[Show] Monday Night Diamond Live #32 - 04.10.2021
#1
This is the Future --- Part 4
02.09.2021
An einem unbekannten Ort ...

Zwei schnelle Schläge treffen einen abgenutzten Boxsack, welcher zu seinen besten Tagen wahrscheinlich einmal weiß war. Der Stoff ist ausgeblichen und an den Stellen, wo eben die Fäuste trafen, sind ein paar rote Flecken zu erkennen. Zwei weitere Schläge folgen, als die Kamera ein Stück herauszoomt und uns einen Einblick in die Szenerie gibt, die man ohnehin schon vermuten konnte. Der Boxsack ist an einem dicken Ast befestigt und die Fäuste, welchen diesen jetzt erneut treffen, gehören Konami. Wenige Schritte von ihr entfernt lehnt Brock mit verschränkten Armen und geschlossenen Augen an einem Baum. Schwer atmend wischt sich die Huntress den Schweiß von der Stirn und entspannt die Fäuste. Ihr Blick fällt auf die aufgeplatzten Knöchel, welche wohl für die roten Spuren auf dem Boxsack verantwortlich sind. Ihre Hände zittern, was darauf schließen lässt, dass dieses Prozedere schon einige Zeit so geht.

Brock Lesnar: Weiter.

Mit einer gewissen Gleichgültigkeit und ohne die Augen zu öffnen, spricht der Predator dieses Wort aus. Der Blick, welchen er dafür erntet, lässt sogar eine Spur von Verachtung erkennen, während Konami sich vorbeugt und die Hände auf die Knie stützt, während sie versucht zu Atem zu kommen. Dass sie seiner Anweisung nicht folge leistet, bringt Lesnar dazu, seine Augen zu öffnen und sich das Szenario anzuschauen.

Brock Lesnar: Weiter !

Konami » Leck ... mich.

Ob Brock sich tatsächlich erhofft hat, dass die Japanerin auf ihn hören würde, wenn er etwas mehr Nachdruck in seine Aussage legt? Wenn dem so war, hat er sich ganz offensichtlich geirrt. Das ist wohl auch der Grund dafür, dass er die Verschränkung der Arme löst und sich auf sie zubewegt. Langsam richtet sich Konami wieder auf und tatsächlich entsteht ein erbitterter Stare Down zwischen den beiden. So fühlt man sich fast zu deren ersten Begegnungen zurückversetzt.

Brock Lesnar: Ich habe dich gewarnt, dass du immer wieder an deine Grenzen stoßen würdest und all das hier war umsonst, wenn du dich davon abschrecken lässt. Hier ist kein Platz für Schwäche! Also mach weiter !

Demonstrativ streckt Brock seinen Arm zur Seite aus und deutet auf den Boxsack, welcher noch immer leicht hin und her schwingt. Der Blick Konamis folgt dem Arm des Hünen, bevor sie nur knapp mit dem Kopf schüttelt und sich von ihm abwendet. Kurzerhand legt Lesnar seine Hand auf ihre Schulter und dreht diese wieder zu sich herum. Noch in der Drehung ballt die Submission Sniper ihre Hand zur Faust und schlägt zu. Hart trifft sie die Wange des Predators und wirkt im nächsten Moment selbst ein wenig erschrocken darüber. Der Kopf Brocks ist zur Seite gerichtet, als er eine Hand zu seinem Kiefer bewegt und diesen einmal kurz zu beiden Seiten verschiebt.

Konami » Ich ...

Egal wie dieser Satz hätte enden sollen, weiter kommt die Japanerin nicht. Dieses Mal ist es seine Faust, die sie am Schädel trifft und zu einer 180 Grad Drehung zwingt. Anschließend sinkt sie auf ein Knie, nur um sich direkt wieder aufzurichten, doch schon einen Schritt später landet sie letztlich doch komplett auf dem Waldboden. So unsanft diese Landung auch war, im Vergleich zu dem Treffer, den sie gerade kassiert hat, kommt das wahrscheinlich einem Federbett gleich.

Brock Lesnar: Was war das ?! So willst Du deine Herausforderungen angehen  ? Willst Du wieder so enden ? Das nächste Mal bin ich vielleicht nicht da um Dich zu retten !

Schwerfällig drückt Konami beide Handflächen auf den Boden und beginnt sich wieder nach oben zu drücken. Brock überbrückt unterdessen die kurze Distanz zu ihr und geht in die Hocke. Seine Hand positioniert ihr kurzerhand auf ihrem Rücken und drückt sie geradewegs wieder auf den Boden. Ein schmerzverzerrtes Stöhnen ist seitens der Huntress zu vernehmen, die wahrscheinlich Gift und Galle spucken würde, wenn sie könnte.

Brock Lesnar: Du richtest deine Wut blind gegen alles und jeden. Dabei ist dir vollkommen egal, ob die Person dir wohlgesonnen ist, oder nicht. Schalte das ab ! Andernfalls wird so etwas wieder und wieder passieren. Verstanden ?

Die Hand des Hünen ruht immer noch auf Konamis Rücken, während er wohl tatsächlich eine Antwort erwartet. So sehr sie auch versucht, sich dagegen zu wehren, in dieser Position kann funktioniert das nur dürftig. So zischt sie ein knappes Ja ... durch die zusammengepressten Zähne, was Brock offensichtlich reicht. Er nimmt die Hand von ihrem Rücken, packt sie grob an dem noch immer bandagierten Oberarm und richtet sich auf. In dieser Bewegung zieht er die Huntress geradewegs mit nach oben und schubst sie anschließend in Richtung des Boxsacks. Unsanft prallt sie gegen diesen und greift mit einer Hand an dessen Befestigungskette, um sich auf den Beinen zu halten.

Brock Lesnar: Wie war das ? Nicht der Pfeil bestimmt das Ziel. Du lenkst den Mittler. Und jetzt ... weiter.

Mit weit aufgerissenen Augen starrt Konami den Hünen ungläubig an, welcher sich mit emotionslosem Blick wieder auf den Baum zubewegt und seine ursprüngliche Pose wieder einnimmt. Ein kurzes Kopfschütteln seitens der Huntress folgt, was wohl dazu dient, die Orientierung wieder zu erlangen. Dem kleinen Cut, welcher sich knapp neben dem Auge aufgetan hat, wird von beiden Seiten keine große Beachtung geschenkt. So lässt Konami den Boxsack wieder los, um sich diesem zuzuwenden. Die Hände werden erneut zu Fäusten geballt und zwei schnelle Schläge treffen den Boxsack ...

... to be continued ~



Der offizielle Themesong von Diamond LIVE! dröhnt aus den Boxen und kurzerhand wird die Halle mit einem lauten und hellen Feuerwerk begrüßt. Sofort sind auch die Fans zur Stelle die ihre Freude live dabei sein zu können nicht verstecken, ihre Schilder hochlaten und lautstark jubeln.

[Bild: 3_20_12_20_3_50_03.png]

Der Qualm verzieht sich langsam und nachdem die Kamera noch einmal durch die Massen schwenkt, werden auch kurz darauf die drei Kommentatoren von der Kamera eingefangen, die diese heutige Show nun mit ihren Worten einleiten werden.

[Bild: 3_20_12_20_3_25_50.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_43_33.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_33_50.png]

Renee Young: "Guuuuuuten Abend, liebes DCW Universe! Hier sind wir wieder mit unserer letzten Show vor dem nächsten großen Pay Per View – Rebellion!"
CM Punk: "Und dementsprechend haben wir heute auch Programm! Immerhin erwarten uns heute gleich 2 Halbfinale um den neuen Titel der Frauen, dem Starlight Title!"
Jonathan Coachman: "Bobbi Tyler wird dabei auf Elayna Black treffen – und Penelope Ford bekommt es mit Kairi Hojo zu tun!"
Renee Young: "Wo wir bei den Damen sind – eröffnen werden die heutige Show Aliyah, die noch immer keine Farben sehen kann und unsere Rückkehrerin Azumi!"
CM Punk: "Aber auch die Herren werden es heute im Ring krachen lassen… Tye Dillinger, Big Damo und Darby Allin gemeinsam in einem Ring!"
Jonathan Coachman: "Und Shinsuke Nakamura wird sich zusammen mit seinem Landsmann Kazuchika Okada gegen die Dark Order in einem 2 on 3 Handicap Match im heutigen Main Event beweisen müssen!"
Renee Young: "Dazu wird es heute offiziell die Vertragsunterzeichnung zwischen Brock Lesnar und Konami auf der einen Seite und Ember Moon und PAC auf der anderen Seite geben!"
CM Punk: "Außerdem werden unsere beiden Champions Ethan Page und El Phantasmo sich noch zu Wort melden – gemeinsam in einer Pressekonferenz!"
Jonathan Coachman: "Wow… das wird ein gigantischer Abend, ich kann es kaum erwarten! Aber jetzt geht’s los hier!"


LADIES AND GENTLEMEN, THE HDBNG CLUB HAS ARRIVED!!! Kaum hat die Show begonnen, da entführt uns eine Schalte in den Backstage-Bereich und zeigt uns den geschlossenen CLUB auf die Kamera zukommen, offensichtlich direkt auf dem Weg zum Locker! Allen Voran natürlich der amtierende World Heavyweight Champion, zur Linken Taeler Hendrix, zur Rechten Matt Taven geht es den Gang entlang. Dahinter, direkt im Schlepptau haben wir auch die beiden Packesel des Clubs, Jimmy Jacobs und Tye Dillinger! Fehlt eigentlich nur… Moment, wo ist Chelsea Green? DA! Die Women’s Championesse folgt mit gesundem Abstand und vor der Brust verschränkten Armen, die sie ganz sicher nicht dort hat, weil das so besonders bequem ist! Aber eines nach dem anderen, zuerst einmal kommen nun ELP, Taeler und Matt vorbei…

Taeler Hendrix
Go luath.

Bitte… was?! Keine Ahnung… Worte, die nicht wirklich zu verstehen sind, spricht Taeler hier vor sich hin, doch scheinbar sind sie auch für niemanden direkt bestimmt, denn ihr Blick bleibt starr geradeaus, während um ihre Mundwinkel schon wieder dieses bösartige Schmunzeln zuckt…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Könntest du das bitte unterlassen?! Hier versteht keiner die Sprache der Schlangen, Dämonen oder des Teufels, du seelenlose Hexe. Genug der Flüche!

Ein Kommentar folgt sogleich von Matt Taven, der an El Phantasmo vorbei in die Richtung von dessen Muse blickt, die den Flamboyant Bonvivant seit zwei Wochen wieder komplett in ihren Händen zu haben scheint. Um Kontra ist er zwar bemüht, doch am Ende ist er doch nur ein Spielball der Dame mit dem höllenfeuerroten Haar… dennoch bekommt sie hier Kontra, denn ja, es ist ihm ein Dorn im Auge, dass sie hier schon wieder Dinge ausspricht, die schwer nach einer Sprache klingen, die ihm unbekannt ist und vermutlich ohnehin einen bösartigen Hintergrund haben wird!

[Bild: rainunicho.png]
Fuck – wie wäre ein Fluch, dass dieser scheiß Knecht Ethan Page die nächste Woche wieder und wieder erlebt, ich diesem unfassbar dummen Nuttensohn also für die Ewigkeit sein beschissenes Maul in einem endlosen Repeat stopfe?!

Und dann äußert sich auch der World Champion, der natürlich sein Titelgold auf der Schulter trägt und diesem mit einer Hand einen festen Halt verschafft – ab nächster Woche sollen… nein… WERDEN es dann zwei Titel sein, die er mit sich trägt! Sein Fokus liegt voll auf diesem Match und diesem Ziel, ja, er möchte die KOMPLETTE Konkurrenz damit nur noch weiter demütigen, indem er ihnen ALLE Titel wegnimmt! Doch damit ist dieses Führungstrio auch am Fokus der Kamera vorbei und die nächsten beiden folgen…

Taeler Hendrix
Du wirst noch etwas Besseres bekommen.

Doch was auch immer sie damit meint - dieses Führungstrio ist nun erst einmal am Fokus der Kamera vorbei und die nächsten beiden folgen…

Jimmy Jacobs
„Sprich sie halt einfach an!“

Tye Dillinger
Ja klar, und dann? Am Ende klinge ich dann nur noch wie ein Esel und kann gar nicht mehr vernünftig reden!

Jimmy Jacobs
„Wo wäre der Unterschied zu jetzt?“

Von Tye ist nur noch ein Schnauben zu vernehmen, ehe er den Kopf zur Seite dreht und das Tempo anzieht, um schnell hinter ELP und seinen Begleitern hinterherzukommen – und auch Jimmy bleibt gar keine andere Wahl, als zu beschleunigen! Und da kommt dann auch noch Chelsea angetrottet…

Chelsea  Green
Das ist doch alles Mist hier… wieso darf ich keinen Ethan Page…?

Leise und sichtlich beleidigt grummelt sie vor sich hin, während sie den anderen folgt. Der Rest des Clubs ist inzwischen angekommen an dem für sie vorgesehenen Locker, allerdings scheint es etwas Stau zu geben…

Tye Dillinger
Was ist denn das für ein Vieh?!

Jimmy Jacobs
„Was denn? Verdammte Scheiße, lasst mich… ich… will auch was sehen… MAAAAN!“

Wollte Taeler hier als Erste die Tür durchqueren, bleibt sie plötzlich doch überrascht stehen, blockiert so auch durch Durchgang für El Phantasmo, der einen kleinen, nicht weiter schlimmen Auffahrunfall produziert und generell ja Tuchfühlung mit seiner Muse nicht abgeneigt ist. Hinter den beiden befindet sich nun auch noch Matt Taven, der über die Schulter von Phantasmo in das Innere blickt und grinsen muss, dahinter wiederum befindet sich Jimmy Jacobs, der natürlich dank seiner Konstitution keine Chance hat, über die Schulter von irgendwem zu schauen. Er versucht hier ein Schlupfloch zu finden, möchte irgendwie zwischen allen, die sich vor ihm befinden, hindurchblicken. Tye Dillinger hat da weniger Probleme, denn dieser Mann ist großgewachsen und auf Zehenspitzen kann er dann auch ins Innere blicken… und Chelsea? Nun, die hat schlechte Karten, befindet sie sich doch ganz hinten…

[Bild: rainunicho.png]
Was ist das denn bitte für ein Scheiße?! Was hat das hier in MEINER Kabine zu suchen?!

Und da beginnt sich der Knoten innerhalb des Türrahmens langsam zu lösen, denn der World Champion schiebt sich an seiner Muse vorbei in das Innere der Kabine und auch diese tritt ein, was ebenso den Weg für Matt Taven frei macht…

[Bild: rainunicho.png]
Schafft den Mist hier sofort raus!

Damit dürften sich dann wohl Jimmy Jacobs und Tye Dillinger angesprochen fühlen – aber um was genau geht es nun eigentlich?! Wir können nun auch endlich etwas erkennen, sehen innerhalb der Kabine einen kleinen Tisch, der dort scheinbar extra mittig im Raum platziert wurde und darauf wiederum einen großen, bunten Blumenstrauß, ein durchaus großgewachsenes Kuscheltier, das schwer nach einem Backenhörnchen aussieht und auch ein Brief wurde davor platziert.

[Bild: sirknapsinkk8m.png]

Nachdem El Phantasmo nun daran vorbeigegangen ist und dem keine weitere Beachtung mehr schenkt, ist es nun Matt, der sich dem Tisch nähert und den Brief anhebt und dessen Front begutachtet, denn ja, dort wurde etwas vermerkt…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Hier steht geschrieben, dass zumindest der Brief für Chelsea ist…

Chelsea  Green
Was ist für mich? Lasst mich durch, ich will das sehen!

Sie ist noch nicht im Locker, doch ihre Stimmung ist bereits schlagartig in eine euphorische Richtung gekippt! Und da kommt sie auch schon durch die Tür herein, schiebt sich durch Jimmy und Tye hindurch und…

Chelsea  Green
OH! MEIN! GOTT!!! IST DER SÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜÜSS!!!!

Wen interessieren hier Brief und Blumen, wenn er da so ein knuddeliges Knuddeltierchen stehen hat?! Wobei Tierchen dabei wohl eine gewaltige Untertreibung ist, denn während Chelsea das Backenhörnchen direkt hoch nimmt und in die Arme schließt, fällt durchaus auf, WIE groß dieses Plüschtier ist… immerhin fast so groß wie Chelseas Oberkörper!!! Allzu lange hält sie das Tierchen aber nicht an sich gedrückt, stattdessen streckt sie ihre Arme wieder von sich, um ihr Geschenk einmal genauestens zu betrachten…

Chelsea  Green
Du siehst aber gar nicht aus wie ein Ethan Page… EEEELPIIIIII????? Ist der von diiiiiiiir?

Von wem wohl sonst?!

[Bild: rainunicho.png]
Das scheiß Ding?! Ganz sicher nicht, Chelsea – du weißt, meine Geschenke gibt es im Hotel.

Aber wer hätte auch erwartet, dass ein El Phantasmo jemanden, selbst wenn es die eigene Frau ist, mit einem Kuscheltier und Blumen beschenkt? Genau… niemand… außer Chelsea Green selbst natürlich. Matt hat derweil noch immer den Brief in der Hand und öffnet ihn in diesem Moment…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Ein Brief für dich, Chelsea…

Ja, Matt präsentiert der Women’s Championesse ein Blatt Papier, das er diesem Moment entfaltet hat. Er blickt auf den Brief, der doch mit sehr viel Sorgfalt geschrieben wurde… oder könnte man hier schon von Kalligraphie sprechen?! Matt jedenfalls setzt dazu an, diesen vorzulesen, wie es scheint…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Liebste Chelsea,

Du bereicherst unser Leben, indem Du uns erlaubst, Dich allwöchentlich auf Deinem bunt-abenteuerlichen Weg des Lebens zu begleiten. Dein positives und reines Wesen ist uns ein Vorbild, Deine Sicht der Dinge öffnet uns die Augen und Dein Erfolg macht uns Mut, zeigt der Welt, dass man auch reinen Herzens die höchsten Ziele erreichen und widrigsten Umstände meistern kann.

Die Impressionen, die Du dabei hinterlassen hast, sind weit tiefgreifender und prägender als Du es dir wohl jemals bewusst machen können wirst. Du hast unser Bewusstsein erweitert und grundlegend verändert, hast uns gezeigt, dass es auch im kompetitivsten Bereich noch einen Platz für Güte, Sorglosigkeit und Lebensfreude geben kann.

Du berührst uns und gehst unter die Haut, Du bist bemerkenswert und eine Rarität von unschätzbarem Wert – wir wünschten, wir könnten Dir jemals die Wertschätzung zukommen lassen, die Du verdienst.

Wir hoffen, sie zumindest im Ansatz mit diesem kleinen Präsent vermitteln zu können - hab viel Freude an dem kleinen Burschen. Hoffentlich vermag er es, deinen Tag zu erhellen.

Bitte ändere Dich niemals und bleib immer diese bemerkenswerte Frau, die wir lieben und schätzen gelernt haben. Ganz egal, was auch geschieht.

Dein Charleston, West Virginia Fanclub


Das war also der Brief des Chelsea Green Fanclubs aus Charleston, West Virginia… immerhin wissen wir nun, woher dieses Geschenk kommt! Matt faltet den Brief wieder zusammen und lässt ihn zurück im Umschlag verschwinden…

[Bild: rainunicho.png]
Fuck, Matt – war dieser abgefuckte Bullshit jetzt echt nötig? Da bekommt man ja Lust, sich die scheiß Kugel zu geben! Jimmy, kümmere dich darum, dass sowas hier nie wieder landet – VERSTANDEN?!

Schon während der Brief vorgelesen wurde, konnte man ihm ansehen, dass ihm sich dabei der Magen herumgedreht hat. Aber das durchzustehen, war am Ende wohl doch einfacher als sich das endlose Gequengel von Chelsea anzuhören, das gekommen wäre, wenn er das alles unterbunden hätte.

Jimmy Jacobs
„Ich…“

Chelsea  Green
Ach was, Jimmy, hör nicht auf ihn, er meint das gar nicht so!

Ach nein? Oh doch! Aber das ist Chelsea eben nicht bewusst… ihre Augen sind gerade allerdings auch nur auf ihr Geschenk gerichtet, immer wieder betrachtet sie es und drückt es dann wieder an sich heran, lässt ihre Hand durch das flauschige Puschelschwänzchen fahren und piekst in die dicken Hamsterbäckchen…

Chelsea  Green
Du bist so knuffig… Elpi, schau doch mal, wie knuffig er ist! Und sein Kopf ist fast so groß wie der von Jimmy!

Jimmy Jacobs
„Chelsea! Hör auf da…“

Tye Dillinger
Lass sie doch, wenn sie doch recht hat!

Eine Aussage, für die Tye Dillinger einen sehr bösen Blick von Jimmy Jacobs kassiert… Apropos böse Blicke… der von Taeler Hendrix ruht noch immer auf Matt Taven, seit sie diesen Raum betreten haben!

Chelsea  Green
Ich habs… ich taufe dich auf den Namen… SIR KNABBERER VON KUSCH-A-LOT! Weil du so kuschelig bist! Und so toll! Und… überhaupt! Oh man, ich muss meinem Fan-Club dafür danken! Die Fans hier in Charleston sind aber auch wirklich etwas ganz Besonderes! Die sind voll toll und so! Ich werde… ich… ich habs! Ich werde ein Video für sie aufnehmen! Und dabei kann ich Sir Knabberer gleich auch noch alles hier zeigen… ja… ja, ich glaube, das ist eine gute Idee. Das mache ich! Also Leute… bis spääääääter!!!

Was wie wo?! Auf einmal zückt Chelsea ihr Handy und stürmt los, wuschelt dabei noch einmal mit der Hand durch Jimmys Haare und verlässt dann mit unglaublich guter Laune den Locker, um den restlichen Club sich selbst zu überlassen…

Jimmy Jacobs
„Ey! Wieso immer ich?!“

Taeler Hendrix
Keine Sorge, Jimmy. Das wird sich schon bald ändern.

Was meint sie nun schon wieder damit? Ihr Blick bleibt jedenfalls weiterhin bei Matt Taven, während sie sich nun aber ELP annähert. Das Grinsen, das Matt soeben noch im Gesicht hatte als er den enthusiastischen Abgang von Chelsea verfolgte, weicht in diesem Moment, denn nein, dieser Blick von Taeler verheißt nichts Gutes – aber wann ging auch mal von Taeler etwas Gutes aus?! Dennoch ist dieser nochmal anders, lässt das Blut geradezu gefrieren… so nah sie sich zuletzt wieder kamen, so bedrohlich sind Ausstrahlung und Worte ihrerseits.

[Bild: rainunicho.png]
Jimmy, hör auf rumzuheulen und räum mit Tye den verdammten Rest dieser Fanclub-Scheiße weg! Und dann stell dich darauf ein, dass du erst Tye da raus begleitest und später mit zu dieser Pressekonferenz kommst, wo der Untergang von diesem Page-Bastard besiegelt wird, ich will dich kleinen Wichser dort in Top-Form – oder gibt es damit auch irgendein Problem?!

Die letzte Frage lässt vermuten, dass das besser kein Problem für Jimmy Jacobs sein sollte, denn das klingt doch schon ein wenig genervt und aggressiv. Sein Blick liegt im Anschluss dann wieder bei seiner Muse, deren Anblick eben wirklich verdammt inspirierend ist und die Laune immer wieder zu verbessern vermag…

Jimmy Jacobs
„Natürlich nicht, Phantasmo!“

Als würde Jimmy seinem Chef widersprechen… allerdings fügt er leise doch noch eine Kleinigkeit hinzu…

Jimmy Jacobs
„Wieso immer ich…“

Und mit dieser Frage verabschieden wir uns erst einmal aus dem Locker des HDBNG CLUBs…

Renee Young: "Chelsea hat einen eigenen Fan-Club!"
CM Punk: "Ich weiss nicht… kam euch der Inhalt von diesem Fan-Brief nicht auch irgendwie bekannt vor?!"
Jonathan Coachman: "Ne, wieso? Ist doch auch vollkommen egal, denn das wird gleich alles eh entsorgt!"
Renee Young: "Das finde ich nicht richtig! Immerhin hat Chelsea die Sachen geschenkt bekommen!"
CM Punk: "Na das, was ihr offensichtlich wichtig ist, hat sie ja schon mitgenommen!"
Jonathan Coachman: "Und das, was ELP wichtig ist, dürften wir jetzt auch wissen – das ist heute Abend die Pressekonferenz!!"


Das Show Opening ist erst ein paar Minuten alt, die Fans sind auf einen ereignisreichen Abend eingestellt. Nach einem kurzen Cut ist eine junge Blondine in Großaufnahme zu sehen, für die Charleston zu einem besonderen Pflaster werden kann. Sollte sie ihr Halbfinale Match gegen Elayna Black gewinnen, fehlt ihr nur noch ein Sieg, um sich zur ersten Starlight Championesse krönnen zu lassen. Wie man sich denken kann, ist das sehr aufregend für die Engländerin...obwohl sie schon einiges erlebt hat in ihrer bisherigen Karriere. Im Gegensatz zur Vorwoche ist Bobs heute extra früher zur Halle gefahren und trägt bereits ihr Ring Outfit. Während sie langsam einen Fuß vor den Anderen setzt, lässt sie ihre Schultern im Uhrzeigersinn kreisen, um sich weiter zu dehen und auch etwas locker zu machen. Ohne ein großes Ziel streift sie durch einen Gang. Einerseits hatte sie Sorge, dass ihr in der Kabine die Decke auf den Kopf fallen könnte. Andererseits würde sie gerne die Unstimmigkeiten mit Shotzi Blackheart klären, die sich in der Vorwoche aufgetan haben. Dabei hat Bobbi nicht gemerkt, dass Tegan Nox für eine Ablenkung gesorgt hat. Vielleicht hat es ihr die Grünhaarige nicht übel genommen...dennoch beschäftigt es die Britin. Nur stellt sich für sie die Frage, ob sie das jetzt nochmachen soll...oder lieber nach dem Fight? Während Bobbi die Pros und Contras abwägt, merkt sie fast gar nicht, wie sich ihr Weg mit dem einer anderen Person kreuzt...

Bobbi Tyler: Oh...hey! Lange nicht gesehen, was? Wie geht es dir denn?

Freundlich lächelt Bobs der Person zu, die noch nicht im Bild zu sehen ist. Shotzi oder AJ Lee können es nicht sein, da sie diese erst am vergangenen Monta gesehen hat.
Die Kamera fängt sie ein und da steht Aliyah, die sich nach ihrem Match ein Kühlpack aus der Krankenstation geholt hat. Die Fans bejubeln sie nochmal, denn auch schon wie in der letzten Woche hat sie eine sehr starke Leistung gezeigt. Dementsprechend zufrieden sieht sie auch aus, denn Azumi ist immer eine riesen Herausforderung.

Aliyah:
Erstmal hallo Bobbi. Stimmt wir haben uns sehr lange nicht gesehen, aber so grau und trist ist das auch nicht, als würde ich die Farben alle sehen. Ich will aber nicht schon wieder weinerlich klingen, dass regel ich schon. Es geht mir ganz gut. Azumi hat mir ordentlich einen mitgegeben, aber ich habe ihr alles entgegen gebracht. Es war geil, doch kaum damit zu vergleichen, was dir vielleicht bevorsteht.

Aliyah scheint zufrieden, auch wenn sie gezeichnet ist. Bobbi hingegen hat wirklich einen wichtigen Abend vor sich, der sie mit nur einem weiterem Sieg zu Rebellion bringen könnte, um um den neuen Frauen Titel anzutreten.

Aliyah:
Noch ein Sieg richtig? Dann hast du die goldene Chance die ERSTE Starlight CHampionesse zu werden. Muss sagen hört sich schon cool an, aber Elayna scheint eine krasse Aufgabe zu sein. Das wird ein spannendes Match, was ich mir sicher anschauen werde. Doch erstmal Respekt. Mir würde gerade so der Arsch auf Grundeis gehen und du bist echt cool drauf. Wie machst du das?

Es beeindruckt die Kanadierin schon sehr, es kann aber auch sein, dass sie das nicht richtig einschätzt.
Bobs freut sich durchaus Aliyah zu begegnen. Ihr erste und bisher auch letzte Begegnung war sehr angenehm, auch weil die gebürtige Kanadierin sofort Pluspunkte bei der Blondine sammeln konnte. Daher wirkt Aliyah sehr ehrlich, weshalb die schmeichelnden Worte dementsprechend positiv aufgenommen werden. Trotzdem will Bobs nicht sofort zugeben, dass sie gerade über ihre Situation mit Shotzi nachgedacht hat und vermutlich deswegen so ruhig wirkt.

Bobbi Tyler: Das scheint nur so...ich bin vor meinen Matches eben immer sehr konzemntriert. Solltest mal sehen, wie es in mir aussieht...da ist alles durcheinander und mehr als aufgeregt. Ich meine...alleine die Chance auf einen Titel zu bekommen ist eine verdammt große Sache. Aber dann noch die ERSTE zu sein...wow, wenn du das schaffst, hast du auf jeden Fall Geschichte geschrieben. Der Weg bis dahin ist steinig. Elayna ist beeindruckend...ich habe mir ihr Match gegen AJ genau angesehen. Puh...sie präsentiert eine Welt, die mir total fremd ist. Gerade sowas wie Tarot Karten, Ouija Brett und so weiter...ne, danke...

Ein leichter, eiskalter Schauer jagt der Blondine über den Rücken, als sie das erwähnt. In diesem Moment wird ihr bewusst, dass sie sich noch viel zu wenig mit der Backstory von Elayna Black auseinander gesetzt hat. Gut, sie hat das Match aus der Vorwoche gesehen...aber da fehlt noch einiges. Das Mysteriöse und Unheimliche, das Black umgibt, könnte später zu einem Problem werden. Aber wenn man Championesse werden will, muss man jede Hürde meistern...und Bobs ist bereit es auch mit Elayna aufzunehmen.

Bobbi Tyler: Aber dir auch noch Glückwunsch zu deinem Sieg letzte Woche! Sich gegen zwei Gegnerinnen auf einmal durchzusetzen ist immer beeindruckend für mich. Die DCW Welt soll ja auch sehen, was sie von Alyiah erwarten können.

Genug von Elayna für den Moment...Bobbi will sich nicht zu sehr verrückt machen. Sie bezieht lieber auch die Leistungen ihrer Gesprächspartnerin mit ein, damit diese sich nicht ausgeschlossen fühlt.
Aliyah muss diesen Fakt sogar ein bisschen belächeln, denn eigentlich ist das noch nicht alles was sie kann. Immer noch hält sie was zurück, weil sie das wichtige niemals aus den Augen verlieren möchte.

Aliyah:
Naja da scheinen wir beide mit etwas konfrontiert zu sein, was wir nicht verstehen. Was wir noch bis vor kurzem für Unfug und Tricks gehalten haben, doch wenn man darunter leidet kommen einem die Zweifel. Dennoch kann man dagegen ankämpfen. Erst wenn man sich fürchtet hat man eigentlich schon verloren.

Deswegen will Aliyah auf nichts in der Welt diese Furcht zeigen. Das alles ist ihr Leben und das lässt sie von Niemandem bestimmen, auch von keiner Taeler Hendrix. Am Ende gab es noch für alles eine Erklärung und das Ende ist ja in Sicht. Das soll aber vor allem Bobbi nicht belasten.

Aliyah:
Deswegen sei zuversichtlich und zeig, dass Bobbi sich nicht vor schwarzen Farben und ein paar Spielkarten fürchtet. Dann ist sie auch nur eine Frau, die man besiegen kann. Sicher ist sie gut und du wirst wieder alles aus dir herausholen müssen, aber das muss ich dir doch nicht sagen oder? Das Ziel ist schon vor Augen, also hol es dir zum Greifen nah ran, denn das Ende ist ab jetzt vollkommen offen.

Da sieht auch Aliyah das Ganze ein bisschen durch die Augen der Fans, die sicher ihre Lieblinge haben, doch jeder hat die Qualität bewiesen und nun entscheiden nur noch Kleinigkeiten, die zwischen Sieg und Niederlage stehen.

Aliyah:
Ja das Match hat mir einfach alles abverlangt, doch auch wenn ich letzte Woche Azumi schlagen konnte, so ist das Eins gegen Eins nochmal eine gaaaanz andere Sache. Azumi ist eine so große Herausforderung, dass es sehr schwer wird. Ich muss alles geben, aber ich will auch mal irgendwann eine Chance auf etwas haben und dann muss ich denke ich sowieso an ihr vorbei.

Ja Aliyah hat auch Ansprüche, die sich nicht nur um Hendrix drehen. Deswegen lässt sie sich auch nicht verbiegen und versucht dennoch die wxotic wild cat zu bleiben.
Bobbi lächelt ihr dankbar zu und nickt bei ihren Worten zu Elayna. Vor allem einer Aussage stimmt sie zu...wenn sie Angst zeigt, hat sie schon verloren. Ihre Kontrahentin wird sicher auf Einschüchterung setzen, was in gewisser Hinsicht bei der Britin schon funktioniert hat. Bobs muss sich eben auf das reine Match konzentrieren, dann dürften die "Nebengeräusche" keine wirklich große Rolle mehr spielen.

Bobbi Tyler: Nein, das musst du mir tatsächlich nicht sagen. In meiner Karriere musste ich schon sehr oft an meine Grenzen gehen...wie vor ein paar Wochen gegen Toni Storm. Aber gerade das macht mich stärker, daran wachse ich. Und ich denke mir sowieso...wenn ich eine Elayna Black schlagen kann, bin ich auch bereit für einen Run als Championesse. Vielleicht ist es jetzt ein wenig zu hochgegriffen...aber ich würde meinen Fight heute schon mal als ultimative Generalprobe bezeichnen. Aber gut...später wissen wir eh mehr, was?

Bevor sie doch noch leichtsinnig wird, bremst sich Tyler selbst. Zuviel Angst zu haben bringt nichts...aber Black auf die leichter Schulter zu nehmen wäre noch leichtsinniger. Das Beste, was die Blondine akutell machen kann, ist sich, so gut es geht, auf den Kampf vorzubereiten...wie sie es eben bei jedem anderen Kampf auch macht. Das heißt dann aber auch, dass Shotzi warten muss.

Bobbi Tyler: Ein One on One hatte ich mit Azumi bisher noch nicht. Aber ich kann mir gut vorstellen, dass das nochmal eine ganz andere Angelegenheit ist, wenn sie sich ganz auf dich konzentriert. Nicht umsonst prägt sie die Womens Division der DCW schon so lange. Für mich ist sie eine der Besten hier...und wie du sagst, wenn du etwas erreichen willst, musst du früher oder später auch an ihr vorbei. Aber das kannst du packen...da bin ich mir sicher! Wer weiß...vielleicht halten wir Beide ja früher oder später beide Gürtel in der Division!

Durch die Einführung des Starlight Titels verteilt sich der Konkurrenzkampf unter den Frauen ein wenig. So kann es zwei Titelträgerinnen auf einmal geben. Da sich Bobbi aktuell ganz auf den neuen Belt konzentriert, würde sie es einer Aliyah durchaus gönnen, wenn diese nach dem Womens Championship greift. Natürlich würde Bobs das genauso Shotzi, Konami oder AJ Lee gönnen.
Aliyah kann wirklich nur bei jedem Wort zustimmen und heute wird sich wieder zeigen, wie weit sie wirklich nach ihrem Sieg in der letzten Woche ist. Azumi ist ein echter Gradmesser und wenn sie hier bestehen sollte, dann……..

Aliyah:
Du hast Recht. Leider hatte sie noch nicht die Chance die sie verdient, denn anders wäre sie vielleicht immer noch, oder schon mal Championesse gewesen. Ich muss alles was ich habe heute investieren und selbst wenn ich heute verliere, weiß ich dass ich noch was zu tun habe. Deswegen mach ich mir auch erstmal keine Illusionen, doch bei dir sehe ich da alle Chancen und bei einer Sache gebe ich dir Recht. Das Bild sehe schon richtig geil aus.

Aliyah muss grinsen und mit einem Auge zwinkern, denn selbst wenn sie heute gegen Azumi gewinnen sollte, steht immer noch viel zwischen ihr und dem Titel. Bei Bobbi ist das anders. Noch zwei Siege. Nicht mehr, aber auch nicht weniger, daher ist vielleicht auch die Aussage der Generalprobe nicht wirklich angebracht.

Aliyah:
Generalprobe würde ich so nicht sagen. Ich halte es eher für noch zwei Titelmatches, die du beide gewinnen musst. Eines hast du erfolgreich bestanden. Das auch noch gegen eine Freundin wenn ich mich nicht irre. Wer kennt dich besser? Niemand! Also arbeite jetzt wieder damit und gib alles, dann bist du die erste Starlight Championesse. Also ich drücke dir die Daumen. Viel Glück Bobbi.

Aliyah bietet Bobbi einen Fistbumb an und gibt damit ein Versprechen ab, dass beide alles geben und versuchen ihren Zielen ein Stück näher zu kommen.
Ja, "Generalprobe" war dann vielleicht doch eher der falsche Ausdruck. Aber Bobbi hat das auch eher im übertragenen Sinn gemeint, dass ein Sieg über Elayna Black eine wirklich große Bedeutung für sie hat. An sich findet Tyler den Vergleich von Aliyah passender...sie hat zwei Title Matches noch vor sich. Mit einem Lächeln erwidert die blonde Britin den angebotenen Fistbumb.

Bobbi Tyler: Danke Aliyah, das bedeutet mir wirklich sehr viel! Ich werde definitiv alles geben und nach bestem Gewissen wrestlen. Mit dir als moralische Unterstützung kann doch an sich nichts mehr schief gehen.

Grinsend zwinkert Bobs der gebürtigen Kanadierin noch zu und hebt zum letzten Gruß die Hand. Aliyah hat ihre Pflicht getan und kann jetzt entspannen. Für Bobbi wird es in einigen Augenblicken verdammt ernst. Doch davor will sie nochmal in ihre Kabine zurück. Fade off.

Renee Young: "Eine Generalprobe wird das sicher nicht gegen Elayna Black werden."
CM Punk: "Da stimme ich dir zu. Ich denke Bobbi wie auch Elayna wird nachher All In gehen um sich das Ticket für Rebellion buchen zu können."
Jonathan Coachman: "Buisiness oder Holzklasse, Punk? Haha."


Die letzte Show von Diamond Live, bevor es zu einem weiteren PPV des Diamond Wrestlings gehen wird. Dieses Mal heißt der ganze Spaß Rebellion und man kann sich sicher sein, dass am heutigen Abend auch die letzten Weichen für diesen PPV gestellt werden. Allem voran bei dem Mann, den man nun auf dem Titantron zu Gesicht bekommt - und die Fans gleichermaßen durchatmen. AJ Styles ... auch wenn er letzte Woche sein Match gewinnen konnte, war der weitere Verlauf für AJ kein wirklich guter. Denn sein Treffen mit Andrade und seine Zweifel zu diesem Ganzen haben sich bestätigt - denn es war wie erwartet eine Falle vom Mexikaner, aber AJ schien diese feige Attacke wohl einigermaßen gut überstanden zu haben und so läuft er ziemlich lässig durch den Backstage Bereich. Dabei scheint der Mann auch irgendjemanden zu suchen - Andrade vielleicht? Nein, dazu wirkt AJ viel zu entspannt und ja, man kann auch ein leichtes Grinsen in seinem Gesicht wahrnehmen, als er wohl die Person gefunden hat die er suchte. So läuft er ziemlich eilig auf diese zu ... und schien um sein Vorhaben auch kein großes Geheimnis machen zu wollen.

AJ Styles:
»Daaaa ist ja genau die Frau die ich gesucht habe. Du musst mir helfen ... und es ist wirklich verdammt wichtig und ganz sicher keine blöde Anmache.«

So strahlend wie AJ nun guckt, können sich die Fans wohl schon denken welcher Frau der Phenomenal One hier gegenübersteht. Denn es ist die mit der er sich vergangene Woche unterhalten hat. The Role Model Bayley, die jetzt zu sehen ist. Die Kalifornierin hat bis gerade auf ihr Smartphone gestarrt bis ihr Kollege sie angesprochen hatte. Auch sie scheint erfreut über sein Erscheinen zu sein. Ihr Smartphone landet erstmal in der Tasche und somit widmet sie sich ganz ihrem Gegenüber.

Bayley
"So, ist es das nicht? … Okay wie kann ich dir denn helfen?"

Auch wenn Bayley gerne was zu lachen hat erkundigt sie sich erstmal darüber was Styles möchte, denn vielleicht ist es etwas ernstes. Einmal kurz durchgeatmet, fasst sich AJ ein Herz und spricht drauf los ... in der Hoffnung das es kein Fehler ist.

AJ Styles:
»Fuck, ich weiß das wir uns noch nicht so gut kennen und ich kann verstehen wenn du nein sagst, oder mir in diesem Fall nicht helfen willst - aber. Falls du es mitbekommen hast, hat mich dieser mexikanische Blumentopfhändler letzte Woche ziemlich übel zugerichtet. Wo ich weiß das ich daran auch selber Schuld bin, weil niemand in einen Pool voller Krokodile springen würde. Aber ich will das so nicht stehen lassen und El Idioto eine Falle stellen ... und mein Anhaltspunkt ist der, dass dieser schmierige Mongole hübschen Frauen nicht widerstehen kann.«

Okay, dass AJ einen Plan hat scheint nicht offensichtlicher sein zu können ... und das er mit seinem letzten Satz auch Bayley mit einbezogen hat ist auch nicht überraschend. So geht er einen Schritt auf das Role Model zu und sein Grinsen spricht dabei eine eindeutige Sprache.

AJ Styles:
»Und da kommst du ins Spiel.«

Jetzt schien AJ aber erst einmal abwarten zu wollen, wie Bayley auf diese Sache reagiert - kann ja auch gut möglich sein, dass sie sich nun schlagartig umdreht und AJ stehen lässt. Diese scheint sich sehr geschmeichelt zu fühlen, dass AJ Styles zu ihr kommt weil er eine hübsche Frau sucht. Das kann sie auch einfach nicht auf ihrem Gesicht verbergen.

Bayley
"Wie könnte man denn da nein sagen?"

Dabei scheint ihr nicht mal wirklich bewusst zu sein was sie überhaupt tun soll was sie sich auch selbst jetzt anfängt zu fragen.

Bayley
"Was genau müsste ich denn tun?"

Da wirkt AJ schon einmal sichtlich erleichtert, dass Bayley hier zunächst nicht direkt das Weite gesucht hat.

AJ Styles:
»Eigentlich nicht viel. Du müsstest ihn aufsuchen und ... schöne Augen machen, ihn um den Finger wickeln und ihn am Besten in deine Umkleide locken.«

Dahin weht also der Wind. Es ist deutlich zu hören was AJ hier verlangt und jetzt ist natürlich die Frage was passiert wenn man ihn in die Umkleide gelockt hat - und nach einem kurzen Augenblick rückt AJ auch erneut mit der Sprache heraus.

AJ Styles:
»Wo ich dann warte ... und ihn mit Blacky begrüße. Blacky ist im übrigen mein Baseballschläger und bevor du dir einen Kopf machst, passiert dir da nichts ... Andrade ist da der einzige der bearbeitet wird.«

Erst als es Styles näher erläutert wird Bayley wirklich bewusst, was auf sie zukommt. Und obwohl sie gerne helfen würde scheint ihr flau im Magen.

Bayley
"Ich soll ihm also was vorspielen … okay dafür kennen wir uns noch nicht gut genug … wenn du willst, dass das was wird nimmst du besser nicht mich. Nicht dass ich dir nicht behilflich sein will. Nur bin ich eine miserable Schauspielerin. Ich falle super schnell aus der Rolle und am Ende geht es für dich noch nach hinten los …"

Man sieht Bayley an, dass es ihr Leid tut. Zu gerne würde sie da mitspielen, doch scheint sie ihr Gegenüber nicht enttäuschen zu wollen und so ist sie ehrlich zu ihm. Für einen Augenblick kippt das die Stimmung bis der Kalifornierin ein Licht aufgeht.

Bayley
"… Ich wüsste da wen! Sie wäre bestimmt besser für diese Aufgabe geeignet. Liv! Wenn du mich im Magazin gesehen hast, dann bestimmt mit ihr. Und wenn sie hört was du vorhast wird sie da auf jeden Fall mitziehen… Blacky klingt auf jeden Fall cool. Das Autogramm von letzter Woche steht immer noch aus. Und ich weiß jetzt auch wo ich mich verewigen will."

Immerhin etwas anderes als seinen Namen auf einem Bild oder einem Magazin zu verewigen. Das wäre doch eine anständige Vermittlungsgebühr für The Role Model.

AJ Styles:
»Liv? Und du meinst das sie das wirklich tun würde? Immerhin kenne ich sie noch nicht ... aber wenn du meinst das sie mir diesen Gefallen tun würde, könntest du das doch bestimmt arrangieren, oder?«

Bewusst versucht AJ das Role Model dazu zu bringen, dass sie mit Liv spricht - denn wie er ja schon selber gesagt hat, kennt er das Gamer Girl noch nicht und aus diesem Grund will er auch nicht direkt mit einem Gefallen zu ihr kommen. Aber immerhin scheint es für AJ noch eine kleine Hoffnung zu geben - vorausgesetzt der Vorschlag mit Liv kann in die Tat umgesetzt werden.

AJ Styles:
»Denn ich möchte nicht unbedingt bei einem ersten Treffen mit ihr, direkt etwas von ihr verlangen, verstehst du? Klar, im Prinzip schon aber wenn du das übernimmst, sieht das ein bisschen besser aus und .... Blacky würde sich sicher freuen, wenn du dich auf ihm verewigst.«

Dass die Lösung von Bayley ankommt ist schon mal beruhigend. Auf Liv ist Verlass. Das weiß die Kalifornierin. So zückt sie ihr Smartphone von dort hervor, wo sie es vorhin versteckt hatte.

Bayley
"Sie wird dir auf jeden Fall helfen. Vor allem bei solchen Späßen. Ich schreib ihr auch direkt mal dann mache ich das klar für dich."

Bayley lässt keine Zeit vergehen und textet drauf los. Als sie schließlich fertig war schaut sie wieder hoch zu The Phenomenal One.

Bayley
"So erledigt… Also was Blacky betrifft. Ich hoffe du hast nicht vor eine Straftat damit zu begehen? Nicht dass dann mehrere Auto zerdeppert werden und dann findet die Polizei das Tatwerkzeug mit meinem Namen drauf… Sorry. Das ist glaub ich etwas zu viel von Liv´s Videospielen."

Zumindest hat das Szenario ein Hauch von Grand Theft Auto so wie The Role Model es beschreibt.

AJ Styles:
»Die einzige Straftat die ich heute begehen werde, ist die, dass Allrad eine ordentliche Gratisbehandlung von mir und Blacky bekommen wird ... sollte das mit Liv und deiner Idee klappen, natürlich. Aber du hörst dich zuversichtlich an.«

Als AJ erwähnt was er mit Andrade anstellen will, merkt man auch sofort wie ernst AJ bei diesem Gedanken wird. Auch kein Wunder, wenn man nur an die letzte Woche denkt - wo er hinterhältig und feige angegriffen wurde. Als nächstes folgt ein Klingelton von Bayleys Handy. Sie hat eine Benachrichtigung, die die Kalifornierin direkt checkt.

Bayley
"Wenn man vom Teufel spricht. Sie hat sich soeben gemeldet… Okay. Am besten ich rede dann mal persönlich mit ihr. Ich hoffe, dass das für dich gut ausgeht. Wir sehen uns."

Mit einem Nicken und einem Lächeln verabschiedet sich die Kalifornierin und eilt regelrecht um die Sache für The Phenomenal One klar zu machen. Dieser nickt nun ebenfalls und zeigt auch noch einen Daumen nach oben - ehe Bayley aus dem Bild verschwindet und der Phenomenal One dabei ziemlich positiv gestimmt hinterherblickt. Einen Moment später schaltet sich das Bild ab und es wird zurück in die Halle geschaltet.

Renee Young: "Wenn der Plan aufgeht und Liv den Köder spielt, steckt Andrade in ziemlich großen Schwierigkeiten."
CM Punk: "Dazu muss aber auch wirklich alles klappen ... und er muss auf diesen Trick reinfallen."
Jonathan Coachman: "Ich glaube kaum dass das aufgehen wird. Immerhin hat Andrade doch Penelope."


Laute Stimmen hallen durch die Gänge der Katakomben, hier in der Arena Charleston - West Virginia. Nicht nur das mobile Kamerateam der DCW hat diese bereits aufgeschnappt. Auch einige Worker der DCW-Backstage-Crew schauen sich verwundert um, denn all zu viel ist nicht zu verstehen. Langsam folgt das Kamerateam der Quelle, der lauten Auseinandersetzung zu einer halboffenen Tür einer Umkleide. Ehe ...

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... WAS SOLLTE DAS, SHIN?!? ... Reichts es dir nicht, genug Chaos schon angerichtet zu haben? Musst du immer wieder Öl ins Feuer gießen? ... Was bezweckst du damit?!? ..." «««

Grinsend hört sich der rote Tiger die doch schons ehr ernsten und lauten Worte seines Landsmannes und Freundes an. Es ist selten, dass der Drache seine Stimme derart erhebt. Jedoch scheint das den Rockstar nicht sonderlich zu beeindrucken.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Pahaha. ... Warum auch nicht? ... Dieser Kink-Verein hat es nicht anders verdient. Wird Zeit, dass jemand mit denen Mal den Boden aufwischt und Stiefel in ihre Ärsche verteilt. ... Außerdem ohne ein bisschen Aggressivität ... macht es doch nur halb so viel Spaß. ... Pahaha. ..." «««

Süffisant klopft Shin auf die Schulter von Okada.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Außerdem ... hab ich s damit wohl geschafft, dass du deinen faulen Arsch mal wieder hochbekommst und deinen Drachenhintern hierher bewegt hast. ... Tadaaaa! ... S H I N S U K E - N A K A M U R A ... Drachendomteuer! ... Pahaha. ..." «««

Doch etwas ruppig schubst der Rainmaker seinen Landsmann von sich und macht einen Schritt auf ihn zu.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Vorsichtig Shin! ... Wenn du denkst, dass ich für dich das Kindermädchen spiele und den Mist ausbade, welchen du ständig anrichtest ... hast du dich geschnitten! ... Ich bin nur hier, damit du dir nicht vollends dein eigenes Grab schaufelst! ... und ich mir es ebenfalls ein Dorn im Auge ist, was dieser Dark Order Verein meiner Schülerin ... *ähm* ... mit Miss Azumi angestellt hat. Hast du mich verstanden? ..." «««

Doch die Worte scheinen weiter kein Gehör beim Rockstar zu finden, freut dieser sich eher darauf nachher seinen Frust an den "Minions", wie er die Gefolgsleute Evil Uno's, Stu Grayson's und Anna Jay's, nennt auszulassen. Doch als das Thema Azumi aufkommt, wird der Blick dennoch etwas ernster.

[Bild: 3_14_01_21_6_02_46.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_51_46.png]

Wie passend, dass da geradewegs wer in der Tür steht. Wenn man vom Teufel spricht.

Azumi » So oder so ... wenn ihre beide nicht am gleichen Strang zieht, macht ihr es euch nur schwerer, als es ohnehin schon sein wird.

Wahre Worte und bei ihren Erfahrungen mit der Dark Order kann man davon ausgehen, dass Azumi definitiv weiß, wovon sie hier spricht. Eine leichte Zeit war das für sie keineswegs, doch am Ende hat sie es zu mindestens geschafft, einen Sieg über Anna Jay zu erringen. Alles was sich danach abgespielt hat, dürfte allerdings weniger zu ihrer Zufriedenheit verlaufen sein. Sonderlich lange bleibt ihr Blick allerdings nicht ernst, sondern wandelt sich recht schnell zu einem freundlichen Lächeln.

Azumi » Freut mich, euch beide wiederzusehen.

Da schauen aber beide nicht schlecht, als das leibhaftige Super Sonic Boom vor ihnen steht. Lang ist es her, dass man sich gesehen hat. Viel ist passiert.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... BOOOM! ... Da bis du ja! ... Wo hast du dich denn rumgetrieben?!? Meine Güte! Euch kann man auch nicht mal 5 Minuten aus den Augen lassen ..." «««

Da wird die kleine Japanerin gleich mal vom roten Tiger herangezogen und gedrückt. Soso der Herr in Rot macht sich also Sorgen ...

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Musst du gerade sagen ... Dark Order Schreck Nakamura ... von wegen 5 Minuten aus den Augen lassen ..." «««

Wo der Drache recht hat ... Aber Kazuchika will sichtlich die freudige Stimmung nicht killen. Auch ihm ist anzumerken, dass er sichtlich erfreut ist, die Fighting Princess wohlbehalten hier anzutreffen. Ein seichtes und respektvolles Nicken mit einer angedeuteten Verbeugung folgt zu ihr, als sich Shinsuke noch um ihren Hals wickelt.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Shin nun lass sie doch mal los und atmen ... seit wann bist du so eine Klette. ... Ist deine schwarze Blume etwa auch so kuschelbedürftig? ... Giggle ..." «««

Ein böser Blick fliegt herüber zum Rainmaker seitens des Rockstars.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... ICH GEB DIR GLEICH, FREUNDCHEN! ..." «««

Harmonie sieht wirklich anders aus. Und die wollen nachher als Team gegen Angels, Cuttler und Vance antreten? Haben die sich das gut überlegt?
Man könnte fast sagen, es geht da weiter, wo es letzte Woche aufgehört hat. Eine weitere stürmische Umarmung für Azumi, welche diese natürlich nur zu gerne erwidert. Ebenso wie den erfreuten Blick des Rainmakers. Wenn sie könnte, würde sie sich wahrscheinlich ebenfalls überzeugen. Das gestaltet sich gerade allerdings eher schwierig. Jedenfalls bis der Rockstar von ihr ablässt, um Kazuchika anzukeifen.

Azumi » Ich meinte das eben übrigens ernst ...

Ernste Worte. Prinzipiell nichts, was man seitens der Fighting Princess nicht schon gesehen hätte - wenn auch eher selten. Natürlich war das nur ein Scherz seitens Kazuchika, doch förderlich ist das sicher nicht, um die beiden Samurai wirklich auf die gleiche Seite zu bekommen.

Azumi » Ich denke, euch beiden ist selbst bewusst, dass ihr es nicht nur mit den dreien zu tun bekommen werdet. Wenn ihr zu sehr miteinander beschäftigt seid, sehe ich da schwarz.

Wow. Dass Super Sonic Boom mit dieser Aussage einen guten Punkt hat, sollte außer Frage stehen. Zwar ist davon auszugehen, dass sich ihre beiden Landsmänner darüber selbst im Klaren sind, doch die kleine Erinnerung an diesen Umstand, ist offensichtlich notwendig. Es dauert nur einen Bruchteil einer Sekunde, bis beide den Zeigefinger erheben und auf sich gegenseitig hinweisen.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Sag das ihm! ..." «««

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Sag das ihm! ..." «««

Ok das war schon witzig. Kazu und Shin schauen sich ebenfalls etwas verwundert an, ehe wieder sich zu Azumi gewendet wird.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Mach dir mal keine Sorgen, Boom. Notfalls schleife ich den feinen Herr da drüben durch das Match und schalte diese 3 Hampelmänner alleine aus! ..." «««

Doch da kommt nur sarkastisches Gelächter von der anderen Seite.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Jaja. ... Genau. ... So wie beim letzten Mal? Also du dich wieder mal überschätzt hast und ich dir deinen Pelz retten musste? ... Überschätz dich und unterschätze die Dark Order nicht. Wie oft soll ichs dir noch sagen? ... Aber Apropos ..." «««

Da fällt der Blick des Samurai nun zu Azumi.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Mich umtreibt doch das Verlangen zu erfahren, was euch die Dark Order angetan hatte, Miss Azumi ... und womit euer verschwinden danach zu erklären war? ... Schließlich scheint dies ja der Grund gewesen zu sein, weswegen der Herr Tiger ja dort so einen Radau veranstaltet hat. ..." «««

Bestätigend deutet die Japanerin auf Kazuchika, als dieser den Rockstar ermahnt, die heutige Herausforderung doch bitte ernst zu nehmen. Wenigstens einer der beiden scheint ihre Worte ernst zu nehmen. Und anschließend geht es definitiv da weiter, wo es in der letzten Show aufgehört hat. Ein weiteres Mal diese Frage, deren Antwort nicht nur den Rainmaker interessiert, wie wir aus der vergangenen Woche wissen.

Azumi » Japan. Von dem, was ich mitbekommen habe, bin ich ja nicht die einzige, die es mal wieder in die Heimat gezogen hat. Nicht wahr?

Zweifelsohne. Immerhin hat es auch die beiden Samurai in der kürzeren Vergangenheit ins Land der aufgehenden Sonne verschlagen. Doch etwas Neues erzählt die Fighting Princess damit keineswegs. Auch wenn da bekanntlich mehr dahinterzustecken scheint. Doch auch gegenüber ihren beiden Landsmännern scheint sie diesbezüglich nicht mehr preisgeben zu wollen.

Azumi » Das hat allerdings nichts mit der Dark Order zu tun ... wie genau kommt ihr darauf?

Mit einem fragenden Gesichtsausdruck verschränkt Super Sonic Boom die Arme vor der Brust und neigt den Kopf leicht zur Seite. Für sie macht diese Herleitung offensichtlich nicht allzu viel Sinn. Scheinbar bemerkt nur Okada die Verschlossenheit bei Azumi, was sich an seinem skeptischen Blick äußert.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Nun ... laut unserem Einstein hier, war es die Dark Order und die Auseinandersetzung mit der Dame Anna Jay, wo man euch zuletzt gesehen hatte. Scheinbar hat der Streifentiger wohl dann eins und eins zusammengezählt ... und dementsprechend gehandelt. ... Was er damit ausgelöst hat, scheint er immer noch nicht zu begreifen. ..." «««

Achtung brodelner Vulkan ... auf drei Uhr.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... EY! ICH STEH NEBEN DIR UND KANN DICH HÖREN! ..." «««

Zwischen hören und zuhören ist aber ein Unterschied, Shin.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Wo hast du dich denn sonst rumgetrieben, Boom? ... Ich war nur in der Heimat wegen unserem feinen Herren hier. Der hatte ja auch nichts Besseres zutun als Trübsal zu blasen und die Sonne anzuheulen. ..." «««

UNd da fliegen die Giftpfeile zurück.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Shin ... achte auf deine Worte. Ziehe Dinge nicht ins Lächerliche, die du sowieso nie verstehen werden kannst und willst. ..." «««

Abschätzig winkt der Rockstar ab.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Ach! Macht doch alle was ihr wollt! ... Schieb deinen Arsch nachher zum Ring und komm mir nicht in die Quere! ... Ich bekomme meine Rache an diesem Maskenpack ... MIT oder OHNE dich! ... Klar soweit? ... S A Y O N A R A. ..." «««

Die beleidigte Leberwurst zieht von Dannen, bleibt kurz bei Azumi nochmal stehen und flüstert ihr etwas herüber, ehe er die Umkleide verlässt und seines Weges geht.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Modotte kite yokattadesu. [Schön das du wieder da bist.] ..." «««

Kopfschüttelnd schaut Kazuchika seinem Freund und Landsmann hinterher. Läuft nicht gerade optimal zwischen den Beiden.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... *Seufz* ... wie soll das nur was werden mit ihm? ... Wie ein Elefant im Porzelanladen. ..." «««

[Bild: 3_16_03_21_10_51_25.png]...[Bild: 11_19_05_21_2_03_29.png]

Auch Azumis Blick folgt Shinsuke ein wenig ungläubig. Dass er ein Sturkopf sein kann, hat sie ja schon öfter mitbekommen, doch hatte sie wohl darauf gehofft, ihn mit ihren Worten überzeugen zu können. Nun ja, falsch gedacht. Also fixiert sie anschließend wieder den Rainmaker und bleibt dabei genau so eindringlich wie er es auch zuvor war.

Azumi » Ich denke, euch muss ich nicht erläutern, wie wichtig eure Zusammenarbeit nachher sein wird. Die Dark Order wird jede Unachtsamkeit ausnutzen und da könnt ihr es euch nicht erlauben, aneinander zu geraten. Auch wenn ihr Shinsukes Vorgehensweise nicht gutheißen werdet ... er wird sicher keine Rücksicht auf euch nehmen. Dann liegt es wohl oder übel an euch.

Die Arme verschränkt die Fighting Princess vor der Brust. Auch vor ihrer Zeit in Japan hat sich immer stärker herauskristallisiert, dass sie durchaus eine ernste Seite hat und nicht mehr nur noch über Videospiele, oder Filme nachdenkt. Das scheinen die vergangenen Wochen nur nochmal bestärkt zu haben. Dennoch zeichnet sich nun wieder ein Lächeln auf ihren Lippen ab.

Azumi » Aber ich muss jetzt los. Ich wäre letzte Woche schon fast zu spät zu meinem Match aufgetaucht. Das würde ich nur ungerne wiederholen. Im Gegensatz zu einem Zauberer tauche ich nicht immer dann auf, wenn ich es beabsichtige. Ich habe in der vergangenen Woche gesehen, wozu Aliyah fähig ist, da muss ich entsprechend vorbereitet sein.

Und da zeigt sich wieder der kleine Nerd in Super Sonic Boom, die sich nun etwas verlegen am Hinterkopf kratzt. Die mahnenden Worte Azumis erreichen den Rainmaker definitiv, was man an seinem sehr nachdenklichen Blick deutlich erkennen kann. An ihm soll es nachher nicht liegen ... jedoch sind die Wogen des Schicksals nicht immer so leicht zu erkennen, wie es den Anschein hat.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Ich danke euch für euren Rat. ... Er hat mir gefehlt. ... Ich bin glücklich, dass ihr wieder bei uns seid. Aus tiefstem Herzen. ... Wenn ihr bereit seid, werde ich euch sicher zuhören, was euch in unserer Heimat so beschäftigt habt. Doch das wann und wo, legt ihr gerne selbst fest. ... Ich will euch auch nicht weiter aufhalten. Ich selbst werde mir wohl oder übel überlegen müssen, wie es mit unserem Herren Tiger handzuhaben ist. ... Ich wünsche euch nachher viel Glück gegen Miss Aliyah. Ihr werdet es nicht brauchen ... aber dennoch kann ein bisschen Hilfe vom Schicksal nicht schaden. ..." «««

Da muss er selbst schon etwas schmunzeln. Freundlich legt der Rainmaker die Hand auf die Schulter der wesentlich kleineren Azumi und verabschiedet sich dann ebenfalls. Zurück bleibt die nachdenklich wirkende kleine Japanerin, als dann die Regie wieder zurück an unser Kommentatorentrio geht.

Renee Young: "Wie Pech und Schwefel die beiden."
CM Punk: "Oder ein altes Ehepaar. Warum tut sich Okada das nur mit dem bekloptten Vogel an?"
Jonathan Coachman: "Weil er auch mal auf der Siegerseite stehen will. ... Nicht so wie du Punk. Haha. ... Außerdem hat man da viel mehr Freunde. Schau dir Azumi an. Die gesellt sich auch schon dazu."


Die DCW steht kurz vor Rebellion und steht kurz vor der Ernennung einer neuen Championesse. Das kleine Turnier für den Starlight Titel nähert sich dem Ende doch es gibt auch Damen abseits dieses Spektakels die von sich reden lassen wollen. Dazu gehören mit Sicherheit die beiden Mexikanerinnen namens Thunder Rosa und Lady Maravilla, welche sich verbal bereits in die Quere gekommen sind. Nun soll es beim PPV ein Duell zwischen den beiden Damen geben um herauszufinden wer die grün, weiß, rote Flagge besser repräsentieren kann. Gemeinsam mit ihrem Manager, Konnan, befindet sich das Duo hinter den Kulissen der Show.

[Bild: 3_04_10_21_4_34_24.png]...[Bild: 3_04_10_21_4_34_34.png]

Für alle wird dies der erste offizielle Auftritt im Seilgeviert der Liga. Gut gelaunt sieht anders aus und so begeben sich die beiden durch die Gänge, schubsen Worker auf Seite die ihnen zu nahekommen und treten Mülleimer und andere kleinere, lose Gegenstände aus dem Weg. Klar hätte man auch einfach darum herumgehen können, aber das würde nicht so viel Spaß machen. Plötzlich steuern sie auf eine andere Dame des Rosters zu und scheinen auch hier keine Lust zu haben einen Bogen darum zu machen. Wo auch immer ihr Ziel ist, sie müssen da unbedingt jetzt vorbei und so hört man auch schon die Stimme der Dame laut und deutlich.

Thunder Rosa:
Ey… Puta… verzieh dich und mach Platz!

Auch wenn es nur eine kurze Ansage war, so war sie unmissverständlich. Doch an wen war dies gerichtet? Auch der Herr neben ihr hat noch was parat.

KONNAN:
Bist du taub?! Aus dem Weg!

Ebenso kurz und ebenso klar in der Botschaft. Man will nicht aufgehalten werden. Damit könnten sie nun aber ein Problem bekommen. Denn die Kamera fängt dann auch die Dame ein, die hier wohl im Weg steht. Allerdings haben sie von allen weiblichen Talenten genau diejenige getroffen, die erstens gerade nicht in der besten Stimmung ist und zweitens auch dagegenhalten kann, wenn man ihr doof kommt. Also dreht sie sich der Legende Konnan zu und schaut genervt drein.

Aliyah:
Nein, ich höre ganz gut. Meine Augen machen mir Probleme, aber sonst geht’s. Genau deswegen interessiert es mich auch gar nicht was du willst Opa.

Ein Raunen geht durch die Fanreihen, doch wer Aliyah doof kommt der muss damit leben. Normalerweise ist sie eigentlich sehr umgänglich, doch gerade auch in ihren Problemen mit Taeler Hendrix merkt man auch, dass sie sich nicht alles gefallen lässt. Aliyah schaut dann aber auch rüber zu Rosa, wo sie mitbekommen hat, dass sie nun dabei ist, aber mehr war da noch nicht. Mit einem kurzen lächeln schaut sie wieder zu Konnan.

Aliyah:
Der Sugardaddy sollte seine kleine Mal lieber besser erziehen, denn ihre große Klappe kann schnell nach hinten losegehen. Ach und noch eins. Sag ihr Bescheid, dass sie sich dieses unvollständige Mandala aus dem Gesicht wischen soll. Sieht ja lächerlich aus.

Klar weiß Aliyah auch, dass diese Bemalungen oft wichtig für sie sind, doch auch die vorlaute Mexikanerin muss lernen das sie mit Aliyah nicht umspringen kann, wie sie es will. Aufgrund der extrem kurzen Zündschnur des grimmigen Duos, ist es kein Wunder, dass die Situation schlagartig eskaliert. Vor allem der Manager fühlt sich verbal hart angegangen und will dies nicht unkommentiert lassen.

KONNAN:
OPA?! Was fällt diesem Miststück ein? Dese streunende Mischlings-Gringo sollte ihre Zunge hüten, denn sonst schneide ich ihr diese aus ihrem stinkenden Maul und hänge sie mir als Trophäe über den Kamin.

Wir können nur hoffen, dass dort nicht schon weitere Körperteile von anderen Leuten hängen. Natürlich war es nur eine Drohung, jedoch war es eine der besonderen Art. Es mag stimmen, dass er etwas in die Jahre gekommen ist, aber genau deswegen steigt er auch nicht mehr in den Ring wie es ein Sting, Hulk Hogan oder die Outsiders gemacht haben.

Thunder Rosa:
Also entweder bist du einfach nur vollkommen loco oder d bist scharf auf eine Nahtodbegegnung. Wenn man keine maldito Ahnung besitzt, dann sollte man vielleicht nicht so den Bagger aufreißen. Denn sonst färbe ich dein komplettes Gesicht und zwar mit der Farbe roja!

Hier werden gleich scharfe Geschütze aufgelegt. Von 0 auf 100 in nur wenigen Sekunden. Da wären manche Autos neidisch drauf. Das mexikanische Gespann nimmt kein Blatt vor den Mund und pöbelt drauf los was das Zeug hält.

Thunder Rosa:
Scheinbar ist diese cabra von Lady Maravilla hier in bester Gesellschaft. So viele conos auf einem Fleck… Plustern sich hier alle auf als wäre sie sonst wer und sind dabei bereits so zerrupft wie ein Marabu…

Immerhin scheint man sich in der Tierwelt ein wenig auszukennen auch wenn es in Sachen Schönheit wieder an eine Beleidigung grenzt mit einem solchen Vogel verglichen zu werden.
Ok das kann anscheinend lustig werden. Aliyah macht sich auf einen verbalen Schlagabtausch bereit, denn viele wie auch die Beiden sind schnell mit ihren Worten und scheinen keinen einzigen Moment zu verschwenden darüber nachzudenken.

Aliyah:
Wirklich? Eine ganz originelle Drohung und habe ich ja noch nie gehört, dabei scheint es euch auch immer egal zu sein wen ihr trefft und vor allem in was für einem Moment. Ich kann dir sagen schlag zu und ich sehe vielleicht rot. Ihr seid angekommen und habt euer Maul aufgerissen, also schlag ruhig drauf, aber komm damit klar, wenn es richtig zurückkommt.

Das war eine klare Ansage und eine klare Herausforderung in Richtung der Frau aus Mexiko. Diese scheint aber hier es jetzt auch nicht direkt auf eine handfeste Konfrontation aus zu sein und genau deswegen entspannt sich Aliyah wieder ein bisschen. Wie heißt es so schön Hunde die bellen beißen nicht, dass scheint auch in Mexiko nicht anders zu sein.

Aliyah:
Aber aufpassen meine Liebe, denn ich mag vielleicht eine bunte Vielfalt an Kulturen haben, aber ich bin auch stolz darauf. Vermutlich genauso wie du auf deine, deswegen lerne einzustecken, denn hier sind alle nicht auf den Mund gefallen.

Dann schaut sie aber noch mal rüber zu dem Herren in der Runde, der ja richtig losgelegt hat und provozierend streckt sie die Zunge raus.

Aliyah:
Du willst meine Zunge rausschneiden? Du bist ja putzig, aber dann musst du erstmal die Räder an deinem Rollator schmieren und noch mal üben, dann hast du vielleicht eine Chance.

Hämisch applaudiert Konnan der Multi-Kulti-Dame zu. Klar hätte er jetzt auch aus der Haut fahren können aber wäre dies zielführend gewesen? Wohl kaum. Man ist auf Stress aus, will es aber zum Start erst einmal bei ein paar Worten belassen.

KONNAN:
Wenn du so weiter machst, dann schmiert lediglich Rosa dir mal eine. Und zwar gewaltig. Sollte ich aber mal jemand suchen, der Erfahrung in Sachen „schmieren“ hat, dann komme ich noch einmal auf dich zurück, denn mit all dem Make-Up in der Visage hast du da ja sehr viel Erfahrung drin.

Damit meint er natürlich kein Face-Painting, denn dies hat mit dem „Make-Up“ der Frauen, welches man ja sonst so kennt, wenig zu tun. Was Thunder Rosa macht ist traditionell und dient nicht dazu hässliche Körperregionen zu überpinseln.

Thunder Rosa:
Du solltest am besten nicht nur die Klappe schließen, weil da so viel Müll herauskommt, sondern auch deine Augen, denn dann würdest du sehen können was du in Wahrheit bist… NICHTS! Meinst du, du könntest mich wirklich zu etwas verleiten? Mich zu etwas bringen wozu ich keine Lust habe? Warum mir meine Finger mit dir schmutzig machen? Du bist vollkommen unbedeutend. Keine Ahnung warum ich überhaupt nur eine weitere Sekunde mit dir vergeuden soll?

Aliyah schüttelt nur mit dem Kopf, denn sie haben nicht nur ein extrem loses und arrogantes Mundwerk, sie sehen sich schon lange als was viel besseres an, ohne das auch nur einmal wirklich unter Beweis zu stellen. Aliyah ist das sicher, dass sie dann nicht mehr viel drauf geben wird und winkt ab.

Aliyah:
Ach wisst ihr, ihr werdet so dermaßen mit euren großen Klappen auf die Fresse fallen, dass es für uns alle erheiternd sein wird das mit anzusehen. Ihr habt doch noch gar nichts gezeigt und ich kämpfe heute gegen eine der besten Frauen, die man hier finden kann, also was wollt ihr mir erzählen? Mir ist das zu doof mir das anzuhören. Wenn du mal den Arsch aus der Hose bekommen willst, dann zeig ich dir gerne, welch eine blaue Lippe man sich hier holen wird und da wird dich auch deine Todesmaske nicht vor bewahren. Bis dahin Adios und viel Glück.

Sehr sarkastisch drückt Aliyah Rosa die Daumen und geht dann an ihr vorbei, allerdings nicht ohne gewollt mit der Schulter gegen ihre zu schlagen. Die zwei können sich gar nicht riechen und sicher ein Match, was wir mal sehen werden.

Renee Young: "Jawoll Aliyah sag es ihr! Arrogante Frauen sind echt unausstehlich."
CM Punk: "Die Beiden können auf jeden Fall nicht miteinander und ein Match zwischen den Beiden würde auch sicher nicht hübsch werden."
Jonathan Coachman: "Aliyah sollte aufpassen wen sie sich noch alles als Feind macht in ihrem Warn Taeler besiegen zu können."


Ein Video wird eingespielt in dem zuerst nur ein trüber und grauer Himmel gezeigt wird. Langsam sinkt das Bild der Kamera herab und zeigt das Dach eines Hauses. Pfützen sind hier zu sehen, aber im Moment regnet es nicht. Vielleicht gerade deshalb befindet sich dort eine Person, die dort mitten auf dem Boden sitzt. Die Kleidung in schwarz, genauso wie die Haare der jungen Frau. Viel interessanter noch ist aber das, was dort rund um sie herum auf den Boden gemalt wurde. Denn Elayna Black sitzt hier mitten in einem sechszackigen Stern und hat eine kleine Schale vor sich stehen. Was sich darin befindet ist nicht genau zu erkennen und auch ihre Augen sind geschlossen, als würde sie hier in Ruhe auf etwas warten.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ich wusste du kommst, also können wir jetzt reden. Ganz in Ruhe und ohne störendes Gesindel um uns herum.

Da wurde wohl jemand bereits erwartet. Eine bekannte Person, so wie es in den Worten von Elayna klingt. Und tatsächlich. Man ist sich vor zwei Wochen schon einmal begegnet in einer düsteren Spelunke mit zahlreichen Schlägern und Bikern. Es ist der mysteriöse, maskierte Mann der Miss Black vor einer ankommenden Bedrohung gewarnt hat.

[Bild: 3_04_10_21_4_30_11.png]

Ohne die Bemalungen des Bodens zu berühren geht er einmal um die Zeremonie herum bis er vor der Frau zum Stehen kommt. Da man die Mimik nicht erkennen kann, weiß man nicht, ob er überrascht ist, dass sein Kommen vorhergesehen wurde. Wundert es einen noch bei all dem Hokuspokus den wir bereits bei Elayna erleben konnten? Hören wir mal rein was er zu berichten hat.

*** MYSTERY MAN ***
Dann werden Si…. Oh… wirst du ja auch wissen warum ich dich erneut aufgesucht habe. Aber vielleicht haben wir einen etwas holprigen Start gehabt. Damit du mich einfacher ansprechen kannst, so nenne mich Mephisto.

Sicherlich ist dies nicht sein richtiger Name aber es ist ein Anfang. Letztes Mal war die Geheimniskrämerei schon erschwerend für die Unterhaltung. Nun will er es besser machen.

*** MEPHISTO ***
Wie ich sehe bist du weiterhin fleißig dabei mit der Geisterwelt zu kommunizieren und in Einklang zu kommen. Konntest du über meine Ankündigung ein wenig nachdenken? Wir gaben dir Zeit zu begreifen doch ewig können wir nicht warten. Die Zeit kennt keine Gnade und „er“ auch nicht wenn „er“ dich erst einmal ausfindig gemacht hat. Und bevor du dies wieder in den falschen Hals bekommen solltest… würden wir dir nicht zutrauen diese Schlacht zu schlagen würden wir nicht hier auf diesem Dach miteinander reden. Doch manchmal muss man seinen Stolz und seine Eitelkeit über Bord werfen und eine reichende Hand annehmen. Vielleicht würdest du es sogar alleine schaffen…. gemeinsam auf jeden Fall und dies um Einiges leichter.

Man merkt ihm regelrecht an, dass es eine Art Balance-Akt ist. Zum einen will er nicht wieder den Fehler machen und Elayna nichts zutrauen. Auf der anderen Seite möchte er aber auch ihr verständlich machen, dass seine Absichten gut sind und er für sie ein Plus sein kann. Elayna hat ihre Augen immer noch geschlossen, während sie ihre Hände langsam über die Schale führt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Mephisto also? Interessant, vor allem da du von 'Ihm' sprichst, dann aber selbst einen seiner Namen benutzt. Aber ja ich habe nachgedacht, sonst hätte ich mich heute nicht hierher begeben, um auf dich zu warten.

Ein feines Lächeln legt sich auf ihre Lippen, als sie zu dem Maskierten aufsieht, aber ihre Augen immer noch nicht öffnet. Einige der Fans fragen sich sicher schon warum, aber eine Antwort bleibt die junge Frau ihnen vorerst schuldig.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Die Zeit mag keine Gnade kennen, doch Geduld ist eine Tugend, die man beherzigen sollte. Du hast mir zwar jetzt einen Namen genannt, aber dennoch nicht deinen eigenen. Ebenfalls verbirgst du sicher immer noch dein Gesicht vor mir, weshalb es sinnlos ist meine Augen zu öffnen. So viele Geheimnisse und so wenig Vertrauen, aber von mir, die dir bereits vollkommen offen gegenüber getreten ist, verlangst du, dass ich das blind tue?

Sie legt die Hände nun übereinander mit den Handflächen nach unten. Zuerst passiert nichts, doch dann beginnt es in der Schale zu glimmen und Rauch steigt daraus empor. Und da haben wir wieder die abwehrende und ablehnende Haltung Blacks. Natürlich kann man sie verstehen aber da Mephisto bereits auf sie zugegangen ist, auch wenn es nur ein Stück gewesen ist, so hätte er sich über ein wenig mehr Entgegenkommen weiblicher Art gefreut.

*** MEPHISTO ***
Blind bist du doch bereits. Doch du merkst es nicht einmal. Du glaubst „er“ sei Lucifer? „Er“ sei der Teufel? Oh nein. Dagegen ist Satan, oder wie ihn die Welt auch nennen mag ein Lämmchen. Aber weißt du was… vielleicht haben wir uns doch in dir geirrt. Scheinbar bist du einfach unbelehrbar. Meine Aufgabe ist es nicht dich anzubetteln und auf den Knien zu robben dich uns anzugliedern. Es war mein Job dir eine Türe für einen gewissen Moment einen Spalt langen zu öffnen. Was du daraus letztlich machst ist dein eigenes Ding. Und genau das willst du allem Anschein nach ja auch tun. Und so werde ich es dabei auch belassen.

Ist das eine Art Resignation? Was will er auch tun? Man dreht sich im Kreis denn noch öfter braucht er ihr nicht mitteilen, dass etwas bevorsteht. Natürlich würde es helfen, wenn er sich mal ein wenig klarer ausdrücken würde. Aber in vielen Belangen ist es auch besser nicht zu detailliert über alles Bescheid zu wissen, denn je mehr man weiß, desto mehr kann man auch aus einem herausquetschen im Falle eines bitteren Falles.

*** MEPHISTO ***
Nur noch eins…. „er“ hat aufgeholt. Schon sehr bald wirst du es erleben. Ich verlange nichts von dir. Die Frage die du dir stellen müsstest ist lediglich… solltest du von dir selbst etwas verlangen? Du bist dein eigener Schlüssel für die Truhe die du in dir trägst. Und was sich darin befindet kann „ihn“ aufhalten.

Schlüssel, Truhe, Aufhalten… wer soll daraus schlau werden? Jedenfalls hat der Maskierte kein gesteigertes Interesse weiter die Gunst der Dame zu gewinnen. Also geht er an ihr vorbei und lässt im Vorbeigehen einen Gegenstand fallen. Zufall? Wohl eher nicht. Ein klimperndes Geräusch, aber keine Münze. Was ist es?
Weiter kommt er jedenfalls nicht, denn eine Hand der Black schnellt hervor und greift dessen Handgelenk. Währendessen hat sie ihre Augen geöffnet und fast mit der anderen Hand nach dem auf dem Boden liegenden Objekt. Es ist rund, hängt an einer Kette und bevor man einen genauen Blick darauf werfen kann, reißt Elayna es an sich. Ihre Augen heben sich und sehen nun direkt zu dem Maskierten.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Woher und wieso hast du das?

Ihre Stimme spiegelt eine Mischung aus Wut und Überraschung wieder, während die Schwarzhaarige davon doch ziemlich aufgewühlt wirkt. Derweil kommt immer mehr Qualm aus der Schale, doch sie lässt den Unbekannten nicht los.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Setz dich und wir reden, ernsthaft und ohne Vorurteile. Denn was auch immer du hiermit zu tun hast, ich MUSS es wissen.

Dabei streckt sie ihm die andere Hand entgegen und hält ein reich verziertes Silbermedaillon empor. Wohin das nun wirklich führen soll, macht das Aufeinandertreffen umso spannender. Endlich hat er das Gehör von Elayna für sich gewinnen können. Auch wenn er den Trumpf sicherlich auch gerne später erst ausgespielt hätte, aber ihm blieb nichts anderes übrig als diesen Weg nun zu gehen. Jetzt muss er also Erklärungen liefern.

*** MEPHISTO ***
Das Elayna… ist eine lange Geschichte…

So nimmt der Herr neben ihr Platz, setzt sich in einem Schneidersitz hin und holt aus. Schade für das DCW Universum ist, dass die Kameras ausfaden und man nicht mitbekommt was für eine Story es dahinter nun gibt. Man könnte es als Cliffhanger bezeichnen und mal sehen wie es zwischen den beiden Parteien weitergehen wird. Nun wird erst einmal umgeschaltet, so dass wir wieder in der Halle sind und die Kommentatoren zu Gesicht bekommen.

Renee Young: "Elyana hat sehr merkwürdige "Freunde". Mephisto, klingt jetzt auch nicht sehr umgänglich."
CM Punk: "Ich denke das Wort "Freunde" wäre zu viel des Guten gesagt."
Jonathan Coachman: "Haben wir nicht schon genug maskierte Clowns hier bei DCW? Hat ELP dem bisschen was von seiner LED Bandage gegben?"


Die Diamond Live kurz vor dem PPV Rebellion ist also schon zu Gange und wird auch offizielle beginnen. Das erste Match bestreiten Azumi und Aliyah. Beide standen sich schon letzte Woche in einem Triple Thread Match schon gegenüber zusammen mit Billie Kay, wo Aliyah siegreich sein konnte, aber auch die Japanerin ein tolles Comeback gezeigt hat. Da möchte vor allem natürlich die Exotic Wild Cat anknüpfen und die Super Sonic Boom möchte an die erfolgreichen Zeiten vor ihrer Pause anknüpfen. Aliyah steht nun nicht mehr weit von der Stage entfernt und steckt in den letzten Vorbereitungen. Der Sieg in der letzten Woche war schon eine große Überraschung und den Schocker will sie wiederholen. Da kann sie auch mal ihre Probleme ausschalten und ein bisschen ausbrechen. Daher ist auch ihre Laune gleich eine ganz andere. Motiviert und bereit schaut sie aus, auch als plötzlich ihre heutige Gegnerin um die Ecke schießt.

Aliyah:
Wow hey und ich dachte schon, das ich heute wieder richtig bock habe in den Ring zu steigen. Hallo Azumi, richtig? Ich bin ziemlich sicher jetzt erkenn ich den Unterschied zwischen dir und Kairi doch ganz gut, auch ohne Farbe. Dann auf ein Gutes. Schön, dass du wieder da bist.

Sicher ist das eine andere Freude, als wie zum Beispiel bei einer AJ Lee, aber Azumi ist sehr stark und sich mit ihr zu messen scheint auch ihre Gegnerinnen besser zu machen. Ein paar Momente scheinen sie noch zu haben, da gerade ein Mitarbeiter beiden zu verstehen gibt, dass es sich noch einen Moment verzögert.
Abrupt bleibt die Fighting Princess stehen, als sie von Aliyah angesprochen wird und mustert diese kurz. Während die Kanadierin an die vergangene Woche anknüpfen will, liegt Azumi sicher viel daran, das Ergebnis der vergangenen Woche nicht zu wiederholen. Die Motivation könnte kaum unterschiedlicher sein, während das Ziel sich nicht unterscheidet.

Azumi » Azumi ist richtig. Wir hatten ja schon zwei Mal das Vergnügen.

Stimmt, auch wenn sie sich bisher nur im Ring gegenüberstanden und noch kein direktes Gespräch geführt haben. Normalerweise würde sich nun sicherlich ein Lächeln im Gesicht der Japanerin abzeichnen, doch gerade ist es eher Irritation, dich sich dort breit macht.

Azumi » Du hast mich mit Kairi verwechselt? Ich meine ... wir haben nicht einmal die gleiche Haarfarbe.

Mit der freien Hand greift sich Azumi eine der eigenen Strähnen und hebt diese ein Stück von der übrigen schwarz/lilanen Haarpracht ab, um das nochmal deutlicher zu machen. Böse Zungen würden nun sicher behaupten, dass ihr selbst das ebenfalls hätte passieren können, bei Kollegen, die sie gar nicht, oder nur flüchtig kennt ... aber bösen Zungen soll man bekanntlich keinen Glauben schenken. Damit lässt die Fighting Princess die Strähne wieder los und anschließend zeigt sich auch das altbekannte Lächeln.

Azumi » Aber was solls. Freut mich, dass wir mal die Gelegenheit haben, miteinander zu reden.

Es ist einfach ein schwieriges Thema, was aus ihrer Sicht auch schon viel zu lange geht. Azumi kann es aber auch nicht wissen und daher versteht sie es auch nicht, doch Aliyah zögert einen Moment, ob sie es der Japanerin gerade vor deren Match erzählen soll.

Aliyah:
Naja die Farbe steht dir bestimmt, aber was auch immer Taeler gemacht hat ist sehe es nicht. Keine Farben, somit kann ich euch damit nicht auseinander halten. Also verzeih, wenn ich da nicht so auf der Höhe bin, doch wenn ich das als Gegnerin kann. Dann würde ich nur von dir verlangen mich jetzt nicht zu schonen. Das wäre echt mies und Mitleid brauche ich gerade echt nicht.

Das meint Aliyah auch gar nicht böse, aber es ist schon so, dass man denken könnte es schränkt sie sehr ein. Gerade Azumi sollte wissen wozu sie fähig ist, auch wenn sie das einschränkt. Es ist nur die Farbe. Sie ist nicht blind und es scheint gereicht zu haben das Match in der letzten Woche schon zu gewinnen. Dennoch kann sie das nicht vergleichen, denn sie weiß wozu Azumi in der Lage ist.

Aliyah:
Ich muss sowieso schon noch eine Schippe drauflegen und noch weiß ich nicht so Recht, ob ich sie finde. Letzte Woche war noch Billie in der Verlosung. Heute sind wir alleine und auch wenn du ne Weile weg warst wirst du nicht verlernt haben. Ohne diese Wochen wärst vielleicht du dir große Favoritin auf beide Titel.

Dennoch hat Aliyah auch keine Angst. Sie hat Respekt, doch aus der letzten Woche nimmt sie auch Selbstbewusstsein mit, also wird das sicher gut wenn beide wieder alles raushauen.

Aliyah:
Lass uns einfach das Haus abreißen, wie letzte Woche.

Azumi » Warte, warte. Taeler? Also Taeler Hendrix? Die hat dafür gesorgt, dass du keine Farben mehr sehen kannst? So richtig durch Magie? Das ist ...

... so cool? Dem Enthusiasmus in Azumis Stimme nach zu urteilen, sollte der Satz anscheinend in etwa so enden. Glücklicherweise konnte sie sich selbst noch bremsen, bevor sie das tatsächlich ausgesprochen hat. Ihre Gegenüber finde das ganz sicher weniger cool und dementsprechend wäre eine solche Äußerung zweifelsohne fehl am Platz. Es gab Zeiten, da hätte die Japanerin dieses Fettnäpfchen blindlinks mitgenommen.

Azumi » Das wusste ich nicht. Tut mir Leid. Wirklich. Aber wie du letzte Woche unter Beweis gestellt hast, scheint dich das ja nicht allzu sehr davon abzuhalten, ein wirklich gutes Match auf die Bühne zu bringen. Also ja, gehen wir da raus und geben den Leuten, wofür sie hier sind.

Jubel wird in den Reihen der Zuschauer nach dieser Äußerung laut. Eine andere Antwort war seitens Super Sonic Boom allerdings auch nicht zu erwarten. Demonstrativ wird Aliyah jetzt auch noch der Daumen nach oben entgegengestreckt, während das Lächeln zu einem Grinsen wird. Kurz darauf sinkt der Daumen wieder, doch die Faust bleibt oben, um der Kanadierin einen Fist Bump anzubieten.
Aliyah zögert einen Moment, denn das ist es was sie eigentlich gar nicht hören wollte. Sicher hat Azumi erlebt, dass sie das nicht hemmt, doch da wusste sie es auch noch nicht. Jetzt ist es ihr bewusst, aber das soll sie nicht bremsen.

Aliyah:
Ich nehme dich beim Wort, denn das Mitleid brauche ich wie gesagt nicht, auch wenn ich verstehe das du es gut meinst. Letzte Woche wusstest du es nicht, aber diese Woche weil ich genau weiß, dass ich von dir einen solchen Gefallen verlangen kann. Ich will die beste Azumi schlagen. Deswegen zeig mir das du wieder da bist mit aller Kraft, zeig mir die Super Sonic Boom und warum die Leute dich so lieben. Denn lässt du auch nur einen Moment nach werde ich nicht zögern und das hätte auch keinen Wert und wäre auch eine Niederlage für mich. Also bitte lass uns nicht schlussendlich beide als Verliererinnen da stehen.

Dann kommt es doch zum Fist Bump, was vor allem Aliyah sehr ernst zu nehmen scheint. Für sie ist es keine Belastung mehr, sie will stark sein, um zu zeigen auch eine Taeler hat keine wirkliche Mac hat über sie.

Aliyah:
Ja Taler und was es ist kann ich dir nicht sagen, doch es hat mit ihr begonnen und wird auch da enden müssen. Ich habe sonst alles probiert und wenn ich nochmal höre das meine Augen medizinisch gesehen Gesund sind flippe ich aus. Dann war es Magie, aber was auch immer ich hab auch einige Tricks drauf, die Taeler sicher nicht sehen will.

Dann grinst sie aber doch einmal und zwinkert der Japanerin zu.

Aliyah:
Also sei nochmal gewarnt, sonst wirst du nachher eine herzliche Umarmung von deiner kleinen AJ gebrauchen können.

Azumi » Versuchst du gerade, dich über mich lustig zu machen?

Wo kommt das denn her? Schlagartig weicht das Lächeln der Japanerin, um Platz für einen sehr ernsten, wenn nicht sogar erbosten Gesichtsausdruck zu machen. Sicher ist diese Frage das Resultat des Kommentars AJ betreffend. Auch beim Treffen mit Kazuchika und Shinsuke sah man Azumi sehr fokussiert und weitestgehend ernst ... doch so? Das kennt man von ihr eher weniger.

Azumi » Wenn dein Kommentar gerade dazu dienen sollte, sicherzugehen dass ich mich nicht zurückhalten werde, war das unnötig. Das hatte ich nicht vor und das werde ich auch nicht. Mein Wiedereinstand letzte Woche ist keineswegs so gelaufen, wie ich es mir vorgestellt habe und ich werde alles daran setzen, dass das heute Abend anders ausgeht. Also mach dir vielleicht schon mal Gedanken darüber, wer dich nachher womöglich in den Arm nimmt.

Wow. Die Fighting Princess ist fokussiert und fest entschlossen, heute Abend einen Sieg einzufahren. Bei Aliyah sieht das ihren Aussagen nach zu urteilen nicht anders aus. Man darf also auf die bevorstehende Auseinandersetzung gespannt sein. Dennoch nickt Super Sonic Boom ihrer Gegenüber nun bestimmt zu und ergreift nochmal das Wort.

Azumi » Also ... viel Glück.

Trotz der kleinen Unstimmigkeit, welche nun mehr oder weniger zwischen den beiden steht, wird deutlich, dass Azumi diese Worte ernst meint. Sie mag sich während ihrer Abwesenheit ein wenig verändert haben, doch Sportlichkeit steht bei ihr anscheinend noch immer hoch im Kurs. So wendet sie sich nun von der Kanadierin ab, als ...

… und hier haben wir dann auch schon gleich den Zugang zu der Stage, über den wir dann raus zu den Fans gehen und dann meistens einfach nur noch geradeaus laufen müssen, um in den Ring zu kommen und… Azumi? AZUUUUMIIII!!!

Was zur Hölle… auf einmal kommt Chelsea Green ins Bild gelaufen, in dem einen Arm ihr Fan-Geschenk, in der anderen Hand ihr Handy, mit dem sie scheinbar wie angekündigt hier ein Video aufnehmen möchte! Doch das wird gerade erst einmal zur Nebensache, denn da hat sie ihre Katzenfreundin erspäht, stürmt auf diese zu und… sie wird erst einmal ganz feste an sich gedrückt!

Chelsea  Green
Wie toll, dass du auch hier bist! Da, guck mal, das ist Sir Knabberer von Kusch-A-Lot, den habe ich geschenkt bekommen vom ersten Charleston, West Virginiaer Chelsea-Green-Fan-Club! Ist der nicht süss?!

[Bild: sirknabberervonkusch-3qjca.png]

Stolz präsentiert Chelsea ihn nun auch ihrer Freundin! Dabei nimmt sie überhaupt nicht wahr, dass noch eine andere Person anwesend ist…
Aliyah bleibt so bisschen nebendran stehen, doch sie sind auch jetzt dran, also geht Aliyah schon mal voran, aber nicht ohne ein Missverständnis auszuräumen.

Aliyah:
Ok ok. Kurz zu dir Azumi. Sicher war das nicht die beste Option, doch aber ich musste es sehen und jetzt kann ich mir sicher sein. Ich werde alles geben und du ebenso, also stellen wir dieses Turnier doch in den Schatten und schauen wer deiner Freundin hier näher im Nacken sitzt.

So dreht sie sich auch kurz zur Championesse und nickt ihr nur mit einem freundlichen Lächeln zu.

Aliyah:
Hat mich gefreut und vielleicht sieht man sich ja nochmal. Immer ein interessantes Gefühl die Championesse kennen zu lernen. Genieß das Match einer von uns wird dich sicher mal herausfordern.

Aliyah geht dann ihren Weg und winkt dann zum Abschied, während sie sich Richtung Stage begibt und die Beiden Freundinnen zu zweit zurücklässt. Wortlos schaut Azumi ihr dabei hinterher. Wirklich schlau ist sie aus dieser Unterhaltung nicht geworden, aber vielleicht ändert sich das in näherer Zukunft noch. Für den Moment ist etwas anderes allerdings wichtiger, denn weiter als die Umarmung zu erwidern, kam die Japanerin in ihrer Wiedersehensfreude nicht.

Azumi » Schön dich wiederzusehen, Chelsea! Championesse bist du auch immer noch! Mega! Und dabei wolltest du den ursprünglich doch unbedingt loswerden ... freut mich, dass du dir das anders überlegt hast!

Das tut die Japanerin wirklich. Jedenfalls lässt die Euphorie in ihrer Stimme keinen Zweifel daran. Kaum hat sie diese Worte ausgesprochen fixiert sie dann, das Plüschtier in den Händen Chelseas und setzt erneut an, etwas zu sagen. Doch die Geschichte scheint dazu verdammt, sich zu wiederholen, denn bevor sie etwas zu Sir Kusch-A-Lot sagen kann, ertönt das Entrance Theme ihrer Gegnerin, womit der freudige Blick verschwindet. Entschuldigend schaut sie die Championesse nun an.

Azumi » Wir holen das nach, okay? Ich muss ...

Eine Hand deutet nun in Richtung des Treppenaufgangs, der sich ein paar Meter von den beiden entfernt befindet, während sie den anderen Arm ausbreitet, um Chelsea nochmal in den Arm zu nehmen.

Chelsea  Green
Oh, okay… das machen wir!

Strahlend sieht Chelsea nun Azumi zu, wie sie sich auf dem Weg zu ihrem Match macht und winkt ihr nach…

Chelsea  Green
Das müssen wir unbedingt machen, es ist nämlich voll viel passiert, als du weg warst! Ich bin jetzt nämlich unbesiegbar, weisst du?

Ähhhhhm… ja… wie auch immer. Hier wird es jetzt etwas unspannend, daher verschwindet auch Chelsea nun von hier und das Bild färbt sich schwarz…

Renee Young: "Das war ein kurzes Wiedersehen von Azumi und Chelsea!"
CM Punk: "Aufgeschoben ist ja nicht aufgehoben… und Azumi und Aliyah sind nunmal jetzt im Ring verabredet!"
Jonathan Coachman: "Auf das Match dürfen wir uns jetzt auch absolut freuen, nachdem die beiden gerade schon einige Worte ausgetauscht haben!"


Opening Match
Singles Match
Aliyah vs. Azumi

Writer: Vio


Weiter geht es also und die Thene die jeder kennt kündigt Aliyah an, die bei den Fans doch sehr beliebt ist. Die exotic wild cat kommt dann auch auf die Stage. Natürlich mit einem Lächeln dennoch spielt sie gerne mit ihrem Körper und gibt diesen mit ein paar Posen zum Besten, was ihr die Fans auch sehr danken und auch fleißig Fotos schießen.

[Bild: 3_22_02_21_10_11_53.png]

Anschließend bewegt sie sich mit einem Lächeln in Richtung Ring und schaut auch sehr gerne in die Fans, die auch ihr die Hände entgegen strecken. Mit einigen klatscht sie auch ab, will dann aber auch niemanden lange warten lassen und lässt Lillian Garcia sie erstmal ankündigen, ebvor sie in den Ring steigt.

Lilian Garcia: "Introducing now from Toronto, Kanada ... ALIYAAAH"

Am Ring angekommen betritt Aliyah ziemlich flott den Apron über die Ringtreppe und steigt auf die Ringecke, wo sie die Arme ausbreitet und sich nochmal für die Fans zur Schau stellt und auch gleichzeitig ist selbstsiechere Art zeigt.

[Bild: 3_14_02_21_5_12_07.png]

Danach stützt Aliyah sich mit beiden Händen am obersten Ringseil ab um dann mit einer Art Salto in den Ring zu gelangen. Dort angekommen geht sie eine kleine Runde durch den Ring um sich danach zwischen den Ringseilen feiern zu lassen und gleichzeitig zu warten, dass es endlich losgeht.


Die Halle dunkelt sich ab, als die ersten Töne des Songs "You Will Know Our Names" aus den Boxen erklingen, weshalb lauter Jubel in den Zuschauerreihen aussbricht. Kaum, dass die Gitarre sich zu den orchestralen Tönen dazugesellt, wandern die bunten Farben der Scheinwerfer wieder durch die Halle und auf der Stage, können die Fans die Dame, welcher diese Theme gehört, auch auf der Stage erblicken - Azumi. Mit einem Bein kniend zeigt sie die Queen's Quest Pose und lässt ihren Blick durch die Augen der lilanen Panda Maske durch die jubelnden Zuschauerränge schweifen.

[Bild: 3_27_12_20_6_03_07.png]

Lilian Garcia: "Introducing ... From Tokyo, Japan - The Fighting Princess - Azumi!!"

Nach wenigen Sekunden erhebt sich die Japanerin wieder und macht sich den Weg die Rampe hinunter. Die Fans entlang der Rampe recken ihre Super Sonic Boom ihre Hände entgegen und mit denen klatscht diese natürlich nur zu gerne ab. Vor dem Ring angekommen, erklimmt sie auch gleich den Apron und von hier aus schwingt sie sich mit einem beherzten Sprung über das oberste Seil. Schnellen Schrittes steuert Azumi auf eine der Ringecken zu, steigt auf das zweite Seil und zieht sich die Maske vom Kopf. Diese wird mit einem Lächeln auf den Lippen ein Stück in die Höhe gestreckt und Azumis Blick wandert erneut durch die Crowd.

[Bild: 3_27_12_20_6_02_29.png]

Kurz verweilt die Fighting Princess in dieser Position, ehe sie von den Seilen springt und wieder auf der Matte landet. Die Maske reicht sie einem der Offiziellen außerhalb des Rings und hockt sich in eine Ring Ecke, wo sie auf den Start des Matches wartet.

Bedächtig beginnen die beiden Frauen damit, einander zu umkreisen, nachdem die Glocke ertönt ist. Die Kreise werden immer enger, bis Aliyah sich unter dem Versuch eines Tritts hinwegducken muss. Anschließend will sie selbst einen Schlag anbringen, doch dieses Mal ist es Azumi, die darunter abtauchen kann. Schnell umrundet sie die Kanadierin und umschlingt hinterrücks deren Hüften. Schwungvoll wuchtet Super Sonic Boom ihre Gegnerin nach oben, doch kann diese das Gewicht verlagern und so wieder mit den Füßen auf der Matte landen. Zielgerichtet reißt Aliyah ihren Ellbogen nach hinten und trifft die Japanerin an der Stirn. Getroffen macht diese zwei Schritte zurück und fängt sich anschließend einen Tritt in die Magengrube ein. Sofort bringt Aliyah zwei Schläge an und setzt zu einem Suplex an. Dieses Mal ist es allerdings Azumi, welche ihr Gewicht verlagern kann und so hinter ihrer Kontrahentin zum Stehen. Kaum, dass sie ihr Gleichgewicht wieder gefunden hat, springt sie auch schon ab und trifft die Kanadierin mit einem Dropkick am Hinterkopf. Getroffen wankt diese nach vorne, was die Fighting Princess nutzt, um sich wieder aufzurichten und Anlauf in den Seilen zu nehmen. Aus diesen federt sie zurück und ein weiterer Dropkick findet sein Ziel. Gerade so kann sich Aliyah in den Seilen fangen, um nicht zu Boden zu gehen. Doch kaum, dass sie ihren Stand wieder gefunden hat, wird sie von einer Clothesline getroffen, welche sie über die Seile hinweg nach draußen schickt.

Jonathan Coachman: "Da ist das Balg doch tatsächlich am Drücker. Das darf doch nicht ..."
Renee Young: "Könntest du deine persönlichen Abneigungen nur einmal vom beruflichen trennen?"
CM Punk: "Das wäre besser ... Jedenfalls darf Azumi jetzt nicht auf die Bremse treten!"

Bereits in der Vergangenheit hat Super Sonic Boom gezeigt, dass „auf die Bremse“ treten, in ihrem Wortschatz praktisch nicht existiert und so stürmt sie einmal in die gegenüberliegenden Seile, während Aliyah sich außerhalb des Seilgevierts wieder aufrappelt. Lange bleibt sie allerdings nicht auf den Beinen, denn die Japanerin springt geradewegs zwischen den Seilen hindurch, vollführt in der Luft eine Drehung und reißt Aliyah geradewegs wieder zu Boden – Shinespark! Azumi nutzt den Schwung, um selbst wieder auf die Beine zu kommen und lässt ihren Blick einmal schnell durch die jubelnde Crowd schweifen. Das Grinsen auf ihren Lippen lässt durchscheinen, dass sie diese Situation durchaus vermisst hat. Davon kann sie sich nun allerdings nicht ablenken lassen und so greift sie nach der Kanadierin zieht sie wieder nach oben und rollt sie zurück in den Ring. Sie selbst folgt sogleich und wirft sich auf ihre Kontrahentin: One … Tw – Kickout! Sofort richtet sich die Fighting Princess wieder auf und zieht Aliyah gleich mit nach oben. Ein Tritt an den Oberschenkel der Kanadierin folgt und auch ein zweiter findet sein Ziel, bevor Azumi ihrer Kontrahentin das Knie in die Magengrube hämmert. Getroffen sinkt Aliyah auf ein Knie und die Japanerin wirbelt herum. Erneut stürmt sie in die Seile, um Schwung aufzunehmen, doch bevor sie selbst eine Aktion zeigen kann, wird sie an den Hüften gepackt und geradewegs durch die Luft befördert – Northern Lights Suplex! Gekonnt bleibt die Kanadierin in der Brücke und zeigt so gleich das Cover: One … – Kickout!

CM Punk: "Ein starker Konter von Aliyah!"
Renee Young: "Und womöglich der Anfang einer noch stärkeren Offensive!"
Jonathan Coachman: "Ist ja nur noch eine Frage der Zeit, bis Aliyah dieses Match für sich entscheidet!"

Schwer atmend bleiben die beiden Frauen nebeneinander liegen, doch diese Verschnaufpause ist nur von kurzer Dauer. Mühselig dreht Aliyah sich auf den Bauch und drückt sich wieder nach oben. Der Fighting Princess lässt sie hierbei keine Wahl und zieht sie direkt mit, nur um sie mit einem Snap Suplex zurück auf die Matte zu schicken. Auch von dieser harten Landung kann Azumi sich nicht lange erholen, denn sie wird erneut im Nacken gepackt und auf die Beine gezogen. Mit einem Irish Whip seitens der Kanadierin geht es dann auch schon in Richtung der Seile und genau darin sieht Super Sonic Boom ihre Chance. Schnell springt sie mit beiden Beinen auf das mittlere Seil, stößt sich ab und dreht sich in der Luft … geradewegs in einen Big Boot hinein, der sie brutal aus der Luft reißt! Hart schlägt die Japanerin auf die Matte und findet sich auch schon im nächsten Moment in einem Cover wieder: One … Two . – Kickout! Mit einem schmerzverzerrten Blick hält Azumi sich den oberen Brustbereich, wo der Tritt sie getroffen hat und versucht wieder zu Atem zu kommen. Aliyah rappelt sich unterdessen wieder auf und geht ein paar Schritte auf Abstand. Bedächtig lauert sie darauf, dass ihre Kontrahentin sich wieder aufrichtet und lange muss sie sich auch nicht gedulden. Schwer atmend kämpft Super Sonic Boom sich wieder auf ein Knie und ist somit genau da, wo Aliyah sie haben will. Schnell stürmt diese los, springt vor Azumi ab und umgreift in der Luft deren Kopf – Somersault Neckbreaker! Sofort hakt sie ein Bein der Japanerin zu einem Cover ein: One … Two … – Kickout!

Renee Young: "Das dürfte knapper gewesen sein, als es Azumi lieb ist!"
CM Punk: "Knapp gewinnt allerdings kein Match. Jetzt muss sie nachsetzen, um den Sack zuzumachen!"
Jonathan Coachman: "Und das sollte sie auch! Sie wird ganz sicher nicht gegen das Balg verlieren!"

Ein flüchtiger, ungläubiger Blick zum Ringrichter folgt, bevor Aliyah sich wieder aufrichtet … oder viel mehr aufrichten will. Denn erst jetzt scheint sie zu bemerken, dass Super Sonic Boom ihr Handgelenk fest im Griff hat. Schwungvoll versucht die Kanadierin sich loszureißen, doch das bleibt erfolglos. Auch die nun folgenden Schläge schaffen da keine Abhilfe und so richtet sich die Kanadierin nun doch gänzlich auf und holt zu einem Tritt aus. Dieses kurze Zeitfenster kann Azumi allerdings nutzen und federt mit einem Kip Up zurück auf die Beine. Ein präziser Tritt an den Schädel folgt, bevor Azumi ihre Gegnerin umrundet, sich auch noch das zweite Handgelenk schnappt und über sich hinwegwuchtet – Straight Jacket Suplex! Zwar etwas mühselig, aber doch so schnell wie möglich, dreht die Fighting Princess sich auf den Bauch, ohne dabei den Griff zu lösen und kämpft sich wieder nach oben. Aliyah hat dabei keine andere Möglichkeit, als sich ebenfalls wieder aufzurichten. Schnell stößt Super Sonic Boom ihre Gegnerin von sich weg, nur um sie am Handgelenk zu sich zu ziehen und das geradewegs in eine Spanish Fly hinein! Das Cover folgt sogleich: One ... Two ... Three!

Lilian Garcia: "Here is your Winner: Azumi!!"

Unter dem Jubel der Fans kämpft Azumi sich zurück auf die Knie und lässt ihren Blick durch die Crowd schweifen. So kämpft sich auch schnell ein Grinsen durch die Erschöpfung, mit welchem sie sich letztlich ganz aufrichtet und einen Arm triumphierend in die Höhe reißt.

[Bild: 3_27_12_20_6_02_58.png]

Jonathan Coachman: "Ich sollte anfangen, meine Wetten anders zu platzieren ..."
Renee Young: "Oder ganz damit aufhören? Egal, eine Sache hat Azumi mit diesem Sieg deutlich gemacht! Sie ist zurück!"
CM Punk: "Und hat anscheinend einen neuen Finisher ... der mich ein wenig an jemand anderen erinnert."


Das erste Match ist vor einigen Momenten schon über die Bühne gegangen und gerade eben kommt die DCW aus ihrer Werbepause zurück und sieht ein fröhlich aufgebautes Tablett, ein ziemlich großes Tablett mit den feinsten Leckereien drauf die man sich nur so vorstellen kann. Bonbons, Schokolade sowohl weiß als auch schwarze. Belgische Waffeln, Donuts mit den verschiedensten Glasuren. Ein wahres Paradies für jemanden der auf Diabetes steht.  Laut wird es dann auch schon in der Halle als man sieht wer sich dort hinstellt und alles noch einmal genauer ansieht... Penelope Ford ! Ja, genau die Penelope Ford die in der letzten Woche einige fragende Fans zurückgelassen hatte, nachdem sie Chelsea Green in deren Titlematch einfach auf sich zog und so der Championesse zum Sieg verholfen hatte.

Penelope Ford: Donuts, Schokolade, belgische Waffeln und diese komischen Bonbons... Es sollte also alles da sein. Vielleicht noch eine japanische, nein bullshit. Die kleine Göre wird auch so auf diesen kleinen Köder hereinfallen.

In einer Jeans und einem trägerlosen Top gekleidet, scheint sie hier also einen genauen Plan zu verfolgen, denn so scheint das gesamte kleine süße Buffet hier für ihre heutige Gegnerin aufgebaut zu sein. Selbst, nascht sie einmal kurz von einem Bonbon, und nach einigen Sekunden empfindet sie die wohl auch für gut. Die Hände einmal abgerieben, zückt sie auch schon ihr Handy, nachdem man gut vernehmen kann, dass es lautstark in ihrer Gesäßtasche vibriert hatte.

Penelope Ford: Hey Baby, ja, ich danke Dir noch einmal dafür, dass ich mir Alejandro ausleihen konnte. Er sagte Du wärst jetzt auch endlich einmal auf dem Weg hierher. Wenn ich mit dieser kleinen japanischen Bitch alles geklärt habe, könnten wir ja... na Du weißt schon...

Leicht beißt sich Penelope auf die Unterlippe und schwelgt wohl in ziemlich versauten Phantasien und...

OH MEIN GOTT!!! SIEH DOCH NUR, SIR KNABBERER VON KUSCH-A-LOT!!! NOCH MEHR GESCHENKE VON MEINEM FANCLUB!!! LIEBE CHELSEA FAN-CLUB-CHARLESTONER, IHR SEID EINFACH DIE BESTEN!!!!!

Ohje, es wird laut, es wird schrill, es wird… CHELSEA GREEN! Und sie kommt nicht allein, um die Hüften hat sie natürlich ihr Baby geschnallt, in der Hand ihr Handy und im Arm…

[Bild: sirknabberervonkusch-3qjca.png]

Chelsea  Green
Das… das sind Donuts! Und Cookies! Und Bonbons! Und… uuuund… WAFFELN! ICH LIEEEEEBE WAFFELN!!! Was möchtest du, Sir Knabberer?

Da streckt Chelsea auch schon die Hand samt Handy aus, um nach einer Waffel zu greifen… Und Patsch ! da ist auch schon Penelope und schlägt Chelsea leicht auf den Handrücken und schaut Chelsea nur mit offenem Mundwinkel an.

Penelope Ford: Die Finger weg !!!

Mit ernster Stimme kann es Penelope gar nicht fassen. Chelsea scheint irgendwie immer dann da zu sein, wenn es für die Blondine am ungünstigsten ist. Dann schaut Penelope leicht ungläubig zu dem Stofftier und kann es gar nicht fassen , dass Chelsea sich damit anscheinend unterhalten hat

Chelsea  Green
EY! Pass doch auf! Jetzt hast du meinen Fan-Club runtergeschmissen!

Genau genommen hat Penelope Chelsea das Handy aus der Hand geschlagen, doch das wird in diesem Augenblick gleich wieder von der Championesse behoben, denn sie hebt ihr Handy wieder auf und schaut direkt auf das Display, über das sie vorsichtig mit der flachen Hand auch noch einmal rüberwischt… nein, nix passiert und alles noch sauber, sehr gut!

Chelsea  Green
Lieber Chelsea-Fan-Club aus Charleston, ihr seid echt toll, wisst ihr das? Und ihr kennt echt alle meine Lieblingsnaschis! Aber ich muss mich gerade kurz einmal um diese blöde Kuh kümmern, ihr müsst mich einen Moment entschuldigen…

Das Handy wird gesenkt und Penelope böse angeschaut

Chelsea  Green
DAS DA ist von MEINEM FAN CLUB! Und zwar FÜR MICH!!!

Kann oder will sie das einfach nicht verstehen?!

Penelope Ford: SAG MAL WILLST DU MICH KOMPLETT VERARSCHEN ODER WAS ?!

Ouh, nicht schon wieder. Penelope brüllt Chelsea jetzt ebenfalls an, sie hat die Nase definitiv gestrichen voll. Schon wieder ist Chelsea hier und schon wieder genau dann, wenn Penelope mit etwas beschäftigt ist was nicht einmal annährend mit Chelsea Green zu tun hat.

Penelope Ford: So Madam, jetzt pass mal ganz genau auf bevor ich hier gleich mal komplett eskaliere... DAS HIER IST NICHT VON DEINEN FANS !...

Penelope muss sich tatsächlich erst einmal beruhigen und atmet ein paar Mal tief ein und aus, als sie dann auch schon wieder einen ziemlich bösen Blick zu Chelsea aufsetzt.

Penelope Ford: Das hat der Adjutant meines Freundes vorbereitet und NEIN... Es ist ganz bestimmt nicht für Dich, sowie der vermeintliche " Fanbrief "... Ich habe so langsam aber sicher die Schnauze voll von Dir Chelsea  und das meine ich verdammt ernst also überleg Dir ganz genau was Du jetzt tust !

Überlegen? Das ist wirklich eine gute Idee, Chelsea sollte… oh… c’mon!

Chelsea  Green
Kannst du es nicht einfach mal gut sein lassen? Was willst du noch?! Erst meinen Jackpot, dann mein Baby, jetzt auch noch meine Fan-Geschenke! Und das, nachdem ich dich letzte Woche klar und fair im Ring besiegt habe!

Noch schreit sie nicht, aber ihr Kopf sieht durchaus so aus, als würde sie jeden Augenblick platzen und… nein, sie atmet tief durch, neigt ihren Kopf dazu leicht nach vorn und beschreibt einen Halbkreis mit ihm, dann blinzeln die Augen ein paar mal und sie richtet sich erneut auf

Chelsea  Green
Ich verstehe, dass du zu mir aufsiehst und dass ich für dich ein absolutes Vorbild bin. Das ist auch gut so, jeder braucht ein Vorbild, an dem er sich orientieren kann! Das ist sogar sehr lobenswert! Für dein Bestreben, irgendwann einmal auch so eine erfolgreiche und beliebte Championesse zu werden, gebe ich dir den Tipp – sei einfach du selbst und geh deinen eigenen Weg! Es bringt nichts, jemandem ständig hinterherzulaufen und zu versuchen, seine Fußspuren auszufüllen! Du musst eigene machen! Verstehst du, was ich meine?

Chelsea blendet hier wirklich aus, warum sie überhaupt noch Championesse ist… und vielleicht sollte ihr auch irgend jemand mal sagen, dass ihr Match gegen Penelope vollkommen anders hätte ausgehen können, wenn da jemand nicht seine Bemühungen eingestellt hätte! Aber gut…

Chelsea  Green
Sei einfach, wie du bi…

Die Kanadierin stockt kurz und blickt einmal an Penelope von oben bis unten herab und wieder hinauf

Chelsea  Green
… okay, versuch einfach, ein kleines bisschen so wie ich zu sein und… was ich eigentlich damit sagen will… versuch einfach nur, ein guter Mensch zu sein! Dann werden dich auch irgendwann die Fans mögen! Nicht so ganz, wie mich, aber… ich bin eben auch etwas ganz Besonderes!

Sehr versöhnliche Worte von der Championesse! Das... muss Penelope jetzt erst einmal sacken lassen und so schaut sie ziemlich ungläubig zu Chelsea hinüber. So wirklich glauben, kann es die Blondine anscheinend nicht und muss sich jetzt auch erst einmal am Tisch ein wenig stützen.

Penelope Ford: Um das hier einmal von vornerein klarzustellen Chelsea... Ich habe Dir den Sieg in der letzten Woche geschenkt, oder was meinst Du wieso ich Dich sonst auf mich heraufgezogen habe ? Denkst Du wirklich, dass das dein Verdienst war oh nein... Und jetzt hör mir ganz genau zu, Chelsea. Das geschah nur wegen eines einzigen Grundes und das war MEIN Brief den DU vor laufenden Kameras vorgelesen hast und deswegen musste ich handeln, damit du dumme Nuss deine Fresse hältst !

Fesselnd starrt Penelope schon zu Chelsea herüber als sie dann auch noch einen minimalen Schritt auf die Womens Championesse zumacht.

Penelope Ford: Und , falls Du es nicht mitbekommen hast.. DU bist die Einzige die MICH seit Wochen verfolgt, sich in MEINE Angelegenheiten einmischt und mir immer mehr und mehr auf die Nerven geht. Deine kleinen und dummen Tipps, Chelsea... NIEMAND will so sein wie DU ! Absolut NIEMAND !

Langsam aber sicher verschränkt Penelope die Arme vor ihrer Brust und so wirkt sie immer angespannter... Wie ein Vulkan der kurz davor ist zu explodieren, doch so schließt Penelope für einen Moment ihre Augen und atmet tief ein und aus. Einen physischen Konflikt kann Penelope jetzt eigentlich so gar nicht gebrauchen, denn sie hat noch wichtigere Dinge zu tun, zum anderen sich um Kairi zu " kümmern " und später noch das Match gegen sie bestreiten.

Penelope Ford: Aber ich sehe schon, wir drehen uns wieder einmal im kreis, denn Du verstehst es sowieso nicht , was wohl daran liegt, dass man Dich als Kind zu oft vom Wickeltisch hat fallen lassen, aber trotzdem... Egal welchem Wahn Du verfallen bist, lass mich verdammt noch einmal endlich IN-RU-HE !

Brüllt Penelope ihr entgegen und so zeigt sie auch mit dem Finger hinter sich in den gang, denn Penelope will jetzt endlich ihre Ruhe haben.

Chelsea  Green
JETZT SCHREI MICH NICHT SCHON WIEDER AN NUR WEIL DU NICHT WEITER WEISST!!!

Ähm… ja…

Chelsea  Green
Duuuu… duuuuu… du bist einfach UNVERBESSERLICH!!!

Und weg ist sie! Das heisst… nein… da kommt Chelsea noch einmal zurück ins Bild gerauscht, greift sich eine von den Waffeln… UND STRECKT PENELOPE MIT EINEM LAUTEN PUPSGERÄUSCH NOCH EINMAL DEMONSTRATIV DIE ZUNGE ENTGEGEN! Das hat sie nun davon… und weg ist Chelsea wieder mit ihrem Sir Knabberer! Schnaubend steht Penelope dort wie angewurzelt und verfolgt den Abzug von Chelsea. Beide Fäuste hat sie geballt und so schlägt sie immer wieder wild auf den Tisch damit ein, wodurch einige der süßen Leckereien herunterfallen auf den Boden. Es dauert einen Moment, als Penelope sich wieder beruhigt und als sie dann auf den Boden schaut, schließt sie kurz die Augen, als sie die dann auch wenig später wieder aufreißt und...

Penelope Ford: ALEEEEEEEJANNNNDROOOOOOOOO !!!

Brüllt. das sollte wohl jeder in diesem gang gehört haben und so fadet die Kamera nach diesem Ausbruch dann auch schon aus und das Bild färbt sich nach wenigen Sekunden schwarz.

Renee Young: "Ähm ja... Ich glaube so langsam aber sicher sollte Chelsea das doch endlich einmal verstanden haben, doch...Sir Knabberer ist sooooooo süß ! "
CM Punk: "Yeah... Jedenfalls wissen wir nun warum Penelope sich diese einmalige Chance so selbst versaut hat, denn dahinter steckte ein genialer Plan. Hoffentlich hat sie sich da nicht mit verrechnet, denn Chelsea ist schon unberechenbar und vielleicht trifft sie ja doch mal zufällig auf Andrade. "
Jonathan Coachman: "Die weiß doch nicht einmal wer das überhaupt ist, aber ich will mal wissen, was Penny da mit den ganzen Süßigkeiten vor hat."
Renee Young: "Na das liegt doch wohl auf der Hand, Coach... Was auch immer Penelope dafür geplant hat, ist es niemals etwas Positives. "


West Virginia, genauer gesagt die schöne Stadt Charleston, ist der letzte Gastgeber, bevor die DCW mit ihrem nächsten PPV, Rebellion, in Pittsburgh aufschlägt. Und genau am heutigen Abend entscheidet sich auch, welche zwei Damen ins Finale einziehen, um sich dann die erste Starlight Championesse nennen zu dürfen. Heute stehen beide Halbfinalmatches an und mit Elayna, Bobbi, Kairi und Penelope haben sich vier Damen bisher wacker durch das Turnier gekämpft. Und das erste Halbfinale ist auch gleich das nächste Match auf der Card. Bobbi Tyler muss gegen Elayna Black antreten. Doch bevor wir uns überhaupt mit diesem Match beschäftigen, schaltet die Kamera Backstage und fängt einen der Korridore ein, wo sich einige der Lockerrooms der Superstars befinden. Während die Kamera nun sich auf den Gang fixiert, sieht man am anderen Ende des Ganges eine Person einbiegen, welche sofort laute Jubelchants zur Begrüßung bekommt. Denn man sieht sofort, um wen es sich handelt: Der Long Island Iced Z, Zack Ryder, ist nach langer Leidenszeit wieder zurück und ohne seine Krücken zu sehen.

Ryder fiel ja bisher mit einer Verletzung aus, welche Ihm WALTER zugefügt hatte und es gab zuletzt keine neuen Informationen, wie es um Zacks Zustand stand. Doch das ist nun alles egal, denn die Fans freuen sich, Zack wieder zu sehen. Dieser scheint auch zielstrebig unterwegs zu sein, macht der Rückkehrer einen gezielten Halt vor einer der Türen. Die Kamera nutzt die Gunst der Stunde und fängt das Namensschild ein, welches dort angebracht war: Bobbi Tyler. Dies ist keine große Überraschung, hatten sich Bobbi und Zack doch zuletzt gut angefreundet. Man hört dann das Klopfen Ryders und die Tür öffnet sich dann auch Sekunden später. Doch mit so einer Begrüßung hatte selbst Zack nicht gerechnet.

Bobbi Tyler: OH MEIN GOTT!

Vor lauter Freude quietschend springt die Engländerin Zack an und schlingt ihre Arme um seinen Hals. Nichts ahnend war sie zur Türe gegangen und hatte mit Sarah Schreiber oder Booker T gerechnet, die sie zu ihrem heutigen Match befragen wollen...oder Konami, AJ Lee oder Shotzi Blackheart, die ihr viel Glück wünschen wollen. Gerade über Letztere hätte sich Tyler gefreut. Nach dem unglücklichen Ende des Matches aus der Vorwoche hatte Bobs keine Chance gehabt sich auszusprechen. Aber sie hatte das Eingreifen von Tegan Nox nicht bemerkt und hatte das getan, was jeder Andere auch getan hätte...eine Unachtsamkeit der Gegnerin ausnutzen. Natürlich tut das der Engländerin leid, nachdem sie die Umstände bemerkt hatte. Dabei hatten sie noch vor dem Fight AJ Lee versprochen, dass, egal wie das Ergebnis lautet, alles gut zwischen ihnen sein würde. Aber das muss jetzt eh warten...als sie Zack sieht, wird alles Andere in die hinterste Ecke ihres Gehirns geschoben. Mit großen Augen und offenem Mund starrt sie den Long Island Iced Z an...bevor die Dämme brechen.

Bobbi Tyler: Öhm...öhm...oh, s-sorry...

Ihr wird bewusst, was sie gerade getan hat, was ihr sofort peinlich ist. Mit einer gewissen Röte im Gesicht rutscht sie wieder auf die eigenen Füße und reibt sich nervös über den linken Unterarm.

Bobbi Tyler: Schön dich zu sehen...w-wie geht es denn? A-also dir...

Man kann Zack durchaus ansehen, das dieser ebenfalls mehr als überrascht war. Er weiß, das Bobbi ihn durch ihre Vergangenheit ein klein wenig vergöttert, allerdings konnte er nicht erahnen, wie sehr sich die Blondine freuen würde, das man wieder etwas vom Mann aus Long Island sieht. Kurz holt Ryder Luft und tritt dann auch in den Locker ein, dabei kann man sehen, das er nicht mehr so stark humpelt, wie noch zuvor.

=Zack Ryder=
"Nun, also zunächst einmal danke für diesen, durchaus netten, Empfang. Wie du aber wohl erkennen kannst, hat sich der Heilungsprozess zum positiven gewendet. Aber ich war in der Zeit nicht faul. Ganz im Gegenteil."

Kurz lächelt Zack und setzt sich dann auf die Couch, welche durchaus bequem war, wenn man bedenkt, das das die DCW immer versucht, nur das Beste Ambiente für seine Superstars zu besorgen. Dann wendet er sich wieder Bobbi zu, welche noch immer ein breites Grinsen auf den Lippen hatte.

=Zack Ryder=
"Zum einen war ich mal so frei, und habe auf eurer Homepage eures Fanclubs eine kleine Nachricht hinterlassen. Ich gehe mal davon aus, das du diese noch nicht gelesen hast. Immerhin warst du mehr als beschäftigt die letzte Zeit. Natürlich Glückwunsch zum Einzug ins Halbfinale. Du hast dich sehr gut bisher durchgeschlagen."

Bobbi Tyler: D-du ha-hast was? Oooohhh...danke! D-die anderen Mitglieder werden sich sicher freuen. Ich werde es mir gleich...ich meine...gleich nach der Show anschauen.

Mit "gleich" meint Bobbi eigentlich wirklich "gleich"...aber sie kann sich gerade noch bremsen, obwohl ihr Oberkörper schon in die Richtung zieht, in der sich das Handy befindet. Nein, sie will nicht übertreiben und bei aller verständlichen Fanliebe das Wesentliche nicht vergessen. Zumindest fällt ihr auf, dass sie immer noch bei offener Türe im Rahmen steht, was auf Dauer eventuell doof wirken könnte. Verschämt tritt sie in die Kabine und schließt die Türe hinter sich. Soll sie sich zu ihm setzen? Klar, ist doch ihre Kabine...und eigentlich haben sie sich bisher auch wirklich gut verstanden. Innerlich zählt die blonde Engländerin bis Zehn und beruhigt sich wieder. Alles ist gut...es ist nur der Besuch eines Freundes. Sichtlich entspannter stapft Bobs ebenfalls zur Couch und lässt sich nieder...wenn auch mit ein wenig Abstand zu Zack.

Bobbi Tyler: Freut mich, dass es dir wieder besser geht...hat ja auch lang genug gedauert. Weißt du schon, wann du wieder in den Ring steigen darfst?

Das wäre natürlich aus der Sicht des Fans das Größte, wenn Ryder wieder wrestlen dürfte. Aber die Gesundheit geht vor und Bobbi will sicher nicht, dass der Amerikaner vorschnell zurückkehrt.

Bobbi Tyler: Und...danke für die Glückwünsche! Ich freue mich natürlich sehr, dass ich im heutigen Match stehe und will auch unbedingt ins Finale. Nur...naja...nur hätte ich mir gegen Shotzi andere Umstände gewünscht, ohne das Eingreifen von Tegan. Aber es ist nun mal wie es ist...

Ein wenig betrübt zuckt Tyler mit den Schultern...bemüht sich aber die gute Laune aufrecht zu halten. Sie will Zack auch nicht gleich mit ihren möglichen Problemen mit Shotzi Blackheart überschwemmen. Alleine dass er hier ist, bedeutet ihr schon die Welt. Es ist schon gut sichtbar, das Zack auf Bobbi eine beruhigende Wirkung hatte. Vermutlich ist seine Anwesenheit sogar gut, das sie ihr Selbstbewusstsein wieder stärkt.

=Zack Ryder=
"Ich denke mal, das du das Finale erreichen wirst. Wenn du dann sogar den Titel holst, dann feiern wir beide diesen Gewinn, wie klingt das, mh?"

Dieses Angebot kann Bobbi natürlich nicht ausschlagen. Doch bis es soweit ist, dauert es nunmal noch ein wenig. Aber dennoch, lebt dieser Gedanke erstmal weiter.

=Zack Ryder=
"Was mein aktives Comeback angeht...kann es durchaus möglich sein, bereits beim PPV wieder im Ring zu stehen. Allerdings brauche ich dafür das OK der Ärzte. Ich kann es kaum erwarten wieder in diesen Ring zu steigen und zusammen mit meinen Broskis zu feiern."

Oh, da hat Zack ihr etwas "angedroht". Ein freudiges Quietschen entfährt der Blondine, die aber gleich entsetzt die Hände über den Mund zusammenschlägt. So sehr muss sie es ja nicht zeigen, dass sie sich sehr darüber freuen würde gemeinsam mit dem Amerikaner zu feiern. Beschämt räuspert sich die junge Frau und faltet ihre Hände nervös ineinander.

Bobbi Tyler: Öhm...ja..das...das wäre natürlich toll, wenn ich...also...wir dann zusammen was zu feiern hätten. Und selbst wenn es bei mir nicht klappen sollte können wir ja vielleicht auf dein baldiges Comeback anstoßen, nicht wahr?

Wie gut, dass diese Thematik auch noch im Raum steht, sonst würde Bobs wahrscheinlich komplett zerfließen.

Bobbi Tyler: Dann also eventuell schon beim PPV? Oh, das wäre natürlich eine große Sache. Hast du denn schon einen Termin bei den Ärzten? Kann mir denken, dass es dir unter den Nägeln brennt wieder in den Ring zu steigen. Warst ja lange genug weg.

Auf diese Frage gibt es sicher eine Antwort...aber diese ist zunächst exklusiv für die blonde Britin. Während sie und Zack sich weiter unterhalten und man Bobs auch anmerkt, dass sie lockerer wird, zieht die Kamera sich langsam zurück. Fade off.

Renee Young: "ZACK RYDER!"
CM Punk: "Den haben wir ja schon ewig nicht mehr gesehen. Welcome Back Buddy!"
Jonathan Coachman: "Ich hab gehört die Voristzende des Long Island Iced Z-Fanclub wirbt wieder um neue Mitglieder. Haha."


Der Titantron schaltet wieder um und erneut befinden wir uns auf dem Dach, wo wir zuvor schon Elayna Black und den unbekannten Mann sehen konnten. Wer nun allerdings auf eine Fortsetzung der Geschichte gehofft hat, wird leider etwas enttäuscht. Es ist nur noch die Schwarzhaarige zu sehen, die immer noch an ihrem Platz sitzt und die Schale zu ihren Füßen hat. Darin glimmt es weiterhin und die junge Frau zieht eine kleine Tasche heran, die sie die ganze Zeit hinter ihrem Rücken hatte. Eine Hand greift hinein und zieht eine kleine Schachtel heraus. Elayna öffnet den Deckel und enthüllt den Inhalt vor der Kamera. Mehrere kleine Glasgefäße und ein kleiner Samtbeutel kommen zum Vorschein. Die Gläser werden geöffnet und von ihr rund um den sechszackigen Stern auf dem Boden platziert. Erde, Feuer, Wasser und Luft, die vier Elemente. Vollzieht sie hier also doch eine Art Ritual?
Der Samtbeutel wird nun ebenfalls entknotet und ein weißes Pulver benetzt die Finger der jungen Frau. Langsam rieselt es durch ihre Finger, während sie die Hand langsam zu der Schale vor ihr führt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ihr vier Elemente, steht mir bei und öffnet ein Tor. Gewährt mir einen Blick hinter die Schatten und lasst mich das Antlitz meiner Gegnerin erkennen.

Die Worte spricht sie nicht sehr laut, aber dennoch klar und deutlich aus. Beim letzten Ton öffnet sie ihre Hand und lässt das Pulver in die Glut der Schale fallen. Ein lautes Zischen ertönt und hellgrauer Qualm schießt daraus hervor. Zuerst ist nichts zu sehen, doch dann beginnt sich der Rauch irgendwie seltsam zu bewegen. Es wirkt fast so als würden sich kleine Figuren darin bewegen und je deutlicher das Bild wird, desto mehr beginnt die Schwarzhaarige zu grinsen. Es braucht zwar etwas Fantasie, doch es scheint als würde der jungen Frau dort ein Gesicht entgegen blicken.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Bobbi...

Mehr kommt erst einmal nicht über die Lippen von Elayna, doch allen Zuschauern dürfte nun klar sein, wer hier zu sehen sein soll. Beim Aussprechen des Namens verschwindet das Gebilde allerdings sogleich wieder und zurück bleibt der reine Qualm.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Wie es wohl für dich ist das letzte Überbleibsel eurer kleinen Runde zu sein? Immerhin wart ihr letztes Mal doch noch so happy darüber, das ihr alleine fast die Hälfte des Teilnehmerfeldes stellt. Doch was kam dann? Die pure Enttäuschung, nicht wahr?

Frech grinst sie in die Kamera und kann sich diese Spitze natürlich nicht verkneifen. Wer die letzte Show gesehen hat, der weiß wie sehr sich die drei Frauen darauf gefreut haben.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Erst schmeiße ich die kleine Verrückte raus und dann ist es an dir euch selbst noch weiter zu dezimieren. Aber so schlimm ist das nicht, denn nach heute Abend könnt ihr euch in der kommenden Woche alle zusammen zu einem Mädlsabend treffen. Wird bestimmt toll, wenn ihr euch von der Couch aus meinen Sieg bei Rebellion ansehen könnt.

Wieder bewegt sich etwas im Rauch und erneut sind es kleine Figuren, die nun aber deutlicher sind als zuvor. Dort spielt sich gerade das Finish des Matches zwischen Bobbi Tyler und Shotzi Blackhart ab, bevor das Bild auch wieder verschwimmt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Macht es eigentlich Spaß die eigenen Freunde zu betrügen? Immerhin hast du doch den Eingriff von Tegan eiskalt ausgenutzt. So viel zu eurer Freundschaft oder? Wenn das eigene Ego ins Spiel kommt, zählt so etwas für die meisten Menschen überhaupt nichts mehr.

Der Ausdruck in den Augen der Black ist so intensiv, als würde sie einem durch die Linse der Kamera direkt in die Seele blicken. Doch dann schließt sie diese und breiten ganz langsam ihre Hände aus. Keinen Moment später fällt auch schon der erste Tropfen vom Himmel und es werden immer mehr. Der Regenguss lässt nicht nur den Rauch in der Schale schwinden, sondern löscht auch die Kerze am Punkt des Feuers aus und beendet damit wohl das Ritual. Auch Elayna bleibt von dem Regen nicht verschont und ihre Haarpracht klebt schon genauso wie ihre Kleidung am Körper der jungen Frau. Dann ganz plötzlich fällt genau über ihr kein Wasser mehr vom Himmel, während es um sie herum nur so prasselt. Da öffnen sich die Augen der Black wieder und das unheimliche Schwarz ist wieder zu sehen.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Sie haben gewählt Bobbi und so wird es mir ein Vergnügen sein deine Seele in den ewigen Wassern zu ertränken. Nur diejenigen die hinter die Schatten blicken können, können wahrlich sehen, während alle anderen nur blind ihrem eigenen Nutzen folgen. So wie du und deshalb bist du schon jetzt Chancenlos gegen mich! Die Dunkelheit erwartet dich...

Ganz starr sitzt sie dort mit diesen schwarzen Augen und blickt unentwegt in die Kamera. Doch dann schnellt sie nach vorne und stürzt sich förmlich auf diese, so dass man nur noch einmal genau ihren Blick sehen kann, bevor das Bild schwindet.

Renee Young: "Haben wir schon Halloween? Elayna macht mir bisschen Angst mit ihrem dunklen Zauber."
CM Punk: "Wohl eher Auffassungsgabe, Renee. Ein gute Beobachterin der Geschehnisse um sich herum ist sie."
Jonathan Coachman: "Aber wo sie recht hat, hat sie recht mit diesem komischen Mädelsrunde."


Ein weiteres Mal schalten die Kameras für den heutigen Abend in den Backstagebereich der DCW. Diesmal ist die Bürotür von Shane McMahon zu sehen. Die Kamera zoomt von der Türe etwas weg, damit das Bild harmonischer wirkt, denn keiner schaut nur gerne auf eine Tür. Die Kamera fängt den Flur zum Büro ein. In diesem Flur befinden sich zwei Gestalten die jeweils eine schwarze Decke über ihren Körper gehüllt haben. Die eine hält ein Skateboard in der Hand und die andere eine Boombox. Ein Skateboard und eine Boombox? Was soll dieser Auftritt und vor allem wer ist das?

Beide Personen tasten sich blind durch den Flur. Was für ein Anblick... da haben die beiden wohl die falschen Decken genommen, denn es macht den Anschein das beide nichts unter der Decke sehen können. Diese Theorie manifestiert sich indem einer der zwei Gestalten über eines der Kabel stolpert und dabei fast hinfällt. Aus Affekt lässt diese Person ihr Skateboard fallen.

???: Nein nein nein nein nein nein nein... wo ist das Ding nur... ich finde es nicht... jetzt bin komplett davon überzeugt das es silent wheels sind.

Silent wheels? Darby hat Billie letzte Woche sein Skateboard geschenkt und dieser hatte silent wheels auf seinem Board. Es müssen die Iconics sein. Sie haben Darby versprochen das sie ihm ein Match gegen Pavo zum PPV besorgen werden, doch was haben die beiden genau vor? Beide Mädels befinden sich auf allen vieren am Boden und suchen diesen nach dem Skateboard ab. Peyton hat dafür die Boombox auf den Boden gestellt. Beide tippen wie die blinden Hühner am Boden alles ab. Doch sie finden das Board einfach nicht. Das ist ja noch schlimmer anzuschauen wie wenn kleine Kinder beim Topfschlagen den Topf nicht finden. Peyton hält nun was in den Händen und brüllt.

Peyton Royce: Ich habs! Ich habe es gefunden ja!

Beim aufstehen stolpert diese doch tatsächlich über die Boombox. Peyton kann sich halten doch die Box die sich genau zwischen ihren Beinen befindet, fängt an epische Musik abzuspielen. Peyton flucht vor sich hin und macht die Musik direkt wieder aus. Ab diesen Punkt sind wohl einige Zuschauer mehr wie verwirrt, doch sind wir mal ehrlich. Sind wir das nicht alle bei den Iconics?

Peyton überreicht nun Billie ihre Skateboard wieder, positioniert die Boombox vor Shanes Bürotür und klopft an dieser.

Peyton Royce: Hoffentlich lohnt sich dieser aufwand.

Billie Kay: Vertraue mir! Das wird großartig. Shane wird dem Match schneller zusagen wie wenn jemand in der Kirche amen sagen kann.

Kaum hat Billie ihre Worte ausgesprochen, öffnet sich dann auch schon die Bürotür und Shane steht bereits Spalier, doch als er besonders Billie sieht, weicht Shane direkt ein bis zwei Schritte zurück, denn wieder halb erwürgt zu werden, da hat er nicht wirklich so Lust drauf. Die Tür weiter geöffnet , scheint Shane die Beiden also willkommen heißen zu wollen.

Shane McMahon: "Okay , okay... Kommt rein, aber fallt mir nicht gleich wieder um den Hals, nicht das die Leute wieder sonst was denken... Also... Billie, Peyton, ich habe nicht gerade viel Zeit, kommt rein."

Ein leichtes Grinsen aufgesetzt, schaut er besonders auf Billie, denn die hat ihn ja letztes Mal besprungen wie ein Tiger.

Peyton Royce: SHOWTIME!!!
Billie Kay: SHOWTIME!!!

Es schallt laute epische Musik aus den Boxen der Boombox. Die Mädels werfen die Decken von ihren Körpern! Wir sehen eine Billie die wie Darby Allen und eine Peyton die wie Pavo Reel verkleidet sind. Beide tanzen um Shane herum und fauchen sich dabei an. Es wirkt schon fast wie ein ritueller Tanz vor einem Kampf.

Billie Kay: Ich Darby Allen, ich werde dich in die Finger kriegen. Ich werde dich für immer auf den Boden bekommen und du wirst nie wieder aufstehen!

Peyton Royce: Ich bin Pavo und du wirst mich nie bekommen, denn ich bin frei wie ein Vogel. Krah krah krah!

Beide tanzen weiter um Shane herum. Was ist das für ein absurdes Schauspiel?

Billie Kay: Bist du dir da ganz sicher? Ich glaube nicht! Du, ich in einem Bird Cage Match!

Peyton Royce: Du wirst diesen Vogel nie einsperren können und das werde ich dir nach diesem Match zeigen. Ich bin frei und werde überall hinfliegen können wo ich hin will. Im Gegensatz zu dir, wo du nirgendwo hingehen kannst nachdem ich mit dir fertig sein werde. MUHAHAHAHAHAHA!!!!!

Die beiden hören auf um Shane zu tanzen. Sie stellen sich beide Stirn an Stirn voreinander und knurren sich dabei an. Währenddessen schallt aus der Boombox eine Stimme

Boombox: Darby vs Pavo in einem Bird Cage Match live aus Pittsburgh, Pennsylvania bei DCW Rebellion. Verpassen sie den Kampf des Jahrhunderts nicht! Live nur auf PPV!

Die Boombox verstummt und beide Mädels atmen erleichtert auf. Offensichtlich hat ihre Showeinlage genau so geklappt wie die beiden es sich vorgestellt haben. Doch wie reagiert Shane darauf? Erst einmal gar nicht, denn hier fliegt plötzlich die Tür noch einmal auf und…

Und das hier wäre dann auch das Büro von unserem großen Boss Shane McMahon! Und glaubt mir, er wirkt zwar manchmal komisch, aber im Grunde genommen ist er ein ganz toller Mensch mit einem wirklich großen Herzen! Als Elpi damals nämlich noch in Mexiko war, da hat er… oh… was ist denn hier los?! Schau nur Sir Knabbsi, eine Kostümparty!!! Dürfen wir mitmachen?

Ladies and Gentlemen… CHELSEA GREEN! Uuuuuuuund…

[Bild: sirknabberervonkusch-3qjca.png]

SIR KNABBERER VON KUSCH-A-LOT!!!

Shane McMahon: "WAS ZUR HÖLLE IST HIER EIGENTLICH LOS ?!"

Shane weiß nicht so recht zu wem er jetzt zu erst sehen soll und erblickt dann das Kuscheltier was Chelsea mit sich führt. Nicht, dass diese Tanzeinlage ihn nicht schon genug verstört hat. Langsam beginnt Shane, sich die Hand vor das Gesicht zu halten und beginnt leicht mit dem Kopf zu schütteln, als er dann auch langsam die Hand nach unten zieht die dann auch das gesicht von ihm verlässt.

Shane McMahon: "Gut... Damit ich das hier einmal einordnen kann. Pavo Real versus Darby Allin in einem, was war das ? Bird Cage Match ? Was zur Hölle soll das denn sein ?"

Der fragende Blick zu Peyton und Billie wandert dann auch schon zu im just diesen Moment zu Chelsea und ihrem... Stofftier.

Shane McMahon: "Und ja Chelsea... Schön das Du dieses.. öhm... was auch immer hier zeigst wo er was zu... finden hat, aber das hier ist keine Kostümparty, da muss ich Dich wohl oder übel enttäuschen, wenn Du dann also ... Bitte geh einfach Chelsea."

Flehend bittet er Chelsea sogar schon darum zu gehen und so sieht auch der Blick von Shane aus, denn ihm ist das hier gerade etwas too much !

Chelsea  Green
Ja aber… na gut, du hast ihn gehört, Sir Knabbsi… Shane ist eben ein vielbeschäftigter Mann und… 

Mehr hört man von Chelsea an dieser Stelle nicht mehr, denn ihr Kopf ist wieder verschwunden und die Tür wieder geschlossen…

Peyton Royce: Ömm... also... ähhh... wie soll ich das nun... im Prinzip ist es ein... was war es denn noch genau?

Billie Kay: Um ehrlich zu sein wissen wir es auch nicht. Darby fordert dieses Match und wir setzen nur seinen Wunsch um. Kommen wir aber zu der eigentlich wichtigen Frage. Wie hat dir unsere Performance gefallen?

Peyton Royce: Ja genau, wie hat dir unsere Performance gefallen? Wir haben extra für dich eine ganze Woche geübt.

Mit großen bittenden Kuhaugen schauen die Mädels zu Shane.

Shane McMahon: "Öhm... Ähm... Uhm..."

Shane kommen schon leicht einige Schweißperlen über die Stirn herunter gelaufen, denn was sollte er dazu jetzt wohl großartig sagen ohne die Beiden auf irgendeine Art und Weise zu verärgern ? Er setzt also schnell ein großes Lächeln auf und zeigt den beiden Mädels beide Daumen nach oben. Dann gibt es noch einen kurzen Applaus, woraufhin Shane sich dann auch schon wieder fasst.

Shane McMahon: "Was aber dieses... Match betrifft. Sollen sie es kriegen und dann sollen sie darin doch machen was sie wollen, aber eine Frage... Wer zur Hölle ist überhaupt Pavo Real ?`Der steht nicht einmal auf unserer Gehaltsliste. Wisst ihr was über diesen komischen Vogel ?"

Doch bevor Shane eine Antwort erhalten kann, wird er von den Mädels umzingelt und er weiß schon ganz genau was auf ihn zukommen wird.

Billie Kay: GRUPPENKUSCHELN!!!!
Peyton Royce: GRUPPENKUSCHELN!!!!

Zack und da hat schon die "Falle" zugeschlagen. Shane McMahon befindet sich inmitten eines Iconicsandwich! Beide reiben sie ihre Gesichter gegen Shanes Gesicht.

Billie Kay: Oh Shane! Du machst uns zu den glücklichsten Mädchen hier in der DCW

Peyton Royce: Und wenn du zur großen "Dalton is back" Party kommen wirst, dann wirst du einen Ehrenplatz erhalten! Das versprechen wir dir!!!!

Auf einmal klingelt ein Smartphone. Shane sucht mit seinen Augen hilferingend nach dem Gerät, doch es ist nicht seins was klingelt. Der Klingelton stammt von Billies Smartphone. Sie lässt abrupt von Shane ab und hebt ab.

Billie Kay: Hallo?? Ja, das bin ich... BITTE WAS?!?!?! ICH KOMME SOFORT!!! BIS GLEICH

Billie dreht sich wieder zu Shane.

Billie Kay: So gerne ich dich noch einmal knuddeln würde, so schnell muss ich jetzt auch verschwinden. Also tschüüüüüüüüüüß

Und schwupp rennt Billie aus dem Büro. Peyton versteht die Welt gerade nicht mehr. Sie nickt zu Shane und rennt Billie hinterher. Man hört nur noch ein "Billieeeeeeee warteeee auf miiiiiiiiiiiich". Shane kann wieder in Ruhe durchschnaufen. Das macht für einen Moment zumindest den Anschein, denn es klopft direkt wieder an der Tür. Prompt geht diese auf und es stehen Lance Storm und Big Damo im Raum.

Lance Storm: Shane? Ist alles okay bei dir? Warum schnaufst du so? Naja, eigentlich egal. Ich hätte da eine bitte an dich. Mein großer Freund hier hat die faxen dicke. Die wöchentlichen Provokationen von Sam Beale müssen ein ende finden. Darum fordern wir für Rebelion ein Match gegen ihn! Also, was sagst du? Kannst du uns diesen Wunsch gewähren?

So ganz scheint Shane das Ganze von eben noch nicht wirklich verdaut zu haben und so schaut er fragend zu Lance, als er dann aber schon wieder ziemlich gefasst wirkt.

Shane McMahon: "Sam Beale vs Big damo, kein Problem. Auch ihr sollt euren Willen bekommen, so großzügig wie heute Abend anscheinend bin, aber nun lasst mich alleine... ich muss das alles hier noch einmal verdauen..."

Lance hat was er wollte und so interessiert es ihn auch nicht was mit Shane ist und er verlässt mit seinem Klienten wieder das Büro und Shane fasst sich einmal durch das Gesicht, als dann die Kameras ausfaden.

Renee Young: "Ein Bird Cage Match ? Was zur Hölle soll das denn bitte sein ? "
CM Punk: "Ich habe absolut keine Ahnung, doch ich glaube das kann großartig werden. lassen wir uns überraschen, auch das wir Sam Beale versus Big Damo noch einmal bekommen, scheint es auch da endlich an der Zeit zu sein, dass wir da eine finale Schlacht erleben werden."
Jonathan Coachman: "Shane ist so ein Glückspilz, was würde ich nur dafür geben in seiner Haut zu stecken wenn die Beiden heißen Schnecken in der Nähe sind. "


Das Halbfinale wartet! Welche beiden Damen werden am Ende um die begehrte, neu eingeführte Starlight Championship kämpfen? Heute Abend soll es entschieden werden und die Stimmung ist ausgelassen. Fast schon rabiat gibt es dann jetzt jedoch einen Schnitt die Gegend in die die Kamera einen führt kennt man. Es ist die überschauliche Reihenhausgegend in der man das kleine Mädchen und den kleinen Jungen immer wieder sah. Dieses Mal erkennt man zu Beginn wie die Mutter des Mädchens diese in ein Auto setzt. Anscheinend gehen sie auf eine Feier, denn die kleine Dame trägt ein weißes Rüschenkleid das an den Spitzen aufwendige Verzierungen hat. Mit dabei ist natürlich der kleine Teddybär der anscheinend nun eine Wäsche bekommen hat. Sein Fell glänzt in einem schönen Braun. Ein wenig verwundert ist die kleine Dunkelhaarige schon, als sie ihren kuscheligen Freund an sich drückt. Eine Weile während der Fahrt gibt es keinen Kontext, ehe das Mädchen spricht.

Little Girl:
"... Mama? Wo.. Wo gehen wir hin?"

Die Worte sind leise.. Zögerlich. Fast als würde es die ganze Kraft in den kleinen Körper kosten diese Frage zu stellen. Sie erhält jedoch keine Antwort. Weder von Papa noch Mama.. Deshalb zieht erneut ein Schweigen ein. Der Griff um Mr.Teddy wird enger und sie schiebt ihre Nase in das weiche Fell. Irgendwo glitzern hinter den dunklen Augen Tränen. Angst durchflutet das Mädchen. War sie böse? Ihre Eltern sind den ganzen Tag anscheinend schon so seltsam zu ihr. Einerseits lächeln sie sie an, andererseits verbergen sie etwas vor ihr. Das Auto macht nach einer kleinen Fahrt einen abrupten Stop. Verwundert sieht das Mädchen nach draußen. Eine Scheune fällt einem ins Sichtfeld. Man scheint sich auf einer Art Farmgelände zu befinden. Was möchten sie hier? Der Ausstieg geschieht sehr schnell. Sie wird abgeschnallt, der Teddybär kommt auf den Sitz neben ihr und ehe sich das Mädchen versieht wird sie in Richtung der Scheune gezogen.

Das Mädchen beginnt zu quengeln, stemmt sich gegen die ziehende Hand des Vaters. Was passiert hier bloß?! Anstatt jedoch mit ihr zu schimpfen, oder an die Vernunft des Vaters zu appelieren, lächelt die Mutter nur und schiebt sie sogar am Rücken nach vorne. Man kommt sich fast vor wie in einer Szene aus einem Horrorfilm. Das Trio ist an der Scheune angekommen die mit einem Ruck aufgestoßen wird. Das Innere ist dunkel.. Alle Fenster wurden bis auf ein einziges zugezogen. Trotzdem erkennt man schemenhafte Körper am Boden. Sie sitzen auf ihren Knien und haben ihre Arme gen Himmel erhoben. Irgendwelche Worte werden gemurmelt die sich fast wie Flüche anhören. Der Zug der Kleinen wird fester und nun kullern auch warme Tränen ihre Wangen herunter. Sie hat Angst..

Little Girl:
".. Papa.. Mama.. Bitte! Was ist das für ein Ort!?"

Die Stimme ist nun deutlich lauter, verzweifelter. Erbarmungslos wird sie jedoch in die Mitte der Scheine gezogen wo eine Art 'Bühne' errichtet wurde. Unter diese liegt ein riesiger Aufangbehälter.. Und was darüber hängt lässt einem fast das Blut in den Adern gefrieren. Eine gefesselte Ziege baumelt an Ort und Stelle und scheint nicht mehr Herr ihrer Sinne zu sein. Ist sie schon tod? Lebt sie noch?! Man kann es gar nicht wirklich erkennen. Die Chöre im Hintergrund werden lauter, ehe das Mädchen nach vorne auf die Bühne gedrückt wird. Leise weinend landet sie auf ihren Knien, ehe sich eine unbekannte Stimme erhebt.

"Weine nicht, mein Kind! Frohlocken und Singen sollst du! Von diesem heutigen Tage an wird diese heilige Messe dein Zuhause sein!"

Messe? Zuhause?! Was geht hier ab?! Der Blick des dunkelhäutigen Mädchens geht nach oben zu einer vermummten Gestalt die ihre Arme erhoben hat. Eine Kapuze verdeckt das Gesicht, obwohl eine drei Tage Bart hervorlugt. Neben ihm ist ein kleines Podest mit einer Schachtel die er nun öffnet. Ein Messer ist zu erkenne. Die Klinge blitzt im Licht, was darauf schließt das sie extra geschärft wurde für dieses Ereignis. Sorgsam geht die Person auf das Mädchen zu und geht neben ihr in die Hocke. Ohne zu zögern ergreift er die kleine Hand und drückt den Griff des Messers in diese. Seine Stimme erklingt erneut.

"Erlöse dieses Tier von seinem Leiden! Erlöse es und nähre uns mit seinem Lebenssaft, damit wir den Loa und ihrer Güte huldigen!"

Halt! Loa?! Ist.. das ist doch nicht Ember Moon?! In der Tat erkennt man jetzt ein paar Gemeinsamkeiten des Mädchens mit der Vodoo Princess. Das Weinen wird nur noch lauter als sie völlig überfordert das Messer in die Hand gedrückt bekommt. Ihr flehender Blick geht nach hinten geht zu Vater und Mutter. Sie erhebt sich und will die Flucht dorthin ergreifen, aber die Hand des Mannes hält sie fest. Erbost schnaubt er aus.

"Törichtes Kind! Du kannst deiner Bestimmung nicht entfliehen! Willst du Schande über deine Mutter und Vater bringen...?!"

Der Ton ist scharf, die Stimme laut und sorgt dafür das das Mädchen stehen bleibt. Diese Gunst der Stunde wird natürlich genutzt und ohne das sie es steuern kann oder möchte wird das Mädchen mit der Klinge voran zur Ziege getrieben. Ihre Augen weiten sich im Schock und auf ihren Lippen liegt ein stummer Schrei. Das Bild färbt sich schwarz..

~cut~

Anstatt es jedoch nun zu den Kommentatoren geht, blendet das Bild um. Man befindet sich draußen vor der Scheune. Die grauenhaften Bilder sind einem immer noch im Kopf. Ein leises Schluchzen ist in der Kamera zu hören und man kann erahnen wer es ist.. Etwas abseits auf einer Holzbank sitzt das kleine Mädchen. Ihr schneeweißes Kleid hat rote Sprenkel und selbst an ihren Händen klebt noch das trockene Blut. Die Hände vor ihr Gesicht haltend fließen immer wieder neue Tränen über die Wangen. Was auch immer dort drin geschehen ist - es war schrecklich! Da kommt eine Hand ins Bild. Die Mutter von Ember setzt sich neben sie und zieht sie in ihre Arme. Das Weinen wird lauter und die Kleine krallt sich in den Stoff Shirts fest das ihre Mutter trägt.

"Ich bin sooo stolz auf dich mein Schatz. Das hast du gut gemacht. Nun gehörst du dazu.."

~fade out~

Renee Young: "Ich.. Ich bin geschockt. Wie kann man seiner Tochter nur so etwas antun?! Habt ihr das Lächeln der Mutter gesehen? Diese Frau gehört eingesperrt!"
CM Punk: "So schrecklich die Bilder auch sind. Man kann nun verstehen wieso Ember Moon so ist wie sie ist.. Sie wollte niemals Teil dieses Kults sein. Sie wurde regelrecht dazu gezwungen!"
Jonathan Coachman: "Ist der Kram vorbei? Sorry ich hab beim Finale weggesehen!"


Die Show ist also auch mit ihrem ersten Match gestartet. Die letzten Vorentscheidungen und Schlagabtäusche vor dem PPV erleben wir heute, aber die Vorfreude ist bei vielen schon sehr greifbar. Die Kamera schaltet dann aber erstmal wieder Backstage, wo wir Darby Allin sehen, wie er auf einer Kiste sitzt und ein bisschen an seinem Board arbeitet. Kleines Feintuning wenn man es so will. Er muss auch vor dem PPV nochmal in den Ring steigen und hat es in einem Triple Thread Match mit zwei Gegnern zu tun. Das beunruhigt den Daredevil aber gar nicht. Ob2, 3 oder 10 spielt eher keine Rolle, doch auch wenn er diese Ruhe genießt kann man ihm ansehen , dass er weiß das er nicht alleine ist. In einer ruhigen und kaum beleuchtenden Ecke hat er sich niedergelassen, doch er legt sein Board zur Seite und dreht seinen Kopf in Richtung einer dunklen Ecke, wo eigentlich niemand zu sehen ist.

Darby Allin:
Willst du noch lange da rumstehen, oder willst du mir sagen was so interessant ist? Ich meine komm schon. Ich wusste schon die ganze Zeit, dass du da stehst.

Die Kamera versucht echt alles. Zoomt ran, versucht den Bereich aufzuhellen, doch keine Chance. Allerdings scheint sich dann was zu regen und es kommt tatsächlich eine Person aus dem Schatten, die man vielleicht nicht sofort erwartet hatte. Elayna Black tritt ins Licht und offenbart sich damit den Zuschauern und Darby Allin. Sie trägt bereits ihr Ringgear, denn im nächsten Match wird sie schon zwischen den Seilen stehen. Um so verwunderlicher, dass sie sich hier aufhällt, anstatt sich darauf vorzubereiten.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Entschuldige, aber ich habe mir auch nicht wirklich Mühe dabei gegeben meine Anwesenheit zu verbergen.

Die Hexe tritt näher heran und stellt sich nun zu Darby, wobei sie auch einen genaueren Blick auf sein Board wirft.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Was so interessant ist? Ähm... dein Board ist wirklich cool und dein Facepaint gefällt mir. Ich mag Totenköpfe...

Druckst die Schwarzhaarige da gerade herum? Irgendwie wirkt die sonst so selbstbewusste Frau etwas seltsam. Ob das an Darby Allin liegt oder etwas anderes im Busch ist, wird noch nicht klar. So bleibt der DCW Fan aber gespannt dabei, was hier noch passieren wird.
Darby findet die Frau doch sehr seltsam, denn ihre ganze Erscheinung spricht ein anderes Bild, als sie es mit ihrem Ausdrücken rüberbringt. Doch als Darby sie genauer anschaut muss auch er zugeben, dass sie ebenfalls einen interessanten Look hat.

Darby Allin:
Ach kein Problem. Da müsstest du auch schon ein großes Talent haben, denn ich erkenne so ziemlich alles was mich umgibt. Das du Totenköpfe magst ist kaum zu übersehen, doch rein modisch ist mein Facepaint nicht. Es hat eine tiefe Bedeutung und ist vielleicht das Wichtigste an mir. Was mein Board angeht brauche ich es heute noch, aber danach kannst du es haben. Für den PPV kommt ein neues.

Fast schon ein diabolisches Grinsen im Gesicht des Daredevils, denn klar ist, dass er plant für Pavo etwas großes auf die Beine zu stellen. Doch auch die Frau hat was bei sich, was jeden interessiert.

Darby Allin:
Und was hast du da bei dir? Sieht auch interessant aus und mysteriös. Scheint wohl deine Masche zu sein, oder wie soll ich das verstehen? Ich bin übrigens Darby, um mal ein Mysterium zu lüften, auch wenn es vielleicht schon keines mehr für dich ist, oder? Du weißt schon mehr über mich als ich über dich kann das sein?

Das ist mehr als offensichtlich, aber warum beobachtet Elayna einfach so Darby und wieso ist sie irgendwie anders? Das scheinen Fragen zu sein, die noch zu stellen sind, doch erstmal geht Darby das locker an. Als er so diabolisch grinst, kommt sie nicht umhin es ihm gleich zu tun. Im Vergleich zu sonst leuchten ihre Augen fast schon, was aber nur auffällt, wenn man wirklich einen genauen Blick hinein wirft.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Das es nicht nur modisch ist, war mir schon klar, denn so etwas sagt auch etwas aus. Mit meinen Tatoos ist es da nicht anders, denn die stehen auch für verschiedene Situationen in meinem Leben. Wenn du dein Board nicht mehr brauchst, dann nehme ich es gerne. Denn auch wenn man es auf den ersten Blick vielleicht nicht sieht, stehe ich hin und wieder auch gerne auf so einem Teil.

Fragende Gesichter unter den Zuschauern, denn so etwas hat sicher niemand von der kleinen Hexe erwartet. Oder erzählt sie hier etwas nur lügen? Ein Mysterium wie die ganze Person Elayna Black. Als er dann aber auf ihre 'Box' zu sprechen kommt, sieht sie kurz selbst darauf, bevor sie Darby wieder in den Fokus nimmt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Meine Masche? Könnte man so sagen. Ein wenig Gruselfaktor für die Fans und meine Gegnerinnen, dabei bewahre ich darin nur meine Karten während der Matches auf. Naja und vielleicht das ein oder andere zum schokieren. Ich bin Elayna und ja, irgendwie kenne ich dich schon, auch wenn ich deinen Namen bisher noch nicht gehört habe. Tarot kann einem wirklich viel zeigen, die Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft oder sogar das Wesen einer anderen Person. Es ist wirklich interessant, aber die meisten Menschen legen keinen Wert mehr auf diese Ding, weshalb sie immer mehr in Vergessenheit geraten.

Sie legt den Kopf etwas schief und lehnt sich mit der Schulter an die Wand neben ihr. Eine ganz lockere Haltung, zumindest soll es so wirken, doch eigentlich sieht die Schwarzhaarige doch eher etwas verkrampft aus.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Was würdest du denn gerne wissen? Wenn ich doch immerhin so einen großen Vorsprung habe, darfst du gerne aufholen.

Darby wird es sicher nicht so direkt sagen, aber diese Dame hat was an sich. Darby weiß zwar, dass es viele gibt die sich für düster halten, doch hinter der Fassade ist meistens ein Schaf zu sehen. Sie gibt sich ganz anders. Sie hat was erlebt. Darby weiß genau wie das ist und genau das möchte er wissen um genau das besser einschätzen zu können. Doch erstmal was anderes.

Darby Allin:
So du willst mich also kennen? Oh Kleine das haben auch schon so viele von sich gedacht und doch haben sie alle sich vor allem schmerzhaft geirrt. Ich denke es gibt einen Grund warum man mich meidet, doch am Ende unterschätzen sie mich alle. Heute zum Beispiel. Dieser Riese Damo wird mich als kleinen Mann ansehen und mich als eine Fliege einschätzen und Tye. Habe gehört, der hat zehn andere Probleme, die er lösen sollte denn Mitleid darf man von mir im Ring nicht erwarten. Dennoch wird es alles brauchen, aber so ein bisschen Chaos ist immer das was ich brauche um unter vollen Einsatz ihnen zu zeigen warum ich der Daredevil bin.

Genau dementsprechend hat er auch heute sein Board gestaltet, wo zwei Särge die Namen seiner Gegner zieren. Dann aber interessiert sich auch er für sie. Denn es ist für ihn doch diese Entscheidung ihn erst zu beobachten und dann an ihn heranzutreten, welche ihn neugierig macht.

Darby Allin:
Du standst also auch schon mal auf einem Board? Ok das will ich sehen, aber nicht heute. Vielleicht lass ich mir für nächste Woche was einfallen und dann habe ich etwas für dich. Das ist aber dann und hier ist jetzt. Also ich bin neugierig, was sagen dir deine Sachen über mich? Und was steckt hinter deinen Merkmalen? Was hat dich in deinem Leben gezeichnet, dass du es dir selber niemals verzeihen würdest es zu vergessen? Denn du sagst es sei Gruselfaktor für andere, doch ich sehe es dir an. Alles und jeder hat einen Antrieb und deiner ist stark und würde viele in den Wahnsinn treiben.

Darby wendet sich sogar richtig zu Elayna zu. Selten das er das tut, denn meist öffnet er sich nicht, doch das hier ist anders als ein Pavo, oder die Iconics. Die fährt mit einer Hand die ganze Zeit langsam über die Oberfläche des kleinen Sarges, als würde diese Bewegung sie irgendwie beruhigen.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Naja, direkt kennen nicht, denn das hier ist unser erstes Gespräch. Doch ich weiß gewissen Dinge, selbst wenn du sie mir noch nicht erzählt hast. Was dein Match heute betrifft hört sich Chaos für mich aber ziemlich gut an und ich denke, dass ich mir dieses große Spektakel durchaus ansehen werde.

Ihr Interesse an Allin scheint wirklich groß zu sein, wenn sie sich sogar seine Matches ansehen will. Als er dann seine Fragen stellt ändert sich ihr Gesichtsausdruck und ihre Haltung wieder etwas und Elayna wirkt etwas schüchtern. Das fördert natürlich das Gemurmel in der Arena weiter, wo die Fans fasziniert von dieser Entwicklung zu sein scheinen. Immerhin schein der Daredevil die Schwarzhaarige hier gerade nach einem Date zu fragen.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Nächste Woche also? Gerne, auch wenn ich ziemlich mit Vorbereitungen eingespannt sein werde. Was mir meine Karten sagen hebe ich mir für die kommende Woche auf, dann zeige ich es dir. Aber du wolltest auch mehr über meine Tattoos wissen, also will ich mal nicht so sein. Das hier stellt die Schönheit und Gleichzeitig die Unausweichlichkeit des Todes dar. Zwei Dinge, die sehr eng miteinander verbunden sind. Auf der Straße zu leben kann einem schöne, aber auch die bittersten Momente des Lebens vor Augen führen und so weißt du nun auch etwas mehr über mich.

Während sie davon erzählt deutet sie auf das Totenkopftattoo an ihrem Unterarm und wirkt sogar leicht abwesend. Schnell fängt sie sich aber wieder und sieht zu dem blonden Mann auf.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Doch so leid es mir tut, muss ich mich langsam auf mein Match vorbereiten. Allerdings freue ich mich schon auf das was noch kommen wird. Hier, das ist für dich.

Sie öffnet den Deckel des Sarges einen Spalt, greift hinein und zieht eine Karte hervor. Es ist zwar keine ihres besonderen Decks, aber dennoch eine Tarotkarte. Sie hält sie ihm verdeckt entgegen und lächelt dabei.
Elayna ist wirklich interessant und das Darby jemand nach einem Treffen wiedersehen möchte heißt schon ziemlich viel. Vielleicht liegt es auch einfach daran, dass sie ihm ähnlicher ist als er jetzt noch sehen kann. Die Karte bringt ihn dann nur zum schmunzeln.

Darby Allin:
Na sieh mal einer an. Mein alter Freund. Hast du ihn schon mal gesehen? Kalt, dunkel und angsteinflößend. Dennoch musst du ihm sagen, dass deine Zeit noch nicht gekommen ist. Ich glaube wir beide haben die dunkelsten Schatten dieser Welt schon gesehen. Ich bin beeindruckt, da ich nicht damit gerechnet habe so jemanden hier zu treffen. Jemand der mich versteht.

Für Darby eine ganz neue Situation, denn eigentlich wird er nur gemieden, angefeindet, oder vielleicht wenn er Glück hat geduldet. Doch verstanden? Das ist selten, bis nie existent. Doch er weiß auch das zu verbergen um sich keine Blöße zu geben.

Darby Allin:
Ich garantiere dir, ich werde dich nicht aufhalten. Ich erarbeite etwas und werde mich für diese Karte revanchieren. Spannend. Das ist echt spannend.

Darby fixiert dann sein Board und scheint dann schon mit seinen Fingern in Gedanken was aufs Board zu zeichnen. Elayna nimmt das so gar nicht wahr, sondern freut sich einfach nur über die Worte ihres Gegenüber.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ich war ihm schon einmal sehr nahe, aber er wollte mich damals noch nicht. Die dunkelsten Schatten dieser Welt sind auch nichts im Vergleich zu dem, was hinter den Schatten lauert. Wen hier schon den Wahnsinn ereilt, der würde dort keine Sekunde überleben. Aber ich muss jetzt wirklich, aber wir sehen uns ja, Darby Allin.

Sie betont dabei seinen Namen sogar noch extra, als wollte sie in unbedingt in ganzer Länge aussprechen. Fast schon zu vergnügt wendet sich die Schwarzhaarige nun ab, wobei ihr die Kamera noch kurz folgt und dann zu Darby Allin schwenkt. Dieser blickt ihr noch einen Augenblick hinterher, bevor auch er seines Weges geht und die Situation sich damit auflöst.

Renee Young: "Wie sagt man so schön? Gleich und gleich gesellt sich gern."
CM Punk: "Darby schein an Elayna einen Narren gefressen zu haben."
Jonathan Coachman: "Naja Punk ... Elayna hat Darby aufgesucht. Wer hat hier wohl an wem den Narren gefressen?"


Die Kameras schalten ein weiteres Mal in den Backstagebereich der DCW. Zu sehen sind ein Lance Storm der vor einem Fernseher sitzt. Im Hintergrund läuft Big Damo immer wieder im Lockerroom der beiden auf und ab. Im TV ist das Segment von Sam Beale und The Rock von vor zwei Wochen zu sehen. Um genau zu sein läuft nur die Szene in der Beal Damo mit einem Affen verglichen hat. Immer wieder spult Storm zu dieser zurück um die Worte wieder und wieder anzuhören.

Zitat:Sam Beale:

“Ist das nicht strange? Ich meine… du und ich… wir haben zu 99 Prozent die gleichen Gene und nur dieser eine Prozentpunkt entscheidet darüber auf welcher Seite des Gitters man sich befindet… Bei Big Damo scheint jedoch nur die Hälfte des letzten Prozents angeschlagen zu haben, während die andere Hälfte ihn auch mehr zu einem von euch macht…“

Big Damo: Ich mach diese kleine Made nieder! Hat ihm unser letztes Aufeinandertreffen nicht gereicht? WHAAAAAAAA!

Vor Wut wirft dieser einen Klappstuhl durch den Lockerroom. Storm erhebt die Hand wodurch Damo direkt zur Ruhe kommt.

Lance Storm: Damo! Was habe ich dir gesagt?! Genau das will er erreichen. Deine blinde Wut soll dich schwächen, damit er dich niederstrecken kann, wenn du keine Kraft mehr hast. Wollen wir das? Nein! Hat diese Mistmade es verdient so über dich zu triumphieren? Nein, das hat sie nicht.

Doch wenn dieses Video Damo so triggert, warum spielt Storm es immer wieder ab? Lance erhebt sich von seinem Stuhl, geht zu Damo hin und legt seine Hände auf seine Schultern.

Lance Storm: Jetzt hör mir zu. Sam Beale wird das bekommen was er verdient hat. Doch gedulde dich noch etwas, denn Rache wird am besten eiskalt serviert.

Rache? Storm war doch die Person die Sam hinterrücks beim letzten PPV angegriffen hat. Beale "rächt" sich nun lediglich mit seinen Pranks bei Storm und Damo.

Big Damo: Lance, ich will nicht mehr warten. Dieser lebende Abschaum hat es nicht anders verdient. Er zieht mich seit Wochen durch den Dreck und ich soll immer nur warten?

Storm verdreht seine Augen und wird dann mit seiner Stimme lauter.

Lance Storm: VERDAMMT NOCHMAL JA, DU SOLLST WARTEN!!!! SOLL ICH DICH DARAN ERINNERN WIE ES AUSGEGANGEN IST ALS ICH DAMALS NICHT VOR ORT WAR WEIL ICH GESCHÄFTLICHE DINGE ZU REGELN HATTE? DU HAST IHN ANGEGRIFFEN! EINFACH SO!!! DAS HÄTTE FÜR DICH INS AUGE GEHEN KÖNNEN!!!

Nun, da wurde einer nicht nur etwas lauter, sondern hat direkt mit dem schreien angefangen. Dies war so laut, dass die Leute im Flur, die am Lockerroom vorbeigelaufen sind, davon Wind bekommen haben. Einer dieser Personen war Sam Beale höchstpersönlich. Na das kann ja was werden. Auch wenn sie sich absolut nicht ausstehen können, so kreuzen sich ihre Wege dann doch in einer erstaunlichen Regelmäßigkeit. Auch wenn man es nicht zugeben mag, aber wohlmöglich braucht man einander. Auch wenn es heißt, dass diejenigen die sich necken, sich durchaus lieben… aber in diesem Fall ist dies definitiv nicht so. Man muss kein Hellseher sein um zu erkennen, dass die Luft schlagartig dick wurde und dass dies, je nach Verlauf, kein gutes Ende nehmen wird. Unbeirrt hiervon betritt Sammy die Räumlichkeit um seinen Erzfeind und dessen Manager zu begrüßen.

Sam Beale:
“Da seid ihr ja… gut gebrüllt Löwe… ich suche euch schon eine ganze Weile, denn ich habe euch etwas verfasst. Ein kleines Gedicht. Passt mal auf….“

Hektisch wird ein kleiner Zettel aus der Hosentasche gezückt und auseinandergefaltet. Man kann nicht erkennen wie voll beschrieben das Blatt ist, aber wir werden es ja gleich hören.

Sam Beale:
“Sollte man Damo epilieren
Würde er all sein Haar verlieren
Sollt‘ er im Match dann vor mir stehen
Wird es ihm wie den Haaren gehen. “


Eine kleine rhetorische Pause wird gemacht um diesen kleinen Block erst einmal sacken zu lassen. Es ist zwar kein Werk wie Schiller oder Goethe aber es hat Potential. Eher ein Lorit-Stil.

Sam Beale:
“Lance Storm steht ihm dabei zur Seite
Bei dieser und der nächsten Pleite
Doch nimmt den Mund zu voll bis oben hin
Außer mit Big Damos Schniedel drin.“


Zufrieden faltet er das Stück Papier wieder zusammen, steckt es zurück in die Hosentasche und strahlt voller Begeisterung über sein Werk das böse Duo an. Dass er mit den letzten beiden Zeilen gleich beiden einen reindrücken konnte hat ihm dabei wohl selbst am besten gefallen.

Big Damo: Ich reiße dich in Stücke!

Damo schupst seinen Mentor zur Seite um wie eine Dampflock auf Sam Beale zu stürmen. Das Schmähgedicht hat das Monster aus Belfast komplett rot sehen lassen. Doch bevor Damo dem Lockenkopf nur ein Haar krümmen kann, bekommt dieser einen undefinierbaren Gegenstand gegen seinen Rücken geworfen. Storm hat schnell reagiert.

Lance Storm: DAMO!!!! WAS HABE ICH DIR EBEN GESAGT?!?!?!

Sichtlich sauer stapft dieser zu seinem Schützling vor und stellt sich zwischen ihn und Beale. Auf welcher Seite war der Kanadier gleich noch mal? Man könnte meinen er währe zu Gunsten von Beale dazwischen gegangen, doch falsch gedacht. Storm, der über die ganze Zeit eine Flasche Wasser in seiner Hand hält, öffnet diese und lässt das Wasser über den Kopf vom Beale laufen.

Lance Storm: Da steht er nun da wie ein nasser Pudel. Jetzt hör mir genau zu Rookie. Ich mag zwar nicht so eine kurze Zündschnur wie mein Kollege haben, doch wenn du es zu weit treibst, dann wird es unschön für dich enden. Haben wir uns verstanden?

Zwar schüttelt Sammy den Kopf aber nicht als Zeichen der Verneinung, sondern um die Tropfen in dem ganzen Raum zu verteilen. Erstaunlich wie gelassen er die Aktion von Storm hingenommen hat. Ihm ist jedoch sicherlich das Wasser lieber als eine Tracht Prügel von Damo.

Sam Beale:
“Danke, Lance… ich war schon geduscht und wurde auch vor vielen Jahren bereits getauft. Weißt du was? Dein Wasser trocknet wieder und hinterlässt keine bleibenden Spuren. Das was ich hingegen für deinen Dickwanst geplant habe wird wie ein Brandmal euren weiteren Weg hier in der Lage begleiten. Vielleicht wolltest du mich auch von meinen Sünden frei waschen? Wobei ich mich da an keine so richtig erinnern kann. Immerhin hast du, mit der in deiner Hand, nun zwei leere Flaschen um die du dich kümmern musst.“

Mister Stichelmeister ist mal wieder on fire. Er fragt es sich aber auch förmlich. Will er unbedingt eine verpasst bekommen? Storm mag gut gebaut sein aber wenn Damo wirklich wollen würde, dann hätte Sam verdammt schlechte Karten.

Sam Beale:
“Respekt aber dafür, dass du deine Tibetdogge so gut dressiert hast. Kann er auch schon Sitz und Platz oder gar Männchen machen? Beim letzteren bin ich mir eigentlich sicher die Antwort zu kennen, denn das Verhalten hat doch mit Männlichkeit nichts zu tun… Pantoffelheld.“

Und weiter geht es mit den fiesen Anspielungen. Der Mann aus Ohio hat extremen Spaß dabei und kommt aus dem Grinse-Modus gar nicht mehr heraus. Langsam hat auch Lance Storm die faxen dicke. Er verdreht sein Augen, quetscht sich an Beal vorbei und läuft den Gang entlang.

Lance Storm: Scheiß auf das warten. Mach diese Mistmade fertig. Lass ihn aber noch am leben, du willst doch zum PPV noch deinen Spaß haben.

Gesagt getan! Damo kommt mit Anlauf auf Beale angerannt und donnert ihn mit einer body press gegen ihn. Der Aufprall muss heftig gewesen sein, denn Beale hält sich den Kopf vor schmerzen. Damo grinst ihn von oben herab noch einmal dreckig an. Endlich konnte er seiner Wut freien lauf lassen. Zum Schluss spuckt das Biest von Bellfast noch auf Beale. Damit ist wohl alles gesagt was er von ihm hält.

Big Damo: Wir sehen uns nächste Woche im Ring du Ratte!

Die Kamera hält noch ein letztes mal auf den am Boden liegenden Sam Beale bevor die Kameras zum Kommentatorenteam wechselt.

Renee Young: "Notiz an mich: Niemals einen riesigen behaarten Iren reizen."
CM Punk: "Kommt immer drauf an wie schnell du bist Renee. Haha."
Jonathan Coachman: "Schauen wir mal wieviel hinter Sam Beals Gags stecken beim PPV."


Match 2
Semi Final - DCW Starlight Championship Tournament
Singles Match
Bobbi Tyler vs. Elayna Black

Writer: Kurzbericht: Sascha



Ein paar Takte der Theme verstreichen, bevor sich die dazugehörige Wrestlerin blicken lässt. Gekleidet in einem schwarz-dunkelgrünen Ringoutfit und eine olivegrünen Jacken positioniert sich Bobbi Tyler auf der Stage. Auf der Nase sitzt eine futuristisch angehauchte Sonnenbrille, die nahezu ihre komplette obere Gesichtshälfte bedeckt. Mit einem Lächeln auf den Lippen freut sie sich über die positiven Reaktionen, die ihr aus der Halle entgegengebracht werden. Mit ausgestreckten Armen, wobei die Unterarme leicht angewinkelt sind, dreht Bobs den Fans kurz den Rücken zu. Sie schiebt die Brille in ihr Haar und wendet sich wieder nach vorne. Selbstbewusst, aber voller Vorfreude legt Bobbi einen Powerwalk hin, wobei sie ihre Jacke ein wenig nach unten rutschen lässt.

Lilian Garcia: "Introducing now... from Paddington, London, England... Booooooobbiiii Tyyyyyyler!"

Am Ring angekommen umrundet die diesen einmal zur Hälfte und springt dort aufs Apron. Die Blondine greift nach dem obersten Seil, doch bevor sie sich durchzwängt, wirft sie den Menschen hinter sich ein freches Grinsen entgegen. Mit Schwung betritt Bobbi den Ring und geht nach ein paar Schritten auf die Knie. Ihre Blicke wandern nach oben zur Decke und der rechte Arm wird ausgestreckt, wobei Daumen und Zeigefinger. Langsam steht Tyler wieder auf und entledigt sich Jacke und Brille. Beide Utensilien werden durch die Seile einem DCW Mitarbeiter gereicht. Schmunzelnd winkt Bobs den Fans zu...

[Bild: 3_26_05_21_2_25_47.png]

Ihre Mimik wird ernster und fokussierter. Immerhin steht nun das Match an. Die Engländerin geht in sich, nutzt die letzten Sekunden und zeigt dann an, dass sie bereit ist.


Die Theme setzt leise ein, während die ganze Stage noch im Dunkeln liegt. Auf der Titantron erscheint derweil schon der Name Elayna Black bis plötzlich die Scheinwerfer erstrahlen und besagte Dame genau mitten auf der Bühne steht. In ihren Händen hält sie den kleinen schwarzen Sarg und starrt genau zum Ring.

[Bild: 3_04_09_21_7_07_22.png]

Lilian Garcia: "Introducing now from Chicago, Illinois. The Sorceress of Sin, ELAYNA BLACK!"

Schritt für Schritt geht sie langsam, fast schon andächtig darauf zu und umrundet den Ring. An der Rückseite legt sie sich dann etwas anrüchig auf den Apron, bevor sie unter dem untersten Seil hindurch ins Innere rutscht.

[Bild: 3_04_09_21_7_07_14.png]

Dort platziert sie sich genau im Zentrum, sieht in die Kamera und reißt den Deckel der Kiste auf. Drei Karten kleben an der Innenseite, deren Bedeutung wohl nur die wenigsten Menschen sofort erkennen. Was sich noch darin befindet, ist nicht zu sehen, denn da wird der Deckel schon wieder geschlossen und die Schwarzhaarige hält drei ausgestreckte Finger in die Luft. Einen Moment später peilt sie dann schon ihre Ecke an, legt den kleinen Sarg dort ab und setzt sich einfach davor auf den Boden.

*DING DING DING*

Man merkt, dass die Spannung zum Zerschneiden gespannt ist. Bobbi und Elayna kennen sich vom sehen her. Auch das Ausscheiden von AJ Lee stachelt die blonde Bombshell deutlich an, als es auf einmal nach einige süffisanten Worten zwischen beiden Damen zur Sache geht. Die beiden geben sich alles was sie haben. Kicks, Punches, Suplex, DDT's, Neckbreackers ... und Chokes an den Ringropes. Elayna scheint daran einen Narren gefressen zu haben. Immer wieder massakriert sie den Hals von Bobbi daran, welche zunehmend Atemprobleme bekommt. Wütend befreit sie sich erneut und kassiert einen heftigen Big Boot gefolgt von einem Spike DDT. Die Fans pushen Bobbi noch einmals nach oben und sie drängt Elayna zurück. Wild in die Ecke gedrängt drischt sie auf die schwarzhaarige Zauberin ein, doch kann diese sie mit einem gezielten Schlag in die Rippen verscheuchen. Doch Bobbi gibt nicht auf, will sich Elayna packen zum Code Red. Doch rutscht diese ihr durch die Finger. Die blonde Britin verliert das Gleichgewicht, fällt aus den Ringseilen zurück und landet genau im BLACKOUT! Das anschließende Cover geht unter den Buhrufen und Pfiffen der Crowd durch und Elayna Black fährt zu DCW Rebellion!

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman. The Winner of this Match & qualified for the FINAL MATCH at DCW REBELLION: Elaaaaaaayna Blaaaaack!!!"

[Bild: 3_04_09_21_7_06_30.png]

Renee Young: "HexHex ... da ist's geschehen. Wir werden die Zauberin im Finale wiedersehen!"
CM Punk: "Wow, Renee. Schicker Reim."
Jonathan Coachman: "Das wird ein Knallermatch beim PPV!"
Zitieren
#2

Tye Dillinger
Scheiße, komm schon, jetzt hilf mir!

Jimmy Jacobs
„Ich? DIR helfen? Hast du schon vergessen, da draußen gleich für dich Kindermädchen spielen soll?!“

Tye Dillinger
Man, das war doch nicht meine Idee! Wenns nach mir geht, dann… dann… dann entbinde ich dich von dieser Qual! Aber dafür musst du mit ihr reden und das klären!

Jimmy Jacobs
„Oh, der Herr entbindet mich von dieser Qual… wie… nett!!!“

Und nett ist bekanntlich die kleine Schwester von Scheiße, das muss an dieser Stelle nun nicht wirklich noch extra erwähnt werden! Was wir aber vielleicht erwähnen sollten ist die Tatsache, dass wir gerade eben erst Action im Ring hatten und bald auch schon einen dieser beiden Herren im Bild IM und den anderen AM Ring zu sehen bekommen werden, zumindest, wenn es nach ELP geht… doch Tye Dillinger und Jimmy Jacobs haben sich offensichtlich aus dem gemeinsamen HDBNG CLUB Locker zurückgezogen und sind nun hier im Backstage-Bereich unterwegs. Wohin, dürfte auch nicht schwer zu erraten sein, immerhin steht schon sehr bald das Match der nicht mehr ganz so perfekten 10 gegen Big Damo und Darby Allin an…

Jimmy Jacobs
„Dir ist schon bewusst, dass es meine Eier sein werden, die er mir abreißen wird, wenn DU dann da draußen irgend etwas abfuckst?!“

Tye Dillinger
Mein Ernst, ich nehm das alles auf meine Kappe, nur… hilf mir!

Jimmy Jacobs
„Ach ja, ich vergaß… DU bist ja der Held, der eine Kugel für den Club abgefangen hat!“

Ach ja… wann waren die beiden eigentlich mal einer Meinung? Jetzt gerade offensichtlich nicht!

Tye Dillinger
Und als solcher sage ich dir, wenn du das mit Aliyah und Taeler klärst, dann finde ich einen guten Grund, wieso du nicht mit am Ring warst! Vielleicht… keine Ahnung… bist du mit deinen Haaren in einem Fliegenfänger hängengeblieben?

Jimmy Jacobs
„Alter bist du bescheuert?! Hier hängen doch keine Fliegenfänger rum! Außerdem – sehe ich so aus, als wäre ich lebensmü…“

Plötzlich landet eine Hand von Jimmy auf der Brust von Tye, der damit sofort ausgebremst wird, damit beide stehen bleiben. Wieso? Nun… die Kamera folgt dem giftigen Blick von Jimmy Jacobs und diese fangen seinen neuen Todfeind Lance Storm ein. Was fällt diesem Typen auch ein Jimmy den Posten als bester Manager der DCW streitig zu machen. Storm ist mindestens genau so erfreut wie Jimmy. Um genau zu sein gar nicht.

Lance Storm: Lieber Gott, warum? Bitte erkläre es mir doch einer... Warum in aller Welt läuft dieser Lulatsch jetzt noch uns über diesen Weg. Ich muss heute wirklich was verbrochen haben... Das habe ich wirklich nicht verdient. Damo, bitte erlöse mich von diesen Qualen

Storm stöhnt auf... scheint wohl ein anstrengender Tag für ihn gewesen zu sein. Nun erscheint Damo im Bild der Kamera. Er positioniert sich direkt neben Lance. Er mustert Tye, denn diese beiden haben sich bis eben noch nie gesehen.

Big Damo: Der soll eine perfekte 10 sein? Wenn der eine perfekte 10 ist, dann existiert die Todesfee Banshee wirklich. Schau dir doch das elend an. Da ist er schon so gestraft und dann hat er diesen Giftzwerg noch an seiner Seite. El Phantasmo muss dich wirklich als ein wertvolles Mitglied von seiner Zirkustruppe ansehen.

Bevor der angesprochene Tye Dillinger jedoch darauf antworten kann, hat er auch schon die zweite Hand auf seiner Brust und wird von Jimmy regelrecht zurückgeschoben! Aber… wieso?! Er wollte doch gerade nur…

Jimmy Jacobs
„Ganz ruhig, Tye, lass dich nicht von ihnen provozieren, das wollen die doch nur! Sonst haben die nix drauf, glaub mir! Also… durchatmen und nicht überreagieren! Es gibt wirklich keinen Grund, dieses Großmaul von Lance Storm direkt umzunieten!“

What the… die Irritation steht Tye ins Gesicht geschrieben, der die Augen zusammen kneift, die Nase rümpft und auch die Lippen kräuseln sich ein wenig… was will Jimmy von ihm?!

Tye Dillinger
Verdammt, Jimmy, nimm deine scheiß Finger von mir!

Er benimmt sich ja, als wäre er seine Mutti! Aber damit ist jetzt Schluss – Tye packt sich Jimmys Handgelenke, schiebt den Manager von sich weg und macht so wieder einen Schritt auf Big Damo zu, dem er schon ganz bald im Ring gegenüber stehen wird!

Tye Dillinger
Wir wollen schließlich nicht unhöflich sein, die Herren, nicht wahr?

Und dazu wird sich nun erst einmal standfest aufgebaut, die Finger noch einmal an der Hose abgewischt und die Arme schließlich vor der Brust verschränkt.

Tye Dillinger
Falls ihr allerdings Eintritt gezahlt habt, weil ihr einen Zirkus erwartet… moment, Jimmy, hast du die beiden übers Ohr gehauen?!

Jimmy Jacobs
„Du meinst, ob ich FÜR die beiden Eintritt genommen habe? Nein, bisher nicht, aber… die Idee ist echt gut!“

Zirkustruppe… PAH! Die beiden sollten mal lieber selbst in den Spiegel schauen!

Tye Dillinger
Weißt du was, Jimmy? Wenn ich mir dieses Langhaarschaf hier so ansehe… meinst du, Matt leiht mir seinen Tambour-Stab? Vielleicht bekomme ich mit ihm und diesem kleinen Vogeldieb heute Abend ja doch noch eine richtig gute Show hin!

Jimmy Jacobs
„Ich weiss nicht, frag ihn doch einfach mal!“

Tye Dillinger
Könnte ich tun… aber… hey, Großer!

Ah, die beiden Herren vom CLUB scheinen fertig mit ihrer kleinen Unterhaltung, denn Tye spricht nun tatsächlich seinen heutigen Gegner direkt an… endlich mal!

Tye Dillinger
Kannst du irgendwelche besonderen Kunststückchen? Vielleicht tanzen wie ein Bär? Oder irgend eine Art von komischer Akrobatik, die man dir überhaupt nicht zutraut? Irgendwas? Oder bist du so talentfrei, wie du aussiehst?!

Uhhh… ob Tye schon wieder so eine große Klappe haben sollte? Die hat ihn schon mehr als ein mal in Teufels Küche gebracht – und das im wahrsten Sinne des Wortes!

Big Damo: Was ich kann? Ich könnte dir sämtliche Knochen in deinem Körper brechen oder ich hätte da noch eine bessere Idee. Ich könnte dir deine Lungenflügel so quetschen, dass dir jeder Atemzug für die nächsten Wochen schmerzen bereiten wird. Wenn ich mir das so vorstelle, dann wird die Todesfee Banshee sehr gut in eure Freakshow dazupassen.

Storm drängt sich nun neben seinen Schützling. Mit einem grinsen auf den Lippen schaut er zu diesem. Damo lernt langsam dazu. Storm ist etwas stolz auf ihn. Wenn er so macht, dann beherrscht er die psychologische Kriegsführung genau so wie Storm. Lance wendet sich wieder zu seinem "Frenemy".

Lance Storm: Jimmy Jimmy Jimmy... selbst ein Tye Dillinger zeigt kein Respekt vor dir... und du willst damit der Manager in der DCW sein... ich habe mir schon fast gedacht das es leicht wird diesen Titel zu bekommen... aber gleich so leicht? Irgendwie müsste ich mich fast bei dir dafür bedanken... aber auch nur fast.

Tye mustert nach dieser Aussage erst Lance Storm, dann Jimmy Jacobs dessen Kopf gerade doch ziemlich rot anläuft… oh ja, er wird gleich explodieren und das könnte unglaublich witzig werden! Da beginnt Tye auch schon zu schmunzeln und…

Tye Dillinger
Hey! Wenn hier jemand Jimmy blöd von der Seite anmachen darf, dann bin ich das, ist das klar?!

Jimmy Jacobs
„Genau! So siehts nämlich aus! Das darf nu… warte… WAS?!“

Tye Dillinger
Ganz ruhig Jimmy… lass mich nur machen!

Da zwinkert der Kanadier dem Manager des HDBNG CLUBs auch noch vertrauensvoll zu… hat da etwa jemand einen Plan?

Tye Dillinger
Die Todesfee Banshee… lass mich raten, dass ist dein Freak hier, ja? Der Typ, der mir erzählen möchte, was er alles mit mir anstellen kann, wenn wir uns heute Abend gegenüberstehen werden zusammen mit diesem Skateboard-Hänfling, der vermutlich nicht einmal bis…

War Tye gerade dabei, sich schön in Rage zu reden, so starrt er jetzt einfach seine beiden Hände samt gespreizter Finger an… verdammte Scheisse, er MUSS mit Taeler reden, das kann so nicht weiter gehen!

Tye Dillinger
… bis zum Ende des Matches durchhalten wird! Wenn DU also weiterhin deine rohen Fantasien von zerquetschten Eingeweiden und knusprigen Knochen ausleben möchtest, dann tob dich einfach an Mister Halb Face - Halb Paint aus, bevor du dir an mir deine Zähne ausbeissen wirst, denn ich… ich bin Tye Dillinger, die Canadian Sensation – und ICH habe den besten Mann an meiner Seite, den man sich zur Vorbereitung auf so eine Schlacht wünschen kann!

Da greift eine Hand von ihm auch noch in den Rücken von Jimmy, schiebt diesen zwei Schritte vor, um ihn direkt neben sich zu platzieren und richtet sich selbst nun auch noch einmal zu voller Größe auf. Nicht sehr vorteilhaft für Jimmy, der mal eben fast schon 1,5 Köpfe kleiner ist, aber hey – Jimmy ist nunmal auch nicht derjenige, der in diesen Ring steigen wird heute Abend!

Jimmy Jacobs
„Exakt! Wars das dann jetzt oder kommt gleich noch die Banshee und verpasst uns den Kuss des Todes?“

Da mischt sich nun doch noch einmal Jimmy mit ein und… er kennt Taeler – er hat vor keiner Banshee Angst!

Lance Storm: AHAHAHAHAHAHA die Canadian Sensation und den besten Mann an deiner Seite... AHAHAHAHAHAHAHAHA! Ist das herrlich!!!

Storm wirft vor Jimmys Füße einen 10 Dollar Schein.

Lance Storm: AHAHAHAHAHAHA... dass ist die beste Unterhaltung die ich seit sehr sehr langer Zeit gehört habe. Damo, hast du das gehört? AHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA... für den Zirkus zahle ich tatsächlich gerne Eintritt AHAHAHAHAHAHAHAHAHAHAHA

Storm stützt sich vor lachen an Damo ab. Offensichtlich hat er vor lachen Bauchschmerzen gefunden.

Big Damo: Hört ihr das? Ihr habt Lance Storm zum lachen gebracht, den Mann der eine eiserne Miene besitz. Damit habt ihr euch definitiv das Grab als lächerliche Lachnummer geschaufelt. Bei so einer Aktion wird auch eine Banshee sich nicht vor ankündigen, denn durch solche Aktionen erkennt selbst sie das ihr schneller von der Bildfläche verschwinden werdet wie wenn sie gheobhaidh tú bás sagen kann. Komm Lance wir gehen.

Lance Storm stützt sich weiter an Damo ab. Er ist immer noch am lachen. Beide verschwinden und das Lachen von Lance Storm erstickt irgendwann in der weiten Ferne der Arena. Tye und Jimmy schauen sich hier irritiert an… was zur Hölle war das nun? Nein, damit wollen sich beide jetzt wohl nicht auseinandersetzen…

Jimmy Jacobs
„Danke, das war… echt cool von dir.“

Tye Dillinger
Kein Ding, wir sind doch ein Team! Die beiden schaffe ich mit links und mit diesem Skateboard-Fuzzi mit dem Papageien-Fetisch wische ich gleich hinterher, allerdings… du klärst das mit Taeler!

Jimmy Jacobs
„Alter… komm schon! Das kannst du nicht von mir verlangen!“

Kann er nicht? Tyes Blick sagt Anderes! Und scheinbar ist das nun die Art, wie die beiden weiter kommunizieren möchten, denn hier wird kein weiteres Wort mehr gewechselt… daher schalten wir nun auch wieder zurück zu den Kommentatoren!

Renee Young: "Habt ihr das eben gesehen? Lance Storm hat gelacht!"
Jonathan Coachman: "Gelacht? Das klang mehr wie ein Esel auf Dope!"
CM Punk: "Vorsicht, du redest hier immerhin über eine Legende! Aber wir dürfen wohl wirklich gespannt sein, wer am Ende des heutigen Abends tatsächlich lachen wird, wenn er das Match im Ring für sich entscheiden konnte!"


Die Kameras schalten soeben wieder in die Halle und die Stimmung könnte besser am heutigen Abend, der letzten MND Live Ausgabe vor dem nächsten PPV Rebellion nicht besser sein und so stehen die Weichen auf Vollgas voraus, doch bevor es zum Triple Threat Match geht, gibt es da noch etwas anderes, als dann sich auch schon die Kameras wieder in den Backstagebereich und der Hate der Fans ist enorm, denn zu sehen ist eine gewisse Blondine...

[Bild: 3_04_03_21_9_56_26.png]

Vor ihr steht ein leerer Tisch und so scheint auch auf jemandem zu warten. Immer wieder schaut sie durch die Gegend und so scheint die Blondine auch mittlerweile etwas nervös zu werden.

Penelope Ford: Wo bleibt dieser Dilettant denn nur...

Noch immer befindet sich Penelope in ihrer Zivilkleidung und so kann man ihr deutlich ansehen, dass ihr der Auftritt von einer gewissen Chelsea Green doch deutlich die Stimmung vermiest hat, dazu noch, dass sie jetzt ihre kleine Überraschung noch einmal überarbeiten musste und wie man sehen kann, scheint Penelope auf genau Diese zu warten und dann hört man auch schon Schritte die laufend schneller zu Penelope kommen und nach nur wenigen Sekunden ist dann auch schon Alejandro im Bild. Beide Hände voll stellt er zwei große Tabletts auf den Tisch und richtet einmal fix alles neu an. Penelope jedoch...

Penelope Ford: Wo warst Du denn ? Weißt Du eigentlich das sie jeden Moment hier durchlaufen könnte du Idiot ?

Alejandro blickt zu Penelope und öffnet leicht fragend den Mund und möchte wohl gerne etwas sagen, doch...

Penelope Ford: Ach halt lieber deine Fresse... und jetzt verpiss Dich !

Mit ausgestrecktem Finger zeigt sie in die Richtung aus der Alejandro gerade eben erst gekommen ist, während sich Penelope die ganzen Leckereien noch einmal genauer ansieht, ist Alejandro dann auch schon verschwunden, während sich Penelope noch ein bisschen um die Dekoration kümmert als eine gewisse Person um die Ecke biegt. Ihr Telefon am Öhrchen, zieht sie ihren Rollikoffer hinter sich her und ist wohl vertieft in ihr Telefonat.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... ja ich hab mein Ringgear dabei. Hab ich doch immer? ... Ja auch meinen Hotelschlüssel! ... Kana ich bin kein Kind mehr! ... Meinen Hut? ... Klaro den hab ich auf dem Kopf ... *ähm* ... Upsi ... *ähm* ... Kana? ... Hast du meinen Hut gesehen? ... IN MEINEM KOFFER?!? ... Puh ein Glück! ... Danke, dass du dein reingepackt hast. ... Ja ich denke nächstes Mal dran, versprochen. ... Selbstverständlich geb ich nachher alles! Immerhin wurde mir ein Schatz versprochen - Hihi. ... Und ich mag doch funkelnde Sachen genauso wie ..." «««

Just in dem Moment, wo Kairi Penelope passiert, welche sie vorher gar nicht so war genommen hatte, erblickt die Pirate Princess die vielen Leckereien, welche sich doch da offenbaren ... da wird auch schon mal glatt die Herrin am anderen Ende der Leitung vergessen und wer Asuka ein wenig kennt, dürfte wissen, wie toll die das finden wird ...

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Booooah ..." «««

Die Augen von Kairi könnten wohl gerade nicht größer funkeln.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Das ist aber eine Menge Schoooki ... und Bunti Bunti ..." «««

Behalte deine Fingerchen bei dir ... das ist nicht deins!

[Bild: 106_22_06_21_8_04_17.png]...[Bild: 109_30_09_21_2_40_16.png]

So wird noch einmal auf die ganzen Leckereien gezoomt. Schokolade, Waffeln, Donuts, Lollis, alles was das Herz begehrt, zumindest für Kairi, als dann aber auch schon wieder zurückgefahren wird und man nun wieder die beiden weiblichen Protagonisten wieder im Bild haben. Penelope schaut einmal musternd und recht arrogant grinsend zu der kleinen Japanerin vor ihr.

Penelope Ford: Na wen haben wir denn da... Wenn das nicht die kleine Zuckerschnute ist für die ich das hier extra habe anfertigen lassen.

Wohl eher weniger aus reiner Freundlichkeit, denn so sieht man in Penny ihrem Blick die Arroganz sehr deutlich, als sie sich dann auch noch einmal etwas näher zu Kairi begibt.

Penelope Ford: Greif ruhig zu, Kairi.

Freundlich im Ton scheint das die perfekte Einladung für die Japanerin zu sein, doch was wirklich dahintersteckt ? Kairi wird ja förmlich angezogen zu diesem Buffet aus dem Schlaraffenland, wie eine Mücke von einem warmen Licht. Das Handy samt Asuka dran wird in ihre Jackentasche verfrachtet und gierig streckt die kleine Piratin ihre Griffel nach dem ersten süßen Bonbon aus ... doch ... halt Stopp! ... Wie war das nochmal? Man soll doch nichts von fremden Leuten annehmen, oder? Das wird wohl gerade auch Kairi bewusst, als diese sich fragt, woher die "nette" Blondine gegenüber ihr, ihren Namen kennt. Denn wirklich begegnet sind sich die beiden noch nicht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Moooomentchen mal! ... Bist du nicht diese Pina Colada? ..." «««

Immer noch Penelope Ford, Häschen ... so viel zum Thema Hausaufgaben machen ...

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Du bist doch meine Gegnerin heute im Halbfinale? ... Warum solltest du mir etwas Süßes vorbeibringen wollen? ... Das passiert mir irgendwie öfters in letzter Zeit ..." «««

Das du den Ruf einer Naschkatze schon längst weg hast und für einen bunten Lolli alles ausplauderst, was du mal gehört hast, ist dir aber schon bewusst oder Piratenprinzessin?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hier ist doch irgendwo ein Harken! ... Nur ich seh den nicht ..." «««

Grübelnd und unsicher schaut sich Kairi die Süßigkeiten an, welche echt verlockend aussehen. Doch bekommt die Japanerin aus dem Augenwinkel für einen kurzen Moment das grinsende Gesicht von Penny mit, was sie bestärkt in der Annahme, dass hier irgendwas faul zu sein scheint. Denn so wie alles was Kairi bislang sich über Penelope angeschaut und gehört hat, war nicht sonderlich positiv ... weswegen bei ihr ein gewisses Bild im Kopf vorherrschen dürfte, was das Super Bad Girl anbelangt.

Penelope Ford: Chill... Okay ? Ich will Dich nicht vergiften oder Dich sonst mit irgend einer Droge gefügig machen damit ich nachher leichtes Spiel habe, ganz gewiss nicht.

Penelope scheint die Sache hier wirklich ernst zu meinen, zu mindestens macht es definitiv den Anschein, als wenn die Blondine tatsächlich etwas will, doch scheint es nicht wirklich von böser Natur zu sein.

Penelope Ford: Ich und der Diener meines Freundes, wir haben uns wirklich die größte Mühe gegeben Dir hier einen kleinen Schmaus vorzubereiten, auch wenn ich leider noch einmal einige Sachen dazu holen musste weil eine " Ich bin sowas von Un-Be-Sieg-Bar " mal wieder meinte alles was hier ist kommt von ihren Fans und wäre nur für sie aber sei es drum meine kleine Naschkatze... Tatsächlich habe ich Dir hier einen kleinen Köder ausgeworfen, denn ich wollte sicher gehen, mit Dir einmal ungestört zu sein.

Meistens heißt das nichts gutes, besonders nicht wenn es von Penelope Ford kommt, doch dieses Mal scheint es anders zu sein, denn nun bedient sich die Blondine selbst an einem Stück der weißen Schokolade das sie elegant zwischen Zeigefinger und Daumen sich genüsslich auf ihre Zunge legt und dabei einmal kurz die Augen schließt und man nur ein Mhhhhhh ist das köstlich von der Blondine hört, als sie dann auch schon das Stück langsam herunter schluckt.

Penelope Ford: Mir ist der kleine aber feurige Privatkrieg nicht entgangen der sich in der östlichen Himmelfähre abgespielt hat und , zu meinem Bedauern musste ich sehen wie dieses... dieses...

Ja, Penelope und Konami. da gefriert es der Blondine auch gleich in den Adern und nur wenn sie an die Huntress denkt, bekommt die Frau an Andrades Seite auch direkt Gänsehaut auf ihren Unterarmen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Einen Kööööder? ..." «««

Kairi zieht verwirrt eine Augenbraue hoch und schaut Penny dabei zu, wie sie sich mit der Schokolade des Donuts vollkleckert.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Wäre mir neu, dass ich neurdings ein Fischchen bin, den man angeln muss. ... Hihi. ... Oh ich weiß was! ... Darf ich mir aussuchen, was für ein Fisch ich bin? ... Darf ich? Darf ich? ... Wie wäre es mit einem Hasenfisch! ... Oder nein noch besser ... ein Piratenbarsch! ... Oder doch eine Regenbogenforelle? ... Gottchen ist die Entscheidung schwer ..." «««

Als Kairi so gerade über die Fischwelt der sieben Weltmeere nachdenkt, kommt ihr auch in den Sinn, was Penelope zum Schluss angedeutet hatte. So ganz traut ihr die kleine Piratin aber nicht über den Weg, auch wenn die Leckereien all zu verführerisch sind.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich würde es ebenfalls begrüßen, wenn wir bei unserem Halbfinale unsere Ruhe haben. Um es klarzustellen: Ich hatte mit dem Auftauchen von Miss Takemoto nichts zutun. Mich hat das genauso verwundert wie alle anderen und ich fand es alles andere als toll, dass Ember und ich nicht unser Match beenden konnten. ... Aber keine Sorge, dass werde ich nachholen. Und auch nachher beweisen, dass ich zurecht hier im Halbfinale um den Starlight Championship stehe. ..." «««

Der Blick fliegt herüber zu Penelope, von der sie auch aufgeschnappt hatte, dass sie gerne mal zu unfairen Mitteln greift. Auch der Eingriff im Match von Andrade gegen AJ Styles dürfte der Pirate Princess bekannt sein. Kairi ist also vorgewarnt, aber sicher auch kein Kind von Traurigkeit bei diesem Thema.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Also Miss Pina ..." «««

PENELOPE!

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Darf man fragen, weshalb ihr hier für mich das Empfangskomitee gebt? ... Denn mich beschleicht das Gefühl, dass ihr etwas von mir wollt. ..." «««

Dann greift Kairi aber doch zu und schnappt sich einen der bunten Lollis, welchen sie auspackt und über diesen zu Penny herüberluschert.

Penelope Ford: Für... was auch immer Du dich halten magst ist mir generell egal... mir ist es jedoch nicht egal, dass sich dieser Krieg mit in dieses Turnier mit injiziert hat, besonders nicht in der Gestalt dieser ekelhaften silberlockigen Kreatur

Noch immer ist Penelope die Gänsehaut ganz deutlich anzumerken und so schüttelt sie sich nach ihren letzten Worten einmal kurz, als sie dann auch schon wieder versucht eine starke Fassung zu erlangen und bringt wieder ein leichtes Grinsen zu Kairi über ihre Lippen.

Penelope Ford: Um auf deine kleine süße Frage zurück zu kommen... Natürlich steht das hier für Dich nicht alles um sonst, denn weiß Du...

So geht Penelope noch einen kleinen Schritt auf Kairi zu und schaut noch einmal auf die ganzen Leckereien.

Penelope Ford: ... nichts auf dieser Welt ist um sonst, verstehst Du das ?!

Da ist also die Maske gefallen. Kairi kneift die Augen etwas zusammen, als sie nun merkt, dass das hier doch ein Bestechungsversuch sein soll. ... All der schöne Süßkram ... für einen Sieg von Penelope nachher im Halbfinale. Ob sich darauf die kleine Piratin einlassen wird?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Also seid ihr auch auf der Suche nach einem Schatz? ... Soso ... *Schleck* ..." «««

Der Zweck heiligt wohl die Mittel bei Miss Ford.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich für meinen Teil möchte jedenfalls diesen Schatz auf ehrliche Weise erbeuten. ... *Schleck* ..." «««

Ehrlich erbeuten? Gibts sowas überhaupt? Überfällt man auch friedlich eine Bank?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Und wenn ihr glaubt mich mit einer anderen wertvollen "Schatzkiste" von meinem eigentlichen Kurs abbringen zu können, dann irrt ihr euch gewaltig Miss Pina. ..." «««

Wir sollten es aufgeben was den Namen anbelangt ...

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Denn nicht jeder Schatz gleicht dem anderen. ... Nicht alle Schätze sind aus Gold und Silber oder aus süßem Zucker ... wisst ihr? ... Manche Schätze verleihen ihrem Träger Ruhm, Ansehen, Rang und Namen. ... Einen Eintrag in die Geschichtsbücher. Einen Namen den man nie wieder vergessen wird und der in Geschichten und Sagen weiterlebt und den der Wind übers weite Meer hinaus trägt. ... Und das ist der Schatz, welchen ich erbeuten will. ..." «««

Jetzt wird der Tonfall zwischen den beiden Damen doch langsam etwas ernster. Kairi nimmt den Lolli etwas herunter und schaut Penelope in ihr doch süffisant grinsendes Gesicht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Um also eure "Frage" zu beantworten ... lautet die Antwort definitiv: NEIN! ... Wollt ihr in den glorreichen Hafen von Rebellion einsegeln, müsst ihr erst an mir vorbei und ich werde mit dem Wind in meinen Segeln alle Breitseiten auf euch richten, welche mein Schiff aufzubieten hat. ..." «««

[Bild: 106_02_06_21_12_33_57.png]...[Bild: p9krjcj.png]

Den Blick leicht nach unten gesetzt und die Position so haltend, starrt sie dann auch schon wieder zu Kairi, doch jedes Lächeln ist der Blondine auf einmal entflohen. Der Blick ist das pure Böse und so fesselt sie Kairi mit ihrem Blick und so scheint Penelope erkannt zu haben, dass sie auf diesem Weg leider nicht mehr weiter kommen wird.

Penelope Ford: Wirklich schade...

Kommt leise über ihre Lippen, doch alleine der Ton in ihrer Stimme wirkt grundlegend böse, man kann es deutlich davon unterscheiden wie sie noch vor wenigen Momenten mit Kairi sprach und *KLATSCH* ! Ein harter und gezielter Tritt gegen den Tisch und die ganzen Süßigkeiten landen auf dem verdreckten Boden. Penelope schaut sich ihr Werk nicht einmal an was der Adjutant von Andrade ein zweites Mal vorbereitet hatte.

Penelope Ford: Dann wirst Du es eben auf die böse Tour erleben... auf die richtig böse Tour und glaube mir... Du hättest mein Angebot lieber annehmen sollen !

Mit den Nettigkeiten ist eindeutig Schluss ! Penelope ist eindeutig in ihrem Modus und so scheint sie eindeutig nicht weiter gewillt zu sein, Kairi noch vor irgendwelchen Stützen einen Halt geben zu wollen, ganz im Gegenteil, denn damit gibt sie Kairi preis, dass Penelope das ziemlich ernst meint. Noch einen letzten Schritt geht Penny auf die Japanerin zu und so stehen sie sich jetzt von Angesicht zu Angesicht gegenüber und liefern sich einen harten Staredown...

Penelope Ford: Wenn wir uns nachher wiedersehen, wirst Du es bereuen dieses Angebot nicht angenommen zu haben !

Mit diesen böswilligen Worten verlässt Penelope dann auch das Bild und lässt die Japanerin dort nun auch alleine stehen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Das werden wir noch sehen, du falsche Seeschlange ..." «««

Kairi schaut mit ernstem Blick Penelope hinterher, bis sie sicher ist, dass sie nicht mehr zurückkommen wird.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ein Jammer diese ganzen kleinen Schätze hier auf dem Boden liegen zu sehen. ... Naja ... retten wir mal was wir können. ... Hihi. ..." «««

Ein Beutelchen aus ihrer Tasche gezückt, hockt sich Kairi nun zu dem umgestoßenen Tischchen herunter und packt alles ein, was nicht in den Dreck gefallen ist oder wie die Lollis und Bonbons verpackt ist. Da kommt aber noch ordentlich was zusammen! Das reicht ja für eine ganze Schiffsbesatzung. Das denkt sich wohl auch gerade die Pirate Princess als sie sich grinsend wieder ihrem Lolli nun widmen möchte ... bis ein lautes "KAIRI!!!!!!" aus ihrer Jackentasche brüllt. Ach ja ... da war ja noch was. Ganz vergessen ... das Telefon. Etwas schreckhaft und panisch versucht die Prinzessin das Telefon aus der Jackentasche zu kramen und die Dame an der anderen Leitung zu beruhigen. Ob die Herrin alles mitbekommen hat? In Windeseile wird nun das Telefon an das Öhrchen geklemmt, den Beutel mit den Süßigkeiten gegriffen und der Rollikoffer geschnappt und auf geht es in die Halle, wo nachher der große Auftritt für die Japanerin gegen das Super Bad Girl wartet.

Renee Young: "Das hätte ja ast funktioniert, was sich da Penelope überlegt hat."
CM Punk: "Ja aber nur fast."
Jonathan Coachman: "Ach Quatsch! Das war ein Angebot, was man nicht ablehnen sollte. Die Quittung wird die möchtegern Piratin nachher bekommen!"


Ein Licht in all der Dunkelheit. Weiß-geflieste Wände, kühle Amaturen, ein leichtes surren des Deckenlichtes, dessen Leuchtstoffröhren auch schon bessere Zeiten erlebten. Nur ein Mann ... allein vor einem Spiegel. Dazu gesellen sich zwei Bilder, auf denen die heutigen Gegner des Daredevils zu sehen sind. Zum einen Tye Dillinger und Big Damo. Der eine Mitglied des HDBNG Clubs und keine große Überraschung mehr und der andere ein Neuzugang, welcher von Lance Storm einen erfahrenen Veteran an der Seite. Dies scheint zu seiner ganz eigenen Vorbereitung zu gehören, um Momentum aufzubauen für den PPV.

Darby Allin:
Hm……also vor diesem Dillinger muss ich keine Angst haben, der ist mit dem Kopf mal ganz woanders und wer sich vor dieser Hendrix in die Hose macht, sollte mir eher nicht entgegentreten. Der hier ist aber anders. Storm ist nicht dumm. Da muss ich aufpassen, aber egal. Ich habe was ich wollte.

Zufrieden lässt es Darby nochmal in den Gelenken knacken, doch was war das? Eine Bewegung im Spiegelbild? Auch der Daredevil hat dies scheinbar bemerkt. Seine Augen versuchen in der Dunkelheit hinter sich eine Gestalt zu ergreifen mit seinem Blick ... bis ein Schnabel einer Maske in das Licht ein Stück ragt.

[Bild: schriftdalton25tjvn.png]»»» "... Frecher ... kleiner ... Knochenschädel. ... Hast du also endlichen bekommen, was du wolltest - ja? ... Du hast dir damit deinen Pfad zu deiner eigene Pyramide gepflastert ... auf dem man dich der Sonne opfern wird! ... Obwohl es da wohl nicht viel zu opfern geben wird, wenn man sich deine knöchrige Visage so anschaut. ..." «««

[Bild: 10_15_07_21_12_21_01.png]...[Bild: 19_06_07_21_1_26_34.png]

Unweigerlich erkennt man in dem Spiegel die Kontur einer Person oder wohl eher einer Gestalt, welche man als Pavo Real - den Aztekengeist identifizieren kann. Was ihn hertreibt, dürfte wohl auf der Hand liegen. Auch ihm ist zu Ohren gekommen, was Darby Allin über die IIconics bei Shane McMahon in Gang setzen hat lassen, was wohl den Unmut des Vogelmannes nun nach sich zieht. Darby hat schon damit gerechnet, dass Pavo ihn noch aufsuchen wird sobald er vernimmt, was beim PPV auf ihn zukommt. Dabei hat er Pavo zwar übergangen, aber das interessiert ihn nicht wirklich. Darby dreht sich um, legt sein Board auf seine Beine und ist gelassen.

Darby Allin:
Und? Willst du mich jetzt um Vergebung anbetteln? Komm schon hab ich dich übergangen. Ertrag es wie ein……..ach ich weiß es auch nicht. Leb damit oder stirb, aber es war doch offensichtlich, dass ich keine Ruhe geben werde. Wenigstens konnte ich mich auf die Beiden doch noch verlassen.

Bei Darby ist die Vorfreude schon förmlich zu sehen, denn auch gerade die Idee zu dieser Art von Match scheint vom Daredevil zu kommen und gerade der Name Bird Cage Match. Eine Idee die Pavo direkt ansprechen soll und viele Triggerpunkte beinhaltet. Den Aztekengeist zu triggern hat Darby wohl mehr als geschafft, wenn man bedenkt, dass er hier persönlich bei ihm auftaucht. Sonst bleibt Pavo ja eher fr sich und schert sich nicht sonderlich, um jene, die ihn verfolgen und Pläne gegen ihn schmieden. Jedoch kippte diese Poltik der Ignoranz wohl nach der Unterredung mit Ember Moon in der letzten Woche. Zeit also zu handeln, aus Sicht des Vogelmannes.

[Bild: schriftdalton25tjvn.png]»»» "... Schick ruhig diese kleinen treudoofen Schixen vor ... scheinbar fehlt dir der Mut deine Angelegenheiten alleine zu regeln, Knochenkopf! ..." «««

Da rauscht der Aztekengeist auf einmal aus dem Schatten ervor ins Licht und baut sich vor Darby Allin auf. Pavo wirkt recht ungehalten und aufgestachelt. Scheinbar ist ihm durchaus der Ernst der Lage bewusst ... im Gegensatz zu einer gewissen Dame der Loas.

[Bild: schriftdalton25tjvn.png]»»» "... Ein Birdcage-Match ... gegen El Maestro del Pavo Real führe zu wollen ... gibt es einen dreisteren und dämlicheren Einfall, der dies noch übertrumpfen könnte? ... Ich glaube nicht. Einen Vogel zu fangen ... ist bereits eine schwere Angelegenheit. ... Aber ihn in einen Käfig zu sprerren und darauf zu hoffen, dass er dich mit seinen Krallen nicht zerfleischen wird ... ist gänzlich töricht. ... Warum sollte ich also bis zur nächsten Woche warten und dir nicht hier und jetzt schon dein Gesicht vom Schädel ziehen, damit jeder deine angstverzerrte Fratze sehen kann. ... Immerhin sparrst du dir dann die Kinderschminke. ..." «««

Jetzt stellt sich auch Darby direkt vor Pavo Real und Darby ist jetzt auch viel ernster, denn seine Gesichtsbemalung mag für andere vielleicht nichts bedeuten. Doch für Darby hat es eine tiefe Bedeutung und man sollte sich darüber absolut nicht lustig machen.

Darby Allin:
Es isst doch immer wieder witzig, dass du dich als einen Maestro darstellst und doch keine Ahnung hast wer vor dir steht. Denn eines kann ich dir versprechen. Sagst du noch einmal Kinderschminke, dann ist mir die nächste Woche egal und du wirst tief ins Koma fallen und erst lange Zeit später wieder aufwachen, wenn überhaupt. Hast du mich verstanden? Diese Narben die ich zur Schau stelle bedeuten mir alles, dass wirst du niemals verstehen.

Am liebsten würde Darby ihm sofort mit seinem Board den Kopf zu Brei schlagen, doch er muss sich beherrschen, auch wenn das in diesem Moment beinahe unmöglich ist. Doch Pavo hatte ja nicht nur gegen die Gesichtsbemalung was zu sagen. Darby hat also die IIconics vorgeschickt? Interessante Einschätzung und das gerade von ihm.

Darby Allin:
Naja erstmal hättest du den Beiden auf Knien danken sollen, denn sie sind der Grund, warum du überhaupt nochmal davon kommen konntest. Sie schuldeten mir dieses Match. Sie schuldeten mir deinen Kopf und den werde ich mir in diesem Bird Cage holen. Deine Krallen machen mir keine Angst, denn außer schnelle Füße und einen hilfreichen Vogel hast du überhaupt nichts vorzuweisen. Da werden mir heute Tye und Damo mehr Gegenwehr geben. Es wird nächste Woche dein Ende, du weißt es nur noch nicht.

Darby greift nochmal sein Board und dieser Blick kann einem Sorgen machen um die Gesundheit von doch beiden.

Darby Allin:
Es wird ein Chaos und endlich gehörst du nur mir. Glaube weiter das es dein Match ist und die Niederlage wird nur umso heftiger. Einen Moment, den vielleicht auch du Bald mit Farbe an deinem Körper kennzeichnest.

Auch Pavo merkt die Ungehaltenheit des Daredevils und zieht darauf ein  reistes Grinsen auf. Scheinbar wirken seine Sticheleien.

[Bild: schriftdalton25tjvn.png]»»» "... Große Worte für jemanden, der noch absolut NICHTS erreicht hat, weil er immer nur eindimensional denkt. ... Frage dich doch mal kleinen Totenkopf ... was hat dir dein bisheriges Handeln bereits eingebracht? ... Was haben deine Taten bislang erreicht? ... Bist du deinen Zielen näher gekommen? ... Außer warmen Worten, leeren Drohungen und den peinlichen Versuchen dich als unbeugsamen Vogelfänger zu etablieren ... fällt mir da wenig ein. ... Ich werde dir immer einen Schritt voraus sein. Und wenn ich einen Ausweg aus diesem Birdcage finden muss ... dann werde ich ihn finden. Ob du das verhindern willst ... oder nicht! ... Denn ein Vogel wie ich wird immer frei sein! ... In seinen Gedanken und in seinem Wesen! ... HAHAHAHA ..." «««

Doch zieht es Pavo nun langsam wieder in den Schatten aus dem er gekommen war.

[Bild: schriftdalton25tjvn.png]»»» "... Wir sehen uns also dann im Birdcage ... auf das ich dich dort für ewig einsperren werde und ich dich für alle Zeiten los bin. ... Und wer weiß? ... Vielleicht findest du dich ja danach in einem Körper wieder, welcher dein Wesen besser repräsentiert. ... Kleines hässliches Entlein. ... Glaub mir, wenn ich dir sage, dass ich Mittel, Wege und Mächte kenne, die diesen Wunsch in Erfüllung umwandeln können! ... Die Loas sprechen nicht nur durch eine gewisse Dame. ..." «««

Pavo scheint versuchen daraus immer noch ein Geheimnis zu machen, aber das ist es selbst für den Dardevil schon lange nicht mehr. Klar die genauen Figuren kennt er vielleicht nicht, aber darauf kommt es ihm auch nicht an, denn bis zum Ende des Matches sind es nur die Beiden und das ist die Tatsache, die Darby grinsen lässt.

Darby Allin:
Beeindruckend. Dabei sollte man doch glauben, dass ein jeder aus seinen Fehlern lernen kann. Du weißt immer noch nicht was mich ausmacht. Du lässt dich immer noch von Äußerlichkeiten ablenken und schließt damit drauf, dass ich nur ein Look bin. Doch ich bin mehr widerstandsfähiger und unerbittlicher als alle was du bisher erlebt hast. Nichts konnte mich stoppen ich bin ein Fluch von dem es keine Erlösung gibt. Das zeige ich heute Tye und Damo, die mich töten müssten, doch weder sie und auch du ihr alle seit dazu nicht in der Lage. Wenn der Käfig sich schließt, dann ist die Zeit des Aztekengeistes zu ende.

In diesem Moment will Darby ihn eigentlich zurücklassen, doch bevor er durch die Tür tritt dreht er sich nochmal um, denn eines sollte er sich bewusst sein, nach dem Ende eines Alptraumes beginnt immer wieder ein Neuer.

Darby Allin:
Ich glaube aber auch, dass du keine Ahnung hast, wer nach mit alles hinter dir her sein wird. Unsere Geschichte endet, aber nach mir warten schon andere dich in die Finger zu kriegen. Deswegen behalte die flinken Füße bei. Ein gut gemeinter Tipp, auch wenn ich nicht weiß wieso.

Zynisch dreinblickend schaut Pavo dem Daredevil hinterher, als dieser sich auf von Dannen macht. Der Blick des Vogelmannes wandert langsam zum Spiegel, vor dem sich Darby Allin befand. Der Maestro nähert sich dem fein polierten Glase und betrachtet sein Antlitz im Spiegelbild. Vorsichtig tastet er seine Wange ab. Was er wohl in diesem Moment denken vermag?

[Bild: schriftdalton25tjvn.png]»»» "... Stinkender, miefiger, fleischiger Körper. ... Niemand erkennt die Pracht. ... Niemand vermag es zu erahnen. ... Niemand wird es je verstehen ... was es heißt in einen Käfig gesperrt zu sein. ... NIEMAND ... wird mich jeweils wieder dort einsperren! ... RAAAAAR! ..." «««

Mit einem wütenden Faustschlag zertrümmert der Aztekengeist den Spiegel, welcher in tausend Teile zerberstet. Mit dem Flackern des Lichtes verschwindet Pavo Real genauso schnell wie er gekommen ist und lässt den Scherbenhaufen des Spiegels zurück.

Renee Young: "Ein Birdcage Match. Passender hätte diese Begegnung wohl nicht ausfallen können."
CM Punk: "Da stimme ich dir zu Renee. Ob Pavo hier sowas wie einen Heimvorteil haben wird?"
Jonathan Coachman: "Ihr zwei Spinner wisst doch noch nicht mal was das für ein komisches Match sein soll!?"


Nur noch eine Show trennt uns von der nächsten Großveranstaltung, welche auf den Namen Rebellion hört. Der Person, welche nun auf dem Titantron zu sehen ist, steht am heutigen Abend noch eine Vertragsunterzeichnung bevor, welche das Match beim besagten PPV in Stein meißeln wird. Mit verschränkten Armen lehnt Konami an einer Wand im Backstage Bereich und scheint den sich vor ihr erstreckenden Gang zu beobachten. Ob sie darauf hofft, jemanden bestimmtes abpassen zu können? Wäre immerhin auch nicht das erste Mal. Der Verband, welcher über die vergangenen Wochen noch ihren linken Unterarm zierte, ist inzwischen verschwunden und an dessen Stelle nur noch eine leichte Rötung zu erkennen. Mehrfach wurde seit ihrer Rückkehr deutlich, dass die Death Lancer keineswegs so bereit war, wie sie sich präsentierte. Doch mit der anstehenden Vertragsunterzeichnung und dem nicht mehr präsenten Verband, dürfte sie den gewünschten Zustand inzwischen allerdings erreicht haben. Für weitere Spekulationen bleibt allerdings keine Zeit, denn Konami stößt sich nun von der Wand ab und setzt sich mit einem ernsten Gesichtsausdruck in Bewegung, bevor sie nach wenigen Worten das Wort ergreift.

Konami » Genau die Prinzessin, die ich gesucht habe ...

Die Huntress nähert sich mit großen Schritten und zielsicher einer ihr sehr bekannten jungen Landsfrau. Den Rücken zu ihr gedreht bemerkt eine gewisse kleine Piratin nicht, wie sich ihr jemand nähert. - Wie auch? Ihr Handy in der Hand mit einem Musikvideo drauf spielend und Retro-Kopfhörer auf dem Haupt, welcher mit kleinen Öhrchen dekoriert ist - natürlich in ihrem Hasen-Hellblau - , lässt Kairi hier absolut mal gar nix hören. Scheinbar ist man bester Laune? Oder ist das einfach nur eine Art der Anspannungsbekämpfung wegen ihrem großen und wichtigen Match nachher gegen Penelope Ford im Halbfinale des DCW Starlight Championship Tournament? Die Antwort weiß wohl nur die Pirate Princess selbst, als ...

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... DOKI DOKI MORNING! ..." «««

... brüllt es fast durch den ganzen Flur. Scheinbar hat Miss Hojo hier die Lautstärke voll aufgedreht. Aber eines muss man ihr lassen ... die Tanzchoreo sitzt schon mal zum passenden Song von Babymetal, was nun auch Konami erspähen kann bei dem ganzen Rumgezappel und auf dem Display des Smartphones von Kairi.


[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... RING RING RING! ..." «««

Doch gerade als Kairi nun zum großen Finale des Songs ansetzen will, scheint Konami genug von der Showeinlage hier zu haben. Einmal an das Smartphone gegriffen und die Kopfhörer ausgestöpselt, fliegt das Kabel im wilden Bogen um Kairi umher, welche natürlich nun verwundert umschaut, was denn nun passiert ist.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nanuuuuu?!? ... Warum ist die Musik kaputt?!? ... Och nööööö ... nicht schon wieder der blöde Akku! ..." «««

Schrei doch nicht so! Jedoch bemerkt die kleine Piratin schnell, dass mit dem Akku ihres Handy's alles in Ordnung zu sein scheint und bemerkt nun das baumelnde Kabel von ihren Kopfhören, ehe Kairi etwas zusammenzuckt, als sie Konami sich hinter sich erspäht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... AHHHHHH! ... Beim Klabautermann! ... Hast du mich erschreckt! ... Warum schleichst du dich so an, wie der verfluchte Kraken im tiefen Gewässer??? ..." «««

Erstmal durchatmen seitens Miss Hojo und die Kopfhörer absetzen. Ein Durchatmen kann man auch bei Konami deutlich hören, was bei ihr eher dazu dient, nicht geradewegs zurück zu brüllen. Die Arme werden vor der Brust verschränkt und die Pirate Princess abschätzend gemustert.

Konami » Angeschlichen habe ich mich keineswegs. Du hast lediglich deine Deckung vernachlässigt. Vor nicht allzu langer Zeit hätten wir beide uns das gegenüber der jeweils anderen besser nicht erlaubt.

Das stimmt allemal und warum genau sich das geändert hat, weiß man noch immer nicht genau. Schaut man sich aber die letzten zwei Begegnungen der beiden an, hat Kairi anscheinend - für den Moment - eine solche Aktion nicht mehr seitens der Huntress zu befürchten. Auch wenn der mehr als ernste Blick dennoch nichts mehr zu befürchten.

Konami » Ich hoffe darauf, dass du dich auf dein Match später genauso gut vorbereitet hast, wie auf diese Tanzeinlage ...

Bitte? Wenn man sich das so anhört, könnte man glatt meinen Konami würde auf einen Sieg der Pirate Princess hoffen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Wenn du glaubst, dass ich meine Hausaufgaben nicht gemacht habe ... muss ich dich enttäuschen, Silberkätzchen. ..." «««

Stolz greift Kairi in ihre Seitentasche und holt den Notizblock hervor, den wir schon in der letzten Woche gesehen haben, als die Pirate Princess sich mit dem Match von Penelope Ford gegen Tegan Nox auseinandergesetzt hat. Vor Konamis Nase damit herumwedelnd, scheint Kairi sich wohl intensiv mit ihrem Match beschäftigt zu haben ... die kleine Streberin.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Auf meiner Karte ist das X bereits markiert und mein Kurs ist klar ... jedoch wenn du der Meinung bist, dass du mir wieder dazwischenfunken willst ... dann haben wir ein Problemchen miteinander. Du hast mit dem Match von mir und Ember auch nichts zutun gehabt, dennoch hast du Silberkatze dich angeschlichen und uns aufgelauert ... aus welchem Grund auch immer. Denn du hast sicher nicht die Intention gehabt mir zu helfen, nach allem was war. ..." «««

Ob Kairi bewusst ist, dass sie gerade unabsichtlich Konamis Catchphrase "Mark the X" benutzt hat? Oder war das gar Absicht ...

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Also schau dir gerne mein Match an ... aus sicherer Distanz. ... Ich will nämlich mein Versprechen nicht brechen, was dich betrifft. Ich stehe zu meinem Wort. ... Setz deine Krallen an anderer Stelle ein. ... *Miau* ..." «««

Lächelnd formt die kleine Japanerin ihre Hände zu Katzenkrallen und macht ein doch recht putziges Miau-Geräusch in Richtung Konamis. Wie erst das gemeint war, bleibt wohl Interpretationsfrage, dennoch hat die Samurai hier wohl ihren Punkt klar gemacht, dass sie keinen Eingriff in ihr Match wünscht.

[Bild: 3_26_09_21_11_25_55.png]

Ungläubig blinzelt Konami ein paar Mal. Anschließend fährt sie sich einmal durch die schwarz/lilane Haarpracht, bevor sie mit der anderen Hand beginnt, die Schläfen zu massieren. Zeitgleich ist ein weiteres hörbares Ausatmen zu vernehmen. So herrscht für einen kurzen Moment Stille zwischen den beiden, bevor die Huntress ihre Hand wieder sinken lässt und Kairi ernst anschaut.

Konami » Du scheinst schlecht informiert zu sein, Prinzessin. Ganz recht, mein Eingreifen in dein letztes Match diente keineswegs dazu, dich in irgendeiner Weise zu unterstützen. Ich war lediglich der Ansicht, dass ich das gleiche Maß an Aufmerksamkeit verdiene, wie ich es auch Ember zu Teil werden lasse. Also doch, ich hatte dort etwas zu suchen. Wie ich dir schon sagte ... meines Erachtens nach sind wir beide damit quit. Verurteile meine Methoden ruhig weiter, doch vergiss nicht, dass sie dir keineswegs fremd sind.

Wie auch schon beim letzten Treffen hält Konami ihrer Landsfrau hier praktisch einen Spiegel vors Gesicht. Wie das Match zwischen Asuka und der Death Lancer ohne das Eingreifen Kairis ausgegangen wäre, mag man nur mutmaßen, doch sah es definitiv nach einem Sieg für Erstgenannte aus.

Konami » Ich schlage vor, dass ...

… sooo… und wenn wir da vooooorne dann gleich abbiiieeeegeeeeeen, dann seeeheeen wiiiiir…

Na schau mal an, wer wieder da ist! Chelsea Green! Munter kommt sie ins Bild gestapft mit ihrem Kuschel-Streifenhörnchen im Arm und Handy in der Hand, um weiterhin alles hier aufzunehmen und ihre Backstage-Tour fortzusetzen…

[Bild: sirknabberervonkusch-3qjca.png]

Chelsea  Green
Hey Leute, guckt mal, hier findet irgend so ein Kose-Play-Event oder wie das heißt statt! Hey ihr beiden, könnt ihr mir und Sir Knabbsi einmal zuwinken? Ist für meinen supertollen Fan-Club hier aus Charleston, West Virginia, die mich und Sir Knabbsi… äh… tschuldigung… Sir Knabberer von Kusch-A-Lot zusammengebracht haben! Ich zeig ihnen gerade alles und… hey… du bist doch die… Jägerin…?!

War Chelsea gerade erst vollkommen in ihrem Redeschwall gefangen, so klingt das jetzt doch sehr schnell ab, als sie Konami erkennt – immerhin hat die Jimmy mal mit einem Gewehr bedroht!

Chelsea  Green
Das erinnert mich an was, ich muss mal dringend…

Konami » Hey Chelsea.

Das Antippen eines imaginären Hutes folgt auf diese Begrüßung, ähnlich wie man es am Ende der letzten und bisher einzigen Begegnung der beiden Frauen gesehen hat. Für Kairi muss das ja praktisch einem Kulturschock gleichkommen, ihre Landsfrau so direkt freundlich auftreten zu sehen und schaut diese deshalb etwas irritiert an. Man könnte glatt auf den Gedanken kommen, die Huntress freut sich die amtierende Championesse wiederzusehen ... und tatsächlich hebt sie ihre Hand, mit ausgestreckten Zeige- sowie Mittelfinger einmal kurz. So schnell das Peace-Zeichen in Richtung Sir Knabberer von Kusch-A-Lot geschickt wird, verschwindet es auch wieder. Ob dieses Auftreten tatsächlich etwas Gutes zu bedeuten hat, oder nur vordergründig ist, kann man bei Konami allerdings nur mutmaßen. Aber eine gewisse andere kleine Japanerin ist ja sogleich Feuer und Flamme ... als sie den kuschligen Begleiter von Chelsea erblickt. Zwar kennt Kairi Chelsea nicht persönlich, dennoch weiß sehr wohl vom hören sagen, um wen es sich bei der brünetten Dame handelt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Awwwwwww ... Heart ... Ist der nieeeeeedlich! ..." «««

Nach vorne gebeugt schaut sich Kairi mit funkelnden Augen das kleinen Streifenhörnchenkuscheltier an und piekt diesem mit ihrem Zeigefinger vorsichtig in den Flauschebauch. Da Kairi immer noch ihre Kopfhörer auf dem Haupt trägt, ragen bei ihr auch noch die Öhrche heraus aus ihrer dunkelbraunen Haarpracht. Also ähnlich sehen die beiden sich ein wenig ...

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ahoiiiiihoi ... Sir Knabbsi! ..." «««

Winkend begrüßt Kairi auch die Zuschauer des Live-Streams von Chelsea, auch wenn ihr Konamis Lockerheit immer noch etwas spanisch vorkommt.

Chelsea  Green
Meine tollen Fans haben ihn mir geschenkt! Ist er nicht toll? Du so flauschig!

Für einen kurzen Augenblick scheint Chelsea vollkommen zu vergessen, wo sie hier ist und blüht einfach vollkommen auf in ihrer Schwärmerei gemeinsam mit Kairi… sie kennt sie zwar nicht, aber muss man sich kennen, um gemeinsam etwas wirklich Tolles einfach nur toll zu finden? NEIN!

Chelsea  Green
Ich wollte mich bei ihnen mit einem kleinen Video bedanken, wo ich hier alles einmal zeige und so und… hey, willst du nicht auch einmal kurz ein paar Worte an sie richten? Na los!

Die Antwort wartet Chelsea gar nicht erst ab, sondern richtet ihr Handy direkt auf Kairi – und dabei taucht auch Konami wieder in ihrem Sichtfeld auf!

Chelsea  Green
Die Hintere der beiden ist übrigens Konami, falls ihr sie nicht erkannt habt… Hey, Konami, wie läuft die Jagd so?

Waren erstere Worte noch an die Fans gerichtet, möchte Chelsea mit der letzten Frage dann auch noch der Angesprochenen ein paar Worte für ihren Fan-Club entlocken… Ein leises Seufzen ist seitens der Huntress zu vernehmen, doch das Lächeln erhält sie trotzdem aufrecht. Prinzipiell eine gute Frage, wenn man bedenkt, was ihr und Brock heute noch bevorsteht, aber darauf hat Chelsea das sicher nicht bezogen.

Konami » Kann mich nicht beklagen. Man wäre überrascht, was so alles blindlinks in eine Falle läuft.

Wie auch immer Konami das nun wieder meint, beziehungsweise worauf sie das bezieht. Der Gedanke, dass sie Kairi meinen könnte, ist allerdings doch etwas abwegig. Sonst wäre diese Begegnung sicher schon anders verlaufen. Also doch Ember und PAC? Das wird wohl nur die Zukunft zeigen.

Konami » Aber keine Angst, das kleine Kerlchen ist vor mir sicher. Hast du Sir Kusch-A-Lot denn schon das Catering gezeigt? Da gibt es sicher auch was zu knabbern für ihn ... oder wen zum kuscheln! Wir würden ja mitkommen, aber Kairi hat heute ein wichtiges Match, weißt du?

Na, wenn das nicht nach einer grandiosen Idee klingt! Und schon schwengt die Kamera zu Kairi, die etwas überfordert zus ein scheint. Nervös tippelt sie mit ihren beiden Zeigefingern aufeinader herum. Spontaner Live-Stream mit HUNDERDTAUSENDEN Zuschauern (Ja Genau!) - darauf ist man doch nicht einfach so vorbereitet! Was soll sie denn nur jetzt sagen?!?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich ... *ähm* ... Ich ... *ähm* ... Nani? [Was?] ..." «««

Los Kairi denk nach! Denk nach! Sag irgendwas! ... Da kommt ihr ein Einfall!

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ja genau wichtiges Match gegen diese Pina Colada! ... Also ... *ähm* ..." «««

Nun los Kairi! Stammel hier nicht rum, sondern sag was vernünftiges! OK! Zeit für schlechte Piratenwitze!

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... He ihr vielen netten Leutchen da draußen, wo lagern Piraten ihre Ersparnisse ein? ... IN DER SANDBANK! ... oder oder ... ich kenn noch einen! ... Wie heißt der griechische Gott des Laderaums? ... ZEUGS! ..." «««

Sich nervös am Hinterkopf kratzend versucht Kairi sichtlich ihre Nervosität zu bekämpfen. Aber ob das jetzt was gebracht hat?

Chelsea  Green
Hahaha, Zeugs… der war wirklich gut!

Und um zu zeigen, WIE gut Chelsea ihn fand, geht nun auch noch ein Daumen nach oben! So halb zumindest am Handy vorbei… dann trifft der Blick wieder Konami…

Chelsea  Green
Catering! Super Idee! Sir Knabbsi braucht bestimmt auch mal was zum Knabbern… also… viel Spass euch beiden noch! Ihr seid echt witzig!

Und ein wenig unheimlich, weswegen Chelsea nun wirklich schnell von hier verschwindet – wer weiss, wobei sie die beiden gerade gestört hatte! Sofort schnellt der Kopf Kairis zu Konami, als Chelsea um die nächste Ecke biegt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... WAS WAR DENN DAS GERADE!?! ... Seit wann bist du einfach nett zu Leuten?!? ... und seit wann kümmert es dich, wie ich meine Matches bestreite?!? ..." «««

Verwundert, aufgedreht und durcheinander schaut Kairi Konami an, welche wohl gerade die volle Anspannung der kleinen nervösen Piratendame abbekommt. Diese schaut Chelsea noch kurz hinterher, bevor das Lächeln mit einem Schlag wieder verschwindet und sie sich wieder zu Kairi dreht.

Konami » Ich bin nicht "einfach nett" zu Leuten. Chelsea ist jemand, in dem man sich schnell täuschen kann und das habe ich in der Vergangenheit getan. Aber das musst du nicht wissen. Ich verstehe, dass das irritierend sein muss. Normalerweise gibt es wenig, was mich weniger interessieren sein könnte, als eines deiner Matches. Da hast du recht. Allerdings ist Penelope womöglich das größte Übel, was sich in diesen Hallen so herumtreibt. Also trittst du dem Miststück nachher besser in den Arsch, Prinzessin.

Positive Worte über jemanden seitens Konami? Wahrlich eine Seltenheit. Ob das nun verwunderlicher ist, oder der Umstand, dass sie tatsächlich der Pirate Princess die Daumen zu drücken scheint, mag jeder für sich selbst entscheiden. Aber sie meint ihre Worte ganz offensichtlich ernst. Die Arme verschränkt die Submission Sniper nun vor der Brust und beginnt erneut zu sprechen.

Konami » Dir liegt sicher nicht viel daran, mir irgendeinen Gefallen zu tun, das ist mir klar. Aber nicht zuletzt ist das Turnier immerhin deine Möglichkeit, der Welt zu zeigen, dass du nicht nur die Nebendarstellerin in deiner eigenen Geschichte bist. Nutzen musst du diese allerdings alleine.

Schon während den letzten Worten macht Konami schon zwei Schritte rückwärts und kaum ist das letzte ausgesprochen, wendet sie sich ab und entfernt sich aus der Szenerie. Zurück bleibt eine sichtlich überforderte Kairi, die anscheinend nicht genau weiß, was sie aus dieser ganzen Situation ziehen soll. Nichtsdestotrotz wandelt sich die Irritation zu einem motivierten Gesichtsausdruck. Offensichtlich hat die Huntress ihr Ziel erreicht. Kairi starrt förmlich der Huntress hinterher. Scheinbar hat sie aber einen wunden Punkt bei der Piratin getroffen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nebendarstellerin. Pah! ... Das hättest du wohl gerne. ... Kaum ist Kana nicht da, mir Vorschriften machen wollen. ... Ihr werdet euch alle noch wundern und den Tag niemals vergessen, als euch bewusst wurde, wie ihr euch in mir geirrt habt. ... Du, wie diese Pina ... wie alle die sich ihr Mundwerk über mich zerreißen! ..." «««

Murmelt die kleine Japanerin zu sich selbst und steckt die Kopfhörer wieder in ihr Smartphone. Die Musik dröhnt sogleich wieder nach Außen und aus ihrer Jackentasche holt sich Kairi einen der Bonbons heraus, welchen sie vorhin von Penelopes Buffet erbeutet hat. Einmal fix ausgepackt geht die Naschkatze ihrer Berufung nach und macht sich dann auch auf von Dannen ... denn sie hat heute noch einen Interviewtermin vor ihrem Match.

Renee Young: "Warum habe ich nur das Gefühl, dass Chelsea bei uns auch noch auftauchen wird mit ihrem Fan-Club-Live-Stream?"
CM Punk: "Hoffentlich nicht während des Halbfinales nachher, weil das wird sicher sau spannend."
Jonathan Coachman: "Da geb ich dir recht Punk. Konami hat die kleine Piratengöre wohl erfolgreich aufgestachelt."


Tye Dillinger
Los, jetzt mach schon!

Jimmy Jacobs
„Ja doch, ich… man ey!“

Was tuscheln die beiden Herren denn da schon wieder? Erfahren wir vielleicht jetzt, denn Jimmy räuspert sich und…

Jimmy Jacobs
„Uhm… Taeler?“

Ah! Darum geht es also! Die Angesprochene sitzt auf ihrem angestammten Platz auf der roten Samtcouch und scheint überhaupt nicht zu hören – allerdings weiss Jimmy nur zu gut, dass das nichts zu bedeuten hat, denn wir reden hier von Taeler…

Jimmy Jacobs
„Wegen der Sache mit Tye… also… du weisst schon, dass er nicht mehr bis 10 zählen kann und so…“

Tye Dillinger
Und Aliyah, vergiss sie nicht!

Jimmy Jacobs
„Ja doch… jetzt lass mich doch machen!“

Der Herr mit den wilden Haaren dreht sich kurz einmal um für diese Antwort, um Tye, der hinter ihm steht, mit einer wegscheuchenden Handbewegung dazu zu bringen, hier die Klappe zu halten. Er soll das regeln, also soll er ihn auch regeln lassen!

Jimmy Jacobs
„Also wegen Tye und Aliyah… könntest du vielleicht… ach scheiße, Tye, vergiss es! Mach deinen Scheiß selber, ehrlich!“

Ist er eigentlich bescheuert? Was soll das hier werden? Will er sich selber wirklich noch einen Fluch einfangen? Er ist doch eh schon vom Leben gezeichnet!

Tye Dillinger
Du hast es versprochen! Du kümmerst dich darum und ich regle das allein draußen im Ring!

Sollte er das hier wirklich laut aussprechen? Aber Taeler scheint ja eh nicht zuzuhören… ist vermutlich auch besser, denn mit ihr kann man einfach nicht…

Taeler Hendrix
Bietet mir etwas an..

Überrascht drehen sich beide Herren zu der rothaarigen Muse von El Phantasmo herum – Taeler hat offensichtlich nicht nur zugehört, sie möchte nun auch mit ihnen reden! Wobei… nein, reden im Sinne von eine Unterhaltung führen wird das hier wohl nicht werden. Sie möchte, dass die beiden ihr etwas anbieten?

Jimmy Jacobs
„An was denkst du da?“

Tye Dillinger
Scheiße, Taeler, hör auf mit diesen Spielchen! Es tut mir ja leid! Und ich bin sicher, Aliyah geht es auch so! Nur wenn du sie nicht langsam wieder normal sehen lässt, dann… sie will dir den Arsch aufreißen!

Jimmy Jacobs
„Alter, spinnst du?! Weißt du, mit wem du hier redest? Taeler ist eine ehemalige Women’s Championesse! Wenn hier irgend ein Arsch aufgerissen wird, dann…“

Taeler Hendrix
Stop, Jimmy. Es wird gerade interessant.

Und da trifft Taelers Blick auch direkt Tye Dillinger, der ihr gerade wirklich erklärt hat, was irgend eine andere Person mit IHR tun möchte? Ein Blick, der dem guten Tye die Haare zu Berge stehen lässt… aber jetzt gibt es kein Zurück mehr…

Taeler Hendrix
Immerhin erklärt Tye hier gerade, dass es Dinge gibt, die ihm wichtiger sind, als der Headbang Club.

Tye Dillinger
Neinneinneinnein stop! Das habe ich gar nicht gesagt! Das stimmt so nicht! Außerdem geht es hier ja um mich und… das hier…

Hatte er gerade noch abwehrend die Hände gehoben, um Taeler davon zu überzeugen, dass sie absoluten Unfug erzählt, so dreht er sie nun ein wenig, um einfach seine Finger zu zeigen…

Tye Dillinger
Mach das weg! Bitte! Ich will keine 11 Finger mehr!

Nein, er hat keine 11 Finger, aber… es sind 11, wenn er sie zählt! Immer wieder! Er hat es so oft versucht! Und damit soll jetzt Schluss sein! Und wenn sie schon dabei ist, dann könnte sie ja auch einfach den Fluch von Aliyah zurücknehmen, natürlich nicht aus reiner Güte oder Nächstenliebe, sondern einfach nur dafür, dass sie Tye nicht mehr auf den Zeiger geht! Sie nervt nämlich… total!

Taeler Hendrix
Okay.

Tye Dillinger
Nein, hör mir zu, ich meine das wirklich ernst! Wenn du das rückgängig machst, dann… warte… WAS?!

Hat er das richtig verstanden?! Hat sie da gerade… okay gesagt?!

Taeler Hendrix
Ich mache es rückgängig.

Tyes Augen werden groß, er beginnt zu hüsteln, sieht Jimmy an, schaut wieder zu Taeler und starrt seine Finger an, die sich in der nächsten Sekunde auch schon zu Fäusten ballen und jubelnd in die Luft geworfen werden! Hey, das war doch… SUPEREINFACH!!!

Taeler Hendrix
Wenn du dich gegen den Club stellst. Du und deine kleine Schlampe. Gegen mich.

Bitte – WAS?!

Taeler Hendrix
Und Jimmy.

Jimmy Jacobs
„Was?! Nein, halt, stop. Taeler, halt mich da raus! Ich habe damit nichts zu tun! Ich…“

Taeler Hendrix
Du wirst tun, was ich sage, Jimmy.

Sie sieht ihn nicht einmal an! Jimmy wird nicht einmal eines Blickes gewürdigt, während von Taeler einfach festgelegt wird, dass ER zusammen mit IHR in den Ring steigen soll – und das GEGEN Tye?!

Jimmy Jacobs
„Phanasmo wird das…“

Taeler Hendrix
Schluss jetzt!

Und auf einmal ist Ruhe. Taeler Hendrix hat ein Matchwort gesprochen! Jimmy und Tye sehen sich an, scheinen mal wieder rein über die Augen zu kommunizieren, wobei Tye sogar entschuldigend mit den Schultern zuckt…

Jimmy Jacobs
„Ihr könnt mich doch alle mal!“

Und raus ist er! Mit einem lauten Knall fliegt die Tür zu, während Tye noch immer hier mitten im Raum steht und wie ein begossener Pudel wirkt. Kurz öffnet er den Mund, möchte scheinbar noch etwas sagen, doch ein Blick von Taeler reicht aus – und der Mund geht wieder zu. Das ist sie also – Taelers teuflische Bedingung, diesen scheiß Fluch wieder loszuwerden? Endweder, er kämpft zusammen mit Aliyah gegen sein eigenes Team und besiegt es, oder… oder? Hat er denn eine Alternative? Ist es denn wirklich so schlimm, nicht bis 10 zählen zu können? Was juckt ihn überhaupt, was mit Aliyah ist? Ach… VERDAMMT!!! Und da knallt noch einmal die Tür des Lockers zu – und auch Tye ist verschwunden... ER HAT JETZT EIN MATCH!!!

Renee Young: "Tye soll zusammen mit Aliyah gegen Taeler und Jimmy antreten?!"
CM Punk: "Also wenn ihr mich fragt… diese Frau ist durch und durch böse!"
Jonathan Coachman: "Ach quatsch… sie macht es einfach etwas spannender!"


„Two Days Ago“ - Diese Worte zieren die untere, rechte Ecke des Bildes und verraten so, dass dieser Einspieler nicht während der heutigen Show stattfindet. Zu sehen ist Konami, die sich in einem Café oder ähnlichem aufzuhalten scheint. Die Beine sind übereinander geschlagen und einer ihrer Buckle Boots tippt in einem schnellen Takt wiederholt auf den Boden. Zurückgelehnt sitzt sie auf ihrem Stuhl und hat die Arme vor der Brust verschränkt und vor ihr steht eine Tasse auf dem Tisch. Allem Anschein nach ist die Huntress gerade ein wenig nervös, oder zu mindestens aufgeregt. Die Mimik zeigt zwar das altbekannte Pokerface, doch die Körpersprache lässt das doch deutlich erkennen.

Konami » Die Warterei nervt mich. Pünktlichkeit scheint nicht ihr Ding zu sein. Hoffentlich sind die Ergebnisse zuverlässiger.

Nun zoomt die Kamera ein Stück heraus und so erkennt man zunächst, dass der Betrieb im Café sich eher in Grenzen hält. Kurz darauf kommt auch die Person zum Vorschein, welche die Death Lancer gerade angesprochen hat - Brock Lesnar. Auch er hat eine Tasse vor sich stehen und zwischen den beiden befindet sich ein teilweise zusammengeklappter Laptop auf dem Tisch. Worauf die beiden wohl warten? Mit einem schwarzen und ziemlich körperbetonten Shirt sitzt Lesnar ziemlich locker dort und hat die Arme auf den Tisch gelegt, wo auch er immer wieder ein bisschen an der Kaffeetasse herumspielt, als er dann auch schon zur Huntress neben sich herüberschaut.

Brock Lesnar: Es muss zuverlässig sein, denn sonst nützt uns diese Fährte einen gequirlten Dreck.

So langsam aber sicher kann man davon ausgehen das es sich um das Buch handelt, was Konami aus dem Mülleimer gefischt hatte. Neben Brock sieht man auch eine Sonnenbrille die auf dem Tisch liegt und so schaut auch er immer wieder nach , ob sich eventuell a dem Laptop etwas tut, als Lesnar dann auch schon nach der Tasse greift und einen immensen Schluck daraus nimmt. Die Tasse wieder auf den Tisch gestellt und mit einem Schnipper von sich weggeschoben, zückt Lesnar aus seiner Hosentasche sein Smartphone und schaut auf die Uhr. Man sieht ihm zwar genau so wenig an wie seiner Gefährtin, doch so langsam aber sicher scheint die Geduld des Predators zu schwinden

Brock Lesnar: Sie ist mittlerweile fünftzehn Minuten überfällig...

Ein hörbares Ausatmen ist seitens Konami zu vernehmen, als sie den Kopf in den Nacken legt und ihren Blick nach oben wendet. Das Wippen mit dem Fuß stellt sie nun ein und beginnt praktisch gleichzeitig mit dem Zeigefinger auf ihrem Oberarm herum zu tippen. Die Anspannung ist beiden deutlich anzusehen und bedenkend, worum es hier zu gehen scheint, ist das wohl durchaus nachvollziehbar. Mit einem Schlag fängt der Laptop die Aufmerksamkeit Brocks und Konamis ein, als von diesem eine Melodie ausgeht.

Konami » A kare wa koko! („Na endlich!“)

Ruckartig streckt die Submission Sniper ihre Hand nach dem Laptop aus, klappt diesen auf und dreht ihn mit dem Display zu Brock. Schnell nimmt dieser den eingehenden Anruf an, während Konami sich aufrichtet und den Tisch umrundet. Hinter dem Hünen bleibt sie stehen, beugt sich vor und stützt ihre Unterarme auf der Stuhllehne ab. Trotz der Anspannung zwingt sie sich ein Lächeln auf und macht eine Handgeste, welche offensichtlich als Begrüßung dienen soll. Brocks Gesichtsausdruck hingegen bleibt unverändert und ein knappes Nicken folgt seinerseits.

Mit wem haben die beiden hier aber ein Telefongespräch auf einem der zahlreichen Messengerplattformen? Das Gesicht erkennt man zumindest für einen Moment nicht. Nur eine dunkelbraune Haarmähne ist zu erkennen die unter einem Schreibtisch anscheinend etwas zu suchen scheint. Dabei hört man ein sehr leises Fluchen. Unverständliches Gemurmel in einer fremden Sprache ist zu hören, ehe ein Teil des Gesichts nach oben in Richtung des Laptops schielt. Recht erschrocken springt die Person dann auf und lässt sich auf einen Stuhl hinter sich fallen. Das geschieht so heftig, das sie fast selbst wieder vom Stuhl fällt. Schnell wird noch eine Brille auf der Nasenspitze zurechtgerückt, die braune Mähne hier und da in Ordnung gebracht, gefolgt von einem Räuspern.

???:
"Mr. Lesnar und Mrs. Takemoto! Wie schön das der Anruf geklappt hat..!"

Wenn es wenigstens auch pünktlich gewesen wäre! Der Predator und die Submission Sniper warten hier nämlich schon eine Weile auf diese Frau! Doch wer ist sie bitte? Und noch viel wichtiger? Was möchte das ungleiche Duo von ihr? Die Dame auf dem Bildschirm zieht sich einen Stapel Papiere zurecht.

???:
"Mein Name ist Prof. Meli Schneider! Sie hatten mich kontaktiert wegen einer kulturellen Angelegenheit die.. recht altertümlich und doch heute noch sehr weit verbreitet ist. Ich muss gestehen das ich erstaunt war als sie mir ein Bild dieses Buchexemplars geschickt haben! Es ist eine wirkliche Rarität und nur noch in den wenigsten Buchhandlungen und Bibliotheken vorzufinden. Darf ich erfahren, was sie beide veranlasst sich so intensiv mit dem Vodoo Thema auseinander zu setzen? Eine Uniarbeit vielleicht?"

Aha! Da hat man doch schon den Grund! Und zweifelsohne auch eine sehr gute Frage. Diese dürfte für keinen der beiden leicht zu beantworten sein, auch wenn sie wohl von Glück sprechen können, dass die Professorin keine wirkliche Ahnung hat, mit wem genau sie da gerade spricht. Sonst wüsste sie die Antwort auf diese Frage und um es wäre fraglich, ob sie Brock und Konami helfen würde.

Konami » Freut mich, Ihre Bekanntschaft zu machen. Absolut richtig geraten. Ich schreibe eine Bachelor Arbeit über das ... altertümliche Religionen. Ich bin mehr oder weniger zufällig über das Buch gestolpert und hoffe einfach darauf, mit dem Thema ein wenig von den anderen abheben zu können. Das mit dem Aufnahmeritual habe ich zum Teil verstanden, doch sonst werde ich nicht sonderlich schlau aus dem meisten, was sonst darin steht. Sie sind da praktisch meine letzte Hoffnung.

Man nimmt, was man kriegen kann, nicht wahr? Ein freundliches Grinsen umspielt die Lippen der Huntress, die gerade doch ein ordentliches Improvisationstalent bewiesen und es glaubwürdig verkauft hat. Nun gilt es nur noch zu hoffen, dass die Dame auf dem Bildschirm des Laptops nicht weiter nachfragt, wie genau Brock in die Szenerie passt. Das könnte etwas schwerer zu erklären sein.

Brock Lesnar: Die unendlichen Weiten des Internets waren dabei bisher keine wirklich große Hilfe und besonders der Punkt mit dem Blut... Es taucht zwar immer wieder auf, dass das Blut in diesem Ritual eine bedeutende Rolle spielt, doch es wird immer wieder umgegangen, sodass dieses Rätsel ohne ihre Fachkompetenz nicht wirklich zu lösen ist und wir dieses Puzzle so nicht weiter zusammenfügen können, wenn Sie verstehen...

Hätte man dem Hünen so wohl nicht zugetraut, doch an seinem leicht unruhigen Bein  merkt man wohl seine leichte Anspannung, denn so verhält er sich normalerweise nicht, doch so muss auch er seine Rolle hier spielen , damit die Dame aus Deutschland nicht noch misstrauisch werden könnte oder sich sonst etwas denkt.

Interessiert richtet sich die deutsche Professorin ihre Brille und nickt einmal verständlich. Sie stellt keine weiteren Fragen bezüglich der Hintergründe. Heutzutage muss man ja für fast alles eine Bachelor Arbeit vorlegen.. Es ist also nichts was ihr Sorgen bereitet. Prof. Meli Schneider hat sich natürlich dementsprechend auf das Gespräch vorbereitet und beginnt in ihren Unterlagen zu Blättern. Sie zieht ein zusammengetackertes Bündel heraus und überfliegt ein paar Zeilen.

Prof. Meli Schneider:
"In der Tat habe ich vor einem Jahr einen größeren Bericht für das deutsche Magazin 'Stern' verfasst zu dieser Thematik. Die Religion des Vodoos ist eine Komplexität die man mit eigenen Augen und Ohren aufnehmen muss. Ich habe für diesen Zweck eine Familie besucht die unter strengen Bedingungen gelebt hat. Angeführt wird die Religion von den sogenannten 'Loas'. Dabei unterscheidet man zwischen wohltätigen, guten und rachsüchtigen Exemplaren. In den meisten Familien werden die gutartigen oder wohltätigen angebetet um Fruchtbarkeit, Glück oder Heilung hervorzurufen. Dennoch.."

Während sie spricht, liest die Dame auf der anderen Seite des Laptops nebenbei ihre eigenen Zeilen, ehe sie die Brille abzieht und neben sich auf dem Tisch ablegt.

Prof. Meli Schneider:
".. Gibt es auch die Familien die sich ganz den rachsüchtigen Loas verschrieben haben. Genau in diesen Familien sind auch das 'Einstandsritual' oder die 'Weihe der Jungfrau' bekannt. Bei ersterem wird man sozusagen in die Familie der Loas eingeführt, in dem man ihnen ein beliebiges Tier opfert und alle das Blut davon trinken. Es wird regelrecht zelebriert, wobei die Eltern entscheiden ab welchem Alter ihr Kind in diesen Kreis eintritt. Meist haben die Kinder gar keine Kontrolle oder Entscheidung darüber. Bei der Weihe der Jungfrau.. ist es ein wenig anders. Sollte eine Frau noch bis zu ihrem 30. Geburtstag jungfräulich geblieben sein erhält sie eine Weihe. Man geht davon aus das sie ihr ganzes Sein auf die Loas ausgerichtet hat und wird dementsprechend geehrt mit einer Bluttaufe. Es kommt selten vor das so etwas geschieht.. Aber es ist durchaus möglich. Mit dieser Bluttaufe sind die Damen in der Kultur aber auch oft Mobbing und anderem Spott ausgesetzt."

Frei als hätte sie diese Arbeit erst gestern geschrieben berichtet Meli Schneider von ihren Recherche Ergebnissen und hat ihre Aufmerksamkeit dabei nicht wirklich auf Lesnar oder Konami gerichtet. Das ist wohl auch besser so, denn letztgenannte muss sich offensichtlich zusammenreißen, damit ihr nicht die Kinnlade runterklappt. Brock hingegen scheint es problemlos zu gelingen, sein Pokerface aufrecht zu erhalten. Dass das Einstandsritual etwas mit Blut zu tun hat, konnte sie sich bekanntlich noch zusammenreimen, doch die Details sind wohl doch etwas düsterer, als sie es sich ausgemalt hat.

Konami » Das ist ... interessant.

Nicht ganz das Wort, was die Huntress wahrscheinlich selbst wählen würde, doch man muss ja den Schein wahren. Auch wenn sie sich dafür wahrscheinlich besser Notizen machen sollte.

Konami » Im Umkehrschluss bedeutet das also, dass die Kinder wahrscheinlich nicht einmal wissen, wem genau sie da verschrieben wurden, richtig? Die Eltern werden doch sicher ihr Bestes tun, um den Kindern zu verkaufen, dass das aus irgendeinem Grund notwendig war. Eine traumatische Vorstellung.

Nicht auszumalen, was dieses Wissen in den falschen Händen anrichten könnte ...

Brock Lesnar: Interessant... Und muss es ein spezielles Blut sein, etwa das von einem Tier, oder ist das in diesem Ritual nebensächlich ?

Die Frage stellt Brock Lesnar sehr professionell und auch mit Bedacht, scheint ihm das wohl stark zu interessieren und so  scheint Brock Lesnar gerade noch etwas zu grübeln und fasst sich langsam an sein Kinn, wobei er den Blick nicht vom Laptop lässt.

Brock Lesnar: Mal angenommen... Es würde so einen Fall wirklich geben, was würde denn mit dieser Frau passieren, wenn man sie zufällig mit Blut übergießen würde ?

Immer wieder streicht sich Brock über das Kinn und auch Konami bemerkt, dass Brock brennend eine Antwort auf die Frage haben will, denn sein rechtes Bein beginnt immer mehr sich nervös zu bewegen, was er aber vom Rest seines Körpers abwenden kann, sodass die Professorin nicht doch irgend einen Verdacht schöpfen könnte.

Das sind schon sehr knallharte Fakten die da auf den Tisch kommen. Die deutsche Akademikerin macht sich jedoch nicht sonderlich viel Sorgen darüber. Immerhin hat sie - ihrer Erachtens - zwei wissenshungrige Seelen auf der anderen Seite des Bildschirms. Sie legt ihre Brille beiseite und schlägt eine Seite um. Ihre Recherchen zu diesem Thema scheinen endlos.

Prof. Meli Schneider:
"Bewiesene Konsquenzen gibt es leider nicht. Aber ich habe mich natürlich auch mit anderen Kollegen unterhalten. Ich habe ein sehr langes Gespräch mit einem Psychologen geführt und wir haben gemeinsam ausgewertet was in so einer Situation passieren könnte. Dabei ist es wichtig zu wissen unter welchen Umständen die Person in diese Religion gekommen ist. Kommt sie aus freiwilligen Stücken dürfte sie sich vielleicht entehrt fühlen. Ist der Eintritt jedoch mit einem Trauma verbunden.. Könnte das Blut eine fast lähmende Wirkung haben. Ich muss ihnen nicht erzählen das in den Tiefen jedes Menschen immer noch ein Kind wohnt, das in diesem Fall mit einem schlimmen Ereignis konfrontiert wird."

Wohl wahr.. Aber Lesnar hat nicht ernsthaft vor, diese Weihe mit Ember Moon zu machen. Oder... etwa doch?! Das wäre hart.. Aber wer weiß schon zu was der Predator alles fähig ist. Sie legt die Unterlagen beiseite und faltet ihre Hände ineinander.

Prof. Meli Schneider:
"Welches Blut dafür benutzt wird, habe ich jedoch nicht herausgefunden. Eines kann ich ihnen jedoch versichern - Mambos benutzen sehr selten Menschenblut oder gar Menschenopfer. Meistens sind es Tiere die dafür benutzt werden, da die Loas nicht sehr interessiert an Menschen sind. Im Gegenteil.. Es wird sogar als Schande angesehen einen Kadaver als Opfergabe anzubieten. Ich hoffe diese Informationen sind ihnen beide für ihre Arbeit von Nutzen?"

Brock Lesnar: Sie waren uns mit Sicherheit eine große Hilfe...

Mit einem gezielten Griff, klappt Lesnar den Laptop zu und hält noch für einen Moment die Hand auf dem technischen Gerät und so beginnt Lesnar so langsam aber sicher mit den Fingern darauf herumzutippen. Es gibt mit Sicherheit eine nettere Herangehensweise sich nach so viele Informationen zu verabschieden, doch wer Lesnar nun einmal kennt, dreht er sich dann auch schon langsam zu seiner Gefährtin um und beginnt schon beinahe unheimlich breit zu grinsen.

Brock Lesnar: Nun, haben wir also die Nadel im Heuhaufen gefunden und unsere Fährte wird uns ein ganz gewaltiges Stück näher bringen...

Auf einmal springt Lesnar dann auch schon von dem Stuhl auf und reibt sich schon erwartungsvoll die Hände, es scheint also noch einiges zu tun zu geben, bis die Huntress und der Predator am Montag auf Ember und PAC treffen.

Brock Lesnar: Lass uns gehen... Wir müssen noch ein paar Besorgungen machen. 

Ein wortloses Nicken als Antwort folgt seitens Konami, die anscheinend noch die ein oder andere Frage mehr gehabt hätte, doch nach diesem abrupten Gesprächsende ist das wohl nicht mehr drin. So umrundet sie den Tisch erneut und greift nach einer Umhängetasche, die neben dem Stuhl auf dem Boden steht. Schnell wird die Geldbörse daraus gezückt und ein Schein auf den Tisch gelegt. Brock hebt zwar eine Augenbraue, lässt das jedoch unkommentiert und greift nach dem Laptop, den er sich unter den Arm klemmt. Schnellen Schrittes bewegt er sich auf die Tür zu und verlässt das Café, wobei die Huntress und das Kamerateam ihm dicht auf den Fersen ist. Zielstrebig bewegen sich die beiden auf einen gelben Dodge Charger mit schwarzen Streifen zu.

[Bild: capsaqkaa.png]

Konami » Oi! Wer bezahlt, fährt! Schon vergessen?

Abrupt bleibt der Hüne stehen und dreht sich zu Konami herum. Ein ungläubiger Blick trifft Konami, die nur leicht grinsend mit den Schultern zuckt.

Konami » Deine Regeln. Nicht meine.

Hörbar atmet Brock aus und rümpft einmal kurz mit der Nase. Nach dem, was mit seinem letzten Auto passiert ist, dürfte es ihm sicher nicht leicht fallen, das neue Gefährt jemand anderem als sich selbst anzuvertrauen. Nichtsdestotrotz greift er widerwillig in seine Hosentasche, zieht den Autoschlüssel hervor und wirft diesen der Huntress zu. Ihr Grinsen wird breiter, als sie den Schlüssel gekonnt mit einer Hand auffängt. So setzen die beiden ihren Weg fort und der Titantron färbt sich schwarz.

Renee Young: "Okay... dass ist natürlich jetzt eine ultimative Waffe die Brock und Konami da in der Hand halten. Ich glaube, besonders Ember sollte gleich auf der Hut sein."
CM Punk: "Die Beiden werden jedoch alles daran setzen zu vermeiden, dass Ember auch nur irgendetwas in diese Richtung merken wird was auf sie zukommen wird. Jedenfalls wird das gleich sehr interessant werden bei der Vertragsunterzeichnung. "
Jonathan Coachman: "Was für ein geiler Schlitten ! "


Match 3
Triple Threat Match
Tye Dillinger vs. Darby Allin vs. Big Damo w. Lance Storm

Writer: Kurzbericht: Sascha


Und da kommt er auch schon, Tye Dillinger! Die Perfekte 10 erscheint auf der Rampe, etwas zögerlicher als sonst, sieht sich auch erst einmal sorgfältig um, ehe er sich dann doch von seiner Musik dazu hinreißen lässt, die Hände in die Höhe zu strecken und im Takt seiner Musik mitzugehen, auch, wenn er selbst heute wieder einmal nicht die „ten“ auszusprechen vermag! Doch ein wenig scheint er sich damit abgefunden zu haben, zumindest möchte er nicht darauf verzichten, seine 11 Finger zu präsentieren und marschiert so die Rampe entlang gen Ring…

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Niagara Falls, Ontario, Canada... The Canadian Sensation... TYEEEEEE DIIIIILLIIIIIIINGEEEEEER!!!"

Am Ring angekommen steigt er die Ringtreppe empor und beobachtet dabei genauestens seinen Gegner. Selbst, als er zwischen dem obersten und mittleren Ringseil hindurch den Ring betritt, bleibt sein Fokus auf Andrade gerichtet, ehe er dann doch wieder die Arme ausbreitet und passend zur Musik Stück für Stück im Kreis hüpft, um 11 Finger zu präsentieren! Ja, er ist bereit…


Weiter geht es im Plan und die nächste Theme löst bei den Fans neuerdings gemischte Gefühle, denn er zeigt in der letzten Zeit Seiten, die man so noch nie an ihm gesehem hat, doch er legt auch kaum mehr wert darauf was andere denken. Es ist Darby Allin, der nun auf seinem Skateboard in die Halle kommt und damit auch Richtung Ring fährt, während er auch angekündigt wird.

[Bild: tenor.gif]

Lilian Garcia: "Introducing now, from Seattle, Washington, weight in 170 pounds, DARBY AAAAAAALLINNNNNN!!!!"

Schnell ist er daher am Ring angekommen und will auch eigentlich keine wirkliche Zeit verlieren. Er betritt den Ring und steigt nochmal auf eine Ecke, wo er in die Fans schaut und deren Reaktion nur mit einem müden Lächeln kommentiert. Dann setzt er sich bereit in eine Ecke und wartet endlich darauf, dass das Match endlich losgehen kann.

[Bild: 3_05_07_21_10_58_51.png]


Kaum sind die ersten paar Sekunden der Eintrittsmusik vom Biest aus Belfast erklungen, erscheint dieser gemeinsam mit seinem Manager auf der Stage.

[Bild: 3_07_09_21_9_39_25.png] [Bild: 3_19_01_21_1_03_38.png]

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Belfast, Ireland weighing 322 pounds. Accompanied by Lance Storm. He is the beast of Belfast. He ist Big Daaaaamoooo."

Mit einem Nicken signalisiert das Biest seinem Manager das dieser außerhalb vom Ring warten soll. Kaum im Ring angekommen schlägt sich Damo mehrmals mit seinen Fäusten auf die Brust. Er wirft seine Arme in die Luft und gibt dabei einen lauten Schrei von sich, die sich einer Kampfansage ähneln könne. Dieses Bild wird von Lance Storms Applaus untermalt.

[Bild: 3_07_09_21_9_38_30.png]


*DING DING DING*

Das Match startet furios mit einer Szenerie wie die Götter. Während sich Ty gemütlich an der Ecke zurücklehnt liefern sich Darby Allin und Big Damo einen Staredown für die Götter. Zwar ragt Darby nur knapp bis zum Bauch vom nordirischen Riesen, doch lässt er sich dadurch nicht einschüchtern. Doch dann geht die Party los, als Darby sich auf Damo stürzt. Auch Tye wird in die Prügelei hineingezogen, welche von Lance Storm angewiesen wird. Big Damo schafft es sowohl Tye und Darby beide zu Schultern und durch den Ring zu schleudern, allerdings kalkuliert der Hühne sich doch bei einem Run in die Ringecke, was Tye Dillinger auf den Plan holt. Dieser kann den Nordiren auf die Knie bringen und mit einem gezielten TYE BREAKER annocken! Doch das folgende Cover wird von Lance Storm unterbunden, welcher auf einmal von Darby Allin abgeräumt wird. Auch auf Tye geht dieser nun wütend los und liefert sich eine Suplex-Schlacht mit dem Kanadier ... bis der Riese wieder auf den Beinen ist. Mit einem Diving Crossbody in die Ringecke faltet er Darby Allin in dieser zusammen, wird aber mit einem perfekten Dropkick aus dem Ring und auf Lance Storm befördert. Den folgenden PERFECT 10 kann Darby nicht mehr verhindern und muss sich unter dem Tosen der Crowd geschlagen geben.

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman. The Winner of this Match: TYEEEEE DIIIIILINGER!!!"

[Bild: 3_26_05_21_2_06_18.png]

Renee Young: "The Perfect Ten holt sich hier den Sieg und den Schub Motivation für den PPV!"
CM Punk: "Das wird die beiden sicherlich anstacheln. Damo und Darby wird das sicher nicht schmecken."
Jonathan Coachman: "Perfect Ten? Könnt ihr nicht zählen ... das ist doch die Perfect 11! Ahahah. Die rote Hexe hat echt Humor!"


Renee Young: "Und da sind wir auch schon wieder aus der Werbepause zurück"
CM Punk: "Ja und weiter geht die wilde Fahrt, denn es gibt noch einiges , was wir im Programm haben
Jonathan Coachman: "Ja, zum Beispiel..."


Die Fans sind alles andere als erfreut, das Buhen der Crowd beginnt und nur wenig später ist es die Blondine aus Arizona die dann auch schon die Stage betritt. Mit ihrem extravaganten Auftreten lässt sie die Männerherzen nur so dahinschmelzen. Ihre Sonnenbrille sowie ihre kurze Blaser-Lederjacke sind ein Markenzeichen des wie gewohnt recht knappen Outfits der Blondine.

[Bild: 3_02_01_21_1_42_58.png]

In ihrer linken Hand hat sie auch ein Mikro, was sie anscheinend von hinten mitgebracht hat und macht auch gleich einmal das Cut zeigen

Penelope Ford: Cut the fucking Music !

Der lauten Bitte kommt der Tontechniker auch nach und die Theme der Blondine wird beendet.  Sie schaut sich einmal im ganzen Publikum um und kann nur mit dem Kopf schütteln und so geht sie langsamen Schrittes die Stage hinunter.

Penelope Ford: So, ihr abartigen Fotzen... Mein Tag war nicht gerade der Beste bisher und daher, müsst ihr jetzt dafür leiden.

ein lautes Buhkonzert empfängt die Blondine, die darauf ihre beiden Arme ein wenig ausstreckt und noch ein wenig mehr fordert, genau das bekommt sie auch, nämlich das was sie will ! Die Halle wird noch einmal ein wenig lauter und als sie dann auch schon bei den fans angekommen sind, die sich direkt an der Stage befinden, wird es dann auch schon ein wenig leiser, denn Penelope erhebt das Mikro wieder und führt es zu ihrem Mund.

Penelope Ford: So fühle ich mich doch richtig wohl... aber so lief leider nicht mein restlicher Tag, ganz im Gegenteil...

Ja, man merkt Penelope deutlich an, dass sie nicht wirklich zufrieden ist, wie sich die Dinge bisher an diesem Tag entwickelt haben und so setzt sie ihren Weg dann auch schon fort und sprintet zum Ring in den sie sich dann auch hinein slidet und sich dann auch erst einmal aufrecht und demonstrativ an den Seilen hinstellt.

[Bild: 3_04_03_21_9_56_06.png]

Leicht  den linken Arm auf das oberste Seil gelegt, sitzt die Sonnenbrille natürlich och perfekt auf ihrer Nase und so ist es nun auch das Mikro, was sie sich zu ihrem Mund führt.

Penelope Ford: Der Tag fing wirklich wunderschön an, mein Geliebter und ich sind aufgestanden, wir hatten ein wundervolles Frühstück und haben ein paar gemütliche Stunden miteinander verbracht und einfach mal die freie Zeit miteinander genossen, doch... nachdem ich meine kleinen Vorbereitungen getroffen hatte musste es ja irgendwie passieren, dieser Running-Gag ! Ich weiß nicht wieso, aber anscheinend hat sie einen siebten Sinn, sobald mein Glanz eine Halle betritt um mir jedes Mal die selbe Leier vorzuspielen... Tja... Und ihretwegen musste ich meine kleinen Vorbereitungen dann auch noch einmal überarbeiten lassen, den ich als Köder für das Piratenpack ausgeworfen hatte und dann, biss der Fisch sogar noch an, nur dumm das sie mein Angebot alles andere als zu schätzen wusste...

Wieder wird es laut in der Halle und die Fans buhen Penelope gnadenlos aus. Demonstrativ schaut sie in das Publikum, als sie dann sich auf einen Bereich direkt am Ring festsaugt und sogar ihre Sonnenbrille leicht von ihrer Nase hinuntersetzt und jemanden mit einem extrem bösen Blick anschaut... Langsam wird das Publikum wieder leiser und die Kamera fängt dann auch schon einen Fan ein, die ein Fanshirt von Kairi Hojo trägt. Penelope slidet sich sofort aus dem Ring und geht zu der weiblichen Person hin, die schon im jugendlichen Alter sich befindet und auch einen gefüllten Getränkebecher in der Hand hält. Penny geht bis an die Absperrung und schaut sich das Girl genau an.

Penelope Ford: Du da... Wie lautet dein Name ?

Fan: Uhm... Mein Name ist Judith.

Penelope Ford: Hast Du irgendein Problem mit mir, Judith ?

Fan: Also, öhm...

Penelope Ford: Halt die Fresse du kleine Göre !

Penny wird sehr direkt und wird auch direkt gnadenlos ausgebuht, doch dass interessiert sie nicht und so mustert sie den Teenager vor sich ganz genau. Dabei nimmt sie nun auch ihre Sonnenbrille ganz ab und heftet sie an ihre Lederjacke an.

Penelope Ford: Na was ? Eben hast Du doch auch noch so eine große Fresse gehabt, als die anderen Maden anfingen ihren Zorn über mich zu entfalten... Also, ich höre ?

Fan: Ich also, ich... ich bin ein großer Piratenfan und Kairi ist soooooo toll und ich hoffe sie wird die erste Starlight Championesse und wird Dich...

Und KLATSCH ! Da schlägt Penny gegen den Getränke Becher und der gesamte Inhalt macht sich auf dem Fanshirt breit von dem Teenager mit dem Namen Judith und der fällt auch gleich einmal die Kinnlade hinunter und kann es nicht fassen, was Penelope da gerade getan hat.

[Bild: 3_04_03_21_9_55_32.png]

Penelope lacht daraufhin lautstark in das Mikro und betrachtet ihr angerichtetes Werk ganz genau, bis sie dann der Judith den Mittelfinger zeigt und ihr diabolisch einen Luftkuss zuwirft, als sie sich dann auch schon wieder in den Ring slidet und sich in der Mitte des Ringes positioniert.

Penelope Ford: Tja, nicht nur Judith hier scheint vergessen zu haben, wer dieses kleine japanische Gör eigentlich ist. Erinnern wir uns doch einmal ein bisschen zurück... Denn vor nicht all zu langer Zeit hat sie sich doch immer wieder in Matches eingemischt, oder hat generell dafür gesorgt, dass ihre Herrin einen gewissen Vorteil hatte... sooooooooo toll die kleine Kairi, nicht ? Auch bei ihr stelle ich mir überhaupt die Frage, mit welcher Berechtigung sie überhaupt in diesem Turnier hier antreten darf. Sie ist schon eine ganze Weile hier und hat es auf ein einziges Match gebracht bevor man dieses Turnier in die Wege geleitet hatte... Eine richtig tolle Bewerbung für einen neuen Belt den man in diese Division einbringen will und wenn ich mir generell dieses ganze Chaos hier ansehe, ist dieser ganze Bullshit hier nur eine einzige Farce ! Dieses silberne Stück verhilft Kairi zu Sieg, Shotzi wird von Tegan aus der Rechnung genommen... Woooow, wirklich tolle Leistungen womit man sich auch so richtig brüsten kann. Das ist einfach nur lächerlich was hier passiert ! Ich... Habe mir meinen Platz in dieses Halbfinale schwer erkämpft und musste keine Geschenke entgegennehmen so wie die kleine Zuckerschnute... Aber dafür wird sie ja natürlich auch noch gefeiert... Genau mein Humor...

Auch wenn Penelope recht hat, scheint das die Fans so gar nicht zu interessieren, denn die sind immer noch ziemlich angepisst, was sie mit Judith vor wenigen Momenten abgezogen hat. Penelope jedenfalls kann nur leicht mit dem Kopf schütteln und so spricht sie mit lauter Stimme einfach weiter.

Penelope Ford: Jaaaaaaa... Macht nur weiter so !

Penelope winkt schon ab und so begibt sie sich wieder zu den Seilen in die Richtung der Stage wo sie sich locker mit dem Rücken anlehnt und ein Bein auf das mittlere Seil legt.

Penelope Ford: Wie war das doch gleich... Ahhhh genau. Du möchtest Dir ja deinen Weg zum Ruhm auf ehrliche Weise verdienen... Ein guter Witz meine Liebe, denn so können wir ja alle einmal Ember Moon befragen, wie ehrlich dieser  sogenannte Sieg von Dir in der letzten Woche war, oder wie ehrlich deine gesamten Auftritte hier schon waren... jedoch kann ich Dir ganz genau sagen, was wirklich ehrlich war in unserem Gespräch... Das Du es jetzt erst recht auf die wirklich böse Tour beigebracht bekommen wirst, dass Du in diesem Titlepicture absolut nichts verloren hast. I am a real Bad Girl und Du, bist nur die nächste Zwischenstation zu meinem Starlight was bald über dieser Welt leuchten wird. Niemand wird mich aufhalten... NIEMAND... Schon gar nicht eine kleine Piratenhure wie Du es bist, denn so werde ich deine Illusionen mit nur einem Torpedo vernichten und Dich auf den Grund des Ozeans befördern... Das, ist die Realität !

Das Mikro wird aus dem Ring geworfen und Penny setzt sich noch einmal mit einem Spagat auf den Ringrand, womit das Segment hier dann auch endet indem ihre Theme eingespielt wird unter tosendem Heat der Fans.

Renee Young: "Nun... ich glaube Penelope hat Minimum einen Fan der nie wieder Merchandise von ihr kaufen wird nach so einer krassen Aktion. Das war doch noch ein Teenager... Ich finde es schon etwas übertrieben."
CM Punk: "Unrecht hat sie aber nicht. Wirklich viel hatte Kairi jetzt nicht wirklich geleistet und wie das Turnier bisher verlaufen ist, kommen einem da schon zweifel auf."
Jonathan Coachman: "Zweifel ? Rauchst Du in letzter zeit Crack, oder was stimmt mit Dir nicht ? "


Und wieder neues aus dem Backstage Bereich und ein Bild, was die Fans gleich mal zum Buhkonzert anregt. Zu sehen ist nämlich der vielleicht meistgehasste Mann vielleicht sogar noch vor El Phantasmo. Seth hat in der letzten Woche für einen echten Schocker gesorgt, denn das er und Shane gemeinsame Sache machen hat keiner kommen sehen und noch ist auch gar nicht bekannt, warum eigentlich. Man hat beide doch noch als erbitterte Feinde in Erinnerung, doch The Rock hat da wohl was dran geändert, oder steckt doch was anderes dahinter. Diesmal lässt sich die Kamera nicht abschütteln und Seth geht genau zu Shanes Büro und erfüllt somit vielleicht die Hoffnungen auf Antworten. Klar klopft Seth nicht, aber anders als sonst gibt es sogar eine angenehme Reaktion und Seth nimmt vor dem Schreibtisch des Bosses platz.

Seth Rollins:
Ich muss ja sagen, erst hatte ich kein gutes Gefühl, doch alleine mal diese dummen Gesichter so fassungslos zu sehen war es schon wert. Also jetzt sollten wir mal besprechen, wie wir auch das Ziel erreichen, denn irgendwann reicht es auch. Ich meine darüber hinaus haben wir eine Vereinbarung.

Genau davon wollen auch alle mehr wissen. Was hat Shane Seth gegeben, dass er diese Aufgabe übernommen hat. Klar ein Match beim PPV ist sicher schon nicht schlecht, doch das alleine hätte er auch gegen Shane selber haben, also muss es noch einen richtigen Anreiz gegeben haben.

Shane McMahon: "Ja die Gesichter und der Schock den man ihnen allen ansah, dass war schon ein Genuss und keine Sorge, Seth. Ich kenne unsere Vereinbarung und ich stehe zu meinem Wort, doch vorher haben wir ja noch eine Kleinigkeit mit einander zu klären."

So packt Shane einmal unter sich an seinem Bürotisch und holt einen Aktenkoffer heraus und legt diesen auf den Tisch. Mit den Scharnieren zu Seth gerichtet, öffnet er den Koffer und was dort zu sehen ist, erfreut wohl den Messiah umso mehr.

Shane McMahon: "250.000 $ ! "

Da hören die Fans nicht schlecht, als Shane die Zahl erwähnt und die Kamera dann auch einmal in den Koffer hineinfilmt und das viele Geld begutachtet, als sie sich dann wieder zu Shane und Seth begibt und die Beiden einfängt.

Shane McMahon: "Das hier ist der Preis, Seth. Das hier biete ich Dir um mir diesen arroganten Hollywoodstar für ewig aus meinem Dunstkreis zu verbannen. Selbst wenn wir Beide unsere Differenzen noch immer haben, ist dieser samoanische Parasit mir ein deutlich größerer Dorn im Auge und ich habe so langsam aber sicher die Schnauze voll davon. Jetzt liegt es an Dir... "

Man sieht wie gespannt Seth Rollins hier auch zuhört und so scheint er sich dabei jedoch nichts anmerken zu lassen wie es in ihm aussieht.

Shane McMahon: "Denn... Deine Leistung gegen ELP hat mich beeindruckt, sehr beeindruckt und das sage ich nicht oft, denn das ist der Seth Rollins der alles erreichen kann und genau deswegen brauchte ich nicht lange überlegen wer der richtige Mann für diesen Job ist, der sich dazu auch noch finanziell für Dich lohnt und dazu noch mehr anspornen sollte, als es sowieso schon der Fall ist. "

Seth lässt nur ein Grinsen folgen bei dem Anblick. Er schließt den Koffer wieder und stellt ihn neben sich. Dann schaut er wieder zu Shane, der einige interessante Sachen sagt, die Seth natürlich nicht entgehen.

Seth Rollins:
Ach Shane die Kohle ist nur ein Preis, dass ich hinten anstelle dir deinen Kopf abzureißen. Ich meine ich vergessen nicht und du anscheinend auch nicht, das ist schon mal gut. Es erspart dir den Schock, wenn ich das mit Mr. Hollywood hinter mich gebracht habe. Doch alles zu seiner Zeit und Vorfreude ist ja auch die beste Freude.

Also ist das hier kein Pakt, der länger hält. Sondern eher eine Abmachung einen Schritt vorzuziehen, bevor es zwischen den Beiden doch zur entscheidenden Schlacht kommt. Klar hätte Shane auch wieder auf ELP zugehen, doch bei Seth scheint er eine Tatsache vorauszusetzen, die allerdings nicht überraschend ist.

Seth Rollins:
Komm schon wir wissen genau warum du mich ausgesucht hast. Erstens weil du unser Match hinauszögern willst und zweitens, weil ich The Rock sowieso als Ziel gehabt hätte. Dieser Spinner gehört hier nicht mehr hin. Genau genommen sagte ich ja schon, dass er auch noch nie hier her gehört. Ich beende diese ganze Show für immer. Kein Peoples Champion mehr, kein Great One mehr und vor allem Hollywood mehr. Diese Entertaiment Ärsche sind eine Beleidigung für das Wrestling.

Die Fans buhen, aber Seth irritiert dann immer eine ganz andere Sache. Eine Frage die er Shane unbedingt stellen muss.

Seth Rollins:
Doch ich glaube du hast noch was anderes zu erklären. Wie kann es eigentlich dazu kommen, dass Rock hier einen Vertrag erhält? Ich dachte immer du bist der Boss? Hast du deinen Laden nicht im Griff, oder bist du doch nicht die große Nummer für die du dich immer ausgibst?

Besonders auf die letzte Frage reagiert Shane ein wenig gereizt, ist es doch der Umstand, dass Shane von seinem Vorstand übergangen wurde und man sich deutlich für ein Engagement von Dwayne Johnson aus gesprochen hatte.

Shane McMahon: "Das ist ziemlich kompliziert... Leider gibt es in solchen komplexen Unternehmen noch so etwas wie einen Vorstand und die waren wohl der Meinung, dass The Rock uns eine menge Geld bescheren würde, doch ich werde sie schon alleine dafür strafen, dass Du ihn in seine verrosteten Einzelteile zerlegen und nach Hollywood zurückschicken wirst !"

Ja, darauf hat Shane es definitiv abgesehen , besonders wie bissig er zu Seth Rollins antwortet, scheint das wohl so auch genau gemeint gewesen zu sein.

Shane McMahon: "Und was uns betrifft... Manchmal ist es einfach die gegebene Situation die unser kleines Date ein wenig hinauszögert, doch wie ich Dir bereits sagte... Ich werde mein Versprechen halten. Trotzdem Seth. Es steht erst einmal wichtigeres auf dem Programm , denn wenn wir das hier gemeinsam über die Bühne gebracht haben, erst dann werden wir überhaupt die Zeit dazu finden, also... "

Seth muss schon wieder anfangen zu lachen, denn das ist doch genau immer das wovon er spricht. The Rock sind die Folgen davon, die jetzt der Messiah ausbügeln soll.

Seth Rollins:
Darf ich mal eine Frage stellen? Wieso holt man sich auch Leute in den Vorstand, die keine Ahnung haben? Dann passiert nämlich genau so ein Scheiß, den ich jetzt wieder gerade biegen muss. Doch das erste Mal hast du jedenfalls eine gewisse Intelligenz bewiesen. Ich werde das Thema beenden, bevor es zu einem echten Problem werden kann. Rock kann in diesem Match nicht mit mir mithalten. Ich bin ihm nicht nur technisch, sondern in jeder Hinsicht überlegen. Also Glückwunsch Shane. Du hast was richtig gemacht.

Und das sagt gerade der Messiah, der vielleicht als der größte Widersacher von Shane darstellt. Das wird aber wie Shane schon sagt nicht davon abbringen auch ihren Krieg endlich zu einem Ende zu bringen. Darauf setzt Seth, denn Shane gab ihm sein Wort, dass er besser niemals brechen sollte.

Seth Rollins:
Das kann ich dir nur raten, denn du weißt ich hole mir danach deinen Kopf, egal ob in diesem Ring, oder wo auch immer. Du hast dein Wort gegeben und mich solltest du einfach nicht nochmal hintergehen. Also erst The Rock und dann du Shane, also quasi erst die Arbeit und dann das Vergnügen.

Länger will sich Seth aber hier auch nicht aufhalten, sonst verwechselt man sie echt noch mit Freunden, oder echten Partnern. Das wäre fatal, also  greift sich Seth seine Bezahlung und erhebt sich schon mal. Shane beobachtet nach der Aussage von Seth, wie sich der Messiah nun erhebt und so, erhebt sich auch Shane so langsam aber sicher.

Shane McMahon: "Dann wollen wir mal hoffen, dass ich mich dieses Mal nicht verkalkuliert habe."

Man sieht nur noch, wie Seth sich wortlos umdreht und anscheinend den Rau  verlässt und Shane sich mit seinem falsch aufgesetzten grinsen wieder in seinen Sessel wirft und erst einmal tief durchatmet, als dann auch schon die Kameras ausfaden.

Renee Young: "Wenn das mal keine Hassliebe ist, doch hätte ich ja niemals gedacht, dass ein Seth Rollins sich kaufen lassen würde, schon gar nicht von Shane McMahon."
CM Punk: "Tja Renee, jeder Mensch hat seinen Preis und so ist das für Seth wohl nur die Kirsche auf der Torte, so rechnet er sich ziemlich erfolgreiche nächste Wochen aus."
Jonathan Coachman: "Gooosh, Shane ist einfach ein Genie. Seth Rollins wird mit The Rock den Boden wischen und dann werden wir diesen Hollywood-Deppen nie wieder sehen. "


Eine blonde Haarpracht, ein wunderschönes gelbes Kleidchen, rote freundliche Lippen, ein strahlendes Lächeln und bewaffnet mit einem Microphon ... es begrüßt uns: SARAH SCHREIBER! ... *Applaus* - die rasende Reporterin von DCW! Diese hat sich einmal mehr in der DCW Interview Area, ihrem Arbeitsplatz, eingefunden und wendet sich über den großen Titantron in der Halle nun an die Fans mit einem hoffentlich tollen Gesprächspartner. Ihr Lächeln verrät schon, dass sie sich sichtlich auf dieses Interview freut. Also spannen wir sie nicht länger auf die Folter.

Sarah Schreiber: "Einen wunderschönen Abend, liebe Diamantencrew! ... Was für ein Abend bislang hier in Charleston bei Monday Night Diamond LIVE ... so kurz vor unserem nächsten großen PPV Rebellion!"

Applaus ringt von den Rängen in der Halle.

Sarah Schreiber: "Was wird uns nur dort alles erwarten? Das wird eine sehr spannende Angelegenheit werden dieser PPV. Apropos spannende Angelegenheiten. Dies ist auch das Turnier um den funkelniegelnagelneuen DCW Starlight Championship! Wir haben heute beide spannende Halbfinale dieses Titelturniers auf unserer Card, welche ermitteln werden, wer in See stechen wird in Richtung Finale. Und wer kennt sich besser mit den Weiten des Meeres aus, als mein heutiger Gast an meiner Seite. ... Liebe DCW-Crew ... bitte begrüßt mit mir zusammen mit einem kräftigen Ahoooi ... Kaaaaaarii Hoooojoo!"

Mit der Hand an der Stirn kommt sogleich auch besagt kleine Pirate Princess ins Bild gehopst und scheint bester Laune sein, auch wenn sie etwas nervös wirkt und obgleich der etwas unschönen Begegnung mit ihrer Gegnerin Penelope Ford im Vorfeld. Doch Smilin' and Profilin' ist nun die Devise, bei einer solch schönen Begrüßung seitens Sarah.

[Bild: 10_20_05_21_12_05_17.png]...[Bild: 3_03_10_21_2_08_03.png]

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ahoiiiihoi ... DCW! ... Vielen lieben Dank für die Einladung. ..." «««

Sarah rückt etwas zur Seite, dass Kairi und sie gut im Bild zu sehen sind und dreht sich dann zu ihr ein.

Sarah Schreiber: "Kairi du stehst ..."

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Captain! " «««

Sarah Schreiber: "Was? ..."

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Captain Kairi Hojo! " «««

Sarah Schreiber: "Oh ... *ähm* ... tut mir Leid, also Captain Kairi ..."

Die Japanerin beginnt zu kichern und zieht ein freundliches Gesicht auf.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nein Nein! Alles gut Miss Sarah! War nur ein Spaß. ... Hihi. ... " «««

Sarah Schreiber: "Soso ... nicht nur eine Naschkatze, sondern auch noch ein Spaßvogel unser aller Lieblingspiratin. Hihi ... Aber gut: Kairi ... du stehst heute im Halbfinale gegen Penelope Ford, eine Dame die nicht sehr zimperlich mit ihren Gegnerinnen umgeht und die rein körperlich doch etwas stärker aufgestellt sein dürfte. Wie siehst du heute deine Chancen gegen sie? ..."

Aufmerksam hört Kairi der rasenden Reporterin zu und überlegt einen Moment.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hmmm ... Also ich durfte heute schon diese Miss Pina persönlich kennenlernen. ... Ein sehr garstiges Frauenzimmer, wenn ihr mich fragt. Jedes Lächeln, jede Freundlichkeit, jedes nette Wort ... alles war nur aufgesetzt und hinter einer Maske versteckt. Sie hat sogar versucht mich bestechen zu wollen, damit ich heute absichtlich verliere! Ist das zu glauben? ... Als würde ich bestechlich sein ... wie kommt sie denn auf so was? ... " «««

Jaja Frau Piratin ... du und nicht bestechlich sein ... sollen wir da mal Ember Moon fragen, was die dazu sagt?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Aber um auf eure Frage zurückkommen zu wollen Miss Sarah. Ich gehe mit Zuversicht in dieses Match. Miss Pina mag größer und stärker sein als ich, doch das sind die meisten Gegnerinnen, mit denen ich es zutun hatte im Laufe meiner Reise auf See. Sie ist forsch, aggressiv und lässt sich von ihren impulsartigen Gefühlen leiten und lenken. Sie ist so gefangen in ihrer Verbissenheit sich über andere stellen zu wollen, dass sie den wunderschönen Horizont über sich nicht erkennt oder erkennen mag. Sie spürt schon lange nicht mehr den Wind in ihrem Gesicht oder die Gischt, welche in feinen Tropfen über die Reling bricht, nach ihrer krampfhaften Suche um Anerkennung und ein kleines Stückchen Ruhm. ... " «««

Da holt Kairi ein kleines Täschchen hervor, was sie über der Schulter trägt. Den kleinen Druckknopf gehöffnet holt sie einen schwarzen Stofffetzen heraus und faltet ihn vorsichtig auf. Vor sich breitet sie nun eine Jolly Roger aus ... oder sollte man eher sagen: IHRE Jolly Roger? Sofort kann man erkennen zu wem die Piratenflagge gehören dürfte.

[Bild: 106_02_06_21_12_34_30.png]...[Bild: 3_03_10_21_2_04_56.png]

Sarah Schreiber: "Uhhh ... die sieht aber sehr schön aus Kairi. Ist dies deine Flagge? ..."

Leicht lächelnd für das Kompliment, nickt die Pirate Princess ihrer Interview-Partnerin zu und blickt dann in die Kamera. Ob sich das an jemand bestimmtes richtet?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Dies ist das Zeichen der Hojo-Piratenbande! ... Die schwarze Jolly Roger mit weißen Knochen darauf symbolisiert seit jeher das Ideal der Freiheit! ... Die Freiheit der Gedanken ... die Freiheit auf dem weiten Meer zu segeln wohin es einem gefällt ... die Freiheit ein jedem zu helfen, der es benötigt ... und ein jeden zu strafen, der es verdient! ... Ob Klaus Störtbecker, Edward Teach, Henry Morgan, Jack Sparrow, Davy Jones, Anne Bonney oder Robin Hood! Ein jeder folgte diesem Ideal, ob an Land oder zu Wasser, um die Welt zum Besseren zu verändern und aus den Fängen von Menschen zu befreien, die andere unterdrücken wollen! ... und genau DAS wird mein Ziel gegen dich sein Miss Pina! ... " «««

Die Jolly Roger zu einem Tuch gefaltet wirft sich Kairi diese nun um ihren Hals und knotet sie fest, dass sie wie ein Cape um sie herumschweift.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Du ziehst beleidigend, mobbend und unterdrückerisch durch die Lande und drohst jedem mit Gewalt, welcher sich dir nicht beugen will oder versuchst sie zu manipulieren! ... Doch nicht mit CAPTAIN KAIRI HOJO! ... An Deck ist jeder gleich, ob Hauptfarbe, Religion oder Herkunft. Also halte deine hübsche Sonnenbrille fest und schnür dich an den Mast! ... Denn auf meinem Schiff herrscht ein rauer Wind, wenn wir aufs Meer hinaus segeln in den Sturm und MITTEN DURCH auf dem Weg zum goldenen Schatz des Sternenlichtes! ... Oder hast du etwa Angst nass zu werden? ... " «««

Kairi verschränkt die Arme vor ihrer Brust und lässt ihren aufgeregten Tonfall dann doch etwas heruntergleiten.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich bin bereit. Bereit alles zu geben und alles aufzubieten, was ich auf meinem Deck finden kann. ... Also Miss Sarah, die Antwort auf eure Frage lautet: HAI! [Ja!] ... ich bin bereit volle Segel zu setzen und im Hafen von Rebellion anzulegen! ... " «««

Also die Crowd in der Halle hat sie gerade wohl auf ihr Schiff geholt, denn viele im Publikum sind bereits aufgesprungen und haben sich der kleinen Piratin mit einem lauten *AYE AYE - CAPTAIN KAIRI!* angeschlossen. Die Sympathien in dem Halbfinalmatch dürften also etwas klarer verteilt sein.

Sarah Schreiber: "Diese Botschaft dürfte sicher nicht überhört werden im weiten Rund der Katakomben von DCW. Aber Kairi, was entgegnest du den böses Stimmen, die dich nur als ein Anhängsel von Asuka betiteln? Dass du nur die Gehilfin oder sogar Bedienstete der Herrin seist und diesen Platz im Starlight Turnier gar nicht verdienst oder auch unfair bzw. nicht verdient weitergekommen bist bis ins Halbfinale?"

Da verfinstert sich aber die Mine der kleinen Piratin gewaltig, als sie solch bösartige Worte hört. Sie stammen nicht von Sarah selbst, aber dennoch hat Kairi diese schon vernommen, dass es böse Zungen gibt, welche solche fiesen Sachen über sie behaupten.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ach ist das so ja, Miss Sarah? ... Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell Menschen einen in Schubladen stecken können, obwohl sie die Personen kaum kennen, welche sie damit vorverurteilen.  ..." «««

Doch etwas erschüttert aufgrund der Gerüchte, welche hier an sie herangetragen wird, blickt die Pirate Princess in die Kamera.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Kana und ich ... sind wie Schwestern. Ich bin weder ihre DIENIERIN noch ein ANHÄNGSEL! ..." «««

Selbstbewusst tritt die Japanerin nun nach vorne. Ihr Kampfgeist funkelt fömtlich in ihren Augen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich bin der blaue Hase der sieben Samurai! Mein Name ist Kairi Hojo, Piratenfürstin der japanischen Meere und Verbündete des Hauses Kyoto! ... Wer es wagt sich anzumaßen, mich als nicht würdig anzusehen einen Platz in diesem glorreichen Turnier einzunehmen, der sei gerne eingeladen auf mein Schiff zu kommen und mit mir in den Ring zu steigen! Wir Samurai siegen zusammen, wir Samurai kämpfen zusammen, wir Samurai stehen zusammen und wir Samurai fallen zusammen ... dies sollte ein jedem klar sein! ... Hase, Kranich, Tiger, Drache, Fuchs, Büffel und Falke ... halten zusammen, komme was wolle! Das sollte ein jedem klar sein, wenn er solche Worte in den Mund nimmt. Niemand von uns ist mehr wert als der andere. Niemand von uns stellt sich über jemand anderes! ... Also sollte jemand diese Meinung ernsthaft vertreten ... dann soll er aus dem Schatten heraustreten und mir das von Angesicht zu Angesicht ins Gesicht sagen! ..." «««

Sarah lässt die Aussagen der kleinen Piratin ein wenig wirken, ehe sie nun beruhigend ihre Hand auf Kairis Schulter legt und sie etwas zu sich zurückholt.

Sarah Schreiber: "Ich denke, die Nachricht dürfte mehr als deutlich bei den Leuten angekommen sein, die sowas behaupten. Kairi ich bedanke mich vielmals für deine Zeit und wünsche dir für nachher viel Glück und viel Erfolg gegen Penelope Ford. Vielleicht sehen wir uns ja an dieser Stelle beim PPV Rebellion wieder. Ich würde mich freuen."

Respektvoll verbeugt sich Kairi vor Sarah für einen kurzen Moment und bedankt sich somit ebenfalls für das Gespräch. Ihren Hut greift sie kurz danach, welche sie für das Interview zusammen mit ihrem Mantel beiseite gelegt hatte und setzt sich diesen auf. Die Jolly Roger verschwindet wieder in dem kleinen Täschchen, welches unter dem weißen Piratenmantel verschwindet. Dann dreht sie sich wieder zu Sarah und der Kamera. Die Hand geht wieder zur Stirn, für ihre ikonische Pose.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich danke euch ebenfalls Miss Sarah. ... Falls ihr einmal den Drang verspürt, die kühle Brise des Westwindes auf eurer Haut zu spüren, seid ihr immer gern willkommen auf meinem Schiff ... immer auf dem Weg ... INS GOLDENE ZEITALTER DER PIRATEN!!! ..." «««

[Bild: 3_03_10_21_4_58_08.png]

Mit diesem Worten blendet die Kamera aus und die Regie gibt zurück an Renee Young, CM Punk und Jonathan Coachman.

Renee Young: "Leinen los!"
CM Punk: "Soll ich dir eine Augenklappe besorgen Renee? Haha."
Jonathan Coachman: "Und du bekommst ein Holzbein, Punk.


Vollkommen unverblühmt wird man nach einer kleinen Werbepause in eine Szenerie geworfen. Fernab der Lockerrooms und des Seilgevierts. Die Umgebung verrät es schon. Es ist die Heimat der beiden Kinder die man immer wieder in kleinen Einspielern gesehen hat. Dadurch das bei dem kleinen Mädchen es sich sehr deutlich herauskristallisiert hat, welche Person sie im aktuellen DCW Geschehen verkörpert, kann man fast erahnen wer der kleine Junge in der Nachbarschaft ist. Abgesehen davon geht ein Raunen durch die Menge als von besagtem Jungen jede Spur fehlt. Viel eher sieht man die gute Frau Mutter die unruhig in der Küche auf und ab geht. Die Hand an ihre Lippen gelegt, unterdrückt sie einen verzweifelten Ton. Schlussendlich stoppt sie ihren Gang und sieht nach hinten in das offene Arbeitszimmer ihres Ehemannes.

"Andrew.. Ich bitte dich. Das ist doch Wahnsinn! Er ist ein Kind!"

Fast flehend spricht sie diese Worte aus, während sie zur Türschwelle geht und sich am Rahmen abstützt. Der Mann ist über einige Papiere gebeugt, während er nachdenklich mit einem Kugelschreiber auf dem Schreibtisch herumtippt. Seine Augen verengen sich etwas und die Augenbrauen ziehen sich nach oben. Genau mit diesem Blick erhebt er seinen Kopf und sieht seiner Ehefrau entgegen.

"... Und was genau bedeutet das?! Auch Kinder können von Dämonen besessen sein! Was muss noch passieren, Martha?! Soll er in einem Blutbad stehen, das du deine Augen aufmachst?!"

"Das würde er niemals tun! Er ist ein guter Junge! Ich weiß nicht wieso die Rektorin solch schreckliche Dinge behauptet..."

Verzweifelt presst die Frau ihre Lippen aufeinander und man kann erkennen das hinter ihren Augen Tränen glitzern. Dämonen? Der Junge?! Es gab bei dem geplatzten Geburtstag ein Gespräch davon.. Er beteuerte nichts damit zu tun zu haben. So wie es den Anschein macht.. War es kein Einzelfall und der Vater sah sich gezwungen zu handeln. Aber was hat er vor?! Was es auch immer ist - die gute Seele der Mutter ist strikt dagegen.

"Vielleicht weil es die Wahrheit ist? Wir werden nach dem Exorzismus sehen was passiert. Wenn der Pfarrer keinen Erfolg hat, ist er einfach nur ein Sohn des Teufels - dank dir! Du hast ihn viel zu nachsichtig erzogen!"

Ein... WAS?! Das kann nicht der Ernst des Vaters sein. Er hat nicht allen Ernstes einen Geistlichen arrangiert, der an einem kleinen Jungen einen Exorzismus durchführen soll. Nun da man auch genauer hinhört, kann man ein lautes Poltern und Stramplen in einem der oberen Zimmer vernehmen. Gepeinigt sieht die Frau nach oben und man merkt ihr an wie gerne sie ihren Sohn aus den offensichtlichen Fängen befreien möchte. Da schellt es jedoch schon an der Tür.. Bereits durch die verschwommenen Glasscheiben erkennt man den weiß-schwarzen Schemen des Pfarrers. Als die Mutter ihm die Tür öffnet, nickt er ihr einmal zu. Er ist älteren Semesters und in seinen knochigen Händen liegt ein Gebetsbuch.

"Seid.. Seid Willkommen.."

Bringt die Frau unter einem leisen Japsen hervor. Ihr fällt es schwer die Tränen zurückzuhalten. Ihr Sohn liegt dort oben! Gefesselt.. Und weiß überhaupt nicht was auf ihn zukommen wird. Welche Mutter würde da nichts fühlen?! Der Vater drückt die Frau recht unsanft von der Haustür weg um den Gast endgültig hineinzubitten. Zwischen den beiden Herren geschieht keine Koversation. Sie wissen weshalb er hier ist.. Man hört nur ein unverständliches Gemurmel, als beide die Treppen in den zweiten Stock erklimmen. Die Frau sieht ihnen wie versteinert hinterher.


~cut~


Kaum ist das Bild ausgefadet, bekommt man schon ein neues. Die eben gesehene Frau sitzt am Tisch und nimmt einen großen Schluck aus einer Tasse Tee. Auf ihren Wangen sind Tränenspuren. Viel bedenklicher ist jedoch die Geräuschkulisse über ihr. Man hört verstummte Schreie eines Kindes und das immer lauter werdende Gebet des Pfarrers. Was auch immer dort oben vorgeht.. Es setzt ihr immens zu. Die Tasse wird beiseite gestellt und schon fast krampfhaft schließt die Frau ihre Hände um ein goldenes Kreuz an ihrer Halskette. Ihr Kopf kippt nach vorne und nur sehr leise kann man sie murmeln hören.

"Oh bitte Vater... Bitte hilf meinem Engel. Ich weiß das er keiner Fliege leid zufügen konnte. Bitte hilf ihm stark zu sein. Er ist doch das einzige, was ich-!"

Weiter kommt die Dame des Hauses nicht, denn ein ohrenbetäubender Knall ist über ihr zu hören. Erschrocken springt sie von ihrem Stuhl auf, ehe sie einen lauten Schrei hört. Der.. Der Vater?! Was geht da oben nur vor?

"DU KLEINER BASTARD!!! Was hast du getan..?!"

Little Boy:
"Pa-Papa.. Ich... Was.. Was ist mit dem Pfarrer?! I-Ist.... Ist das Blut?!"

Entsetzt hört man die Stimme des kleinen Jungen, was die Mutter dazu veranlasst ein paar Stufen nach oben zu nehmen. Kaum ist sie jedoch am Ende angekommen, gibt es ein lautes Klatschen was nur von einem gezielten Schlag kommen kann. Die Ereignisse überschlagen sich regelrecht als nun ein weiterer Schrei des Vaters ertönt. Unsicher sieht die Mutter um die Ecke, wobei man an der Decke erkennt das die Lichter unruhig beginnen zu flackern.

BAM!

Mit einem ohrenbetäubenden Geräusch fliegt eine Tür inmitten des Flurs auf. Ausgelöst durch einen Körper der nun recht regungslos auf dem Boden liegt. Die Frau unterdrückt einen Schrei als sie realisiert das es sich um ihren Gatten handelt. Nur.. Nur wo ist der Junge?! Langsam geht die Mutter auf den Körper zu und sieht dann um die Ecke in das kleine Zimmer. An den Armen wurde der Junge an das obere Ende des Betts gefesselt. Er trägt lediglich ein langes, weißes T-Shirt das einige Bluttropfer aufweist.. Blut das nicht Seines ist. Mit weit aufgerissenen, geschockten Augen blickt er der Mutter entgegen. Seine Lippen beben.. Aus seinen Augen fließen heiße Tränen.

Little Boy:
"M-Mama... Mama.. Ich.. Ich war das nicht.. SIE waren es.. Ich.. Ich hab Angst..!"

~fade out~

Renee Young: "Ich.. der arme Junge! Das arme Mädchen.. Was ist nur geschehen?!"
CM Punk: "Ich glaube die Antwort ist simpel und einfach - die Loas sind geschehen, Renee.."
Jonathan Coachman: "..... Wer dreht sowas?!"


Special Event

Writer: Melli, Vio & Brock

Die Fans jubeln bereits lautstark, denn so wird noch einmal die Grafik in das Bild gesetzt ,woraufhin auch noch einmal die letzten Klänge der Theme von Shane McMahon zu hören sind und der CBO der DCW bereits in der Mitte des Ringes steht. Ein großer Tisch mit insgesamt vier Stühlen stehen ebenfalls schon vorbereitet im Ring und Shane McMahon hat die Vertragsunterlagen ebenfalls schon in der Hand. 4 Mikros worden ebenfalls auf dem Tisch positioniert und alles scheint angerichtet zu sein, als die Kameras dann aber noch einmal groß auf Shane McMahon gehen.

[Bild: 3_21_12_20_3_50_52.png]

Shane McMahon: "Ladies & Gentlemen, es ist also an der Zeit das wir das finale Kapitel einer wahren Blutsfehde vertraglich besiegeln. In den letzten fünf Monaten ist vieles passiert und es liegt jetzt an mir, dieses grandiose Finale für Rebellion auch zu realisieren. "

Ja, darauf warten die Fans und natürlich wollen sie wissen in was für einem Match diese vier Protagonisten am Ende aufeinandertreffen werden.

Shane McMahon: "Ihr alle, dass DCW Universe, wisst das dieses Match kein normales Tag Team Match werden kann, denn dafür sind diese Grenzen schon zu oft überschritten worden. Schon alleine wie die Herausforderung der Submission Sniper und dem Predator akzeptiert wurde... ist speziell und deswegen wird dieses Match wohl einiges in den Schatten stellen was es bisher in der DCW Geschichte bereits gegeben hat. Eines kann ich jedenfalls von vornerein garantieren... Es wird definitiv einen Gewinner geben der diese Fehde damit auch definitiv zu einem grandiosen Ende führen wird und damit sei von meiner Seites aus genug gesagt. In diesem Vertrag hier werden wir alles offiziell machen und nun möchte ich also als Erstes Ember Moon & PAC begrüßen  "


Bereits bei den ersten Klängen der Theme erfüllen Buhrufe die gesamte Halle. Die Deckenlichter sind bis auf ein Minimum abgedunkelt worden und kleine Rauchschwaden beginnen sich ähnlich wie auf dem Titantron der Entrance Stage entlang zu ziehen. Dazu gibt es noch eine recht tiefe Stimme die ein paar Worte ausspricht.

'Out of my head - your out of time!'


Und damit ist der Weg für PAC geebnet. Jedoch erscheint er natürlich nicht alleine. Ember Moon hat ihm den Vortritt gelassen. In einem respektablen Abstand und mit den Armen hinter dem Rücken verschränkt läuft sie hinter ihm auf den Entrance Bereich. In ihren Händen kann man erneut den Baseballschläger erkennen, der letzte Woche einiges an Schaden angerichtet hat. Während PAC recht grimmig aussieht, ziert sich über die Lippen der Vodoo Princess ein kleines Lächeln. Beide setzen sich dann auch recht zügig in Bewegung um Shane im Ring Gesellschaft zu leisten.

[Bild: 92_02_10_21_1_57_30.png] [Bild: 92_02_10_21_1_58_12.png]

Am Apron angekommen, spurtet der Brite sofort in den Ring und hat sich dort schnell erhoben. Ember lässt es da ruhiger angehen. Über die Ringtreppen und anschließend auch durch die Seile begibt sie sich in den Squared Circle und schwingt den Baseballschläger einmal symbolisch in ihrer Hand. Beide sehen sich einen Moment an, ehe sie mit abschätzigem Blick an Shane McMahon auf ihre Plätze gehen. Ironischerweise so das sie den Entrance des anderen Duos genaustens im Blick haben. Konversation geschieht zwischen ihnen gar keine. PAC lehnt sich im bereitgestellten Stuhl etwas zurück, während Ember die Beine überschlägt. Ein kurzes Nicken folgt seitens Shane, der doch etwas irritiert darüber zu sein scheint, dass sich die beiden (noch) nicht äußern wollen. Also erhebt er sein Mikrofon erneut, um deren Gegner für Rebellion anzukündigen.


Dazu kommt er allerdings gar nicht, denn so viel Zeit wollen sich die Sniper und das Beast gar nicht erst lassen. Geräusche, Töne, die für vielleicht einige unbekannt erscheinen mögen, doch diese Metal-Version ist der Klang eines Monsters, was die Leinwand schon mehr als 65 Jahre beheimatet. Lange dauert es auch nicht, bis Konami durch den Vorhang tritt und ein paar Schritte auf die Stage macht und wie man es inzwischen fast schon gewohnt ist, wird sie auch sogleich mit tosendem Jubel empfangen. Dieser wird noch einmal lauter, als sich dann auch ihr Partner zu ihr gesellt und hinter ihr stehen bleibt. Der Blick beider ist starr auf den Ring und somit auch die sich darin befinden Personen gerichtet. Während Konamis Gesichtsausdruck tatsächlich ein leichtes Grinsen aufweist, sieht man Lesnar mit dem gewohnten Blick.

[Bild: 3_16_09_21_1_09_02.png]...[Bild: 3_13_01_21_4_45_12.png]

Einen Fist Bump später setzt sich die Huntress auch schon in Bewegung und nach ein paar Schritten tut Brock es ihr gleich. So dauert es auch nicht lange, bis sie die Rampe hinter sich gelassen haben und vor dem Seilgeviert angekommen sind. Konami beschleunigt ihren Schritt, steigt die Ring Treppe hinauf und gelangt so auf den Apron. Auch wenn am heutigen Abend kein Match bevorsteht, lässt der Predator es sich nicht nehmen, mit einem Satz auf den Ring Rand zu springen, bevor beide gleichzeitig den Ring betreten. Ein schnelles Zwinkern in Richtung Shane folgt seitens der Submission Sniper, was wohl eine kurze Erinnerung an die gemeinsame Vergangenheit zwischen den dreien darstellen soll. Shane hingegen gibt sich ziemlich professionell, ignoriert diese Provokation und beobachtet, wie sowohl Konami als auch Brock auf den bereitgestellten Stühlen platz nehmen. Entspannt lehnt sich die Japanerin zurück, während der Hüne kurzerhand seine Füße auf dem Tisch positioniert. Das Theme verklingt und erneut setzt Shane zu einer Ansprache an, die kurzerhand von Brock mit einer knappen Handgeste unterbunden wird. Stattdessen ist es Konami, welche nun das Mikrofon erhebt.

Konami » Die Voodoo Princess, der Bastard, der Predator und die Submission Sniper in einem Ring. Das hat zweifelsohne lange genug gedauert. Signale wurden verschickt, Schlachten wurden geschlagen, einiges ist geschehen und nun sind wir im Begriff, dieses Kapitel endgültig seinem Finale zuzuführen. Es freut mich, dass du dich nun auch dazu entschlossen hast, deinen Rolle in diesem Stück zu spielen. Wenngleich ...

Eine kurze Pause folgt, welche Konami nutzt, um sich vorzubeugen und die Unterarme auf dem Tisch abzustützen. Ihr Blick verweilt dabei durchgehend auf Ember und nun weicht auch das Grinsen der Vorfreude auf ihren Lippen. Nicht, um das gewohnte Pokerface aufzusetzen, sondern einen durchaus zornigen Gesichtsausdruck.

Konami » ... die Art deiner Botschaft keineswegs eine kluge war. Ich verstehe zwar, warum du eine solche Weise gewählt hast, doch sei dir sicher, dass du das bereuen wirst.

Langsam beugt sich der Predator nach vorne und greift sich das freie Mikro was vor ihm auf dem Tisch liegt, woraufhin er sich dann auch wieder gemütlich nach hinten legt und die Füße dabei natürlich auf dem Tisch lässt.

Brock Lesnar: Und bei Rebellion wird es keine Gelegenheit geben sich aus eurer misslichen Lage zu befreien. Keine Tricks, keine Spielchen... Nur ihr zwei, die winselnd vor ihren beiden Jägern stehen und der Wahrheit in´s Auge blicken, doch für einen glimpflichen Ausweg ist es zu spät, denn in siegen Tagen werden wir keine Gnade zeigen um euch auf eure Plätze zu verweisen...

Wieder deutet er mit dem ausgestreckten Finger zu Shane McMahon, der weiterhin versucht professionell zu bleiben, man ihm aber wohl gerade an seinem Blick anerkennt, dass an ihm gerade die Timelinie von Golden Age an ihm vorbei zieht, denn er und Stephanie waren die ersten Opfer die es wagten sich in die Angelegenheit der Beiden einzumischen, doch das hier, mit Ember und PAC ist eine ganz andere Dimension.

Brock Lesnar: Er und seine Schwester... Sie haben sogar noch einmal Glück gehabt, denn wir wollten damals nur ein Zeichen setzen was es heißt sich uns in den Weg zu stellen, doch bei euch Beiden ist es anderes. Für euch wird es so etwas wie Glück nicht geben und dafür werden wir sorgen !

Nun nimmt Brock Lesnar mit einer schnellen Bewegung die Füße vom Tisch herunter und rollt sich mit dem Stuhl etwas näher an den Tisch heran. Abwechselnd schaut er zu Ember und PAC und so kann man deutlich sehen, dass es in Brock Lesnar brodelt und er die Beiden wohl hier und jetzt am liebsten zerfleischen würde.

Brock Lesnar: Genießt die letzten Stunden die ihr noch habt, denn wenn es vorbei ist... Wird euer Leben nie wieder das Selbe sein !

Diese Worte müssen erst einmal sacken gelassen werden. Shanes Miene hat sich auch etwas verändert und eigentlich möchte er gerade ansetzen Ember oder PAC das Wort zu überlassen, ehe die Texanerin es einfach ergreift. Sie löst ihre bequeme Haltung und beugt sich etwas nach vorne. Die Arme hat sie dabei auf dem Tisch abgelegt und erreicht somit recht mühelos das Mikrofon. Der Baseballschläger liegt zwischen ihren Beinen und kommt unter ihr auf dem Boden auf.

Ember Moon:
"... Habt ihr beiden euch nun genug mit Ruhm besudelt, ja? Sehr schön."

Das kommt recht tonlos aus der Kehle Moon's die nicht gerade den Eindruck erweckt als wäre sie beeindruckt von diesen Worten. PAC beugt sich zwar etwas nach vorne, lässt seiner Partnerin jedoch weiterhin den Vortritt.

Ember Moon:
"Ich habe euch bereits schon einmal gesagt das es eine Schande ist euren zweifelhaften Sieg gegen Shane und seine Schwester überhaupt als solchen anzuerkennen. Ihr wolltet ein Zeichen setzen? FALSCH! Ihr wolltet euch lediglich selbst etwas beweisen. Genau wie ihr es schon die ganze Zeit immer wieder aufs Neue tut. Egal wer es von euch beiden ist!"

Das kam mit deutlich mehr Nachdruck über Embers Lippen. Ihre Augen liegen nun fest auf der Erscheinung des Predators. Kurz schnalzt sie einmal mit der Zunge, ehe sie einen nachdenklichen Blick aufsetzt.

Ember Moon:
"Brock Lesnar.. Genau der Typ der sich den World Heavyweight Bereich schmuggelte um angeblich dieser Company 'einen Gefallen' zu tun. Ich habe selten so eine schlechte Lüge gehört. Alles was DU wolltest war dir einen Titel um die Hüften zu schnallen. Da hat es natürlich weniger in die Karten gespielt das ein gewisser Bastard außer Kontrolle dir dieses Vorhaben zunichte gemacht hat. Also hast du auf Rache gesinnt.. Und als du diese nicht bekommen hast, hast du dich wie ein feiger Hund verzogen um deine Wunden zu lecken. Und wie unfassbar STOLZ du warst als du dann den Sieg geholt hast.. Gott.. Dieser ekelhafte Moment. Weil du dich absolut BESTÄTIGT gefühlt hast.. Was uns zu deiner.. 'Freundin' bringt."

Sehr schnell geht der Blick hinüber zu Konami. Da kommt sogar ein recht kurzes Lächeln auf die Lippen der Texanerin.

Ember Moon:
"... DU bist das noch viel bessere Beispiel. Konami - die Submission Sniper.. Die wieder und wieder Siege geholt hat. Bis sie auf die Herrin getroffen ist. Als du schließlich bemerkt hast das du chancenlos bist, hast du das einzige getan was dir übrig blieb: Sie aus dem Spiel nehmen! Damit jeder die Schmach vergisst die sie über dich gebracht hat! Das ist so unfassbar erbärmlich Konami, das es mir regelrecht leid tut. Und da du wusstest das ich bisher ungeschlagen war.. Hast du zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Du wolltest nicht nur meine Aufmerksamkeit.. Du wolltest mich mit in deinen Abgrund herunterziehen und hey.. Dein Ziel wurde erreicht. Vorerst...!"

In der Tat war die Niederlage gegen Kairi Hojo durchaus verhinderbar. Nur waren die Gegebenheiten einfach nicht unter Embers Stern. Konami hat dann den endgültigen Ausschlag gegeben.. Ember setzt sich etwas auf dem Stuhl zurecht.

Ember Moon:
".. Wisst ihr. Es geht nicht darum ob ich irgendeine Rolle spiele, in die ihr mich hineindrückt. Vielmehr geht es MIR darum euch den Spiegel vorzuhalten. Um euch endgültig verstehen zu lassen WAS ihr wirklich seid. Bemitleidenswert.. Droh mir soviel du willst, Brock. Du kannst von mir aus mit diesem bekloppten Buch so viel ums Feuer tanzen Konami bis deine Füße müde werden. Wir spielen hier nicht mehr mit irgendwelchen Vodoo Tricks.. Die Zeit ist längst vorbei. Ihr solltet nur wissen das ich weiß wo sich jeder einzelne Knochen am Körper eines Menschen befindet.. Und ich weiß wie man jeden von ihnen brechen kann. Ihr wollt die Hölle? Ihr bekommt sie!"

Recht schnell hat sich Ember den Vertrag den Shane ausliegen hat herbeigezerrt und ihre Unterschrift unter das Blatt gesetzt. Anschließend schiebt sie die Mappe direkt neben sich zu PAC. Dieser hat die Rede der Texanerin genauestens mit angehört und ab und zu kam da sogar ein zustimmendes Lächeln auf seine Lippen. Gerade wenn es um die 'Akte' Brock Lesnar ging. Nun da es an ihm liegt ihr Team zu komplettieren, greift PAC nach der Mappe und hält sie vor sich. Anschließend wird sie wieder auf den Tisch geworfen und das Mikrofon ergriffen.

P-A-C:
"Hell in a Cell.. Die Rahmenbedingungen für dieses Match kommen mir sehr bekannt vor. Ich war gegen Matt Taven schon einmal in so einem Koloss gefangen. Der einzige Unterschied dürfte wohl darin bestehen das gegen Taven es das Ziel war aus diesem Käfig zu fliehen. Bei Hell in a Cell.. Ist der einzige Weg das Überleben! Was nicht bedeutet das ich sowas nicht kann.."

In der Tat liegt das Steel Cage Match gegen Matt Taven bei Midnight Hour schon einige Monate zurück. Vergessen wurde es jedoch seitens des Bastards nicht. Zwar war sein Sieg da auch nur dank Velvet Sky wirklich passiert.. Trotzdem war das Match bis dato nicht unbedingt harmlos gewesen. Genau so wenig wie es nun in diesem Tag Team Match der Fall sein wird.

P-A-C:
"Seitens meiner Partnerin wurde bereits schon alles gesagt. Vielleicht wäre noch zu erwähnen das euer 'Teamvorteil' euch auch nicht sehr viel bringen wird. Wie Ember es bereits sagte - wir bewegen uns nicht mehr auf der Vodoo Schiene an diesem Abend. Und was Grausamkeiten und Gewalt angeht, habe ich einige Ideen die mein Kopf ausspucken kann. Die Frage bleibt also.. Wer bewegt sich schlussendlich auf einem gefährlichen Terrain?.. Für mich ist die Antwort kristallklar!"

Und zwar anscheinend so das PAC seine Unterschrift kritzlig und mit recht wenigen Strichen auf das Blatt setzt und die Mappe provokant hinüber zu Konami und Brock rüberschiebt. Zunächst wortlos nimmt die Huntress diese entgegen, greift nach dem Stift und setzt auch ihren Namen auf das Blatt Papier. Der Moment, auf welchen die Geschehnisse der vergangenen Monate schon fast unausweichlich zulaufen, ist nur noch eine Unterschrift entfernt und so schiebt sie die Mappe zu Brock hinüber. Anschließend greift sie wieder zu dem Mikrofon, welches sie grinsend erhebt.

Konami » Wenn dem so wäre, wie du sagst Ember, würde ich nun versuchen, deine Behauptung zu dementieren. Doch du hast durchaus recht, mit dem was du sagst. All die Wut und der Zorn haben mich blind dafür gemacht, was ich eigentlich hätte tun sollen und müssen. Wohl oder übel war ein solch traumatisches Erlebnis für mich notwendig, um zu erkennen, dass ich auf dem besten Weg war, in mein Verderben zu rennen. Solltest du allerdings glauben, dass ihr gegen die Person antreten werdet, die von Selbstzweifel zerfressen, im Begriff war, ihr eigenes Schicksal zu besiegeln, könntest du nicht weiter von der Realität entfernt sein. Ebenso solltest du dich nicht zu sehr auf deinen neu gefundenen Freund verlassen. Eine solche Waffe ist nur so effektiv, wie die Person, die sie führt. Es gibt etwas, oder viel mehr jemanden, auf den du dich hingegen zu 100 Prozent verlassen musst und derjenige sitzt neben dir. Die Frage ist, ob du das auch kannst ...

Die Unterarme noch immer auf dem Tisch abgestützt, wandert der Blick Konamis nun herüber zu PAC.

Konami » Eine Frage, die du dir auch stellen solltest. Kannst du der Frau vertrauen, für die du nicht viel mehr warst als ein nützliches Werkzeug? Die Frau, die mal eben beschließt, alles hinten anzustellen, dem sie ihr Leben verschrieben hat, nachdem sie meine einstige Lehrmeisterin besucht hat. Ist dieser plötzliche Sinneswandel, für dich wirklich glaubhaft genug, um darauf zu vertrauen, dass sie ihre eigene Haut riskiert, um die deine zu retten? Und bist du gewillt, selbiges für sie zu tun, wenn es darauf ankommt? Ihr könnt mir glauben, dass ihr bei Rebellion mindestens einen solchen Moment erleben werdet und dann wird sich zeigen, auf welcher Basis eure Teamarbeit wirklich beruht. Sicher mögen Ideen hilfreich sein, um einen solchen Moment zu kreieren und ich traue euch beiden durchaus eine Menge Fantasie zu, jedoch ...

Eine Kunstpause folgt, um das Gesagte noch einmal wirken zu lassen, bevor ihr Blick zurück zu Ember wandert. Die Mundwinkel der Huntress heben sich minimal, um ein sehr dezentes Grinsen zu formen.

Konami » ... ist sowohl Brock, als auch mir bewusst, dass wir gefährliches Terrain betreten. Für euch hingegen könnte das eure eigene ... persönliche ... Hölle werden.

Dumpf schlägt der Kopf des Mikrofons auf dem Tisch auf. Konami hat offensichtlich gesagt, was sie zu sagen hatte und so lehnt sie sich auf dem Stuhl wieder zurück, um Brock nochmal das Rampenlicht zu überlassen. Der Predator wechselt immer wieder mit seinen Blicken zu Ember und PAC, wo er doch bei letzterem dann auch stehen bleibt und jedoch die Mappe vor sich erst einmal noch ignoriert, immerhin ist es seine Unterschrift die noch fehlt, das Mikro hat jetzt aber erst einmal noch Priorität, als er sich seinem Rivale zuwendet.

Brock Lesnar: Kristallklar... Vielleicht solltest Du erst einmal selbst schauen in welches Terrain Du dich begeben hast und das schon vor vielen vielen Monaten... Und was hast Du dich gebrüstet , als Du und deine kleine Freundin zu Mitteln greifen musstet um euch einen Vorteil zu erschleichen... Nun ja, der ist bekanntlich schon lange nicht mehr vorhanden, doch was vorhanden ist mein kleiner Freund, ist die Realität... Besonders für Sie...

Mit den Finger deutet er auf Ember Moon, woraufhin auch sein Blick am Ende fällt.

Brock Lesnar: Die Realität sieht für euch nicht rosig aus, aber für Dich... und glaube mir ich freue mich schon auf den Moment wenn es Dir klar werden wird in was für großen Schwierigkeiten ganz besonders Du steckst und das just in diesem Moment. Wir lagen nämlich nicht auf der faulen haut, was dieses so kostbare Buch betrifft...

So langsam sieht man bei Ember einen leicht fragenden Blick und so scheint sich noch nicht zu ahnen was Brock damit gerade zu meinen scheint.

Brock Lesnar: ... und besonders das, was jetzt gleich passieren wird.. ist dein persönlicher Vorhof zur Hölle, nicht wahr liebe Jungfrau ?

Man sieht sehr gut, dass Ember gerade einmal ganz tief schlucken muss und so bilden sich auch bei PAC einige Schweißperlen auf der Stirn als er den Blick dann auch langsam zu Ember wirft, während der Predator und die Huntress synchron und langsam von ihren Stühlen aufstehen und Brock Lesnar sich in die Hosentasche greift und ein kleines, viereckiges gerät herausholt.

Brock Lesnar: Das hier ist die erste Konsequenz für eure Taten und es wird mir eine wahre Freude sein... Bei Rebellion euer eignes Blut fließen zu lassen !

Über Konami kommt ein minimales Grinsen und sie zeigt mit dem Blick zu PAC und Ember langsam zur Hallendecke, als Brock Lesnar dann auch schon auf eine Taste drückt , Ember langsam hinaufschaut und... Sie komplett mit Blut begossen wird ! Die Fans sind selbst ein wenig geschockt, als man jetzt auch das Ausmaß sieht. Ember Moon wurde komplett mit Blut übergossen. Es gibt kaum stellen an ihrem Körper die davon nicht betroffen sind. Auch PAC , sowie auch Shane haben einige Spritzer abbekommen und auch der Tisch blieb am Ende nicht verschont... Brock Lesnar und Konami schauen sich das Werk ganz in ruhe an, als Brock dann sich noch einmal zum Tisch begibt und nun auch die Vertragsmappe öffnet und zuerst auch nach dem Kugelschreiber greifen will, als er dann aber einen größeren Blutfleck sieht. Mit ausgestrecktem Zeigefinger sammelt er das Blut mit einer Haut auf und unterschreibt mit dem Blut an seinen Fingern den Vertrag, wirft die Mappe Shane entgegen , als Lesnar noch etwas mit Worten anheftet.

Brock Lesnar: Wir erwarten euch dann in sieben Tagen... Zu eurer Schlachtung !

Die Fans jubeln lautstark und man sieht wie geschockt Ember Moon nun einfach wie erstarrt dort steht. Brock und Konami schauen sich das Werk ihrer  Recherchegenau an und so scheinen sie mit dem Ergebnis durchaus zufrieden zu sein. PAC jedenfalls wischt sich die Bluttropfen aus seinem Gesicht und so folgt ein wütender Blick zu Brock und Konami, die nun dabei sind den Ring zu verlassen und sich auf die Stage begeben. Langsam begibt sich PAC nun auch zu Ember, die sich noch immer keinen weiteren Millimeter bewegt hat. das Blut fließt an ihr herunter und PAC redet auf sie ein, doch da kommt einfach keine Reaktion, während Lesnar und die Huntress ihren Weg weiter gehen und keinen weiteren Blick mehr zurückwerfen, als dann auch ihre Theme ertönt. Langsam wagt sich PAC noch näher an Ember heran und grefit vorsichtig nach ihrem Arm und versucht irgend ein Lebenszeichen von ihr zu erzwingen, doch weiterhin regt sich die Voodoprincess nicht. Während Lesnar und Konami dann schon wieder am Anfang der Stage angekommen sind, bleiben sie dort auch noch einmal mit dem Rücken zum Ring stehen und drehen sich so synchron noch ein letztes Mal um und so überkommt den beiden Jägern wieder dieses Grinsen , denn nun wissen sie genau, dass es funktioniert hat, während dann auch shcon die Kameras ausfaden.

Renee Young: "What the Hell ? Ich kann es kaum glauben aber, die Huntress und der Predator haben Ember in eine unfassbare Schockstarre damit versetzt. Schaut sie euch nur an, selbst PAC scheint damit überfordert zu sein."
CM Punk: "Puuuh... Ein genialer Schachzug und das eine Woche vor Rebellion wo es also final heißt... Hell in a Cell ! Das wird ein wahres Schlachtfest werden und ich habe richtig Bock darauf, Leute."
Jonathan Coachman: "Was für ein kranker Shit ! Ich hoffe jemand wischt die Schweinerei hier wieder weg, dass ist ja widerlich !... Aber, ganz ehrlich ? Ich hoffe das Konami und Brock dafür eine ordentliche tracht Prügel bekommen ! "
Zitieren
#3

Und weiter geht es noch einmal backstage bei… JIMMY JACOBS! Der Manager des HDBNG CLUBs, der sich eben sichtlich genervt aus dem Locker seines Stables entfernt hatte, scheint noch immer unter Strom zu stehen – und das ist nicht nur an den für ihn so typisch glitzernden, hochstehenden Haaren auszumachen! Zügig ist er unterwegs, das Handy in der Hand, er schaut auf das Display, tippt beim Laufen etwas, biegt um die nächste Ecke und…

Jimmy Jacobs
„WOOOOOOOOOOOOOOW!!! Nicht schon wieder!“

Nicht schon wieder? Nein, nicht schon wieder! Jimmy drückt sich nämlich geschmeidig mit einer ausweichenden Ganzkörperbewegung an die Wand, um AZUMI auszuweichen! Doch heute stellt sich direkt ein kleines Lächeln bei ihm ein, als er sie sieht – ganz im Gegensatz zu letzter Woche, wo das Wiedersehen der beiden nach Azumis Abwesenheit doch ein wenig unterkühlt war von seiner Seite aus!

Jimmy Jacobs
„Alles gut bei dir? Wohin so eilig? Du wolltest doch nicht etwa zu mir?“

Moment… flirtet da gerade jemand?! Auf jeden Fall scheint seine Laune sich gerade schlagartig gebessert zu haben!
Noch etwas erschrocken schaut die Japanerin ihren Gegenüber mit großen Augen an. Dieses Mal sind die beiden zwar nicht gegeneinander geprallt, doch haarscharf war es allemal. So dauert es einen kurzen Moment, bevor auch sie zu ein Lächeln aufsetzt und den freundlichen Blick ihres Gegenübers erwidert.

Azumi » Bei mir ist alles bestens. Und bei dir? Du scheinst auf jeden Fall besser drauf zu sein als letzte Woche.

Scharf beobachtet, Azumi. Allerdings war das womöglich nicht die beste Wortwahl, damit das auch so bleibt ... aber na ja. Anschließend zückt sie ihr Smartphone aus der Hosentasche, entsperrt es kurz und hält es Jimmy mit dem Display entgegen. Im selben Moment ertönt eine Melodie, welche sicher einigen Zuschauern bekannt vorkommen dürfte. Ob das bei Double J genauso aussieht, bleibt abzuwarten.

Azumi » In zehn Minuten startet vor der Halle ein Pokémon Go Raid und da will ich unbedingt mitmachen. Immerhin hab ich immer noch nicht alle NA-Exclusives und wie es sich für eine gute Trainerin gehört, will ich die natürlich alle haben. Du spielst nicht zufällig auch? Dann könntest du ja mitkommen!

Nun ganz offensichtlich war die Fighting Princess nicht auf der Suche nach ihrem Gegenüber, doch im gleichen Atemzug hat sie ihn ja mehr oder weniger dazu eingeladen mitzukommen.

Jimmy Jacobs
„Ich… äh… ob ich auch…“

Irritiert betrachtet Jimmy das ihm entgegengestreckte Display… irgendwie sieht das aus, wie ein Navigationsprogramm. Eines, auf dem eine Figur unterwegs ist und… irgendwie sind da Punkte markiert.

Jimmy Jacobs
„Du bist Trainerin? Cool, vielleicht kann ich ja auch mal die eine oder andere Trainingseinheit mit dir abstauben!“

Zu diesen Worten greift Jimmy nach der Hand, die ihm das Smartphone entgegenstreckt, lächelt Azumi selbstbewusst an und… halt… was ist das?!

Jimmy Jacobs
„Da ist gerade so ein grüner Wurm aufgetaucht, hat das irgend eine Bedeutung?“

Wachsam sieht der Manager des HDBNG CLUBs sich um, aber dort, wo er den Punkt auf der Karte vermutet, ist nichts zu erkennen… Die Augenbrauen der Japanerin hingegen heben sich überrascht und sie umrundet kurzerhand ihr Smartphone, sodass sie nun neben Jimmy steht. Alles andere wäre ja auch zu einfach.

Azumi » Oh, das ist ein Raupy, davon hab ich schon ...

Im Normalfall hätte der "grüne Wurm" wahrscheinlich keine allzu große Beachtung geschenkt bekommen, da der Seltenheitsgrad dieses Pokémons ja doch eher gering ausfällt. Allerdings wird gerade doch sehr deutlich, dass Double J hier absolutes Neuland bestreitet. Also ist es wohl Zeit, mit einem knappen Pass auf. die erste Trainingssession einzuläuten. Daher tippt die Fighting Princess das Raupy einmal an und gelangt so zum nächsten Bildschirm.

Azumi » Raupy ist prinzipiell ein recht schwaches Pokémon, aber die braucht man, um stärkere zu leveln. Daher lohnt es sich eigentlich trotzdem, die zu fangen. Also einfach auf den Pokéball tippen und dann den Finger nach oben ziehen.

Erwartungsvoll schaut die Fighting Princess Jimmy nun an. Das soll also sein erstes, selbst gefangenes Pokémon werden. Auf den Spuren von Ash Ketchum könnte man sagen ... nur leider haften Jimmys Augen gerade überhaupt nicht an dem Smartphone, sondern nehmen Azumi, die nun direkt neben ihm steht, in Augenschein…

Jimmy Jacobs
„Wow, das… sind das deine Haare, die so gut riechen?“

Der Mann, der selbst wohl einen kleinen Haar-Fetisch hat, hebt eine Hand, streicht Azumi damit erst – bestimmt vollkommen unbeabsichtigt – mit den Fingern sanft über die Wange, ehe er ihre Haare vorsichtig berührt und sich noch etwas zu ihr vorbeugt und die Augen schließt, um…

Jimmy Jacobs
„Wundervoll, das… oh, entschuldige…“

Er hat da jetzt nicht wirklich an ihren Haaren geschnuppert, oder?! Seine Hand zieht er jedenfalls nun doch schnell wieder zurück, offensichtlich schuldbewusst, dass er ihr doch gerade sehr nahe getreten ist… oder war das vielleicht doch Absicht? Denn den Arm legt er nun leicht um Azumi, seine Hand an ihrer Hüfte, und schaut aus dieser Position heraus nun auf das Handy-Display

Jimmy Jacobs
„Du meinst die Kugel da, ja?“

Mit dem Finger tippt er einmal kurz auf den rot-weißen Ball, der daraufhin ein ganz kleines bisschen hoch springt – und nach vorn kullert, es aber nicht bis zum Raupy schafft.

Jimmy Jacobs
„Oh… und jetzt? Muss der Wurm den Ball zurückwerfen?“

Wie soll dieses komische Spiel sonst funktionieren?!
Unschlüssig wandern die Augen der Japanerin zur Seite, während Jimmy mit ihren Haaren beschäftigt ist. Bevor sie allerdings darauf antworten kann, konzentriert er sich dann doch wieder auf den Bildschirm und nun ja ... der klägliche Versuch eines Wurfes und die darauffolgende Frage stehen da gerade dann doch eher im Vordergrund. Warum soll man sich auch über irgendwelche amerikanischen Gepflogenheiten wundern, auch wenn diese seltsam wirken mögen?

Azumi » Quatsch! Du musst es mit dem Ball fangen! Warte ...

Kurzerhand greift Azumi nun mit ihrer freien Hand nach der Double J's und führt diese zum Display. Dass Jimmy auf den Ball tippen muss, weiß er ja inzwischen und in dem Moment als er das Display berührt, zieht sie seine Hand nach oben. Dieses Mal etwas schwungvoller und so trifft der Ball sein Ziel. Gespannt starrt die Fighting Princess auf den Bildschirm und tatsächlich! Das Raupy ist gefangen! Kein Spin-, oder Curveball aber aller Anfang ist eben schwer.

Azumi » Herzlichen Glückwunsch! Dein erstes selbst gefangenes Pokémon ... auf meinem Account. Aber das zählt trotzdem!

Nun macht Super Sonic Boom einen Schritt nach vorne und befreit sich so aus seiner Umarmung, wenngleich sie sich daran nicht gestört zu haben scheint. Generell wirkt es nicht so, als hätte sie wirklich realisiert, was Jimmy gerade versucht hat. Stolz grinst sie ihn an und streckt ihm eine Hand mit ausgestrecktem Daumen entgegen.

Azumi » Das war dein erster Schritt, um selbst ein großer Trainer zu werden! Soll ich dir gerade helfen, das Spiel runterzuladen?

Ein breites Grinsen stellt sich auf Jimmys Gesicht ein…

Jimmy Jacobs
„Du meinst… ich habe mich sozusagen auf deinem Handy verewigt? Dafür tust du das aber auch bei mir!“

Da zieht er sein Smartphone wieder hervor, entriegelt es und reicht es Azumi rüber…

Jimmy Jacobs
„Hier! Und… vielleicht magst du gleich auch deine Nummer einspeichern? Damit wir uns mal verabreden können… zum Trainieren oder so!“

Soso, zum Trainieren… oder so eben!

Azumi » Klar! Mir gefällt dein Enthusiasmus! Den brauchst du aber auch, wenn du ein wirklich guter Trainer werden willst.

Bestätigend nickt die Fighting Princess und verstaut das eigene Smartphone wieder in der Hosentasche, bevor sie nach dem ihres Gegenübers greift. Natürlich wird zuerst der Play Store geöffnet, immerhin muss man sich erst mal um die wirklich wichtigen Dinge kümmern. Schnell wird „Pokémon Go“ in die Suchleiste eingetippt und die entsprechende Seite dafür geöffnet. Jetzt noch auf installieren drü ... Die Augenbrauen Azumis heben sich leicht und der Gesichtsausdruck wandelt sich in Verwunderung. Da hatte sich tatsächlich die Pop-Up-Benachrichtigung vor den Button geschoben und die Fighting Princess hat diese versehentlich geöffnet. Natürlich ist das, was sie da zu sehen bekommt, eigentlich nicht für ihre Augen bestimmt.

Azumi » Das ... ist ja Velvet.

Jimmy Jacobs
„Was tust du da?!“

Kaum hat Azumi den Namen von Jimmys Frau ausgesprochen, greift er sofort nach dem Handy und reißt es ihr aus der Hand – was hat sie da gemacht?! Jimmys Augen werden auf einmal groß, als er erkennt, was die Japanerin gesehen hat – und ungläubig schüttelt er mit dem Kopf. Der Fokus seiner Pupillen wandert vom Handy zu Azumi

Jimmy Jacobs
„Was soll das? Hast du mir das geschickt?“

Auf einmal klingt er gar nicht mehr so freundlich… Das lässt Azumi tatsächlich einen Schritt zurückweichen. Diese Reaktion erschreckt sie ganz offensichtlich und zieht man in Betracht, wie das Treffen bisher verlief, ist das wohl durchaus nachvollziehbar.

Azumi » Was? Nein! Ich wollte das Spiel installieren und dann hat sich dieses blöde Pop-Up geöffnet! Dafür konnte ich nichts!

Lautstark protestiert die Japanerin gegen diese Anschuldigungen und schüttelt anschließend vehement mit dem Kopf. Zurecht, möchte man anmerken, auch wenn Jimmy das natürlich teilweise nicht wissen kann. Was sich auf ihrem Display abgespielt hat, war für ihn ja doch die meiste Zeit ersichtlich.

Azumi » Woher sollte ich das Video überhaupt haben? Ich war wahrscheinlich nicht mal im Land, als das aufgenommen wurde!

Der Manager des HDBNG CLUBs atmet tief durch und dreht den Kopf zur Seite, die Lippen dabei zu einem Strich zusammengepresst. Das hier, das ist doch…

Jimmy Jacobs
„Wenn du irgend jemandem davon etwas erzählst, dann… vergiss es einfach, ja?“

Und damit lässt Jimmy Azumi hier einfach zurück und verschwindet schnellen Schrittes… was auch immer Azumi dort gerade zu sehen bekommen hat, offensichtlich war das etwas, das nicht an die Öffentlichkeit dringen sollte… nun ist Jimmy weg und an dieser Stelle gibt es nichts mehr zu sehen – darum wird das Bild auch schwarz…

Renee Young: "Ohje, was war denn da gerade los?!"
CM Punk: "Sieht so aus, als wäre Jimmy wieder auf dem Markt!"
Jonathan Coachman: "Und dann tauscht er Velvet gegen diese kleine Japanerin?! Idiot…"
Renee Young: "Wer weiss, was dahinter steckt!"


Mexiko City, Mexiko
10.09.2021

Wie alle kennen ihn. Erneut verweist uns der Schriftzug nach Mexiko und wie eigentlich jedesmal kann man erahnen welches bekannte Gesicht der DCW man nun gleich sehen wird. Bevor dies jedoch auch wirklich geschieht wird mit einer grazilen Kamerumblende ein recht prunkvoller Raum gefilmt. Ein runder, robuster Holztisch ist zu erkennen. Um diesen herum befinden sich bequeme Sitzmöglichkeiten wie ein Sessel oder auch eine Couch. Sie alle haben dasselbe Muster und auch dieselbe Farbe. Allgemein ist die Einrichtung dieses Raumes sehr stimmig. Hier war jemand mit sehr viel Geschmack am Werk. Auf dem wohl größten Sessel des Raumes erkennt man einen Mann der seine besten Tage sehbar hinter sich hat. Ein paar Altersflecken zeichnen sein Gesicht.. Das graue Haar auf seinem Haupt weißt einige blanke Stellen auf. Dafür ist der Schnurrbart direkt unter seiner Nase sehr gepflegt. Gerade eben bekommt er von einem jungen Herren neben ihm eine recht dicke Zigarre angezündet. Kräftig nimmt er davon einen Zug und stößt dann den Rauch durch seine Lungen nach draußen. Exakt in diesem Moment klopft es nun auch an der Tür. Die Person hinter der Tür verzichtet darauf hineingebeten zu werden, sondern drückt beide Klinken der Doppeltür nach unten um diese elegant aufzustoßen. Ein Pfeifen geht durch die Reihen als die schlanke Silhouette von Scarlett Bordeaux zu erkennen ist. Ihre Kurven werden heute von einem silber schimmernden, langen Kleid umschmeichelt die sie fast schon verführerisch wirken lässt. Die Mimik des alten Mannes hellt sich sehbar bei diesem Anblick auf.

???:

"Scarlett! Wie schön das du zurückgekehrt bist.. Ich hoffe doch mit freudiger Nachricht!"

Der erwartungsvolle Ton in der Stimme des Mannes erlaubt keinerlei Pardon. Zum Glück scheint die Blondine allen Erwartungen erhaben zu sein. Über ihre roten, geschminkten Lippen zieht sich ein Lächeln, als sie ein paar Schritte in den Raum eintritt.

Scarlett Bordeaux
"Habe ich Sie jemals enttäuscht Mr.Q? Ich glaube nicht.. Erlauben Sie mir ihren Gast selbst hineinzubitten.."

So wie es sich anscheinend in der Branche gehört siezt Scarlett ihren 'Vorgesetzten' sehr förmlich, ehe sie ihren Kopf nur sehr minimal nach hinten dreht.

[Bild: 3_22_09_21_12_34_59.png]

Scarlett Bordeaux
"Darf ich bitten, Mr. El Idolo?"

Kaum ist der Name des Mannes ausgesprochen, so betritt Andrade dann auch schon den Raum. Aus einem recht förmlichen Ausdruck, wird auch schon schnell ein kleines grinsen, wo er auch schon einmal direkt seine glänzend weißen Zähne präsentiert. Der Blick von Andrade geht auch direkt zu Mr.Q, so breitet er V-Förmig leicht seine Arme aus und bleibt auch just so direkt neben Scarlett so stehen.

Andrade El Idolo: Señor. Q ... buenas noches... Es ist ja schon gefühlt... wie sagt man doch gleich so schön...

Immer wieder leicht mit dem Zeigfinger angedeutet, dass es ihm wohl auf der Zunge liegt, was er sagen möchte, sieht man jetzt aber auch noch einmal den ganzen Glanz seines Auftretens, denn so ist auch Andrade heute in einer helleren Kleidung gesehen, denn sein ganzer Anzug ist komplett in weiß !

Andrade El Idolo: ... eine halbe Ewigkeit her, dass wir uns das letzte Mal alleine gesehen haben...

Ein leicht kratziger Unterton ist bei Andrade leicht herauszuhören, doch scheint er eine ziemlich gute Ahnung davon zu haben, was ihn hier gleich erwarten wird. das hier wird kein freundliches Gespräch werden.

Andrade El Idolo: Seniorita Bordeaux hier...

Auf die Andrade einmal kurz deutet, als er sich dann auch schon zu dem runden Holztisch begibt und genau auf dem Stuhl platz nimmt, der gegenüber von Mr.Q angesiedelt ist platz nimmt...

Andrade El Idolo: ... hat mich wirklich von ihren guten Absichten an diesem heutigen Abend überzeugt.

Die Hände lässig auf den Tisch gelegt und langsam aber sicher ineinander gefaltet, scheint er jetzt nur noch zu warten, doch so sieht er nicht etwa Mr.Q in Dauerschleife an, nein... Gründlich sondiert Andrade die Räumlichkeiten des Kartellbosses und so lehnt er sich dann auch schon entspannt nach hinten und legt seine Hände auf seine Oberschenkel.

Bereits jetzt knistert die Atmosphäre gewaltig. Allerdings nicht im positiven Sinn. Scarlett selbst lässt sich auf einen Sessel ganz in der Nähe fallen. Zwar zückt sie ihr sehr teures Smartphone aus einer Handtasche, aber ihre Ohren sind seh gezielt auf die beiden Männer gerichtet. Jedes noch so kleine Detail wird sie damit einfangen können. Q seinerseits betrachtet das Verhalten von Bordeaux mit einem kurzen Ausschnauben, ehe er sich Andrade zuwendet. Er schiebt ihm eine Holzschachtel zu, lehnt sich anschließend zurück und nimmt einen großen Zug der qualmenden Zigarre.

Mr. Q:
"Ich wusste das wenn eine Person es schafft.. Dann Scarlett. Sie ist nicht nur meine rechte Hand sondern auch die Person mit der größten Erfolgsquote unter meiner Fittiche. Sehr schön."

Es hagelt regelrecht lobpreisende Worte für die Blondine, die allerdings wenig geehrt scheint. Um genau zu sein, macht sie nicht einmal den Eindruck als würde sie dieses Kompliment wirklich annehmen. Vielleicht täusscht man sich ja aber auch, weil sie ein professionelles Gesicht behalten muss. Währendessen fährt Q fort.

Mr. Q:
"Es ist schön, das sie sich frei nehmen konnten. Wie wir beide wissen, bleibt in unserer Branche nur selten Zeit für Besuche. Dennoch haben wir beide einen hohen Klärungsbedarf, amigo. Auf Dauer kann es nämlich nicht so weitergehen."

Erneut zieht er an der fetten Zigarre und legt diese nun in einem großen Aschenbecher jedoch weg. Die Hände faltet der ältere Herr ineinander und seine Augen nehmen einen dunklen Schleier an. Hielt man Q bis zu diesen Moment für sehr zuvorkommend und freundlich nimmt sein Gesicht nun schon fast bösartige Züge an.

Mr. Q:
"Ich dulde keine weiteren Scherereien eines jungen Burschen, der glaubt diese Branche gehöre ihm allein. Habe ich mich klar und deutlich ausgedrückt? Mr. El Idolo?!"

[Bild: 11rhjeb.png]

Den rechten Arm angewinkelt und den Ellenbogen auf den Tisch gestellt, schaut Andrade nicht gerade erfreut herüber zu dem alten Mann und so scheint ihm das überhaupt nicht zu gefallen, was er dort gerade hört.

Andrade El Idolo: Ouh ese... Ich an Ihrer wäre sehr vorsichtig mit ihrer Wortwahl... Entiende !?!

Ja, wie zu erwarten missfällt das Andrade ziemlich, doch so lässt er Mr. Q nicht wirklich eine Chance dazu, zu antworten, denn als der alte Mann seine Stimme erheben will grätscht Andrade auch schon direkt dazwischen !

Andrade El Idolo: Aber Sie haben recht, so kann und wird es nicht weitergehen, denn in diesem Raum hier sitzt jemand mit einer Sicht auf die Dinge, wie sie nun einmal im 21. Jahrhundert gehandhabt werden und auf der anderen Seite sitzt ein seniler alter Greis dessen zeit schon sehr lange abgelaufen ist und so gibt es hier nicht viele Möglichkeiten wie das am heutigen Abend endet... viejo estúpido !

Mr. Q steht hier langsam schon die Kinnlade unten und so antwortet er auch prompt

Mr. Q:
"Was fällt Ihnen nur ein so mit mir zu sprechen ?!? Ich glaube , sie sollten sich ganz schnell bei mir..."

Andrade El Idolo: Callate la boca !

Wird Andrade auch gleich einmal ein bisschen lauter und so haut er auch mit der Faust direkt auf den Tisch und man merkt, dass sich die Gemüter hier gegenseitig erhitzen.

Andrade El Idolo: Niemand... absolut niemand schreibt mir vor wie ich mit jemanden zu reden habe... Und jetzt werde ich Ihnen sagen welche zwei Optionen es gibt. Nummero Uno... Sie treten zurück, Sie genießen ihr restliches Leben in einer schönen Finca und können mit voller stolz auf ihre lange Karriere in diesem Geschäft zurückblicken oder... Nummero does... Ich werde Ihnen ihr verdammtes Licht ausknipsen und ihnen Ihr altes, vergammeltes herz herausreißen und in der nächsten Toilette herunterspülen !

Oh ja.. Hier knallt es gewaltig. Es war allerdings auch zu erwarten bei den Aussagen die Mr.Q getätigt hat. Allerdings gibt es da ja noch eine dritte Person die das Schauspiel sehr genau mitgehört und mitverfolgt hat. Als nun die Lage droht zu Überhitzen ist es Scarlett die sich erhebt und recht schnell zwischen die beiden Herren tritt. Während sie das tut, legt sich eine schmale Hand fast beruhigend auf die Schulter Andrades, ehe sie sich auf die Seitenlehne der Couch niederlässt.

Scarlett Bordeaux
"Mr.Q...."

Die Stimme der Blondine ist fast wie zarte Seide, die die aufgeladene Stimmung ein wenig dezimiert. Eine ihrer Hände streicht sich ein paar blonde Haarsträhnen aus dem Gesicht.

Scarlett Bordeaux
"Ich habe Mr. El Idolo nicht hergebracht, damit ein Streit entsteht. Im Grunde wollen beide Seiten doch das Beste für das Geschäft, nicht wahr? Wäre es nicht denkbar einen Mittelweg zu finden? Eine Kooperation? All die kleinen Fische im Haifischbecken hätten keinerlei Chance, wenn zwei Generationen die Branche dominieren. Es wäre ein gutes Geschäft und zudem-"

Mr. Q:
"Scarlett........"

Die tiefe Stimme des älteren Herren unterbricht den Monolog der Dame, die recht pikiert dreinschaut. Kurz verengen sich ihre Augen auch zu engen Schlitzen. Dabei treffen sich die Blicke der beiden. Mr.Q beugt sich etwas nach vorne, sein Blick gleitet von ihr weg.

Mr. Q:
"Ich bezahle dich nicht um mir Vorschläge und Tipps zu geben, sondern um das Geschäft anzukurbeln. Und diese Rolle steht dir außerordentlich gut! Also bleib bei deinen Leisten und widme dich keinen Dingen die dein hübsches Köpfchen zu sehr beanspruchen!"

Das.. ist eine Degradierung wie sie nur ein Chef aussprechen kann. Scarlett schnaubt einmal hörbar aus und man sieht ihr an, das es ihr jegliche Kontrolle kostet nicht selbst auf den Herren loszugehen. Ihre dezent lackierten Fingernägel bohren sich regelrecht in den Stoff ihres Kleides.. Sie schnauft durch, schließt ihre Augen und scheint innerlich zu zählen. Dann setzt sie das schönste Lächeln auf was sie zustande bringen kann.

Scarlett Bordeaux
"Natürlich, Mr.Q. Ich bitte um Verzeihung...!"

Das.. hat sehr viel Überwindung gekostet!

Andrade El Idolo: Ich höre nichts... Absolut nichts... Und ich werde von meiner Position nicht abrücken. Die letzten 6 Jahre haben mir gereicht wo sie mir immer wieder dazwischen gefunkt haben und ich werde mich nicht wiederholen. Es gibt nur diese zwei Optionen... und an Ihrer Stelle würde ich mich für die Erste entscheiden, denn ich halte das, was ich verspreche !

Das waren definitiv keine leeren Drohungen von Andrade, sondern ein ernstgemeintes Versprechen, weswegen sich Andrade nun auch erhebt, denn er scheint zu erkennen, dass das hier soweit kaum einen Sinn ergibt.

Andrade El Idolo: Also alter Mann... Wie lautet deine Entscheidung ?

Mr. Q:
"Du kommst in mein Haus und drohst mir mit meinem Leben ? Okay puto, okay... Du wirst noch sehen was Du davon hast und jetzt RAAAAAAUS !"

Das war deutlich, während Andrade sich noch einmal ein wenig über seinen Anzug wischt und den Blickkontakt von mr.Q nicht mehr wirklich erwidert...

Andrade El Idolo: Also doch Nummero does ha ? Gut... Sehr gut... Dann solltest Du deinen Revolver ab sofort immer in deiner Nähe haben, denn die ruhigen Nächte sind ab sofort Geschichte !

Leicht schnalzt Andrade noch mit der Zunge, als er sich dann auch schon zu Scarlett dreht...

Diese atmet sehbar einmal aus. Ehe der Latino jedoch aus dem Raum tritt, bleibt er nahe bei der Blondine stehen und ungesehen von Mr.Q drückt er Scarlett einen Zettel in die Hand. Etwas verwundert ballt die Blondine diese Hand zur Faust und lässt ihn schnell hinter die Hülle ihres Smartphones verschwinden. Zum Glück hat sich der alte Herr so sehr über Andrade geärgert das ihm dieses Detail entging. Als nun die Tür ins Schloss fällt, verweilt die Kamera noch eine Weile im Raum. Und das nicht ohne Grund.

Scarlett Bordeaux
"War das wirklich nötig?"

Hört man dann die zarte Stimme von Scarlett die ihren Blick nun auf Q richtet. Sie erhebt sich von der Lehne, hat dabei die Arme vor ihrer Brust verschränkt. Ihr Ausdruck ist wenig zufrieden... Fast schon tadelnd sieht sie in die Richtung des älteren Herren, der einmal an seiner Zigarre zieht. Sein hochroter Kopf nimmt langsam wieder einen normalen Hautton an.

Mr. Q:
"Absolut! Dieser Andrade ist eine Schande für diese gesamte Branche! Respektlos ganz zu schweigen!"

Scarlett Bordeaux
"Ich habe nicht von ihm gesprochen..."

In der Vorahnung das Senior Q noch nicht fertig gewesen war, fährt ihm Bordeaux direkt in die Parade. Ihre Mimik ist kalt.. Fast schon ein wenig enttäuscht. Sie wendet sich von dem Herren ab und geht in Richtung der Tür. Kurz davor bleibt sie jedoch stehen um Mr.Q noch einen Seitenblick zu schenken.

Scarlett Bordeaux
"Ich weiß das du in mir keine würdige Nachfolgerin siehst. Aber mit dieser Aktion heute, hast du dir keinen Gefallen getan. Ich gehe. Gute Nacht.... papi!"

Letzteres Wort kommt nicht sehr freundlich aus ihrem Mund. Mit dem Zuknallen der Tür hinter Scarlett endet dann auch die Szenerie.

Renee Young: "Da liegt einiges im Argen.. Aber warum nennt Scarlett diesen Mann so?"
CM Punk: "Bedenkt man das Alter des Herren.. Und Scarletts Auftreten. Könnte er...?"
Jonathan Coachman: "Ich glaube kaum, Punk. Ich denke da eher in Richtung Familie."


Last week

Es wird in den Backstage Bereich oder besser gesagt ins Clubhaus von Dark Order geschaltet wo die Dark Order vor ein Bildschirm stehen wo eben der Sieg von Elayna Black zu sehen war damit ist sie nicht nur eine runde näher am Gold sondern hat sie auch Aj Lee ein schweren Schlag verpasst die ja zu dem Feinden von der Dark Order gehört. Zufrieden klatschen sich die meisten ab jedoch als Anna und Cuttler sich gegenüber stehen wird die Stimmung kurz eisig. Alan will eigentlich schon dazwischen gehen aber Anna gibt zu verstehen das er es nicht muss.

Anna: Alles gut. Alles gut wir halten ja zusammen und ich bin mir sicher Brandon wird nächste Woche ein starken Job machen.

Das diese Aussage eine gewisse Provokation war konnte man aus der Stimme von Anna hören und auch das sie mit ihrer flachenhand auf die Brust von Nummer 4 klopft. Nun schaut sie aber zur Tür den da kommt gerade die junge Frau rein um sie es jetzt eigentlich Anna geht auch auf sie zu und bietet ihr ein Highfive ab.

Anna:Hey gute Arbeit da draußen.

Elayna wirkt doch ziemlich erschöpft als sie mit ihrer 'Box' unter dem Arm durch die Tür tritt. Ein kurzer Blick geht zu Anna's Hand, bevor sie ihre eigene hebt, aber doch recht kraftlos abklatscht. Langsam bewegt sie sich auf die Sitzecke zu, platziert den kleinen Sarg auf dem Tisch vor sich und lehnt sich zurück. Ganz langsam wird das Lächeln in ihrem Gesicht immer breiter, weil sie zu realisieren scheint, dass sie den ersten Schritt auf dem Weg zu ihrem Ziel erfolgreich hinter sich gebracht hat. Mit dem Blick wieder zu Anna antwortet sie dann.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Danke, die Kleine hat schon was drauf, doch sie hatte nicht die richtigen Leute hinter sich und somit keine Chance.

Bei den Worten hellen sich die Gesichter der anderen Mitglieder sofort weiter auf. Ein Umstand den Elayna so hinnimmt, denn eigentlich hatte sie damit nicht die Dark Order an sich gemeint.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Aber was steht ihr hier jetzt alle so bedröppelt herum? Ich dachte es gibt etwas zu feiern, denn die Starlight Championship ist nur noch zwei Runden entfernt und das große Gold für die Dark Order ist damit in Sicht. Alkohol für Alle, Stu zahlt!

Dabei richtet sich ihr Blick genau auf den Angesprochen, den sie damit wohl richtig kalt erwischt hat. Wegen der Kartensache hat sie mit ihm aber noch eine Rechnung offen, welche sie hiermit wohl zu begleichen gedenkt.

Stu: What the Shit? Warum soll ich alles zahlen?

Stu höflich wie man ihn kennt. Dieser wirkt nicht sonderlich begeistert und stellt sich vor Elayna und schaut sie mit ein genervten Gesicht Ausdruck an.

Stu: Du hast eine Runde geschafft ja. Aber nächste Woche triffst du auf Blackheart oder Tyler, denkst du nicht, dass du dich lieber nicht zu weit aus dem Fenster lehnen solltest?
Denkst du AJ lässt zu, dass du eine ihrer Freundinnen alleine besiegst?


Stu hat da ein Punkt, denn Elayna bestand ja darauf alleine ihr Match zu bestreiten. Deren Blick verfinstert sich nun etwas und sie steht auf, um sich dem Kahlköpfigen gegenüber zu stellen.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du willst also deiner Familie eine Möglichkeit zu feiern rauben? Ich bin wirklich enttäuscht von dir Stu!

Aber obwohl sie Kleiner ist als er, baut sie sich vor ihm auf und starrt Grayson fortwährend an. Sie bohrt ihm sogar einen Finger zwischen die Rippen, um ihren Worten noch Nachdruck zu verleihen.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du hinterfragst weiterhin meine Intentionen und vertraust mir nicht. Ist es das was hier immerzu gepredigt wird? Ich dachte wir sind Eins?

Sie hebt sogar die Hand und zeigt die Geste der Dark Order, womit sie ihr gegenüber noch weiter unter Druck setzt, denn die Augen der gesamten Gruppe sind nun auf ihn gerichtet.

Stu der ja bekanntlich nicht für seine Geduld bekannt ist will gerade antworten da legt Anna ihren Arm um Elayna als wären die beiden schon seit Jahren befreundet und drückt sich etwas an die Schwarzhaarige Szenen die man auch bei Aj sah.

Anna: Ja Stu wir sind eins du weißt es ich weiß es Alan und Preston wissen es und natürlich Evil Uno weiß es ohne ihn wären wir auch nicht hier. Wir alle haben unsre Gründe warum wir hier sind aber langsam glaube ich das jemand über seine Einstellung nachdenken sollte.

Das damit nicht Stu sondern Cutler gemeint ist dürfte klar sein da sie sein Namen nicht erwähnte nun aber auch zur Bar zeigt die Dark Order bei sich im Clubhaus hat es ist deutlich das sie die Sache entschärfen will.

Anna: Wir können natürlich auch hier in unseren Clubhaus feiern aber es ist dein Sieg also kannst du entscheiden.

Die Zutraulichkeit von Anna überrascht Elayna etwas, doch sie lässt sie gewähren. Dabei grinst sie noch einmal Stu an, der durch die Aktion seiner Erwiderung beraubt wurde und blickt dann zur Bar.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Ach weißt du, für heute feiern wir hier und wenn das Gold endlich uns gehört, dann lassen wir so richtig die Sau raus.

Sie schiebt nun den Arm von Anna von ihrer Schulter und geht hinüber zur Bar, wo sie sich einmal die Bestände ansieht und zufrieden nickt. Diverse Schnapsflachen wandern durch ihre Hände und sie befühlt die herumstehenden Gläser. Natürlich hat sie bei Anna's Ansprache aufgepasst und kappiert, wen genau sie damit meinte. Unbemerkt von den Anderen nimmt sie ein kleines Fläschchen und gießt davon etwas in eines der Gläser. Die Kamera fängt kurz das Etikett ein, auf dem Hot Chilli Sauce zu lesen ist. Jedem überreicht sie dann eines der Gefäse und schiebt das präparierte natürlich Cutler zu.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Lasst es euch schmecken, ist ein Spezialmix. Auf die Dark Order!

Ihr Glas streckt sie in die Höhe und wartet, dass die ganze Gruppe es ihr gleich tut.

Stu schaut skeptisch Elayna an und will das Glas gerade weg stellen als Evil Uno ihn leicht auf die Schulter klopft und so erinnert das es wichtig ist Elayna zu halten.

Evil Uno : Auf die Dark Order und auf ein eine Golden Zukunft für uns. Und auf eine neue Ordnung.

Damit erhebt Evil Uno das Glas und trinkt daraus was Anna 5 und 10 auch tun während Stu und Cuttler die letzten sind auch wenn Stu denkt das ihn was passiert den er hat den Blick von Elayna gemerkt. Doch passiert ihm nichts sondern Brandon wird knall rot.

Cuttler : * hust* Was * hust * mein Mund brennt was WAS HAST DU GETAN.

Cuttler scheint Schärfe nicht gut zu vertragen und kämpft nicht nur mit der Schärfe sondern auch wieder Luft zu bekommen sein Kopf wird knall rot. Uno, Stu, 5 und 10 schauen es sich an helfen aber auch nicht wirklich während Anna schmunzelnd sich das specktackle sich anschaut und flüstert was zu Elayna.

Anna: Ich glaube wir werden gute Freundinnen.

Irgendwie scheinen Anna und Elayna sich nach anfänglichen Problemen doch gut zu verstehen. So wie sie nun da nebeneinander stehen und sich über den roten Kopf von Cuttler amüsieren.

Renee Young: "Dark Order Party!"
CM Punk: "Die sind ja bester Laune. Elayna scheint dem Verein ja echt gut zutun."
Jonathan Coachman: "Die sind auf jeden Fall nicht zu unteschätzen."


Match 4
Semi Final - DCW Starlight Championship Tournament
Singles Match
Kairi Hojo vs. Penelope Ford

Writer: Phil

________

____

Die Halle füllt sich mit blauem Licht und einer menge Meeresgeräusche ... die Wellen schlagen ... und die Gitarre setzt ein.
Eine Silhouette erscheint auf der Rampe mit einem bunten Papierschirm ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: 3_25_05_21_3_19_50.png]...[Bild: 106_02_06_21_12_34_30.png]

Lilian Garcia: "Making her Way to the Ring ... from the Land of the Rising Sun, residing in Hikari - Yamaguchi, Japan ...
she is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the PIRATE PRIIIIIIINCESS ... KAAAAAARIIII HOOOOJOOO ..."

Ihr weißer wunderschöner Kimono gleitet nach hinten, als Kairi sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft. Dabei wirbelt sie immer wieder ihren Sonnenschirm auf der Schulter umher und spielt etwas mit den Fans. Der blaue Hase nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf. Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt sie durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die sie sogleich erklimmt. Wie eine Piratin an einem Mast hält die Prinzessin Ausguck durch die Arena und winkt einigen Fans immer wieder zu. Danach springt Miss Hojo herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner weißen Robe, samt Papierschirmchen.

- THE PRINCESS HAS ENTERED THE ARENA -


Die Fans sind alles andere als erfreut, das Buhen der Crowd beginnt und nur wenig später ist es die Blondine aus Arizona die dann auch schon die Stage betritt. Mit ihrem extravaganten Auftreten lässt sie die Männerherzen nur so dahinschmelzen. Ihre Sonnenbrille sowie ihre kurze Blaser-Lederjacke sind ein Markenzeichen des wie gewohnt recht knappen Outfits der Blondine. Langsamen Schritten bringt sie die Stage hinter sich und scheint den Heat der Masse zu genießen.

[Bild: 3_02_01_21_1_42_58.png]

Lilian Garcia: "Introducing first/now ... from Phoenix, Arizona ... weighting 119 pounds ... She is a Real Bad Girl... Penelope Ford "

Nach ihrer Ankündigung ist sie auch schon am Ring angekommen. Langsam schlängelt sie sich schon in den Ring und begibt sich in der Hocke in die Ringecke, wo sie dann auch noch einmal an den Seilen festhaltend posiert.

[Bild: 3_02_01_21_1_43_07.png]

Ihre Jacke und ihre Brille legt sie ab, als sie langsam sich erhebt, ihre blonden langen Haare noch einmal nach vorne und nach hinten wirft um sich so noch einmal in Pose zu begeben.

* DING DING DING *


Das letzte Halbfinale beginnt also und nun entscheidet es sich also, wer neben Elayna Black in das Finale einzieht. beide Damen begeben sich in die Mitte des Ringes und Penny holt gleich einmal den Bitchmove heraus und schallert Kairi eine. Penny grinst und Kairi hält sich die Wange die sich auch gleich einmal rot färbt. Aus der Zuckermaus wird vom Gesichtsausdruck her direkt der Tasmanische teufel und sie rennt auf Penelope los und tackelt sie. Penelope schlägt dabei immer wieder auf sie ein , doch Kairi schafft es sie trodem in die Ringecke zu befördern. und Kairi verpasst Penny einen harten Elbow direkt an den Kopf. Sofort geht die Piratin einige Schritte nach hinten und rennt auf Penny zu, doch die streckt ihren Fuß aus den Kairi direkt in das Gesicht bekommt. Sie weicht nach hinten aus und so rennt nun Penelope auf sie zu, verpasst ihr eine harte Running Clothesline und rennt sofort weiter. Aus den Seilen gefedert steht Kairi bereits wieder, die Penny dann auch schon einen schnellen Armdrag verpasst, sodass Penelope aus dem Ring fliegt.

[Bild: p60jko5.png]...[Bild: 3_26_09_21_11_25_55.png]

Da freut sich die Piratin die gleich einmal ihre Krallen präsentiert, was die Fans auch direkt abfeiern und so sieht Penny nicht so glücklich aus, doch als sie wieder steht, slidet sie sich direkt zurück in den Ring und so rennt sie auf kairi zu, doch den Dropkick muss die Blondine direkt einmal fressen und sie landet auf der Matte, was die Piratin gleich einmal zu einem Cover nutzt. One... Kickout von Penelope Ford ! Nein, so schnell geht es nicht, doch Kairi ist hoch motiviert und greift sich Penny direkt wieder und zieht sie hinauf, woraufhin sie aber harte Kneestrikes in die Midsaction einstecken muss und dazu noch einen Snap DDT. das Cover dieses Mal direkt von der Blondine. One... Kickout von Kairi Hojo ! Auch Kairi kommt hier wie Penelope zuvor direkt nachdem ersten Count wieder aus dem Cover heraus, was Penny demonstrativ nickend zur Kentniss nimmt und nun Kairi wieder auf die Beine befördert, doch die schlägt auf einmal aus, reißt ihren Mund weit auf und brüllt einmal lautstark los, schlägt wie wild auf Penelope ein, die gerade so noch eine Doppeldeckung hoch bekommt und dann es auch schfft, dem letzten Schlag auszuweichen, und Kairi einen harten Forearm an den Kopf serviert !

[Bild: p436ja1.png]...[Bild: 3_25_05_21_3_18_27.png]

Kairi taumelt nach hinten und Penelope packt sie sich sofort und zieht einen harten Inverted Neckbreaker durch. Kairi liegt flach auf der Matte und hält sich den Nacken, woraufhin Penelope aus dem Stand einen Moonsault in das Ziel bringt und direkt zum Cover auf Kairi liegen bleibt. One... Two... Kickout von Kairi Hojo ! Ja, die Piratin scheint doch einiges auf dem Kasten zu haben, was man halt nur selten so bisher gesehen hat. Penelope jedenfalls steht wieder und greift sich jetzt auch Kairi wieder. Der Whip in die Seile folgt und Penny positioniert sich dann auch direkt mittig und die Piratin kommt aus den seilen geschossen und springt auf Penny zu mit einem Running Kneestrike. Penny dreht sich um 180 Grad und fliegt in das mittlere Seil, wo sie auch verweilt. Kairi orientiert sich kurz, nimmt wieder Anlauf und rennt auf die im mittleren Seil hängende Penelope zu, springt ab und trifft sie dort direkt mit einem Dropkick  ! Penelope schreit auf vor Schmerzen und wird durch die Wucht von den Seilen auf die Matte befördert. Das Cover kommt direkt wieder von Kairi. One... Two... Kickout von Penelope Ford ! Da kommt die böse Blondine wieder heraus und Kairi scheint darüber nicht begeistert zu sein. Kniend haut sie einmal kurz auf die Matte, doch so holt sie jetzt auch erst einmal tief Luft. Die Schnelle des Matches ist beeindruckend. Dann schaut Kairi rüber zu Penelope , die nun auch wieder auf die Beine kommt und Kairi langsam die Hand ausstreckt und ihr dann den Mittelfinger zeigt.

[Bild: p351j11.png]...[Bild: 3_29_09_21_12_01_57.png]

Die Fans buhen und Kairi schaut ziemlich sauer zu Penelope und so gehen die Beiden wieder aufeinander zu, wo Kairi unter Jubel dann penny eine verpasst, die Blondine schlägt unter Heat zurück und so geht das weiter, bis die Beiden sich dann auch schon in die Ringecke prügeln und Penelope aber Kairi dann hart in den Magen boxt und sie packt und ihr einen harten Spinebuster serviert. Penelope aber kommt dieses Mal nicht zu einem Cover, sondern robbt sich erst einmal an die Seile. Langsam zieht sich Penny dann nach oben und sieht, wie Kairi angeshclagen auf der Matte liegt. Sie ist nun wieder oben auf und so begibt sich die Blondine in die Ringecke. Langsam besteigt sie dann auch schon den Turnbuckle und orientiert sich kurz, wo denn ihre Gegnerin ist. Penny sucht noch einen sicheren Stand, als sie dann auch schon die Augen aufreißt, denn da kommt die Piratin angerannt und schlägt Penny aus dem Lauf gegen das Bein. Penny sackt leicht herunter, doch Kairi steigt jetzt ebenfalls auf das oberste Seil. Sie greift sich Penny, doch die lässt nicht locker. Beide kommen aufrecht nach oben und balancieren dort auf Messers Schneide und... DA PASSIERT ES... BEIDE FALLEN VON DORT OBEN AUS DEM RING... UND TREFFEN DEN RINGRAND ! Die Fans sind geschockt Beide halten sich sofort den Nacken und oberen Rückenbereich. das hat richtig wehgetan ! der Ringrichter schaut sich das auch sofort an und so beginnt er auch dann, die Beiden auszuzählen. One... Two... Three... Langsam sieht man, dass die Beiden sehr synchron dabei sind, sich wieder zu bewegen. Der Ringrichter sieht das, doch er zählt munter weiter. Four... Five... Six... Die Beiden scheinen starke Schmerzen zu haben. Sie liegen zwar nah am Ring, doch eine Orientierung scheinen die Beiden gerade nicht mehr zu haben... Seven... Eight... Nine... Jetzt sieht man es, die Beiden greifen zum Ringrand, doch wird die Zeit noch reichen ?

[Bild: 3_26_04_21_8_49_51.png]

NEIN !... Der Tencound geht durch und damit wird dieses Match hier sofort beendet und die Fans scheinen jetzt ratlos zu sein. immerhin ist es ein Turnier-Halbfinale. Hier muss doch jetzt eigentlich eine Entscheidung her

* DING DING DING *

Ja, dass Match wird hier tatsächlich abgeläutet und der Ringrichter macht auch direkt das X. Die Medicals kmmen zum Ring und kümmern sich um die beiden Damen, doch Penelope scheint darauf keinen Bock zu haben und verweigert die Behandlung. Auch Kairi scheint weiter machen zu wollen, doch da kommt das Ergebnis auch schon.

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen... This contest is a Double Countout !"

Die Fans buhen. Was soll jetzt hier passieren und da schreitet auch schon der Titantron ein, der sich mit Farbe füllt und Shane McMahon ist darauf zu sehen, der sich auch direkt zu Wort meldet.

Shane McMahon: "Puuuh. Ich glaube wir haben hier ein großes Problem, doch ich habe die perfekte Lösung, was auch das Finale um unseren Starfirebelt noch einmal umso interessanter machen wird. Das Ergebnis ist eindeutig und so, wie ich die Ärzte gerade sehe wird es hier so schnell nicht weiter gehen können, also... Bei Rebellion wird es ein Triple Threat Match geben... Elayna Black vs Penelope Ford vs Kairi Hojo und die Siegerin wird also die aller erste Starlight Championesse der DCW Geschichte ! "

öhm okay ? Während man Kairi schon einen Eisbeutel gegeben hat, ist Penelope sauer und sie haut auf den Bode. Sie ist damit nicht einverstanden, doch ob es Kairi ist, dass wagt man auch zu bezweifeln.

Renee Young: "Oh mein Gott ! Ich hoffe die Beiden bekommen überhaupt eine Ringfreigabe von den Ärzten. Ein triple Threat Match also. Da hat Shane aber schnell improvisiert."
CM Punk: "Ja, ich glaube auch nicht, dass Shane das schmecken wird. Stephanie mit Sicherheit auch nicht. "
Jonathan Coachman: "So ein Bullshitturnier hab ich ja schon lange nicht mehr gesehen. Na hoffentlich wird das Finale jetzt mal vernünftig. Ist ja nicht mehr zu ertragen. "


[Bild: sirknabberervonkusch-3qjca.png]

Da ist er ja wieder… Sir Knabberer von Kusch-A-Lot! Und wo er ist, ist natürlich auch Chelsea Green mit ihrem Handy nicht weit… sie hält ihn nämlich noch immer im Arm, den Women’s Title um ihren Bauch geschnallt und zeigt ihrem Fan-Club so die Backstage-Area…

Chelsea  Green
So… und nachdem ich euch nun schon gezeigt habe, wo der Chef sich hier so versteckt und wie man raus zum Ring kommt und das alles, nehme ich euch jetzt noch etwas mit auf Entdeckungstour! Hier vorne ist nämlich der Bereich, zu dem wir immer kommen, wenn wir etwas sagen möchten, ohne so viele Leute drum herum. Manche von uns haben nämlich auch ganz starkes Lampenfieber und ja… da ist das hier dann sowas wie Trockenschwimmen! Und etwas weiter dort drüben finden wir… oh… Seht ihr das? Da drüben? Die Lampe? Sir Knabbsi, du hast doch keine Angst im Dunkeln, oder?

Was sie meint? Eine flackernde Glühbirne, die von der Decke hängt vor einer Tür, die nicht unbedingt einladend aussieht, aber auf Chelsea eine gewisse Anziehungskraft auszuüben scheint… dazu geht es nun erst einmal vorbei an einem menschengroßen Kaktus, ein paar kleinen Heuballen… und einer Saloon-Tür? Scheinbar haben wir hier ein paar Film-Requisiten gefunden, die jemand abgestellt hat, oder aber das war für eine Foto-Shooting, doch Chelsea scheint das überhaupt nicht zu bemerken, viel zu groß ist die Anziehungskraft der Tür…

Sarah Schreiber: "Hey Chelsea! Willst du zu Stephanie oder hast du gerade einen kurzen Moment Zeit für deine Fans? Wollen wir ein Interview machen?"

Erschrocken zuckt Chelsea zusammen, fast so, als wäre sie gerade bei etwas Verbotenem erwischt worden! Tatsächlich hat sie Sarah Schreiber nicht kommen sehen, doch auf die Frage, ob sie Zeit für ihre Fans hat, gibt es natürlich nur eine einzige Antwort!

Chelsea  Green
Natürlich habe ich Zeit für meine Fans! Ich habe immer Zeit für meine Fans! Ich habe die tollsten Fans der Welt! Wusstest du, dass hier in Charleston der erste Chelsea-Green-Fan-Club gegründet wurde? Für die nehme ich hier gerade auch ein Video auf! Und schau, was sie mir als erstes Geschenk gegeben haben! Darf ich vorstellen? Sir Knabberer von Kusch-A-Lot! Aber Freunde dürfen ihn natürlich Sir Knabbsi nennen! Aber bisher bin ich sein einziger Freund!

Sarah lächelt, doch einen Moment lang scheint sie zu überlegen, wie sie mit dieser Situation umgehen soll… soll sie nun wirklich dieses Kuscheltier begrüßen? Oder…

Chelsea  Green
Aber… welche Stephanie?

Nein, keine Begrüßung notwendig! Stattdessen ist Chelsea einfach Chelsea und denkt laut…

Sarah Schreiber: "Stephanie McMahon, die Schwester von Shane, die, die für dich bei Night of Champio…"

Chelsea  Green
DIE HOHLE NUSS?! Was soll ich denn bei der?

Entrüstet vergisst Chelsea fast, dass sie ihr Handy für die Aufnahme hoch halten muss…

Sarah Schreiber: "Aber du wolltest doch gerade…"

Der ausgestreckte Arm Sarahs deutet in Richtung der Tür unter dem flackernden Licht, doch sie spricht ihren Satz nicht zu Ende, sondern entscheidet sich dazu, sich wieder der Championesse zuzuwenden…

Sarah Schreiber: "Ist ja auch egal jetzt. Chelsea! Schön, dass du hier bist und es freut mich natürlich, dass du jetzt auch deinen ersten offiziellen Fan-Club hier vor Ort hast! Und das, obwohl deine Fans zuletzt etwas… überrascht von dir waren! Du hast dich ein wenig verändert, kann das sein?"

Vorsichtig versucht Sarah Schreiber, sich an diese Thematik heranzutasten, ohne Chelsea dabei direkt vor den Kopf zu stoßen. Fakt ist – die Fans waren zuletzt immer weniger von der Kanadierin überzeugt und konnten sich offensichtlich nicht mehr mit ihr identifizieren. Umso überraschender ist die Information mit dem Fan-Club für Sarah…

Chelsea  Green
Es ist dir also aufgefallen, ja? Hast du das gehört, Sir Knabbsi? Es spricht sich schon rum!

Stolz richtet Chelsea sich auf und spricht noch einmal das Kuschel-Backenhörnchen in ihrem Arm an, das NICHT Ethan Page getauft wurde…

Chelsea  Green
Es ist einfach so, dass dieses Baby nur darauf gewartet hat, zur richtigen Person zu wechseln, um sein volles Potential zu zeigen! Velvet konnte damit nicht so richtig umgehen, aber ich mache einfach alles besser. Ist ja auch nicht so schwer, schließlich tu ich das ja alles nur für die Fans und repräsentiere sie hier ja auch!

Stolz streicht sie mit Hand und Kuscheltier über die Platte, die auf ihren Bauch geschnallt ist.

Chelsea  Green
Wir sind einfach füreinander bestimmt. Und egal, wer kommt, egal, was passiert – niemand wird mir mein Baby jemals wieder wegnehmen können! Und weisst du, warum, Sarah?

Sarah Schreiber: "…."

Sarah möchte tatsächlich darauf antworten, doch Chelsea zieht ihr direkt das Mikrofon wieder weg und zu sich hin

Chelsea  Green
Weil ich… un-be-sieg-bar bin…

Leise und andächtig spricht die Kanadierin wieder einmal diese Worte aus, von denen sie absolut überzeugt zu sein scheint. Grundsätzlich könnte man das wohl anders sehen, allerdings… Championesse ist sie immer noch!
Und während Chelsea diese Meinung beibehält und sich Sarah allem Anschein nach die nächste Frage zurecht denkt, ist Abseits von der Kamera aber ein leichtes Räuspern zu hören. Der Ursprung möchte auch sofort entdeckt werden, weshalb die Kamera nun etwas nach links schwenkt und die Gamerin Liv Morgan einfängt. Ihr leichtes Grinsen verrät schon einiges - das sie es zum Beispiel sehr amüsant findet wie sich die Championesse hier gibt. Jedenfalls geht Liv nun einen weiteren Schritt auf Chelsea und Sarah zu und ergreift dabei schon das Wort.

Liv Morgan:
»Böse Zungen könnten jetzt auch behaupten, dass du nicht unbesiegbar bist, sondern einfach nur feige. Aber dont worry ... ich bin keine dieser Zungen - auch wenn ich vor einigen Wochen Zeugin davon wurde, wie du deine Matches gerne zu Ende struggelst ... du weißt schon, wo ich noch etwas Brainfucked war, aight?«

Blickt man etwas zurück, weiß man auch sofort was Liv hier thematisieren möchte. Sie selbst hatte ein Match mit Chelsea - wo sie noch unter ihrer Amnesie litt - welches das Gamer Girl zwar gewinnen konnte, aber das wie dürfte einer Liv nicht sonderlich gut schmecken.

Liv Morgan:
»By the Way: Wäre Bay nicht gewesen, hättest du diesen Gürtel vermutlich gegen diese Schattenbitch verloren ... also wenn du mich fragst, solltest du deine Landebahn nicht zu weit aufreißen, Greenwood.«

Liv wirkte hier deutlich ernster, als man es sonst von ihr gewohnt ist. Aber sie wird nicht die einzige sein der aufgefallen ist, dass sich Chelsea seit ihrem Titelgewinn in keine sonderlich gute Richtung entwickelt hat - sie redet zwar davon das alles für die Fans zu tun, aber wenn sie ihren Fans mal genauer zuhören würde, dann würde sie erkennen das den Fans das auch nicht sonderlich gut gefällt was Chelsea abzieht ... abgesehen von ein paar wenigen die mit der Rosa Brille durch die Welt stiefeln.

Liv Morgan:
»Und was glaubst du, möchten "deine" Fucker beim PPV sehen? Eine Championesse die ihren Booty durch den Backstage freezt, oder eine die ihren Booty in den Ring schleift?«

Man muss nur zwischen den Zeilen hören um zu wissen auf was Liv hier aus ist. Das Match aus der Vergangenheit will die Nerd Queen so nicht stehen lassen ... was auch die Fans in diesem Augenblick merken.

Chelsea  Green
Ähhhh… jaaaaaa…

Sehr skeptisch wird Liv Morgan hier von Chelsea gemustert, die nun ihr Handy erst einmal verschwinden lässt, bevor sie Sir Knabbsi etwas fester an sich drückt und auch Sarah Schreiber dürfte nun eine Hand auf ihrem Rücken spüren, die sie sanft aber bestimmt vorwärts schiebt

Chelsea  Green
Gehen wir doch einfach dort drüben hin, ja? Da ist auch viel mehr Licht und so!

Mehr Licht brauchen sie natürlich nicht, genauso wenig, wie einen Standortwechsel, allerdings ist der Championesse diese Situation hier offensichtlich nicht so ganz geheuer…

Chelsea  Green
Komische Person… hast du verstanden, was die wollte, Sarah?

Mit gedämpfter Stimme fragt Chelsea nach – ist das ihr Problem? Hat sie tatsächlich einfach überhaupt nicht verstanden, was Liv Morgan da gerade zu ihr gesagt hat? Sarah versucht nun jedenfalls, sich gegen das Geschiebe zu wehren, dreht sich so etwas zur Seite und deutet dann Richtung Liv Morgan

Sarah Schreiber: "Chelsea, das ist Liv Morgan, ihr habt euch neulich im Ring gegenüber gestanden! Und was sie sagen möchte, ist…"

Chelsea  Green
Taaataaataaataaaaa… Sarah, es ist egal, was SIE sagen möchte, denn hier geht es um MICH, ICH bin die Championesse der Fans, ICH habe hier meinen eigenen Fan-Club und ICH bin ein Vorbild, nicht nur für Penelope und die Fans, sondern…

Chelsea bricht mitten in ihrer Erklärung ab und wendet sich nun doch noch einmal ganz direkt Liv Morgan zu… ach, als Championesse hat man es aber auch nicht leicht! Diese ganze Verantwortung mit der Vorbildfunktion und alle schauen zu einem auf und so… also nähert sie sich Liv Morgan wieder an und…

Chelsea  Green
Okay… Liv… pass auf…

… theatralische Atempause…

Chelsea  Green
Ich bringe meine Matches immer zu Ende und immer mit demselben Ergebnis – ICH bin die Championesse und MEINE Fans gehen glücklich nach Hause. Es ist sehr schade, dass dich das nun zu ärgern scheint, aber weisst du was? Es ist okay. Nein, wirklich! Jeder hat jemanden, zu dem er aufschaut und sich wünscht, eines Tages auch dort oben stehen zu können. Und weisst du was? Du kannst das auch schaffen! Ganz bestimmt! Wenn du einfach nur hart trainierst, die Finger zukünftig schön von den Drogen lässt… und ganz wichtig – wenn du deinen EIGENEN Weg gehst! Ja? Ich meine…

… und nun legt sie Liv auch noch ihre freie Hand auf die Schulter und sieht sie beschwörerisch an…

Chelsea  Green
… es ist okay, dass du versuchst, mir irgendwelche Dinge an den Kopf zu werfen, aber bevor du das tust, solltest du dich immer erst selber fragen – bin ich überhaupt in der Position, sowas zu sagen? Denn wer im Glashaus sitzt, der sollte nicht mit Steinen werfen! Und solange du nicht weißt, was es bedeutet, die Verantwortung der gesamten DCW-Welt auf seinen Schultern zu tragen, kann ich mit dir einfach nicht auf Augenhöhe reden! Aber dafür kannst du ja nichts…

So ruhig, wie Chelsea hier auch spricht… ihre Augenlider lassen da durchaus ein sehr nervöses Zucken und Blinzeln erkennen… Als Liv dieses Schauspiel nun endlich überwunden hat, wandert der Blick der Blonden zunächst auf Chelseas Hand, welche noch immer auf ihrer Schulter ruht. Diese schnappte sich Liv nun und entsorgt sie ganz vorsichtig von ihrer Schulter und blickt dann mit einem ironischen Grinsen zur Championesse.

Liv Morgan:
»Behalt deinen Samenspender bei dir, wer weiß wo du mit deinen Griffeln heute schon überall warst. Und jetzt darfst du mir zu hören ... wobei ich glaube, dass du dazu nicht fähig bist.«

Jetzt folgt eine kurze Pause von Liv, in der sie sich nun einmal komplett zu Chelsea dreht - um so nun direkt vor der Dunkelhaarigen zu stehen. Anhand von ihrer Mimik kann man schon erahnen, dass die Zuschauer jetzt wieder auf ihre Kosten kommen werden.

Liv Morgan:
»Ya know, in deiner Seifenblase bist du womöglich ein Vorbild ... und darfst dort thinken die Königin von allem zu sein. Vielleicht sogar eine standesgemäße Championesse. Aber in der Reality brauchst du mir und vor allem den Fans nichts vormachen - du bist eine shitty shit Championesse. Armselig und eine Schande für uns ALLE - alleine wenn ich deine Lines schon höre: Das du deine Matches immer souverän zu Ende bringst ... eine Championesse für die Fans bist ... ein Vorbild ... jeez, halt einfach deine Fresse, Chelsea.«

Ja, so ist sie - die gute Liv. Immer ehrlich und direkt und dabei nimmt sie auch kein Blatt vor dem Mund. Davon abgesehen ist sie eh nicht der Typ Mensch, der anderen etwas vormacht und nur das sagt was sie hören wollen. So hilft man niemanden weiter - und Liv scheint hier sowieso zu glauben, dass der Zug bei Chelsea schon abgefahren ist.

Liv Morgan:
»Im Gegensatz zu deinem Ass, habe ich aus meinen Fehlern gelernt und Dank meinen Sisters wieder in die Spur gefunden und yes ... wir können uns nicht auf Augenhöhe unterhalten, weil du mehrere Etagen unter mir gestucked bist und glaubst das du die perfekte Welt durchlebst. Bullshit ... aber dieses Picture was ich gerade vor mir sehe, beschreibt dich nahezu perfekt. Anstatt deiner Verantwortung als Champion nachzukommen, slidest du lieber mit einem fuckin' Kuscheltier durch den Backstage Bereich ... und wenn ich nicht so viel Anstand besitzen würde ...«

Abwertend wird Chelsea nun von der Gamerin gemustert, ehe diese leicht mit dem Kopf schüttelt.

Liv Morgan:
»... würde ich dir jetzt so eine Headnut verpassen, dass deine Blase - in der du dich befindest - platzt und dein Ass wieder in der Gegenwart landet.«

Chelsea, die während dieser Worte Sir Knabbsi die Ohren zugehalten hat, starrt Liv nun regungslos an. Hat sie – oder hat sie nicht verstanden, was Miss Morgan da in ihre Richtung losgelassen hat? Sekunden vergehen in vollkommener Stille, bis Sarah Schreiber sich plötzlich wieder zu Wort meldet

Sarah Schreiber: "Chelsea, was Liv da sagt, das ist…"

Chelsea  Green
Shhhhhht, Sarah, es ist in Ordnung, wirklich. Niemand kann etwas für seine Herkunft und wenn man in so einem Ghetto-Viertel aufwachsen musste, dann muss man erst lernen, sich vernünftig zu sozu… rezisuzo… um sich sozial anzupassen!

Vielleicht wäre so eine Kopfnuss doch nicht ganz verkehrt… Chelsea winkt jetzt jedoch ab und will sich von Liv wegdrehen, bis ihr Blick an der Kamera hängenbleibt… dann wird einmal geseufzt und Chelsea wendet sich erneut der „Ghetto-Braut“ zu… will sie nun wirklich noch mehr in die Klischee-Schublade greifen?

Chelsea  Green
El Phantasmo ist der lebende Beweis dafür, dass man auch aus schlechten Verhältnissen heraus Gutes tun und zu einem Vorbild werden kann. Jeder Mensch hat ihn, diesen guten Kern. Und ich bin ganz sicher, dass wir auch bei dir so etwas finden werden, wenn deine Mauern aus Selbstzweifel, Angst und Neid einreißen und du dann siehst, dass auch du ein toller Mensch sein kannst, ohne andere um dich herum anzugreifen und zu beleidigen! 

El Phantasmo? Ja, Chelsea kann diesen Namen voll aussprechen, wenn es ihr angebracht erscheint – und wo könnte es angebrachter sein als hier in ihrer Rolle als Oberlehrerin und Psychologin? Gefährliches Eis, auf das die Kanadierin sich da begibt – allerdings scheint sie davon wirklich überzeugt zu sein!

Chelsea  Green
Ich weiss, ich mache es dir bestimmt nicht leicht, schließlich bin ich der Inbegriff eines Glückskindes mit Elpi und den Jackpots und meinem Baby und all meinen Fans weltweit und auch meinem Chelsea-Green-Charleston-Fan-Club. Aber… ach, weisst du was? 

Noch einmal sieht Chelsea direkt in die Kamera – fast so, als sagt sie das Folgende nun eigentlich nur deswegen…

Chelsea  Green
Du musst dich gar nicht in meinem Schatten verstecken. Ich habe der blöden Kuh die Chance gegeben, warum solltest du sie nicht auch bekommen? Nächste Woche in… wo auch immer. Die kleine Liv gegen Chelsea Green, Championesse der Fans! Und natürlich bekommst du auch die Chance, mein Baby zu gewinnen… Na, klingt das nach einem Angebot? 

Ohje… wie gut, dass Jimmy Jacobs nun nicht hier ist, der würde ausrasten… was tut sie aber auch schon wieder hier? Schon wieder setzt sie vollkommen unüberlegt ihren Titel aufs Spiel! Dazu reicht sie Liv Morgan nun auch noch die Hand… denn so besiegeln Leute von Stand ihre Abkommen!
Es ist schon unglaublich, wie Selbstsicher sich Chelsea hier gibt und auch das sie nun einfach der Gamerin ein Titelmatch gewährt, lässt nun die Frage aufkommen ob Liv mit ihren Worten nun doch etwas positives auswirken konnte. Jedenfalls zieht Liv nun die Augenbrauen nach oben und man kann ihr die Überraschung aus dem Gesicht lesen.

Liv Morgan:
»Aus welcher Base kommt denn jetzt dieses Angebot? Sieht so aus, als möchtest du nun doch auf deine Fans hören ... anyway, scheinst du ja doch noch zuhören zu können. Das ist fuckin' fantastisch.«

Naja, man merkt das Liv dem Braten hier noch nicht so wirklich trauen kann. Weswegen sie nun auch kurz die Hand von Chelsea anvisiert und dann fragend zu Sarah blickt. Diese zuckt nur ahnungslos mit den Schultern, woraufhin das Gamergirl ihren Blick wieder der Championesse zuwendet - und langsam zum Handshake ansetzt, um das alles zu besiegeln.

Liv Morgan:
»Dann haben wir nächste Week ein Date ... aber weine nicht zu laut, wenn dir die kleine Ghetto-Bitch in den Booty tritt.«

Ein provozierender Spruch darf hier natürlich nicht fehlen, aber man merkt der Blonden auch an das sie die Sache hier nun sehr ernst nimmt. Auch wenn sie noch immer ein mulmiges Bauchgefühl hat ... ob das auch wirklich so klappt wie sie sich das vorstellt.

Chelsea  Green
Gut! Dann wünsche ich dir viel Glück… 

Noch immer werden die beiden durch den Handshake zusammengehalten und Chelsea strotzt hier nur so vor Selbstbewusstsein, auch das Grinsen auf ihrem Gesicht, das die von ihr ausgesprochenen Worte begleitet, wirkt ein wenig überheblich…

Chelsea  Green
… du wirst es brauchen. Denn ich bin un-be-sieg-bar. 

Wie sehr kann man eigentlich von sich selbst überzeugt sein? Chelsea jedenfalls spricht jede einzelne Silbe aus tiefster Überzeugung aus… Liv dagegen schüttelt nun kurz mit dem Kopf, wobei sie ihren Kopf auch leicht senkt - aus enttäuschter Natur.

Liv Morgan:
»Jeeez...«

Ohje, daraus ist nicht nur Enttäuschung zu hören, sondern auch ein gewisser Frust kombiniert mit etwas Aggression. Denn schlagartig und blitzschnell zieht Liv an der Hand von Chelsea, um sie somit etwas an sich heranzuziehen und verpasst der Championesse dann eine Kopfnuss aus dem Nichts - woraufhin Chelsea natürlich getroffen zu Boden sackt und sich die getroffene Stelle hält. Ehe Liv weiterhin verdammt ernst zu ihrer Kollegin blickt.

Liv Morgan:
»Ich habe dir gesagt, dass du deine shitty Fresse halten sollst. Gewöhn dich aber schon mal an diese Stellung ... denn so wirst du nächste Woche auch kauern. See ya, Bitch.«

Nach diesen Worten winkt Liv der Championesse noch einmal zu, ehe sie langsam aus dem Bild verschwindet und die Kamera noch einmal Chelsea fokussiert ... ehe sich die Linse schwarz färbt und zurück zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Renee Young: "Das war dann auch für Liv zu viel Überheblichkeit und diese Kopfnuss schien wirklich gesessen zu haben."
CM Punk: "Chelsea ist nun mal von sich überzeugt und wir sollten uns lieber freuen, dass wir nächste Woche auch ein Match um den Womens Title haben."
Jonathan Coachman: "Das sollte Konsequenzen für Liv haben."



Buhrufe aus den Fanmengen sind deutlich zu vernehmen, auch wenn noch einige Chants zu hören sind, erscheint Shane McMahon dann auch relativ schnell auf der Stage. Ein großer Abend für ihn, definitiv. Immerhin muss er noch die Vertragsunterzeichnung zwischen The Sniper & The Beast sowie Ember Moon und PAC später am Abend leiten. So tut der Boss in diesem Moment aber erst einmal auf cool und geht locker die Stage hinunter. Angekündigt wird er dieses Mal jedenfalls nicht, was auch nicht so häufig vorkommt. In seinem schicken schwarzen Pullover gekleidet marschiert er auch schon die Stage hinunter und ist dann auch ziemlich schnell am Ring angekommen, woraufhin er auch in einem flotten gang über die Ringtreppe in den Ring steigt und sich einmal kurz den Fans präsentiert, als da auch schon ein Mirko angeflogen kommt was der Boss natürlich sicher fängt. Seine Theme wird auf seinen Wunsch dann auch ziemlich schnell gecuttet, doch die Fans zeigen deutlich was sie von Shane und seinen neuesten Machenschaften halten.

Shane McMahon: "Ja wie sich das Blatt doch wenden kann. Noch vor wenigen Wochen hättet ihr mich frenetisch gefeiert, doch jetzt wo ich mit Seth Rollins ebenso einen Pakt eingegangen bin... Nunja. Ich weiß , euch kommt das alles ziemlich spanisch vor doch... Business for live Ladies & Genlemen ."

Shane zuckt leicht mit den schultern und bekommt direkt die Quittung dafür präsentiert, doch das hindert ihn nicht sofort wieder auf das Wesentliche zu kommen.

Shane McMahon: "Apropo Business... Tja. Es ist also an der Zeit, dass meine Investitionen auch ihre Früchte tragen denn ich habe Seth Rollins nicht umsonst einen großen Haufen an Geld in den Rachen gesteckt nur um am Ende enttäuscht zu werden. Ihr alle habt es gesehen... Seth Rollins und ich sind mit Sicherheit keine Freunde doch in der Not ist der Feind meines Feindes mein verbündeter !... Und nun Dwayne, ich habe es Dir gesagt. Ich werde Dir deine Karriere in der DCW zur Hölle machen. Meine Kritiker werden allesamt verstummen und es als den größten Fehler ansehen Dich jemals verpflichtet zu haben. Die Zeiten eines Peoples Champion sind vorbei, denn eine gewisse Chelsea Green hat Dir da schon längst den rang abgelaufen, sowie viele andere Talente auch die sich bewiesen haben, sich Tag für Tag mit der DCW identifizieren und..."


In der Halle bricht ein Jubelsturm los. Jeder Zuschauer in der Halle springt von seinem Sitz auf und jubelt in Richtung Stage. Es dauert nicht lange da tritt The Rock durch den Vorhang auf die Stage. Die Fans geben noch mehr Gas und verwandeln die Halle in ein Tollhaus. The Rock bleibt auf der Stage stehen und wirft einen Blick ins weite Rund.

Lilian Garcia: "Introducing ... from Miami, Florida... weighing 265 pounds ... THE ROCK!"

Von Lilian Garcia vorgestellt geht The Rock die Rampe herunter. Am Ring angekommen geht er die Treppe hinauf auf den Apron. Mit einer Hand greift The Rock das oberste Seil und geht bis zur nächsten Ringecke. Dort steigt The Rock auf das mittlere Seil. Er wirft einen Blick ins weite Rund der Halle. Dann reißt er seinen rechten Arm in die Höhe und schließt die Augen.

[Bild: 3_14_09_21_11_43_50.png]

Die Fans geben alles und jubeln dem Great One frenetisch zu. Die Atmosphäre eingesaugt steigt The Rock von der Ringecke herunter und durch die Seile in den Ring. Er geht zur gegenüberliegenden Ringecke, steigt dort auf das mittlere Seil und wiederholt seine Celebration... The Rock bekommt ein Mikrofon gereicht, steigt von der Ringecke herunter und geht in die Mitte des Ringes. Dort stellt er sich direkt vor Shane McMahon und blickt ihm tief in die Augen. … Langsam hebt er das Mikrofon zum Mund.

The Rock: "Du bist ein noch größerer Egomane als dein Vater. … Seit The Rock seinen Fuß in die DCW gesetzt hat, hat Shane McMahon nur noch ein Ziel - The Rock aus DCW zu vertreiben. … The Rock fragt sich, warum? … Ist es, weil das Volk nun The Rock feiert und nicht mehr Shane McMahon? … Ist es, weil die Quoten besser sind, wenn The Rock im Ring ist statt Shane McMahon? … Aber was es am Ende für ein Grund ist … it doesn’t matter to The Rock. … The Rock ist hier aus einem einzigen Grund – dem Volk! … The Rock gibt dir wieder einmal zwei Optionen. … Option 1 – Shane McMahon akzeptiert endlich, dass The Rock nun Teil der DCW ist … oder Option 2 – Shane McMahon setzt seinen Feldzug gegen The Rock fort, wird dafür vom Volk gehasst und bekommt Woche für Woche eine Trachtprügel von The Rock. … Die Entscheidung liegt bei dir, Shane."

Shane scheint nicht wirklich begeistert zu sein, doch so erhebt er dann auch wieder das Mikro zu seinem Mund.

Shane McMahon: "Woa woa woa... Du wirst hier mit Sicherheit nicht die Regeln machen, damit wir uns hier einmal sofort verstehen. Es gibt keine Optionen nach denen ich mich jemals richten werde ! Ich glaube, der ganze Glamour von Hollywood scheint Dir ein wenig über den Kopf gestiegen zu sein. Du scheinst nämlich immer noch nicht zu verstehen, in welcher Situation Du dich hier befindest. "

Der ernste Blick von Shane ist symbolisch. Er würde The Rock wohl jetzt am liebsten einfach feuern oder ihm sonst irgendetwas antun. Die Fans jedenfalls lauschen gespannt was nun passiert.

Shane McMahon: "Die Situation ist ganz simpel... Du bist mein Angestellter und ich... Ich bin dein Boss !"

Die Fans buhen lautstark und man erkennt, dass Shane alles andere als glücklich ist immer wieder mit den Phrasen von Rocky konfrontiert zu werden.

Shane McMahon: "Also Dwayne. Bei Rebellion wirst Du am eigenen Leib zu spüren bekommen, was es heißt, dass anderen Leuten die Zukunft gehört und ein The Rock schon längst in den Papierkorb gehört. Akzeptiere es endlich aber natürlich weiß ich, dass Du es niemals akzeptieren wirst also... musst Du es lernen.  "

Dies gesagt dauert es keine Sekunde, bis Shane McMahon die Hand des Volkes vor dem Gesicht hat. Die Fans feiern ihren Champion, der offensichtlich auf die Aussagen des McMahon reagieren möchte.

The Rock: "Du verstehst es immer noch nicht, richtig!? … The Rock ist nicht bei DCW um der Zukunft den Spot zu klauen. … The Rock ist zur DCW gekommen und sicherzustellen, dass die richtigen Talente die Zukunft bestimmen und die Erfolge ihrer Vorgänger ehren und nicht mit Füßen treten. … Ganz offensichtlich treiben ein paar Talente bei DCW ihr Unwesen, die sich über die Legenden des Geschäfts stellen. … Wegen diesen Talenten ist The Rock zur DCW gekommen. … Es wird Zeit, dass diese Talente den nötigen Respekt lernen. … Und beginnen wird The Rock bei DCW Rebellion mit dem Monday Night … ah shut up and know your roll, jabroni … Seth Rollins."

Fans: "ROCKY! … ROCKY! … ROCKY! … ROCKY! … ROCKY! … ROCKY! … ROCKY! … ROCKY! … ROCKY!"

The Rock: "Richtig! … Seth Rollins ist EINES, wenn nicht sogar DAS Talent, dass die größte Klappe von allen hat. … Aber kommt DCW Rebellion und Seth Rollins steht ONE on ONE against The Great One … Seth Rollins wird lernen, was es bedeutet die alte Generation nicht zu respektieren. … "

[Bild: 3_14_09_21_11_40_37.png]


Jetzt scheint Schluss zu sein, denn eigentlich wenn es auch zuerst scheint, als hätte Seth keine persönliche Beziehung zu der ganzen Sachen, so lässt er es sicher nicht zu, dass Rock sich hier das Maul über den Messiah zerreißt. Rollins kommt raus mit einem breiten Grinsen und natürlich einen Mic, was er auch sofort benutzt um die Fans direkt zu unterdrücken.

[Bild: 3_22_12_20_12_31_57.png]

Seth Rollins:
Ich respektiere die alte Generation nicht? Eine Generation von der ich viel gelernt habe und die mich zu dem Messiah und größtem Talent gemacht haben, was dieses Geschäft seit einem Shawn Michaels, Ric Flair und und und je gesehen hat? Nein Rock da irrst du dich. Ich finde nur dich und dein Entertainer Gimmick einfach zum kotzen. Leute wie du sind es, die Talente wie mich schon immer zerstören wollen, denn was das Können angeht war ich schon als Teenager zu Hause talentierter als du es in deiner ganzen Karriere warst.

Seth ist hat sich richtig in Rage geredet und man sieht ihm an, dass das nicht nur loses Gerede ist. Er meint  es ernst und kommt auch nun am Ring an. Diese Aufgabe hat er sicher nicht aus Treue zu Shane angenommen, das weiß jeder, deswegen merkt man immer wieder das Bedürfnis. Im Ring angekommen stellt er sich direkt vor den Great One.

Seth Rollins:
Also willst du uns alle vor den Leuten retten, die dieses Geschäft zerstören wollen, doch da schaust du nicht in die richtigen Augen. Ich und einige andere aus den Bingohallen dieses Landes und von der ganzen Welt haben eure Scheiße aufgehoben und es wieder zu einem Ort geformt, der es gerade so wert ist Wrestling genannt zu werden. Doch meine Arbeit ist noch nicht vollständig, denn immer noch sehe ich hier und da Selbstdarsteller wie dich, die mich zum kotzen bringen. Mit unserem Blut habt ihr und die Fans euch das erkauft und jetzt wo es wieder Promo ist für dich kommst du wieder? Für wie lange? Fünf Wochen? Die lassen sich blenden, aber ich nicht.

Wieder die Rocky Chants fluten sie die Halle, doch dessen Meinung interessiert Seth siet Monaten schon nicht mehr. Daraus macht er auch kaum einen Hehl und wenn wenn er diesen Hass noch weiter schüren muss, dann so sei es.

Seth Rollins:
Sei ehrlich zu dir selber. Mich kann man gerne einen Opportunisten nennen. Geschenkt, aber lass deine Sprüche, deine Shirts und deine Gesten weg, was bleibt dann noch? Genau eine Bitch, die einfach ALLES für Geld macht. Ich werde Schluss machen mit dieser Show und wenn du danach noch drehen kannst solltest du mir danken.

Fans: "YOU SUCK! … YOU SUCK! … YOU SUCK! … YOU SUCK! … YOU SUCK! … YOU SUCK! … YOU SUCK! … YOU SUCK! … YOU SUCK!"

Die Fans geben ihre Meinung zu den Äußerungen Seth Rollins lautstark ab. Aber auch The Rock hat etwas zu sagen.

The Rock: "HALT DIE KLAPPE! … Entertainer Gimmick! … Du glaubst das The Rock nur ein Gimmick ist!? … Dann ist der Monday Night Messiah auch nur ein Gimmick und somit wärst du kein bisschen besser als The Rock. … Aber in Wirklichkeit sind wir Menschen. ... Wir sind Menschen, die in andere Persönlichkeiten schlüpfen, um das Volk zu unterhalten. Wenn The Rock ein Entertainer Gimmick ist, dann sind alle anderen Talente nicht mehr und nicht weniger als Entertainer Gimmicks."

[Bild: 3_14_09_21_11_40_46.png]

The Rock: "Denke beim nächsten Mal also nach, bevor du deine Klappe aufreißt und mit Behauptungen um dich wirfst!"

The Rock senkt das Mikrofon einen Moment. Die Fans sind diesmal erstaunlich leise, Sie spüren wohl was hier gerade passiert und halten sich bewusst zurück.

The Rock: "Wir können gerne die Gimmicks zur Seite legen, Colby Daniel Lopez! … Darf ich mich vorstellen. … Dwayne Johnson! ... Schön dich kennen zu lernen. ... Es wird aber nichts an der Tatsache ändern, dass du bei Rebellion mit dem Rücken auf der Matte liegen wirst und zu den Lichtern unter der Hallendecke schauen wirst. ... Denn egal, ob es The Rock versus Seth Rollins heißt oder Colby Daniel Lopez versus Dwayne Johnson. ... Der Ausgang des Kampfes bei Rebellion wird der gleiche sein."

Seth muss grinsen, denn seiner Meinung nach ist alles klar. The Rock versucht sich krampfhaft was vor zu machen. Das muss ihm Rollins bei Rebellion einfach vor Augen führen, aber das wird er machen egal wie viel Rock noch sabbelt.

Seth Rollins:
Dwayne Johnson? Diesen Namen hast du doch schon lange abgelegt. Nur noch die älteren Fans kennen dich unter diesen Namen und irgendwann wird das für immer vergessen sein.  Du bist ein Show Gimmick. Sicher habe ich auch einen Nickname, doch bei mir steht immer die Leistung vorne dran. Nicht die Scheiß Phrasen und das ganze Gerede. Ich wurde zum Messiah, weil ich eine Vision habe, für die ich bis zum letztem Kämpfe, ob diese Neandertaler und du es verstehen oder nicht interessiert mich da erstmal einen Scheiß, doch ihr werdet mir noch alle dankbar sein.

Das Buhkonzert sagt eher niemals, doch das kümmert Seth nicht. Für ihn ist das nicht verhandelbar, egal wer da vor ihm stehen würde. Deswegen muss man einfach das Match abwarten und sehen, wer sich durchsetzen kann.

Seth Rollins:
Ich werde deinen untechnisch, eingerosteten und schon immer talentlosen Arsch wieder zurück nach Hollywood schicken und die Ruhe genießen, wenn auch endlich deine Leute nichts mehr sagen wollen. Mal wieder geht ein großer Name, der nichts mehr war und immer sein wird. Einen letzten Moment der Ruhe für den selbsternannten Peoples Champion.

Seth senkt dann den Kopf und schweigt einen Moment, was er als einziger tut, aber doch seinen Effekt nicht verfehlen sollte alle außer Shane vielleicht noch mehr anzupissen. Die Haltung hält der Messiah auch noch ein bisschen bei, als Seth ihn dann wie aus der Pistole geschossen attackiert und auf The Rock einschlägt , doch den letzten Schlag kann Rocky bloocken und nun beginnt Rocky auf seth einzuschlagen und jagt ihn damit quer durch den Ring, bis an die Seile gedrängt , taumelt seth und The Rock erhebt nun die Hand und holt final aus, mit einer saftigen rechten befördert er Seth Rollins über das oberste Seil The Rock aber feiert noch nicht, sondern schaut grimmig in leicht gehockter Position nach draußen und scheint nur auf den Return von Seth Rollins zu warten, der sich nun auch wieder erhoben hat, jedoch noch einige Nettigkeiten für The Rock übrig hat und Seth schon ein dickes Grinsen im Gesicht hat, als The Rock auf einmal die Augen weit aufreißt und das Publikum lautstark beginnt zu buhen... Lowblow von Shane ! Rocky geht hinunter auf die Knie und nun riecht Seth Rollins also seine Chance. Er slidet sich langsam wieder in den Ring zurück und schleicht sich wie eine Python in die Ringecke und visiert Rocky nun direkt an... Curb Stomp ! Der Peoples Champion muss die Matte fressen und Shane McMahon schaut demonstrativ zu Rocky hinunter und das breit grinsend, auch der Messiah schaut zu Rocky hinunter und so scheint er sich schon zu freuen, als er siegreich die Hand erhebt, den heat der Fans über sich ergehen lassen muss und somit auch seine Theme ertönt, woraufhin die Kameras ausfaden.

Renee Young: "Das kann doch alles nicht mehr wahr sein ! Shane sollte man endlich mal das Handwerk legen ! das er sich sowas wirklich traut, also ernsthaft."
CM Punk: "Naja, er unterstützt seine finanzielle Investition und verhilft ihr dazu, einen Vorteil zu erwirtschaften. So gesehen ist das schon legitim. Jedoch wird The Rock das so nicht auf sich sitzen lassen."
Jonathan Coachman: "Ach ja, Shane ist schon ein wahres Genie."
CM Punk: "Ich werde euch jetzt aber einmal schnell verlassen müssen… wichtige Geschäfte, ihr versteht?"
Renee Young: "Was? Wo willst du hin?"
Jonathan Coachman: "Weg ist er…"


Taeler Hendrix
Warum hast du das getan?

Wir werden direkt begrüßt von der kalten, schneidenden Stimme von Taeler Hendrix, die wir in diesem Moment auch auf dem Titantron sehen. Die Beleuchtung in blau und pink verrät es bereits, doch wer daran noch nicht erkannt hat, dass wir uns mal wieder im Locker des HDBNG CLUBs befinden, der wird es dann vielleicht an Jack Potter ausmachen können, neben dem die Queen of Chaos hier steht. Eine Hand hat sie auf dem Automaten abgelegt, dessen Anzeige hier einen Betrag von über 52 Millionen als möglichen Jackpot anzeigt, ein Zeichen, dass hier viel erfolglos trainiert wurde! Taelers Aufmerksamkeit und kalter Blick gehören hier allerdings jemand Anderem…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Warum habe ich was getan?

Und da haben wir auch den Mann, der sich schon den ganzen Abend diesem kalten Blick von Taeler Hendrix ausgesetzt sieht und – so man seinen Worten Glauben schenken mag – nicht einmal weiß, wieso das so ist. Auch die werten Zuschauer in den heimischen Wohnzimmern oder hier in der Halle dürften nicht viele Anhaltspunkte haben, um was es hier geht… denn Matt war nicht wirklich oft zu sehen, aber vielleicht ist uns ja auch etwas entgangen.

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Du solltest etwas spezifischer werden, mein bezaubernd-blutlüsterner Racheengel… oder… womöglich fällt mir aber auch während der Pressekonferenz gleich noch ein, was du von mir möchtest…

Was diese Unterhaltung bedeutend nach hinten verschieben würde – käme ihm gerade Recht, hm? Denn er hat durchaus eine Idee, um was es Taeler hier gehen könnte und das ist ein äußerst heikles Thema, das er gar nicht erst anschneiden möchte. Stattdessen greift er hier nach der Fernbedienung, die auf dem Couchtisch liegt und ist drauf und dran den Fernseher anzuschalten…

Taeler Hendrix
Du weißt genau, was ich meine. Deine Todessehnsucht stinkt zum Himmel.

Wie gut, dass die beiden sich scheinbar untereinander verstehen…

Taeler Hendrix
Ganz zu schweigen davon, dass du es verantworten musst, dass die Prinzessin nicht mehr für den nächsten Vegas-Trip trainiert!

Und da versetzt sie Jack Potter auf einmal einen gewaltigen Schlag – und sofort beginnt er, loszurattern, zu blinken und zu piepen! Oh ja… da haben wir den nächsten JACKPOT!!! Taelers Hand bleibt dabei am Automaten, der Blick bohrt sich jedoch weiter in Matt Tavens Seele…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Wieso liegt dir nur so viel daran, dass Chelsea…

Ihm fällt das nicht zum ersten Mal auf, dass Taeler die liebe Chelsea geradezu animiert, mit dem Automaten zu spielen. Irritiert blickt er auf den Automaten, der hier eskaliert, bunt blinkt und mal wieder einen Jackpot anzeigt… ja, Taeler scheint auch eine gewisse Macht darüber zu haben…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] … was hast du getan?!

Er weiß es noch nicht, aber die Sache mit dem Automaten ist mehr als nur suspekt, nein, irgendwas hat sie damit getan! Sie hat ihm nicht nur seltsamerweise geholfen, das Ding wieder zu finden und zurückzubringen, nein, ihr liegt viel zu viel daran, dass Chelsea sich ständig damit beschäftigt. Plötzlich macht Matt Schritte nach vorne, geht auf direktem Wege auf Taeler Hendrix und den Spielautomaten zu, schlägt dort mit voller Wucht auf das Gerät und die dortige Anzeige, sorgt dort für ein Splittern…

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Was hast du mit diesem Automaten angestellt?!

Er ist bereit, das ganze Ding auseinanderzunehmen, wenn es sein muss – sein Blick dürfte daran keinen Zweifel lassen! Und wenn das nicht ausreicht, soll sie ihm dieses mal wirklich ganz tief in die Seele schauen, dann wird sie dort ein Feuer finden!

Maaaaaaaan… man gibt doch nicht Leuten einfach so Kopfnüsse! 

Huch – was ist das?! Auf einmal steht Chelsea Green hier im Raum! Im Arm ihren Sir Knabbsi und eine Hand am Kopf, hat sie bisher noch gar nicht mitbekommen, was hier los ist – jetzt aber!

Chelsea  Green
Matt? Was… tust du da???

Da beginnt sie schon wieder zu blinzeln wie verrückt… das hier kann nur ein Traum sein, oder? Das muss ein Traum sein… Taeler zieht sich währenddessen wieder zurück auf die Couch – oh ja, sie will sehen und genießen, wie das hier weitergeht!

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Chelsea… es ist definitiv nicht das, wonach es aussieht!

Nein, absolut nicht! Er hat nämlich keinen Jackpot geknackt und er hat auch nicht Jack Potter angegr-… okay, das hat er vielleicht doch, aber er hat dafür wirklich sehr gute Gründe! Denn mit dem Ding stimmt was nicht, Taeler hat damit etwas angestellt!

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Ich habe nur… ist alles okay? Hast du dir weh getan?

Ja, er sieht, dass sie sich ihren Kopf hält und sie hat auch etwas von einer Kopfnuss gesagt als sie hier plötzlich überraschend auftauchte, oder? Er geht auf sie zu, möchte schauen, ob es ihr gut geht und ob dort etwas zu sehen ist bzw. ob sie ernsthafte Schmerzen hat.

Chelsea  Green
Was heisst es sieht nicht das, wonach es aussieht? Hast du etwa nicht Jack geschlagen? Und willst du etwa behaupten, die Anzeige vom Jackpot hat sich von allein zurückgesetzt?

Nein, ganz sicher nicht! Die Fakten sprechen hier für sich – sie hat es doch selbst gesehen!

Chelsea  Green
Du brauchst jetzt hier gar nicht so tun, als ob dich interessiert, was mit mir ist! Es juckt dich doch eh nicht!

*RUUUUUUUUMMSSSSSSSSS*

Und da fliegt die Tür mit einem lauten Knallen ins Schloss – und Chelsea ist wieder verschwunden! Zurück bleiben Matt und Taeler, die es sich nun nicht nehmen lässt, den Fernseher per Fernbedienung anzuschalten, als wäre nichts gewesen…

Taeler Hendrix
Die Pressekonferenz fängt an.

Was vermutlich der Aufforderung für Matt gleichkommt, ihr auf der Couch Gesellschaft zu leisten – ganz so, als wäre nichts gewesen. Doch der rührt sich nicht, nein, er blickt noch immer auf die Tür, die Chelsea hinter sich zugeschlagen hat und es scheint sehr in ihm zu arbeiten. Sein Blick wird unruhig und genau diesen lenkt er nun langsam und – so wirkt es – fast schon widerwillig in die Richtung von Taeler Hendrix. Wirkt der Bann hier schon wieder, der hier gefühlt immer mal wieder auf ihn wirkt?

[Bild: p8f9vuovtvjs5.png] Dann viel Spaß damit, du unausstehliches… und intrigantes… Biest…

Nein, er hat genug davon, er wird nicht auf ihr Wort gehorchen, blickt nun direkt wieder in Richtung Tür, macht zwei Schritte darauf zu, greift nach der Türklinke und einen Moment später verlässt er durch eben diese Tür die Kabine und es macht einmal mehr…

*RUUUUUUUUMMSSSSSSSSS*

Ob er Chelsea nacheilen wird? Oder einfach nicht mehr die Nähe von Taeler erträgt? Fragen, die an dieser Stelle unbeantwortet bleibt, denn mit der laut ins Schloss fallenden Kabinentür, endet die Übertragung von hier und wir finden uns bei den Kommentatoren wieder…

Renee Young: "Taeler Hendrix spielt weiter mit den Menschen um sich herum und kann das leider viel zu gut, wie es scheint."
Jonathan Coachman: "Also mit mir darf Taeler jederzeit spielen!"
Renee Young: "Ich hoffe, Matt kann Chelsea finden und die Sache aufklären."
Jonathan Coachman: "Matt wird das sowas von bereuen… man lässt eine Königin nicht alleine zurück!"
Renee Young: "Du bist auch besessen, oder?! Wie auch immer… machen wir weiter im Programm!"


Special Event

Writer: Chris & Alex

Eine Show der Extraklasse nähert sich immer mehr dem Ende an, hat bereits etliche Highlights geboten und das Parkett für einen Pay-Per-View ausgelegt, der zur vielleicht größten Veranstaltung in der Geschichte der DCW werden könnte – REBELLION. Einige hochkarätige Matches wurden in dieser Show bereits offiziell gemacht und lassen Fanherzen höherschlagen, versprechen ein unglaubliches Spektakel und doch steht noch ein ganz großes Match, das vor kurzem SO wohl niemand hätte kommen sehen, nun erst so richtig im Fokus. Denn nach einer Schalte finden wir uns an einer gänzlich anderen Stelle wieder, denn wir sehen eine Bühne mit zugezogenem Vorhang, hören lautes Getuschel, das von derart vielen Personen stammt, dass hier nicht mehr als zusammenhanglose Wortfetzen herauszufiltern sind. Bei diesen Personen, die aus den verschiedensten Nationen stammen und allesamt auf ihren Plätzen sitzen oder vor diesen stehen, handelt es sich um Medienvertreter, die ihre Handys bereits gezückt haben und rechts und links von den Rängen stehen eine Vielzahl von Kameras, die natürlich allesamt auf die Bühne gerichtet wurden.

Um was es hier geht? Nun, die Presse wurde für die offizielle Bekanntgabe eines Matches geladen, dass es so in dieser Form noch nie innerhalb der jungen Geschichte von Diamond Championship Wrestling gab – zwei stark polarisierende und erfolgreiche Champions sollen nächste Woche bei DCW Rebellion in Philadelphia in einen Ring steigen und dabei setzen beide Superstars ihr Titelgold aufs Spiel! Ein Aufeinandertreffen zweier Individuen, die bestrebt sind, den anderen um jeden Preis zu schlagen, sehr vokal sind und die Blicke auf sich zu ziehen wissen – Enfant Terrible gegen All Ego, World Heavyweight Champion gegen Silverstar Champion, El Phantasmo gegen Ethan Page. Plötzlich wird es hier im Saal auch dunkler! Die Show kann offensichtlich beginnen, denn hier setzt auch noch eine Musik ein…


Der Vorhang öffnet sich zu beiden Seiten hin, legt die Bühne frei, wir sehen die aufgebauten Tische, die nach vorne hin geschlossen sind. Auf ihnen sind Mikrofone aufgestellt und mittig darüber ist es ein großer Screen, der zu sehen ist und uns Bilder aus den bisherigen Karrieren von Ethan Page und El Phantasmo zeigt, was nochmals von Aussagen der beiden aus den letzten Wochen ergänzt wird. Ein Video, das uns einstimmen soll und dann aber auch bald sein Ende findet, ehe es hier im Theater, das sich noch innerhalb des Civic Center hier in Charleston, West Virginia befindet, wieder hell wird. Nun können wir auch das ganze Set erfassen, sehen den riesigen Aufbau im Hintergrund, bei denen es sich um große Stahlträger handelt, die große Displays tragen, auf denen wir die beiden Champions der Herren-Division der DCW zu sehen bekommen. Auch sind hier Ausdrücke wie „FIRST TIME EVER“, „TITLE VS TITLE“, „MAKE HISTORY!“ und natürlich das Datum und der Ort, an welchem all das stattfinden soll, zu lesen.

Plötzlich betritt hier jemand die Bühne und den erkennt natürlich sofort jeder, es ist der DCW-Kommentator mit professionellem Wrestling-Background: CM PUNK! Er breitet die Arme aus und nickt in Richtung der Presse, während er breit grinst und nun auch ein Mikrofon in den Händen hält. Mehrfach lässt er nun die Handinnenfläche seiner freien Hand auf dieses treffen, was natürlich ein dumpfes Feedback gibt – und genau das soll es auch, scheint alles zu funktionieren!

CM Punk: „Hey! Do I have everybody’s attention now?!”

Dieser Satz darf zur Eröffnung hier natürlich nicht fehlen und natürlich hat er die Aufmerksamkeit von jedem hier. Er nickt zufrieden, ehe er sich kurz zur Seite dreht und nach hinten blickt, dort die ganzen Grafiken und Slogans in Augenschein nimmt. Dann liegt der Fokus aber auch wieder mit einem Nicken bei den Medienvertretern…

CM Punk: „Ooohh boy! Ihr könnt alle sehen, um was es geht und deshalb seid ihr ja auch heute aus aller Welt hier erschienen – heute geht es nämlich um ein „First Time Ever“, es geht darum, dass Geschichte geschrieben wird und darum, dass in der Geschichte dieser noch jungen Company noch kein Match jemals einen höheren Titeleinsatz hatte – Ladies and Gentlemen, Willkommen zur Bekanntgabe und Präsentation des ersten „TITLE vs TITLE“-Matches der DCW, The Grand Battle of Champions!“

Und genau darum geht es, ein Match gemacht für großes Marketing und eben auch mit Persönlichkeiten, die für die Presse gemacht und süchtig nach dem Spotlight sind. CM Punk weiß derweil, wie man ein Match zu promoten hat und ist mit seinen eigenen Kampfkünsten sicherlich nicht ganz zufällig dafür auserkoren worden, hier die Leitung zu übernehmen. Zuletzt ging es nämlich doch sehr heiß zwischen den beiden Männern her, die hier sicherlich auch gleich noch erscheinen werden…

CM Punk: „Aber bringen wir die beiden heraus, um die es geht – beginnen wir mit dem Silverstar Champion, er ist der Erste und bisher auch Einzige, der diesen Titel tragen durfte! Seit nun fast schon sechs Monaten ist er der Champion… „ALL EGO“ ETHAN PAGE, FOLKS!“


Der große Screen wird erneut angeworfen und das bekannte Entrance Video von Ethan Page gezeigt, welches man beinahe wöchentlich begutachten darf. Auf dem gleichen Wege wie vor ihm CM Punk betritt nun auch All Ego die Bühne. Wie immer tänzelnd wirft Page die Arme auf und ab und sonnt sich regelrecht in der Aufmerksamkeit, die ihm jetzt ausnahmslos gewidmet wird. So lange El Phantasmo noch nicht anwesend ist muss das ausgenutzt werden. Sein weißes Hemd ist mit lauter schwarzen Totenköpfen versehen und soll wohl schon auf den kommenden Halloween Monat einstimmen. Die obersten beiden Knöpfe sind offen, so dass die Goldkette besser zum Vorschein kommt. Seine Sonnenbrille hat er sich schon in die gegelten Haare geschoben. Mit einem breiten Grinsen, seiner Meinung nach das charmanteste, das es gibt, sieht er zu den Pressevertretern und deutet mit einem Zeigefinger auf seine weißen Beißerchen, damit auch jeder darauf achtet. Der Silverstar Championship liegt locker über seiner linken Schulter. Bevor er sich auf seinen Platz setzen kann, muss er an CM Punk vorbei. Aufmerksam mustert er den Kommentator, der dieses Blickduell erwidert. Der Straight Edge Superstar reicht ihm schließlich die Hand, um ihn in seiner Funktion als Offizieller der Liga zu begrüßen. Belustigt schmunzelt Ethan...aber schließlich erwidert er diese Geste kurz und knapp. Aus der Sicht der Presse setzt sich Ethan auf den linken Stuhl. Der Silverstar Title wird repräsentativ auf dem Tisch aufgestellt. Zufrieden nickt Punk und möchte den zweiten Teilnehmer des großen Matches hinzu holen...

CM Punk: „Und sein Gegner ist der amtierende World Heavyweight Champion, der schon...“

Ethan Page: Niiicht so schnell, Mister Straight Edge Wannabe Star...

Direkt vor Ethan ist ein Mirko angebracht, was er sofort benutzt und Punk ins Wort fällt. Dem Mann aus Chicago friert das freundliche Lächeln ein. Auch wenn er nur der Moderator dieser Pressekonferenz ist, kann er es immer noch nicht leiden, wenn man ihn unterbricht. Page dürfte das bewusst sein...aber es schert ihn nicht besonder. Er will etwas sagen...jetzt und nicht erst, wenn ELP angekündigt wurde...

Ethan Page: Bevor diese ganzen Leute bei den Blinkelichtern vom Bang-Bang Club einen epileptischen Anfall bekommen oder einschlafen, sobald El Boringtasmo nur den Mund aufmacht, möchte ich etwas sagen. Ja...dieses Match ist etwas Besonderes! Und ja...dieses Match wird als der größte Kampf der DCW in die Geschichtsbücher eintragen. Der Grund dafür...der EINZIGE Grund...besteht aus vier Wörtern...All Ego Ethan Page! Auf allen Plakten, in jeder Werbung wird mit zwei Gesichtern geworben...meinem und dem von diesem ELP Penner. Aber...wen interessiert das? Ob jetzt ELP, MSK, HDL, AAA, WTF...oder welche wirre Buchstabenkombo einem auch einfällt...es ist scheiß egal! ICH bin der tragende Faktor, der diesen Kampf so besonders macht. Wie der Crispy Muffin schon erwähnt hat...ich bin der erste und der einzige Silverstar Champion! Der ERSTE und EINZIGE! Verdammt, das muss man sich doch auf der Zunge zergehen lassen. Wer kann das sonst von sich behaupten? Richtig...niemand! Ich sehe es nicht ein, dass dieser wandelnde Kothaufen mit Neonlicht Fetisch auf mein Level gehievt wird. Das ist er nicht...und wird er nie sein! Ohne seine ganzen Leute im Hintergrund und ohne das Glück des Dummen ist er ein Nichts...und genau das werde ich bei Rebellion aus ihm machen. Der World Heavyweight Titel wandert endlich in die Hände eines Mannes, der das Spiel kennt und versteht wie sonst niemand! Schreibt es euch hinter die Ohren...2-Belt Ethan wird zur absoluten DCW Legende!

Mit Nachdruck betont er die letzten Worten und hämmert mit der Faust zweimal auf die Tischplatte. Die anwesenden Journalisten kleben dabei an seinen Lippen und notieren sich passende Stichworte. Punk dagegen rollt ein wenig mit den Augen und sieht gelangweilt auf sein rechtes Handgelenk, obwohl er eine Uhr trägt. Aber die Geste sollte klar und verständlich sein.

CM Punk: „Bist du dann fertig? Oder kann ich noch eine Pinkelpause einlegen?“

Da ist sie wieder, die lockere Zunge von CM Punk, die er als Kommentator oft zurückhält. Aber das konnte er sich einfach nicht verkneift. Pikiert hebt Page eine Augenhöhe und wirkt alles andere als begeistert. Dennoch lächelt er verächtlich und schüttelt das Haupt.

Ethan Page: Ohoho...hast deine Eier also noch nicht an Shanes Gaderobe abgegeben, was? Pass mal auf, Mister Voice of the Voiceless...wenn du nicht willst, dass ich dich zu einer Voiceless Voice mache, rufe lieber Spastasmo raus und tu das, wofür dich Papa Shane bezahlt.

Oh, da würde Punk nur zu gerne kontern. Aber er muss sich ziemlich auf die Zunge beißen. Leider ist er kein Wrestler mehr und auch nicht als solcher angestellt. An sich hätte er kein Problem damit sich dem großmäuligen Kanadier zu stellen und diesem die Meinung zu geigen. Doch er will dem eigentlichen Hype nicht die Schau stehlen. Zu einem anderen Zeitpunkt würde er vielleicht zurückschlagen...hier aber schluckt er seinen Stolz und zeigt der Welt, dass er da drüber steht und professionell bleiben kann. Obwohl...eine kleine Spitze kann ja trotzdem verbaut werden.

CM Punk: „Reden kannst du ja wie ein Großer...hast wohl einiges, was du kompensieren musst. Nun ja...kommen wir zum Gegner von Ethan Page! Er ist seit über zwei Monaten der World Heavyweight Champion und hat dabei sowohl Kenny Omega als auch Seth Rollins abwehren kann. Es gibt vermutlich keinen Superstar, der so kontrovers ist, aber zeitgleich der DCW seinen Stempel aufgedrückt hat wie kein Zweiter. Ladies and Gentlemen...der Anführer des HDBNG Clubs...EL PHANTASMO!“


IM A HEEEEAAAAAADBAAAAAANGAAAAAAAA!

NATÜRLICH lässt der World Heavyweight Champion nicht lange auf sich warten und dementsprechend scheppert hier direkt nach der Ankündigung auch seine brachiale Musik aus den Boxen. Selbstverständlich wurden El Phantasmo und Ethan Page bisher auch – so gut wie möglich – separiert, dementsprechend betritt El Phantasmo hier nun von der anderen Seite die Bühne. Die Inszenierungsmaschinerie läuft bei diesem Mann natürlich auch immer auf Hochbetrieb und so sind seine Markenzeichen an Bord, die Lederjacke mit den LEDs ist auch hier sein Begleiter, leuchtet hell und auch die Shutterbrille sitzt auf der Nase. Zudem erscheint er auch nicht alleine, denn auch wenn er den HDBNG CLUB nicht hier geschlossen auflaufen lässt, ist natürlich sein Manager Jimmy Jacobs mit von der Partie. Dieser scheint doch sehr motiviert zu sein, springt ein wenig um seinen Schützling herum und zeigt immer wieder auf ihn, während sich auch seine Lippen bewegen und er ihn vermutlich noch weiter pushen möchte. Ob das nötig ist? El Phantasmo selbst blickt überhaupt nicht in die Richtung von Ethan Page und steuert auch nicht seinen Platz an, nein, er geht sofort in Richtung Zentrum der Bühne und so weit nach vorne, wie es nur geht. Dort nimmt er dann seinen World Title von der Schulter und hebt ihn mit einem Arm nach oben, um sich so den Medien zu präsentieren. Dabei folgt dann nun auch ein Blick über die Schulter nach hinten in Richtung Ethan Page – langsam nimmt er das Titelgold wieder nach unten, um es direkt an die Brust seines Managers zu drücken. Dieser kennt seinen Job natürlich, nimmt den Belt entgegen und eilt zu dem Platz, der für El Phantasmo vorgesehen ist, stellt dort nun den Championship auf und sorgt auch sogleich dafür, dass dessen Glas befüllt wird. Aber, nein, nicht mit dem schnöden Wasser, das hier steht! Stattdessen folgt ein Griff in die Innentasche seines Mantels und feinster Whiskey wird hervorgezaubert, um das Glas auch für einen echten Mann zu befüllen…

CM Punk: „Mr. Jacobs, wir haben hier Regeln, die besagen unter ande-...“

[Bild: rainunicho.png]
Halt die Fresse!

Worte, die El Phantasmo hier äußert, während er sich auf seinen Platz setzt und so auch vom Mikrofon erfasst und verstärkt werden. CM Punk bemerkt schon, dass das hier ein heißer Tanz werden wird und er es hier mit Persönlichkeiten zu tun hat, die nicht sehr viel von Respekt halten…

[Bild: rainunicho.png]
Wer schon so bei MEINER Ankündigung derart versagt, hat hier einen SCHEISS zu melden! Du Wichser präsentierst den Leuten hier nämlich die größte Nummer im Business, also kündige es auch so an – E-L-fuckin‘-P ist nämlich NICHT NUR der verdammte Leader des erfolgreichsten Stables der DCW-Geschichte, FUCK NO, E-L-FUCKIN‘-P IST AUCH DER MOST-TALKED-ABOUT-SUPERSTAR, DER HEADBANGER, GOD TIER ARTIST, GOD TIER ENTERTAINER, GOD TIER PERFORMER UND DIE GOD TIER MATCH MACHINE – E-L-FUCKIN‘-P IS SIMPLY ALL ABOUT GOD TIER ALL EVERYTHING, GODDAMNIT! GEHT DAS IN DEIN SCHEISS HIRN REIN, PUNK?!

Und da wird auch direkt nach dem Glas mit dem Whiskey gegriffen und ein Schluck daraus genommen. Auch hier muss CM Punk gerade wieder mächtig Schlucken und überlegen, wie er damit umgehen soll… gerade als er Luft holt, um zu reagieren, kommt ihm der World Champion jedoch zuvor…

[Bild: rainunicho.png]
Und eigentlich ist es auch eine verfickte Schande, dass das fette, hurensöhnige Backenhörnchen dort drüben wieder eine Bühne geboten bekommt, um für INTERNATIONALEN Fremdscham zu sorgen. Er ist der tragende Faktor?! Fuck, er führt sich hier auf als wäre er der Größte, dabei lebt der Wichser in meinem Schatten und das er trotzdem ständig mit Sonnenbrille hier herumturnt, zeigt nur, wie SCHEISSDUMM er ist! Als er hier auf Titeljagd ging, war ich noch nicht hier und habe dennoch mehr Schlagzeilen als er gemacht! Er wurde Champion und keinen hat es gejuckt, denn ich habe am gleichen Abend mein Debüt gegeben und einen Krater hinterlassen, der noch heute von jeder Küste aus zu sehen ist! Und seitdem habe ich JEDEN weggefickt, der meinte, er könnte seine Fresse aufreißen und mir so nebenbei den WERTVOLLSTEN Titel geholt, den dieser Sport hergibt! Wie viele haben behauptet, KENNY OMEGA wäre der beste Wrestler auf diesem scheiß Planeten?! UND WO IST ER?! ICH HABE DEN DRECKSPISSER GEBROCHEN! UND ETHAN PAGE WIRD DER NÄCHSTE SEIN! Nennt es FIRST TIME EVER, nennt es TITLE VS TITLE, nennt es GRAND BATTLE OF CHAMPIONS, füllt den ganzen Scheiß mit massig Pathos… aber am Ende wird es nur MEINE Show… und ich werde der DOPPELCHAMPION der DCW. END OF STORY!

Jimmy Jacobs applaudiert natürlich euphorisch, während die Journalisten sich abermals Notizen machen und Ethan Page ganz und gar nicht von diesen Aussagen begeistert zu sein scheint. Aber das war auch ein El Phantasmo eben nicht, dementsprechend wurde hier nun natürlich zurückgeschossen… doch bevor hier jetzt weiter geschossen wird, ergreift nun CM Punk schnell das Wort…

CM Punk: „Keiner sagte, es würde einfach werden – aber, aber, ABER… Gentlemen!“

Oh ja, da werden gerade so einige Worte unter den Kontrahenten ausgetauscht, die nicht so leicht zu verstehen sind, denn beide blicken sich an und sind den Mikrofonen so abgewandt.

CM Punk: „Let's make It official – diese beiden wortgewaltigen Hitzköpfe werden nächste Woche, den 11.10.2021, in der PPG Paints Arena in Pittsburgh, Pennsylvania vor rund 20.000 Zuschauern aufeinandertreffen und Geschichte schreiben! Ein „First Time Ever“ mit einem beispiellosen Einsatz – El Phantasmo und Ethan Page gehen beide „All in“ und setzen ihre Championships aufs Spiel! The Grand Battle of Champions! Ein Match, das aber auch einen angemessenen Rahmen verdient…“

CM Punk grinst breit, freut sich scheinbar bereits auf das, was hier gleich folgt und legt eine kleine Pause ein, um die Spannung zu steigern… dann hebt er die freie Hand und zeigt drei Finger.

CM Punk: „Es sind nur drei Buchstaben, die wir dafür benötigen… aber diese versprechen ein wirklich kolossales Schlachtfeld. Ladies and Gentlemen, dieses Match wird innerhalb der Stipulation eines… T… L… C… Matches stattfinden! TABLES! LADDERS! AND CHAIRS!“

Da ist es raus! Laut spricht CM Punk die letzten Worte aus und lässt keinen Zweifel daran, dass das BIG ist! Das war auch die letzte Information, die es für den organisatorischen Rahmen gebraucht hat – eifrig werden nun wohl überall diese drei berühmten Buchstaben notiert. CM Punk breitet derweil einen Arm aus und blickt vor sich von links nach rechts…

CM Punk: „Gibt es hierzu Fragen, die Sie direkt an die beiden Kontrahenten stellen möchten?!“

Natürlich gibt es die, denn sofort schießen die Hände nach oben…

Ethan Page: Ohja...ich habe eine Frage!

Pro forma hebt auch der Kanadier seine Hand an, obwohl er fast gleichzeitig in sien Mikro blöckt und die Aufmerksamkeit auf sich zieht. Als er sich sicher ist, dass alle zuhören, drückt Page mit dem rechten Zeigefinger gegen sein Ohr und verzieht das Gesicht zu einer schmerzverzerrten Miene.

Ethan Page: Puh...hat da noch jemand ein Dröhnen in den Ohren? Kein Wunder bei diesem bullshitigen Gebrülle, das Gevatter Blinkeaffe hier veranstaltet. Ganz ehrlich, Fanta Zero...es ist ja wundervoll, dass du uns allen mitteilen möchtest, wieviel tolle neue Wörter du auf dem Weg hierher gelernt hast. Aber die braven Leute hier wollen hören, was der einzige Erwachsener auf dieser Bühne zu sagen hat. Lass dir vom Bürstenkopf also dien Fläschchen geben...und vergiss das Bäuerchen auch nicht, ja? Lehne dich zurück und lerne vom Man of the Year!

Steht natürlich außer Frage, dass All Ego sich mit dieser Bezeichnung selbst meint. Als er einen missbilligenden Blick auf ELP wirft, fasst er auch Jimmy Jacobs ins Auge. Diesen hatte er kurz nach seiner Vertragsunterschrift in einem Klamottenladen kennen gelernt, als er mit Lance Storm shoppen gehen wollte. Interessanterweise war Jimmy der Einzige gewesen, mit dem er sich an dem Tag verstanden hat. Umso bedauerlicher ist es für den Silverstar Champion, dass Jacobs auf der Seite von El Phantasmo steht. Wie dem auch sei...wenn er auch Jimmy beseitigen muss um World Heavyweight Champion zu werden, wird Ethan das selbstverständlich machen. Mit einem breiten Grinsen wendet sich Page wieder den Journalisten zu.

Ethan Page: Ihr könnt euch sämtliche Fragen an den Typen sparen. Das kann ich sowieso auf seine Grundaussagen herunterbrechen... "Schaut mich an, ich bin ELP, ein kleiner Loser, der seine Bande braucht um sich toll zu finden. Dabei brülle ich herum und werfe ganz fiese Beleidigungen um mich, um meinen kleinen Penis zu kompensieren, mit dem ich nicht einmal einen verfickten Kolibri befriedigen kann"...so, mehr Inhalt findet ihr bei dieser Neon Arschgeige nicht! Außerdem...ein Sieg über Kenny Omega soll ein Gradmesser sein? Dieser überbewertete Lockenfrosch, der wahrscheinlich auf jede Anime Figur, die existiert, bereits ornaniert hat? Hahaha...was für ein dämlicher Witz! ICH bin der einzige Gradmesser, der von Bedeutung ist. Du hast sowas von keine Ahnung was es bedeutet, mit All Ego Ethan Page in einen Ring zu steigen. Ich brauche keine beschissene Gangbang Bande, die ihre Finger in meinen Arsch schieben, um mich toll zu fühlen. Ich muss nicht 24/7 in der Gegend herumbrüllen und sämtliches Vokabular aus dem letzten Eminem Lied aufsagen. Nein...ich gehe raus in den Ring und liefere ab! Du siehst vor dir das gottverdammte Total Package...der BESTE in dieser Liga UND im gesamten Biz! Nächste Woche, nachdem ich dich mit sämtlichen Tischen und Stühlen bearbeitet habe, die ich nur finden kann, steige ich die Leiter ganz nach oben und reiße MEINE Gürtel an mich! Oh, ich werde soooo ein breites Grinsen im Gesicht haben, wenn ich auf die herabblicke und die ganze Welt dich als das sieht, was du bist...beschissener Loser!

Ruckartig erhebt sich All Ego von seinem Platz und reißt triumphierend den Silverstar Belt in die Höhe. Mit weit aufgerissenen Augen starrt er zu El Phantasmo.

Ethan Page: Ich bin der Silverstar Champion...und nächste Woche werde ich auch der World Heavyweight Champion sein! Und es gibt nichts, was du dagegen tun kannst!

Kurz sehen wir noch El Phantasmo, der sich das hier soeben angehört hat und offenbar über das nachdenkt, was er eben hören durfte. Was folgt ist plötzlich ein Tisch, der fliegen lernt und hier ein Stück weit nach vorne auf der Bühne fliegt, während der World Champion dabei aufsteht und scheinbar etwas Wut herauslässt. Sofort ist CM Punk zur Stelle, möchte auf ELP einwirken, doch dieser reißt dem Kommentator und ehemaligen Wrestler einfach nur das Mikrofon aus der Hand und stößt ihn dann zur Seite weg. Mit dem Mikrofon bewaffnet, macht er einige Schritte auf den Silverstar Champion zu…

[Bild: rainunicho.png]
Du denkst allen Ernstes, du bist ein Gradmesser?! Für was?! Dafür, wie effizient man diese dicken Backen da als Speicher für diese verbale Scheiße, die immer wieder von dir kommt, nutzen kann?! Schau dich doch an, du bist ein kleiner Pisser mit der Aura eines Opfers, das schon in der Schule durch die Mobbinghölle gegangen ist und es gleicht wohl einem scheiß Wunder, dass du heute nicht eine verdammte Maske trägst, dich „00“ nennst und einem diesem fetten Order-Oger die Schuhe leckst.  FUCK, ICH SAGE DIR WAS, DU KOMMST EINEM GRADMESSER NUR NAHE, WENN ICH EINEN MIT NACH FUCKIN‘ PHILADELPHIA IN UNSER MATCH BRINGE UND IHN DIR DORT IN DEINE VERDAMMTE SCHÄDELDECKE SCHLAGE! DU DENKST, DASS HIER IST EIN SPASS?! UND DU KÖNNTEST MIR ANS BEIN PISSEN?! ICH…

Jimmy Jacobs
„Phantasmo…“

[Bild: rainunicho.png]
FUCK OFF, JIMMY!

Jimmy versucht hier offenbar zu schlichten, fasst nach einem Arm des Headbangas, doch dieser schlägt nach hinten aus, unterbindet das somit sofort und richtet den Blick wieder auf Ethan Phage, während er hier nun vor ihm zum Stehen kommt…

[Bild: rainunicho.png]
DU WICHSER BETTELST SCHON SEIT MONATEN DARUM, DASS ICH DIR MEINE AUFMERKSAMKEIT SCHENKE! UND IN EINER WOCHE WIRST DU DICH SELBST DAFÜR HASSEN, WENN ICH DEINE BESCHISSENE FASSADE EINGETRETEN HABE UND DICH VOR DER GANZEN WELT KOMPLETT ZERFICKE! UND WENN ICH DICH ALS NÄCHSTEN GEBROCHEN HABE, HABE ICH DANACH VIELLEICHT NOCH BOCK DARAUF, AUCH DEINE SCHWESTER NOCH ETWAS KENNENZULERNEN… diesen kleinen, süßen Kolibri…

Da wird dann auch der Kolibri nochmals aufgegriffen und es sollte klar sein, auf was El Phantasmo hier anspielen möchte - vor allen Dingen ist er auch darauf aus, Ethan an einer empfindlichen Stelle zu packen.

Ethan Page: LASS MEINE SCHWESTER DA RAUS, WICHSER!

Und da ist er getriggert, so wie es beabsichtigt war! Angriffe auf Brianne sind ein absolutes Tabuthema, was auch eine Konami in der vergangenen Woche feststellen durfte. Ähnlich wie der World Champ wirft auch Page seinen Tisch um. Dass dabei der Silverstar Title auf den Boden fällt, geht am Kanadier vorbei...die innere Wut packt ihn, so dass er sich ganz auf den Headbanga einschießt! Recht schnell rückt er ELP auf die Pelle! Ein paar Reporter in der ersten Reihe rutschen verängstigt nach hinten...wer weiß, was ihnen gleich alles um die Ohren fliegen wird. Dennoch zücken sie ihre Kameras und Handys, um möglichst viel mitzubekommen. Dieser Auftritt der beiden Egomanen ist Geld wert.

Ethan Page: Warum machen wir es nicht gleich, hm? Lass nicht auf das Match warten...LASS JETZT KÄMPFEN!

Ethan ist nah genug an Phantasmo dran und redet auch so laut, dass ELPs Mikro auch ihn einfängt.

Ethan Page: Was ist? Hast du zuviel Schiss davor? Oder musst du erst diese rothaarige Schlampe um Erlaubnis fragen, da du sonst nicht mehr an ihren Zitzen nuckeln darfst?

Was ELP kann, kann Ethan ebenfalls. Und ob Phantasmo Angst davor hat, sich hier zu schlagen? Nichts anderes möchte er! Deshalb steht er hier direkt vor Ethan und auch nicht umsonst den empfindlichsten Punkt des Silverstar Champions angegriffen! Oder doch nicht?! Denn der Headbanger macht hier einen Schritt zurück und geht somit ein wenig auf Abstand… allerdings fliegt im nächsten Moment das Mikrofon zur Seite und als nächstes auch eine Faust in die Richtung des Kopfes von Ethan Page! ES GEHT LOS! Ethan Page lässt das natürlich nicht wehrlos geschehen und schlägt zurück, wild und unkoordiniert prassen hier die harten Faustschläge auf den jeweiligen Gegenüber ein! Da möchte plötzlich Jimmy Jacobs Ethan Page von hinten festhalten, bekommt aber direkt einen Ellenbogen ins Gesicht und torkelt nach hinten weg, während CM Punk ähnliches bei El Phantasmo versucht, doch auch der reagiert mit einem Back Elbow gegen den Kommentator und Moderator, kurz dreht sich ELP herum, packt sich Punk und stößt ihn von sich weg! Dieser fällt rückwärts über den Tisch auf die Bühne und der World Champion will sich gar nicht weiter um diesen kümmern, dreht sich wieder zu Ethan Page… und der kommt aber hier schon angerauscht und reißt El Phantasmo zu Boden! Mit einer Wucht, dass auch die beiden hier über den Tisch fliegen und sich überschlagen, nun gar von der Bühne fallen! CHAOS! Die Reporter stehen auf, halten aber natürlich voll mit ihren Kameras auf die beiden, die hier wild weiter aufeinander einschlagen! Da strömen dann aber auch die Security Guards von links und rechts vor die Bühne und versuchen sich zwischen die beiden Champions zu drängen und diese auseinanderzubringen. Doch das gestaltet sich schwer, immer wieder werden sie weggestoßen oder gar geschlagen, so dass Ethan Page und El Phantasmo das zu Ende bringen können, was sie hier begonnen haben! Aber keine Chance, denn es werden natürlich immer mehr und irgendwann ist es auch für diese beiden zu viel Sicherheitspersonal, dass sich zwischen sie drängt und sie an den Armen packt und voneinander zu trennen versucht. Die Presse wurde hier heute mit vielen Worten und einer Eskalation der Ereignisse gesehen – die Berichte werden sich von selbst schreiben! Und mit den Bildern von El Phantasmo und Ethan Page, die hier gegen ihren Willen abgeführt werden, geht es auch zurück zu den Kommentatoren…

Renee Young: "UNGLAUBLICH! Das Match ist nicht nur offiziell und wir bekommen ein TLC Match der beiden… das hier ist auch noch komplett entgleist!"
Jonathan Coachman: "Dann kannst du dir ja so ungefähr ausmalen, was da nächste Woche abgehen wird!"
Renee Young: "Die beiden schenken sich auf keiner Ebene was! Und nächste Woche stehen dann beide Titel auf dem Spiel… vielleicht wird dann einer von beiden ganz schnell sehr ruhig…"
Jonathan Coachman: "Das wird ein Fest in Philadelphia!"
Renee Young: "Aber versuchen wir die Ereignisse von eben erst einmal zu verdauen und hoffen, dass Punk hier gleich wieder bei uns sein!"


Auch die heutige Ausgabe neigt sich so langsam dem Ende entgegen, wo dann auch schon in der nächsten Woche ein weiterer PPV in den Startlöchern steht. Aber noch befinden wir uns bei Diamond Live, wo auch wieder in diesem Augenblick der große Bildschirm in der Halle anspringt und die Fans diesem ihre Aufmerksamkeit widmen. Bei der Dame die dann auch schließlich von der Kamera eingefangen wird, ist der kommende laute Jubel auch nicht sonderlich überraschend - denn so sieht man eine Liv Morgan, die hier alles andere als glücklich wirkt. So hat sie aber eine Aufgabe und wie man ja zu Beginn der Show erfahren hat, soll die Nerd Queen als Lockvogel agieren und AJ damit ein bisschen unter die Arme greifen. Sie soll Andrade schöne Augen machen, was man auch deutlich an ihrem Outfit erkennt. Ein bauchfreies Top, eine schwarze Hotpants die mit Kniestrümpfen abgerundet wird ... und so macht sie sich leicht verunsichert auf die Suche - lässt sich ihr Unwohlsein dabei aber nicht anmerken. Die Haare hat sich die gute zu einem langen Zopf gebunden, schaut in jede Ecke der Halle um die Person zu finden die sie sucht. Nach weiteren Schritten bleibt sie schließlich bei einem Getränkeautomaten stehen, wirft ein paar Münzen in diesen und drückt das Getränk ihrer Wahl. Als der Automat aber streikt, beugt sie sich nun runter um die Klappe reinzudrücken, wo sie dann erkennt das sie das gewünschte Getränk nicht bekommen hat.

Liv Morgan:
»Come on du ... fuckin' Altcontainer.«

Leichter Frust baut sich bei Liv auf und sie lässt auch einen Schlag gegen den Automaten folgen - in der Hoffnung das er doch noch das Getränk freilässt. In der Sekunde ist es dann eine enorm gut gekleidete Person die sich ebenfalls dem Automaten nähert und schon die Haltung seiner Hände lässt erahnen, um wen es sich hier handelt. Die Menge der Fanreihen beginnt natürlich lautstark zu buhen und als man dann nicht nur die ineinander gefalteten Hände sieht sondern das ganze Ausmaß, kann man den Mexikaner, Andrade El Idolo erkennen. Mit einem notorischen Grinsen ist sein Gesicht bestückt, als er die Blondine immer wieder und wieder mustert und...

Andrade El Idolo: Seniorita... Wenn ich Bitten dürfte..

Ein gezielter Schlag von Andrade auf den Automaten und tatsächlich kommt das Getränk dann auch schon heraus und landet in der kleinen Ausgabe. Andrade ist einmal so frei und holt den gekühlten Inhalt heraus und hält es in seiner Hand.  Immer wieder wendet er es in seiner Hand, als er dann auch schon einmal seine Sonnenbrille abnimmt und sie in seiner Innentasche des Anzuges verbarrikadiert.

Andrade El Idolo: Que hermoso calibre...

Ja, ein Kaliber vom rein äußerlichen her ist Liv mit Sicherheit und so geht der Blick aber Mal von oben nach unten, bis er Liv dann auch schon die Dose entgegenstreckt und natürlich, ganz Gentlemen-Like, öffnet Andrade die Dose einmal für die junge Blondine.

Andrade El Idolo: Ich denke, dass Problem dürften wir aus der Welt geschafft haben Seniorita... Andrade El Idolo um mich Dir einmal vorstellen zu dürfen.

Oh shit ... zutreffender könnte der erste Gedanke von Liv nicht gewesen sein, als sie bemerkte wer ihr hier soeben geholfen hat das Getränk zu bekommen. Dementsprechend wirkt Liv auch so überrascht, als Andrade ihr das Getränk überreicht und sich bei der Blonden vorstellt. Auch wenn der Schreck noch sitzt, hat sich zumindest die Suche nach ihrem "Opfer" erledigt und so steht sie ihm jetzt gegenüber ... nimmt sich vorsichtig die Dose und grinst den Mexikaner freundlich an. Wobei sie das vielleicht noch einmal üben sollte - denn es wirkt hier wirklich leicht gequält.

Liv Morgan:
»Shiii ... ouh, ich meine natürlich danke, Andrade. Ich bin Liv ... uhm Liv Morgan ... freut mich.«

Komm schon Liv. Wenn sie sich nicht so langsam fängt, könnte die ganze Mission scheitern und AJ wäre auch noch enttäuscht von ihr. Wobei ihr das egal sein könnte - immerhin scheint sie diesem Gefallen auch Bayley zu schenken und indirekt AJ. Aber okay, sie sammelt sich einmal kurz und streckt dem Mexikaner dann vorsichtig ihre Hand zur Begrüßung entgegen.

Liv Morgan:
»Ich kann ja wirklich von Glück reden, dass du gerade in der Nähe warst. Wer weiß wie lange ich mit diesem shitty Automaten noch gekämpft hätte. Und auch das du so Gentleman-Like die Dose geöffnet hast ... sowas ist man ja heutzutage gar nicht mehr gewohnt.«

Meint sie mit einem leicht frechen Grinsen - und scheiße, müssen sich die Leute denken die Liv kennen, denn so wie sie sich hier gerade gibt ist das schon ungewohnt ... besonders für Liv selbst. Die ausgestreckte Hand der Blondine vor sich, schaut Andrade zu dieser einmal hinunter, er erwidert nicht etwa den Handschlag sondern nimmt sich vorsichtig die Handfläche der Blondine und verpasst ihr einen sanften Handkuss auf den Handrücken, als er die Hand dann auch schon vorsichtig von ihr wieder hinunter nimmt.

Andrade El Idolo: Liv Morgan... Ein bezaubernder Name für so eine wunderschöne Frau wie Dich...

Kotz ! Wohl der Gedanke und auch das Gefühl was Liv jetzt so in sich trägt und auch der eine oder andere Fan sich bei so viel Geschleime am liebsten übergeben würde. Das würde jedoch der Blondine jetzt überhaupt nicht gut tun und so setzt Andrade auch gekonnt sein charmantestes Lächeln auf was er in seinem Repertoire hat.

Andrade El Idolo: Ich hoffe, dass nimmt Dir ein wenig deine kleine Nervosität, Seniorita.

Es ist Andrade definitiv nicht entgangen, dass seine Gegenüber eine gewisse Nervosität ausstrahlt auch wenn sich Liv wieder gefangen hat, entgeht dem Mexikaner sowas natürlich nicht. Dieser Handkuss hat sicher nicht viel dazu beigetragen, dass sich Liv beruhigt. Es wurde innerlich nur schlimmer, aber sie ließ sich das nun nicht mehr anmerken und überspielt das einfach mit einem freundlichen Grinsen.

Liv Morgan:
»Okay ... wenn du so weiter machst, mutiere ich noch zu einer Tomate und glaub mir, dass steht mir nicht. Aber diese Komplimente ... kann ich ... wirklich nur zurückgeben. Du bist ein waschechter Adonis.«

Zu viel oder genau der richtige Weg? Das schien Liv im Moment nicht zu wissen, stattdessen beißt sie sich auf die Lippe und würde diesen Spruch am liebsten rückgängig machen - aber ist es dafür zu spät und es hilft alles nichts. Sie muss nun so langsam versuchen, ihn um den Finger zu wickeln und gut ... ihr Outfit wird dazu schon einiges vorgearbeitet haben, aber muss sie auch so langsam mal ihren Charme spielen lassen - wenn das hier etwas werden soll. So geht sie nun einen Schritt auf den Mexikaner zu und tippt diesem sanft auf die Schulter.

Liv Morgan:
»Weißt du, ich bin mir sicher das du das oft hörst, aber ich würde mich wahnsinnig gerne für deine nette Geste erkenntlich zeigen ... wenn du verstehst was ich meine? Ich bin mir sicher, dass ich dir eine kleine Surprise präsentieren kann.«

Die schlampige Variante ist also der erste Gedanke der Liv hier eingefallen ist. Bleibt abzuwarten wie Andrade darauf reagiert, jedenfalls schaut sie diesen nun leicht verführerisch an und tippt ihm weiterhin sanft auf der Schulter herum. Typisch Liv ... All-In ist einfach ihr Motto - auch wenn sie hier jemanden etwas vorspielen soll.

Andrade El Idolo: Dann sollten wir wohl keine weitere Sekunde verschwenden.

Seinen linken Arm um die Hüfte von Liv Morgan gelegt, dreht er sie damit dann auch schon um und bewegt sich ein wenig mit ihr fort. Leicht grinsend, schaut der Mexikaner zu Liv hinunter und so scheint es Andrade definitiv zu gefallen, was er soeben von ihr gehört hatte.

Andrade El Idolo: Weißt Du, Penelope ist gerade beschäftigt und ich denke, wir haben eine gute halbe Stunde um uns miteinander zu... amüsieren, Seniorita.

Die Fans sind leicht erschrocken, auch wenn Andrade sich aus Sicherheitsgründen noch einmal umschaut, ob seine " Geliebte " hier nicht doch noch einmal unerwartet auftaucht und diesen Anblick zu sehen bekommt, was wohl in einer Katastrophe enden würde. Das schien dann auch für Liv alles viel zu schnell zu gehen und etwas überrascht von der Zusage, bekommt das Gamergirl hier auch keinen Ton mehr heraus. Stattdessen ist nur noch zusehen, wie Andrade breitgrinsend zusammen mit Liv aus der Kamera verschwindet.

Renee Young: "Der Plan scheint wirklich aufzugehen. Liv hat hier allem Anschein nach genau die richtige Wahl getroffen."
CM Punk: "Mich wundert das nicht wirklich. Das Outfit von Liv war schon aiaiai ... das Andrade da nicht widerstehen kann ..."
Jonathan Coachman: "Ich fasse es nicht, dass er sich so leicht um den Finger wickeln lässt."


Wir schalten nochmal kurz vor unserem Highlight unserem heutigen Main Event Backstage und die Kamera ist nochmal bei den Umkleiden unterwegs. Es kommt auch bei den Bildern irgendwie das Gefühl auf, als wäre noch irgendwas nicht behandelt worden. Die Kamera hat auch eine genaues Ziel und betritt die Umkleide der Frau, die heute im Opener stand und immer noch hier ist. Aliyah scheint noch auf etwas zu warten. Da kommt einem dann die letzte Woche in den Sinn und schon scheint auch die Spannung in der Halle nochmal zu steigen. Sie hat man bisher noch nicht mit Tye gesehen und der sollte sich ja dringend melden. Das geschah wohl nicht und im Gesicht ist schon zu sehen, die Geduld ist am Ende und ziemlich wütend tippt sie auf ihrem Smartphone rum und man hört auch klar raus, dass es jetzt Schluss mit lustig ist.

Aliyah:
Scheiße! Ich habe ihn gewarnt und die Chance gegeben das zu klären, doch immer noch habe ich nichts gehört. Bestimmt hat der Schisser den Schwanz eingezogen und ist wieder vor Taeler gekrochen. Ok dann muss doch ich das jetzt in die Hand nehmen. Schluss mit lustig.

Aliyah steckt das Handy weg, mit dem sie wohl versucht hatte Tye zu erreichen und macht sich auf den Weg. Ein Raunen geht durch die Reihen und wir kriegen wohl nochmal was zu sehen. Aliyah reißt die Tür auf und wird direkt in ihrem Elan gestoppt, denn da steht Tye direkt vor der Tür. Aliyah versteht das nicht und will sofort wissen, was jetzt Sache ist.

Aliyah:
Hey Tye! Da bist du ja endlich! Hast du einen Schatten mich so lange warten zu lassen? Du wolltest das klären, also hoffe ich du hast es, sonst sag ich dir gleich werde ich sofort zu ihr gehen und es noch heute knallen lassen.

Das war eine unmissverständliche Drohung in Richtung Tye und eine Sache, die er ja eben verhindern wollte. Doch ist es geglückt so wie es sich die Kanadierin von ihrem Landmann erhofft hat?

Tye Dillinger
Aliyah! Hey… ich…

Tye, der vor der Tür scheinbar gerade auf und ab gelaufen ist, bleibt stehen und scheint mehr mit Gestik als mit Worten sprechen zu wollen, denn wo die Worte ausbleiben, wird der Arm vorgestreckt und mit kreisenden Handbewegungen angedeutet, dass er scheinbar überlegt, was er sagen soll… oder will? Schwierige Situation für ihn!

Tye Dillinger
Wie geht’s, wie steht‘s? Ich wollte ja noch… also… darf ich rein kommen?

Und es wird weiter gestikuliert und mit Armen und Händen rumgefuchtelt…
Aliyah weiß gar nicht, was er hier anstellt und seine wilden Gesten machen für ihn auch überhaupt keinen Sinn. Trotzdem holt sie ihn erstmal rein, denn mitten im Gang wird er sicher nicht erzählen. Es scheint auch immer noch nicht so, dass er seine Angst abgelegt hat, doch Aliyah muss wissen was endlich Sache ist.

Aliyah:
Los Tye! Un läuft ein bisschen die Zeit davon und ich habe jetzt genug Geduld bewiesen und dir vertraut die Sache zu klären. Also was hast du erreicht? Ich meine du weißt ja was ich will und ich bin ehrlich, wenn ich nicht das bekomme, dann werde ich doch heute noch die Bombe platzen lassen.

Aliyah sieht Tye an, dass er das auf alle Fälle verhindern will. Doch er kann auch Aliyah ein Stück weit verstehen, sonst hätte er sich kaum soweit vorgewagt. Doch hier noch vor dem Titelmatch von Chelsea alles eskalieren lassen? Das kann er sicher nicht zulassen. Das weiß auch die Kanadierin und so wird er doch sicher etwas anbieten.

Alliyah:
So wird sind hier und niemand anderes. Also kannst du frei sprechen. Ich meine du wärst sicher nicht hier, ohne mir irgendwas anzubieten. Also was hast du mit Taeler ausgemacht. Komm schon die Zeit rennt mir und auch dir langsam davon.

Nach ihrem Match gegen Azumi hat sie sich eigentlich schon gut beruhigt, doch jetzt ist sie wieder voll da. Es kommt einen fast so vor, als würde sich hier viel entscheiden und so warten alle mit großer Spannung auf Tye.

Tye Dillinger
Nein nein nein nein nein, bitte! Bloss keine Bombe platzen lassen…

Unruhig läuft Tye auf und ab und hebt abwehrend die Hände… was soll er tun?! Der Moment der Entscheidung ist wohl gekommen…

Tye Dillinger
Weisst du… die Sache ist ja die… Taeler ist ja irgendwie die Muse von ELP. Und Phantasmo ist derjenige, der mich in den Club geholt hat und ich…

Offensichtlich möchte da jemand Zeit gewinnen…

Tye Dillinger
Was ich sagen will, ist… also… Taeler wäre bereit, deinen und auch meinen Fluch wieder rückgängig zu machen, wenn… nun… ich… sie erwartet, dass… sie sagt, wir sollen das im Ring klären.

Soweit, so gut!

Tye Dillinger
Allerdings würde das bedeuten, dass du und ich gemeinsam antreten müssten, sozusagen als Team… und das gegen den Club! Also gegen Taeler und Jimmy… Und… ja… du verstehst?

Das tut sie doch bestimmt, oder?
So viel Hin und Her und am Ende ist das Ergebnis doch das, was wohl unumgänglich war. Tye ist dabei sichtlich unwohl, dass sieht Aliyah, denn blind ist sie ja noch nicht. Doch sie haben keine andere Wahl und alleine das muss sie Tye noch beibringen.

Aliyah:
Ok! Komm erstmal runter, aber du musst eine Sache dringend verstehen. Das mit dem Club und Phantasmo und Muse und was auch immer ist nicht mein Problem und wird es auch nicht werden. Ich werden ihn auf links drehen, wenn ich muss. Ich kann aber auch sehen, dass du das verhindern möchtest. Und sei ehrlich zu dir. Neben all der Angst ist auch nicht nur das was du willst.

Aliyah hebt ihre Hände und zeigt die Zehn mit ihren Fingern. Der Fluch der auf Tye lastet und ihn auch sehr belastet, egal was er sagt. Das ist offensichtlich und es würde ihn auch sehr befreien, könnte er sich dem entziehen. Dazu bietet ich sich eine vielleicht einmalige Chance.

Aliyah:
Du hast die Chance. Ich werde sie auch ohne dich ergreifen. Das ist das was ich dir versprechen kann, doch wenn du es willst und bereit bist für diesen Abend alles zu tun, dann gehen wir beide in die Schlacht und bestimmen unser Leben selber. Für Angst ist das kein Platz und wenn du sagst du bist dabei, dann nur mit 100%.

Sicher muss Tye ein hohes Risiko gehen, denn selbst wenn sie in dieses Match gehen ist ein Sieg nicht garantiert. Sicher keine Option für beiden, aber auch keine Garantie.

Aliyah:
Also Tye wie sieht es aus? Jimmy Jacobs und Taeler Hendrix gegen die Perfect Ten Tye Dillinger und die exotic wild cat Aliyah. Nutz diese Chance, oder diene ihr für immer und verabschiede dich für immer von der Perfect Ten.

Aliyah streckt Tye die Hand entgegen. Es ist wohl das letzte Mal, denn hat er es jetzt nicht verstanden, wird er es nicht mehr verstehen.

Tye Dillinger
Wie hast du mich gerade genannt?

Ja, Tye, bei dem Namen, den du selbst nicht mehr über die Lippen bekommst! Unglaublich, oder? Es klingt… gut… vertraut… es klingt nach… ER WILL DAS ZURÜCK!!! Aber sich dazu wirklich gegen den Club stellen? Und wer weiss, ob Taeler dann ihr Versprechen hält und…

Tye Dillinger
Verdammt noch mal… ja… JA! Zusammen schaffen wir das! Schließlich geht es hier ja nicht um den Club, sondern einfach darum, dass wir zurückbekommen, was uns zusteht!

Diese Frau wäre bereit, sich allein Taeler Hendrix zu stellen… und er hat Angst und zögert? Nein… er kann sie nicht allein in diesen Kampf ziehen lassen! Er schlägt ein, kurz scheint es auch so, als wolle er Aliyah an sich heran ziehen und sie drücken, doch im letzten Moment bricht er dieses Vorhaben wieder ab- Stattdessen sieht er ihr einfach nur direkt in die Augen…

Tye Dillinger
Ich werde an deiner Seite kämpfen. Und gemeinsam holen wir uns zurück, was uns genommen wurde!

Damit ist es also wirklich besiegelt… Tye Dillinger wird gemeinsam mit Aliyah gegen den Club antreten! Ob das gut gehen wird? Wir werden es sehen – in der kommenden Woche!

Renee Young: "Wow… Tye hat sich wirklich dazu entschieden, gegen seine Kollegen anzutreten!"
CM Punk: "Der Kerl hat Eier, wie Phantasmo sagen würde!"
Jonathan Coachman: "Er ist einfach ein Idiot! Und auch Aliyah wird sehen, was sie davon hat… nämlich gar nichts!"
Renee Young: "Sag das nicht, ich finde es sehr beeindruckend, wie sie sich auch Tye versucht, aufzubauen und wie sie bereit ist, sich Taeler zu stellen!"


Main Event
2 vs. 3 Handicap Match
Kazuchika Okada & Shinsuke Nakamura vs. Dark Order w. Stu Grayson, Evil Uno & Anna Jay

Writer: Sascha

________

____

Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: 3_16_03_21_10_52_44.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_53_01.png]

Lilian Garcia: "Making his Way to the Ring ...  from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan ...
he is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA ..."

Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlag läuft. Okada nähert sich dem Ring und betritt diesen selbstbewusst.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -

________

____

Die Halle dunkelt sich ab und mit dem Einsetzen der Gitarre, schießt das grelle rote Licht durch die Halle. Inmitten des roten Rauches prangt der Name des Herren, welcher hier gerade in die Halle marschiert. Als sich eine schwarzen Silhouette auf der Stage abzeichnet, hält es kaum noch jemanden auf seinen Sitzen.

Lilian Garcia: "Making his Way to the Ring ... from Tokyo - Japan, weighing 229 pounds ...
... He is the ... Artist ... King of Strong Style Wrestling ... DCW Rockstar ... SHIIIIINSUKE NAKAMURAAAAA!!! ..."


Der Japaner genießt die pure Aufmerksamkeit der Crowd und schlendert in seiner leicht verschrobenen Art zum Ring herunter. Sein süffisantes Grinsen und der Blick fällt zu den Zuschauern am Ringside, doch kümmert ihn die Menschen dort wenig. Nakamura steigt die Treppe hinauf und setzt seinen Fuß in den Ring. Passend zu Musik nimmt er seine ikonische Pose an.

[Bild: 3_21_12_20_4_05_09.png]...[Bild: 3_21_12_20_4_04_58.png]

Der Japaner ergreift das oberste Ringseil und lässt sich theatralisch Fallen. Ob man den Artist mag oder nicht - auf jeden Fall weiß er wie man einen Auftritt hinlegt.

»»» THE ROCKSTAR HAS ENTERED THE ARENA «««

JOIN THE DARK ORDER

Der Theme kündigt schon die Gruppierung an die nun gleich die Halle betreten wird und es erscheinen auch schon die ersten Creeper zusammen mit 4,5 und 10 die gefolgt werden von Anna Jay die sich an die linke Seite stellt während Stu Grayson der nun folgt sich an die recht stellt. Nun erscheint der Anführer von der Dark Order Evil Uno. Einige Buh rufe ertönen doch stehen auch Leute auf und machen das Dark Order Zeichen was auffällt Uno trägt kein Anzug sondern seine Ring Klamotten das spricht wohl für das er heute selbst antritt.

Lilian Garcia: "Introducing by Anna Jay, Evil Uno & Stu Grayson ... from Keep... BRANDON CUTTLER, ALAN ANGELS & PRESTON VANCE ... THE DARK ORDER "

[Bild: 3_28_12_20_8_39_45.png]...[Bild: 11_11_09_21_4_41_26.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_22_47.png]

Während Uno direkt in den Ring geht geht Stu noch mal ein Stück am Ring bevor er auf den Apron steigt und dann in den Ring steigt zeitgleich betritt auch Anna, 4,5 und 10 den Ring und alle Positionieren während Uno in der Mitte steht und das Dark Order Zeichen macht was die andern auch tun.

Nicht nur der Ringrichter bemerkt die Funken die hier bereits im Vorfeld schon hin und her fliegen, weshalb dieser auch schon alle Hände voll zutun hat, die beiden Fraktionen von einander fern zu halten. Während der Rainmaker wartend und mit verschränkten Armen hinter dem Rücken wartet und sich das ganze Schauspiel ansieht, ist sein Landsmann in Rot der Meinung nochmal ein paar Giftpfeile herüber zu schießen zu dem Dreiergespann aus Angels, Vance und Cuttler, welcher hier wohl die Führungsrolle bei der Abgesandtschaft der Dark Order übernimmt. Im Gegensatz zu den beiden Japanern wirkt die Order aber als Einheit, sind doch jetzt immer noch gewisse Spannungen zwischen Okada und Nakamura zu sehen. Dies wird nun auch bei der Diskussion sichtbar, wer hier den Start machen darf. Scheinbar darf der Drache anfangen. Auf Seiten der Order gesellt sich jetzt Preston Vance in den Ring. Unter den Augen und Anweisungen von Evil Uno, Stu Grayson und Anna Jay formieren die anderen Beiden sich nun um die Ringecke und der Referee lässt das Match anläuten.

*DING DING DING*

Und los gehts! Das Publikum haut es schon jetzt aus den Sitzen. Kazuchika Okada und Preston Vance stehe sich in der Nähe ihrer jeweiligen Ringecken gegenüber. Beide bereiten sich wohl nochmal mental vor auf den nun folgenden Kampf. Doch ist es Vance der dann in die Offensive gehen will. Dieser geht auf den Rainmaker zu, der gerade nun reagieren will ... als er auf einmal ein Klatschen auf seinem Rücken bemerkt. Verwundert dreht sich der goldene Drache herum und schaut in das grinsende Gesicht seines Landsmannes, welcher hier sich gerade einfach mal selber eingewechselt hat.

*TAG ZU SHINSUKE NAKAMURA*

Der Unmut auf Okada Gesicht ist nur all zu verständlich, denn an einem Teamwork ist gerade alles andere als zu denken zwischen den Beiden. Doch kümmern tut das den roten Tiger nicht wirklich. Als dieser durch die Ringseile steigt winkt er gönnerisch dem Rainmaker hinterher, wie dieser vom Ringrichter nun nach draußen geschickt wird. Doch dann rückt der Fokus zu dem anrauschenden Preston Vance, der genug von diesen Neckereien hat ... hat die gesamte Order doch ein gewisses Hühnchen mit dem Rockstar noch zu rupfen. Eine wilde Prügelei entsteht, welche den Japaner und das Dark Order Mitglied durch den gesamten Ring treibt ... bis zur Ringecke der Dark Order. Als Shinsuke in die Ringecke gerät, ist es ein leichtes, dass die Order ihre Mannstärke und Überzahl ausspielt. So ist es Anna Jay welche sofort den Ringrichter ablenkt, eher unter den Anweisungen von Stu Grayson Brandon Cuttler, Alan Angels und Preston Vance auf den Japaner losgehen und ihn zu Boden prügeln. Doch greift da der Ringrichter nun ein und scheucht alle zurück auf ihren Posten. Shinsuke rollt sich derweil in die Ringmitte, verflogt von Preston, welcher ihn nun hochhievt und mit einem Suplex zu Boden hämmert. Der DCW-Offizielle hat immer noch zutun die Dark Order zu in ihre Ecke zu bendigen, als Preston Vance nun zu seinem PROTOBOMB ansetzt! Zappelnd versucht sich Nakamura zu befreien und greift dabei dem Dark Order Member in die Augen, wodurch dieser zurückzuckt und Nakamura wieder von sich abwirft. Diese Gelegenheit lässt sich der Tiger nun nicht nehmen. Mit einem schwungvollem Kick tritt er dem Hühnen in die Magengegend, gefolgt von einem Low Blow, was Preston aufschreien und zu Knie gehen lässt. Nun ist der Referee auch wieder zur Stelle bei all dem Chaos. Doch den Low Blow hat er nicht mitbekommen wie es scheint, trotz der Reklamierung von Seiten der Dark Order. Sofort ist es Shinsuke der nun sich in die Ringecke aufmacht und sein Ziel anvisiert. Mit einem lauten S A Y O N A R A rauscht der Tiger nun heran und es setzt den KINSHASA!

[Bild: 3_26_02_21_12_43_47.png]...[Bild: 3_26_02_21_12_43_36.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_21_46.png]

Mit einem lauten Krachen gegen den Schädel geht Vance zu Boden und sogleich stürmen Cuttler und Angels in den Ring unter dem Gefauche von Anna Jay an der Ringseite. Doch Da! Mit einem Dropshot fliegt dort Okada herein und räumt Brandon Cutler damit ab. Alan Angels fliegt ebenfalls durch die Ringseile, verfolgt vom Drachen. Das Chaos nutzt nun Shinsuke für sich und schmeißt sich auf Preston Vance. Sofort ist unter dem Trubel der Menge der Ringrichter zur Stelle und zählt das Cover an!

*ONE .... TWO .... THREE!* - PRESTON VANCE ELIMINATED!

Wütend schlägt Evil Uno auf den Ringrand und packt sich Alan Angels, welchen er sofort in den Ring zurückschleudert. Auch Okada hat sich mittlerweile in seiner eigenen Ringecke eingefunden hat. Auch Brandon Cuttler postiert sich wieder benommen an der Ecke der Dark Order, als sich Shinsuke im Ring langsam aufrichtet, denn Alan Angels ist nun sein neuer Gegner. Dieser scheint noch wesentlicher frischer zu sein als er selbst, was sich an der Offensive jetzt ablesen lässt. Shin kassiert einige harte Punches und Kicks, eher er in die Ringseile geschleudert wird und mit einem DDT sich in die Matte bohrt. Immer wieder wird der Tiger durch seinen Landsmann animiert, doch sich zu ihm zu rollen und zu wechseln. Aber außer einem müden abschätzigen Blick ala "Leck mich!" ... kommt beim Rockstar nicht sonderlich viel rum. Wieder steckt Shinsuke nun Prügel ein, als sich Alan über ihn lehnt und immer wieder unter dem Applaus seiner Dark Order Kollegen auf die Matte gehämmert wird. Nun schleift Angels ihn durch den Ring und postiert ihn mit dem Gesicht vorwärts in einer der Ringecken. Einmal Anlauf genommen und mit einem Knee Drop kommt Alan Angels aka 5 nun angeflogen. Doch im letzten Moment kann Shinsuke sich wegdrehen und Angels rauscht unter dem Ärger von Evil Uno und Co gegen den Ringpfosten. Mit schmerzverzerrtem Gesicht hält sich dieser sein rechtes Knie und gibt somit dem Japaner hinter sich etwas Zeit zum Durchatmen. Doch immer noch nicht, kommt er dem Gesuch von Okada nach, der vehement seine Hand zum Tag hinhält. Trotzig zieht der Tiger sich nun an den Ringseilen nach oben, lässt eine Middle-Finger-Gun zur Dark Order nach draußen fallen und packt sich Alan. Mit einem Back Suplex schleudert er das Dark Order Mitglied auf die Matte und will nachsetzen. Doch da ist Stu Grayson auf dem Apron erschienen und liefert sich einen drohenden Staredown mit dem Japaner. Natürlich lässt sich die kurze Zündschnur in Rot davon sofort provozieren und bemerkt nicht, wie sich Angels nun hinter seinem Rücken anschleicht. Ein Raunen geht durch das Publikum, als er sich Shinsuke in seinen WING SNAPPER nimmt! Überrascht und zappelnd sucht der Rockstar einen Ausweg aber das sieht eher schlecht aus ... bis auf einmal er ein Klatschen an seinem Bein spürt, als Nakamura den Finisher von Alan Angels frisst. Auch der Referee hat dies bemerkt, dass hier Okada mit seiner Körpergröße sich bis zu Shinsuke heranragen konnte und somit endlich den Wechsel vollzieht.

*TAG ZU KAZUCHIKA OKADA*

Angels scheint das noch gar nicht mitbekommen zu haben, lässt dieser gerade sich noch von seinen Dark Order Kollegen feiern, als der Rainmaker heranrauscht und ihn mit einem Dropkick durch den Ring tritt. Panik bricht im Lager der Dark Order aus, als Okada auf den Plan tritt. Shinsuke hat sich derweil aus dem Ring gerollt, während der Samurai nun mit Angels hier abrechnet. Dieser muss sich am Boden einige Kicks und Punches gefallen lassen, ehe Okada Maß nimmt und ihn mit dem SWORD OF THE SAMURAI hart gegen den Kopf trifft. Benommen versucht Alan Angels hier irgendwie Orientierung zu gewinnen, jedoch lässt der Drache ihn hier nicht entkommen, packt ihn, zieht ihn zu sich ein und empfängt ihn unter dem Tosen der Fans mit dem RAINMAKER!

[Bild: 3_16_03_21_10_47_22.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_47_31.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_39_24.png]

Unter dem strengen Blick des Japaners geht Angels KO zu Boden. Brandon Cuttler und den Rest der Dark Order anviesiert setzt der Rainmaker nun das Cover an. Trotz der lautstarken Anweisung Evil Uno's und Anna Jay's zögert Cuttler hier einzugreifen, da er sichtlich ängstlich wirkt. Der Ringrichter ist bereits in Postion und zählt zusammen mit der Crowd den Pinfall an.

*ONE .... TWO .... THREE!* - ALAN ANGELS ELIMINATED!

Evil Uno schlägt die Hände über dem Kopf zusammen. Das läuft hier alles andere als nach Plan. Anna faucht derweil Brandon Cuttler in den Ring, der sich hier wie eine Memme hinter dem Ringpfosten versteckt. Doch dann endlich traut er sich auch in das Seilgeviert und stellt sich dem Japaner in den Weg. Auch Shinsuke Nakamura rollt sich just in dem Moment wieder in den Ring. Schwer angeschlagen ist dieser stocksauer und geht komischerweise nicht auf Cuttler los, sondern auf seinen Landsmann. Ruppig schubbst er diesen von sich und beginnt diesen lautstark an zu beschimpfen. Ein Glück verstehen wir kein Japanisch ... denn die Worte sind gefühlt sehr unschön, welche da fallen. Auch Okadas Mine wird zusehends böser und die beiden fangen an sich zu streiten. Da freut sich nun der Dritte im Bunde. Brandon Cuttler würde sich am liebsten eine Packung Popcorn holen und zusehen wie sich die beiden zerfleischen. Lachend macht er sich über die beiden lustig. Mit einem lauten "JOIN THE DARK ORDER" posiert er vor den beiden streitenden Asiaten, welche ihn nun langsam bemerken. Wenn Blicke töten könnten ...

[Bild: 11_14_04_21_11_55_14.png]...[Bild: 3_26_02_21_12_28_30.png]...[Bild: 11_14_04_21_11_54_02.png]

Brandon hat es also geschafft die Aufmerksamkeit der Beiden auf sich zu ziehen. Der Ringrichter hat wieder mal alle Hände voll zutun, denn nun mischen sich auch Stu und Anna wieder ein von der Ringseite. Brandon geht eingeschüchtert einige Schritte nach hinten, als sowohl Nakamura und Okada sich vor ihm aufbauen. Entschuldigend will Brandon das Weite suchen, doch wird er jetzt von Shinsuke gepackt und zurückgeschliffen. Es setzt ein Kick nach dem anderen. Cuttler wankt zwischen Okada und Nakamura immer wieder hin und her, bis er vom Drachen auf die Schultern genommen wird und mit einem Samoan Drop auf die Ringmatte fliegt ... genau vor die Flinte vom Tiger ... KINSHASA! Doch nun rollt sich Nakamura schnell aus dem Ring, da der Referee ihn schon aus dem Augenwinkel gesehen hat. Gerade nochmal Glück gehabt. Brandon derweil versucht hier die Schmerzen aus seinem Kopf zu bekommen und zieht sich hoch ... aber an was denn? Als er nach oben schaut, hält dieser sich an der Hose des Samurai fest, welcher noch im Ring verbliebend ist. Bettelnd und fast schon flehend ringt er um Gnade, doch vergebens. Mit ordentlich Schwung zieht Okada Cuttler auf die Beine und holt aus und es setzt einen heftigen RAINMAKER, der ihn einmal um die eigene Achse wirbelt und ihm wohl die Lichter ausschaltet.

[Bild: 3_21_12_20_4_04_30.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_47_41.png]

Benommen geht Brandon zu Boden und bekommt nicht mal mehr mir, wie er in ein Cover genommen wird. Der folgende Pinfal scheint nur noch Formsache zu sein und zusammen mit dem Publikum zählt der Ringrichter dieses auch an.

*One ... Two ... Three!*

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentlemen. The Winner of this Match by Pinfall: ... KAZUCHIKA OKADA & SHINSUKE NAKAMURA!"

Alan Angels und Preston Vance liegen benommen außerhalb des Ringes. Brandon schwer atmend im Ring, als Anna Jay, Evil Uno und Stu Grayson hochgradig angefressen diesen betreten. Die beiden Samurai haben sich derweil auf der Stage formiert und liefern sich mit der Dark Order einen Staredown, auch wenn die Spannungen zwischen Okada und Nakamura alles andere als beigelegt sein dürften.

[Bild: 3_16_03_21_10_46_17.png]...[Bild: 3_21_12_20_4_02_35.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_40_06.png]

Langsam kommen auch 5 und 10 wieder in den und auch Cutler kommt langsam hoch er will einfach gehen wird von Anna aufgehalten die er zur Seite stößt seine Maske vom Kopf zieht und sie Evil Uno gibt.

Gerade dreht sich Cuttler um da bekommt er ein krachenden Superkick ans Kinn von Anna Jay die auf ihn herab schaut 5 und 10 helfen Brandon hoch aber auch nur damit Angels sein WING SNAPPER gegen Brandon zeigen nachdem stolpert die wohl nun ehemalige 4 in dem Spinebuster von Vance alles unter den Augen von Evil Uno der Stu auf die Schulter klopft und sich nun auf Cuttler stürzt während einige buh rufe aber überraschend viele jubel rufe ertönen nun zieht Uno selbst sein Jackett aus lädt Cuttler auf sein Rücken während Stu auf den Turnbuckle klettert und FATALITY. Die Dark Order stellt sich über Brandon auf und Evil Uno nimmt sich ein Mic.

Evil Uno: Brandon Cutler hat in einer Egoistischen Art versucht der Dark Order zu schaden dafür musste er heute die Consequence tragen. Ich gratuliere ihnen Mister Okada und Mister Nakamura nächste Woche treffen sie auf mein Bruder im Geiste Stu Grayson und mich in ein Tag Team Match. Doch glauben sie mir nächste Woche wird es kein Menschen geben der Zwietracht sähen will und eine Schwester aus unsere Familie vertreiben will. Nächste Woche treffen sie auf eine Allianz des zusammenhaltes nun bleibt nur noch eine Frage übrig doch nicht an sie sondern an alle. DARK ORDER WHO ARE YOU?

Dark Order & Fans WE ARE ONE!

Damit hebt die Dark Order und ihre Anhänger ihren Hand um das Dark Order Zeichen zumachen und sich ein Blickduell mit den Japanern liefern.

Renee Young: "Da hat Cuttler wohl die Quittung bekommen. ... Anna Jay hat mehr Einfluss in der Dark Order als man wohl glaubt."
CM Punk: "Denkst du, dass ist auf ihre Anweisung geschehen?"
Jonathan Coachman: "So viel zum Thema Meinungsfreiheit in der DARK ORDER!"


Das letzte Match an diesem Abend ist vorbei, doch die Kommentatoren wurden beim Abkommentieren der Show noch einmal unterbrochen, denn so sieht man noch einmal den Titantron wie er sich mit Farbe füllt und zu sehen ? Niemand geringeres als Liv Morgan die noch immer den Hüftgriff von Andrade El Idolo über sich ergehen lassen muss, wo sie immer noch dabei sind durch den Backstagebereich zu schlendern und man die Freude im Gesicht des Mexikaners deutlich sehen kann. Nach nicht all zu vielen Schritten stoppen die Beiden dann auch schon, denn sie haben ihr Ziel erreicht. den Lockerroom von Liv Morgan, vordem sie nun auch stehen bleiben.

Andrade El Idolo: Seniorita...Da sind wir also, ich würde sagen wir sollten keine Zeit mehr verlieren, nicht dass wir vielleicht doch noch unerwartet gestört werden... Da sollten wir doch jeden Moment in vollen Zügen genießen.

Andrade hat nun auch die Hand von Liv ihrer Hüfte entfernt und geht ihr ein wenig durch den Haaransatz, während er sie grinsend ansieht. Ja, der Mexikaner scheint sich auf etwas ganz besonderes zu freuen und so wandert seine Hand mit dem Handrücken voran über die linke Wange der Blondine.

Andrade El Idolo: Das wird eine Nacht, die Du so schnell nicht vergessen wirst. Du hast mein Ehrenwort.

Wie gut für Liv, dass der Mexikaner nicht die Gedanken der Gamerin lesen kann. Denn in diesen spiegelt sich gerade nichts weiter ab als Verachtung und ein heftiger Kotzreiz. Aber blieb Liv hier voll in ihrer Rolle, wo jetzt auch der anfängliche Stolperstart der Geschichte angehört. Denn Liv wirkt nicht mehr nervös, sondern viel mehr in ihrer Rolle - weil sie nun ganz genau weiß was Andrade hier blüht. So dreht sie sich nun einmal zum Dunkelhaarigen, grinst dabei und greift sich die Hand des Mexikaners ... um sie von ihrer Wange herunterzudrücken.

Liv Morgan:
»Du scheinst es ja kaum erwarten zu können, mir meine Kleider vom Body zu reißen, hm? Aber ich kann dir auch etwas versichern ...«

Nun beißt sie sich sanft auf die Lippe, ehe ihre Hand nun an seinem Bauch entlangstreift und sie diesen anvisiert. Sicher verdeckt das Hemd noch seinen Körper, aber ist das auch in diesem Moment nicht von belangen - denn ihr Ziel hat Liv erreicht und in wenigen Augenblicken wird die Überraschung perfekt sein.

Liv Morgan:
»... so etwas wie mich, hast du bisher noch nicht erleben dürfen. Deinen Joystick werde ich zum glühen bringen.«

Dabei schaut Liv ihrem Gegenüber nun tief in die Augen, wo ihr freches Grinsen nun auch verdeutlicht was sie mit dieser Aussage verdeutlichen will. Ja, der Mexikaner ist fest in diese Situation vertieft und so drückt er seine Zunge gegen seine untere Lippe. Man merkt ihm an, dass ihm das deutlich gefällt wie Liv hier mit ihm spricht.

Andrade El Idolo: Tu pieza traviesa... Dann sollten wir jetzt dort hinein verschwinden...

Ein fester Klapps auf den Po von Liv und so, ist es dann auch Andrade, der nun die Tür öffnet und dabei jedoch fest den Blick bei der Blondine behält... Diese verzieht nun deutlich das Gesicht, als sie sich von Andrade wegdreht und den Klaps einstecken muss. Jedoch ist Liv die erste die den Lockerroom betritt und dann mit einem breiten Grinsen zu Andrade blickt, der in diesem Augenblick die Tür schließt.

Liv Morgan:
»Mein Spanisch ist nicht so nice wie mein Französisch - aber ja, ich bin ein verdammt freches Stück.«

So viel Zweideutiges in einem Satz, aber so wendet sich Liv von Andrade ab und steuert einen Spind an, an dem sie sich nun lehnt und das Grinsen nicht aufhört in ihrem Gesicht zu existieren. Sie klatscht nun einmal in die Hände und sie ... »Die Surprise kann losgehen.« durch den Raum brüllt. Für Andrade scheint dass das Zeichen zu sein, endlich loslegen zu können - doch schwindet die Freude recht schnell, als eine weitere Tür in der Umkleide aufknallt und wie man es erwarten konnte AJ SYTLES zusammen mit seinem Baseballschläger erscheint.

AJ Styles:
»HIER IST JOHNNY!«

Überrascht von diesem plötzlichen Erscheinen, hat der Mexikaner auch keine Zeit auch nur Ansatzweise irgendwie darauf zu reagieren. Denn noch bevor er irgendetwas sagen oder machen kann, kassiert er auch schon den ersten Hieb mit dem Schläger in die Magengegend - woraufhin Andrade auch zusammensackt. Auf den Knien, bekommt er dann auch noch einen weiteren Hieb auf den Rücken verpasst, der dann auch dafür sorgt das Andrade komplett zu Boden geht. Aber AJ war hier noch lange nicht fertig und unter dem breiten Grinsen von Liv, wird Andrade von AJ wieder auf die Beine gezerrt, wo er ein paar Schläge auf dem Kopf kassieren muss und er dann Bekanntschaft mit einem Spind macht ... in dem er von AJ ziemlich heftig hineingeschmissen wird. Das sieht nach einem Knockout aus - wo Liv dann einen Schritt auf Andrade zugeht und ihn mit ihrem Fuß leicht anschubst. Da keine Reaktion mehr vom Mexikaner erfolgt, zuckt die Gamerin mit den Schultern und visiert dann den Phenomenal One an.

Liv Morgan:
»De fuck' ... nach zwei Strikes liegt er schon am Boden. Anyway AJ, dafür schuldest du mir was ... jetzt darf ich erst einmal mehrere Stunden unter der Shower stehen, um den gesamten Dreck den ich verspüre von meinem Körper zu waschen.«

Zufrieden schaut der Mann zu Liv, dem man die Dankbarkeit für das was Liv durchmachen musste auch deutlich ansieht. Als er auf Liv zugeht, verpasst er beim vorbeilaufen dem Mexikaner noch einen Tritt und bleibt dann schließlich vor der Blonden stehen.

AJ Styles:
»Danke, Liv. Das hast du wirklich verdammt gut hinbekommen. Auch wenn mir schon vorher klar war, dass dieser Hobbymakler nicht viel aushält. By the Way, scheint das Blut noch immer in seiner Hose zu ruhen ... holy, du musst ihn aber verdammt scharf gemacht haben. Hahaha.«

Daraufhin folgt ein Blick von Liv, der so viel aussagen soll wie: It wasn't me ... und mit diesen Bildern endet diese Übertragung und die Show schließlich, wo die Kommentatoren ihre Arbeit nun auch zu Ende bringen dürfen.

Renee Young: "Das nennt man dann wohl mal Rache auf dem höchsten Niveau. Ein Abschluss passend für diese Show - denn nächste Woche heißt es Rebellion."
CM Punk: "So sieht es aus und mit diesen Bildern sehen wir uns dann in der nächste Woche wieder."
Jonathan Coachman: "Andrade .... so ein armer Trottel. Ciao und bis nächste Woche."

[Bild: sternenlinieopk66.png]
Votes:

Aliyah vs. Azumi
0:2

Bobbi Tyler vs. Elayna Black
0:2

Tye Dillinger vs. Darby Allin vs. Big Damo
2:0:0

Kairi Hojo vs. Penelope Ford
1:1
Zitieren
#4
Outro - Post


Damit kommen wir zu unserem Schluss. Bei dieser Gelegenheit möchten wir, dass Adminteam der DCW, uns rechtherzlich bei allen Usern bedanken, egal in welcher Weise sie etwas zur Gestaltung der Show beigetragen haben.



Feedback


Das Feedback. Es ist immer wichtig ein Feedback für eine Show zu hinterlassen. Es soll als konstruktive Kritik und Hilfestellungen verwendet werden. Bitte beachtet dabei, dass es sich dabei um eine einzelne Meinung der jeweiligen Person handelt und nicht das Gesamtbild aller User widerspiegelt. Wir möchten euch darum bitten in eurem Feedback sachlich zu bleiben. Beschimpfungen oder ähnliches sind hier zu unterlassen !

Wir freuen uns über jede Art von Feedback. Ob es nun ein kurzes, oder auch ein ausgedehntes ist.

Euer Adminteam



Code:
[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Man of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Woman of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Match of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Segment of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Beste Storyline:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Überraschungen / Highlights:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Sonstiges:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Verbesserungswünsche:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Fazit: ?/10[/b]
Zitieren
#5
# SHOWTIME !
[Bild: dcwshane3tkfy.png]
Zitieren
#6
Guten Abend, alle miteinander. Herzlichen Dank an alle, die sich wieder einmal in diese Show eingebracht haben, Segmente geschrieben haben und Matches beigesteuert haben, aber auch vielen Dank an all die fleißigen Voter, die in dieser Woche richtig viel zu tun hatten. Da kann der PPV ja kommen!

Wenn ich schon mal am bedanken bin – vielen Dank auch an alle, die für die Gastauftritte von Sir Knabbsi zur Verfügung standen, ich weiss das sehr zu schätzen! Ich hoffe, ihr hattet auch so viel Spaß damit wie ich.

Dann habe ich noch eine kleine Bitte, bzw eigentlich sogar 2. Das eine betrifft die Platzierungsangaben zu den Segmenten. Es war diese Woche ein sehr spannendes Puzzle, die Show nach euren Vorstellungen so zusammenzustellen und an dieser Stelle möchte ich mich einmal dafür entschuldigen, dass einzelne Segmente nicht genau dort gelandet sind, wo sie gern gesehen wurden. Es wurde versucht, darauf zu achten, dass durch die Umplatzierung trotzdem keine Unlogik entsteht, was hoffentlich auch gelungen ist. Einige Segmente waren dabei zum Glück nicht ganz so starr, dass sie zwingend z.B. zwischen Match 1 und 2 platziert werden mussten. Sollte da dennoch irgend etwas durchgegangen sein – bitte seht es nach, die Segmentverteilung zwischen den einzelnen Matches ist so nun deutlich ausgeglichener geworden.

Und Bitte Nummer 2 – und das ist mir ein wirklich großes, persönliches Anliegen: Wir haben eine Deadline für nachgereichte Segmente. Diese Deadline dient dazu, dass die Show vernünftig zusammengebaut und nicht geflickt wird, sowie auch dafür, dass die Show pünktlich online kommen kann. Seitdem diese Regel eingeführt wurde, gab es tatsächlich ausnahmslos JEDE Woche eine Anfrage, ob man ausnahmsweise noch ein Segment nachreichen kann. In einem Ausnahmefall drückt fast jeder mal ein Auge zu, leider ist das wie gesagt inzwischen keine Ausnahmeerscheinung mehr, sondern der Regelfall. Der eine oder andere hat bereits ein „nein“ als Antwort bekommen und diese Entscheidung ist bisher auch immer respektvoll angenommen worden, wofür mich an dieser Stelle ebenfalls noch einmal bedanken möchte. Ich würde mich freuen, wenn zukünftig solche Anfragen gar nicht mehr aufkommen, sondern stattdessen direkt die Alternative genutzt wird, solch ein Segment im OnGimmick-Bereich zu veröffentlichen nach Erscheinen der Show, sofern es für die aktuelle Woche unbedingt relevant ist. Und wenn nicht – es gibt auch eine nächste Show. Es geht dabei einfach darum, dass wir diese Regel nicht zum Spaß oder um euch zu ärgern aufgestellt haben, sondern um das Gemeinschaftsprojekt „Show“ so stressfrei und pünktlich wie möglich allen zur Verfügung zu stellen.

Vielen Dank für eure Aufmerksamkeit – und nun Bühne frei für Showfeedbacks! Meines wird in ausführlicher Form wieder zum PPV erscheinen.
[Bild: championesse2mkn8.png]

Zitieren
#7
[Bild: sternenlinieopk66.png]

Man of the Night:

- Jimmy Jacobs: Dafür müsste ich mich eigentlich selbst schlagen, aber das ist schon ziemlich gut gespielt und ich mag den Wandel den das Gimmick bis hierhin durchlaufen hat.

ELP und Ethan Page: Das Special war tatsächlich speziell und ich denke man hat hier beide Gimmicks noch einmal sehr gut im Play gehabt.

- PAC: Der hässliche Vogel sollte hier auch einmal erwähnt werden, auch weil ich ihn in dieser Show , auch mit den Rücblick auf seine Vergangenheit wieder gut in Szene gesetzt sah.

[Bild: sternenlinieopk66.png]

Woman of the Night:

- Azumi: Ich glaube das ist zur Vorwoche mal um einige Klassen besser, fand ich die Vorwoche doch noch deutlich schwammiger war das hier besonders im Gimmick mit Jimmy im Segment sehr stark.

- Liv Morgan: Die " Schlampe " wurde hier einfach sehr gut gespielt, was ich so definitiv nicht erwartet habe, Respekt dafür ^^

- Kairi Hojo: Die Promo war an sich schon wirklich gut, dass muss ich wirklich sagen. das hat mir sehr gut gefallen.

- Ember Moon: Hier kann ich das, was ich bei dem Segelohr geschrieben habe eigentlich editieren ^^


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Match of the Night:

Azumi vs Aliyah: Krass gut geschrieben !

[Bild: sternenlinieopk66.png]

Segment of the Night:

Es gab einige Highlights muss ich sagen.

[Bild: sternenlinieopk66.png]

Beste Storyline:

WHC vs Silverstar Titlefehde

Japan vs DO

Rollins vs Rock

Aliyah und der nette Dillinger von nebenan vs Taeler und Jimmy


[Bild: sternenlinieopk66.png]

Überraschungen / Highlights:

- Zack Ryder ist zurück ?!

- Das Title vs Title wird ein TLC Match

- Das Backenhörnchen von Chelsea !

[Bild: sternenlinieopk66.png]

Sonstiges:

- Ich bin ziemlich gespannt. Diese Show war schon ein wahres Pfund und die Storys gipfeln hier teilweise zu unserem nächsten PPV.

[Bild: sternenlinieopk66.png]

Verbesserungswünsche:

- Ich glaube, da hat meine Vorrednerin schon alles zu gesagt.

[Bild: sternenlinieopk66.png]

Fazit: 8,15/10
The Ultimate Predator
[Bild: brocklesnarcakzs.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste