[PPV] Starlight - 15.11.2021
#1
08.11.2021
Monday Night Diamond Live #35
Bradley Center, Milwaukee, Wisconsin


Scheiße, wir haben viel zu klein gedacht! Wollten wir am Anfang nur diesen Scheißladen übernehmen, gehört uns jetzt gefühlt schon die ganze Welt – der HDBNG CLUB ist einfach… FUCKIN‘ UPREDICTABLE! FUCKIN‘ UNBEATABLE! AND FUCKIN‘ UNSTOPPABLE!

Wir bekommen in weißen Buchstaben auf schwarzem Grund eingeblendet, dass es sich hierbei um eine Aufzeichnung aus der letzten Woche handelt und hören zugleich auch die euphorisch ausgesprochenen Worte eines Mannes, den wir an seiner Stimme und Wortwahl natürlich direkt erkennen: EL PHANTASMO! Der World Champion, der seinen Titel umgeschnallt hat, ist bester Laune, hatte an diesem Abend selbst kein Match zu bestreiten gehabt und war auch eher im Hintergrund. Nun ist er in Bewegung und möchte das Bradley Center hier in Milwaukee verlassen, denn die Show ist gelaufen und es kann gefeiert werden! Natürlich nicht alleine, denn er ist in Gesellschaft von seinem Club… Jimmy Jacobs, Tye Dillinger, Taeler Hendrix und… Kenny Omega! Ein noch immer sehr gewöhnungsbedürftiges Bild… bei dem auch auffällt, dass Chelsea Green fehlt.

[Bild: rainunicho.png]
Wir haben die zwei größten und einzig relevanten Titel bei uns im Club und jetzt kämpft auch noch dieser gottverdammte Wichser für uns, der selbst auch ein World Champion war! Zu geil, wie du diesem Zack Ryder-Spasten vorhin dein verficktes Scheißknie in die Fresse geschmettert und ihn dann komplett auseinandergenommen hast – MEHR VON DIESEM SCHEISS!

Und es wird noch gewöhnungsbedürftiger, denn lag ein Arm bisher um seine Muse, wobei eine Hand auf ihrer Taille zum Liegen kam, legt er den anderen Arm hier nun um die Schultern von Kenny Omega. Man könnte meinen, wir haben es hier mit echten Freunden zu tun… Und Kenny? Der erwidert die Geste Phantasmos mit einem doch sehr zufriedenen Grinsen.

Kenny Omega » Fuckin' A! Ich hätte es nicht besser ausdrücken können.

So surreal dieses Verhalten des Cleaners für einen jeden Zuschauer auch wirken mag, er geht definitiv darin auf. Und noch immer schwebt die große Frage über allem: Warum? Immerhin war es der Mann, auf dessen Schultern Kennys Arm gerade liegt, welcher ihm den Belt mit unfairen Mitteln streitig machte ... doch das scheint die Best Bout Machine komplett auszublenden.

Kenny Omega » Freut mich, dass du das Spektakel meines Comeback-Matches genossen hast und fuck hat es sich gut angefühlt, wieder im Ring zu stehen. Aber wenn dich das heute Abend schon beeindruckt hat, solltest du dir einen Pulsmesser zulegen. Mehr von dem Scheiß ist genau das, was es brauchen wird, denn das heute ... das war noch gar nichts. Ich habe noch nicht einmal angefangen! Wir haben noch nicht einmal angefangen, eh?

Zweifelsohne eine rhetorische Frage seitens des Cleaners, welcher ELP nun einmal freundschaftlich auf die Schulter klopft.

[Bild: rainunicho.png]
FUCK, der Spirit gefällt mir – stell dir vor, wie beschissen es sein muss, eins von den Arschlöchern zu sein, die hier rumlaufen und nicht zu uns gehören!

Nicht wenige Fans dürften das hier gerade doch sehr zum kotzen finden, oder?! Man könnte meinen, die Arroganz klettert hier gerade nochmals eine Stufe nach oben, woraufhin Kenny einmal herzhaft auflacht.

Kenny Omega » Keine Ahnung, man. Aber inzwischen würde ich mir dann auch eine Maske aufziehen und ... yo, what the fuck?!

Omega hält inne und starrt scheinbar zu etwas herüber, was sich außerhalb des Bildes befindet. Es dauert einen Moment, ehe sich eine Stimme nähert.

???»»» "... Pahaha. ... Sieh an ... Sieh an. ... Scheinbar kommt dieser miefige und faule Gestank hierher. Wenn das nicht mal der Wannabee und seine kleinen neuen Freund sind. ..." «««

Es dauert nur wenige Sekunden als in das Bild ein doch recht gelassener Herr in Rot eintritt und sich Omega aufbaut. Diesen starrt er einen kurzen Moment an, ehe dieser gemustert wird. Dabei wird symbolisch an Kenny nochmals gerochen.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Pahaha. ... Jepp. Eindeutig ... Stinkt nach faulem Fisch und Verräter. ... Hab ihn gefunden! ..." «««

Allerdings scheint der Tiger nicht allein gekommen zu sein. Eine zweite Stimme gesellt sich dazu ... in einem ganz anderen Tonfall. Kälter, ernster ... fast gar schon emotionslos.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Shin. ... Wir lassen uns nicht auf das Niveau ihrerseits herab. Das haben wir nicht nötig. ... Wir sind voranging auf Antworten aus. Also werden wir uns benehmen. Haben wir uns verstanden, Tiger? ..." «««

Etwas mürrisch nimmt Shinsuke das zur Kenntnis. Ob er das beherzigen wird, ist wohl eher seine Sache.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Du solltest mal endlich lernen, deine Emotionen rauszulassen und nicht sie immer runterzuschlucken. Das lässt dich schwach wirken, weißt du? ... Und deswegen denken solche Freaks wie der Typ mit dem schlechten Optiker oder die Latex-Brigade sie können machen, was sie wollen mit uns. Denk darüber mal nach ..." «««

Mit ziemlich zynischem und stoischem Blick hört der Drache zu und setzt sich dann in Bewegung.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Ich sagte wir hören vorest zu. Wenn die Situation sich erübrigt, hast du freie Hand ... wonach es dir beliebt. ..." «««

Grinsend nimmt der Tiger diesen Freifahrtscheint doch nun wohlwollend zur Kenntnis. Dass Okada ihn hier nicht mal zurückhält wie sonst, dürfte eine eindeutige Sprache sprechen wie verärgert der Samurai zu sein scheint.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Na also! Geht doch. Pahaha. ..." «««

Der Drache postiert sich nun vor dem Grüppchen des HDBNG Club und verschränkt seine Arme hinter seinem Rücken. Sein Fokus liegt deutlich auf Kenny Omega, welchen er fast schon argwöhnisch anstarrt. Jedoch lässt er ELP und seine Entourage im Augenwinkel nicht aus den Augen. Shinsuke macht es sich hingegen mit etwas Abstand gemütlich und reibt sich insgeheim wohl die Hände ... oder was auch immer in seinem merkwürdigem Kopf gerade wieder vor sich geht. Die roten Haare von Taeler sind ihm wohl deutlich ins Auge gefallen.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Lange nicht gesehen ... Mister ... Omega. ..." «««

Diese Worte klingen fast schon gequält freundlich aus dem Mund des Rainmaker. Ein Umstand, welcher auch Kenny aufzufallen scheint, denn ein Mundwinkel hebt sich zu einem schiefen Grinsen. Wesentlich mehr lässt sich durch die Sonnenbrille auf der Nase allerdings nicht aus seinem Gesichtsausdruck herauslesen.

Kenny Omega » Wenn mich nicht alles täuscht, ist es gerade Mal zwei Wochen her ... oder hab ich dich so fucking hart erwischt, dass du keine Erinnerungen mehr daran hast?

Hat er definitiv nicht. Denn sonst würden wir nicht Zeuge dieser Begegnung werden. Den Cleaner scheint das jedenfalls zu amüsieren, denn das Grinsen wird sogar noch eine Spur breiter.

Kenny Omega » Und wozu die Formalitäten, eh? Es hat Jahre gebraucht, bis wir bei "Kazuchika" und "Kenny" angekommen sind. Warum also darauf verzichten, alter Freund?

El Phantasmo belässt es derweil dabei, seinen Arm freundschaftlich auf den Schultern der Best Bout Machine zu belassen – täusche ich mich oder hat das hier ein wenig den Vibe des Szenarios, dass hier wer mit seinem „Neuen“ auf den „Ex“ trifft?! El Phantasmo wirkt amüsiert, hat es nach den letzten Entwicklungen aber auch leicht, sein Grinsen zu wahren…

[Bild: rainunicho.png]
Hey Kenny, meintest du nicht, der Pisser ist wahrscheinlich schon auf dem Weg zurück nach Japan, um dort seine Tränen zu trocknen?! Hat er vielleicht auch vergessen, wo er herkommt? I mean… das war schon heftig, wie du ihm das Knie in die Fresse gedrückt hast…

Und es wird erst einmal ÜBER Okada geredet und nicht mit ihm – die Worte sind zudem hochprovokant und zeigen, in welche Richtung das hier gehen könnte. Dann aber schweift der Blick des Headbangers von Omega zu Okada…

[Bild: rainunicho.png]
Whatsoever, ein kleiner Rat… wenn die scheiß Frage deinen Schädel schon so krass durchgerührt und gefickt hat, solltest du besser Abstand von der Antwort nehmen, die fuckin‘ Fresse halten, deinen ADHS-Stubentiger festleinen und weitergehen. Denn wie ich vor zwei Wochen schon gesagt habe… du bist nicht auf Augenhöhe mit einem World Champion… und hier stehen gerade zwei…

STATEMENTS! Kenny mag zwar kein amtierender Champion sein, doch darum geht es hier nicht – hier wird sich stark dargestellt. Kaum hat ELP diese Worte verlauten lassen, hat er damit Shinsuke getriggert. Dieser will sich schon zu ihm aufmachen, wird jedoch vom Drachen mit seinem Arm aufgehalten und nicht durchgelassen. Allerdings würdigt Okada El Phantasmo keines Blickes und starrt stoisch weiterhin zu Kenny Omega. Das Gesicht immer noch wie versteinert.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Witzchen also. Nun gut. ... Dass ist dann der Weg den ihr gewählt habt, Mister Omega. ... Genießt die nächsten Tage eurer neuen Gesellschaft, lasst euch mit dem Wein, dem Brokat und den Frauen des verbotenen Paradieses gerne verwöhnen. ... Das Schicksal hat bereits über euch gerichtet und mir meine Aufgabe übertragen. Es wird mir also eine Freude sein, meine Ehre wieder herzustellen ... und euch eure zu nehmen, sodass ihr in der Bedeutungslosigkeit verschwinden werdet. Aber da seid ihr ja bereits schon in bester Gesellschaft. ..." «««

Der Blick wandert nun extra zu El Phantasmo. Shinsuke ist überrascht über die Deutlichkeit dieser Warnung, kennt er seinen Freund doch eher gelassen. Er kommt aus dem Gelächter kaum raus, schiebt sich aber nun doch zwischen Okada und ELP. Vor diesem baut sich der Tiger nun auf und verschränkt die Arme.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Pahaha. ... Ist das witzig. Denkst du kleiner Poser, wir hätten Typen wie dich nicht schon wie zu Hauf erlebt? ... Große Fresse, noch größeres Ego und einen so tiefen Stock im Arsch, dass man mit dir Ningyō geki [Puppentheater] spielen kann? ... Hmm? ... Also mach Platz für diejenige, die ihr wirklich das sagen hat, Minion. ... Wenn du Champion spielen willst, benimm dich wie einer. ... Ansonsten Cooooomon! ..." «««

[Bild: 3_21_12_20_4_03_45.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_51_46.png]

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Pahaha. ... Ich hab kein Problem damit, dass wir uns hier die Fresse einschlagen! Allerdings hab ich kein Bock auf Stress mit ihm hier. ..." «««

Mit dem Kopf deutet Shin auf den Rainmaker neben sich.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... denn vor ihm hab ich mehr Schiss als vor deinem "zerfickten" Gesicht, wenn er sauer ist ..." «««

Der Block Okada's wandert wieder zu Kenny, allerdings lässt dieser etwas leiser eine Bemerkung fallen.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Anata no manā ni koshūsuru. Chūiwoharau kachi wa arimasen. - Shin. [Bleib bei deinen Manieren. Er ist es nicht Wert, dass man ihn beachtet. - Shin.] ..." «««

Ob ELP das verstanden hat? Bei Kenny kann sich der Rainmaker gewiss sein, weiß er um die Sprachkenntnis bei ihm was Japanisch anbelangt.

[Bild: rainunicho.png]
War das wieder so ein Facebook- oder Glückskeksspruch?

Die Frage gilt dann erstmal Kenny Omega, denn er hat hier nicht wirklich verstanden, was hier geäußert wurde – aber ist auch kein Verlust, denn es wird vermutlich nicht interessanter als der Rest gewesen sein. Da richtet Phantasmo dann aber auch wieder den Fokus nach vorne… direkt auf Shinsuke Nakamura…

[Bild: rainunicho.png]
Und du... hast du auch noch fuckin‘ Folgeschäden von meinem Tritt gegen deinen scheiß Unterkiefer vor zwei Wochen?! Denn du hast eine ganz schön große Fresse für so ein Arschloch, das hier noch NICHTS gerissen hat und – da verarsch dich nicht selbst – auch ganz sicher NICHTS zu melden hat. Du solltest echt vorsichtig sein, denn du bist mit deinem Gesicht nur ein „Fresse einschlagen“ davon entfernt, PAC-Level zu erreichen… und irgendwie hab ich darauf gerade richtig Bock…

Ohoh – könnte hier eine Eskalation bevorstehen? El Phantasmo und Shinsuke Nakamura sind eben beide Hitzköpfe und da kann alles doch sehr schnell aus dem Ruder laufen!

Kenny Omega » Nicht hier ...

Mit diesen Worten und der Hand auf dessen Schulter scheint Kenny den God Tier Artist gerade tatsächlich zurückhalten zu wollen. Sein Blick ruht dabei allerdings kontinuierlich auf dem Rainmaker.

Kenny Omega » … und auch nicht heute. Das Ding hier … das hat fucking Potential. Das ist zu groß für eine heruntergekommene Tiefgarage in einer heruntergekommenen Stadt. Das hier verdient eine fucking Bühne. Machen wir das nächste Woche in einem Ring, eh?

Noch bevor irgendwer darauf reagieren kann, hält Omega Shinsuke eine Hand vors Gesicht.

Kenny Omega » Du darfst gleich wieder fauchen, versprochen. Aber darauf brauche ich erst eine Antwort.

El Phantasmo blickt kurz nach links zu Taeler Hendrix und auch wenn hier nur Blicke mit der Muse ausgetauscht werden, scheint ihm das in diesem Moment auszureichen. Der World Champion kommt wieder etwas herunter und es folgt ein Nicken von diesem, auch bildet sich hier wieder ein Grinsen…

[Bild: rainunicho.png]
Kenny… scheiße, du hast du einen Punkt, verdammt! Wenn ich diesem Pisser hier schon den hässlichen Schädel einschlage, soll das auf einer verfickten Bühne und vor diesen bescheuerten Fans, die diesen Pennern wahrscheinlich auch noch etwas abgewinnen können, passieren! Fuck, ich bin sowas von dabei…

Kenny Omega hat hier tatsächlich eine direkte Eskalation verhindert – zumindest auf Seiten des HDBNG CLUB, denn wir haben hier ja auch noch einen Shinsuke Nakamura! El Phantasmo jedenfalls ist doch sehr begeistert von der Idee eines gemeinsamen Matches mit Kenny Omega gegen die NEW Samurai. Just in diesem Moment kommt Kenny's Hand vor Shin's Gesicht an. Der macht sich wohl einen Spaß drauß, denn er versucht sich dieser gar nicht zu entziehen. Immer wieder will er daran vorbeischauen, doch immer wieder folgt ihm Kenny's Hand und blokiert sein Sichtfeld. Das Spielchen geht so lange weiter bis Okada nun das Wort ergreift.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Das es euer vernebeltes Hirn schafft, solche Gedanken noch zusammenzubringen überrascht mich. Es wird mir eine Freude sein ... meine Wut an euch auszulassen. Und ich werde eine Frage auf die Antwort bekommen, ob ihr nun in einer Illusuion lebt ... oder ob SIE schon immer Recht hatte, was euch angeht. ..." «««

Der Drache macht bereits langsam kehrt, hat er wohl die Antworten, welche er haben wollen. Jedoch Shinsuke scheint noch ein bisschen "spielen" zu wollen. Dieser liefert sich immer noch ein Duell mit Kenny's Hand. Da Omega gerade durch Okada abgelenkt war, ergreift er nun die Gunst und ... leckt die störende Hand ab. Angeekelt zieht Omega seine Hand zurück. Lachend kann sich Shin nun wieder seinem neuen "Freund" witmen. Hat er doch den Blick zu Taeler mitbekommen, den Phantasmo hat fallen lassen zu ihr.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Oh was denn? Pahaha. ... Musst du Mammi erst um Erlaubnis fragen, um rauskommen zu drüfen zum spielen? ..." «««

Shinsuke will nachlegen, doch greift dort jetzt einmal jemand ein.

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Shin wir gehen. ..." «««

Der Tiger zögert, offenbar würde er gerne noch ein bisschen hier bleiben wollen, jedoch ...

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... Ich hab gesagt wir gehen! ..." «««

Augenrollend und zähneknirschend stopft Nakamura seine Hände in die Hosentaschen, lässt nochmal einen abfälligen Blick und ELP und Kenny fallen und dreht dann langsam bei und folgt Okada in die Richtung aus er sie auch zusammen kamen.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Ist ja gut, ist ja gut ... Spielverderber. ..." «««

Die Kamera zoomt nochmal auf den HDBNG Club und das Bild fadet dann langsam aus.


Special

Writer: Steffi, Chris & Vio


Der offizielle Themesong von Diamond LIVE! dröhnt aus den Boxen und kurzerhand wird die Halle mit einem lauten und hellen Feuerwerk begrüßt. Sofort sind auch die Fans zur Stelle die ihre Freude live dabei sein zu können nicht verstecken, ihre Schilder hochhalten und lautstark jubeln.

[Bild: 3_20_12_20_3_50_03.png]

Der Qualm verzieht sich langsam und nachdem die Kamera noch einmal durch die Massen schwenkt, werden auch kurz darauf die drei Kommentatoren von der Kamera eingefangen, die diese heutige Show nun mit ihren Worten einleiten werden.

[Bild: 3_20_12_20_3_25_50.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_43_33.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_33_50.png]

Special

Writer: Steffi, Chris & Vio


Renee Young: "Guten Abend, DCW Universe!"
CM Punk: "Wir senden heute LIVE aus Salt Lake Ci…"
„HEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEEY!!!“


Zunächst ist es eine sehr vertraute Stimme, die die Kommentatoren zur heutigen Begrüßung und auch vermutlich Ankündigung des HDBNG CLUBs unterbricht, die den heutigen PPV angekündigt eröffnen wollten – und es offensichtlich auch tun werden, denn die Stimme gehört zu niemand anderem als Jimmy Jacobs und die nun folgende Light-Show ist ganz klar der Gruppierung rund um den amtierenden World Heavyweight Champion EL PHANTASMO zuzuordnen! Ob dies den Fans nun gefällt oder nicht – es ist soweit, denn während die Musik langsam verklingt und die Lichter munter weiterflackern, erscheint nun niemand Geringeres als JIMMY JACOBS auf der Stage!

[Bild: 3_17_01_21_5_51_48.png]

Der Manager des HDBNG CLUBs hat sich in sein bestes Jacket geworfen und hat dabei auf ein Hemd verzichtet, wodurch offensichtlich wird, dass auch er als Manager sich nicht zu verstecken braucht – auch, wenn man das bereits bei Halloween Havoc sehen konnte, als er Darby Allin in einem Burried Alive Match geschlagen hat! Heute wird er jedoch nicht im Ring stehen, sondern ganz offensichtlich die Show eröffnen…

Jimmy Jacobs
„Ladies and Gentlemen, Bewohner von Salt Lake City und Zugereiste aus den Vereinigten Staaten von Amerika und WELTWEIT… EIN HERZLICH ABGEFUCKTES WILLKOMMEN IM NAMEN DES HDBNG CLUBS HIER BEI DCW STAAAAAAAARLIIIIIIIIIIIIGHT!!!“

Mit der Geschmeidigkeit einer Zombie Princess, die ein lahmes Bein hat, schiebt Jimmy sich von einer Seite zur anderen auf der Stage, während er sichtlich Spaß daran hat, zu diesem Publikum zu sprechen

Jimmy Jacobs
„Ihr glaubt, ihr wisst, auf was ihr euch eingelassen habt, als ihr eure Tickets für heute Abend gekauft habt – aber ich wette mit jedem Einzelnen von euch – IHR HABT KEINE AHNUNG, WAS HIER HEUTE ABEND AUF EUCH WARTEN WIRD!!!“

Fängt sein Kopf da gerade wieder an, unkontrolliert zu zucken? Oh ja… und… ändert sich da gerade auch seine Gesichtsfarbe, oder liegt es einfach an den Scheinwerfern, dass sein Gesicht immer bläulicher wird? Nein, das wird sicherlich nur von den Scheinwerfern kommen...

Jimmy Jacobs
„Und dabei rede ich nicht von irgend einer Lady, die eine der Iconics glaubt, schlagen zu können oder davon, dass der Kackvogel Sam Beale noch heute Abend seine Sachen packen und zurück nach Prank City fliegen kann in der Hoffnung, dort würde sich irgend jemand für seine geschmacklosen Witze Interessieren! Ich rede auch nicht davon, dass Azumi mit ihrem atemberaubenden Talent und all ihrer Expertise die Gören dieser gemeingefährlichen Dark Order quasi im Alleingang dem Erdboden gleichmachen wird! Was übrigens auch für das gelten dürfte, was Brock Lesnar mit diesem hässlichen Briscoe anstellen wird, auch wenn ich persönlich viel Geld dafür bezahlen würde, wenn Lesnar am Ende wie ein gefesseltes Kalb auf dem Rücken liegt und vollkommen handlungsunfähig sein wird!“

Und jedem hier dürfte klar sein, dass Jimmy es NICHT dabei belassen würde, nur Geld dafür zu zahlen, denn mit Brock Lesnar hat er noch eine ganz persönliche Rechnung offen… gleichzeitig allerdings scheint der Name BROCK LESNAR bei dem Manager des Clubs ein ziemlich nervöses Zucken auszulösen, denn der Kopf und auch die Arme fangen immer mehr an, sich unkontrolliert und ruckartig zu bewegen…

Jimmy Jacobs
„Hässlich wird es auch für Ethan Page, allerdings dürfte außer Frage stehen, dass er den heutigen Abend wieder mit seiner gehobenen Teilnahmeurkunde verlassen wird, denn niemand, absolut NIEMAND sollte PAC hier Ernst nehmen!“

Dabei dürfte er heute Abend noch selbst auf ihn treffen, denn Taeler Hendrix und Ember Moon haben vereinbart, gemeinsam die Flüche, die auf den Herren liegen, aufzuheben…

Jimmy Jacobs
„Was war da doch gleich noch… ach ja, richtig. Andrade El Idolo und AJ Styles wollen heute Abend gleich DREI Anläufe unternehmen um zu beweisen, dass sie IRGENDWAS im Ring auf die Beine stellen können! Also falls ihr noch Popcorn braucht oder einfach mal ein paar Schritte laufen wollt – EURE CHANCE!“

Sehen die Fans scheinbar etwas anders, aber das macht auch nichts, denn Geschmäcker sind eben verschieden. Und Jimmy als Bestandteil des HDBNG CLUBs teilt da natürlich die Ansichten seines Bosses, auch, wenn er gerade körperlich etwas eingeschränkt ist…

Jimmy Jacobs
„Wo wir bei unwichtigen Dingen sind, kommen wir doch zu Kairi Hojo und ihrer versoffenen Gegnerin, Penelope Ford. Ich meine… worum geht es hier, um Mode-Accessoires oder oder doch eher um den Streit, wer die hässliche, kleine Schwester sein darf?“

Von was dürfte klar sein, denn natürlich gibt es im HDBNG CLUB nur einen relevanten Titel in der Women’s Division – und der wird aktuell nun mal von Chelsea Green-Phantasmo gehalten!

Jimmy Jacobs
„Aber wisst ihr, worauf ich wirklich hoffe?“

So sehr Jimmys Körper auch am Zucken ist – das Zahnpasta-Lächeln geht trotzdem!

Jimmy Jacobs
„Ein Double-Countout oder Double-Pin oder was auch immer zwischen Seth Rollins und Shane McMahon mit dem Ergebnis, dass wir beide hier nie wieder sehen werden! Denn mal ganz ehrlich – was haben diese beiden jemals hier Bemerkenswertes, Denkwürdiges oder Unvergessliches erreicht? Ich sage es euch – NICHTS!!! Zumindest nichts Positives,…“

Man denke nur daran, dass er die Absprache bezüglich Chelsea Green nicht eingehalten und die Championesse nicht vor der Willkür seiner dummen Schwester geschützt hat!

Jimmy Jacobs
„Nichts Positives finde ich übrigens auch am Clash der japanischen Dominas, weil… lassen wir das lieber…“

Nicht, dass nachher wieder jemand im Locker mit einem Gewehr in den Händen auf ihn wartet!

Jimmy Jacobs
„… schließlich habe ich euch heute Abend etwas Einmaliges, etwas Besonderes und ABSOLUT UNERWARTETES versprochen! Und ihr wisst genau, wovon ich rede, schließlich habt ihr deswegen eure Tickets besorgt und werdet all euer Geld noch heute Abend draußen am Merch-Stand investieren – IN DAS FUCKING HIGHLIGHT NICHT NUR DIESER SHOW SONDERN JEDER VERFICKEN SHOW VON DIAMOND CHAMPIONSHIP WRESTLING!!! UND GENAU DIESES HIGHLIHGT PRÄSENTIERE ICH EUCH JETZT, LADIES AND GENTLEMEN, FANGEN WIR AN MIT… TYYYEEEEE DIIIIILLIIIIIINGEEEEEEEEER!!!“

[Bild: 319-3197957_tye-dillinger-briefs.png]

Ein großes Bild des Herren Dillinger erscheint auf dem Titantron, ja, hier wird direkt der Unterschied zu den anderen „Ankündigungen“ der heutigen Matchcard ersichtlich – wobei dieser Mann hier ja nicht einmal ein Match hat! Ändert jedoch nichts daran, dass er direkt stolz die Stage betritt, einmal intensiv den Geruch dieses noch sehr jungen PPV’s einatmet und dann noch einmal auf Jimmy zugeht, um ihm… einen Lolli in den Mund zu stecken! Tatsächlich! Und Jimmy macht sich direkt darüber her – mit der Konsequenz, dass das Zucken weniger wird! Kurz legt Tye seine Hand auf die Schulter des Managers und sieht ihn an, als wolle er wissen, ob damit nun alles okay, sei, woraufhin er direkt von Jimmy Jacobs weggeschubst wird – was die perfekte 10 offensichtlich als klares „OK“ interpretiert, denn nun macht er sich auf den Weg gen Ring…

[Bild: tye-dillinger-ten.gif]

Während Tye nun munter die Rampe gen Ring entlang hüpft, lutscht Jimmy erst einmal intensiv an seinem roten Lolli… was es damit wohl auf sich hat? Denn ja – er wirkt direkt wieder deutlich entspannter!

Jimmy Jacobs
„Er ist der Mann fürs Grobe, der Problemlöser, die perfekte 10 und die Canadian Sensation – allem Voran ist er aber ein wichtiger Bestandteil des HDBNG CLUB und hat dies in der Vergangenheit immer wieder unter Beweis gestellt!“

Und das sollte an dieser Stelle noch einmal ganz deutlich betont werden, denn wir alle wissen ja, was mit Matt Taven passiert ist, nachdem die Vermutung aufkam, dass seine Loyalität stark nachgelassen hat…

Jimmy Jacobs
„Und damit kommen wir nun auch schon zum ersten wirklich relevanten Match es heutigen Abends in meiner Ankündigung – ein Match, das so niemals hätte auf die Card kommen dürfen, sondern auf hinterhältigste Art und Weise erpresst wurde – und ein Match, das auch so heute Abend definitiv NICHT stattfinden wird, denn der HDBNG CLUB lässt sich nicht unterdrücken, von absolut NIEMANDEM! Natürlich wisst ihr, von wem ich hier rede… unsere allseits beliebte Championesse der Fans UND des HDBNG CLUBs sowie die liebreizende Ehefrau von EL PHANTASMO… Ladies and Gentlemen, die Rede ist von CHELSEA GREEN!!!“

[Bild: ddn2jy6-588ec978-31da-4a1a-815f-29d9e539...dM6rwfjGTw]

Natürlich erscheint nun auch ein großes Bild der Championesse auf dem Titantron – doch die spannende Frage lautet ist sie heute auch hier?! Die letzten 2 Wochen war von ihr keine Spur zu sehen, es gab lediglich die Aussage, sie würde sich nicht gut fühlen und ihr wäre schlecht… was wohl dahinter steckt?

Jimmy Jacobs
„Nun – wie schon gesagt, wir lassen uns nicht erpressen… und schon gar nicht für dumm verkaufen, auch nicht von einer Stephanie McMahon! An Cheleas Gesundheitszustand hat sich nichts verändert, was somit bedeuten wird, dass die amtierende Championesse nicht nur heute Abend NICHT anwesend sein wird, sondern gleichzeitig damit auch ihren Titel behal…“

Ich bin da, ich bin da… DA BIN ICH!!

Im Publikum wird es laut – und dieses mal tatsächlich vor Begeisterung! Denn ja, das hier ist tatsächlich CHELSEA GREEN, selbsternannte Championesse der Fans, die auf die Stage gestolpert kommt, während sie sich noch ihr Baby, ihren Titel, um den Bauch schnallt. Auf dem Kopf trägt sie einen wunderbar glitzernden Hut, während sie über das ganze Gesicht strahlt! Zügig steuert sie Jimmy Jacobs an, schnappt sich direkt einmal seinen Lolli und steckt ihn sich selbst in den Mund, nur, um ihn in der nächsten Sekunde mit einem sichtlich angewiderten Gesichtsausdruck wieder herauszuziehen und Jimmy zurückzugeben…

Chelsea  Green
Boah Jimmy… hast du eben gerade nen Fleischburger mit doppelt Fleisch gegessen oder schmeckt das Ding wirklich so ekelig?!

Kann hier von ekelig wirklich die Rede sein? Bei Jimmy Jacobs offensichtlich nicht, denn der steckt sich das rote Ding direkt wieder in den Mund und sieht die Championesse an, als könne er überhaupt nicht verstehen, was sie meint…

Chelsea  Green
Wie auch immer… Jimmy, ich hab dir was mitgebracht, das hast du vergessen! Darf ich?

Ob sie darf oder nicht, egal – aber da zückt sie ein funkelndes Diadem, das sie der Zombie Princess direkt auf den Kopf setzt! Jimmy scheint im ersten Moment überhaupt nicht begeistert davon, schließlich geht es hier um seine Haare – aber als er ertastet, was er da gerade aufgesetzt bekommen hat, platziert er es dann doch selbstständig auf seinem Kopf – der Schmuck einer Prinzessin eben!

Chelsea  Green
HIIIIIII FAAAAAANS! Natürlich bin ich da! Und selbstverständlich werde ich auch unseren Titel heute Abend verteidigen, schließlich bin ich UN-BE-SIEG-BAR!!!

Und mit diesen Worten macht auch Chelsea sich auf den Weg zum Ring, um Tye Dillinger dort Gesellschaft zu leisten!

[Bild: chelsea-green-chelsea-green-impact.gif]

Auf der Stage stehen bleibt ein sichtlich überraschter Jimmy Jacobs, dem für den Augenblick tatsächlich die Worte zu fehlen scheinen. Oder aber, er ist einfach nur höflich genug, nicht zu sprechen, während er seinen Lolli im Mund hat! Der wird nun aber erneut entfernt…

Jimmy Jacobs
„O…kay… ihr habt es gehört, Leute. Chelsea wird ihren Titel heute Abend gegen Liv Morgan verteidigen! By God…“

Oh oh… und wieder wird es laut – dieses mal jedoch mit einem Pfeifkonzert, als wäre EL PHANTASMO persönlich angekündigt worden! Dabei hat Jimmy bisher doch noch überhaupt nichts gesagt, oder?

Jimmy Jacobs
„Hey, was ist los? Ich habe unseren neuesten Neuzugang doch noch gar nicht angekündigt!“

Gemeint ist damit dann wohl Kenny Omega, der… oh… by God…

Jimmy Jacobs
„Okay okay okay… dann begrüßt halt den Mann, den TAELER HENDRIX auf den richtigen Pfad und somit zum HDBNG CLUB geführt hat… hier ist er, hier ist KENNY – BY GOD - OOOOOMEEEEEEGAAAAAAAA!“

[Bild: 153-1536632_omega-kenny-omega-render-2018.png]  [Bild: taelerrender2zjjls.png]

Das Konzert aus Buhrufen und Pfiffen war vorher schon laut, doch als dann ein Bild des Cleaners auf dem Titantron erscheint, intensiviert sich die geballte Abneigung gegen diesen Mann einmal mehr. Dass neben ihm auf dem großen Monitor auch noch Taeler Hendrix zu sehen ist, dürfte dabei auch sein übriges tun.

[Bild: kenny-omega-strut.gif][Bild: wt9m0ghmgjm7.gif]

Offensichtlich bei bester Laune präsentiert sich Kenny, dicht gefolgt von Taeler Hendrix, den buhenden Zuschauern und lässt seinen Blick einmal durch die Arena schweifen. Natürlich hat auch er sich ein wenig in Schale geschmissen, indem er die Lederjacke durch ein graues Jackett ausgetauscht hat. Jimmy bekommt einen kurzen Schulterklopfer, bevor Omega den anderen Arm anwinkelt und dem Rotschopf anscheinend anbietet, sich einzuhaken. Dieses Angebot nimmt sie offensichtlich nur zu gerne an und so machen auch die beiden sich den Weg die Rampe hinunter, um sich zu Tye und Chelsea zu gesellen.

Jimmy Jacobs
„Wow, seht sie euch an… DIE BEIDEN NATÜRLICH!!! Oh ja, Taeler hatte es angekündigt, eine Überraschung, die die Welt erschüttern wird – und nicht weniger habt ihr bekommen! Wer hätte gedacht, dass Kenny Omega, nachdem er seinen Title an EL PHANTASMO abgeben durfte, bei seiner Rückkehr auf einmal auf der Seite des HDBNG CLUBs stehen wird und dazu auch noch Seite an Seite mit E-L-P den heutigen MAIN EVENT bestreiten wird?! Ich sags euch… AB-SO-LUT NIEMAND!!!“

Muss er nun wirklich noch Öl ins Feuer gießen? Oh ja, das muss er, denn immerhin fehlt hier nur noch eine Person – und die soll natürlich die größtmöglichen Reaktionen erhalten, die er bekommen kann! Immerhin handelt es sich um den Leader!

Jimmy Jacobs
„Oh ja, am heutigen Abend werden Besserwisser Okada und Vollidiot Nakamura endgültig gebrochen werden, wenn Kenny Omega an der Seite des größten Champions, den DCW jemals gesehen hat, in den Ring steigen wird! Ihr wisst natürlich, von wem ich rede, denn er…“


LIGHTS OUT! Da sind dann auch zugleich wieder die brachialen Klänge der Musik von El Phantasmo, unterbrechen so Jimmy Jacobs bei dessen Ankündigung. Es schalten sich wieder einige Lichter zu und nur einen Moment später erscheint dann auch der Mann auf der Stage, dem das hier alles viel zu lange dauert! Er ist der Headbanger, der God Tier Artist, der World Champion… EL PHANTASMO!

[Bild: ezgif.com-gif-maker619ykru.gif]

Und natürlich lässt sich dieser hier direkt feiern und genießt seinen Auftritt, zu dem NATÜRLICH die negativen Reaktionen der Fans absolut dazugehören. Daran sieht er für sich selbst, wie gut er seinen verdammten Job macht! Der Blick geht dann in Richtung Jimmy, den er mit ein paar Worten, die wir an dieser Stelle nicht verstehen können, zu sich winkt und er wirkt dabei doch sehr energisch. Selbstverständlich leistet sein Manager dem Folge und dann kann es die Rampe hinab in Richtung Ring für die beiden gehen…

[Bild: ezgif.com-gif-maker71tukwn.gif]

Am Ring angekommen, geht es dann auch in diesen hinein, indem sich der Leader des HDBNG CLUB einfach hineinrollt und kaum steigt auch Jimmy in den Ring, wird dieser gleich um sein Mikrofon erleichtert. Er signalisiert, dass die Musik gestoppt werden soll und auch das geschieht dann, während auch die volle Beleuchtung in der Halle zugeschaltet wird. Der Moment, der natürlich dann aufzeigt, wie intensiv die Fans hier auf den versammelten HDBNG CLUB reagieren… der Blick des Headbangers landet dann auch direkt bei Kenny Omega und er grinst breit…

[Bild: rainunicho.png]
Ich verstehe euch Wichser hier in fuckin‘ Salt Lake City schon wieder nicht – was soll das hier?! Ist das hier, was hier gerade zu sehen ist, nicht das, was sich jeder wünscht?! Das zwischen KENNY OMEGA und mir, EUREM WORLD CHAMPION, ist doch der verfickte Inbegriff von einem HAPPY END! Zwei verfeindete Parteien, raufen sich zusammen, räumen ihre Differenzen bei Seite und stehen seit zwei Wochen vereint auf einer Seite…

Und das wird unterstrichen, indem er sich nun zu dem eben angesprochenen Kenny Omega bewegt, geht dabei auch an Taeler Hendrix vorbei – und, FUCKIN‘ WOW, wie präsentiert die sich hier heute schon wieder?! Bei Kenny Omega angekommen, legt er dann einen Arm um diesen…

[Bild: rainunicho.png]
Und da manche Hurensöhne noch immer an allem zweifeln, da es noch keiner aus meinem Mund gehört hat, machen wir die Sache doch OFFIZIELL! KENNY – BY GOD – OMEGA IST SOWAS VON TEIL DES NEW AND IMPROVED HDBNG CLUB! Und nicht nur das, FUCK NO, heute bekommt ihr unwürdigen Pisser uns auch noch – SIDE BY SIDE – im Main Event zu sehen, ein Tag Team, das größer nicht sein könnte. Das ist wie… Lebron James und Michael Jordan in einem Team! Oder wie siehst du das?!

Und damit ist dann Kenny gemeint, der hier so ein wenig das Mikrofon angeboten bekommt… Dieses nimmt er dankend entgegen und will es sogleich erheben, doch wird er von den buhenden Fans übertönt, was das breite Grinsen doch ein wenig schmälert. Aber es bleibt erhalten. Offensichtlich hat er nicht vor, sich davon die Laune verderben zu lassen. Also wartet er eben kurz ab, bis sich die Stimmung wieder etwas beruhigt hat.

Kenny Omega » Gibt es ein Unhappy End sind sie unzufrieden und bei einem Happy End auch. Manchen Leuten kann man es eben einfach nicht recht machen. Zu viel Salz macht eben alles ungenießbar, eh? Aber was soll man sich mit Kleingeistern beschäftigen, die Großartigkeit nicht mal erkennen würde, wenn man sie ihnen mit dem Knie ins Gesicht drückt? Oh, Spoileralarm! Fuck, jetzt hab ich schon das Ende des heutigen Abends vorweggenommen! Warum passiert mir so ein Bullshit nur ständig?

Und wieder werden Buhrufe laut, welche dieses Mal allerdings der Grund dafür sind, dass das Grinsen des Cleaners wieder breiter wird. Nochmal bringt er allerdings nicht die Geduld auf, zu warten, sondern spricht nach einer kurzen Pause direkt weiter.

Kenny Omega » Wenn wir ehrlich sind, sollte das ohnehin für jeden offensichtlich sein, der ein paar Augen im Kopf hat und weiter denken kann als bis zur eigenen Stirn. Letzteres disqualifiziert zwar schon über die Hälfte des Rosters und wie es sich anhört auch komplett Salt Lake City, aber ey. So gibt es wenigstens immer Ärsche in die man treten kann. Normalerweise würde ich nun eine Warnung an jeden aussprechen, der gerade zuhört, aber das würde zwangsweise ... uhm ... Phantasmo?

Knapp senkt Kenny das Mikrofon und richtet ein paar Worte an den World Champion, welche für die Crowd nicht hörbar sind. Bis El Phantasmo nach dem Mikrofon greift und es wieder etwas nach oben zieht…

[Bild: rainunicho.png]
Ein „Tag Team“-Name? Einfaches Ding: Lebron and Jordan… just better!

Kenny Omega » The Megapowers Thing done right?!

[Bild: rainunicho.png]
The Diamond Elite?!

Kenny Omega » No Bullets Fly?!

[Bild: rainunicho.png]
AWESOME Samurai… cause NEW does not equal good!

Kenny Omega » Greatness Needs No Masks!

[Bild: rainunicho.png]


Kenny Omega »

Ein schnelles hin und her, das offensichtlich einem Brainstorming nahe kommt. Dabei war der eine Vorschlag vielleicht ernster als der andere gemeint… wobei… war überhaupt einer ernst gemeint?! In diesem Moment blicken sie sich schweigend an, auf beiden Gesichtern bildet sich zeitgleich ein Grinsen und sie Nicken sich zu, ehe beide Stimmen zeitgleich erklingen…

El Phantasmo+Kenny Omega: SUPREME EX

Doch noch bevor sie das hier aussprechen können, werden die beiden plötzlich gestört…

JOIN THE DARK ORDER

Die Finsteren Töne der Dark Order Theme mit der Aufforderung sich ihnen anzuschließen bringt die Fans in der Halle dann doch zum jubeln und ein großer Teil der Halle erhebt sich um das Dark Order Zeichen zu machen während Evil Uno, Stu Grayson, Anna Jay, 5 und 10 die Stage betreten Evil Uno gewohnt im Schwarzen Anzug Stu und Anna in ihrer Ring gear und auch 5 und 10 tragen ihre gear zusammen mit ihren Shirts wo groß ihre Nummern drauf gedruckt sind.

Evil Uno: Well, well, well. Schauen wir uns an, wen wir hier haben. Zuerst will ich natürlich Miss Green erwähnen die unsere große Women’s Championes ist doch hinter jeder starken Frau steckt... Ein wenig starker Mann nicht war Mister Elp? Es ist eine Weile Herr das unsere Wege indirekt kreuzten als mein Bruder Stu Grayson und ich zusammen Mister Dillinger und Mister Jacobs besiegten als mister Dillinger zeigte das es bei ihnen nicht darum geht das sie zusammehalten sondern jeder sich selbst retten muss. Dann gewann mister Dillinger einige Wochen später zwar ein Match gegen Stu. Doch ich denke ich spreche für alle wenn ich sage das diese Einigkeit hier eine Lüge ist nicht wahr MISS HEDRIX? Ich meine wir alle fragen uns doch wo Mister Taven so plötzlich hin reisen musste.

Ach ja die Dark Order es kommen Buh rufe aber auch jubel sie werden gehasst aber auch geliebt und viele sagen das sie sich zwischen gut und Böse bewegen. Die Sache mit Matt Taven wird natürlich kurz erwähnt den Dark Order hat ihre Augen und Ohren über all.

Evil Uno: Doch deswegen sind wir nicht hier draußen also können sie entspannt sein Miss Hendrix. Doch ist eine Frage die sich die Dark Order stellt ist warum denken sie Mister Elp das sie das Problem der DCW heute nicht noch ein großes Problem bekommen könnten? Ich meine denken wir an Halloween Havoc zurück. Da war auch ein Tag Team Match im Main Event und nun frage ich mich warum soll das Ende sich heute nicht wiederholen nur mit anderen Darstellern?

Es klingt zwar merkwürdig wie Uno es hier erklärt doch seine Absicht klar er deutet an das Dark Order nicht ruhig hinten sitzen wird heute.

Chelsea  Green
Schau Elpi, da ist mein Fanclub! Hiiiiiiiiiiiii!

Chelsea wirkt doch sehr aufgekratzt, hüpft aufgeregt umher und winkt nun auch noch begeistert in die Richtung der Dark Order, die für sie als Fanclub in Erinnerung geblieben ist und die Order erinnert sie auch nur zu gerne daran, wie man hören konnte. Doch plötzlich taucht Phantamso hinter Chelsea auf und im nächsten Moment zieht er doch recht vehement ihren Arm nach unten und unterbindet all da so…

[Bild: rainunicho.png]
Verdammt, Chelsea, lass die Scheiße!

Die Worte sind im Grunde nur für seine Frau bestimmt, doch ein wenig sind sie dennoch über das Mikrofon zu hören. Ihr Handgelenk hält er zur Sicherheit auch weiter fest und vor allen Dingen unten… den Blick richtet er im nächsten Moment jedoch auf die Dark Order und er wirkt doch sehr genervt davon, dass die Typen hier nun die Show seines HDBNG CLUBs stören.

[Bild: rainunicho.png]
Wenn ich euch Spasten unter Führung des fetten Order-Ober-Oger so versammelt mit euren hässlichen Fressen und Masken so sehe, vermisse ich fast schon die Zeit, in der mir nur diese sich selbst überschätzende und nervtötende Hurensohn Ethan Page auf den Sack gegangen ist. Aber… fuck it… was wollt ihr Pisser hier?! Denn ich halte es eher für unwahrscheinlich, dass DU so dumm bist, wie du aussiehst und mir hier wirklich verrätst, was du später vor hast…

Das wäre in der Tat sehr unklug, immerhin könnte sich der HDBNG CLUB organisieren und versuchen, Angriffe von außen zu blocken! Zwar besteht dann noch immer eine große Gefahr, dass das Match zerstört wird, doch wieso sollte die Order ihr Überraschungsmoment aus der Hand geben?!

Ein kurzes winken von 5 und 10 wird erwidert bevor Uno wieder sein mic hebt.

Evil Uno: Nun auf eine gewisse Weise haben sie recht mister Phantasmo. Ich erkläre es ihnen jedoch gerne ich denke wir sind uns einig das die Dark Order das nicht auf sich sitzen lassen wird. Doch wann wird die Dark Order sich für ihren feigen Angriff revanchieren? Nun vielleicht heute im Main Event oder vielleicht wenn Miss Hendrix im Ring steht mit Miss Moon wer kann das schon so genau sagen? Sehen sie es so sie wissen nie wann jemand wie Mister Taven verreisen wird und wenn sie möchten das dieses Wissen unbeantwortet bleibt sollten sie uns heute in das Main Event aufnehmen oder wenn sie der Meinung sein sollten wir müssen uns beweisen ich denke es gibt genug Dark Order Mitglieder die sich dafür heute abend einstehen werden.

Und wie sie dafür ein stehen nicht nur wirkt es als wollen einige den Ring stürmen nein vereinzelt tauchen in der Crowd nun Masken Träger auf die als Creeper bekannt sind. Aber es ist klar was Evil uno will er will ein Platz im Tag Team Match für Dark Order.

[Bild: rainunicho.png]
Fuck, hab ich das richtig verstanden?! IHR wollt in den Main Event eines Pay-Per-Views? HEUTE?! Mit… UNS?! KENNY – BY GOD – OMEGA und E-L-FUCKIN‘-P?!

El Phantasmo wirkt doch recht amüsiert, blickt nach diesen Worten in Richtung Kenny Omega und auch dieser scheint das mehr lustig zu finden. Doch bei all dem Spaß sollte man auch die Drohung, die hier ausgesprochen wurde, ernst nehmen… denn an den Worten von Evil Uno ist etwas dran, es gibt so einige Möglichkeiten, die die Order für Angriffe nutzen könnte. Und seine Muse als potentielles Ziel? Nun, das gefällt dem Headbanger schon gar nicht…

[Bild: rainunicho.png]
Hör zu, ich spreche sicher auch für Kenny, wenn ich sage, wir haben ganz sicher nichts dagegen, die fuckin‘ Schädel von euch Pissern auch noch zu deformieren. Aber auf der anderen Seite… ihr habt einfach NICHTS in einem Main Event zu suchen! Aber hey, wieso machen wir uns nicht einen Spaß aus dem Scheiß hier und führen euch vor, gleichzeitig wird das noch eine verfickte Beschäftigungstherapie für… den guten Tye…

Da folgt dann auch direkt ein Fingerzeig auf Tye Dillinger, der überrascht reagiert und die Stirn runzelt – was passiert hier gerade?!

[Bild: rainunicho.png]
… und den kleinen Wichser dort drüben!

Und dann wird auch noch auf Jimmy Jacobs gedeutet, der El Phantasmo hier fragend anblickt und nicht weniger überrascht ist als Tye Dillinger… der Fokus vom Headbanger wechselt jedoch schon wieder weg von Jimmy und hin zu Evil Uno.

[Bild: rainunicho.png]
Stellt zwei von euch Nieten gegen die beiden und ihr bekommt von uns zumindest eine THEORETISCHE Chance, im Main Event anzutreten… dafür müsst ihr aber gewinnen und ihr haltet ihr eure gottverdammten Fressen aus unseren Angelegenheiten!

BRAVO! Man gebe dem Gegner eine theoretische Chance, bei der man sich aber sicher ist, dass sie diese niemals nutzen können werden, da sie schlichtweg Verlierer sind und sicher sich im Gegenzug ab. So zumindest sieht das aus der Perspektive des World Champions aus, der natürlich dementsprechend einen Sieg von Jimmy und Tye fest eingeplant hat…

Auf der Dark Order Seite scheint man begeistert.

Evil Uno: Nun Mister Phantasmo. Ich erwähnte ja bereits das Stu und ich einst schon Mister Jacobs und Mister Dillinger besiegt haben deshalb gebe ich zwei Männern die mein leben in ihre Hände legen würde diese Aufgabe im Wissen das ich nicht entta werde. Meine Teilnehmer sind Alan Angels und den Mann den wir als unsere Zehn erachten Preston Vance. Und ich verspreche Ihnen das wir uns heute Abend wieder sehen Mister Phantasmo und dann wird es keine Worte der Arroganz mehr von Ihnen geben.

Es ist also Offiziell 5 und 10 werden auf Jimmy Jacobs und Tye Dillinger treffen. Die beiden wirken auch motiviert als Evil Uno ihre Namen nennt was wohl ziemlich deutlich macht wie Unterschied diese beiden Gruppierungen sind. Doch dann folgt auch der Rückzug der Order und im Ring bleibt der HDBNG CLUB zurück, dort werden Jimmy und Tye nochmals von El Phantasmo unter Ausschluss des Mikrofons angewiesen, dieses Match zu gewinnen! Kenny jedoch scheint das alles noch immer sehr locker zu sehen… und mit diesen Bildern geht es zu den Kommentatoren…

Renee Young: "Was für ein Beginn – erst eine Ego-Show des HDBNG CLUB und jetzt möchte die Dark Order in den Main Event!"
CM Punk: "Und sie warden nicht wirklich ernst genommen – mal sehen, wie das laufen wird!"
Jonathan Coachman: "Jimmy und Tye hauen die Order weg und am Ende werden die Japaner eingestampft. Ende!"
Renee Young: "Abwarten… aber starten wir erstmal so richtig in die Show!"


Das war es also, die große Eröffnung des HDBNG Clubs. Vor nicht all zu langer Zeit haben die Kommentatoren dieses Spektakel ab kommentiert und so ist es jetzt der Titantron, der sich einschaltet und mit einiger Farbe füllt. Groß zu lesen ist, dass es sich hierbei um eine Rückblende handelt. Direkt vor der Halle sind die Kameras unterwegs und so sieht man gerade den Sonnenuntergang und eine gut gelaunte Fanmenge vor einem Absperrband. davor ein roter Teppich der ausgerollt wurde. Die Fans sollen also hier noch einmal auf den Geschmack kommen. Ihre Lieblinge noch einmal von ganz nah sehen. Die Menschen dort machen schon ordentlich Stimmung und so kommt auch schon ein weiteres Gefährt vorgefahren. Eine große und dunkle Limousine. Direkt dort wird angehalten wo der rote Teppich beginnt und zwar so, dass man von der Hintertür aus direkt auf diesen roten Teppich gelangt. Die Fans sind schon gespannt. Ein junger mann ist es, der die Tür öffnet und so steigen hinter einander auch schon mehrere Personen aus, doch die... werden hier gnadenlos ausgebuht als man sie deutlich erkennen kann. Insgesamt handelt es sich hier um folgendes trio von links nach rechts. Scarlett Bordeaux, Andrade El Idolo und Penelope Ford. Gemeinsam, widmen sie den Menschen rechts von ihrer Sichtweise nicht einen einzigen Blick. Penelope jedenfalls scheint es zu gefallen.

Penelope Ford: Ist das nicht ein wundervoller Empfang, honey ? Diese Eifersucht auf unseren Ruhm ist einfach nur köstlich.

Penelope selbst, trägt eine seidenes schwarzes Kleid was ihr bis zu den Oberschenkeln geht. Dazu passende Highheels. Andrade ist dieses Mal ebenfalls in einem komplett schwarzen Anzug gekleidet und , auch wenn man ihm ein kleines Grinsen anerkennt, scheint der Mexikaner heute Abend deutlich angespannter als sonst. Auch das einsetzende Blitzlichtgewitter kann seine Mimik nicht positiver gestalten.

Andrade El Idolo: Si...

Mehr bekommt Penelope nicht als Reaktion, die sich natürlich bei ihm eingehakt hat, bemerkt sie besonders in dem Unterton, dass mit ihrem Lebensgefährten definitiv etwas anders ist, als sonst. Leicht fragend schaut sie Andrade dann auch an, wobei das Dreiergespannt langsam über den roten Teppich sich bewegt.

Penelope Ford: Honey... was ist los ? Macht Dir dein bevorstehendes Match etwa wirklich Sorgen, oder was ist mit Dir ?

Andrade El Idolo: Glaube mir... heute Abend steht sehr viel auf dem Spiel Seniorita, sowohl für Dich, als auch für mich, entiende ?

Der grimmige Blick den Andrade dann sogar Penny zuwirft, ist vielsagend. So hat er sie bisher noch nie angeschaut und Penelope weiß, ein frommes Nicken sollte als Antwort genügen um mit weiteren orten kein unbeabsichtigtes Streitgespräch anzuheizen.

Der Herr ist also in einer nicht sehr guten Laune, was auch der Platinblonden Dame links von ihnen nicht entgangen ist. Sie wirft Penny ein kleines Nicken zu, das diese ein wenig beruhigen soll. Wahrscheinlich steht Andrade nur unter Strom und nach einem gelungenen Abend hier in Salt Lake City ist das alles wieder vergessen. So in etwa möchte Bordeaux es ihrer blonden Gefährtin mitteilen mit ihrem Blick. Beabsichtigt legt sie auch eine Hand an ihre rechte Gesichtshälfte um nicht zu sehr vom Blitzlicht geblendet zu werden, das unerbittlich auf alle einregnet. Das.. ist der Nebenteil ihrer Berufung.

Scarlett Bordeaux
"Einfach nur schrecklich..."

Bringt sie brummend hervor und geht neben Andrade und Penelope her. Hinter ihr befindet sich wie gewohnt Bull, der mit strengem Blick versucht die Fans von seinem Schützling abzubringen. Einige Pfiffe werden da doch schon laut, auch weil sich Scarlett nicht gerade verhüllt zeigt. Ein rotes Kleid mit tiefem Ausschnitt und einem sehr hohen Schlitz an der rechten Seite ist nicht gerade förderlich. Als sie nun an der Halle angekommen sind, dringt jedoch etwas an Scarletts Ohren was sie verwundert. Vor allem aber der Blick von Penelope ist interessant, denn die scheint eine ganz besondere Person fokussiert. Der Blick der Blondine wird immer ernster und auch Andrade scheint das mitbekommen zu haben, als dieser Chant eines Fans noch einmal lauter wird.

~ Heute fällt das Tussi - Seeungeheuer für immer ! ~


Das... war wohl definitiv ein Kairi Hojo Fan ! Nur kann man dann auch sehen, dass Penelope dort ein bisschen genauer hinsieht und so scheint sie den Fan wohl zu erkennen ? In der Menge jedoch kann man niemand genaueres ausfindig machen als die Kamera hineinhält, woraufhin der Mexikaner als Erste sein Wort erhebt.

Andrade El Idolo: Ohooo... Wie ich höre, hast Du ganze Arbeit geleistet Seniorita...

Der Blick zu seiner Lebensgefährtin bleibt weiterhin sehr kühl und Penelope schnauft schon etwas tiefer durch. In ihren Augen ist ein gewisses Feuer zu sehen und so geht sie auch schon direkt an Andrade vorbei und stellt sich direkt vor Scarlett.

Penelope Ford: Würdest Du mir einen Gefallen tun ?

Selbst Scarlett hat ihren Blick zu der schreienden Fanmenge hingewendet und zieht eine Augenbraue etwas nach oben. Die Lebensgefährtin ihres neuen Vorgesetzten löst wahrlich keine Jubelrufe aus. Etwas anderes hat Scarlett aber auch nicht erwartet. Kurz kann man ein minimales Ausschnauben erkennen, ehe sie von dem Bad Girl auch schon überrascht wird. Man merkt das es Scarlett nicht ganz zusagt Penelope einen Gefallen zu tun, dennoch erkennt sie das es wohl das Beste wäre. Sie möchte die ansteigende Sympathie von Ford nicht verlieren.

Scarlett Bordeaux
"... Der da wäre?"

So unauffällig wie möglich versucht sie mit der Blondine zu kommunizieren. Ob das aber auch so gelingt? Während Scarlett ihr eine kleine aber doch positive Antwort gab, ist der Blick von Penelope schon wieder auf etwas ganz anderes gerichtet. Irgendjemanden in der Fanmenge ist es, auf die es die bösartige Blondine definitiv abgesehen hat.

Penelope Ford: Die Hure mit der Fahne... Bring sie mir !

Bissig im Ton, scheint der Blondine nach ihren Worten auch direkt eine Idee zu kommen. Sie zieht sich Andrade einmal ganz schnell an sich heran und so blickt sie ihm tief in seine Augen.

Penelope Ford: Schatz, dürfte ich kurz ?

So greift Penelope auch schon in die Innentasche das Jaquettes ihres Lebensgefährten und holt sein Handy heraus, als sie ihm noch schnell einen Kuss gibt. Auch Andrade scheint so langsam aber sicher interessiert daran zu sein, was Penelope gerade plant. Schnell, scheint Penelope etwas im Internet zu suchen und so zeigt sie auch schon fix Scarlett das Display.

Penelope Ford: Meinst Du, du kannst das hier noch als Zusatz auftreiben, heute Abend versteht sich !

Als sich Penny kurz abwendet, geht ein Blick von Scarlett nach rechts zu einer Dame mit einer Fahne in der Hand. Stolz schwenkt sie diese und schreit dabei immer lauter den Chant mit der angestimmt wurde. Bull scheint ihr etwas zuflüstern zu wollen, aber mit einer erhobenen Hand bringt sie ihn zum Schweigen. Man merkt schon das Scarlett am liebsten nein dazu sagen möchte. Sie hat keine Berührungspunkte mit dieser Frau und es liegt ihr demnach fern sie irgendwohin zu bringen. Dennoch kann sie sich ausmalen was für Kreise das am Ende ziehen würde..

Scarlett Bordeaux
"... Ich werde sehen was sich einrichten lässt. Versprechungen gebe ich keine."

Das ist zwar eine Zusage, aber eine geschickte Lösung wenn es eben nicht nach Pennys Wunsch verlaufen sollte. Man kennt Bordeaux aber mittlerweile.. Sie wird einen Teufel tun es nicht möglich zu machen. Dafür ist der Ehrgeiz der blonden Schönheit einfach zu hoch. Scarlett tauscht einen Blick mit Bull aus und nickt ihm einmal zu. Zielstrebig begibt er sich in die Fanmengen um den gewünschten Fan herauszusuchen. Zu ihm wird sie garantiert nicht nein sagen. Daraufhin färbt sich das Bild dann schwarz, mit einer entschlossen wirkenden Penelope Ford.

Renee Young: "Konntet ihr erkenne, wer da gegen Penelope gechantet hat ? ich bin mir da nicht ganz sicher."
CM Punk: "Eine Mitglied dieser Piratenbande vielleicht ?"
Jonathan Coachman: "Höchstens eine Arbeitslose, die mit ihrem Leben nicht zufrieden ist, doch ich bin gespannt, was Penelope da plant, denn dass könnte echt... böse werden."


Was eine Eröffnung für den letzten PPV im Jahre 2021. Der HDBNG Club hat alles rausgehauen und auch die Ziele für den heutigen Abend klar formuliert. Dazu kommt noch das neue Mitglied, was die Fans immer noch nicht so richtig fassen können, aber an einen Kenny Omega in ihren Reihen werden wir uns wohl erstmal gewöhnen müssen. Für wie lange das gut geht, das steht in den Sternen und wird heiß schon drüber spekuliert. Nun ist es nicht mehr weit bis zum Opener, in dem ein weiteres Mal Lady Maravilla antreten wird gegen einen Teil der Iconics in Form von Billie Kay. Ein Match wo durchaus alles passieren kann, auch wenn die Iconics sich rar gemacht haben seit der Geschichte mit Dalton Castle. Erstgenannte sieht man aber auch nun nochmal bei ihren letzten Vorbereitungen und vom Auftreten her ist sie Entschlossen und bereit sich einen wichtigen Sieg abzuholen, um ihrem Traum näher zu kommen.

Doch war sie vorher noch alleine hat sie in diesem Moment Besuch bekommen, von einer Frau, die nicht so glücklich aussieht. Es ist Aliyah, die nach ihren Siegen gegen jene Lady M und in der letzten Woche gegen Ember Moon nicht auf der Card zu finden ist. Das war ein harter Schlag für sie, als sie es erfahren hat, doch das hält sie nicht davon ab hier zu sein, auch wenn man ihr ansieht, dass ihr das gar nicht schmeckt alle in Aktion zu sehen. Dennoch zwingt sie sich ein Lächeln ins Gesicht, denn nach ihrem Match waren sich die Beiden doch Recht Sympathisch und so scheint es auch weiter zu gehen.

Aliyah:
Hey Maravilla! Endlich mal ein Gesicht, wo ich nicht das Bedürfnis habe rein zu hauen. Freut mich dich zu sehen und du scheinst ja richtig aufgepusht zu sein. PPV und du im Opener? Ich meine viele verkennen dieses Match und sehen es als Match der am wenigsten beachteten Talente, doch die haben keine Ahnung. Ich glaube heute ist dein Tag und diese Billie wirst du schlagen, da bin ich sicher.

Aliyah zwinkert einmal und es bestätigt sich wieder, das die Beiden gut miteinander können. Für Aliyah kam das wohl gerade Recht, denn auch sie scheint sich ein bisschen locker machen zu können. Auch Maravilla ist das nicht entgangen, wie Aliyah drauf zu sein scheint.  Jedoch ist sie nicht der Mensch, sich da gut ausdrücken zu können. Sie gilt als egoistisch, wenngleich Aliyah in ihr freundschaftlich ähnliche Gefühle aufkommen lässt

Lady Maravilla:
Hola amiga! Ja ich bin sehr gut vorbereitet und freue mich auf mein Match. Meine Gegnerin ist sicher besser darin, ihren Mundwerk aufzureißen, aber im Ring bin ich sicher besser wie sie. Ehrlich gesagt gehöre ich nicht zu den Aktiven, die sich mit ihren Gegnern groß beschäftigt. Es liegt vielleicht auch einfach in meinen Genen, mich etwas mehr im Hintergrund zu halten und am Ende Taten sprechen zu lassen. Aber so ganz kommt man da ja nicht drum was?

Da spricht sie einen Punkt an, der vielen bereits aufgefallen sein dürfte. Denn Lady M ist keine von denen, die sich irgendwo groß einmischen,  sich hier gros Freunde oder Feinde macht. Alles was sie bisher getan hat, hatte einen bestimmten Grund. Jedoch schafft Aliyah es die junge Frau aus Mexiko etwas mehr aus sich herauskommen zu lassen. Und nicht nur das. Sie wirkt sogar etwas besorgt

Lady Maravilla:
Aber sag mal Chiquita, du wirkst so bedrückt,  vielleicht etwas angefressen.  Was ist los mit dir?

Alleine das sie nachfragt zeigt, das ihr was an Aliyah liegt. Und das sieht man deutlich,  denn irgendwie scheint zwischen den beiden wirklich eine gewisse Sympathie  ja eine Art Freundschaft zu bestehen oder sich zu entwickeln..
Aliyah wusste auch schon selber, dass ihr Versuch ihre nicht ganz so gute Stimmung zu kaschieren wahrscheinlich nicht groß von Erfolg gekrönt sein dürfte, aber dazu gibt es ja auch eine ganz einfache Erklärung, denn zu Abwechslung hat es mal nichts mit einer Kontrahentin zu tun.

Aliyah:
Naja was soll schon los sein? Ich meine es wäre ja cool, wenn etwas los wäre heute, aber im Gegensatz zu dir stehe ich heute nicht auf der Card. Meine Fähigkeiten waren heute wohl nicht gefragt, obwohl ich sagen muss, dass ich doch offensichtlich einen Lauf habe und eine Challenge für jede bin. Ich meine ich gönne dir dein Match keine Frage, doch diesen Platz hätte ich auch gerne gehabt daraus mache ich auch keinen Hehl.

Aliyah versucht es politisch auszudrücken, denn die Beiden kommen gut miteinander zurecht und das will die exotic Wildcat nicht aufs Spiel setzen. Ob Maravilla sonst etwas unterkühlt, oder auch mal ganz anders kann spielt wohl für die Kanadierin keine Rolle. Mal hat man gut Tage und mal hat man schlechte Tage und vor allem bei dem Haufen gibt es auch viele, die man einfach nicht riechen kann.

Aliyah:
Ok ich kann dir deine Herangehensweise sicher nicht diktieren, aber ein bisschen sollte man sich schon informieren. Ich meine du hast Recht die Beiden reden sehr gerne und vor allem scheint mir doch manchmal auch Peyton die Ernstere der Beiden ist. Daneben scheinen die auch als Team stärker zu sein, aber pass auf, denn ich weiß nicht wie weit sie gehen um sich einen Sieg zu holen. Doch wie gesagt, wenn du mich brauchst, dann bin ich bereit egal, ob sie mir einen Auftritt zugestehen, oder auch nicht.

Aliyah könnte sogar hier eine Chance sehen vielleicht wenigstens eine kleine Nebenrolle bei diesem PPV zu spielen. Wäre sicher mehr als nur eine Zuschauerin und den Anderen zu ihren Matches zu gratulieren. Und gerade die maskierte Athletin versteht das,  denn nichts ist wichtiger,  als sich im Ring zu messen. Es macht einfach nichts mehr Spass, als seinen Kritikern zu zeigen, daß man mehr drauf hat und ob erreicht, als sie es ihnen zugestehen wollen. Und gerade die PPVs werden von vielen Menschen weltweit gesehen. Das Aliyah deshalb nicht gut drauf ist, wundert Maravilla nicht. Und so versucht sie, mit ruhiger Stimme ihre erste weibliche Bekannte zu beruhigen

Lady Maravilla:
Chill amiga...ganz ehrlich, ich kann dich verstehen.  Ich bin auch sehr dankbar mich zeigen zu können. Ich nehme es dir nicht übel, das du meinen Platz gerne hättest. Und ich mache keinen großen Hehl daraus, aber andersrum würde es mir genauso gehen. Daher....keine Animostäten, chica!

Mit verschränkten Armen schaut sie über zu Aliyah. Natürlich kann sie sie verstehen. Und genau das hat sie auch nochmal unterstrichen mit ihrer Ansprache.  Aber nach einer kurzen Pause fährt die Luchadora allerdings fort

Lady Maravilla:
And by the way...gracias....danke für deine Meinung, was meine Herangehensweise der Vorbereitungen betrifft, wie ich mit meinen Gegnern verfahre. Und wie du schon sagtest, macht dies jeder wie er möchte. Und fu magst Recht haben, ich sollte vielleicht wirklich mehr meine Gegnerinnen studieren oder mich generell etwas mehr zeigen. Aber weißt du, das ist auch in gewisser Weise meine Mentalität. Ich bin für viele sicher eine unbekannte und schwer einzuschätzen Größe. Das bin einfach ich! Und dein Angebot ist sehr interessant.....Wie wäre es, wenn du mich begleitest?

Aliyah hatte es ja angedeutet, aber vielleicht lässt sich da im letzten Moment bei den Offiziellen schwer durchbekommen. Deswegen ist Aliyah doch immer noch ein bisschen enttäuscht, denn begleiten ist vielleicht nicht mehr drin. Doch eines wird sie sich nicht nehmen lassen, sollte es ernst werden.

Aliyah:
Ich sage dir im Grunde sofort gerne, absolut kein Problem, doch das müssten wir gerade bei einem PPV abklären lassen und du weißt sicher auch, manchmal mahlen die Mühlen oft mal ein bisscheen langsamer. Doch eines sag ich dir, sollte Peyton versuchen ihre Finger einzusetzen, dann bin ich sehr schnell da und zeig ihr das das ein Fehler war. Genau genommen konzentrierst du dich auf dein Match und behältst deine Augen im Ring und ich habe dem Rest im Auge.

Das wird Lady M sicher die ganze Sache erleichtern, denn es nimmt ihr eine große Sorge. Allerdings war es jetzt auch klar, dass die Luchadora ihr ihren Platz nicht einfach hingibt und zurücktritt. Doch sie wird auch kämpfen, denn nach dem letzten PPVs dieses Jahres soll das nächste Jahr ganz anders werden.

Aliyah:
Ich muss sagen, da ich beim letzten PPV des Jahres mir schon ein paar Gedanken machen kann und nach meiner langen Verletzungspause habe ich mich zurückgekämpft. Jetzt kann ich mir schon einige Sachen vornehmen. Vorsätze wenn man es so will und ich glaube wenn ich das Ziel habe, dass ich nächstes Jahr Champion werde, dann bin ich gut drauf. Ich muss sagen das heute motiviert mich richtig und klar sind wir auch irgendwo noch immer Rivalen, aber ich denke nächstes Jahr wird heiß für uns.

Sicher muss dafür auch erstmal Maravilla ihr Match gewinnen, aber da scheint Aliyah große Hoffnungen drin zu haben, denn mehrere Niederlagen will sie sich wohl auch nicht mehr leisten.

Lady Maravilla:
Das kann ich dir versichern. Nächstes Jahr möchte ich auch keine Undercard-Wtestlerin mehr sein. Ich möchte fester Bestandteil der oberen Region hier werden und zudem die erfolgreichste Luchadora aller Zeiten sein. Und wir beide zählen sicher zu den Aktiven,  denen die Zukunft gehört. Ich kann es kaum erwarten

Beide haben augenscheinlich viel vor. Und scheinbar profitieren beide nicht nur menschlich von ihrer Freundschaft,  sondern auch ihre sportliche Seite, da sich beide gegenseitig anspornen. Hier wird ihr Ehrgeiz gefördert

Lady Maravilla:
Du warst verletzt? Hat dich jemand verletzt oder ist es einfach so passiert? Auch du kannst wissen, daß du auf mich zählen kannst, chica!

Das Wrestlingbusiness ist hart genug und da ist es schonmal von Vorteil,  wenn man sich wenigstens auf gewisse Menschen verlassen kann.

Beeindruckend, denn im ersten Moment hätte man nie gedacht, dass sich beide so gut verstehen, doch anscheinend kann ein Match zwei Frauen in diesem Fall zusammenschweißen, weil der gegenseitige Respekt groß genug ist. Denn genau in diesem Thema könnte Aliyah Lady M noch brauchen, denn hinter der Verletzung steht eben kein Unfall.

Aliyah:
Ja ich war ein paar Monate außer Gefecht. Damals war ich mit Seth unterwegs und habe ihn unterstützt gegen die Dark Order. Den Preis für diesen Fehler habe ich nun bezahlt mit mehreren Monaten meiner Karriere, die mir diese kleine Bitch Anna Jay gekostet hat. Letzte Woche habe ich sie das erste Mal widergetroffen und bei Gott dafür wird sie noch bezahlen. Vielleicht komme ich dann auch nochmal auf dein Angebot zurück, denn angeblich hat sie mit Elayna ja eine neue dumme gefunden, die ihr das gebrabbel von wegen bester Freundin wirklich abkauft. Sie ist viel mehr wie ein Blutegel und viel mehr muss ich dann sicher nicht erklären.

Damit hat Aliyah dann auch wieder Betriebstemperatur erreicht, auch wenn es jetzt nicht mehr darum geht das sie heute keinen Platz gefunden hat. Das nächste Jahr kommt ja und das auch die Luchadora so hohe Ziele hat gefällt ihr.

Aliyah:
OK Aliyah komm runter, dass macht jetzt keinen Sinn. Okay. Ich glaube das nächste Jahr wird für uns beide richtig spannend. Nicht nur, dass wir uns wohl aufeinander verlassen können, wir wisse auch was die jeweils andere drauf hat und ich würde gerne mit dir mal um was handfestes antreten. The exotic Wilcat gegen die größte Luchadora! Hört sich richtig geil an, aber erstmal viel Glück für dein Match und wie gesagt um Peyton werde im Notfall ich mich drum kümmern. Also geh raus und hol dir die Quasselstrippe.

Das lässt sich dann Lady Maravilla nicht zweimal sagen. Und mit einem zustimmend Nicken und einem Lächeln Richtung Aliyah geht Maravilla nun ihren Weg weiter und lässt eine aufgefeuerte Aliyah alleine....

Renee Young: "Die beiden scheinen sich zu respektieren und das sieht man wirklich selten."
CM Punk: "Und das obwohl sie mit Andrade zusammenhängt."
Jonathan Coachman: "Dann ist er wohl doch kein Schlechter Einfluss."


Last Day

Die Bild der Kamera wird in schwarz-weiß gehalten. Dies wird von einer Musik untermal wie sie nur aus einem Krimi der späten 50er Jahre hätte kommen können. Gezeigt wird ein Flughafen. Hier muss wohl gerade eines der vielen Flugzeuge gelandet sein. Woran man das erkennt? Eine der riesigen Treppenausstiege wird zu diesem Flugzeug geschoben. Kaum wurden die Treppen an das Flugzeug angedockt, öffnet sich die vorderste Türe des Fliegers. Es kommen zwei Damen heraus. Wer sind die zwei? Mit großen Brillen im Gesicht, einem großen Tuch über den Kopf gebunden und in einem langen Trenchcoat gehüllt laufen die beiden Ladys die Treppen hinunter. Bei näherem Betrachten kann man die Damen als das Iconic-Duo der DCW erkennen. Es sind Peyton Royce und Billie Kay. Die beiden sind wohl etwas früher aus dem gemeinsamen Urlaub mit Dalton zurückgekommen. Dies ist verständlich, denn Billie hat bei Starlight ein Match gegen Lady Maravilla. Billie zieht nun ihre Brille ab und stöhnt auf.

Billie Kay: Warum müssen wir jetzt schon hier sein? Der Urlaub mit Dalton hat viel zu früh geendet. Ich vermisse es jetzt schon am Pool zu liegen, knackige Männerhintern zu beobachten und die perfekt gemixten Cocktails des Barkeepers dabei zu trinken. Dass die Boys zum Abschied uns das alles unter die Nase gerieben haben… das war nicht fair.

Peyton Royce: Jetzt heule nicht herum. Dein Match was du morgen haben wirst, das war nur ein Vorwand. Du kennst den eigentlichen Grund unserer verfrühten Ankunft.

Kaum hat Peyton das ausgesprochen, klingelt auch schon ihr Telefon.

Peyton Royce: Hallo? Hallo Mr. X, was haben Sie herausgefunden? Oh… das wundert mich nun aber doch etwas. Dachte das man aus dieser Müllhalde kein Profit mehr herausschlagen kann. Durch diese wunderbare Nachricht steht dem Projekt WPFD nichts mehr im Wege. Vielen Dank für Ihren Anruf.

Mit einem lächeln auf den Lippen schaut Peyton zu Billie. Diese schmollt immer noch vor sich hin.

Billie Kay: Müllhalde… ich wollte das Abteil ausräumen und nach Schätzen suchen abeeeeer neeeeeeein…. Frau „ich will das nicht anfassen, weil ich sonst die Krätze bekomme“ hatte ja was dagegen.

Peyton verdreht ihre Augen. Die sogenannte Müllhalde von der Billie spricht, ist das Abteil was Peyton bei der Rettung von Dalton „ausversehen“ ersteigert hat.

Peyton Royce: Fokus Billie! Fokus! Du hast morgen ein Match und du hast schon etwas Ringrost angesetzt. Sag mir meine süße, wann warst du das letzte Mal in einem Ring? Das ist schon etwas länger her…

Gekonnt vom eigentlichen Thema abgelenkt. Während Billie scharf darauf war eigenhändig „Schätze“ zu finden, hat nur ein Gedanke an dieses Abteil in Peyton das pure Grauen ausgelöst.

Billie Kay: Ämmm HALLO?!?!?!?! YOU’VE GOTTA BE JOKIN’ ME!! Ich und Ringrost, ich werde gegen diese maskierte Schönheit gewinnen und zwar mit style. Du wirst schon sehen! Pfffff!

Wütend schreitet Billie davon. Man hört lediglich von der Weite wie Billie lautstark ein Taxi ruft.

Peyton Royce: Das ging ja leichter wie gedacht. Billie wird sich auf ihr Match fokussieren und die Vorbereitungen für Projekt WPFD laufen auf Hochtouren. Warte… warte… WARTE!!!!! BILLIEEEEEEEE WIR MÜSSEN UNSERE KOFFEEEEEER NOCH HOOOOLEEEEEEEEN!!!!!!

Peyton rennt Billie hysterisch hinterher. Dabei verliert sie ein Zettel auf dem das Wort „Party“ steht. Mit diesem abschließenden Bild schalten die Kameras wieder in die Arena.

Renee Young: "Die Iconics sind zurück und Billie scheint ziemlich Siegessicher zu sein."
CM Punk: "So eine Einstellung sollte man auch an den Tag legen, wenn man ein Match gewinnen möchte."
Jonathan Coachman: "Durch Andrade wird Lady M aber deutlich besser vorbereitet sein, als die beiden Spaßvögel."


Nach ihrer Niederlage vor 2 Wochen hat Lady Maravilla nun das Vergnügen, bei ihrem Landsmann Andrade vorstellig zu werden. Die Beziehung der beiden ist immer noch sehr unklar, auch wenn gewisse Hintergründe immer wieder zum Vorschein kommen. Und alleine der Verbund der gemeinsamen Herkunft ist eine Tatsache, die man hier nicht außer Acht lassen sollte. Und so geht sie sehr vorsichtig und bedacht auf die Tür des Superstars zu, der ihr eine goldene Zukunft zu sichern scheint. Sie wirkt aber verunsichert, was ihrer Niederlage geschuldet werden dürfte.

[Bild: 3_15_11_21_5_53_22.png]

Und so steht sie vor Tür  überlegt kurz, zögert einige Male, ehe sie dann doch vorsichtig anklopft.... Tatsächlich öffnet sich die Tür und so ist es Alejandro der nun also der Luchadora den Einlass gewährt, so zeigt der Butler von Andrade El Idolo auf die Couch, doch dieses Mal ist der Mexikaner nicht alleine. Ganz im Gegenteil. Eine Blondine sitzt neben ihm, Scarlett ist es tatsächlich nicht, denn die hat bekanntlich etwas zu erledigen. Penelope Ford, die Lebensgefährtin des Mexikaners sitzt neben ihm. Noch immer in ihrem Kleid was sie trägt, scheint Penelope also noch ein bisschen zeit zu haben.

Penelope Ford: So so... Das ist also die so wertgeschätzte Landesfrau meines Lebensgefährten, Lady Maravilla.

Mit einem ernsten Blick mustert Penelope die Frau mit der Augenmaske vor sich stehend einmal ganz genau. Das linke Bein hat sie über das rechte Bein geschlagen.

Penelope Ford: Wie ich hörte, hast Du letzte Woche wohl, versagt.

Noch einmal in der Wunde bohren, dass kann penny definitiv, doch dann ist es schon Andrade, der das Wort ergreift.

Andrade El Idolo: Meine geliebte chica hier, nimmt mir die Worte beinahe komplett aus dem Mund... Aber, so habe ich es Dir ja schon beinahe prophezeit, dass Du einen gewissen Verlust hinnehmen wirst, auf deinem Weg nach oben.

Eine dicke Zigarre ist es, die in der linken Hand des Mexikaners verweilt, währenddessen der rechte Arm um Penelope liegt.

Andrade El Idolo: Alejandro...

Nachdem sein Name fällt, verschwindet der Butler auch schon aus dem Bild, sodass Andrade ganz auf Lady M fixiert ist.

Andrade El Idolo: Tritt ein... mein Diener wird Dir gleich eine kleine Erfrischung bringen.

Auch das noch. Zumindest sind das die Gedanken,  die Maravilla im Kopf herumschwirren. Nicht nur, das sie nun ihren bisher schwersten Gang seit Beginn ihrer Karriere zu Andrade angetreten ist, dann befindet sich auch noch die Ohr von Hören-Sagen-bekannte Penelope Ford mit im Raum. Nach der Aufforderung des mexikanischen Idols kommt die maskierte Wrestlerin ohne ein Wort herein,  würdigt Penelope nur eines kurzen, nichtssagenden Blickes und bleibt dann nach Eintritt etwas verloren wirkend in Raum stehen

Lady Maravilla:
Si.....ich habe mein Match verloren. Aber diese Niederlage hat mich für die Zukunft stärker gemacht. Ich habe etwas den Boden unter meinem Füßen verloren, aber da wird in Zukunft nicht mehr passieren!

Alle Worte fielen in einem gemäßigten Ton, wenn auch der letzte Satz sehr bestimmend klang. Ihr Kopf aber ist immer noch leicht gesenkt. Ihre Scham ist einfach da. So entspannt wie das Treffen mit Aliyah ist dieses hier nicht. Es gleicht heute sogar eher einer Hinrichtung.  Alleine diese Blicke von Penelope und ihre Aussage machen es der Mexikanerin sehr schwer sich wohlzufühlen. Erst als der Butler Alejandro ihr einen kühlen Drink vorbeibringen und Lady M ihm dankend zunickt sowie das Getränk annimmt, sieht sie nach einem kleinen Schluck richtung Andrade und Penelope

Lady Maravilla:
Te lo prometo.....es wird nicht mehr vorkommen!

Keine Frage,  die junge Luchadora zeigt Einsicht,  dass sie versagt hat. Und doch hofft sie, daß ihr Vorbild ihr den von ihm vor prophezeiten Fehltritt verzeiht.

Penelope Ford: Nicht ?

Da wird Penelope sogar in der Stimmlage etwas böser, darauf, auf ihr eines Wort, kommt dann auch noch ein ziemlich böses Grinsen. Jedoch, ist es dann wieder Andrade, der daraufhin eine Antwort gibt.

Andrade El Idolo: Lass Dir eines gesagt sein... Niemand gewinnt, weil er denkt er wird nicht mehr verlieren, denn so, wirst Du auf langer Sicht niemals... und ich wiederhole... Niemals eine Luchadora... Die ich in meiner Gegenwart haben will !

Penelope Ford: Hörst Du das, Missy !

Sofort die Reaktion von Penelope, denn die scheint es nicht einmal zu gefallen, dass Lady M überhaupt in dem Dunstkreis ihres Lebensgefährten ist.

Penelope Ford: Dieser Mann hier, kann Dir eine Zukunft bieten und zwar nicht nur hier, in der Welt der Unterhaltung, sondern auch in einem Bereich, der noch viel anspruchsvoller ist. Und jetzt ? Was willst Du mir sagen, wenn Du das nächste Mal versagst ?

Innerlich staut sich einiges an Wut auf. Dir Art und Weise, wie Penelope mit ihr redet,  passt Maravilla gar nicht. Sie erhebt ihren Kopf, sieht dabei rüber zu Andrade und nickt, auch wenn sie sehr ernst ist

Lady Maravilla:[/b]
Ich kann natürlich nicht versprechen immer zu gewinnen, aber genau das ist eigentlich mein Ziel. Aber natürlich kann ich es nicht versprechen

Danach geht ihr Blick aber Richtung Penelope. Die Lebensgefährtin von Andrade bekommt einen sehr entschlossenen Blick entgegengebracht. Sie geht sogar einen Schritt auf sie zu und wirft ihr dann ebenfalls ein überhebliches, dennoch kleines Grinsen entgegen

Lady Maravilla:
DIR werde ich gar nichts sagen. Weder wenn ich gewinnen, noch wenn ich verliere! ¿Entiende?

Abwartend sieht sie genau in Richtung Penelope. Andrade ist eine Art Held, ein Idol für viele Mexikaner. Penelope hingegen hat keinen Wert für Maravilla,  das wurde gerade mehr als deutlich.  Das war dann für die Blondine dann auch schon genug, indem sie den Arm von Andrade wegschlägt und sofort aufsteht. Im nächsten Akt steht sie dann auch schon direkt vor Lady Maravilla und schaut ihr direkt in die Augen.

Penelope Ford: Ganz vorsichtig, denn ich bin keine kleine Hure, mit der Du hier sprichst, entiende ? Ich habe unter anderem deine Eintrittskarte in das La Sombra Kartell in meiner Hand und wenn ich mein Veto gebe, dann verspreche ich Dir das Du ganz tief fallen wirst.

So lässt Penelope natürlich nicht mit sich umgehen, denn immerhin ist sie seit der ersten Show bei der DCW vertreten und hat schon Schlachten geschlagen, von der die Luchadora nur träumen kann.

Penelope Ford: Und jetzt, zeig gefälligst mehr Respekt vor der Frau deines Helden.

Unübersehbar ist Penelope der Luchadora hier klar im Vorteil. Mit einem Schnipsen könnte es vorbei sein mit der Karriere der Mexikanerin in der DCW. Und normalerweise würde sie auch alles tun um sich und ihre Karriere abzusichern. Aber eines hat Lady Maravilla und das ist der Stolz der Luchadores. Und so bleibt sie direkt von Angesicht zu Angesicht mit der Gattin von Andrade

Lady Maravilla:
Bei allem Respekt was deine Erfolge hier angeht. Aber mit mir redest du nicht so, entiende?

Weiterhin stehen sich beide Frauen direkt gegenüber. Scheinbar kommen die beiden Damen nicht sehr gut miteinander klar. Und die größte Ungereimtheit hier dürfte die Tatsache sein,  daß Andrade eine geschätzte Person ist in ihrer Heimat,  selbst in ihrer Familie. Diesen Status hat die Frau an seiner Seite natürlich nicht. Und genau das spiegelt sich jetzt auch wieder. Zwar ist Maravilla noch sehr gnädig in der Wahl ihrer Worte,  aber ihre Haltung ihr gegenüber spricht Bände. Die Atmosphäre in raus ist wie die in einem Pulverfass, was kurz vor dem Überlaufen ist. Und die beiden scheint höchstwahrscheinlich nur Andrade persönlich auseinander halten zu können.

Andrade El Idolo: DAS REICHT !

Da wird der Mexikaner einmal ganz laut und so erhebt er sich dann auch schon und begibt sich direkt zu den beiden Damen. er stellt sich genau zwischen Penny und Lady M.

Andrade El Idolo: So werde ich einen Kampf hier nicht dulden, entiende ? Meine Geliebte hier hat heute Abend einen wichtigeren Kampf als das hier vor sich und Du...

Geht der Blick dann auch genau zu Maravilla.

Andrade El Idolo: Musst lernen, dass diese Schönheit hier, einen gewissen Status genießt den Du dir erst noch verdienen musst. Wir werden uns gemeinsam dein Match ansehen, doch jetzt solltest du gehen, nur solltest du auch dieses Mal enttäuschen... Werde ich mich nicht mehr dazwischen stellen.

Im ersten Moment hat man den Eindruck, daß Lady M noch etwas dazu sagen möchte. Jedoch überlegt sie es sich noch einmal, ballt eine Faust und beißt sich auf die Unterlippe. Fast so, als würde sie ihre Wut zurückhalten.  Danach dreht sie sich ohne ein Wort um und verlässt den Raum. Die Kamera schaltet danach auch ab.

Renee Young: "Hui.. Penelope und die Luchadora verstehen sich... nicht."
CM Punk: "irgendwie kann ich Penelope hier aber auch verstehen. Immerhin ist sie jemand, der um den Starlight Title kämpft und sich hier in der DCW bereits einen deutlich größeren Namen gemacht hat als Lady Maravilla. Ich denke, dass könnte noch zu einigen Spannungen führen."
Jonathan Coachman: "Ja, dass sehe ich auch so. Andrade weiß wohl langsam nicht mehr welche er zu erst beglücken soll !"


Der Abend schreitet mit großen Schritten voran. Das erste Match steht in den Startlöchern und wie es nun einmal üblich ist, befindet sich die Kamera natürlich in und auch außerhalb der Halle. Als der riesige Titantron dann auch anspringt, erkennt man das Gelände rund um den Austragungsort wo sich eine schwere Eisentür öffnet. In die sehr kühle Nachtluft tritt auch eine durchaus bekannte Person. Viel eher als wäre sie auf der Flucht ist Ember Moon draußen angekommen. Dadurch das sie ausser ihrem Ringgear und einem recht dünnen Sweatshirt nichts trägt, zuckt ihr Körper natürlich zusammen. Ganz automatisch legt sie ihre Arme um sich selbst und reibt mit den Handflächen an den Armen entlang. Vielleicht.. Hilft ihr das um runterzukommen. Sie hat heute noch so viele Baustellen zu begleichen. Einerseits das Treffen mit Taeler.. Und zum anderen ihr Treffen mit den Loas. Bereits letzte Woche war sie diesbezüglich sehr nervös und das hat sich bis zu diesem Zeitpunkt nur noch verschlimmert.  Sie läuft ein paar Schritte nach vorne und sieht dann nach oben.

Ember Moon:
"Tue.. ich das richtige?"

Ember steht schon sehr lange im Dienst der Loas wie man durch diverse Rückblicke erfahren hat. Aber wie sehr haben sie die Texanerin wirklich unterstützt? War ihr PAC nicht immer eine Größere? Lohnt es sich aber für ihn all das aufzugeben, wofür sie Jahre stolz war? Seufzend lässt sich Ember auf eine der Treppenstufen nieder und hat die Arme weiterhin um sich gelegt.

Ember Moon:
"Kann.. ich ohne sie überhaupt existieren?"

Plötzlich sind allerdings Schritte zu vernehmen, welche sich der Szenerie nähern und schnell mischen sich auch ein paar Worte in einer Fremdsprache dazu. Wenig später tritt auch die sprechende Person ins Bild, was einen lauten Jubelschwall seitens der Crowd zur Folge hat. Abrupt bleibt Azumi stehen, als sie Ember erblickt und scheint auch ihren gerade angefangenen Satz zu unterbrechen, welchen sie gerade in das Smartphone an ihrem Ohr hinein sprach. Zögerlich blickt sie die Texanerin an und scheint abzuwägen, was sie nun tun soll, bevor ihr die Entscheidung allerdings abgenommen wird, als sich die Person am anderen Ende der Leitung zu melden scheint.

Azumi » [...] Ja, natürlich. Ich muss Schluss mach- [...] Gomenasai. Sugu ni ao u. (Entschuldigung. Bis bald.)

Kurz wartet die Fighting Princess noch die Antwort ab, ehe sie dann den Anruf beendet und die Hand mit dem Smartphone senkt. Noch immer etwas unschlüssig schaut sie in Richtung Ember, doch wenn sie schon das Telefonat mehr oder weniger für sie beendet, ist es nun auch zu spät, sich das anders zu überlegen.

Azumi » Hey ... ist alles in Ordnung bei dir?

Durch die plötzliche Ansprache zuckt die Dunkelhäutige etwas zusammen und erhebt sich auch postwendend von der Treppe auf der sie eben Platz genommen hat. Sie hat nicht erwartet das jemand hier rauskommen würde. Wieviel.. Hat sie wohl von ihrem Monolog mitbekommen? Hoffentlich nicht allzu viel. Sie kennt die Dame die vor ihr steht nur vom Hören Sagen.. Ihr Name ist Azumi und sie hat mehr oder weniger Kontakt zu Konami. Deshalb ist es schwer für Ember sofort Vertrauen in diese Richtung aufzubauen.

Ember Moon:
"Selbst wenn nicht. Ich glaube kaum das du es verstehen würdest.."

Nicht unbedingt die Unwahrheit. Azumi könnte vielleicht den Grundgedanken der Zweifel nachvollziehen.. Aber bestimmt nicht was alles damit in Verbindung steht. Ember könnte ihre Freiheit gewinnen, aber gleichzeitig auch ihren kompletten Sinn damit verlieren. Allerdings sind da noch andere Faktoren, die sie überhaupt zu solch einem Gedankengang bewegt haben. Der Hauptfaktor.. Befindet sich heute in einem Titelmatch gegen Ethan Page. Vor ein paar Monaten wäre es noch undenkbar gewesen das die Vodoo Princess wegen dem Bastard ihr komplettes Dasein überdenkt. Moon wendet Azumi den Rücken zu und sieht nach oben in den Himmel..

Ember Moon:
"Ich muss eine Entscheidung treffen.. Aber ich weiß nicht welche davon die Richtige ist. Vielleicht ist es auch keine davon.."

Wie genau sie sich verhalten soll, weiß die Japanerin nun immer noch nicht wirklich. Was ihr hingegen gerade sehr bewusst wird, ist allerdings die Kälte hier draußen. Ja, mit nicht mehr als ihrem Ring Gear und dem typischen Super Sonic Boom-Shirt ist es wohl verständlich, dass sie die Arme verschränkt und mit den Händen kurz über ihre Oberarme reibt.

Azumi » Auch wenn ich es vielleicht nicht verstehen mag, kann ich ja trotzdem zuhören. Vielleicht kann ich dir ja trotzdem irgendwie weiterhelfen.

Ein Lächeln begleitet diese Worte. Jede andere Reaktion wäre wohl eine Überraschung gewesen, auch wenn Azumi sich während ihrer Abwesenheit doch ein wenig verändert hat. Kurz fällt ihr Blick auf die Tür, welche sich nur unweit hinter den beiden befindet.

Azumi » Aber willst du nicht vielleicht drinnen weiter nachdenken? Immerhin ist es echt kalt hier draußen und du hast ja nachher auch noch ein Match vor dir ...

Jedenfalls lässt Embers Outfit das vermuten, wodurch die Fighting Princess sich diesen Umstand erschlossen hat.

Die Lippen der Texanerin pressen sich aufeinander. Sie kennt es nicht einer fremden Person zu vertrauen. Allerdings.. Muss sie das überhaupt? Was wäre gegen ein Ratschlag einzuwenden von jemanden der mit der Gesamtsituation nicht vertraut ist..? Anscheinend hat Konami Super Sonic Boom noch nicht allzu viel von der Vodoo Princess erzählt. Das kann ihr Vorteil sein. Zuerst geht die Afroamerikanerin jedoch einen Schritt auf Azumi zu. Zwar befinden sie sich nach wie vor draußen, aber der kleine Vorraum ist deutlich wärmer wie inmitten der stetig sinkenden Temperaturen.

Ember Moon:
"Ich.. stehe zwischen zwei Welten. Eine ist meine Vergangenheit.. Sie begleitet mich schon seit ich richtig denken kann. Es hat mir schon viele Vorteile gebracht.. Auf der anderen Seite musste ich auch schon viel deshalb leiden und einstecken."

Wie genau das aussehen mag, hat Ember bisher immer verheimlicht. Es ist fast so als wolle sie darüber nicht genau reden. Wer weiß was innerhalb des Vodoo Kults passiert, wo bisher keine Kamera anwesend war?

Ember Moon:
"... Und dann.. ist da dieses Licht. Es ist.. klein. Aber da. Das Licht das mir gezeigt hat das es auch ohne meine Vergangenheit geht. Das ich mehr bin als jemals dachte zu sein.. Das mich unbewusst fängt wenn ich falle. Vielleicht ist das aber auch nur alles eine Einbildung und das Licht erlischt irgendwann und ich stehe ohne alles dort. Alles was ich weiß..."

Wer sehr schlau kombiniert kann herauskristallisieren wer welche Seite innehat. Das Ember derartig mit sich hadert, macht einen nachdenklich. Sie denkt anscheinend wirklich darüber nach auf alles zu verzichten was sie einzigartig macht. Nur.. für was?

Ember Moon:
".. ist das dieses Licht voller Fehler ist.. Aber oft weiß es gar nicht wirklich wie es mit Situationen umgehen soll, da es es selbst nicht gelernt hat. Und trotzdem zieht es mich dorthin.. Wie.. Wie eine Motte. Aber ich kann mich nicht zum Licht hinneigen und gleichzeitig meine Vergangenheit behalten.. Weil sich die beiden abstoßen und nichts voneinander wissen wollen.."

Als Zuhörer ist es schon faszinierend, wie gut es Ember gelingt, ihre gesamte Situation zu beschreiben, ohne dabei wirklich ins Detail zu gehen. Das macht es für Azumi natürlich nicht gerade leichter, sich auf all das einen Reim zu machen. So steht sie nun mit verschränkten Armen und leicht zur Seite geneigtem Kopf vor der Voodoo Princess.

Azumi » Also wenn ich das richtig verstanden habe ...

Ein guter Anfang für eine Schlussfolgerung. Wie nah dran, beziehungsweise weit weg sie damit ist, wird sich zeigen ...

Azumi » ... muss deine Vergangenheit dich in ein ziemlich dunkles Loch geworfen haben, wenn du in der Ferne ein kleines Licht sehen kannst.

Das nennt man wohl geradeheraus. Früher wäre so etwas meistens nur aus Versehen passiert, doch das gerade ist doch eine sehr bewusste Äußerung. Zwar ist es keineswegs Azumis Absicht, Ember womöglich vor den Kopf zu stoßen, aber manchmal braucht es eben mehr, als den sprichwörtlichen Wink mit dem Zaunpfahl. Natürlich hat sie auch eine sehr vereinfachte Version der ganzen Geschichte gehört und kann sich so auch nicht wirklich auf mehr als diese berufen.

Azumi » Ich weiß, wie schwer es sein kann, zwischen zwei Fronten zu stehen, die sich kontinuierlich anfeinden. Da du die eine Seite aber als Licht beschreibst, liegt die richtige Lösung für mich auf der Hand. Wenn es das einzige ist, was dir als Orientierungspunkt dient, solltest du darauf zu gehen. Ist ein bisschen wie in der ersten Phase von Crotas Ende.

Klar. Macht Sinn. Sofern man Destiny gespielt hat jedenfalls.

Ember versteht zwar die Anspielung auf Crotas Ende nicht wirklich, dennoch nickt sie etwas. Dennoch bleibt es wohl noch einen letzten Schubser in diese Richtung.

Ember Moon:
"Ich.. habe nur Angst vor der Veränderung. Was ist wie gesagt wenn das Licht ausgeht, je näher ich komme?..."

Das ist die Preisfrage. Wenn man eins und eins zusammenzählt ist diese Zweifel nicht einmal unberechtigt. PAC hat schon mehrfach der Vodoo Princess indirekt vor den Kopf gestoßen das er sie nur bis an eine bestimmte Grenze an sich heranlassen wird. Was passiert wenn sie diese überschreitet? Gibt es sie überhaupt noch nach dem was passiert ist?

Ember Moon:
"Ich habe mich bisher immer an meine Vergangenheit orientiert und stur all das getan was mir gesagt wurde. Aber mittlerweile... Würde ich viel lieber einen anderen Weg gehen. Ich weiß nur nicht ob ich bereit dafür bin.."

Azumi » Und wenn es ausgeht, weil du zu lange darüber nachdenkst?

Prompt kommt diese Antwort, die ebenfalls durchaus ihre Berechtigung hat. Wesentlich mehr müsste Azumi wahrscheinlich auch gar nicht sagen, um deutlich zu machen, in welche Richtung sie versucht Ember zu schubsen, beziehungsweise welchen Weg sie wählen würde. Natürlich spricht sich das als außenstehende Person immer leichter, als wenn man sich tatsächlich in der Situation befindet. So überzeugt ihre Gegenfrage allerdings kam, umso nachdenklicher wird sie nun.

Azumi » Veränderungen können beängstigend sein, aber viel schlimmer ist das "was wäre wenn", nachdem man zu lange gezögert hat, um sich zu entscheiden ...

Eine doch sehr erwachsene Aussage für die recht junge Japanerin. Allerdings könnte man meinen, dass sie diese Worte gerade auch teilweise auf sich selbst bezieht.

In den Worten von Azumi steckt soviel Wahrheit, die Ember niemals wirklich so gesehen hat. Sie ist so beschäftigt damit abzuwägen was gut ist und was nicht, das sie dabei komplett vergisst das auch ihr Zögern der Knackpunkt sein könnte. Eine Hand von ihr wandert in eine Seitentasche ihrer Weste und scheint etwas zu suchen.. Allerdings greift sie ins Leere, was sie kurz verwundert aussehen lässt. Hat sie ihn..? Ember presst ihre Lippen etwas zusammen und atmet einmal aus. Ihre Hand wandert wieder heraus.

Ember Moon:
"Wahrscheinlich.. Wahrscheinlich hast du Recht."

Recht nüchtern aber mit einer gewissen Überzeugung spricht die Texanerin das aus. Unter normalen Umständen hätte sie die Japanerin nicht an sich herangelassen. Viel eher hätte sie sehr viel Abstand zu ihr aufgebaut. Da sie jedoch auch nicht direkt angesprochen hat was ihr solche Kopfschmerzen bereitet, hat sie diesen Weg gewählt. Ihr Blick richtet sich nach oben zu Azumi.

Ember Moon:
"Ich habe mich entschieden. Und ich denke es wird das Richtige sein. Ich.. danke dir für deinen neutralen Rat."

Offensichtlich hatte die Japanerin nach ihren letzten Worten komplett ausgeblendet, dass sie sich noch in einer Unterhaltung befindet und scheint fast zu erschrecken, als sie von Ember eine Antwort bekommt. Ein Kopfschütteln später lächelt sie auch schon wieder und nickt zwei Mal bestimmt.

Azumi » Immer gerne. Freut mich, dass ich dir weiterhelfen konnte. Vielleicht sollte ich mich Aigis-Zumi nennen.

Über diese Vorstellung muss Super Sonic Boom dann doch selbst grinsen und man kann sehen, dass sie innerlich sogar kurz lacht. Kurz darauf wird ihr Blick, mit dem sie Ember fixiert, allerdings etwas unschlüssig. Zögerlich breitet sie die Arme etwas aus ... eine Umarmung?

Azumi » Ich weiß nicht ... mir scheint du könntest eine gebrauchen.

Man ist durchaus überrascht darüber das Azumi der Vodoo Princess diese Geste anbietet. Die Dunkelhaarige überlegt sogar sehbar kurz und macht einen minimalen Schritt nach vorne, bleibt auf ihrem Absatz aber jedoch stehen und geht ihn dann wieder nach hinten zurück. Ihr Blick geht von Azumi weg.

Ember Moon:
"Bitte verzeih.."

Kann man dann noch von ihr hören, ehe sie sich recht zügig von Azumi entfernt. Anscheinend war das dann doch zuviel des Guten gewesen. Ihren Zweck sieht die kleine Japanerin dennoch als erfüllt und folgt Ember nur wenige Sekunden später in dieselbe Richtung. Allerdings weniger mit dem Hintergedanken die Verfolgung aufzunehmen.

Renee Young: "Azumi sollte Lebenscoach werden!!"
CM Punk: "Uff.. ob das so ne gute Idee wäre?!"
Jonathan Coachman: "Bloß nicht..! Sonst pupsen hier irgendwann noch Einhörner durch die Gegend wenn das passieren würde! Reicht wenn wir so eine Verrückte schon als Championesse haben!"


Opening Match
Singles Match
Lady Maravilla vs. Billie Kay w. Peyton Royce

Writer: Kurzbericht = Vadda


Die Latino-Klänge ertönen und bereiten den Entrance von Lady Maravilla. Diese betritt die Stage und lässt mit ihrer Körpersprache ihre körperlichen Reize in den Vordergrund stellen.

[Bild: 3_23_08_21_11_48_17.png]

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Monterrey, Nuevo Leon, Mexiko , weighting 139 pounds, she is Laaady Marrrraaaaavilla"

Elegant stolziert sie die Rampe runter und betritt den Ring, wo sie sich nochmal in Pose stellt und die Eindrücke des Publikums auf sich wirken lässt.


*~*~ICONIC~*~*

Billie Key und Peyton Royce kommen im Rhythmus der Musik auf die Stage. Für einen Bruchteil einer Sekunde bleiben sie ruhig stehen um ihre Signaturepose dem Publikum zu zeigen.

[Bild: 3_29_03_21_11_33_42.png]

Lilian Garcia: "Introducing  ... from Sydney, Australia ... the team of Billie Key and Peyton Royce... the Iconics!"

Hand in Hand laufen sie gemeinsam in den Ring. Kaum im Ring angekommen begeben sich die beiden jeweils zu einer Ringecke und lassen sich dort noch ein wenig feiern.

DING! DING! DING!

Lady M und Billi Kay gehen in einen Lockup, den Billi Kay gewinnt, weil Sie Lady M an den Haaren zu Boden zieht. Dort gibt es für Lady M Tritte. Billi Kay lässt im Anschluss eine Kombo aus Clotheline, Drop Kick und Headscissors für einen Nearfall folgen. Lady M gelingt es mit einem Konter in das Match zu finden und bearbeitet Billi Kay mit Schlägen, Tritten, Back Body Drop und einem Tornado DDT. Das anschließende Cover unterbricht Peyton Royce, als Sie unter das Seil hindurch in den Ring greift. Lady M widmet sich Peyton Royce und schaltet Sie mit einem Flying Crossbody aus. Das gibt Bilie Kaya ber die Chance ins Match zurück zu finden. Nach dem Chick Kick hält Sie Lady M lange im Octopus Hold, bis Sie erschöpft den Hold lösen muss. Billie Kays Schoolgirl Crush geht ins Leere, was Lady M für einen Hurracanrana und einen Moonsault zum Nearfall nutzt. Beide Damen setzten mit einem offnen Schlagabtausch das Match fort. Billie scheint dabei leicht die Oberhand zu gewinnen und mit einem harten Neckbreaker scheint die Sache auch zu Ende zu gehen ? Nein lady maravilla kann den Move reverseln und kickt Billie von sich weg. Der Iconic rennt dann aber wieder auf Lady Maravilla zu, jedoch genau in einen Enzuigiri. Billie taumelt, woraufhin sich die Luchadora ihre Gegnerin direkt packt und... Cradle Suplex ! Uff, damit hatte Billie nicht gerechnet, dass Cover geht dann auch ganz sauber durch und wir haben unsere Siegerin !

DING! DING! DING!

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen... Here is your Winner... Lady Maravilla !"

[Bild: 3_09_10_21_9_54_15.png]

Renee Young: "Ein rasanter Opener und die Beiden haben geleifert. definitiv hat die Luchadora heute hier eine sehr gute Leistung gezeigt und das Match am Ende auch verdient gewonnen."
CM Punk: "Billie muss sich aber nicht verstecken. Lady M hat definitiv einen guten Lauf zurzeit und konnte so die letzte Niederlage wieder wett machen."
Jonathan Coachman: "Andrade hat halt ein gespür für gewisse Talente !"


Und damit ist das erste Match für den letzten PPV des Kalenderjahres 2021 vorbei und die Fans fühlen sich bestens unterhalten. So einen Auftakt hatten sie wohl auch erwartet und jetzt, wo die Kommentatoren noch vor wenigen Augenblicken das Match aufgearbeitet haben, meldet sich dann auch schon der Titantron zu Wort, denn dort ist direkt eine Person zu sehen, wo die Fans direkt beginnen zu Jubeln... The Predator, Brock Lesnar ! Stampfend marschiert er durch die engen Gänge und die Mitarbeiter tun gerade ihr Bestes, dem ziemlich angepissten Hünen aus dem Weg zu gehen. Seine Mimik spricht hier für sich.

[Bild: 3_13_01_21_4_43_19.png]

Ganz in Schwarz. So sieht man den Predator zwar öfter, doch in einer schwarze Jeans, schwarzen Schuhen und einem schwarzen Shirt, worauf nicht nur zwei Gesichter zu sehen sind, sondern auch die Aufschrift " The Sniper & The Beast " draufsteht, hat man den Hünen auch noch nicht gesehen. In der rechten Pranke hat er seine Tasche. Als Brock dann auch schon an einer Abbiegung nach rechts geht, bleibt er unmittelbar stehen. Neben ihm, befindet sich ein Tisch, worauf er auch direkt einmal seine Tasche stellt. irgend etwas scheint Brock zu interessieren, dass er sich hier wohl etwas aufhalten möchte. Der Blick wirkt zwar immer noch ziemlich pissed, doch ein kurzes, halbseitiges Grinsen überkommt ihm.

Brock Lesnar: Es ist sehr lange her...

Okay ? Wen scheint Lesnar da zu meinen ? Definitiv nicht Mark Briscoe, denn den hätte er wohl an ort und Stelle vernichtet.
Die Frage nach dem WER? wird dann ziemlich schnell von der Kamera beantwortet. Und die Person, die ins Bild kommt, löst einen weiteren Jubel in der Halle aus, der den von Brock Lesnar sogar noch übertrifft. Es ist niemand geringeres als The Most Electrifying Man in Professional Wrestling – THE ROCK.
The Rock steht neben dem Tisch, wo Brock Lesnar seine Tasche platziert hat. Mit dem Handy in der Hand bekommt The Great One im ersten Moment die Anwesenheit des Predator nicht mit. Nachdem er aber von Lesnar angesprochen wurde, hebt The Rock den Blick und schnell breitet sich ein Grinsen auf seinem Gesicht aus.

The Rock: "Hey, man. Finally, we meet each other. … Es ist in der Tat lange her, dass wir beide miteinander zu tun hatten. Es müssten in der Zwischenzeit 20 Jahre vergangen sein, richtig. … Weißt du was lustig ist? Gerade erst in der letzten Woche ist The Rock in einem Interview auf dich angesprochen worden. Die Leute wollten wissen, ob Brock Lesnar und The Rock bei DCW in naher Zukunft im Ring aufeinandertreffen. … Man, The Rock kann dir sagen, die Antwort viel ihm schwer, denn die Erinnerungen an damals waren sofort wieder präsent. Die Härte, die Schmerzen und die Niederlage. Es fühlte sich sofort an, als wäre der Kampf erst 1 Monat her, dabei waren es 20 Jahre. … Aber das ist Geschichte. Wie geht’s es dir heute!? Schon fokussiert auf dein Match heute Abend?"

Tatsächlich überkommt Lesnar ein herzhaftes Lachen noch während The Rock seine Worte spricht. Die guten alten Zeiten und so scheint auch der Predator in Erinnerungen zu schwelgen, doch als The Rock ihn dann auch noch auf sein heutiges Match anspricht, verfliegt dieses grinsen abrupt aus der Mimik des Hünen.

Brock Lesnar: Heute... Wird die Causa Briscoe ein jähes Ende finden. Wochenlang stellte er mich in meinem Revier nach und immer wieder gelang es ihm, sich aus der Situation herauszuwinden, doch dieses Mal, ist er mit mir an einem Seil gefesselt und dieses mal, wird er keinen Kautabak mehr kauen können, wenn ich mit ihm fertig bin... 

Ja, einem Brock Lesnar über einen so langen Zeitraum auf die Nerven zu gehen könnte sehr ungesund enden, doch erst einmal muss Brock dieses Match auch bestreiten. Jedenfalls ist das Zukunftsmusik am heutigen Abend und so wandert ein noch immer grimmiger Blick zu Rocky.

Brock Lesnar: The good old times, Dwayne...

Ja, da erinnert sich auch ein Brock Lesnar gerne zurück. So schaut er The Rock auch einmal auf sein Shirt und so weiß auch Brock Lesnar, dass dieses Match wohl der Showstealer schlecht hin wäre, wenn die Beiden noch einmal gemeinsam in den Ring steigen.

Brock Lesnar: Wie ich jedoch mitbekam, hast Du es heute Abend in der Hand, eine ziemlich lächerliche Randfigur aus der DCW auszuradieren... Ich bin schon sehr gespannt, denn damit hätte Shane wohl seinen Podcast-Dude nicht mehr länger in seinem Dunstkreis , woraufhin sein hass wohl noch stärker auf Dich sein wird.

The Rock hat die Worte von Brock Lesnar aufmerksam verfolgt. Jetzt, wo der Great One wohl wieder an der Reihe ist, löst sich die Anspannung bei The Rock ein wenig. Es ist sogar ein leichtes Grinsen auf den Lippen Rockys zu erkennen.

The Rock: "Man, dieser Briscoe hat dich wohl extrem auf Trab gehalten die letzten Wochen. The Rock sieht und spürt förmlich den Hass, der in Brock Lesnar aufsteigt, wenn der Name Mark Briscoe fällt. Da kann man Briscoe nur Hals- und Beinbruch wünschen, wenn er zu dir in den Ring steigt."

Ein wenig beeindruckt, wie mächtig Brock Lesnar wirkt, tippelt The Rock kurz von links nach rechts und lockert die Schultern. Dann legt Rocky wieder sein freundliches Grinsen auf.

The Rock: "Yeah, The Rock wird heute Abend auch ein Match bestreiten. … Weißt du was verrückt an Rocks Gegner ist!? … Kennst du die Serie aus den 80er … Magnum!? … Man, dieser Sam Beale könnte Magnums Sohn sein, so eine Ähnlichkeit."

Der Magnum-Vergleich ist nicht neu, aber The Rock kann sich augenscheinlich nicht von diesem Gedanken befreien.

The Rock: "Anyway. … Du hast Recht, auch wenn The Rock “ausradieren” ein wenig hart klingt. … Aber ja, Sam Beale hat The Rock zu einem zweiten Match herausgefordert, nachdem The Rock ihn bei Halloween Havoc besiegt hat. Und es war Sam Beales Bedingung, dass seine Karriere bei DCW auf dem Spiel steht. … Man, The Rock ist nicht begeistert, die DCW Karriere des Jungen zu beenden, aber wenn das die Konsequenz ist bei einem weiteren Sieg von The Rock, dann muss Sam Beale seine eigene Entscheidung akzeptieren. Für The Rock ist es einfach ein Match, dass er für sein Volk gewinnen möchte."

Brock Lesnar: Konsequenzen.... Die Jungen und Ahnungslosen müssen akzeptieren, dass ihre Taten niemals einfach so stehen bleiben können. Jedoch...

Und so wird Brock auch noch einmal etwas ernster in seinem Unterton.

Brock Lesnar: ... könne eine Sache sogar richtig interessant werden, Rock.

Es ist Still geworden nach den letzten Worten des Predators und so geht auch er noch einmal einen Schritt auf The Rock zu. Mit einem eisernen Blick des blonden Hünen, entwickelt sich ein kleiner Staredown der beiden Veteranen.

Brock Lesnar: Wie würde es wohl nach 20 Jahren ausgehen, wenn ich Dich erneut jage ?

Bei den letzten Worten des Predator reißt The Rock die Augen weit auf. Hat er die letzten Worte richtig verstanden? Brock Lesnar beschäftigt sich mit The Rock gegen Brock Lesnar II – 20 years in the making. … Den Fans würde es durchaus gefallen, was der Jubel aus der Halle belegt. Aber wie steht The Rock dazu?

The Rock: "Woawoawoa … big man. Es ist Starlight. The Rock gegen Sam Beale und Brock Lesnar gegen Mark Briscoe. … Du und The Rock, wir sollten uns auf heute Abend konzentrieren und nicht auf Eventualitäten in der Zukunft."

Zieht The Rock hier etwas „den Schwanz“ ein und versucht sich aus einem möglichen Match mit Brock Lesnar herauszureden?

The Rock: "Aber … und The Rock spricht dabei auch für das Volk. Sollten The Rock und Brock Lesnar sich auf ein zweites Match einigen, dann kann The Rock dir schon an Ort und Stelle sagen, dass weder The Rock noch Brock Lesnar gejagt werden. Wenn The Rock gegen Brock Lesnar festgesetzt wird, dann als sportlicher Wettstreit auf der größtmöglichen Bühne, die DCW zu bieten hat."

Es wäre auch sehr überraschend gewesen, wenn The Rock gekniffen hätte.

Brock Lesnar: So soll es sein !

Nach diesen kurzen Worten scheint eines für die Zukunft wohl definitiv besiegelt zu sein. Brock Lesnar und The Rock werden es noch einmal tun und nach einem kurzen Moment, streckt der Predator seinen Arm leicht angewinkelt aus, woraufhin er wohl einen männlichen Handshake andeuten will.

Brock Lesnar: Bis dahin... Werde ich Dich sehr gut im Auge behalten.

Ernst blickt The Rock auf die ihm entgegengestreckte Hand. Anschließend geht der Blick hoch zu Brock Lesnar. Zeitgleich schlägt The Rock in die Hand von Brock Lesnar ein.

The Rock: "The Rock wird sich deinen Weg bis zu diesem Match auch genau anschauen."

Einen Moment bleibt die Kamera noch bei den Beiden und fängt den Staredown mit Handshake ein. Dann wird in die Halle zu den Kommentatoren gegeben.

Renee Young: "The Rock gegen Brock Lesnar bei der größten Bühne die DCW zu bieten hat."
CM Punk: "Wenn sich keiner der Beiden verletzt, dann haben wir bereits heute unseren Main Event für Skyfall, unserem ersten PPV im Jahr 2022."
Jonathan Coachman: "Pah. The Rock wird vorher die Biege machen und nach Hollywood zurückkehren. Ich glaube ihm weiterhin nicht, dass er DCW lange erhalten bleiben wird."


Auf dem Titantron wird der Schriftzug A few days ago eingeblendet. Das Bild allerdings bleibt schwarz, bis ein Geräusch zu vernehmen ist und im nächsten Augenblick ein gleißender Lichtstrahl alles erhellt. Man muss sich kurz daran gewöhnen und kann dann die Umrisse von zwei Personen hinter einem Türrahmen erkennen. Die eine davon tritt hervor, greift hinter den Rahmen und im nächsten Moment flackert schon die Beleuchtung der Örtlichkeit auf. Es handelt sich dabei um das Clubhaus der Dark Order, wie es unschwer zu erkennen ist und auch die Besucher sind keine Unbekannten. Elayna Black steht dort und hat Darby Allin im Schlepptau, denn sie nun ebenfalls herein winkt.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Also das hier wäre es. Eigentlich ganz wohnlich und hey, wir haben sogar eine eigene Bar. Wo wir gerade dabei sind, lass uns etwas trinken.

Sie eilt hinüber hinter den Tresen und wirkt dabei wirklich gut drauf. Während sie auf eine Antwort ihrer Begleitung warten, bereitet sie schon Gläser vor und gießt sich selbst schon mal etwas ein. Dabei richtet sich ihr Blick erneut auf Darby und sie schenkt ihm ein Lächeln.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Was darf es für dich sein mein Freund des Todes?

Darby ist etwas vorsichtig, denn gerade in diesem Clubhaus sollte man sich niemals zu sicher fühlen, das ist selbst zum Daredevil vorgedrungen. Andererseits hat ihn Elayna dazu eingeladen und was soll dann schon passieren, denn wenigstens ihr scheint er zu trauen. Darby setzt sich an die Bar, doch Alkohol ist gar nichts für ihn.

Darby Allin:
Naja also wenn du was Alkoholfreies hast, vielleicht eine Coke oder irgendwas nimm ich es, doch mit diesem restlichen Zeug kann ich nichts anfangen. Weißt du in meinem Leben nimm ich eben viele Risiken und setze viel aufs Spiel, da muss ich mich auf meinen Verstand verlassen können und deswegen lehne ich Alkohol generell ab. Ich hoffe du kannst das verstehen, doch tu dir keinen Zwang an ich verurteile niemanden.

Darby schaut sich dann doch um und der Clubraum sieht schon aus wie einen, den man bei der Dark Order erwarten könnte, doch ganz mies ist das alles nicht. Zu dem düsteren ist er aber auch in schwarz und mit einem Hoodie bedeckt perfekt gekleidet für diesen Anlass. Doch er zieht einen Ärmel nach oben und da erscheint etwas, worüber sie noch letzte Woche gesprochen haben.

Darby Allin:
Hier schau Mal ich war bei dem Tätowierer den du mir empfohlen hast. Ich denke er hat einen guten Job gemacht. Jetzt kann ich dir die Karte endlich wieder geben und dein Deck damit wieder komplett machen. Jetzt habe das Geschenkt immer dabei.

Darby legt die Karte auf den Tresen und schieb sie rüber. Unversehrt und noch so wie Elayna sie ihr damals übergeben hat.

Während die beiden hier die traute Zweisamkeit genießen fragt man sich wo der Rest von der Dark Order ist. Stu wäre wahrscheinlich jetzt schon wieder explodiert deswegen ist es wohl besser das er nicht da ist. Doch geht nun die Tür wieder auf und es betreten Anna Jay, 5 und 10 den Raum. 5 und 10 tragen mittlerweile Shirts wo ihre Nummer abgedruckt ist und Anna ihre Trainings Klamotten für die ihr Vater früher wohl nur kritik gehabt hätte.

Anna: Also ich denke Starlight wird für euch wieder mehr als erfolgreich und wenn.... Ähm was macht er hier?

Ja eine berechtigte Frage besonders wenn man an das letzte aufeinander treffen zurück denkt wo Darby nicht sonderlich viel gutes über Dark Order zu hatte. Elayna hat den Auftritt ihrer Leute registriert, doch ihre Aufmerksamkeit liegt noch bei Darby, denn dieser hat noch eine Antwort ihrerseits verdient. Das neue Tattoo nimmt sie dabei ebenfalls in Augenschein.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Kein Ding, jeder kann trinken was er will und natürlich haben wir auch eine Coke für dich. Das Tattoo sieht super aus, aber warum hast du mich nicht mitgenommen? Da bin ich jetzt schon etwas enttäuscht.

Sie zieht sogar eine kleine Schnute, während sie ihm seine Coke reicht und drei weitere Gläser auf den Tisch stellt. Dann geht sie um den Tresen herum, schiebt ihm dabei die Karte wieder zu und stellt sich dann zwischen ihn und die drei Anderen mit verschrenkten Armen.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Die darfst du behalten. Ich sagte ja sie ist ein Geschenk.

Die Worte spricht sie noch nach hinten über ihrer Schulter und starrt dann zu Anna, 5 und 10.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Er heißt Darby und ist mein Gast. Wenn das ein Problem sein sollte, dann können wir gerne auch wieder gehen. Ich dachte nur, wenn wir eh schon eins sind, dann sind meine Freunde auch gleichzeitig eure Freunde. Sollte ich mich dabei getäuscht haben, dann weißt ich es für das nächste Mal besser. Ansonsten könnt ihr euch gerne zu uns setzen und etwas mittrinken, Gläser stehen schon bereit.

Dabei deutet sie auf den Tresen in ihrem Rücken, behält die Runde aber weiter im Blick.

5 und 10 schauen nicht wirklich begeistert so auch wie Anna die Elayna her holte und auch zuletzt verteidigte vor Stu aber ein nicht Dark Order Mitglied der DO auch negativ über sie redete das schmeckt Anna auch nicht besonders. So nimmst sie Elayna kurz zur Seite und redet mit ihr so leise das es niemand sonst hören kann im Raum.

Anna: Ok er ist dein freund fein. Aber es gibt ein paar dinge die du dir bewusst sein solltest. Wir sind ohne Grund eins sondern haben alle unseren Grund teil hier zu sein. Ich will dich nur einmal daran erinnern. Und auch das du darüber nachdenkst was es für Konsequenzen haben könnte. Wie wenn er sich entschließen sollte sich gegen zu stellen ok?

Anna redet hier ruhig auf Elayna ein als würde sie einer Schwester ein Ratschlag geben. Eigentlich kann Black froh sein das nicht Stu und Uno hier aufkreuzten. Nun schaut sie zu Darby und geht zu diesen.

Anna: Ist eine Weile her hmm? Sag mal wer hat dich eigentlich ausgegraben nach dem dich ein gewisser Club verbuddelt hat.

Bewusst spricht Anna nicht den Club Namen aus den mit einer gewissen Hexe hat sie auch noch eine Rechnung offen. Bevor hier allerdings eine Antwort folgen kann, schaltet sich Elayna wieder ein.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Wieso sollte er sich gegen uns stellen? Ist es so wichtig was in der Vergangenheit war? Wenn ja dann klärt mich bitte auf, damit auch ich es verstehen kann.

Sie sieht nun zwischen Anna und Darby hin und her, hat dabei erneut die Arme verschränkt und fordert fast schon eine Erklärung ein.
Darby musste ja damit rechnen, dass er nicht gerade mit offenen Armen empfangen wird, sollte jemand ihn hier sehen, aber damit geht der Dardevil auch locker um und zuckt nur mit den Schultern. Er dreht sich dann aber erstmal zu Anna Jay und beruhigt sie erstmal, denn eine Sache kann er ihr schon nehmen.

Darby Allin:
Freut mich auch dich kennen zu lernen Anna. Ich meine das letzte Mal hatte ich mich ja mit Uno unterhalten und ich habe schon gespürt, dass da eine ganz besondere Stimmung entstanden ist. Du brauchst dir aber keine Sorgen zu machen. Heute bin ich hier, weil Elayna mich eingeladen hat. Solange mich niemand dumm von der Seite anmacht, wird auch nichts passieren. Ach und mich musste niemand ausbuddeln. Ich bin wie ein Geist, der sich aus seinem Grab erhebt und dann einfach weitermacht.

Damit scheint Darby auf seine ganz eigene Art zu versuchen die Anspannung etwas zu lösen, aber wie es Elayna schon sagte. Sie können auch wieder ganz schnell verschwunden sein, da soll es vor allem an Darby nicht liegen. Er schaut sich wieder die Karte an, steckt diese dann wieder ein und dreht sich zu Elayna.

Darby Allin:
Ok dann werde ich diese Karte behalten und in Ehren halten. Eigentlich ist die Geschichte keine. Ich stand gegen Uno in einem Match, davor hatten wir einen Austausch und das Match danach habe ich gewonnen. Damit war die Sache für mich geklärt. Ich hege hier keinen Groll und wie ich damals schon sagte interessiert es mich nicht wirklich was die Order macht, wenn es mich nicht betrifft. Leben und leben lassen wie es so schön heißt. Aber dann erklär du mir doch mal, warum du dich ihnen so verbunden fühlst? Ich meine es gibt doch für alles einen Grund, oder nicht?

Darby trinkt noch einen Schluck und konzentriert sich da auch viel eher auf die Dame mit der er besser kann. Klar Anna lernt er erst richtig kennen, aber sollte das so ähnlich laufen wie mit Uno, ist das wohl eher die bessere Idee.

Anna: Ähm du hast wohl vergessen das du meinst wir wären zu schwach weil Evil Uno Seth nicht verbrannt hat. Etwas was damals nicht nötig war. Aber gut lassen wir das Thema da wird eh nichts herauskommen. Aber da du Match sagst, Elayna wir müssen uns noch besprechen wegen unsren Match gegen Azumi und Giulia. Wir wollen ja nicht alleine da stehen wenn der Plan von Uno funktioniert oder? Aber deine andere Frage Darby kann ich dir gerne Beantworten. Elayna hat uns und wahrscheinlich am meisten mich anfangs gehasst weil ich nicht ganz Unschuldig war für ein kleines Chaos. Doch sie hat sie verstanden nach einer Weile das wir nur ihr bestes wollen und mittlerweile ist sie für mich wie eine Schwester.

Anna scheint wirklich ernst zu meinen was sie hier sagt. Den in ihrer Mimik ist nicht ein Anflug Unehrlichkeit zu sehen anders als bei Aj Lee damals. Nun legt sie ihren Arm um Elayna um diese Worte zu unterstreichen.
Darby scheint das auch genau zu verfolgen, denn auch das hat auch ein Darby schon Mal gehört. Klar er würde Elayna nie etwas vorschreiben, doch wie er ihr mal sagte, sie kann sich immer auf ihn verlassen. Das wird sich nicht ändern, egal worum es geht.

Darby Allin:
Okay Anna vielleicht solltest du erstmal nicht alles so ernst nehmen, aber wenn man von einem Thema richtig genervt ist dann sollte man es doch abschließen. Das ist alles was ich damit sagen wollte. Ich sagte aber auch, dass alles was mich nicht betrifft mir auch herzlich egal ist. Ich beobachte aber auch gerne euren neusten Krieg. Könnte interessant werden, denn es würde mir das Herz erwärmen, wenn ihr vielleicht einen Hinweis, denn mehr war es nicht annimmt. Doch keine Angst wenn nicht bricht es mir das Herz auch nicht.

Dabei schüttelt Darby leicht mir dem Kopf und schaut Elayna genau an. Sie scheint mit den Worten von Anna Jay mitzugehen und da kann er auch nichts dagegen sagen. Immerhin bestimmt er ja ihr Leben nicht, doch er bleibt auch vorsichtig und wird auch immer ein Auge darauf haben.

Darby Allin:
Okay ich habe schon verstanden. Ich bin gleich weg wenn sein muss. Es freut mich sicher, sollte das so sein wie du sagst. Ich bin nur ein Freund, auf den sich Elayna aber immer und überall verlassen kann, sollte sie Hilfe brauchen. Ich glaube ich muss aber auch nicht ihren Bodyguard mimen, denn sie trifft ihre Entscheidungen und weiß wo sie mich findet. Also ihr habt anscheinend noch was zu besprechen, also mach ich mich dann weg.

Darby nickt den beiden Damen zu, hält aber nochmal einen Moment inne. Genau das nutzt sogleich Elayna, die bisher nur die stille Zuhörerin war und lässt ihren Arm nach vorne schnellen. Sie packt das Handgelenkt von Darby und hält ihn so an Ort und Stelle.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Du bleibst schön hier Darby. Wir wollten etwas unternehmen und genau das tun wir auch, also nicht weglaufen. Wenn du kurz draußen wartest, dann bin ich sofort bei dir ok?

Dann passiert es, Elayna beugt sich vor und gibt dem Daredevil einen Kuss auf die Wange. Etwas überrascht sieht er sie an, nickt dann aber und verlässt schonmal den Raum. Daraufhin wendet sich die Black wieder an Anna, während ihre Kollegen die Bar unsicher machen.

EL₳YŇ₳ BL₳☇Ҡ:
Also jetzt können wir reden, aber ich möchte dennoch eins klarstellen. Diese Dinge die zwischen Darby und der Order passiert sind, sind mir egal. Ich kenne ihn nun schon recht gut und vertraue ihm. Vertraut also ihr bitte auch in meine Entscheidung und versucht über dem Vergangenen zu stehen. Aber jetzt raus mit dem Plan, damit wir diese beiden Frühlingsrollen ordentlich verdreschen können!

Das ist sie direkt wieder Feuer und Flamme, was auch Anna ein Grinsen entlockt. Das ist auch das Letzte was zu sehen ist, denn im nächsten Moment endet die Übertragung.

Renee Young: "Hier scheinen so einige Spannung vorzuherrschen."
CM Punk: "Solange diese nicht das Match später beeinflussen, sehe ich da kein Problem Renee."
Jonathan Coachman: "Warum können sich die Leute nicht einfach mal entscheiden? Immer dieses hin und her, schießt doch einfach eine Seite in den Wind!"


Ein Video wird auf dem Titantron eingespielt, wo zuerst noch gar nichts zu sehen ist außer Dunkelheit. Langsam kommt etwas Licht zum Vorschein, welches wohl durch eine Tür fällt, deren Umrisse dadurch erkennbar werden. Eben jene Tür öffnet sich dann auch und gibt den Blick auf eine große Trainingshalle frei, welche nicht zu voll, aber trotzdem gut besucht ist. Alle Arten von Fitnessgeräten stehen bereit und sogar zwei Wrestlingringe sind dort aufgebaut. Das Scheppern von Gewicht, die Anstrengung von unterschiedlichen Personen, das Gebrüll der Trainer, alles vermischt sich zu einem großen Ganzen. Inmitten dessen hat die Kamera wohl aber ein festes Ziel, denn sie bahnt sich ihren Weg durch das Spektakel in den hinteren Bereich der Halle. Dort hängt eine blonde Frau an einer Klimmzugstange und vollführt unterschiedliche Übungen. Gerade scheint sie in der Luft Treppen zu steigen, aber was so einfach aussieht, ist vermutlich genau das Gegenteil. Dem Glänzen ihrer Haut nach zu urteilen, trainiert sie schon eine ganze Weile, während der Trainer neben ihr das Ganze genaustens beäugt. Dann gibt er ein Zeichen und die Blondine lässt los, um kurz darauf wieder festen Boden unter den Füßen zu haben. Sie greift sich ihr bereitliegendes Handtuch und wischt sich damit einmal übers Gesicht, bevor sie herumwirbelt und damit endlich der Kamera ihr Gesicht zeigt. Es ist Giulia, die sich hier scheinbar auf ihr Tagteammatch beim PPV vorbereitet.

Giulia: Hey Azumi, wie weit bist du?

Ihre Stimme schallt durch den Raum und die Kamera folgt ihrer Blickrichtung. Dort kommt auch der zweite Teil des alten und wieder neu formierten Teams zum Vorschein. Die Haare sind hinter dem Kopf zusammengebunden und auch Azumi scheint schon länger mit dem Training beschäftigt zu sein. Gerade landet sie den letzten Schlag gegen einen Boxsack, bevor sie dessen Schwung mit beiden Händen stoppt. Auch sie schnappt sich ein Handtuch, um sich die Schweißperlen von der Stirn zu wischen.

Azumi » Gleiche Frage an dich!

Ein herausforderndes Grinsen setzt sich auf die Lippen Super Sonic Booms, während sie sich das Handtuch über die Schulter wirft und nach einer Flasche Wasser greift. Der ehemalige Eisengel geht nun hinüber zu ihrer Freundin und stellt sich direkt daneben, nimmt ihr einfach das Wasser aus der Hand und trinkt selbst davon, bevor sie es ihr wieder überreicht. Das verschmitzte Grinsen dabei tut sein übriges.

Giulia: Sorry, ich habe vergessen mir was mitzunehmen. Aber hey, wenn wir Beide mit unserer Season durch sind, dann ab in den Ring. Immerhin müssen wir unsere Abläufe noch etwas abstimmen. Ich denke nach der ganzen Zeit sind wir da vielleicht etwas eingerostet.

Damit wirft Giulia das Handtuch zur Seite und begibt sich mit sehr guter Laune zum nächstgelegenen Ring. Ein kleiner Satz und schon steht sie auf dem Apron und schiebt sich durch die Seile. Im Inneren vollführt sie ein paar hopsende Bewegungen wie ein Boxer, schwingt sich in die gegenüberliegenden Seile und federt zurück in die Mitte. Ihr Blick geht zu Azumi, die immer noch draußen steht und ihr dabei zusieht.

Giulia: Lieber Löcher in die Luft starren oder Hintern bewegen und trainieren? Bevor wir das hier nicht durch haben gibt es keine Switch, nur so als kleine Motivationshilfe.

Ein ungläubiges Kopfschütteln folgt seitens der Fighting Princess, welche nun ebenfalls einen Schluck aus der Flasche nimmt, diese wieder zuschraubt und gemeinsam mit dem Handtuch auf den Boden fallen lässt.

Azumi » Und du glaubst wirklich, dass ich diesbezüglich noch auf dich hören würde?

Das Grinsen signalisiert, dass diese Aussage keineswegs ernst gemeint war und erklimmt den Apron. Wie man es von ihrer Entrance kennt, greift sie nach dem obersten Seil und schwingt sich mit einem beherzten Satz darüber hinweg. Hier macht sie noch zwei Schritte nach vorne und kommt anschließend vor Giulia zum stehen. Das Grinsen weicht unterdessen keinen Millimeter von den Lippen Super Sonic Booms.

Azumi » Also das gleiche wie Montag bei Diamond, nur dieses Mal ohne die Dark Order?

Eine doch sehr deutliche Herausforderung die Giulia mit einem freundlichen Boxer gegen den Oberarm der Dunkelhaarigen annimmt. Sie packt die Kleinere und sofort geht es in ein Kräftemessen, bei dem die Blonde etwas die Oberhand gewinnt und Azumi langsam zurück schiebt.

Giulia: Ohne die Order? Heute ja, aber kommende Woche reißen wir ihnen den Hintern auf! Wie wärs wenn wir den ein oder anderen Trick einbauen? Ich denke das hätte sie verdient nach dem was war.

Kaum spricht sie die Worte aus, nimmt sie plötzlich alle Kraft aus ihrem Griff. So stolpert Azumi förmlich vorwärts und wird von Giulia mit einem Armdrag durch den Ring geschleudert. Auf den Knien starren sie sich nun gegenseitig an und das beiderseitige Grinsen ist immer noch da.

Giulia: Die werden sich sicher nicht zurückhalten, also müssen wir irgendwas unternehmen, um sie etwas aus dem Konzept zu bringen. Ich meine keinen unfairen Aktionen, aber wir können ja die Regeln etwas dehnen. Natürlich nur, wenn das für dich auch in Ordnung ist.

Azumi » Nein.

Mit dieser nachdrücklichen Antwort geht es auch schon in den nächsten Lock Up zwischen den beiden Japanerinnen und wieder geht die Oberhand an Giulia, welche in einem direkten Kräftemessen definitiv den Vorteil hat. Das ist Azumi natürlich auch bewusst und so löst sie die Verkeilung der Arme, um ihre Landsfrau zu umrunden und deren Hüften hinterrücks zu umgreifen. Sofort greift Giulia über ihr Schulter, in der Hoffnung den Kopf der Fighting Princess zu fassen zu kriegen. Diese weicht dem aber geschickt zur Seite aus, wo sie allerdings von einem herannahendem Elbow empfangen werden soll. Darunter duckt sich Super Sonic Boom zwar ab, muss allerdings ihren Griff lösen, womit sie Giulia die Chance gibt, wieder zu ihr herumzuwirbeln. Im nächsten Moment wird sie allerdings am Kopf gepackt und mit einem Headlock Takeover über ihre Freundin hinwegbefördert. Diesen haltend, befindet sich Azumi nun über der Blondine.

Azumi » Jedenfalls nicht, wenn es nicht unbedingt notwendig sein sollte. Man muss Feuer nicht immer mit Feuer bekämpfen.

Damit löst die Fighting Princess ihren Griff, rollt sich auf Abstand und geht wieder auf die Knie. Das tut Giulia ihr gleich und ein knappes, anerkennendes Nicken folgt von beiden Seiten. Nach Ende des Matches der beiden, ist diese Aussage Azumis allerdings doch etwas fragwürdig. Immerhin hat sie da tatsächlich aus der Ablenkung der Dark Order profitiert ... auf der anderen Seite war das ausreizen der Regeln damals der Grund, warum sich Giulia und Super Sonic Boom gestritten hatten.

Azumi » Ich hätte das am Montag nicht so zu Ende bringen dürfen. Das tut mir Leid. Wirklich.

Überrascht sieht Giulia nun Aufgrund der Entschuldigung Azumis drein, schüttelt dann aber den Kopf und macht eine wegwischende Handbewegung.

Giulia: Geschenkt und darüber hinaus hatte ich das sicher verdient. Du musst dich also für gar nichts entschuldigen und wir halten alles natürlich im Rahmen, wenn du das so willst. Deswegen frage ich dich ja vorher. Allerdings werde ich trotzdem alles reinhauen was mir möglich ist, um diese Gothicbräute in ihre Schranken zu weißen.

Die Blonde steht nun langsam auf und überbrückt den knappen Abstand zwischen ihnen. Sie streckt Azumi die Hand entgegen und wirkt einfach nur freundlich und warmherzig. Etwas das die Fans von Giulia so noch nie zu sehen bekommen haben, bevor sie in ihre Pause ging.

Giulia: Ich bin wirklich froh, dass wir das zwischen uns fürs Erste klären konnten. Ich weiß da sind noch viele unausgesprochene Dinge und ich werde weiter an mir arbeiten, um dir die Freundin zu sein, die du verdient hast!

Es folgt eine kurze Pause in der sie sich einfach nur ansehen, bevor Giulia nochmals einige Worte spricht.

Giulia: Na komm schon, ab unter die Dusche. Das war ein gutes Training und ich weiß doch wie sehr du zurück zu deinen Games willst. Wenn du noch nicht verplant bist, kann ich mich ja anschließen, wenn du Lust darauf hast.

Azumi » Arcade Hall? Das steht definitiv!

Zufrieden nickt die Fighting Princess und richtet sich ebenfalls wieder auf. Sie macht ein paar Schritte auf Giulia zu und boxt dieser freundschaftlich gegen den Oberarm.

Azumi » Schön, dich zurückzuhaben … aber eine Runde machen wir noch!

Ein Grinsen setzt sich auf Giulias Lippen, welche nun zupackt und schon befinden sich die beiden in einem erneuten Lock-Up, womit der Einspieler endet.

Renee Young: "Die beiden scheinen wieder komplett auf einer Seite zu sein."
CM Punk: "Ich traue dem Frieden irgendwie nicht."
Jonathan Coachman: "Ich auch nicht. Diesem Balg ist auch nicht zu trauen."
Renee Young: "Coach!"


Match 2
Singles Match - Sam Beales Career is on the Line
Sam Beale vs. The Rock

Writer: Vadda


Unter den Klängen der Imagine Dragons erscheint ein sichtlich gut gelaunter und frohen Mutes dreinblickender Herr auf der Rampe der Arena. Mit seiner Lockenpracht und seinem gesamten Erscheinungsbild erhält er von den Rängen bei seinem Einmarsch deutlich hörbar positive Resonanz in Form von Beifall und Chants.

[Bild: 3_24_08_21_2_13_06.png]

Dies führt dazu, dass seine Laune weiter auf einem sehr hohen Level bleibt und seine Ausstrahlung färbt auch auf den Rest der Halle ab als er seinen Gang weiter in Richtung Seilgeviert macht und die Ringsprecherin ihn währenddessen offiziell vorstellt.

Lilian Garcia: "Ladies and gentlemen… please give a warm welcome… coming to the ring… from Rossford, Ohio… he’s weighing 275 pounds… The Natural of DC-Dub… Saaaaaam Beeeaaaale!"

Nun ist man also spätestens im Bilde um wen es sich bei dem Ankömmling handelt. Ein Blick auf die Card hätte dabei sicherlich auch geholfen. Mittlerweile hat er über die Ringtreppe den Ort der gleich stattfindenden Action erreicht um dort auf einen der Ringpfosten zu hechten um von dort die tolle Atmosphäre aufzusaugen und die zahlreich erschienene Crowd noch ein wenig zu animieren ihn zu bejubeln. Dieser Bitte kommt man diesem Kerl irgendwie erstaunlich leicht gerne nach.

[Bild: 3_24_08_21_2_12_57.png]

Nachdem der wieder auf dem Boden des Rings angelangt ist entledigt er sich seines Tuches und seiner Brille um für den Kampf bereit zu sein. Ein lässiges Kopfnicken in Richtung des Referees macht deutlich, dass es wegen ihm losgehen kann als seine Musik auch allmählich verstummt.


In der Halle bricht ein Jubelsturm los. Jeder Zuschauer in der Halle springt von seinem Sitz auf und jubelt in Richtung Stage. Es dauert nicht lange da tritt The Rock durch den Vorhang auf die Stage. Die Fans geben noch mehr Gas und verwandeln die Halle in ein Tollhaus. The Rock bleibt auf der Stage stehen und wirft einen Blick ins weite Rund.

Lilian Garcia: "Introducing ... from Miami, Florida... weighing 265 pounds ... THE ROCK!"

Von Lilian Garcia vorgestellt geht The Rock die Rampe herunter. Am Ring angekommen geht er die Treppe hinauf auf den Apron. Mit einer Hand greift The Rock das oberste Seil und geht bis zur nächsten Ringecke. Dort steigt The Rock auf das mittlere Seil. Er wirft einen Blick ins weite Rund der Halle. Dann reißt er seinen rechten Arm in die Höhe und schließt die Augen.

[Bild: 3_14_09_21_11_43_59.png]

Die Fans geben alles und jubeln dem Great One frenetisch zu. Die Atmosphäre eingesaugt steigt The Rock von der Ringecke herunter und durch die Seile in den Ring. Er geht zur gegenüberliegenden Ringecke, steigt dort auf das mittlere Seil und wiederholt seine Celebration... The Rock steigt von der Ringecke herunter und geht in die Mitte des Ringes.

DING! DING! DING!

Das Match ist gestartet. Beale und Rock umkreisen sich im Ring. Beide gehen aufeinander zu in einen ersten Lock Up. Beale gewinnt und setzt Rock in einem Side Head Lock fest. Rock schlägt mit dem Unterarm in die Rippen Beales, ohne Erfolg. Beale zieht den Side Head Lock fester und zwingt Rock damit auf die Knie. Rock kämpft sich wieder auf die Beine. Ihm gelingt es Beale auszuhebeln – Side Back Drop. Beale und Rock liegen auf der Matte. Beide kommen wieder auf die Beine. Einen Schlag von Rock blockt Beale und bringt einen eigenen Schlag in Ziel. Es folgen weitere Schläge, bis Rock in einer Ecke festgesetzt ist. Per Whip geht es in die gegenüberliegende Ecke. Beale rennt hinterher in das ausgestreckte Bein von Rock. Rock setzt mit einem Tritt auf den Oberkörper nach, bevor er Beale an den Haaren auf die Beine zieht. Rock setzt Beale mit Schlägen unter Druck, bis ein Tritt Beales das Momentum wieder dreht. Beale mit einem DDT, der Rock hart auf der Matte einschlagen lässt – Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Beale ist nicht beeindruckt, hat aber die erste Duftmarke gesetzt. Beale zieht Rock auf die Beine und whippt ihn in die Seile. Rock kommt zurück, taucht aber unter der Clotheline von Beale durch. Auf der anderen Seite holt Rock weiteren Schwung und fegt Beale mit einem Flying Forearm von den Beinen. Rock ist zuerst auf den Beinen und zieht Beale wieder an den Haaren auf die Beine. Erneut setzt Rock mit Schlägen nach, ehe es per Whip für Beale in die Seile geht. Beale federt zurück in die Arme von Rock – Samoan Drop mit anschließendem Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

CM Punk: "Guter Start für beide Wrestler in das Match."
Renee Young: "Sam Beale merkt man an, dass er alles in die Waagschale werfen wird, damit sein Weg bei DCW heute kein Ende nimmt."
Jonathan Coachman: "Und trotzdem wird er verlieren. Den Geldesel The Rock verliert nie. BAH!"

Rock bleibt an Beale dran und holt ihn erneut auf die Beine. Mit Schlägen hält er Beale in der Defensive. In einer Ecke muss Beale weitere Schläge einstecken. Rock hebt Beale auf den Turnbuckle und steigt hinterher. Auf den Seilen kontern Beale mit Schlägen seinerseits und es gelingt Rock von den Seilen zu stoßen. Beale stellt sich auf den Turnbuckle und  wartet, bis Rock im Ring auf den Beinen ist und springt auf Rock herab – Flying Crossbody into Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Beale vergewissert sich kurz beim Referee, legt seinen Fokus aber schnell wieder auf Rock. Er setzt Rock auf und setzt eine Sleeper Hold an. Rock kämpft mit allen Mitteln gegen Beale an, kann sich aber nicht befreien. Mit jeder weiteren Sekunde im Hold dämmert Rock davon. Der Referee checkt Rock und beginnt den Arm zu heben, der direkt auf die Matte fällt. ONE! … Der Referee nimmt den Arm erneut und auch beim zweiten Mal fällt er auf die Matte. TWO! … Ein drittes Mal hebt der Referee den Arm und lässt ihn fallen… der kurz vor der Matte bremst und so das Ende des Matches verhindert. Rock ist zurück und kämpft sich auf die Beine. Dort kann er den Hold beenden und Beale direkt mit Schlägen unter Druck setzten. Beale bleibt nur die Defensive und muss in der Folge Schläge, die Ohrfeige des Volkes, einen Tritt in den Magen und einen DDT einstecken mit anschließendem Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Renee Young: "Das Match nimmt an Fahrt auf. Rock hat schon mal ein paar Gänge hochgeschaltet."
CM Punk: "Hoffen wir mal, dass Beale dagegenhalten kann. Sonst heißt es Goodbye Sam."
Jonathan Coachman: "Ich sag nur Geldesel The Rock."

Vom Volk lautstark unterstützt springt Rock auf die Beine und lauert hinter Beale, dass er wieder auf die Beine kommt. Als dies passiert ist Rock sofort da und hat Beale im Ansatz zum Rock Bottom. Ein Ellenbogenschlag Beales verhindert Schlimmeres. Rock taumelt zur Seite, berappelt sich wieder und stürmt auf Beale zu direkt in einen Spinebuster Beales. Beale Blick geht in eine Ecke, die er schnell einnimmt. Beale wartet nicht lange und stürmt auf Rock los – Spear mit anschließendem Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Erste Anzeichen von Frust machen sich bei Beale breit, der wütend auf die Matte schlägt. Beale kniet sich neben Rock und schlägt verzweifelt auf ihn ein, so dass der Referee dazwischen geht. Durch das Eingreifen des Referees lässt sich Beale ablenken und verstrickt sich eine Diskussion. … Die Diskussion beendet dreht sich Beale wieder zu Rock der hinter Beale gelauert hat und sofort angreift – Rock Bottom mit Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Rock reißt die Augen auf, als könne er nicht glauben was passiert ist. Rock steht auf und tritt auf Beale ein. Rock zieht Beale wieder auf die Beine, der schlägt die Arme Rocks weg, hebt Rock schnell auf die Schultern und lässt sich fallen – Samoan Drop. Cover: ONE … TWO … KICKOUT!

Renee Young: "Das Match hat eine solche Intensität und Schnelligkeit. Ich bin völlig angespannt."
CM Punk: "Die Beiden brennen ein wahres Feuerwerk ab, was die Fans feiern."
Jonathan Coachman: "Bla Bla Bla. Geldesel The Rock. Das Ende ist doch klar. Ich weiß nicht, warum ihr das Match überhaupt noch verfolgt."

Beide Wrestler sind am Rande der Erschöpfung rappeln sich aber wieder auf die Beine. Schwer atmend stehen sich die Beiden gegenüber und es beginnt der klassische offene Schlagabtausch. Rock setzt den ersten Schlag, den Beale mit einem eigenen Schlag kontert. Das Spiel setzt sich eine Weile fort, bis Beale das Duell für sich entscheiden kann. Er schickt Rock in die Seile gefolgt von einem Back Body Drop, der Rock hart auf der Matte landen lässt. Beale holt nun selber Schwung in den Seilen, stürmt auf Rock zu, springt kurz vor ihm ab… bringt den Running Senton aber nicht ins Ziel, weil Rock sich aus dem Weg rollt. Beale stürmt auf Rock zu und läuft in Rocks Spinebuster. Rock positioniert sich am Kopf Beale und bereitet den Peoples Elbow vor und bringt ihn schlussendlich ins Ziel. Cover: ONE … TWO … THREE!

DING! DING! DING!

Lilian Garcia: "The Winner of this Match by Pinfall … THE ROCK"

Renee Young: "Er ist passiert! The Rock gewinnt auch das zweite Match gegen Sam Beale."
CM Punk: "Und damit endet Sam Beales Karriere bei DCW. Beale hat ihm alles entgegengeworfen und kann erhobenen Hauptes aus diesem Match gehen."
Jonathan Coachman: "Was habe ich euch die ganze Zeit gesagt!"


Das Match ist vorüber und so auch die Karriere von Sam Beale in der DCW. Sie war gespickt mit einigen schönen Momenten wie zum Beispiel dem Podcast mit Shane McMahon, den Siegen gegen Big Damo und den Treffen mit Aliyah aber es waren auch einige Tiefpunkte dabei wie zum Beispiel seine Niederlagen gegen The Rock aber auch gegen Stu der Dark Order. Alles in allem war er einfach ein sympathischer Typ der die Herzen der Fans durchaus zu gewinnen konnte. Irgendwie schade dass dies nun vorbei ist aber das Leben geht weiter. Während einige Zuschauer noch zum Teil geschockt sind, applaudieren andere wiederum dem Natural zu und „Thank You Sammy“-Chants sind zu hören. Das tut ihm sicherlich gut. Natürlich recht traurig nimmt er all dies zur Kenntnis und möchte wohl noch ein paar finale Wörter an das DCW Universum richten. Man reicht ihm ein Mikrofon an damit er sich offiziell verabschieden kann. Es kehrt auch schnell Ruhe auf den Rängen ein damit man diesen Moment mitbekommen kann.

Sam Beale:
“Tja… da stehen wir nun also. Es hat nicht sollen sein. Die DCW und ich waren scheinbar nicht füreinander geschaffen. Das Ende meiner Karriere hier ist aber ja noch lange nicht das Ende meiner Karriere im Wrestling. Ich würde mich daher natürlich freuen, wenn ihr meinen Weg weiter verfolgen würdet. Bevor es untergehen sollte, so möchte ich mich bei vielen Menschen hier bedanken. In erster Linie natürlich euch, der Crowd, denn ihr seid wirklich spitze!“

Nun applaudiert Sam in Richtung des Publikums und dreht sich dabei im Kreis damit sich auch jeder angesprochen fühlt. Dies kommt natürlich sehr gut an und der Beifall für ihn nimmt auch zu.

Sam Beale:
“Aber auch ein Shane McMahon hat mir hier die Chance gegeben mich zu etablieren. Er hat immer an mich geglaubt auch wenn ich dies vielleicht schon selbst nicht mehr getan habe. Dazu gehört auch eine Aliyah natürlich. Theoretisch könnte ich noch viel mehr aufzählen aber auch bei The Rock möchte ich mich noch bedanken, da er mir diese Bühne als Abschied geschenkt hat. Dass er derjenige ist der mich aus der Liga gekegelt hat nehme ich ihm absolut nicht krumm. Es war meine eigene, freie Entscheidung und nun muss ich eben auch mit den Folgen leben. Beziehungsweise ihr auch.“

Betrübt geht der Blick von Beale nach unten zum Boden. Er hat es wirklich versucht aber „nette“ Jungs sind einfach nicht so gefragt in diesem Business und vielleicht war er auch einfach zu farblos. Schwiegermutters-Liebling, der freundliche Nachbar von nebenan… Prädikate die im echten Leben geschätzt werden, sind im harten Job des Wrestlings eher Hemmnisse als förderlich. Da er an seiner Art jedoch nichts ändern möchte, musste er eben den Hebel woanders suchen.

Sam Beale:
“Dort wo für mich eine Türe zugeht, geht eventuell für wen anders eine Türe auf. Die Promotion wird schon die kleine Lücke die ich hinterlasse schnell wieder schließen. Schon bald wird mein Name in Vergessenheit geraten und dies nicht weil ihr es böse meint, sondern weil es einfach Schlag auf Schlag geht und es stimmt durchaus wenn man sagt, aus den Augen, aus dem Sinn. Das ist der Gang der Dinge. So lange es geht werde ich euch in meinem Herzen behalten. Nicht oft habe ich hier versprechen einhalten können, aber bei diesem könnt ihr euch sicher sein, dass ich das auch umsetzen werde. Sonst möchte ich nicht mehr Sam Beale heißen!“

Mit all diesen Worten macht er es den Menschen in der Arena nicht gerade leichter ihn gehen zu lassen. Zu gerne würde man ihn in weiteren Matches sehen bis der Knoten platzt. Eines Tages führt ihn ein Weg ja auch mal zurück in die Promotion, aber wer weiß das heute schon?

Sam Beale:
“Ob ich meine Zeit hier als sinnlos betrachte? Nein! Aus allem was man im Leben macht lernt man. Es sind Prozesse an denen man wachsen muss und an den ich auch wachsen werde. Ich bin wirklich kein gläubiger Typ aber irgendwie denke ich schon, dass alles was passiert einen tieferen Sinn dahinter hat. Dies wird ein Abschied der mir nicht leicht fällt, aber der mich auf meinem persönlichen Weg weiterbringen wird. Davon bin überzeugt. Bleibt wir ihr seid, feuert die Jungs und Mädels im Roster weiter so frenetisch an und bringt diese Liga zu weiteren Höhen. Ihr habt es euch redlich verdient. Damit möchte ich es an dieser Stelle aber auch belassen um den Rest der Show nicht weiter aufzuhalten. An dieser Stelle sage ich daher… Tschüss… Ciao… Auf Wiedersehen! Danke!“

Beale legt das Mikrofon auf den Boden, atmet tief ein und wirft noch einmal einen Blick in die Runde. Man sieht ihm an wie geknickt er ist und wie sehr ihn dieser Schritt mitnimmt. Seine Erwartungshaltung an sich selbst war immens doch geliefert hat er nicht. Trotzdem gibt es Standing Ovations für den Mann aus Ohio der den Tränen nahe ist. Winkend steigt er letztlich aus dem Seilgeviert und klatscht mit den Fans hinter den Barrieren ab. Die Zeit nimmt er sich noch um einen vernünftigen Abgang zu haben. Auf der Rampe bleibt er dann auch noch einmal stehen, dreht sich um, verbeugt sich und geht wie ein Theaterschauspieler sprichwörtlich von der Bühne. Danke Sam Beale!


Gekonnt weicht Azumi dem herannahenden Schlag aus und auch der anschließende Kniestoß wird mit dem Ellbogen abgewehrt. Anschließend lässt sie selbst die freie Hand nach vorne schnellen, verfehlt ihr Ziel allerdings knapp und wird fast zeitgleich von einer Ohrfeige erwischt. Keine, welche ein lautes Klatschen mit sich bringt, sondern viel mehr eine ermahnende. Gerade fest genug, damit sie ihren Kopf leicht zur Seite wenden muss.

Konami » Deckung, Missy ...

Leicht schnaufend streicht Konami sich eine Strähne aus dem Gesicht und schnauft kurz durch, während sie die Hände in die Hüften stemmt. Die Fighting Princess hingegen wischt sich einmal mit dem Handrücken über den Mund, beugt sich anschließend leicht vor und stützt die Hände auf die Knie. Schaut man sich die Farbe ihrer Wange an, ist das sicher nicht das angenehmste Aufwärmtraining. Allerdings weist auch die Wange ihrer Landsfrau eine leichte Rötung auf, was vermuten lässt, dass Azumi auch schon den ein oder anderen Treffer gelandet hat.

Azumi » Ich kann nicht behaupten, dass ich das vermisst hätte.

Dennoch richtet sich Super Sonic Boom nun wieder auf und deutet Konami an, die Hände wieder zu heben, bevor sie selbiges tut. Mit einem leichten Grinsen auf den Lippen tut die Huntress wie ihr geheißen und geht wieder auf Kampfposition. Sofort setzt die Fighting Princess zu einem Tritt an, doch kann Konami dem entgehen, indem sie zur Seite ausweicht. Aus der Bewegung heraus schnellt ihre Hand nach vorne, unter der Azumi sich allerdings abducken kann. Als sie wieder nach oben schnellt, muss sie auch schon einen Schritt nach hinten machen, um einer weiteren Ohrfeige zu entgehen. Stattdessen geht sie nun in die Offensive, lässt ihre recht Hand nach vorne schnellen, doch die Submission Sniper zieht ihren Oberkörper nach hinten. Den anschließenden Tritt an den Oberschenkel muss sie allerdings hinnehmen, um den direkt folgenden zweiten Schlag blocken zu können. Sichtlich überrascht von dem Treffer macht sie einen zur Seite und so geradewegs in die flache Hand Azumis hinein, der ihre Wange trifft.

Konami » Und doch hast du es anscheinend nicht verlernt ...

Konami hebt den Fuß des getroffenen Beins, um dieses zwei Mal anzuwinkeln. Anschließend legt sie eine Hand auf ihre Wange und lässt ein anerkennendes Nicken folgen. Nein, das machen die beiden heute definitiv nicht zum ersten Mal, wenngleich man es vor einer DCW Kamera noch nicht gesehen hat. Azumis Blick bleibt ernst, während sie sich einmal durch die Haare fährt und durchschnauft.

Konami » Du zögerst inzwischen nicht mehr ... das ist gut. Gleichstand. Der nächste Punkt gewinnt? Für zwei Punkte Vorsprung dürftest du keine Zeit mehr haben.

Herausfordernd grinst die Submission Sniper, während ihre Gegenüber das mit einem fassungslosen Blick erwidert. Man könnte fast meinen, Konami versucht sie zu provozieren ... und das scheint auch zu funktionieren.

Azumi » Klar, dann wir danach sogar noch Zeit für eine Runde Smash. Auf keinen Fall! Hier gelten die gleichen Regeln wie in Stardom!

Beinahe zeitgleich heben beide die Hände wieder und dieses Duell geht in die nächste Runde ... oder auch nicht. Offensichtlich hatten die beiden ziemlich außer Acht gelassen, wo sie sich gerade befinden. Hier handelt es sich nämlich um einen Locker Room und allem Anschein nach möchte anscheinend jemand etwas von einer der beiden Japanerinnen. Fragend richten sich ihre Blicke nun auf die Tür im Hintergrund ...

Azumi » Ja?

Vorsichtig öffnet sich die Tür – und ein sehr vertrauter, dunkler Haarschopf erscheint, in dessen glitzernder Pracht immer noch ein Diadem funkelt: oh ja, das hier ist die Zombie Princess Jimmy Jacobs, die bereits heute Abend die Show eröffnet hatte – und nun, immer noch bekleidet mit dem schwarz-golden funkelnden Sakko ohne Hemd darunter bekleidet, vorsichtig den Locker betritt. Zuerst mit dem linken Bein, ehe das rechte hinterhergezogen wird, steht er nun hier vor den beiden Damen und sieht von einer zur anderen. Im Mund hat er wieder einen Lolli, den er nun aber heraus zieht, um so besser reden zu können…

Jimmy Jacobs
„Hier versteckst du dich, habe ich doch richtig gerochen!“

Ja, gerochen! Denn Jimmy weiss nun ja auch ganz genau, wie die Haare von Azumi riechen… und aus irgend einem Grund ist sein aktueller Geruchssinn auch sehr stark ausgeprägt. Nicht unmöglich, dass das an der blassen Haut und den Gelüsten nach rohem Fleisch und Gehirnen liegt, gerade aber scheint er sich dabei unter Kontrolle zu haben. Halbwegs – denn der Lolli wandert direkt wieder in den Mund!

Jimmy Jacobs
„Knn isch disch kuz schpeschn?“

Höflicher wäre es wohl, mit leerem Mund zu reden, aber Jimmy hat einen guten Grund dafür, dieses kleine Hilfsmittel im Mund zu behalten…

Azumi » Uhm ... klar.

Mit einem unschlüssigen Blick und verschränkten Armen, beobachtet Konami das Auftreten Jimmys, während Azumi ein freudiges Lächeln aufsetzt. Sicher ist der Submission Sniper nicht entgangen, was sich zwischen den beiden abgespielt hat, jedoch ist ihr Verhältnis zum Manager des HDBNG Clubs nicht gerade das beste. Auch wenn das für diesen Moment keine Rollen spielen dürfte. Fragend schaut sie zu ihrer Landsfrau, welche nur ein wortloses Nicken in ihre Richtung folgen lässt.

Konami » Alles klar, das ist dann wohl ein Sieg für mich.

Und schon wirkt die Huntress doch ziemlich zufrieden mit der Situation und die Mundwinkel heben sich zu einem dezenten Grinsen. Mit diesem im Gesicht wendet sie sich auch schon von Azumi ab, um sich auf die Tür zuzubewegen.

Azumi » Warte! Das ist unfair! So haben wir ...

Konami » Ich lasse euch beide mal alleine. Sayonara.

Ein schwer zu deutender Blick trifft Jimmy, während Konami sich an diesem vorbeibewegt und anschließend den Raum verlässt. Das beobachtet die Fighting Princess mit aufgeplusterten Wangen und einer leichten Schnute, nimmt es aber scheinbar so hin. Als die Tür dann hinter der Huntress ins Gesicht fällt, atmet sie aus und fokussiert dann die Zombie Princess.

Azumi » Cooles Outfit. Gibt's etwas zu feiern?

Und da ist auch das Lächeln der Japanerin zurück. Jimmy hingegen sieht als erstes einmal an sich herunter, schaut dann Konami hinterher und zieht dann den Lolli aus dem Mund, sichtlich überfordert mit der Situation gerade…

Jimmy Jacobs
„Heute ist Starlight und ich… tut mir leid, ich wollte euch nicht stören, ich wusste nicht, dass ihr… was hast du mit ihr gerade gemacht?“

3 verschiedene Themen direkt in einem Satz – ja, der gute Jimmy ist gerade sehr durch den Wind! Ob das nun an seiner persönlichen Haltung Azumi gegenüber liegt, dem Fakt, dass er ihr gerade bei irgend etwas eine Niederlage eingebrockt hat oder vielleicht tatsächlich sogar an Konami, an die er definitiv keine guten Erinnerungen hat… schwer zu sagen. Eine Hand streicht jetzt jedenfalls aber noch einmal über das Jacket und sieht an sich herunter, bevor er wieder zu Azumi schaut und sie anstrahlt

Jimmy Jacobs
„Gefällt es dir?“

Azumi » Na klar! Mega, wie das glitzert.

Manch anderer würde sich wahrscheinlich eher daran stören, aber eigentlich ist es wohl kaum verwunderlich, dass Jimmy damit den Geschmack der Japanerin trifft, selbst wenn das ursprünglich nicht seine Absicht gewesen sein sollte. Azumi wischt sich kurz mit dem Unterarm ein paar Schweißperlen von der Stirn und fährt sich anschließend durch die Haare.

Azumi » Aufwärmtraining. Aber du störst nicht, also gibt es keinen Grund, dich zu entschuldigen ... Was gibt's?

Neugierig schaut die Fighting Princess ihren Gegenüber an.

Jimmy Jacobs
„Ich wollte…“

Gott… Jimmy wird gerade heiß und kalt zugleich bei diesem Anblick… wie ein gut gebuttertes Steak steht Azumi hier vor ihm, das kommt ja wohl einer Einladung gleich, direkt einmal reinzubeißen, oder nicht?! Aber… NEIN! Zwar macht Jimmy einen Schritt nach vorn, doch beim nächsten Schritt stopft er sich auch schon wieder seinen Lolli in den Mund, an dem er nun nochmals ausgiebig lutscht… und es scheint zu wirken, der angespannte Gesichtsausdruck wird ein wenig lockerer! Dann kann er jetzt ja vielleicht sagen, was er hier möchte…

Jimmy Jacobs
„Weisst du… du musst heute gegen die Dark Order antreten, ich muss ebenfalls gegen die Dark Order ran und… ich halte das nicht für einen Zufall.“

Was dann – ein Wink des Schicksals? Scheinbar…

Jimmy Jacobs
„Jedenfalls… ich… wollte dir einfach nur viel Glück und Erfolg für dein Match heute wünschen!“

Und nun kommt er doch wieder ganz nahe, steuert instinktiv ihren Hals an und… steckt sich in letzter Sekunde wieder den Lolli in den Mund. Aber ganz sicher nur, um beide Hände freizuhaben, denn die braucht er nun, um das Diadem aus seiner Frisur zu ziehen und es vorsichtig auf den Kopf von Azumi zu setzen! Zufrieden lächelt Jimmy sie nun an und streicht auch noch mit einer Hand die Haare etwas aus ihrem Gesicht…

Jimmy Jacobs
„Prinzessin Azumi… ich werde dein Match genau verfolgen!“

Die Begeisterung ist der jungen Japanerin deutlich anzusehen. Zwar weiß sie selbst nicht so genau, wie sie gerade aussieht und doch strahlt sie über das ganze Gesicht.

Azumi » Du … ich weiß nicht, was ich sagen soll …

Und so stellt sich die Fighting Princess kurzerhand auf die Zehenspitzen und drückt ihre Lippen auf die seinen. Zwar wieder nur recht kurz, doch eigentlich dürfte das wohl Aussage genug sein. Anschließend legt Azumi ihre Arme um Jimmy und drückt sich fest an ihn.

Azumi » Danke …

Jimmy braucht einen Moment, ehe sein Kopf das hier verarbeitet, doch dann schließt er Azumi in die Arme und drückt sie seinerseits fest an sich… und… oh ja, sie riecht schon wieder absolut zum anbeißen, allerdings – da ist der Lolli wieder im Mund! Puh… Mit den beiden sich gegenseitig Festhaltenden geht es jetzt aber auch wieder zurück zu den Kommentatoren…

Renee Young: "Wirklich gute Freunde, hm?!"
CM Punk: "Jimmy kann froh sein, dass Konami ihn nicht schlecht hat aussehen lassen vor Azumi!"
Jonathan Coachman: "Warum sollte sie? Er ist der Manager des Headbang Clubs!"


Man könnte meinen, dass die Freude der Fans auf den heutigen PPV noch einmal etwas größer als sonst ist - was vermutlich daran liegen könnte, dass dies die letzte Großveranstaltung in diesem Jahr ist. Und wenn man dabei auch auf die Card schaut, erwartet den Fans hier und heute wohl ein großartiger Abend ... der aber auch schon in vollen Gange ist. Denn so eben ging das zweite Match des Abends zu Ende und den Fans wird hier keine Pause gegönnt - denn nur einen Moment später springt der Titantron an und fängt den Backstage Bereich ein. Ein gewohntes Bild für die Fans, denn wie man weiß spielt sich hier neben dem Ring der meiste Tumult ab. So auch dieses Mal und als auch die Person von der Kamera eingefangen wird, ist der Jubel bei den Fans groß. Denn dabei handelt es sich um den Phenomenal One AJ Styles, der am heutigen Abend seine Differenzen mit Andrade endgültig beenden möchte. Aber wie man es von AJ gewohnt ist, wirkt er dennoch total entspannt und befindet sich in diesem Moment im Catering Bereich - immerhin sollte man ja gestärkt in einen Kampf gehen. So knabbert der Mann aus Georgia an einem Baguette, während sein Blick auf eine Zeitschrift des Diamond Wrestlings gerichtet ist...

AJ Styles:
»Wann begreifen die Schreiber endlich, dass er Idioto heißt und seine Kämpfe nicht alleine gewinnen kann? Seth souverän besiegt ... einen Scheiß hat er.«

Sieht danach aus, als liest sich AJ gerade die Ereignisse aus der letzten Woche durch und natürlich dreht es sich dabei um seinen heutigen Gegner. Und anders als die Schreiber, scheint er zumindest mitbekommen zu haben wie der Sieg von Andrade gegen Rollins zustande gekommen ist.
Was er allerdings anscheinend nicht mitbekommen hat ist wie neben ihm jetzt jemand aufhorcht und dieser Jemand ist eben jener angesprochener Seth Rollins, der das Match man könnte sagen mal wieder wegen Shane McMahon verloren hat. Dafür wird es für den Architekten aber noch Rache geben, was den Boss angeht in einem I Quit Match. Doch es schaut aus, als hätte er nichts dagegen wenn Andrade sein Fett weg kriegt. So setzt sich Seth nun zu AJ und nickt zustimmend.

Seth Rollins:
Gar nicht so schlecht, aber du musst es in Spanisch probieren, damit auch sein Erbsenhirn es versteht. Ich meine Schau mal, dem scheint doch Penelope schon jede einzelne Gehirnzelle weich gevögelt zu haben. Aber ich bin ja wenigstens beruhigt, dass einer hier zu verstehen scheint, was da wieder mal abgelaufen ist und warum ich unserem Boss wehtun muss.

In diesem Moment scheint auch schon ein kleines Bild vor Seth aufzutauchen, denn während er noch einen Schluck von seinem Shake nimmt muss er Grinsen auf eine Art und Weise, die für Shane nichts Gutes bedeuten kann. Doch es geht ja auch eben um Andrade und es passt doch für Seth, dass er sich wohl um dieses Problem nicht selber kümmern muss.

Seth Rollins:
Naja allerdings muss ich gestehen, diesen mexikanischen Spacko hätte ich auch gerne in die Finger bekommen. Nun bist du ja aber nicht irgendwer und ich vertraue Mal deiner Kompetenz und geh mal davon aus, dass du nichts dagegen haben wirst ihn ein bisschen mehr leiden zu lassen. Sie es vielleicht als kleinen Gruß an. Damit würdest du mir sicher einen Gefallen tun. Kann ich mich in dieser Hinsicht auf dich verlassen?

Bestimmt kann er sich drauf verlassen, dass Andrade heute einiges einstecken muss, doch Seth würde es gerne sehen wenn Andrade wenigstens ein bisschen leidet, damit er dahingehend auch ein bisschen befriedigt wird.

AJ Styles:
»Alter ... hörst du dir eigentlich selber zu? Du wirkst ja wie aus einem Exorzismus ... trete du unseren Chef in den Arsch und ich schüttel die Tacos aus Idioto. Aber lass was von Shane übrig ... zumindest die Finger, damit er unsere Gehaltschecks noch fertig machen kann.«

Der Einstand erfolgt so wie man es von AJ gewohnt ist. Ein dummer Spruch mit einem übertriebenen Vergleich. Aber nicht zu überhören, dass die Beiden auf einem Nenner sind - zumindest was die Sache mit Shane und Andrade betrifft. Noch einmal an seinem Baguette geknabbert, kaut AJ fröhlich auf diesem herum, widmet sich noch einmal kurz der Zeitschrift und spricht dann auch wieder drauf los ... mit vollen Mund versteht sich.

AJ Styles:
»Wei't dwuh ... dwuh mwust endlig mwahl ewinen Schrift vorausdwenken ... awh, give me a Sec~«

Immerhin fällt es ihm selber auf, dass man ihn fast bis gar nicht versteht. So kaut er zu Ende und schluckt das Brot schlussendlich runter. Also, dann noch einmal bitte.

AJ Styles:
»Sorry Sethboy ... also, du musst endlich einen Schritt vorausdenken und Shane's Handlungen voraussehen. Dir wird klar sein, dass er alles versuchen wird um dich wieder zu verarschen?Dieses Mal solltest du es sein, der ihn verarscht ... sozusagen mit seinen eigenen Waffen schlägst. Wird eh mal Zeit, dass dieser Freak merkt das seine InRing-Zeit abgelaufen ist.«

Sicher ist Seth auch nicht blöd. Shane wird alle seine Möglichkeiten nutzen, um Seth entgültig loszuwerden, denn sonst scheint sich ihm auch niemand so entgegen zu stellen. Jedenfalls hat sich niemals herausgestellt. Doch Seth scheint sich sehr sicher zu sein und für ihn gibt es auch kein Scheitern mehr.

Seth Rollins:
Ach du scheinst dir ja richtig Sorgen zu machen, dass du deine Kohle nicht mehr bekommst, aber ich denke da brauchst du dir keine machen, selbst wenn ich ihm die Hände abnehme. Da wird das Board sicher jemand anderen finden, der dir diesen ausstellt. Ich gebe mir aber Mühe, auch wenn ich für nichts garantieren kann, denn du liest es ja gerade. Er provoziert immer mehr Schmerzen.

Deswegen hat auch Seth die perfekte Matchart aus seiner Sicht ausgesucht. Kein Pin nur die eine Regel seinen Gegner solange zu bearbeiten, bis er aus eigener Motivation aufgibt. Da braucht es dann auch viel mehr als nur Hilfe und mehrere Personen. Da braucht man auch einiges an Fantasie, denn von selbst wird weder Seth noch Shane aufgeben.

Seth Rollins:
Ach und wegen der Verarscherei habe ich durchaus ein Mittel gefunden. Ich glaube mit einem I Quit Match habe ich das Richtige ausgewählt. Da soll er mich doch mal versuchen dazu zwingen, dass ich aufgebe, da sieht es schwarz für ihn aus, aber er wird schon vorher aufgeben wenn ich ernst mache.

Doch neben dem Match von Seth findet ja auch eben das von AJ statt und ehrlich gesagt hat Seth ein bisschen ein Problem mit seiner Aussage. Die Tacos aus ihm herausschütteln klingt dann doch ein bisschen harmlos, da scheint der Architekt nur zu hoffen das Styles das auch ernst nimmt.

Seth Rollins:
Doch bevor du dich um mich kümmerst solltest du vielleicht lieber auf dich schauen. Ich kann nur hoffen, dass du Andrade ernst nimmst, denn sie wird sein blondes Schmuckstück mitbringen und nicht das wird alle eine derbe Enttäuschung erleben. Ich werde mir das mit einem Genuss anschauen, weil ich deine Fähigkeiten einschätzen kann und wenn alles nach Plan läuft, dann wird Andrade auffliegen.

AJ Styles:
»Noch nie etwas von Sarkasmus gehört? Mir ist es scheiß egal ob Shane nach dem heutigen Abend aus der Schnabeltasse trinken muss. Ich mach das hier nicht des Geldes wegen - sondern für meine Fans und ... weil ich es liebe da draußen zu performen.«

[Bild: 7_04_09_21_11_05_06.png]

AJ Styles:
»Davon abgesehen mache ich mir keine Sorgen um dich, warum sollte ich auch? Sondern gebe ich dir hier lediglich einen Rat mit auf den Weg - fokussiert auf den Tacofresser bin ich und kenne seine Spielchen. Aber ist die Trickkiste aus dem dieser Bastard fischt endlos ... und er wird wieder irgendeinen Scheißdreck vorhaben, wenn ich ihn wieder kurz vor der Niederlage habe. Aber dieses Mal habe ich für Gegenwehr gesorgt, sollte er wieder eine von seinen Bitches am Start haben. Denn diese Schiene kann ich auch fahren.«

Man kann wohl festhalten, dass beide Männer sehr fokussiert auf den heutigen Abend sind. Wichtig ist es für Beide - wobei für Seth wohl nochmal eine Spur mehr. Bedenkt man das seine Karriere auf dem Spiel steht, muss er sich seine Schritte wohl wirklich zwei Mal überlegen. So wirkt der Blick von AJ in diesem Moment auch eine Spur ernster ... was wohl genau an dieser Tatsache liegen  könnte.

AJ Styles:
»Meine und deine Sachlage können aber unterschiedlicher nicht sein. Glaub mir, du wärst ein Verlust für die Company auch wenn du hin und wieder ein Bastard bist - wollen wir denke ich mal alle nicht, dass der Plan von diesem Gandalf aufgeht. Sorge also dafür, dass er auch nicht aufgehen wird.«

So viel Sorgen wie sich AJ darum macht, dass Seth verlieren könnte erwärmt ihm ja fast das Herz, doch eine Sache hat er eben noch nicht verstanden. Deswegen stellt er seinen Shake nochmal ab und macht sich bereit es dem Phänomenalen nochmal ganz in Ruhe zu erklären.

Seth Rollins:
Mein Herz springt vor Freude und auch wenn du es so nicht nennen willst, scheinst du dich zu sorgen, dass Seth „Freaking“ Rollins am nächsten Montag fehlen könnte. Naja dabei hast du offenbar nicht verstanden, dass ein I Quit Match verlangt, dass einer aufgibt. Bewusst AUFGIBT, alsooo glaubst du wirklich das bevor die Hölle zufriert und es Schweine vom Himmel regnet ich in diesem Match ausgebe? Ach AJ dann würde sicher feststehen, dass du mich gar nicht kennst. Mach ich dir aber keinen Vorwurf, denn das kann man in Zukunft sicher mal ändern.

Da muss Seth grinsen und zieht eine Augenbraue hoch. Sicher kann man nicht in der DCW koexistieren, ohne sich nicht irgendwann mal in diesem Ring gegenüber zu stehen. Doch auch um Shane müsste er sich keine so großen Sorgen machen, denn sicher wird er Schmerzen haben. Wochenlang, vielleicht auch länger, aber er bietet ihm einen Ausweg und es ist an ihm wie weit er es treiben will.

Seth Rollins:
Ob es du Schnabeltasse wird, oder er einfach nur von seinen Kindern gefüttert werden muss ist einfach am Ende seine Entscheidung. Er hat die Wahl. Er kann sein Leid ab einem gewissen Zeitpunkt selber beenden. Eigentlich fairer, als es ihm zusteht, aber ich kann auch gnädig sein wenn ich will.

Nun gut drüber zu reden scheint Seth doch aber immer mehr Ideen zu geben, was er machen könnte. Doch das AJ Andrade ihn mit seinen eigenen Waffen schlagen möchte macht ihn schon ein bisschen neugierig.

Seth Rollins:
Ich meine solange du diese blonde Furie neutralisieren kannst tust du nicht nur dir einen Gefallen, ich denke eine kleine japanische Piratin wird dich dahingehend auch unterstützen. Doch wenn hast du dir denn an die Seite geholt? Ich meine da habe ich in meinen Problemen mit Shane vielleicht was verpasst, was interessant werden könnte. Ist es vielleicht sogar Kairi, oder wer konnte dem Charme von AJ Styles nicht wiederstehen?

Natürlich eine interessante Frage, die aber bereits zwei Antworten mit sich trägt. Und selbst wenn AJ hier keine Namen nennt, kann man sich diese schon vorstellen. Denn immerhin waren es Bayley und Liv Morgan die AJ geholfen haben, Andrade damals in eine Falle zu locken - also auch gut möglich das eine der Beiden auftauchen wird, sollte sich Ford in die Geschichte einmischen.

AJ Styles:
»Nenn mich raffiniert, aber mein Plan ist aufgegangen. Zumindest der was dich betrifft. Ich glaube nämlich, dass dich meine scheiße hier noch einmal extra motiviert hat - und ich nehme dich beim Wort ... du und ich, in Zukunft in diesem Ring! Wozu du also gezwungen bist heute zu gewinnen - ansonsten hagelt es Briefbomben mein Lieber.«

Auch wenn sich die Beiden hier zum ersten Mal über den Weg laufen, kann man eine gewisse Harmonie spüren. Die Beiden respektieren sich und ganz egal was Seth in der Vergangenheit getan hat, ändert das sich nichts an der Tatsache auf wessen Seite der Phenomenal One heute steht.

AJ Styles:
»Verstehe mich aber nicht falsch, dass ich dir jetzt keine Namen nenne die mich im Falle eines Auftauchens von dieser Ford unterstützen. Es existieren zwei Mädels die in Lauerstellung sind - und Insider unter uns wissen auch welche zwei das sind.«

Seth enttäuscht das jetzt vielleicht ein bisschen, aber er ist sich auch sicher, dass er das vermutlich heute noch sehen wird und dann ist die Frage ohnehin hinfällig. So zuckt er mit den Schultern, greift sich sein Getränk und steht auf, doch bevor er geht muss er nochmal grinsen.

Seth Rollins:
Dann behältst du es eben für dich, aber ich sehe es vermutlich sowieso sehr bald. Genauso wie ich dich sicher bald in diesem Ring sehe. Das geht sicher klar, denn Shane wird nicht gewinnen. Da kannst du dich auf mich verlassen, genauso wie ich mich darauf verlasse, dass Andrade das bekommt, was mindestens eine Woche überfällig ist. Also wir sehen uns.

Mit einer einfachen Geste verabschiedet sich dann der Architekt und die Fans haben wohl noch einen Grund bekommen auf einen Sieg von Rollins zu hoffen, denn AJ gegen Seth das will doch jeder sehen. Styles bleibt aber erstmal zurück und die Show geht erstmal weiter.

Renee Young: "AJ Styles gegen Seth Rollins? Das müssen wir sehen!"
CM Punk: "Das alles liegt an Seth, ob wir das sehen."
Jonathan Coachman: "Werden wir aber nicht. Shane wird einen Weg finden, denn seine Macht ist immer noch größer als der Wille von diesem Versager."


Wieder einmal springt der Titantron an, um den Zuschauern einen Blick in den Backstage Bereich zu gewähren. Wurde Kenny Omega vergangene Woche noch mit gemischten Reaktionen begrüßt, schlägt ihm inzwischen die geballte Antipathie der Zuschauer entgegen. Sah man ihn zu Beginn der Show noch mit Jeans und Turnschuhen, hat er diese inzwischen gegen sein Ring gear ausgetauscht und ist gerade offensichtlich alleine unterwegs. Die mit schwarzen Strähnen durchzogene Haarpracht, ist hinter dem Kopf zu einem Dutt zusammengebunden. Der Gesichtsausdruck des Cleaners ist dabei alles andere als vielsagend und die Sonnenbrille, welche noch immer auf seiner Nase sitzt, macht es nicht gerade leichter, etwas heraus zu lesen. Jedenfalls bis er abrupt stoppt, seine Arme ausbreitet und sich ein breites Grinsen auf seine Lippen setzt.

Kenny Omega » Endlich! Endlich jemand mit Verstand! Ist 'ne Weile her!

Nicht zuletzt, weil von Kenny die letzte Zeit jedwede Spur gefehlt hat ... wer auch immer ihm da gerade gegenübersteht. Schließlich macht die Kamera einen Schwenker zur Seite und offenbart sein Ziel. Es ist die Kalifornierin Bayley, die an einer Wand gelehnt war. Mit dem Gesicht nach unten war sie in einer Wrestling Zeitschrift vertieft. Zumindest wenn man nach dem Wrestler Cover und dem DCW Logo geht. Als sie die Stimme des Cleaners wiedererkennt wird ihr Grinsen breit und wer sich an die Vergangenheit der Beiden erinnert weiß auch warum, denn zwischen den Zwei gab es schon einige amüsante Momente. So legt The Role Model ihre Zeitschrift zu Seite und es sieht so aus als würde sie zu einem Hug ansetzen, doch irgendwas scheint sie zum Stoppen bewegt zu haben als sie den Cleaner erblickt.

Bayley
"Was soll das denn?"

Große Verwirrung herrscht. Zumindest wirkt es so als würde sie irgendwas in diesem Moment stören auch wenn man beim besten Willen nicht sehen kann was genau. Ungläubig bewegt sich die Kalifornierin etwas zur Seite und schaut links an das Gesicht hinweg.

Bayley
"Was soll das hier mit diesem Omaknödel sein? Ist das irgendeine Art Abwehrmechanismus?"

Es war das Haar, das Bayley hier stört. Die Frisur des Cleaner, die zu einem Dutt zusammengebunden ist. Dessen Grinsen verschwindet nun wieder abrupt und über der Sonnenbrille taucht wieder die gehobene Augenbraue auf, ähnlich wie man es auch bei Brock schon zuvor sah.

Kenny Omega » So viel zum Verstand ...

Machte es eben noch den Eindruck, Kennys Laune hätte sich tatsächlich wieder ein wenig gebessert, fehlt davon inzwischen schon wieder jedwede Spur. Generell gleicht die Art, wie er sich Bayley gegenüber verhält, in keiner Weise dem, was man von den beiden aus der Vergangenheit kennt. Was auch immer während seiner Abwesenheit passiert ist, war wohl wirklich gravierend, auch wenn sein Auftreten gerade fast noch human dazu wirkt, was man vergangene Woche und auch im Verlauf des heutigen Abends gesehen hat.

Kenny Omega » Die Hoffnung stirbt eben doch zuletzt. Aber ein Final Girl wird sie wohl niemals.

Auch wenn Bayley weiß was in der vergangenen Woche beim Main Event passiert ist wollte sie sich davon nicht beeinflussen lassen. Sie macht sich lieber selbst ein Bild von etwas. Und dem Cleaner gegenüber merkt sie, dass dieser anders wirkt. Auf die Bemerkung der Kalifornierin hatte sie erwartet, dass ihr Gegenüber es mit Humor nimmt, doch seine Mimik spricht etwas anderes, was Bayley stutzig macht.

Bayley
"Redest du gerade von mir in der dritten Person?"

Zwar hat Bayley nicht die geringste Ahnung was auch immer ein „Final Girl“ sein soll scheint das nicht das größte Fragezeichen bei Kennys Aussage gewesen zu sein. Irgendwas ist anders, doch noch gibt die Kalifornierin nicht auf und an ihrem Gesichtsausdruck sieht man, dass sie schon weiteren Schabernack im Sinn hat.

Bayley
"Da wirkt jemand aber ziemlich versteift. Ich glaube da hilft nur noch dich etwas locker zu machen."

Und dabei ist auch schnell klar was ihr vorschwebt als sie die Haarpracht von Kenny Omega im Visier hat und mit ihrer Hand vorhat die Haare des Cleaners durcheinander zu bringen, was dieser auch tatsächlich zulässt, Obwohl bei seinem Gesichtsausdruck "über sich ergehen lässt" doch die bessere Formulierung zu sein scheint. Als Bayley dann die Hand wieder von seinem Kopf nimmt, rümpft Kenny einmal kurz die Nase.

Kenny Omega » Bay ...

Langsam greift der Kanadier nach seiner Sonnenbrille und zieht sich diese von der Nase. Ein ernster Blick fixiert die Huggerin, während er die Brille an den Kragen seines T-Shirts steckt. Das haben wir heute schon einmal gesehen und danach wurde Omega tatsächlich noch unangenehmer, als er bisher ohnehin schon auftritt. Hoffentlich läuft das dieses Mal anders, auch wenn die generelle Stimmung doch anderes vermuten lässt.

Kenny Omega » Wenn du dich erinnerst, habe ich stets versucht, dir Ratschläge zu geben, wie du dich verbessern kannst. Was ich dabei versucht habe, dir mitzuteilen war, dass du dich mehr auf dich konzentrieren solltest. Wenn du das umsetzen willst, ist für solche Albernheiten kein Platz. Prinzipiell spricht nichts dagegen, doch muss man wissen, wann man sich diese erlauben kann. Du bist momentan definitiv nicht in der Position dazu. Wie lang ist es her, dass du im Ring gestanden hast? Besser wird man nicht, weil man irgendwelche Magazine liest, sondern durch die Praxis, welche dahintersteht. Mit Asuka als Gegnerin hattest du die Möglichkeit, dem gesamten Locker Room zu zeigen, dass du nicht nur ein weiteres unbedeutendes Gesicht in der Menge bist ... und eine solche Chance lässt du dir einfach nehmen, nur weil jemand mit einem fragilen Ego meint, die eigenen Angelegenheiten, über deine zu stellen?

Brutal harte Worte, bei denen Kenny nicht eine Mine verzieht, während er sie ausspricht. Das ist sein absoluter Ernst und die Fans geben ihren Widerspruch diesbezüglich lautstark kund. Da das im Backstage Bereich nicht hörbar ist, spricht der Cleaner allerdings einfach weiter.

Kenny Omega » Was ist mit deinem Kampfgeist passiert? Fehlt es dir an Motivation, seit mit Liv und Alexa wieder alles gut ist? Mit der Einstellung wirst du nicht sonderlich weit kommen.

Dem Gegenüber steht Bayley, die das alles über sich ergehen lassen musste. Die Kalifornierin versteht die Welt gerade nicht mehr. Ist das wirklich passiert? Von dem einst humorvollen Kollegen fehlt erst jede Spur und dann erlaubt er sich auch noch so ein harsches Urteil über The Role Model. Dass er vielleicht gerade nicht in der Stimmung für Albernheiten ist könnte sie noch nachvollziehen, doch das war schon kalt zu ihr gewesen.

Bayley
"Ich wüsste nicht, dass ich dich jemals nach Ratschlägen gefragt habe. Und ganz bestimmt brauche ich keine Tipps von jemanden, der sich feige in Kämpfen einmischt und einen Kollegen attackiert. Du weißt überhaupt nicht wieso ich weg gewesen bin und du meinst direkt ein Urteil zu fällen. Da du ja so neugierig bist habe ich keine Probleme es zu sagen. Ich habe mir eine Auszeit gegönnt. Das kannst du von mir aus auch als Schwäche ansehen. Du kennst mich nur aus der Zeit hier in der DCW und das ist nur ein Bruchteil von dem was ich in diesem Business erlebt habe. Ich habe mein Herzblut hierfür gegeben. Habe immer alles gegeben. Ich war die erste die gekommen ist und die letzte, die gegangen ist. Und das nicht seit Wochen oder seit Monaten… sondern seit Jahren! … Deswegen habe ich mir diese Zeit genommen. Dann brauche ich mir von jemanden der selbst weg gewesen ist, nicht anhören, was ich hier zu tun habe. Ich entscheide selbst was ich mir erlauben kann, denn ich weiß in was für einer Position ich stehe!"

The Role Model redet sich förmlich in Rage. Bayley war wohl darauf gefasst, dass man sie auf ihre Abwesenheit hin ansprechen wird und hatte deswegen eine entsprechende Antwort wohl parat. Nur hatte sie nicht erwartet, dass es ihr jemand vorhalten würde, denn sie eigentlich als Freund angesehen hatte.

Bayley
"Aber nicht nur du weißt nichts über mich. Auch ich habe mich völlig in dir geirrt …"

Auch wenn sie ziemlich wütend im Moment ist merkt man ihr an, dass sie zudem ziemlich geknickt ist. Kenny hingegen verschränkt die Arme vor der Brust und scheint sich einen Moment zu nehmen, seine nächsten Worte zu durchdenken. Dass von dem Mann, welcher diese Liga ursprünglich betreten hat, nicht mehr viel übrig ist, hat sich in der vergangenen Woche und auch zu Beginn der Show ganz klar gezeigt. Dennoch wird er Bayley gegenüber weder wirklich ausfallend, noch hebt er seine Stimme auch nur ein bisschen. Jedenfalls bisher.

Kenny Omega » Ich kann nicht leugnen, dass auch ich eine längere ... Abwesenheit hinter mir habe. Dennoch hatte ich in der vergangenen Woche ein Match und bin siegreich daraus hervorgegangen. Etwas, was man von dir nicht behaupten kann. Also solltest du meine Ratschläge besser annehmen. Gefragt hast du nie, das stimmt. Beschwert hast du dich darüber allerdings auch nicht. Ich erlaube mir sogar zu behaupten, dass du mir dankbar dafür warst. Immerhin habe ich mich damals mit dir abgegeben, während es sonst kaum einer tun wollte und du noch munter damit beschäftigt warst, dich für Dinge ohne jegliche Relevanz zu entschuldigen. Es ist zwar schade, dass du das außer Acht lässt, nur weil ich einem einstigen Weggefährten klar gemacht habe, dass ich mir sein Verhalten nicht mehr bieten lasse. Aber bitte, ist nicht mein Verlust.

Da verdreht aber jemand die Tatsachen ganz gewaltig. Die absolute Ruhe in seiner Stimme lässt die Worte des Cleaners noch härter wirken und fast schon eine gewisse Gleichgültigkeit vermuten. Ein Schulterklopfer folgt, während Omega sich auch schon an Bayley vorbeibewegt und seinen ursprünglichen Weg fortsetzt.

Kenny Omega » Mach's gut, Bay.

Und damit hat das Role Model die Szenerie für sich alleine. Wut staut sich bei der Kalifornierin auf als sie sieht wie der Cleaner vor ihren Augen einen Abgang macht und auch wenn dieser sie nicht mehr sieht ist er immer noch in Hörweite.

Bayley
"Auf deine Bekanntschaft hätte ich gut verzichten können. Ich habe Freunde in der DCW im Gegensatz zu dir. Ihr in eurem Club schert euch einen Scheißdreck umeinander!"

Es folgt keine Reaktion oder sonstiges und schließlich verschwindet Kenny Omega aus Bayleys Sichtfeld. Wütend zerknüllt The Role Model die Zeitschrift in ihrer Hand und schmeißt sie in eine Richtung ehe sie dann selbst die Szenerie verlässt.

Renee Young: "Nun hat auch Bayley erfahren wie sehr sich Kenny verändert hat."
CM Punk: "Was auch immer in seinem Kopf passiert ist, er macht sich definitiv keine Freunde."
Jonathan Coachman: "Die brauch er auch nicht - er hat immerhin den HDBNG Club und das ist es was zählt."


Match 3
Tag Team Match
Dark Order (Elayna Black & Anna Jay) vs. Team Japan (Giulia & Azumi)

Writer: Sebi



Die Theme setzt leise ein, während die ganze Stage noch im Dunkeln liegt. Auf der Titantron erscheint derweil schon der Name Elayna Black bis plötzlich die Scheinwerfer erstrahlen und besagte Dame genau mitten auf der Bühne steht. In ihren Händen hält sie den kleinen schwarzen Sarg und starrt genau zum Ring.

[Bild: 3_04_09_21_7_07_22.png]

Lilian Garcia: " The following Contest is a Tag team Match! Introducing now from Chicago, Illinois. The Sorceress of Sin, ELAYNA BLACK!"

Schritt für Schritt geht sie langsam, fast schon andächtig darauf zu und umrundet den Ring. An der Rückseite legt sie sich dann etwas anrüchig auf den Apron, bevor sie unter dem untersten Seil hindurch ins Innere rutscht.

[Bild: 3_04_09_21_7_07_14.png]

Dort platziert sie sich genau im Zentrum, sieht in die Kamera und reißt den Deckel der Kiste auf. Drei Karten kleben an der Innenseite, deren Bedeutung wohl nur die wenigsten Menschen sofort erkennen. Was sich noch darin befindet, ist nicht zu sehen, denn da wird der Deckel schon wieder geschlossen und die Schwarzhaarige hält drei ausgestreckte Finger in die Luft. Einen Moment später peilt sie dann schon ihre Ecke an, legt den kleinen Sarg dort ab und setzt sich einfach davor auf den Boden.


Es ertönt der Theme Song des Weiblichen Mitgliedes der Dark Order Anna Jay die wie ihre Dark Order Mitglieder eine Maske trägt auch wenn sie sich unterscheidet von den andern. Kurz gibt es noch eine Besprechung und ein Blick zu Stu der sagt tu nichts unüberlegtes.

[Bild: 3_28_12_20_8_22_55.png]

Lilian Garcia: "Introducing now ...by the Dark Order... from The Keep  ... ANNA JAY"

Anna geht schnell in den Ring wohin die anderen Order Mitglieder ihr folgen wenn Stu auch sich eigentlich etwas weg stellen will stellt Anna direkt zwischen ihn Evil Uno und posieren mit dem Dark Order Zeichen unter lauten buh rufen.

[Bild: 3_28_12_20_8_22_38.png]
Dann verlassen die Dark Order Mitglieder den Ring und Anna ist bereit für das Match


Die Halle dunkelt sich ab, als die ersten Töne des Songs "You Will Know Our Names" aus den Boxen erklingen, weshalb lauter Jubel in den Zuschauerreihen aussbricht. Kaum, dass die Gitarre sich zu den orchestralen Tönen dazugesellt, wandern die bunten Farben der Scheinwerfer wieder durch die Halle und auf der Stage, können die Fans die Dame, welcher diese Theme gehört, auch auf der Stage erblicken - Azumi. Mit einem Bein kniend zeigt sie die Queen's Quest Pose und lässt ihren Blick durch die Augen der lilanen Panda Maske durch die jubelnden Zuschauerränge schweifen.

[Bild: 3_27_12_20_6_03_07.png]

Lilian Garcia: "Introducing ... From Tokyo, Japan - The Fighting Princess - Azumi!!"

Nach wenigen Sekunden erhebt sich die Japanerin wieder und macht sich den Weg die Rampe hinunter. Die Fans entlang der Rampe recken ihre Super Sonic Boom ihre Hände entgegen und mit denen klatscht diese natürlich nur zu gerne ab. Vor dem Ring angekommen, erklimmt sie auch gleich den Apron und von hier aus schwingt sie sich mit einem beherzten Sprung über das oberste Seil. Schnellen Schrittes steuert Azumi auf eine der Ringecken zu, steigt auf das zweite Seil und zieht sich die Maske vom Kopf. Diese wird mit einem Lächeln auf den Lippen ein Stück in die Höhe gestreckt und Azumis Blick wandert erneut durch die Crowd. Darunter kommt nun außerdem ein Diadem zum Vorschein, welches ihr Haupt ziert.

[Bild: 3_27_12_20_6_02_29.png]

Kurz verweilt die Fighting Princess in dieser Position, ehe sie von den Seilen springt und wieder auf der Matte landet. Die Maske und das Diadem reicht sie einem der Offiziellen außerhalb des Rings und hockt sich in eine Ring Ecke, wo sie auf den Start des Matches wartet.


Die neue Theme von Giulia erklingt, welche schon bei ihrem Match gegen Azumi zu hören war. Rote und weiße Lichter flackern über die Stage, während ansonsten noch nichts zu sehen ist. Dann aber tritt die Blondine hervor und ist wie früher in einen Mantel gehüllt. Diesen behält sie aber nur kurz bei sich, während sie den Blick über die Menge schweifen lässt. Kurz darauf rutscht er auch schon von ihren Schulter und gibt einen Blick auf ihr Ringgear frei, welches an ihre Anfänge bei DCW zurückerinnert.

Lilian Garcia: And her tagteampartner: From Chiba, Japan - the Glorious Warrior – GIULIA!"

Die Fans wissen noch nicht wirklich, ob sie dem neuen Frieden wieder trauen können und so erntet sie gemischte Reaktionen. Einige strecken ihr aber trotzdem die Arme entgegen und die Japanerin klatscht sogar hier und da ab, während sie zum Ring schreitet. Dort geht sie einmal herum und schwingt sich auf den Apron. Kurz die Stiefel abgestreift, geht es auch schon nach drinnen und direkt in die nächstgelegene Ringecke. Der Kopf ist gesenkt, die Lichter gehen aus und ein einziger Scheinwerfer lässt sie erstrahlen. Da reckt sie auch schon ihrer Hand in die Höhe, blickt hinterher und hält die Pose kurz. Als sie die Ecke dann wieder verlässt, werden die Lichter wieder heller und sie stellt sich zu ihrer Partnerin.

*DING DING DING*

Langsam bewegen sich Anna und Giulia aufeinander zu und treffen sich in der Ring Mitte zu einem Lock Up. So wirklich kann sich allerdings keine einen Vorteil sichern, trotz dass sich beide mit vollem Körpergewicht in diesen hineinstemmen. Nach ein paar Momenten, macht die Jay allerdings einen Schritt zurück und just in diesem Moment löst Giulia den Lock Up, umrundet ihre Gegnerin und umgreift hinterrücks deren Hüften. Ehe Anna darauf reagieren kann, wird sie nach oben gewuchtet und mit einem Side Slam auf die Matte gehämmert. Schnell löst die Japanerin den Griff, rollt sich förmlich über das Mitglied der Dark Order hinweg und umgreift deren Kopf mit einem Front Headlock. Ohne größere Probleme kann sich Anna allerdings auf die Knie kämpfen und verpasst ihrer Kontrahentin einen Schlag in die Magengrube. Dadurch kann sie sich noch ein Stück weiter nach oben kämpfen und kommt wieder auf die Beine. Aus dieser Position kann sie Giulia nach hinten schieben, bis diese mit dem Rücken in die Ringecke knallt. Das ruft natürlich sofort den Ringrichter auf den Plan, der beide ermahnt, von der jeweiligen Gegnerin abzulassen. Das tun beide auch und die 99 entfernt sich langsam aus der Ecke. Nur um sich einen Schlag einzufangen, welchen Giulia aus dieser Position ohne Gegenwehr anbringen konnte. Zwar gibt das eine weitere Mahnung seitens des Referees, doch diese ignoriert die Blondine, greift sich Anna erneut und schickt sie zu Azumi in die Ecke. Schnell klatschen die beiden miteinander ab und Super Sonic Boom betritt den Ring. *TAG* Diese greift nach dem Handgelenk ihrer Gegnerin zieht diese schwungvoll aus der Ecke und lässt sie mit einem Single Leg Trip nach vorn stolpern. Sofort dreht die Japanerin den Arm ihrer Gegnerin auf den Rücken, fixiert diesen mit einer Hand und umgreift mit dem freien Arm den Kopf der Amerikanerin. Ähnlich wie auch schon zuvor, kämpft Anna sich zunächst auf die Knie, doch schon jetzt, dreht Azumi sie auch schon auf den Rücken und positioniert sich zu einem Cover über ihr: One… Kickout Schnell richten sich beide Frauen wieder auf und die Jay stürmt sofort los, doch unter der geplanten Clothesline taucht Super Sonic Boom ab. Anna läuft allerdings trotzdem weiter und federt in die Seile, wo ihr Elayna auf die Schulter klopft. *TAG* So stürmt die 99 wieder auf Azumi zu und kann diese mit einem Shoulder Block auf die Matte schicken. Schnell richtet die Twilight Princess sich wieder auf und wird von einem Big Boot seitens der Black am Schädel getroffen, der sie geradewegs wieder zu Boden hämmert.

Renee Young: "Ouch! Das hat weh getan!"
Jonathan Coachman: "Geschieht dem Balg ganz recht."
CM Punk: "Dein Ernst Coach? Wie war das noch gleich mit wir sollten unparteiisch sein?"

Regungslos bleibt Azumi auf der Matte liegen und Elayna setzt sofort ein Cover an: One… Two… Kickout Zeitgleich warf sich Giulia auf die Beiden und hätte das Cover ohnehin unterbrochen. Sicher ist eben sicher. Natürlich wird sie dafür sofort vom Ringrichter ermahnt und zieht sich direkt wieder zurück. Die Black zieht ihre Gegnerin unterdessen in die eigene Ecke und klatscht mit Anna ab. *TAG* Sofort entert diese den Ring und gemeinsam wird die Japanerin wieder auf die Beine gezogen, nur um mit einem Double Suplex wieder auf die Matte geworfen zu werden. Hier soll sie allerdings nicht lange bleiben, denn Anna zieht sie geradewegs wieder nach oben, während Elayna ihr auf die Schulter klopft. *TAG* Ein Snapmare seitens der Black schickt Azumi erneut nach unten und schon stürmt die Sorceress of Sin in die Seile und kommt mit einem Dropkick aus diesen zurück, welcher Azumi genau am Kopf trifft. Das Cover folgt natürlich sofort: One... Kickout Und wieder wird in der Ecke der Dark Order abgeklatscht! *TAG* Somit hat die Twilight Princess wieder keine Zeit zum Verschnaufen, denn erneut wird sie mit vereinten Kräften nach oben gezogen. Kurzerhand greifen sich die beiden Amerikanerinnen je ein Handgelenk ihrer Kontrahentin, drehen sich darunter durch und treten ihr praktisch synchron an von beiden Seiten an den Schädel. Wie ein nasser Sack fällt Azumi auf die Matte und findet sich erneut in einem Cover wieder. One… Two… Kickout! Kaum, dass die Japanerin ihre Schulter von der Matte gerissen hat, gibt es einen weiteren *TAG* auf Seiten der Order, wodurch sich Super Sonic Boom ein weiteres Mal zwei Gegnerinnen gegenübersieht. Schnell wird sie von Elayna auf die Beine gezogen, während sich Anna in Position begibt. Unterdessen schleudert die Black ihre Gegnerin zu Anna Jay, welche einen schönen Superkick zeigt. Sofort stürmt die kleine Hexe auf Giulia zu, welche sich unterdessen schon in den Ring begeben hat, während Anna das Cover ansetzt. Giulia konnte sich allerdings unter einer Clothesline der Black abducken und wirft sich erneut auf Anna und Azumi, um das Cover abzubrechen, bevor der Ringrichter überhaupt erst das Zählen begonnen hat. Dieser beginnt natürlich sofort mit Elayna und Giulia zu diskutieren, welche sich nach ein wenig Hin und Her tatsächlich wieder in die eigenen Ecken begeben.

Renee Young: "Das hätte es gewesen sein können, hätte Giulia nicht eingegriffen."
CM Punk: "Azumi muss langsam etwas einfallen, ewig wird das nicht mehr gut gehen."
Jonathan Coachman: "Nur weiter so!"

Genau das passiert auch jetzt, denn Anna wollte die Japanerin gerade mit einem Irish Whip in eine der Ring Ecken schicken. Kurz vorher springt Azumi allerdings ab, landet mit einem Fuß auf dem zweiten Seil, von wo aus sie sich abstößt und auf dem obersten Seil zum Stehen kommt. Von hier springt sie ab, dreht sich in der Luft und landet mit ihrem Triple Jump Crossbody punktgenau auf der Queen Slayer. Die Twilight Princess bleibt einfach auf ihrer Gegnerin liegen und hakt ein Bein ein: One… Two… Kickout Regungslos liegen nun beide Frauen nebeneinander auf der Matte und schnaufen durch. Nach ein paar Atemzügen dreht sich Azumi dann auf den Bauch und beginnt in Richtung der eigenen Ecke zu robben. Elayna feuert unterdessen ihre Partnerin an, das zu unterbinden. Diese kämpft sich nun langsam wieder auf die Beine, doch zu spät. *TAG* Lauter Jubel bricht los, als Azumis Hand auf die Giulias trifft und letztere den Ring betritt. Die Heranstürmende Jay wird geradewegs mit einer Clothesline niedergestreckt. Die Japanerin bremst allerdings gar nicht erst ab, sondern läuft geradewegs weiter in die Seile und eine weitere Clothesline reißt Anna erneut von den Beinen. Da soll sie allerdings nicht lange bleiben, denn mit einem beherzten Griff in die Haarpracht der Gegnerin, wird sie wieder nach oben gezogen und sofort von einem Forearm an der Schläfe getroffen. Einige weitere folgen, bevor diese Arie an Treffern mit einem Kniestoß in die Magengrube beendet wird. Anschließend umgreift sie den Kopf ihrer Kontrahentin und wuchtet sie zu einem Suplex nach oben, nur um sie mit einem Falcon Arrow wieder auf die Matte krachen zu lassen. Schnell hakt sie noch das Bein ein und zeigt so das Cover: One… Two... Kickout Davon lässt sich die Japanerin allerdings nicht groß beeindrucken, rappelt sich wieder auf und zieht Anna gleich mit auf die Beine. Deren Kopf klemmt sich Giulia zwischen die Beine, greift sich einen Arm und ein Bein ihrer Gegnerin und wuchtet sie zum Arrivederci nach oben. Diese kann allerdings das Gewicht verlagern, umklammert den Kopf ihrer Kontrahentin mit den Beinen und reißt sie über sich hinweg, indem sie sich nach hinten fallen lässt.

Renee Young: "Da wollte Giulia den Sack schon zumachen!"
CM Punk: "Stattdessen wurde es ein Befreiungsschlag für Anna Jay!"
Jonathan Coachman: "Und was für einer!"

Allerdings beförderte die Amerikanerin ihre Gegnerin geradewegs in die eigene Ecke, während sie selbst noch etwas Distanz zurücklegen muss. *TAG* Sofort schwingt sich Azumi über das oberste Seil in den Ring und stürmt auf die gegenüberliegenden Ecke zu. Mit einem Hechtsprung wirft sich Anna in Richtung von Elayna, doch der Handschlag geht ins Leere, da die Dunkelhaarige mit einem Dropkick vom Apron gefegt wird. Anschließend rappelt sich die Twilight Princess wieder auf und zieht die Queen Slayer an den Beinen zurück in die Ring Mitte. Hier kann sich die 99 allerdings auf den Rücken drehen und Azumi von sich stoßen. Diese stolpert rückwärts in die Seile, nutzt den Schwung allerdings und kommt so geradewegs auf die sich wieder aufrichtende Anna zu. Dem drohenden Treffer mit dem Knie, auch bekannt als E.V.A.-01 kann sie allerdings entgehen, indem sie sich zur Seite wirft. Schnell springt sie wieder auf die Beine, kommt auf Azumi zu und läuft direkt in einen klatschenden Enzuigiri hinein, der sie wieder auf die Matte schickt. Sofort rollt sich Super Sonic Boom auf die Seile zu, geradewegs unter diesen hindurch und zieht sich auf dem Apron an den Seilen nach oben. Lange muss sie nicht darauf warten, dass Anna Jay sich wieder aufrappelt und wankend in ihre Richtung dreht. Schwungvoll springt Azumi nun auf das oberste Seil, stößt sich ab und hämmert das Mitglied der Dark Order im Sprung die flache Hand auf die Brust, was diese zu Boden reißt. Hidden Blade nennt sie selbst diesen Move. Gekonnt rollt sich die Twilight Princess ab, kommt so in der eigenen Ecke wieder zum Stehen und klatscht mit ihrer Partnerin ab. *TAG* Giulia betritt das Seilgeviert und zieht Anna in die eigene Ecke. Hier hilft sie ihr wieder auf die Beine, setzt sich selbst auf das Top Rope und umgreift den Hals der Amerikanerin mit einem Sleeperhold. Das ruft natürlich sofort Elayna auf den Plan, welche ebenfalls den Ring betritt und diesen mit schnellen Schritten durchquert, auf halbem Wege allerdings vom Ringrichter aufgehalten wird.

Jonathan Coachman: "Was für eine schlaue Aktion von Giulia!"
Renee Young: "Und der Ringrichter kriegt das nicht einmal mit!"
CM Punk: "Wenn Elayna hier wirklich helfen will, sollte sie den Ring verlassen!"

Dass Elayna ihrer Partnerin damit keinen Gefallen tut, merkt sie aktuell wohl noch nicht so wirklich und diskutiert lautstark mit dem Ringrichter weiter, welcher sie immer weiter zurückdrängt. Sehr zur Freude von Giulia, welche ihren Würgegriff nun sogar noch etwas fester anzieht, indem sie sich zurücklehnt und Anna damit sogar von der Matte hebt. Wie wild strampelt die 99 in der Hoffnung, sich irgendwie zu befreien, doch das muss sie gar nicht aus eigener Kraft. Azumi wechselt wieder mit Giulia. *TAG* Sie steigt hinein und greift das Bein Annas. Sie zieht daran, wodurch die Blonde von Anna ablässt. Mit einem Grinsen schwingt diese sich wieder auf den Apron und wartet gespannt, was Azumi vorhat. Der Ringrichter ist nun auch wieder im Bilde, da greift Giulia plötzlich nach Azumi und schleudert diese zur Seite. Im nächsten Moment landet auch schon ein krachender Big Boot von Elayna Black genau an ihrer Schläfe und wirft die Blonde somit vom Apron. Kaum ist das passiert, muss sie sich allerdings wieder mit Azumi auseinandersetzen, welche nun ein paar Forearm Strikes auf ihren Schädel loslässt. Dem Vierten kann sie allerdings entgehen, indem sie sich abduckt, sich einmal um die eigene Achse dreht und Spinning Heel Kick ins Ziel bringt. Sehr zu ihrer Überraschung wird sie allerdings schon im nächsten Moment von der Twilight Princess nach hinten geschoben, bis die Beiden an den Seilen angekommen. Elayna dreht sich geschickt weg und so stolpert Azumi genau zwischen die Seile und knallt mit dem Gesicht dagegen. Die Black schaltet schnell und zieht Anna Jay in ihre Ringecke, wo sie nun den Wechsel vollzieht. *TAG* Jetzt ist es offiziell und sie nähert sich wieder der Japanerin, doch die nutzt hier den Moment und rollt die Sorceress of Sin ein. One … Two … Three!

*DING DING DING*

Lilian Garcia: "Here are your winners AZUMI and GIULIA!!!"

Während Azumi nach draußen geeilt ist und die beiden Japanerinnen sich in den Armen liegen, kann es Elayna Black überhaupt nicht fassen und würde ihrem Blick nach zu urteilen jetzt am liebsten alles und jeden zerfleischen. Anna Jay die immer noch etwas angeschlagen wirkt, kann sie allerdings davon abhalten und so ziehen sich die beiden Frauen der Dark Order langsam zurück.

Renee Young: "Da nutzt sie diesen Moment sehr geschickt aus unsere Azumi."
CM Punk: "Elayna scheint sich wohl schon zu sicher gewesen zu sein."
Jonathan Coachman: "Ach kommt schon Dark Order, was soll das?"
Zitieren
#2

Weiter geht es jetzt mit einer Schalte in den Backstage-Bereich. Zu sehen ist Darby Allin, der nach seinem Burried Alive Match beim Halloween Special lebendig begraben wurde von Jimmy Jacobs, doch schon eine Woche später haben wir den Dardevil schon wiedergesehen. Er ist also wirklich einfach nicht tot zu kriegen, wie er selber es auch schon versprochen hat und man kann sich auch schon vorstellen, wo seine Suche gerade ihn hinführen wird.

Ein paar Momente später scheint er jedenfalls angekommen zu sein an einem der größten Locker, die die Halle zu bieten hat und dieser gehört wie sollte es auch in der DCW anders sein dem HDBNG Club. Zu diesem gehört auch unter anderem Jimmy Jacobs, oder die Zombie Princess, wie er sich in letzter Zeit wieder immer sieht. Darby zeigt sich unter einem schwarzen Hoodie, wo doch sein Gesicht hervorragt, in dem sich just in diesem Moment ein Grinsen zeigt. Man konnte es fast schon ahnen und es scheint Realität. Die Beiden haben sich nicht zum letztem Mal gesehen, jedenfalls wenn es nach Darby geht. Dieser will wohl auch einfach eintreten, doch die Tür öffnet sich wie als hätte jemand seine Präsenz gespürt. Doch als plötzlich Tye Dillinger vor Darby steht vergeht diesem das Grinsen.

Darby Allin:
Schade. Da habe ich doch vielleicht gehofft, dass Jimmy direkt rauskommt, doch alles was ich sehe ist sein was auch immer du darstellst. Also gut kürzen wir das ab, denn du kannst mir sicher nicht weiterhelfen. Hol Jimmy raus, denn ich denke er und ich haben da noch etwas zu klären.

Dabei hält Darby auch sein Skateboard fest in der Hand und erwartet nun das er entweder durchgelassen wird, oder er Jimmy nun hinausholt. Dazu gehören allerdings auch immer 2 – und Tye macht hier nicht den Anschein, als wolle er das Gleiche wie Darby! Aber wieso sollte er auch? Zuerst wird er hier dumm von der Seite angepöbelt, obwohl er diesem Vogel überhaupt nichts getan hat – und dann wird er auch noch behandelt, wie ein Laufbursche? Das kann er mal getrost knicken…

Tye Dillinger
Ihr habt nichts mehr zu klären.  Du hast verloren und wurdes lebendig begraben! Und darüber solltest du wirklich froh sein, denn sonst würdest du jetzt vielleicht gar nicht mehr hier so stehen können…

Was folgt, ist keine Beleidung von Seiten Tyes, sondern einfach nur der Hinweis, dass Darby verloren hat und Glück hatte, Jimmy nicht direkt danach in die Hände gefallen zu sein… und das Ganze klingt sogar ein wenig… besorgt? Auf jeden Fall zieht Tye die Tür hinter sich nun zu und drückt noch einmal dagegen, um zu überprüfen, ob sie wirklich geschlossen ist. Dann betrachtet er den Skateboard-Jungen nachdenklich…

Tye Dillinger
Es ist Jimmys Ernst, aus irgend einem Grund will er dich wirklich fressen! Hast du wirklich so viel Todessehnsucht, dass du ihm jetzt auch noch hinterher läufst? Komm, steig einfach auf dein Brett und roll dich vom Acker, ja?

Nein, Tye möchte offensichtlich keinen Stress hier und jetzt! Darby soll einfach nur wieder verschwinden…
Darby hingegen ringt das nur ein leichtes Schmunzeln ab, denn er sieht gar nicht, was ein Tye dazu zu sagen hätte. Schließlich scheint sich ja auch Jimmy von ihm nichts sagen lassen zu wollen, deswegen verdreht der Daredevil einmal die Augen und atmet zur Beruhigung mal durch.

Darby Allin:
Ok ich versteh schon du machst dir Sorgen um deine Prinzessin, aber eines sage ich dir gleich mal, denn wenn du in dir den Prinzen siehst, der Jimmy rettet, dann lass es lieber. Mag sein das ich verloren habe. Allerdings habe ich gewarnt, dass er mich hätte killen müssen. Er hat den Job nicht zu Ende gebracht und dann bin ich wie ein Fluch. Ich kann einfach nur schwer loslassen.

Also wenn Jimmy der Zombie ist, dann scheint nun Darby der Fluch zu sein, der ihn befallen hat und ihn immer wieder heimsucht. Gut jetzt scheint aber auch Darby keine Lust zu haben das Tye ewig zu erklären möchte er nun vorbei.

Darby Allin:
Weißt du ich gehe einfach gerne das Risiko ein, also lass mich durch und mach dich aus dem Weg. Ich werde sicher nicht abhauen und sicher weil du mir das sagst. Ich meine egal was Jimmy da mitgenommen hat, er scheint damit nicht klarzukommen. Da sind zu viele Synapsen kaputt, aber darum kann ich mich kümmern. Also ich schätze deine Sorgen um deinen Freund, doch lass es nicht zu ungesund werden.

Eine noch sehr sanfte Warnung von Darby, aber eine die Tye ernst nehmen sollte, denn wie es schon andeutet ist er für seine Geduld nicht sonderlich bekannt.

Tye Dillinger
Weisst du was? Lass mich dir einfach noch einen guten Rat geben… wenn man keine Ahnung hat – einfach mal die Fresse halten! Und jetzt verpiss dich, Junge, bevor deine Synapsen gleich in Synergie mit deinem Brett gehen!

Klingt nicht mehr ganz so freundlich wie zuvor, doch die Stimme bleibt relativ ruhig, ja sogar fast schon monoton. Nein, Tye wird niemanden hier in den Locker hinein lassen! Stattdessen entreisst er Darby nun sein Board und wirft es achtlos auf den Boden. Vielleicht hätte er ihm eins damit überziehen sollen, auf der anderen Seite… nein. Das will er gar nicht… erst einmal muss Taeler das mit Jimmy wieder in Ordnung bringen und danach können sie sich um diesen Idioten hier kümmern, der offensichtlich einfach nicht weiss, was Schluss ist!

Tye Dillinger
Und falls deine Todessehnsucht dich nicht in Ruhe lässt – Jimmy ist gar nicht hier, er ist mit Taeler unterwegs…

Ob Darby sich mit der Queen of Chaos wirklich anlegen möchte? Möglich, er ist eben einfach nur ein dummer Idiot…
Naja eigentlich hätte er sicher kein Problem damit auch mal auf Taeler zu treffen. Viel eher besteht da vielleicht auch eine verrückte Art Neugierde, aber in diesem Moment würde ihn das gar nichts bringen. Da eben dann auch Jimmy nicht hier ist macht diese Diskussion keinen Sinn, denn mit einem Laufburschen mit einer zugegeben etwas zu großen Klappe hat er keine Lust sich abzugeben.

Darby Allin:
Ich würde gerne mal wissen, wo du auf einmal deine Eier her hast , denn die brauchst du um so mir auf die selbigen zu gehen. Vielleicht hat dir Jimmy aber auch schon das Gehirn weggefressen, scheint alles möglich. Egal ich habe kein Bock für diesen Scheiß, denn ehrlich gesagt du bist auch nur noch einen Spruch davon entfernt, dass ich dir mit meinem Board dein Gesicht ein bisschen modelliere.

Darby muss auch kurz lächeln, denn vielleicht hätte er es auch einfach machen sollen. Doch es würde nur Stress geben, der einfach unnötig ist. Nun gut hier wird er wohl nicht an sein Ziel kommen, das ist offensichtlich, aber es gibt für alles mehr als einen Weg ans Ziel. Da braucht er aber nochmal Tyes Dienste.

Darby Allin:
Okay schau mal. Da du ja sowieso den Wasserträger gibst von eurem Verein und dich hin und wieder von einer Frau benutzen lässt, kannst du mir vielleicht auch einen Dienst erweisen. Ich werde nächste Woche bei Diamond Live sein. Da werde ich dann in den Ring steigen und auf deinen verrückten Kollegen warten. Am besten sehe ich Jimmy Jacobs, denn wenn nicht weiß ich ja wen ich dafür verantwortlich machen kann. Ich verspreche dir, auch mit deiner großen Fresse willst du das nicht.

Darby hat jetzt einen anderen Blick drauf, der deutlich zeichnet, dass hier die Geduld ein Ende gefunden hat. Nächste Woche soll es dann also noch eine letzte Chance geben, aber dann sollte es soweit sein.

Tye Dillinger
Ganz wie du meinst.

Was das da gerade ein genervtes Augenverdrehen im Gesicht von Tye? Ohhhh ja!!! Was will diese Zecke eigentlich von ihm? Erst macht er ihn dumm an, dann macht er ihn noch mehr an, unterstellt ihm irgendwelche Homo-erotischen Dinge, fängt dann sogar noch an, über seine Eier zu sprechen – und jetzt soll er ihm auch noch einen Gefallen tun? Ja ne, ganz sicher nicht! Doch das wird er ihm nicht ins Gesicht sagen, denn sonst wird er sich niemals verpissen… Und was diese Geschichte mit der Verantwortung betrifft – einfach nein. Wenn dieser Idiot nicht auf seine Warnung hören möchte und wirklich so dumm ist, derart blöd grinsend in sein Verderben laufen zu wollen – GUT! SOLL ER DOCH!!! Das wird ganz sicher nicht auf dem Rücken des Kanadiers ausgetragen!

Tye Dillinger
Wars das dann…

Darby Allin:
Ich hoffe das es das zwischen uns beiden war. Es wäre dir nur wärmstens zu empfehlen, denn wenn Jimmy nächste Woche nicht auftaucht, dann finde ich zuerst dich, bevor ich Jimmy finde und ihn seiner Herrin zum Fraß vorwerfe.

Mit diesen Worten sollte klar gemacht werden, dass Darby es todernst meint und Tye hier besser eine gute Entscheidung treffen sollte. Der Daredevil schwingt sich dann aber auch auf sein Board beendet den kurz entstandenen Staredown und setzt seinen Weg fort Richtung Diamond Live, wo dann der große Clash auf uns warten soll.

Renee Young: "Ich weiß wie es euch geht, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich das nächste Woche miterleben will."
CM Punk: "Schön wird das garantiert nicht, aber Tye ist aus der Verlosung auch noch nicht raus."
Jonathan Coachman: "Ach Quatsch! Wir sehen diesen Spinner Darby nächste Woche zum letzten Mal und dann hat sich die Sache. Macht euch doch keine falschen Hoffnungen."


Neben dem vielen Trouble und gestressten Menschen hinter den Kulissen während einer so gr0ßen Show, welche immer das Ende eines Terminzyklus darstellt, versuchen die Stars von DCW bis zu ihren Auftritten sich immer ein wenig die Zeit zu vertreiben. Viele verbleiben oft in ihren Umkleiden oder schlendern durch die Halle auf der Suche nach bekannten Gesichtern. In diesem Falle fängt das mobile DCW-Kamerateam eine junge Dame ein, welche etwas verträumt durch die Katakomben schlendert. Ein schwarzes Ringgear ziert den doch etwas zierlicheren Körper, eine rote Kirschblüte im Haar, ein wunderschöner Papierschirm wirbelt auf der Schulter etwas umher und gewisses Glitzergold ziert die Hüften der brünetten jungen Frau. In Gedanken versunken summt sie etwas vor sich her und steuert zielsicher eine Umkleide an.

???»»» "... ♫♫♫ ... Mein Herz durchbohrt von Amor,
'ich verschmäh das Glitzergold.
'Und rein gar nichts kann mich trösten,
'bloß mein tapfrer Seemann hold. ... ♫♫♫ ..." «««

Als sich herausstellt wen die Kamera hier gerade eingefangen hat, bricht Jubel durch die Arena. Die Fans haben hier ihre verträumte Sternenlichtkaptänin Kairi Hojo erkannt, welche später am Abend ihren Sternenlichtschatz noch gegen Penelope Ford aufs Spiel setzen muss. Doch hat die kleine taffe Japanerin wohl gerade ein anderes Ziel, denn diese klopft nun an besagte Tür, welche sie ansteuerte. Einmal kurz daran gehorcht. - Scheint wohl niemand da zu sein. Aber die Tür schein auf zu sein, naja ja kann ja nicht schaden einen Blick hinein zu werfen. Kairi luschert einmal kurz ins Innere der Räumlichkeit hinein und beschließt dann einfach einzutreten.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hmm. Sie ist wohl nicht da. Dann werde ich hier warten. ..." «««

Die kleine Piratin schaut sich ein bisschen in der Umkleide um. Sehr spartanisch eingerichtet. Gerade mal eine Couch, ein paar Koffer und ein paar Holzmöbel stehen hier bereit. Der TV an der Wand ist aus und Kairi hat wohl gerade auch nicht sonderlich Lust diesen anzuschalten, um die Show zu verfolgen. Vielmehr holt sie nun den Anhänger heraus, welchen sie in der letzten Woche von Ember Moon "erbeutet" hat. Diesen betrachtet sie nochmal einen Moment kurz. Der Schriftzug auf dem Holzmedaillon hat es ihr wohl etwas angetan und bringt sie zum Grübeln.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Warrior. ... Das passt durchaus zu Miss Ember. Ob ich ihr den zurückgeben sollte? Schließlich ... funkelt er ja nicht. Hmmm ..." «««

Nachdenklich lässt sich Kairi auf der Couch nieder, überschlägt die Beine und lässt den Kopf etwas nach hinten gleiten. Sie schließt die Augen und summt ihr Liedchen etwas weiter.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... ♫♫♫ ... Mein Herz durchbohrt von Amor,
'ich verschmäh das Glitzergold.
'Und rein gar nichts kann mich trösten,
'bloß mein tapfrer Seemann hold. ... ♫♫♫ ..." «««

Kairi genießt sichtlich die Ruhe vor dem Sturm, welcher noch auf sie wartet. Jedoch vernimmt sie aus einer dunklen Ecke des Raumes nun ein Rascheln. Dort scheint etwas zu sein. Eine rund-ovale Silhouette zeichnet sich ab, welche mit einem Tuch abgedeckt ist. Kairi schreckt etwas auf und richtet ihren Blick in besagte Ecke, bis aus dieser eine Stimme zu vernehmen ist.

???»»» "... ♫♫♫ ... Kommt all ihr hübschen Mädchen,
'ganz gleich, wer ihr auch seid.
'Die ihr liebt `nen tapfren Seemann,
'der auf den Meeren weilt. ... ♫♫♫ ..." «««

Überrascht darüber, dass die Stimme ihr Lied weitersingt, erhebt sich Kairi nun von ihrem Platz und gesellt sich in Richtung der Stimme. Vorsichtig und neugierig greift sie nach dem Tuch und zieht es zu sich. Dahinter offenbart sich eine Vogelvoliere, in dem ein gewisser Papagei sitzt und sie freudig mit seinem bunten Gefieder anschaut. Immer noch summt der Vogel die Melodie, welche Kairi angestimmt hat und immer noch ist die Verwunderung bei Kairi ihr förmlich ins Gesicht geschrieben.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ahoihoi kleiner Vogelfreund? ... Wer bist du denn? ... Hat man dich hier vergessen und eingesperrt? ... Ich wusste gar nicht, dass Ember ein Haustier hat? ..." «««

[Bild: 3_25_05_21_3_18_04.png]...[Bild: 10_26_07_21_6_11_21.png]

Freundlich und interessiert beugt sich Kairi nun herunter zu dem wunderschönen Vogel und betrachtet ihn. Ara auf der anderen Seite tut ihr es gleich und streckt sein Gefieder etwas durch die Gitterstäbe. Die Chance lässt sich die kleine Japanerin sich nun nicht nehmen und krabbelt den freundlichen Vogel erstmal ordentlich durch.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Woher kennst du kleiner knuffiger Piratenfreund denn das Lied der Meerjungfrauen? ... Hat es dir mal jemand vorgesungen? ..." «««

Entzückt über ihren neuen gefiederten Freund, kommt die Japanerin gar nicht mehr aus dem Staunen raus.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Ara mag kleines Fräulein. Jaaa. Kleines Fräulein freundlich. ... *Rar* ..." «««

Kairis Augen werden gerade immer größer. Hat er gerade wirklich mit ihr gesprochen? Der Tag wird ja immer besser! Kichernd hält sich die Piratin die Hände vor den Mund und wühlt in ihrer Tasche. Zum Vorschein kommt etwas Popcorn, welches sie nun Ara gibt. Der nimmt das natürlich dankend an. Doch bemerkt Kairi nun, dass sich hinter ihr die Türe öffnet. Obwohl es die Kabine von Ember Moon ist, ist es nicht sie die diese nun betritt. Tatsächlich ist es PAC der von den Kameras eingefangen wird. Er hat heute noch ein Match gegen Ethan Page zu bestreiten und wirkt demnach etwas angespannt. Heute könnte der Moment sein All Ego ordentlich eins reinzuwürgen. Bevor er jedoch sich darauf vorbereiten möchte, scheint er noch etwas in der Umkleide der Vodoo Princess zu erledigen zu haben.

P-A-C:
".. Ich muss mir abgewöhnen Gefallen für sie zu erledigen. Auch wenn ich den Grund nachvollziehen kann und-!"

Mehr zu sich brummt er das als er hinter sich die Lockerroomtür schließt und dann bemerkt das sich bereits jemand in diesem Raum befindet. Mit verengten Augen sieht er Kairi Hojo am Boden an. Das Misstrauen ist ihm regelrecht abzulesen. Auch wenn Ember sehr viele Berührungspunkte mit der kleinen Kairi hatte, so ist sie für den Briten vollkommen fremd.

P-A-C:
"Ok, missy.. Du hast 5 Sekunden zu erklären was du hier machst.."

Sonst? Ja.. Was möchte er denn mit der Starlight Championess machen, wenn diese sich quer stellt? Das ist die Frage. Wie reagiert diese überhaupt es endlich mal mit ihm zu tun zu bekommen, nachdem sie mehr oder weniger Dinge von Ember weiß die eigentlich niemanden was angehen..? Überrascht von Pac wendet sich Kairi nun von Ara ab und dem Briten zu. Respektvoll lässt die Piratin eine knappe Verbeugung walten und stellt sich vor. Ara hingegen versucht sich aus dem Sichtfeld des Bastards zu mogeln und versteckt sich hinter Kairi etwas. Jedoch hält Kairi das Abdecktuch noch in der Hand, sodass Pac sehr wohl mitbekommen haben dürfte, dass sie mit dem Vogel gerade zugange war.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Oh *uhm* ... Ich glaube wir sind uns noch nicht bekannt. Capt'n Kairi Hojo mein Name! Ich bin eine Freundin von Ember ... und wollte hier auf unsere Mondprinzessin warten. ... Sie *ähm* ... sie hat etwas verloren. - Genau! ... Und ich wollte ihr diesen Anhänger zurückbringen. ..." «««

Kairi ... flunkern ist aber böse.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... *uhm* ... ich vermute mal ihr seid der Gefährte von Miss Ember? Ich habe ein bisschen schon von euch gehört. Hihi. ..." «««

Die kleine Japanerin muss sich ein bisschen das Kichern verkneifen, während sie wie ein Unschuldslamm Pac den Holzanhänger hinhält, welcher am Band an ihren Fingern etwas herumbaumelt. Immerhin hast du soviel Anstand, deine Elsterei zurückzubringen. Eine Freundin zu Ember...? Das beruhigt ihn nicht gerade. Vor allem da sich Kairi sehr nahe an diesem Vogelkäfig befindet, den er nur holen und abgeben sollte. Er und der Papagei mögen sich von Anbeginn an nicht sonderlich. Zudem traut der Engländer dem Federvieh nicht. Absolut nicht.. Demnach verengen sich seine Augen noch ein Stück weiter.

P-A-C:
"Du solltest ihm nicht allzu nahe kommen... Er ist nicht sehr vertrauenswürdig. Und manchmal so laut das er einen Tinitus heraufbeschwört! Es ist-"

Mitten im Satz stoppt der Brite als er dann auch den Anhänger in Kairis Händen erkennt. Das kleine Stück das die Piratenprinzessin Ember entwendet hat ist ihm wohl durchaus bekannt. Fast schlagartig reißt er Kairi es aus der Hand und lässt es in eine Seitentasche seines Sweatshirts verschwinden.

P-A-C:
"Hmpf.. Ich sorge dafür das sie es wiederbekommt."

Das.. sagt mehr über das Ding aus. Allein das PAC sich nicht lange daran aufhält und es sehr schnell außer Sichtweite bringt ist verdammt verdächtig. Ist es vielleicht sogar von ihm? Das würde zumindest seine Reaktion erklären.

P-A-C:
"Gefährte.. Ist ein bisschen weit hergeholt. Wir kennen uns... Teilweise arbeiten wir zusammen. Aber ich würde das nicht derartig nennen.."

Ähnlich wie Ember möchte er diesem Thema aus dem Weg gehen. Dabei verharmlost er das gemeinsame Duo mit der Vodoo Princess doch sehr. Kairi weiß es jedoch besser - und er hat absolut keine Ahnung.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Aua! ... Kein Grund gleich so ruppig zu werden. ..." «««

Kairi hält sich etwas den Finger, war das doch schon etwas unbeholfen wie Pac ihr das Band des Anhängers vom Finger gezogen hat. Einmal Pusten und die Wunde ablecken, dann geht es wieder einigermaßen. Nun sind es aber Kairis Augen welche sich etwas verengen, denn weiß sie ganz genau, was zwischen Pac und Ember da los ist.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... So wie Miss Ember immer ganz rot wird und hibbelich, wenn sie von euch spricht oder auch nur den Gedanken bekommt ... ist da glaube mehr als nur "Arbeitskollegen" Hihi. ... Stille Wasser sind tief und unergründlich, was? ... Ich freue mich jedenfalls für sie ... und euch ... selbstverständlich. ..." «««

Nervös merkt Kairi, dass Pac mit ihr alles andere als darüber sprechen will. Ihr ist das peinliche Schweigen seitens des Briten dazu auch ziemlich unangenehm. Verhalten kratzt sie sich am Kopf. Pac hingegen schiebt sich jetzt an ihr vorbei zu Ara in seinem Käfig, was nun auch die Aufmerksamkeit der Japanerin auf sich zieht. Ara wird derweilen zunehmend nervös in seinem Gittergefängnis und liegt wild umher von einer Seite zu anderen.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Weggehen! Mich zufrieden lassen! Ara pieken Wasserspeier Auge aus! ... *Rar* ..." «««

Der Papagei will offensichtlich verhindern, dass Pac hier den Käfig anheben kann und hackt nach ihm.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Hey vorsichtig! ... Der kleine Kunffelvogel hat Angst vor dir. ... Wo willst du ihn denn hinbringen? ..." «««

Kairi greift da jetzt ein und will Ara beruhigen, welcher die Situation natürlich für sich ausnutzt und sich wieder an die kleine Piratin anschmiegt.

[Bild: 106_02_06_21_12_34_30.png]...[Bild: 10_03_09_21_5_57_53.png]

Hatte er nicht erwähnt wie ungemein laut kreischend der Vogel sein kann? Doch hatte er.. Und es überrascht ihn nicht das er auf ihn so reagiert. Die Abneigung beruht auf Gegenseitigkeit. Trotzdem zerrt das Theater das Ara veranstaltet an seinen Nerven, was man an seinen geschlossenen Augen und einem festen Zusammenpressen seiner Lippen bemerkt, als er die Hände vom Käfig weglegt.

P-A-C:
"Zurück wo er herkommt. Ember möchte es so. Und ich bin ehrlich gesagt auch froh wenn ich sein Krächzen nicht mehr ertragen muss!"

Der Brite funkelt den Papagei im Käfig böse an. Er hat keine Zeit für diese kleinen Spielchen die Ara da treibt.

P-A-C:
"Von mir aus könntest du ihn auch irgendwohin mitnehmen, wenn du ihn so sehr magst. Allerdings würde das Ember nicht sehr zusagen, eben weil es ihre Pflicht ist ihn zurückzubringen. Das weiß dieser Kreischvogel auch sehr genau!"

Pac scheucht Kairi nun etwas weg von dem Käfig und hebt ihn an. Mit offenem Mund sieht die Japanerin nun mit an, wie sich der Brite nun abmarschbereit macht. Ara macht weiterhin Theater darin, aber das kümmert den Briten nun recht wenig.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Miss Ember will ihn weggeben?!? Aber warum denn?!? ... Was hat der Knuffelvogel denn getan? ... Ich ... ich nehme ihn gerne auf! ... Ein Papagei wird es bei den Piraten sicherlich gut haben! ... Warte bleib hier! ..." «««

Hilfesuchend schaut Ara zu Kairi und flattert wild herum.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Freundliches Mädchen mir helfen! Jaa! Wasserspeier mich essen wollen! ... *Rar* ..." «««

Kairi kann kaum glauben was sie da hört!

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Waaaaaaas?!? ... Er will dich essen!?! ... Dass darfst du niiiiicht! ... Biiiiiitte nicht! ..." «««

Kairi zieht nun am Arm vom muskulären Pac, aber der schleift sie einfach mit bis zur Türe der Umkleide. Was ist schlimmer als ein schreiender Vogel? Eine Prinzessin die zusätzlich an einem klebt! Man kann die brodelnde Wut an PAC förmlich ansehen, was mit einem Ausschnauben nur noch deutlicher wird.

P-A-C:
"... Als ob. Er ist viel zu zäh zum Verzehr. Jetzt lass mich los...!"

Kairi.. Du spielst hier gerade mit der Geduld des 'Wasserspeiers', der nun wirklich immer mehr an Geduld verliert. Mit einigen Bewegungen versucht er auch Kairi wegzuschütteln was nur semi gelingt.

P-A-C:
".. Von mir aus kannst du Ember später fragen ob du den Vogel irgendwie behalten kannst.. Wenn sie fertig ist! Aber jetzt hör auf dich wie ein Kind aufzuführen!"

Aber nicht mit Kairi. Die klammert und zappelt gerade, dass Pac wirklich Gefahr läuft den Käfig hier fallen zu lassen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Selber Kind! ... *Bähhh* ... Miss Ember wäre niemals so herzlos, dir den armen Vogel zu kochen! ... Lass ihn hier! ..." «««

Und da streckt Kairi dem Briten auch schon die Zunge heraus.

BAM!

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Wuhaaaa! ..." «««

Mit einigem Schwung hat PAC einmal seinen Arm angezogen nur um ihn in einem unachtsamen Moment nach außen abzudrücken, sodass Kairi durch die Wucht den Halt verliert und - glücklicherweise - in einem Stapel voller Kartonagen stolpert. Das ist dann auch der Moment wo PAC die Gunst der Stunde nutzt und äußerst Schnell aus dem Raum flüchtet. Dabei natürlich den schreienden Ara mit sich nehmend.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Autsch! Das tat weh. Mein Ellenbogen! ..." «««

Knistert es leise aus dem Haufen der Pappkartons. Es dauert einen kurzen Moment ehe Kairi daraus hervorkriecht und sich den Staub abklopft. Ihren Ellenbogen hat sie sich etwas aufgeschürft und hält ihn sich mit ihrer Hand. Etwas mürrisch schaut sie den Gang entlang, jedoch ist Pac schon mit Ara über alle Berge.

Renee Young: "Das mit dem Gentleman muss Pac aber nochmal üben."
CM Punk: "Kairi sollte vielleicht etwas überlegter sein. Gerade was diesen komischen Vogel angeht."
Jonathan Coachman: "Wie Grillpapagei wohl schmeckt?"
Renee Young: "COACH!"


Die Kameras schalten sich gerade wieder Backstage und so bekommt man in einem der etwas längeren Gänge auch schon jemanden zu sehen, die sich anscheinend noch einmal etwas radikaler umziehen musste. Von Penelope Ford ist die Rede, denn die streift sich so eben noch einmal ihre schwarze Lederjacke über. Sie scheint es tatsächlich auch etwas eilig zu haben, als man dann auch schon ein lautes Klingeln war nehmen kann. In ihre Hosentasche gegriffen, packt sich Penny ihr Smartphone. Einmal über das Display gewischt, hält sich Penelope das Handy auch schon an das Ohr.

Penelope Ford: Ich hoffe Du hast gute Nachrichten für mich, Scarlett.

So bewegt sie sich weiterhin rasch durch die Gänge. Dadurch, dass es anscheinend die rechte Hand von Andrade ist, die an dem anderen Ende der Leitung ist, sollte auch klar sein, worum es hier geht. Immerhin hat Penny sie um einen gewissen gefallen gebeten, doch was sie ihr in das Ohr gesagt hat, konnte man ja bekanntlich nicht verstehen.

[Bild: 3_04_03_21_9_56_26.png]

Penelope Ford: Ja, Scarlett... Ich weiß, dass das alles ziemlich kurzfristig ist, doch ich brauche sie, unbedingt. Ich vertraue Dir da, denn wenn jemand mir diese kleine Fotze bringen kann, dann Du. Bring Sie einfach nur auf den Parkplatz und Bull soll sie dann auf die kleine Überraschung platzieren, doch sie darf nichts sehen. Das wird der Schock ihres Lebens werden.

Es vergehen wieder einige Momente, wo aber auch Penelope noch einmal fahrt aufgenommen hat und die Geschwindigkeit noch einmal etwas erhöht hat, was so auch gut funktioniert in ihren Turnschuhen die sie gegen die Highheels getauscht hat.

Penelope Ford: Ja genau. Hauptsache ist, dass Bull auch wirklich mit dem genauen Ebenbild wieder ankommt, denn dieses Detail ist mir schon sehr wichtig. Die Flagge hat dieses Miststück wie Du selbst gesehen hast ja schon dabei, also geht es nur noch um diese spezielle Sache.

Wovon redet Penelope nur ? Jedenfalls, endet dieses Gespräch nach nur wenigen Momenten die darauf folgen dann auch und Penelope stopft das Handy wieder in ihre Hosentasche, als sie dabei aber nicht auf den Weg achtet, kracht sie auch schon in jemanden hinein. Penelope ist außer sich. wer, ist schon so dumm und stellt sich ihr in den Weg ?

Penelope Ford: Are you serious ? Hast Du keine Augen im Kopf du behinderte...

Jedoch, verstummt Penelope ohne das sie den Satz auch nur annähernd zu Ende bringen kann. Sofort bildet sich auf ihren Armen eine Gänsehaut und immer mehr steht der Mund der Blondine offen, genau so wie sich die Augen immer mehr und mehr weiten... Als der Kameramann ein Stück heraus zoomt, wird die Reaktion Fords wohl auch verständlich. Vor ihr steht niemand anderes als Konami. Die Vergangenheit der beiden ist definitiv keine schöne. Beim letzten Aufeinandertreffen der beiden schickte die Huntress ihre gegenüber mit zwei gezielten Schlägen zu Boden und ließ diese einfach zurück.

Konami » Ich behinderte ... was?

Kalt. Emotionslos. Diese Worte treffen sowohl auf die Tonlage Konamis, als auch auf ihren Gesichtsausdruck zu. War das früher an der Tagesordnung, ist es inzwischen lediglich nur noch ein Indiz dafür, dass ihre Laune nicht gerade die beste ist. Die Arme verschränkt sie vor der Brust und macht einen Schritt nach vorne, sodass kaum ein Blatt zwischen die beiden Frauen passen würde.

Konami » Was ist los, Penny? Sprich dich aus. Deine große Klappe hast du inzwischen ja anscheinend wieder gefunden, wenn man so hört, mit welchen Worten du sonst so um dich wirfst. Also?

Noch immer steht Penelope wie erstarrt dort. keine einzige Faser ihres Körpers bewegt sich oder zeigt auch nur den Ansatz einer Reaktion. Konami... Ausgerechnet Konami ! das ist wohl die Letzt die sie jetzt in diesem Moment braucht. Die Gänsehaut ist der Blondine jetzt noch ein bisschen deutlicher anzusehen. Trotz ihrer Schminke im Gesicht, wird auch ihre Hautfarbe deutlich blasser, als sie dann endlich einmal den Mut aufbringt...

Penelope Ford: Ddddddddd.....

Stottert Penelope nur vor sich hin. man merkt, die Geschehnisse rund um das einseitige Match der Beiden wie auch die Schläge im Backstagebereich, hat Penelope definitiv nicht vergessen und so legt sie auch ganz dezent mit zwei Schritten den Rückwärtsgang ein... Nicht nur das. Immer tiefer muss sie Luft holen, denn ein falsches Wort gegenüber dieser Dame könnte ihre ganzen Pläne für diesen Abend definitiv über den Haufen werfen.

Penelope Ford: Ich... also...

Der Schock sitzt wohl ziemlich tief, denn jeder anderer Dame hätte sie wohl einiges an Paroli geboten, doch hier ? Bekommt sie nicht einmal einen vernünftigen Satz heraus. Ein Umstand, welcher die Huntress seufzen und anschließend mit den Augen rollen lässt. Die erste wirkliche Emotion, welche sie in dieser Begegnung wirklich sichtbar zeigt. Von den zwei Schritten, welche Penelope gerade zurück gemacht hat, überbrückt die Submission Sniper auch schon wieder.

Konami » Komm schon. Stell dich nicht an, wie der erste Mensch.

Auch wenn Konami ihre Gegenüber hier praktisch in der Situation gefangen hält, macht es dieses Mal allerdings nicht den Eindruck, als hätte sie gerade Spaß daran. Nein, das hier ist für sie absolut ernst. Sie klatscht einmal in die Hände, wohl um Penelope wieder ins Hier und Jetzt zu holen.

Konami » Also: Hast du keine Augen im Kopf, du ...

Nun lässt die Death Lancer eine Hand kreisen, um der Blondine zu signalisieren, dass sie den Satz weiter führen soll. Besonders nachdem Konami in die Hände geklatscht hatte, zuckte die Blondine erschrocken zusammen. Auch, dass Konami direkt den Abstand wieder zu ihr verringert hatte, gefällt Penelope so gar nicht, doch so scheint sie aus der Nummer nicht mehr herauszukommen und so muss sie sich der Submission Sniper hier und jetzt verbal stellen.

Penelope Ford: Du... Du hast mich leider an einem ziemlich schlechten Zeitpunkt erwischt... 

Das dürfte kaum eine ehrliche Antwort darauf gewesen sein, doch irgendwie muss Penelope ja hier die Kurve bekommen.

Penelope Ford: Ich habe noch einiges zu tun und... so gefällt es mir nicht gerade hier und jetzt auf Dich zu treffen, besonders da ich noch einige Dinge umsetzen muss, die deine Landesfrau betreffen also, ich würde dann gerne... ähm...

So scheint Penelope die ganze Szenerie hier irgendwie und vor allem aber sehr schnell beenden zu wollen, wo sie dann auch schon mit der Hand hinzeigt, wo sie jetzt hin muss.

Penelope Ford: Und das hier ist weder für Dich, noch für mich, der richtige Ort und die richtige Zeit hier irgend etwas weiterzuführen...

Konami » Mhm.

Wirklich zu glauben scheint Konami die Worte ihrer Gegenüber allerdings nicht. Zugegeben wäre sie auch dumm, würde sie das tun, denn offensichtlicher kann eine Ausrede wohl kaum sein. Nichtsdestotrotz macht sie einen Schritt nach links und dreht sich zur Seite.

Konami » Sieh zu, dass du wegkommst.

Das wiederum dürfte allerdings so ziemlich jeden überraschen. Mit einer ausladenden Handgeste deutet die Huntress nun den Gang entlang und scheint Penelope tatsächlich gewähren lassen zu wollen.

Konami » Pass einfach auf, wie du mit wem redest ... sonst muss ich dich womöglich nochmal daran erinnern, wo deine Leber ist.

Was bleibt Penelope auch anderes übrig. Mit ihrem Blick verfolgt sie die Handgeste der Submission Sniper. Der Blick der Blondine wandert dann jedoch wieder zum Gesicht der Japanerin , als sie sich dann auch schon seitlich in Bewegung setzt. Ein Kampf mit Konami ist jetzt alles andere als Hilfreich für die Pläne, die sie verfolgt.

Penelope Ford: Wir werden das ein anderes Mal weiterführen...

Penelope setzt dann auch schon zum Sprint an und nur wenige Momente ist sie dann auch schon aus dem Bild verschwunden. Konami dürfte zufrieden sein und so verfolgt die Kamera dann aber noch einmal die Blondine und der Kameramann läuft ihr hinterher. Man kann genau erkennen, wie Penny sich immer wieder nach der Japanerin umdreht, um nicht doch eine unerwartete Attacke kassieren zu können. Die nächste Möglichkeit zum Abbiegen nutzt Penelope dann auch. Es geht ganz schnell nach rechts, als sie dann aber nach einigen weiteren Metern die sie nach ihrem Abbiegen zum stoppen. Der Kameramann hat ebenfalls noch die Bremse gefunden und hält knapp hinter der Blondine an. Es ist wieder dieses Klingeln zu hören und so greift Penny wieder zu ihrem Handy und nimmt den eingehenden Anruf entgegen.

Penelope Ford: Warte kurz !

Schnell vergewissert sich, dass Konami nicht doch noch einmal die Fährte aufgenommen hat, doch nach einigen Sekunden sieht man, wie Penny erst einmal tief erleichtert durchatmet als sie sich dann auch schon wieder ihrem Handy widmet.

Penelope Ford: Sorry, aber ich hatte gerade eine Begegnung auf die ich ganz gerne verzichtet hätte...

Um von ihrem Adrenalinschub wieder etwas herunter zu kommen lehnt sich Penny erst einmal sanft an die Wand, so lässt sie jedoch beide Richtungen der Gänge nicht aus den Augen. So ganz traut sie dem Ganzen hier noch nicht, weiß sie doch ganz genau wozu Konami im Stande ist. Trotzdem kann man sehen wie sie die Antwort die sie gerade erhält verfolgt und zum Schluss, überkommt sie auch noch ein breites Grinsen.

Penelope Ford: Wunderbar ! Ich bin gleich bei der Tiefgarage. Alejandro sollte dort ja bereits auf mich warten. Ich hoffe nur Bull wird rechtzeitig da sein.

Nach einer weiteren kurzen Antwort, grinst Penelope sehr zufrieden. Um sich zu verabschieden hat sie dann wohl auch keine Zeit mehr und so nimmt sie das Handy von ihrem Ohr und legt auf. Schon beinahe entfesselnd beginnt sie sehr dreckig zu lachen.

Penelope Ford: Tja.. So werden wir also gleich noch einmal eine Schippe drauf legen und der Welt zeigen, wie böse ich doch bin.

So schnell sie ihre Worte dann auch ausgesprochen hat, so schnell verschwindet Penelope dann auch aus dem Bild, woraufhin der Titantron sich mit einer abziehenden Penelope Ford nach nur wenigen Momenten schwarz färbt.


Renee Young: "Tja, Penelope, so ist das wenn man die Klappe zu früh aufreißt !"
CM Punk: "Definitiv bin ich erstaunt, was Konami bei ihr für einen Eindruck hinterlassen hat, denn was passiert ist zwischen den Beiden, scheint definitiv Spuren bei Penelope hinterlassen zu haben. Ihr Knie wird wahrscheinlich just in diesem Moment noch etwas zucken."
Jonathan Coachman: "Hoffentlich reißt ihr ihre Mom heute Abend so ordentlich den Arsch auf, dass sie wieder fein Platz macht, wenn ihre Herrin es befiehlt ! Das wäre die gerechte Strafe !"


Match 4
Bullrope Match
Mark Briscoe vs. Brock Lesnar

Writer: Phil & Steffi


Die schon legendäre Theme des Predators, Brock Lesnar, ertönt. Die Fans beginnen zu jubeln für den Mann, der sich in der DCW auf die Jagd begeben hat. Nach nur wenigen Momenten tritt Brock Lesnar hinter dem Vorhang vor. In seiner Ringgear präsentiert er sich den Fans auf der Stage. Gut austrainiert und definiert steht er nun direkt in der Mitte des Anfangsbereiches und präsentiert sich da den Fans. Abwechselnd schaut er nach rechts und links, um dann auch schon wieder ganz den Fokus nach vorne zu entfachen. Natürlich gehört das obligatorische tänzeln auch dazu.

[Bild: 3_21_12_20_4_45_01.png]...[Bild: 3_13_01_21_4_44_33.png]

Die Hände in die Luft gerissen und nach unten gehämmert, den Mund weit aufgerissen und alles herausgebrüllt was er in sich hat, kommt das Pyro aus beiden Seiten von ihm aus der Stage geschossen. Sofort macht sich Brock Lesnar nun auf und bewältigt den Rest der Stage, woraufhin er dann auch angekündigt wird.

Lilian Garcia: "Introducing first ... from Minneapolis, Minnesota ... weighting 285 pounds ... he ist the Predator of DCW... Brooock Leeeesnar !"

Es ist also soweit. Während Brock von Lillian offiziell angekündigt wurde positioniert sich Brock direkt vor dem Ring. Noch einmal wird für einen Moment getänzelt, bevor er dann locker aus dem Stand auf den Ringrand springt.

[Bild: 3_13_01_21_4_45_00.png]

An den Seilen festgehalten, sofort nach hinten gelehnt und den Mund dabei weit aufgerissen, kommt aus allen vier Ringecken ebenfalls das Pyro hinausgeschossen. Für die Fans die perfekte Show und so jubeln sie lautstark und so betritt nun Brock Lesnar den Ring. Er stellt sich in seine Ringecke und reißt beide Arme nach vorne mit dem Blick zu den Fans. Ein paar Schläge, ein paar mal die Muskeln anspannen und der Predator ist bereit für sein Match.


Was zur Hölle ist – DAS?! Eine Banjo-Band klimpert munter einen Song vor sich her, der… kommt er dem einen oder anderen vielleicht vertraut vor? Ganz eventuell, denn dabei handelt es sich um eine Cover-Version des Songs Psychosocial von der Band Slipknot – aber darum geht es hier jetzt nicht! Denn auf der Bühne erscheint in diesem Augenblick nicht Slipknot, sondern vielmehr ein einzelner Farmer in zerrissenen, dreckigen Hosen, Oberkörper-frei bis auf eine löchrige Weste und auf dem Kopf ein dezenter Hauch von Nichts. Fehlt eigentlich nur noch der Grashalm im Mundwinkel, doch auf den scheint Mark Briscoe hier und heute gut verzichten zu können… worauf er jedoch nicht verzichten möchte, ist ein eigenes Bull-Rope, welches er geschmeidig mit Einsatz seines ganzen Armes vor sich her schleudert!

Lilian Garcia: "And his opponent… coming from Sandy Fork, Delaware… MAAAAAARK BRIIIIIIISCOOOOOOEEEEE!!!![/b]"

Wie viel er darauf gibt, hier angekündigt zu werden, macht er deutlich, indem er mal wieder einen ordentlichen Flatschen Kautabak ausspuckt, aber immerhin, bevor er den Ring betritt! Dort angekommen grinst er Lesnar noch einmal durch seine riesige Zahnlücke der vorderen Schneidezähne hindurch unverhohlen an – und streckt ihm so sogar noch die Zunge entgegen! Doch jetzt ist Schluss mit dem Gekaspere, JETZT GEHT’S LOHOOOOS!

* DING DING DING *

Das Seil ist fest an der jeweils linken Hand von Mark und Brock befestigt. Die beiden Männer stehen leicht vor ihren Ecken und so ist es erst einmal Mark Briscoe, der noch immer ein breites grinsen in seinem Gesicht stehen hat. So geht er einige Schritte aus der Ecke heraus, geht etwas in die Hocke und winkt seinen Gegner demonstrativ zu sich herüber, der sprintet auch aus dem Nichts los, doch Mark kann mit einem Bocksprung dem Tackel von Lesnar ausweichen, der daraufhin auch sofort wieder abbremst. Mark jedoch hat das Seil genommen, einmal übereinandergelegt und schlägt damit wie mit einer Peitsche drei Mal sehr schnell auf Lesnar ein.  Der blonde Hüne zuckt immer wieder auf, sobald er vom Seil getroffen wird. Dann aber, dreht sich Lesnar langsam um und so scheinen ihm die Schläge nicht zu viel ausgemacht zu haben, doch das Grinsen bekommt man nicht aus dem Gesicht des Redneck. Blitzschnell aber muss Mark dann wieder in Deckung gehen als der Predator auf ihn zugestürmt kommt. Mit einer Vorwärtsrolle entgeht er den Pranken des Jägers dieses Mal jedoch nur knapp, doch auf einmal zieht Lesnar an dem Seil und der Briscoe fällt Lesnar dabei in die Arme... Overhead Belly to belly Suplex ! Lesnar nutzt die Mittel und so fliegt Mark quer durch den Ring. Der Redneck aber, der sich an den Seilen wieder hoch zieht, hält sich zwar den Rücken, doch irgendwie, scheint er nicht so wirklich beeindruckt zu sein. Nein nein.. Immer wieder schüttelt Mark mit dem Kopf und wieder, beginnt er dabei frech zu grinsen. Er hat zwar genug Abstand zu Lesnar, doch wieder zieht der mit Ruck an dem seil, sodass Mark auf ihn zugelaufen kommt...

[Bild: 3_13_02_21_1_06_37.png]

... Kurz in die Hocke gegangen, stemmt ihn Lesnar auch schon in der Gorilla Position hoch in die Luft. Brock Lesnar demonstriert hier seine Kraft indem er ihn einige Male immer wieder hoch und runter stemmt, als er ihn dann auch schon auf seine rechte Schulter landen lässt, mit Mark los läuft und ihm den Running Powerslam verpasst ! Der hat gesessen und da ist auch schon das erste Cover des Predators am heutigen Abend.

One... Two... Kickout von Mark Briscoe !

Recht zügig nachdem zweiten Count kommt Mark da wieder heraus, doch damit scheint Brock gerechnet zu haben, denn sofort als Mark sich befreit hat, macht Lesnar eine Drehung, zerrt Mark mit sich wieder hoch und hieft ihn in die Luft, woraufhin er mit ihm losrennt. Mit voller Wucht tackelt er Mark in die Ringecke ! DAS... hat wehgetan ! So nimmt Brock Lesnar auch direkt wieder Anlauf und rennt auf den Briscoe zu, doch der kann in der Ecke stehend ausweichen, sodass Lesnar mit der Schulter den Ringpfosten frisst ! Sofort macht sich der Rednack an das Werk, er packt sich Lesnar an Kopf und Schulter, holt mit ihm Schwung und lässt ihn noch einmal den Ringpfosten mit der Schulter voran fressen ! Lesnar kommt von dort wieder heraus, doch da hat sich Mark bereits das Seil geschnappt und wickelt es Lesnar um den Hals. Mit aller Kraft zieht er die Schlinge zu und würgt Lesnar ! Damit konnte der Predator nicht rechnen und man sieht, wie der Kopf von brock sich rot wie eine reife Tomate färbt. Der Jäger ringt nach Luft, doch Mark ist nicht gewollt ihm eine Ruhepause zu gönnen. Immer wieder hustet der blonde Hüne, während Mark so richtig Gefallen daran gefunden hat. Er lacht laut und herzhaft auf, doch auf einmal lässt Lesnar sich etwas nach hinten zu ihm fallen und so verpasst ihm Brock einige Stöße mit dem Ellenbogen, sodass Mark das seil loslassen muss und sich darauf auch etwas krümmen muss, denn da hat Lesnar drei Mal hinter einander die Magengrube getroffen ! Brock entfernt das Seil von seinem Hals und so atmet er erst einmal tief ein und aus um sich erst einmal eine kurze Pause zu verschaffen. Der Kopf von ihm hat dann auch schon wieder seine normale Hautfarbe angenommen und so packt er sich den Briscoe und wirft ihn über das oberste Seil aus dem Ring. Lesnar steigt ebenfalls mit aus dem Ring und so schlägt er immer wieder mit dem Forearm auf Mark seinen Rücken ein, packt ihn sich danach, nur um ihn direkt wieder gegen die Absperrung zu werfen ! Während Lesnar gut lachen hat, erhebt sich Mark erst nach einigen Momenten wieder und schaut doch etwas grimmig zum Predator, woraufhin aber Mark direkt wieder gepackt und zurück in den Ring geschleudert wird.

[Bild: 3_13_01_21_4_45_23.png]...[Bild: capslxkbb.png]

Hier soll es jetzt auch weiter gehen. Lesnar slidet sich ebenfalls wieder in den Ring, doch da ist bereits wieder Mark, der blitzschnell das Seil zusammengelegt hat und immer wieder damit auf Lesnar seinen Rücken einschlägt ! Das Klatschen ist laut und deutlich zu hören und so hört Mark auch gar nicht mehr damit auf und verfällt in einen wahren Rausch. Der Predator bleibt dann auch erst einmal liegen und so begibt sich Briscoe in die Ringecke nach oben. Das seil ist lang genug, sodass Mark den Hünen nicht mit sich schleifen muss. Noch immer auf dem bauch liegend, sieht Lesnar die drohende Gefahr nicht auf sich zukommen. Oben auf dem Turnbuckle angekommen, springt Mark auf schon ab... und trifft Lesnar mit dem Diving Elbowdrop genau auf dem Rücken ! Der Treffer hat gesessen. So fackelt mark auch nicht lange und dreht Lesnar einmal um und covert ihn.

One... Two... Kickout von Brock Lesnar !

Da kommt Lesnar noch locker wieder heraus, doch damit nicht genug. Er robbt sich direkt etwas von dem Briscoe weg, doch der sieht das und reagiert, indem er sich das Seil packt und mit aller Kraft daran zieht und so, Lesnar daran hindert, weiter vorwärts zu kommen, doch der Briscoe bekommt so langsam seine Mühe, denn Brock ist etwas kräftiger als er, sodass Lesnar dann mit einem Kraftakt die Seile erreicht und sich an denen hinaufziehen kann. Mark scheint das just in diesem Moment nicht so lustig zu finden und stürmt auf den hünen los... und landet direkt in einem gewaltigen Spinebuster ! Direkt das Cover von Brock Lesnar.

One... Twoooooo... Kickout von Mark Briscoe !

Da kommt Mark auch noch einmal heraus. damit hatte Lesnar wohl nicht unbedingt gerechnet, doch tatsächlich schafft es der Redneck auch hier aus dem Cover zu kommen. Lesnar aber greift nun das seil und wickelt es Mark um den Hals. Er würgt etwas an ihm und so befördert er ihn unsanft in die Ringecke Noch einmal gibt es drei Schellen mit der flachen Hand, die den Kopf des Rednecks immer wieder umherschleudern, doch damit nicht genug. Lesnar hieft ihn nach oben auf den Turnbuckle und steigt dann ebenfalls hinterher. Den Arm von Mark um seinen stabilen Nacken gelegt, setzt Lesnar auch schon an... Doch Moment, Mark kann sich hier tatsächlich wehren. Immer wieder schlägt er Lesnar in den Magen und hindert den Predator daran, den Move von dort oben auszuführen den er vor hatte. Mark verschafft sich etwas Platz, als Lesnar auf den mittleren Turnbuckle ausweichen muss und so gibt es noch drei gezielte Tritte an den Kopf, sodass Lesnar dann auch das seil los lässt und er etwas umhertaumelt, dass nutzt Mark und springt ab... Tornado DDT ! Sofort krabbelt Mark zu dem Predator, hakt das Bein ein und covert ihn !

One... Twoooo... Kickout von Brock Lesnar !

Das.. war deutlich knapper als zuvor, doch so schnell bekommt man einen Brock Lesnar auch nicht zu besiegen. Jedenfalls ist es Mark, der dann auch gleich wieder Initiative ergreift. Er fackelt nicht lange und greift sich Lesnar auch direkt wieder. Einige Kneestrikes in die Rippen und schon, umgreift er den Kopf des Predators und zieht ihn nach oben. Noch einmal einige Schläge an den Kopf und so rennt Mark dann auch schon in die Seile. Er nimmt ordentlich Schwung mit, doch lesnar kann der Aktion ausweichen, begibt sich direkt hinter mark und... Release German Suplex ! Nein, damit nicht genug. Noch immer im Hold rafft sich Lesnar mit dem Briscoe wieder auf und es folgt noch ein zweiter German. Wieder hält Lesnar den griff und tatsächlich... Ein dritter German Suplex geht ebenfalls durch ! Lesnar steht bereits wieder, hält sich zwar leicht den Kopf, und schüttelt sich kurz, doch dann packt er sich auch schon wieder Mark... Er hieft ihn sofort auf die Schultern und... The F-5 ! Laut krachend knallt Mark auf die Matte, doch das Raunen, welches nun durch die Menge der Fans geht, ist nicht darauf bezogen! Denn gerade in dem Augenblick, in welchem Lesnar nach dem Bein von Mark Briscoe greifen möchte, läutet auf einmal eine Glocke, die stark nach der Ringglocke klingt…

* DING DING DING DING DING DING DING *

Irritiert sieht der Referee nach dem Timekeeper, doch der kann selbst nur irritiert mit den Schultern zucken, während… WAS IST DAS?! JEMAND KOMMT IN DEN RING MIT EINER MISTGABEL – UND ZIEHT SIE LESNAR ÜBER DEN KOPF!!! EIN MAL! ZWEI MAL! EIN DRITTES MAL!!! Der Typ sieht doch aus wie… ES IST JAY BRISCOE, DER BRUDER VON MARK!!! DIE BRISCOE BROTHERS SIND VEREINT IN DCW!!! Sofort landet die Mistgabel außerhalb des Ringes und Jay zieht seinen sichtlich angeschlagenen Bruder auf den Körper von Brock Lesnar, ehe er zügig wieder den Ring verlässt und nun den Referee darauf aufmerksam macht, dass er endlich mal seinen scheiss Job erledigen soll! Der sieht von Jay zu den beiden Herren auf der Matte und wieder zurück, doch auch, wenn ihm das hier sehr merkwürdig vorkommt, schmeißt er sich auf den Boden und beginnt zu zählen…

OOOOOONEEEEEE!!!! TWOOOOOOOOO!!!! THREEEEEEEEEEEEEE!!!!!

ES IST VORBEI! Mark Briscoe hat das Match gegen Brock Lesnar gewinnen können! Sofort ist Jay wieder im Ring, um seinen Bruder von dem Seil zu befreien und aus der Gefahrenzone zu bringen – und gemeinsam verschwinden sie zügig, aber glücklich in Richtung backstage-Bereich, bevor das Monster im Ring wieder voll zu sich kommt!

Renee Young: "Oh mein Gott! Das werden die beiden noch höllisch bereuen!"
CM Punk: "Bereuen? Er wird sie zerstören!"
Jonathan Coachman: "Mag alles sein, aber wer kann schon von sich behaupten, einen Brock Lesnar geschlagen zu haben?!"


Und damit ist das vierte Match des PPV in den Geschichtsbüchern und die Fans feiern den Abend weiterhin bei bester Laune. Bevor es aber nun zum ersten Titelmatch des Abends - zwischen Ethan Page und PAC - kommt, zeigt der Titantron wieder Bilder aus dem Backstage. … Dort befindet sich ein Mann, der heute bereits im Ring gestanden hat und nun frisch geduscht die Umkleide verlässt. Die Rede ist vom Champion des Volkes – THE ROCK. Selbstredend ist beim Auftritt des Great One lauter Jubel aus der Halle zu vernehmen und auch The Rock scheint mit dem Verlauf des bisherigen Abends zufrieden zu sein. Mit Sonnenbrille und einem Grinsen auf den Lippen blickt The Rock den Gang entlang, in dem seine Umkleide liegt. Die Umgebung gecheckt, entfernt The Rock sich von der Umkleide und biegt in einen weiteren Gang ab. Schnell die Umgebung gescannt schreitet The Rock zielstrebig auf eine nicht weit entfernte Person zu. Kurz vor Erreichen der Person zieht The Rock die Brille ab und spricht eine – im Vergleich zu The Rock – deutlich kleinere Person an.

The Rock: "Hey Kid. Kannst du The Rock weiterhelfen. Er sucht die Umkleide von …"

???:
"What the..."

Noch ehe The Rock weitersprechen kann, hört man schon die Stimme der Person die soeben von dem Great One angesprochen wurde. Mit hochgezogener Augenbraue geht der Blick PAC's nach oben. Begeisterung ist dort nicht zu lesen.. Obwohl mit The Rock eine wahre Legende vor ihm steht.

P-A-C:
".... Bist du nicht langsam zu alt um von dir in der dritten Person zu sprechen? Ich mein ja nur..."

Das Hauptmerkmal des Great One ist wohl eindeutig von sich in der dritten Person zu sprechen. Es ist das was ihn sympatisch macht und den Großteil seiner Karriere beeinflusst hat. Auch hier bei Diamond Championship Wrestling hat er seine Spuren bisher hinterlassen. Aber das war erst der Anfang. Das sollte auch dem Briten bewusst sein, der gleich selbst noch in den Ring steigen wird. Nach wochenlangem Bekriegen hat Ethan Page doch einem Titelmatch zugestimmt.. Und der Bastard kann es kaum abwarten ganz offiziell Ethan Page in seinen Arsch zu treten.

P-A-C:
"Keine Ahnung wer dir das gesagt hat.. Aber ich bin für gewöhnlich nicht in Geberlaune. Also nein - kann ich nicht!"

Ein wenig peinlich berührt, weil er PAC mit einem jungen Staff-Mitarbeiter verwechselt hat, versucht The Rock die Situation schnell vom unglücklichen Beginn wegzulenken.

The Rock: "Hey Neville … Nein, bitte entschuldige … PAC. The Rock hat dich im ersten Moment nicht erkannt. … Man, mal wieder in Amerika unterwegs? Bist du heute nur zu Besuch oder bekommen die Fans auch etwas von deinem Können zu sehen?"

Ähm? Entweder hat The Rock hier einen Blackout oder er gönnt sich einen Spaß mit PAC.

Bei einem The Rock muss man vorsichtig sein. Wohl auch deshalb scheint der Engländer ihm vorerst keine Antwort zu geben. Er kann sehr gut erahnen auf was das vielleicht hinauslaufen soll. Seine Augen fixieren The Great One dafür umso genauer, wobei es fast schon an Ironie grenzt das er im Vergleich zu der Legende einem Gartenzwerg gleicht.

P-A-C:
"Ah...Ah.. Nicht mit mir.."

PAC? Ein wenig genauer bitte!

P-A-C:
"Ich kenne deine Masche.. It doesn't matter, huh?! Ist das nicht der Spruch den du immer bringst, wenn man sich für irgendetwas erklären will? Nett.. Aber leider schon zu bekannt als das ich darauf wie in kleiner Junge reinfalle. Wärst du besser informiert würdest du wissen, das ich heute Ethan Page in seinen Arsch treten werde!"

Das.. wird wohl so kommen. PAC jedenfalls kann es kaum abwarten bis der Gong schlägt. Nichts kann ihm heute in die Quere kommen.

Doch vorher muss sich PAC noch mit The Rock beschäftigen, der nun beginnt zu Lachen. Aber warum?

The Rock: "Ha ha ha … You got The Rock! … Mehr als 20 Jahre in diesem Geschäft machen The Rock leider ausrechenbar, nicht wahr!? … In der Tat hat The Rock dir eine Falle gestellt, aber du bist nicht reingefallen. Punkt für dich, PAC."

Da hatte PAC also den richtigen Riecher und hat sich nicht in die Irre führen lassen. Wenn er heute Abend gegen Ethan Page auch so wach ist, dann könnten wir heute endlich einen neuen DCW Silverstar Champion küren.

The Rock: "Nur um auch den Punkt klarzustellen. The Rock weiß sehr wohl das du heute Abend gegen Ethan Page um den Silverstar Titel antrittst. Und dieses Match ist auch der eigentliche Grund, warum The Rock dich aufgesucht hat."

Aha. The Rock hat niemand anderen gesucht. Er wollte zu PAC und wusste von Beginn an, dass es sich um den Bastard handelt.

The Rock: "Zum einen wollte The Rock dir viel Erfolg wünschen. Zum Anderen wollte The Rock sich aber auch mal ein Bild machen, mit wem er es eventuell zu tun bekommt nach dem heutigen Abend."

Bitte? Hat The Rock PAC als seinen nächsten Gegner auserkoren?

The Rock: "The Rock ist sich noch nicht ganz sicher, aber als Champion des Volkes überlegt The Rock auch eine Auge auf die Championships bei DCW zu werfen. Und du hast das Potential den heutigen Abend als Champion zu beenden."

The Rock der um einen Titel angreift? Das sind definitiv big news! Die Fans in der Halle werden regelrecht euphorisch, als sie sich ihren Liebling mit einem Gold um die Hüften vorstellen. Ganz egal welches es am Ende sein wird. Freudensprünge löst es bei PAC im Gegenzug allerdings weniger aus. Seine Haltung bleibt nach wie vor recht kühl und seine Mundwinkel haben sich kein Stück bewegt. Recht fragend zieht der Brite eine Augenbraue hoch.

P-A-C:
"Ist dem so..?"

Fast leise aber durchaus hörbar sind das die ersten drei Worte die man vom Briten hört. Eigentlich reizt es ihn nicht sonderlich Silverstar Champion zu werden. Selbst wenn Ethan Page überraschenderweise vor dem PPV irgendwie ihn verloren hätte, würde er heute hier stehen in einem Match gegen ihm. Es ist ein netter Nebeneffekt All Ego noch einmal eins reinzuwürgen, sollte er gewinnen. Aber keinesfalls der Hautpgrund wieso PAC es kaum abwarten kann.

P-A-C:
"Nett, das du es so siehst. Wenn mich das Stück Blech dann auch genau so interessieren würde wie du, wäre das ein schöner Jackpot. Wie du aber wahrscheinlich auch schon erkannt hast... Ist es mehr die Person die mich interessiert. Die große Fresse von Page gehört schon lange gestopft und bisher hat wirklich jeder darin versagt. Egal wie sie sich am Ende genannt haben.."

Wohl wahr haben sich schon ein paar ihre Zähne an Ethan Page ausgebissen. Eines muss man dem Kanadier lassen.. Er hat leider nicht nur eine große Klappe, sondern auch etwas dahinter. Genau das sollte er auch an diesem Abend bringen, wenn er kein unschönes Ende möchte.

The Rock: "Ob es nun das Objekt oder die Person ist, auf die du deinen Fokus heute Abend legst. Für The Rock bist du in diesem Match leicht favorisiert. Und somit ist die Chance größer, dass du mit dem Titel die Halle verlässt, als ohne den Titel. Und sollte The Rock wirklich die Jagd auf Gold beginnen, dann wird The Rock auch deine Zielscheibe ins Visier nehmen. … Aber … Noch ist der Abend nicht vorbei. Und The Rock mag es genauso wenig im Konjunktiv zu leben, wie du. Daher wünscht The Rock dir viel Erfolg für dein Match. Und um die zukünftigen Aufgaben oder Herausforderungen kümmern wir uns ab morgen."

Das wäre wohl vor allem für PAC von Vorteil. Mit einem recht neutralen Nicken, dreht sich der Brite dann auch um und geht seine Wege. Ein letzter Schnitt auf The Rock passiert und damit geht die Kamera auch aus.

Renee Young: "Wow! Das ging schnell.. Kann sein das PAC hier gleich einen neuen Herausforderer hat."
CM Punk: "Man wird sehen. Erstmal muss das Match stattfinden."
Jonathan Coachman: "Und genau das passiert nun auch als nächstes Matchtechnisch!"


Die Vivint Smart Home Arena ist restlos ausverkauft an diesen Abend und das hört man auch, denn obwohl gerade nicht einmal ein Match stattfindet macht das Publikum Stimmung. Als die Kamera durch die Tribünen fährt sieht man Plakate zu allen möglichen Stars der DCW, die schon gespannt sind wie es weitergeht. Der Titantron ist es auf den sich alle Augen richten als dieser anspringt. Wie gewohnt entführt er einen hinter die Kulissen. Dabei erfreut sich das Publikum eines bekannten Gesichts. Es ist The Role Model Bayley, die sich am heutigen Abend die Ehre gibt. Für heute Abend ist sie nicht für einen Kampf angekündigt, doch eine ihrer Freundinnen wird heute Abend einen wichtigen Kampf bestreiten und darauf verweist auch ihr Shirt das sie hier trägt. Dieses ist schlicht gehalten und hat lediglich etwas drauf geschrieben was wie eine Liste aufgebaut ist.

L stands for:
- Limitless
- Leader
- Lovable
- Legendary

Bei ABL No Limit steht das L für Liv Morgan, die an diesem Abend ein Championship Match gegen Chelsea Green bestreiten wird. Daher ist es logisch, dass die Kalifornierin für ihre Freundin mitfiebert. So ist es auch nicht verwunderlich an welche Tür sie gerade herantritt auf der der Name „Liv Morgan“ aufgedruckt ist. Ein wiederholtes Klopfen an der Tür was aber vielmehr der Ankündigung dient, denn im Anschluss betritt The Role Model die Räumlichkeiten.

Liv Morgan:
»DREIUNDVIERZIG!«

Eine Zahl, wo man die Bedeutung noch nicht weiß. Weswegen sich die Kamera zusammen mit dem Role Model auf die Suche macht ... fakt ist, dass man deutlich die Stimme vom Gamer Girl hören konnte und nach wenigen Schritten und einem suchenden Auge, erkennt man auch warum Liv diese Zahl herausgebrüllt hat. Ein ungewohntes Bild - Liv nicht an ihrer Switch zu sehen sondern wie sie sich anderweitig auf ihre heutige Aufgabe vorbereitet. Die Gute macht hier gerade ein paar Sit-Ups, woraufhin sie aber inne hält und zu ihrer Freundin blickt.

Liv Morgan:
»Shit, Bay ... du lebst ja noch. Genug herumgehurt, aight?«

Ihr freches Grinsen sagt alles aus, wie Liv diese Frage meint. So erhebt sie sich aus ihrer Übungsposition und stellt sich vor Bayley ... woraufhin ihr Blick auch auf das Shirt von der Dunkelhaarigen fällt. Man kann eine leichte Freude in ihren Augen erkennen.

Liv Morgan:
»Ouhh ... hab ich dir schon mal gesagt, dass du eine verdammte Cutie bist? Das Shirt ist ja mal ... fuckin' nice.«

Liv spricht es an. Die Kalifornierin hat man jetzt eine Weile nicht mehr vor die Kamera bekommen und ganz bestimmt ist das Gamer Girl nicht die einzige die sich darüber wundert.

Bayley
"Es ist nur eine kleine Auszeit, die ich mir nehme. Einfach mal den Kopf frei kriegen. Nach all den Jahren, die ich hierfür reingesteckt habe, habe ich erst jetzt gemerkt, wie sehr ich das nötig hatte… Was aber nicht heißt, dass ich nicht mitverfolge was hier so abgeht. Vorallem heute Abend konnte ich nicht entgehen lassen mit dabei zu sein. Das hier ist dein großer Abend."

Dass sich Liv so sehr über Bayleys Shirt begeistert zaubert The Role Model ein Lächeln ins Gesicht.

Bayley
"Freut mich, dass es dir gefällt. Es ist eine Eigen Anfertigung, die ich mit stolz tragen kann."

Während sie sich unterhalten sieht sich Bayley in Livs Gemächern um. Ist jetzt schon ein paar Wochen her, dass sich Bayley selbst in solchen Räumen eingefunden hat. Dabei fällt ihr etwas Interessantes auf. Nicht die Spur einer Ablenkung in Form einer Videospielkonsole noch eines Smartphones kann sie in greifbarer Nähe ausfindig machen. Das scheint The Role Model zu überraschen.

Bayley
"Dass ich dich beim Trainieren in deinem Locker erwische…"

Ein Schmunzeln zeichnet sich auf Bayleys Lippen ab. Ihre bisherige Erfahrung war wohl eher, dass sie das Gamer Girl beim Zocken angetroffen hat. Als die Kalifornierin zu ihrer Freundin blickt scheint sie imponiert zu sein.

Bayley
"… Du hattest jede Begegnung im Ring ernst genommen. Aber das hier… Das hier ist dir wirklich wichtig."

Nach dieser Aussage folgt ein Kopfnicken der Kalifornierin womit sie zumindest wiedergibt, dass sie es gutheißt. Schon Bayleys Erklärung für ihre Abwesenheit, zieht Liv die Augenbrauen nach oben woraus man schon lesen kann, dass sie trotzdem nicht zufrieden ist.

Liv Morgan:
»Auszeit schön und gut ... aber findest du nicht, dass eine kleine Message gut gewesen wäre? Weder von dir noch von Lexi kam eine Meldung ... thats fuckin' Bullshit.«

Ein Punkt den eventuell viele Fans genauso sehen. Denn neben Bayley ist es auch Alexa, die seitdem letzten PPV wie vom Erdboden verschwunden ist. Auch wenn Liv sicher Sorgen hat, hat sie sich dadurch nicht von ihrem Weg abbringen lassen und steht nun da was Bayley eben so schön gesagt hat ... es könnte ihr wichtigster Abend werden.

Liv Morgan:
»Aber fine das du meinen Weg noch weiterverfolgt hast und ganz genau weißt, was heute auf dem Spiel steht. Diese Traumwelt von Greenhorn muss heute vernichtet werden, damit unsere Division wieder in ein gutes Licht gerückt wird. Und fuck yeah ... wer hätte gedacht das Stephanie so einen Shooter auspackt?«

Damit dürfte die Matchart gemeint sein. First time ever ... das sich zwei Damen in einem Street Fight gegenüberstehen und das dürfte auch erklären, weshalb sich Liv heute ganz ohne ihre Konsolen vorbereitet - das ist etwas anderes ... etwas was neu für das Gamer Girl ist. Umso besser das zumindest eine ihrer Freundinnen heute hier ist - denn das scheint Liv noch etwas mehr zu motivieren.

Liv Morgan:
»Ist dir eigentlich klar, dass ich diese Bitch durch die ganze Arena flanken kann? Ich kann sie selbst auf der Motorhaube von ihrem Loverboy pinnen ... nur mit dem Unterschied, dass sie da kein Happy End erwartet.«

Typisch Liv... Währenddessen hadert Bayley mit sich. Erst jetzt wird ihr klar, wie sie sich verhalten hatte und das bereitet ihr ein schlechtes Gewissen.

Bayley
"Es tut mir Leid. Es hatte sich mit der Auszeit irgendwie so ergeben. Erst war es nur eine Woche gewesen und da dachte ich mir, dass das kaum der Rede wert ist und ich niemandem Bescheid geben müsste. Dann kam noch eine Woche dazu und dann immer länger… Jedenfalls hast du Recht. Das entschuldigt nichts. Ich hätte mich melden sollen. Immerhin verlassen wir uns aufeinander und dazu gehört die andere auf dem Laufenden zu halten."

Dass auch Alexa sich nicht gemeldet hatte verwundert die Kalifornierin dann aber. Wenn sie sich aber genau wie Bayley nicht gemeldet hat, dann wird Liv wohl nicht wissen, wie es um Alexa steht.

Bayley
"Der HDBNG Club hat eindeutig zu viele Titel. Mit den Titeln steigt wohl auch das Ego. Auch wenn ich Chelsea selbst nicht getroffen habe hat mir schon gereicht heute Kenny Omega zu treffen. Der Vollidiot meint mich blöd anzumachen wegen meiner Auszeit obwohl der selber eine Ewigkeit weg gewesen ist. Dem sollte mal jemand das Maul stopfen! Selbst wenn Chelsea nur halb so schlimm wie der ist hat sie alles verdient, was du ihr antust.  … Also falls du zufällig Kennys Karre auf dem Weg siehst tu dir keinen Zwang."

Die Begegnung mit Kenny Omega früher an diesem Abend scheint noch immer bei der Kalifornierin zu nagen. Die war schon dort sehr schnell auf 180 gewesen und hatte sich über dessen Worte aufgeregt.

Liv Morgan:
»Gut getroffen ... es entschuldigt nichts. Hoffen wir einfach, dass es nicht noch einmal vorkommt. Und was den Banger Club angeht ...«

Eine dramatische Pause, in der Liv einmal tief durchatmet und dann auf den Boden schaut. Sie selbst hat auch nur Bekanntschaft mit Chelsea und Jimmy gemacht - wobei letzterer wohl der größte Freak des Stables ist. Immerhin hat er versucht ihr in den Hals zu beißen - aber zum Großteil scheinen die alle etwas kaputt zu sein. Und leben in ihrer eigenen kleinen Welt.

Liv Morgan:
»... verwechselst du da etwas. Changen kann sich jeder irgendwie, aber die leben alle in ihrer eigenen World und scheinen sich die Dinge so schönzureden, damit sie zu frieden sind. Beispiel Greenhorn: Championesse der Fans. Unbesiegbar ... einen Fuck ist sie. Sie wird von den Homies da draußen ausgebuht und was macht man da, wenn man etwas abgefuckt im Brain ist? Man sucht nach Ausreden, aight. Aber die wird sie ab heute nicht mehr brauchen ... denn so motiviert wie heute, war ich das letzte Mal beim neuen Resident Evil.«

So ganz kann sie dann auch nicht ohne ihre Games bleiben - auch wenn das wieder ein Vergleich ist, der durchaus zu Liv passt.

Liv Morgan:
»Und wer hat dich silly von der Seite angemacht? Kenny Who? Etwa der Freak der sich dem Banger Club angeschlossen hat, weil er mit seinem minderbemitteltem Leben nicht mehr klargekommen ist? Ouh ja, dann passt er gut zu diesem Garbage und keiner Sorge, Bay.«

Nun geht sie einen Schritt auf Bayley zu und legt ihren Arm um ihre Schulter..

Liv Morgan:
»Sag mir welches Auto er fährt ... dann werde ich ein Autogramm in Form von Chelseas Hohlkopf hinterlassen.«

Ein lukratives Angebot an dem Bayley Gefallen findet. So scheint ihr allein die Vorstellung zuzusagen. Wie kämpferisch sich das Gamer Girl gibt scheint die Kalifornierin zu beeindrucken.

Bayley
"Lady Dimitrescu sollte eher diejenige sein, die Angst vor dir hat."

Damit geht Bayley auf die Resident Evil Anspielung ein. Wenn Liv aber so hochmotiviert ist, wie sie es hier zeigt sollte man sie auf jeden Fall fürchten.

Bayley
"Seine Karre kenne ich leider nicht. Egal! Ich find bestimmt schon irgendwie etwas wie ich ihm mal eins reinwürgen kann. Du brauchst dir also darum keinen Kopf machen. Mach einfach Chelsea platt und damit hast du mir den Abend schon versüßt."

Damit würde endlich das in Erfüllung gehen, was sich No Limit schon seit geraumer Zeit vorgenommen hat. Sie wollten sich an die Spitze der Division kämpfen. Für einen Moment sieht The Role Model grüblerisch aus. Dabei lächelt sie nebenbei.

Bayley
"Das hier habe ich auf jeden Fall am meisten vermisst… Die Zeit mit dir … Und auch mit Alexa."

Liv selber genießt die Zeit mit Bayley gerade auch sehr, auch wenn hier immer noch ein Teil von No Limit fehlt. Bringt es jetzt aber auch nichts, sich darüber den Kopf zu zerbrechen - denn dafür steht heute zu viel auf dem Spiel.

Liv Morgan:
»Chelsea ist da eher so dieser Fischkopf aus dem Sumpf. Vom IQ her nehmen sich die Beiden zumindest nicht viel.«

Diesen Vergleich scheint Liv sogar wirklich so zu meinen wie sie ihn gesagt hat. Weswegen sie nun auch einen Moment nachdenklich an die Decke blickt, nur um sich dann aber wieder Bayley zu widmen.

Liv Morgan:
»Aber Realtalk: Sollte ich heute Abend mein Ziel erreichen, müssen wir uns fuckin' nochmal darauf konzentrieren und herausfinden, wo Alexa steckt. Eine Headnut wartet schon auf sie, für den Shit den sie angestellt hat.«

Darauf bezogen, dass sich Alexa wie Bayley nicht gemeldet hat. Kann Bayley ja von Glück reden, dass sie keine Kopfnuss von der Nerd Queen verpasst bekommen hat. So weit hatte die Kalifornierin gar nicht gedacht. Sie genoß einfach wieder die Art des Gamer Girl. Da sie genau das selbe Ziel wie sie selbst verfolgt nickt sie ihr bei dem Vorschlag zu.

Bayley
"Nach deinem Match haben wir reichlich Zeit uns damit zu beschäftigen. Mir wirst du nicht entgehen können. Dieser Abend ist deiner. Ich habe dich bei deinen Vorbereitungen unterbrochen, die du bestimmt fortführen möchtest. Deswegen halte ich dich besser nicht weiter auf."

Bayley will also die Herausforderin wieder in Ruhe lassen, doch nicht ohne sie einmal fest in die Arme zu schließen, denn das hat sie seit einer ganzen Weile nicht mehr getan. Dabei spricht sie ihr etwas ins Ohr. Laut genug dass man es auch verstehen kann.

Bayley
"Du wirst dich heute großartig Schlagen und Großes erreichen … Das weiß ich."

Eine Antwort von Liv gibt es hier nicht mehr - und die brauch es auch nicht. Denn wie die Blonde nun ihren Kopf auf die Schulter von Bayley legt, ist Aussage genug ... womit diese Szenerie hier auch endet und zurück zu den Kommentatoren geschaltet wird.

Renee Young: "Ein schönes Bild und es freut mich das Bayley nun endlich wieder zurück ist."
CM Punk: "Vielleicht auch genau der letzte Motivationskick den Liv gebraucht hat ... um heute wirklich großes erreichen zu können."
Jonathan Coachman: "Oder um nicht all zu traurig zu sein, wenn sie heute scheitern wird."


Ein lautes Poltern ist aus den Boxen hallt durch die Arena, als sich der Titantron einschaltet und die Crowd einen Blick in einer der Locker Rooms bekommt. Sofort wird Jubel laut, als man ein weiteres Mal am heutigen Abend Konami erkennen kann. An der Tür lehnend, hat sie die Arme vor der Brust verschränkt und verbirgt so den Großteil des Aufdrucks auf dem „The Sniper & The Beast“-Shirt. Ein weiteres Mal ist ein Poltern zu vernehmen und sie scheint mit ihrem Blick der Ursache dessen zu folgen. Nur wenig später kann man ein Klirren vernehmen, doch auch das bringt die Death Lancer nicht dazu, auch nur eine Mine zu verziehen. Dennoch stößt sie sich nun von der Tür ab und macht zwei Schritte nach vorne.

Konami » Ich denke, du hast ...

Abrupt duckt sich Konami ab und den Bruchteil einer Sekunde später fliegt ein zusammengeklappter Stuhl geradewegs über sie hinweg, bevor er lautstark gegen die Tür knallt! Das hätte ihr am heutigen Abend gerade noch gefehlt, bedenkend was für ein Match ihr heute bevorsteht. Dementsprechend verfinstert sich nun ihr Gesichtsausdruck, während sie sich wieder aufrichtet.

Konami » Scheiße! Brock, es reicht!

Die Hände zu Fäusten geballt, starrt Konami die Person an, welche offensichtlich für diesen Tumult verantwortlich ist und ein schnelles Herauszoomen später wird tatsächlich auch der Hüne eingefangen. Das scheint dem sichtlich angeschlagenen und völlig aus der Fassung geratenen Brock Lesnar aber gerade keinesfalls zu interessieren.  Noch immer in seiner Ringgear ist der Hüne außer sich vor Wut. Der hölzerne Kleiderschrank liegt ebenfalls schon auf dem Boden und auch der Glastisch... besitzt kein Glas mehr, womit hier jetzt auch das Klirren wohl eine Erklärung gefunden hat. So verfinstert der Blick von Konami auch wirkt, so hat sich Brock Lesnar nun auch schon die Couch genommen, er packt einmal kräftig zu und mit aller Wucht wirft er sie... durch die Gipswand !

Brock Lesnar: ARRRRRRRRRRRRRRRRRRRRRGHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH !

Das Aufbrüllen des Predators ist immens laut und so sieht man jetzt auch noch einmal, wie die Couch noch etwas in diesem Loch hängt und man nun auch das Gesicht von Brock Lesnar besser zu Gesicht bekommt. Ein kleiner Cut ist rechts an seiner Stirn zu sehen, doch was jetzt passiert... Neben diesem riesigen Loch was Lesnar durch seine Wut kreiert hat, lehnt sich der Predator an die Wand und sackt zusammen. Die Beine etwas angewinkelt als er auf den Boden fällt sitzt er nun dort. Seine Handschuhe ausgezogen, wirft er die einfach nur noch vor sich hin. Man sieht diesem Mann an. Diese Niederlage knabbert an ihm, besonders nach den ganzen Vorfällen die er bereits mit Mark Briscoe hatte und nun auch noch sein Bruder, Jay Briscoe für die Niederlage des Gefährten von Konami sorgte... Ein Anblick der auch ihr völlig neu sein dürfte. Das Adrenalin, scheint so langsam aber sicher verflogen zu sein und so starrt Lesnar einfach nur vor sich hin ohne einen weiteren Ton zu sagen. Mit geweiteten Augen beobachtet Konami dieses Geschehen, allerdings ohne das wirklich zu kommentieren. Als der Hüne dann auf den Boden sinkt, schluckt sie einmal kurz und bewegt sich vorsichtig auf ihn zu. Einen Schritt vor ihm lässt sie sich dann auch nieder und nimmt im Schneidersitz Platz.

Konami » Ich kann deine Wut durchaus verstehen, nur wird dich das nicht weiter bringen. Uns beiden ist klar, dass ich weiß, wovon ich hier rede.

Das dürfte wohl jedem klar sein, welcher mitverfolgt hat, was Konami und Brock in der Hütte hinter sich gebracht haben. Die Erinnerung, wie Brock sie auf den Boden drückte und ihr mehr oder weniger genau das gleiche gesagt hat, ist für die Huntress sicher keine angenehme, doch die Lehre daraus scheint sie definitiv gezogen zu haben. Langsam streckt sie ihre Hand in die Richtung seiner Stirn aus, was Lesnar sofort unterbindet, indem er nach ihrem Handgelenk greift. Wortlos hebt Konami beide Augenbrauen und ihr Gesichtsausdruck wird fordernd. Das reicht auch schon, damit der Predator sie wieder loslässt und sie gewähren lässt. Also dreht sie seinen Kopf leicht zur Seite, um einen besseren Blick auf den Cut an seiner Schläfe werfen zu können.

Konami » Abgesehen davon ... viele Trümpfe können sie nicht mehr auf der Hand haben und ihren größten haben sie wohl heute Abend schon ausgespielt. Eine solche Jagd ist kein Sprint, aber das muss ich dir wohl kaum erklären.

Den Worten seiner Gefährtin lauschend, sieht man immer  besser wie sich auch die Atmung des Predators immer mehr beruhigt. Immer mehr wird einem in diesem Moment die Verbindung dieser beiden Menschen bewusst, denn jeden anderen, hätte Lesnar wohl ebenfalls durch die Wand geworfen, doch Konami ließ er gewähren. Der Blick von Lesnar, bleibt auch bei Konami und so scheint sich der Predator immer mehr zu entspannen. So nickt er ihr einmal zu und das scheint auch die Bestätigung zu sein, dass Brock die Ansage klar und deutlich verstanden hat.

Brock Lesnar: Ich habe mich leiten lassen...

Leicht dreht sich der Kopf von Lesnar, doch noch immer verweilt er auf dem Boden. Die Stille in dem Raum nimmt immer mehr zu und so scheint Brock Lesnar so langsam aber sicher wieder komplett heruntergefahren zu sein von seinem Wutausbruch. Einige Male atmet der Predator tief durch, als er sich stützend von der Wand wieder gerade aufstellt.

Brock Lesnar: Es war von Anfang an mein Fehler, denn durch meine aufkommende Wut habe ich mir meine Weitsicht nehmen lassen...

Das zufriedene Lächeln der Huntress macht deutlich, dass ihr Gegenüber verstanden hat, was sie ihm versuchte zu aufzuzeigen. Mit diesem auf den Lippen, will sie sich auch schon wieder aufrichten, als Brock ihr auch schon eine Hand entgegenstreckt. Ohne zu zögern greift sie nach dieser und lässt sich von dem Hünen ebenfalls wieder auf die Beine ziehen.

Konami » Nun, wo du das erkannt hast, ist es an der Zeit, diesen beiden klar zu machen, dass sie sich mit dem Falschen angelegt haben. Finde heraus, was sie wollen und lass sie daran ersticken. Wenn du dabei Hilfe brauchst, weißt du, dass du auf mich zählen kannst.

Ein entschlossener Blick begleitet diese Worte. Dass Konami kein Problem damit hat, sich im Zweifelsfall auch mit den Herren des DCW Rosters anzulegen, ist inzwischen kein Geheimnis mehr. Das ging bisher zwar nicht immer positiv aus, doch das scheint sie gerne in Kauf zu nehmen, wenn es dabei hilft, Brock den Rücken zu stärken.

Konami » Also wie geht es weiter?

Den Blick der Huntress imitiert der Predator und so scheint es, dass Lesnar wieder zu alter Ruhe gefunden hat. Immer besser kann man erkennen wie der Zorn aus dem Gesicht von ihm entweicht.

Brock Lesnar: Die Fährte aufnehmen !

So kennt man den Predator dann doch schon deutlich besser und so lässt er langsam und entspannend wirkend den Kopf einmal mit geschlossenen Augen kreisen. Einmal wischt Lesnar mit der Hand über seinen Cut, als er sich dann mit wieder geöffneten Augen der Huntress widmet.

Brock Lesnar:
Doch vorher... wirst Du diesen Abend noch erfolgreich bestreiten und den Krieg worauf Du dich wochenlang vorbereitet hast... endgültig beenden ! Danach, widmen wir uns den Gebrüdern Briscoe.

Konami » So sei es.

Dass Konami siegreich aus dem bevorstehenden Match hervorgeht, ist wohl auch unabdingbar für die zukünftigen Pläne der Sniper und des Beasts. Denn immerhin hat sie Asuka ihr Wort darauf gegeben, sich ihr wieder anzuschließen, sollte diese gewinnen ... und das sie zu ihrem Wort steht, dürfte sie inzwischen ebenfalls unter Beweis gestellt haben.

Konami » Ich werde nicht zulassen, dass sie mich nochmal zu einer weiteren Puppe in ihrer Sammlung machen wird. Für mich gibt es heute Abend nur ein mögliches Ergebnis.

Kommentarlos, nimmt Lesnar zunächst de Worte der Huntress auf, als auch er sich dann noch einmal das Chaos etwas genauer ansieht, was er selbst angerichtet hat. Der Blick jedoch bleibt ernst, sehr ernst sogar, denn egal was auch in den nächsten Momenten passiert. Diese Niederlage wird Brock Lesnar noch eine unruhige Nacht verschaffen und sollte Konami das gleiche Schicksal ereilen...

Brock Lesnar: Wir waren nicht umsonst wochenlang dort... Die Zeit ist gekommen, das Erlernte sich entfalten zu lassen...

Mit einer raschen Kopfbewegung, dreht sich der Predator wieder zu Konami und er geht einen weiteren auf sie zu. Trotz allem was ihn vor wenigen Momenten ereilt ist, ist es dieser Kampf auf den er Konami vorbereitet hatte, nachdem er sie aus den Flammen befreite.

Brock Lesnar: Und ich verspreche Dir... Wenn der heutige Abend vorbei ist... wird selbst Sie es einsehen.

Ein knappes Nicken folgt als Antwort auf die Worte des Hünen. Man könnte meinen, dass sie sich ihrer Sache doch nicht ganz so sicher ist, doch strahlt ihr Gesichtsausdruck etwas ganz anderes aus. Sie ist fest davon überzeugt, am heutigen Abend den Ring siegreich zu verlassen und so entschlossen wie am heutigen Abend wirkte sie bei den beiden vorhergegangenen Matches gegen Asuka nicht.

Konami » Ob sie das einsehen wird, ist mir gleich. Nach der letzten Woche kann sie ihr Geltungsbedürfnis nicht mehr leugnen und später wird sie auch nicht mehr leugnen können, dass dieser ihr immer wieder im Weg stehen wird, wenn sie ihre Macht nicht ausspielen kann. Das ist das, worum es heute Abend geht. Aber vor allem anderen ...

Oh? Noch etwas wichtigeres als das? Nach der vergangenen Show wirkte es eigentlich so, als gäbe es für die Huntress kein höheres Ziel.

Konami » ... gehst du duschen und dann kümmern wir uns darum.

Ohne die Verschränkung der Arme zu lösen, deutet Konami mit der vorderen Hand auf die Stirn und somit auf den Cut des Predators. Lesnar antwortet ebenfalls mit einem kurzen Nicken. Weitere Worte in dieser Situation sind auch nicht nötig. Ein kurzes Klopfen auf die rechte Schulter der Huntress sagen dann auch wirklich alles aus, als Lesnar im selben Atemzug dann auch die Szenerie verlässt, woraufhin sich dann auch das Bild schwarz färbt.

Renee Young: "Na ein Glück, dass neben an niemand ist, der hätte wohl den Schrecken seines Lebens bekommen, wenn auf einmal eine ganze Couch durch die Wand geflogen kommt."
CM Punk: "Definitiv, doch so, wie Konami auf Brock hier reagiert und wie sie es tatsächlich schafft diesen Hünen zu beruhigen ist außergewöhnlich. Das zeigt immer mehr, dass das eine sehr besondere Verbindung der Beiden ist."
Jonathan Coachman: "Yeah... "


Match 5
Tag Team Match
HDBNG CLUB (Tye Dillinger & Jimmy Jacobs vs. Dark Order (10 & 5)

Writer: Steffi (Kurzmatch, vollständiges Match folgt)

JOIN THE DARK ORDER

Der Theme kündigt schon die Gruppierung an die nun gleich die Halle betreten wird und es erscheinen auch schon die ersten Creeper zusammen mit 5 und 10 die gefolgt werden von Anna Jay die sich an die linke Seite stellt während Stu Grayson der nun folgt sich an die recht stellt. Nun erscheint der Anführer von der Dark Order Evil Uno. Einige Buh rufe ertönen doch stehen auch viele  Leute auf und machen das Dark Order Zeichen

Lilian Garcia: "Introducing  by Anna Jay , Stu Grayson and Evil Uno ... from the Keep...  ALAN ANGELS AND PRESTON VANCE THE DARK ORDER"

Langsam geht die Dark Order zum Ring 5 und 10  rutscht in den Ring während die Order draußen stehen bleibt. Und sich am rand aufstellt.


UND DA KOMMT DER HDBNG CLUB!!! Auf der Rampe erscheinen Jimmy Jacobs und Tye Dillinger – und sie sehen beide sehr ernst und fokussiert aus! Mit direktem Blickkontakt zu den Herren der Dark Order bewegen sie sich langsamen Schrittes zum Ring. Die Zombie Princess wirkt hungrig, während die perfekte 10 demonstrativ seine Finger in Richtung Ring streckt, um klarzumachen, wer hier die wahre 10 ist…

Lilian Garcia: "And their opponents… representing the HEADBANG CLUUUUUUB… ZOOOOMBIIEEE PRIIINCEEEESS JIMMYYYY JAAAAACOOOOBS AND TYYYYEEEEE DIIIIILLIIIIIIINGEEEEEEER!!!"

Zur Ankündigung von Lillian betreten die beiden Herren jetzt von links und rechts den Ring und warten darauf, dass das Match beginnt…

DING DING DING

Direkt zu Beginn gibt es in diesem Match erst einmal Chaos, bei dem der Referee nicht klar ausmachen kann, wer tatsächlich im Ring steht. Das löst sich auf, nachdem Tye Dillinger und Pres10 Vance einen kleinen Streit über die 10 auf außerhalb des Ringes verlegen und Jimmy Jacobs und Allan Angels im Ring allein zurücklassen. Die Zombie Princess erweist sich dabei als deutlich hartnäckiger, als die Order es scheinbar erwartet hat, doch als Tye Dillinger in das Match eingewechselt wird, kommen die Unterdrückten deutlich besser ins Match. Als Jimmy zur Rettung eingreifen möchte, wird er von Anna Jay und Allan Angels außerhalb des Ringes zurückgehalten, so dass er das Cover an Tye Dillinger nicht mehr verhindern kann – UND DAMIT WIRD DIE DARK ORDER BESTANDTEIL DES HEUTIGEN MAIN EVENTS SEIN!!!

Renee Young: "Das wird El Phantasmo nicht gefallen!"
CM Punk: "Hatte nur ich den Eindruck, oder war Tye heute irgendwie sehr angespannt?!"
Jonathan Coachman: "Egal, was das gerade war… wir wissen alle, dass der HEADBANG CLUB heute Abend erfolgreich nach Hause gehen wird!"


Ein abgedunkelter Raum.. Passend dazu sind die Lichter im Halleninneren auch etwas gedämmt worden. Drei Kerzen in Form eines Dreiecks wurden auf einem schwarzen Tuch platziert. Sorgsam wurde jeder einzelne Docht entzündet. Genau vor diesem Gebilde kniet eine weibliche Person, die nun sehr langsam einen ovalförmigen Vogelkäfig neben sich platziert. Unverkennbar ist es Ember Moon die anscheinend vor wenigen Minuten Ara überreicht bekommen hat. Im Gegensatz zu der Szenerie vorher zeigt sich der Vogel reichlich gelassener. Moon ist dafür das genaue Gegenteil. Recht nervös atmet sie einmal aus, ehe sie ihre Augen schließt und ihre Worte in die Dunkelheit richtet.

Ember Moon:
"Loa die ihr wacht... Ich erbitte euer Erscheinen um euch etwas zurückzugeben was euch gehört."

Leise aber doch verständlich spricht Ember diese Worte aus. Die Augen bleiben geschlossen, wobei sich die Hände langsam ineinander legen und gedrückt werden. Selten hat man die Vodoo Princess derartig angespannt erlebt. Das Gespräch mit Azumi ist einem noch in Erinnerung.. Sollte es wirklich so kommen das Ember hier und jetzt sich vom Vodoo Kult löst? Man wird es wohl schon bald erfahren. Obwohl die Türe erneut fest verschlossen ist und kein Fenster in der Nähe ist, erlischen alle drei Kerzen auf einen Schlag und eine einzelne Glühbirne oben am Deckenlicht flackert kurz. In binnen Sekunden kniet Ember exakt dieselbe Frau gegenüber wie an Halloween Havoc. Der Körper ist zusehends geschädigter als vorher.. Fast als wäre gekämpft worden. Ember traut sich langsam wieder ihre Augen zu öffnen und nickt ihrem Gast einmal zu.

???:
"Ember.. Welch seltene Überraschung. Und gleichzeitig ein wundervoller Zufall.. Wir haben einiges an Klärungsbedarf. Doch zunächst.."

Fast im gleichem Zug erheben sich die beiden Körper der Frauen, wobei Ember mit einer Hand den oberen Griff des Käfigs greift und etwas vom Boden anhebt.

???:
"... was ist dein Begehr?"

Die Kälte die diese Frage begleitet, lässt einem das Blut in den Adern gefrieren. Moon ist ziemlich in Ungnade gefallen wie es den Anschein hat. Also war sie anscheinend wirklich beim Fest zugegen.. Und man weiß mittlerweile ja auch wieso das so war. Kurz räuspert sich die Texanerin und streckt den goldenen Käfig dann in Richtung der Dame gegenüber.

Ember Moon:
"Ich möchte euch Ara - den uralten Aztekengeist - zurückgeben. Genau so wie ihr es gewünscht habt. Seine Pflichten in diesem Reich sind erfüllt.. Er kann wieder nach Hause zurückkehren."

Sachte nickend bekräftigt Ember noch einmal ihre Aussage, ehe die Frau ihr gegenüber den Käfig annimmt. Die roten Augen gehen in den Käfig zu dem friedlichen Ara, der sogar ein kleines Liedchen pfeifft. Zufrieden wird kurz genickt, wobei das rötliche Haar etwas nach vorne fällt.

???:
"So sei es. Zumindest in dieser Hinsicht hast du deine Pflichten nicht vernachlässigt. Ara erfreut sich bester Gesundheit, wie wir sehen. Und dennoch... Schuldest du uns und deinem gesamten Kult eine Erklärung. Wie du dir denken kannst... konnte das Ritual der Jungfrau dank deines Fernbleibens nicht vollzogen werden. Jahrelange Tradition wurde somit dieses Jahr komplett übergangen.. Wir hoffen also du hast eine gute Erklärung dafür."

Die Missgunst und der Hass triefen nur so aus den Worten. Fast schon traurig das die Vermutung die man schon lange hat hiermit wahr wird - Ember hatte nur einen Zweck bei diesem Fest.. Ein Opfer zu bilden. Wer weiß was ihre Aufgabe dort gewesen wäre. Man kann sich nur Demütigung vorstellen, die ihr zu Teil geworden wäre. Dem ist sie anscheinend dank des Briten entgangen. Doch zu welchem Preis? Obwohl ihr Innerstes wohl vor Anspannung droht zu platzen, nickt Ember einmal verständlich.

Ember Moon:
"Ich bin untröstlich, aber wie euch bereits erreicht hat war ich noch angeschlagen vom Kampf gegen die Dienerin des Teufels. Zwar habe ich keine großen Schäden davongetragen, aber mein menschlicher Körper war wie benebelt.. Ich hoffe das ihr mir für dieses Ausfallen vergeben könnt.."

Das war Oscarreif. Zumindest wenn Ember eine Schauspielerin wäre. Ohne auch nur eine Miene zu verziehen oder zu zucken, hat sie der Loa gegenüber eine Lüge aufgetischt. Körperliche Verausgabung.. Im weitesten Sinne wäre das vielleicht sogar korrekt. Aber nicht durch den Kampf mit Taeler Hendrix. Die Augen der Dame verengen sich etwas, als sie Ember genaustens im Blick behält.

???:
"Akzeptiert. Wenn du uns nun entschuldigen würdest..."

Und damit soll es das auch schon gewesen sein. Aber stoppt.. Da war noch etwas! Das realisiert nun auch Ember, deren Nervosität nun doch etwas präsenter wird. Man kann förmlich sehen wie ihre zusammengepressten Lippen schreien das sie etwas sagen soll. Schlussendlich gelingt ihr das auch.

Ember Moon:
"HALT! WARTET...!"

Abrupt bleibt der Körper der besessenen Dame stehen und wendet sich nur minimal in die Blickrichtung Embers. Sie hat die Aufmerksamkeit.. Man kann ihren Herzschlag förmlich explodieren hören. Schlussendlich schließt sie ihre Augen.

Ember Moon:
"Ich... Ich.. bin gewillt eine mögliche Strafe auf mich zu nehmen."

Das war nicht das was sie sagen wollte. Aber in letzter Sekunde hat die Vodoo Princess doch der Mut verlassen sich an Azumis Ratschlag zu halten. Vielmehr rudert sie zurück in ihren sicheren Hafen. Jedoch meldet sich nun ein gewisser Flattermann aus dem Hintergrund zu Wort.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Lügnerin! Lügnerin! ... *Rar* ..." «««

Ember's Augen werden groß, als sie das Gekrächze vernimmt. Was hat der blöde Vogel auf einmal vor?

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Der Ungläubige ist schuld! Jaaa! Der Ungeläubige ist schuld! ... *Rar* ..." «««

Fast wie versteinert dreht sich Ember zu Ara herum.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Weißes Kleid wurde mit ihrem eigenen Blut beschmiert. Sie wird ihrem Zweck nicht mehr dienlich sein! ... *Rar* ..." «««

Ara erwiedert den Blick Embers nun und das gehässige gesicht des Vogel fühlt sich wie eine Fratze für sie an, die sie her regelrecht an die Loas ausliefern will.

[Bild: schriftdalton34hkbq.png]»»» "... *Rar* ... Kleines Mädchen wurde zu Frau gemacht. Hat den Loas abgeschworen. Lügnerin! Lügnerin! ... *Rar* ..." «««

Nicht nur Ember scheint überrascht über die plötzlichen Aussagen des Papageis zu sein. Auch die Dame deren Körper hier nur benutzt wird, hält inne und schaut fasziniert zu Ara. Danach geht der Blick zu der Texanerin die nahezu zur Salzsäule erstarrt ist.

???:
"... So, so.. Sehr interessant. Hast du irgendetwas zu deiner Verteidigung zu sagen?"

Ja.. hat sie? Die Dunkelhaarige gibt vorerst keinen Ton von sich. Dann mit einem Mal geht ein bösartiger Blick in Richtung Ara.. Ehe sich dieser in Richtung der Dame richtet.

Ember Moon:
"Es ist wahr... Und jetzt?! Was wollt ihr machen, nun da ihr keine Jungfrau mehr habt die ihr demütigen könnt?! Jahr für Jahr.. Immer wieder aufs Neue! Immer wieder das Blut.. Seit JAHREN kümmert es euch nicht wie ich mich dabei fühle! Wie ich das Gelächter des Kults empfinde, wann ich jedesmal auf die Szene getreten bin. Euch hat es doch niemals interessiert!"

Und da legt sie los! Embers Stimme ist laut und mit einem Mal scheinen alle Schmerzen die sie jahrelang gesammelt hat durch den Kult auszubrechen. Auch ihre körperliche Spannung hat sich gelöst. Sie wendet sich fast schon wütend ab.

Ember Moon:
"... Im Kult wird immer gesagt man sei eine Familie. Man gehöre zusammen.. Aber ich habe mich IMMER ausgeschlossen gefühlt. Fast wie ein Kind das man nicht haben möchte..! Ich.. Ich will es nicht mehr! Ich trete aus dem Kult aus!.."

Da ist er! Der Satz der ihr vorhin noch verhalten auf der Zunge lag und der nun umso offener herausrutscht. Währendessen hat sie sich auch wieder umgedreht und nickt einmal bestätigend zu ihren Worten. Einmal atmet sie fast befreit aus.. Sie kann die Freiheit nahezu anfassen. Sie hätte nie geglaubt das es passieren würde nach all den Jahren ihrer Treue. Und trotzdem steht sie hier und hat ihren Entschluss offen ausgesprochen. Mit diesem macht sie sich auf den Weg in Richtung der Tür und nimmt die Klinke in die Hand. Sie drückt und zieht einmal kräftig daran.. Aber nichts passiert. Sie ist verschlossen! Ein schallendes Lachen ist hinter Ember zu vernehmen. Es klingt fast beunruhigend und als die Kamera sich dreht, erkennt man auch das es die Loa ist die eben dieses Lachen herausgepresst hat.

???:
"... Kleines, dummes Mädchen... Endlich hat sich das Schicksal erfüllt.. Nach all der langen Zeit die wir nun schon darauf warten.."

Moment.. Wie bitte?! Auch die Augen der Texanerin weiten sich sehbar. Noch weiß sie selbst nicht wie sie das alles deuten soll. Fakt ist jedoch.. Sie war närrisch zu glauben einfach so entkommen zu können.

???:
".. Wir wussten das es so kommen würde. Und genauso wussten wir auch das der Ungläubige es sein wird, der dich näher zu uns führen wird. Siehst du, kleine Ember. Deine Jungfräulichkeit.. War ein Schutz. Und diesen hast du - einfältig wie die Menschen sind - einfach weggeben weil du dachtest er würde dich befreien. Das ist fast schon traurig.."

Der Griff um die Klinke löst sich langsam.. Fast kraftlos sinkt Embers Arm herunter an ihrem Körper. An Ort und Stelle bleibt die Loa stehen, stellt den Vogelkäfig jedoch etwas beiseite.

???:
".. Die Zeit ist gekommen das du deinen Körper freigibst. Endlich.. Marinette wartet schon so lange auf diesen Moment einen jungen, fitten Körper ihr eigen nennen zu können. Wir denken du bist im Bilde über das was nun geschehen wird... Wie es der Kult jedoch verlangt, sei dir ein letzter Wunsch gewährt.."

Letzter Wunsch? Was passiert hier bitte?! Niemand ausser Ember scheint in diesem Moment zu verstehen was passieren wird. Nun bekommt man auch das Gesicht von Ember zu sehen.. Die Augen sind glasig und man kann bemerken das sie mit ihrer eigenen Kontrolle kämpft. Sie presst ihre Lippen zusammen.

Ember Moon:
"Helft.. ihm den Fluch loszuwerden. Und dann lasst ihn in Ruhe!"

Fast schon ergeben und ohne ihre vorherige Kraft hat Ember dem Geschehen hinter ihr immer noch den Rücken zugewandt. Ihre Bitte ist deutlich, auch wenn sie die Loas kurz verwundern lässt. Mit einem leichten Schulterzucken wird es hingenommen.

???:
"Wir haben keinen Zweck mehr für ihn. Marinette wird sich um deinen Wunsch kümmern... Deine Dienste werden nun entlohnt. Genau so wie die von Ara."

Mit diesen gesprochenen Worten beginnt die einzelne Lampe oben an der Decke wie wild zu flackern. Die Hände der Texanerin ballen sich zu Fäusten und nun kullern tatsächlich Tränen über ihre Wangen.

Ember Moon:
"Es.. tut mir leid.."

Ist alles was man noch von Moon hören kann, ehe mit einem Krachen die Lampe in viele Einzelteile zerberstet und auch die Szenerie mit einem sofortigen Cut beendet wird.

Renee Young: "Was.. Passiert hier schon wieder?! Was passiert mit Ember?!"
CM Punk: "Ich.. weiß es nicht, Renee. Aber ich bin sehr besorgt!"
Jonathan Coachman: "Ich weiß das ist ungewöhnlich für mich.. Aber ich auch! Das war unheimlich!"


Wiiiiir sind wieder Backstage! Und dort lächelt uns bereits unsere liebreizende Interviewerin aus New Jersey an, die erst Sängerin werden wollte, dann im Schauspiel Fuß fassen konnte und zu unserem Glück aber bei uns im Wrestling gelandet ist: Sarah Schreiber! Sie lächelt in Richtung der Kamera, hält ihr Mikrofon bereit und dann kann es auch schon losgehen…

Sarah Schreiber: "Ladies und Gentlemen… bitte heißen sie meinen jetzigen Gast herzlich Willkommen: Fergal „The Prince“ Devitt!"

Und in der Halle wird er sogar schon von so einigen mit Jubel bedacht, denn sein Debüt gegen Baron Corbin in einem Submission Match hat durchaus Eindruck hinterlassen. Zumindest bis zum Ende, denn gerade als er seinen Gegner wirklich nur einen Moment vor der Aufgabe hatte, löste er den Griff und verließ den Ring, um dort ausgezählt zu werden. Wieso? Nun, vielleicht bekommen wir hier ja eine Antwort darauf! Die Kamera zoomt jedenfalls etwas heraus und wir bekommen den irischen Neuzugang der DCW neben Sarah zu sehen…

Prince Devitt: „Danke, sehr nett – ich freue mich, hier sein zu dürfen!“

Er hält sich kurz und wirkt doch sehr freundlich und höflich, ein Eindruck, der sich schon bei seiner ersten Begegnung mit Baron Corbin bildete. Immerhin wollte er diesem sogar Geld schenken…

Sarah Schreiber: "Fergal, wir alle waren beeindruckt von dem, was Sie in der letzten Woche gezeigt haben, aber…"

Natürlich hat sie sich schon vor dem Interview versichert, ob sie ihn beim Vornamen nennen darf und selbstredend wollte sie direkt das offensichtlichste Thema ansprechen. Allerdings verstummt sie plötzlich und die Augen werden größer, sie blickt an ihrem Gast vorbei uns wirkt der Prinz im ersten Moment noch irritiert, blickt er nun ebenfalls zur Seite…

Taeler Hendrix
Ich übernehme das hier.

Oh ja, es ist Taeler Hendrix, die hier aufgetaucht ist und vor der Sarah Schreiber auch direkt zurückweicht, um ihr ihren Platz anzubieten. Auch das Mikrofon erhält die Queen of Chaos unaufgefordert, während sie bereits Prince Devitt in Augenschein nimmt. Was sie von ihm möchte? Nun… das liegt wohl auf der Hand.

Taeler Hendrix
Der Prinz… der edle Prinz. So edel. So gutmütig. So… großherzig.

Hui… wer hätte gedacht, dass eine Taeler Hendrix Worte wie diese überhaupt in ihrem Vokabular besitzt, ganz zu schweigen davon, dass sie sie ausspricht?! Tja…

Taeler Hendrix
Aber nein… das trifft es doch bestimmt nicht ganz. Erzähl den Fans doch selbst, welche 3 Worte dich am besten beschreiben, kleiner Prinz!

Das ist auch mal eine Art, ein Interview zu führen… das doch hier ist eben auch Taeler. Und wenn man sich einer Sache ganz sicher sein kann, dann, dass da noch etwas ganz Anderes dahinter steckt…

Prince Devitt: „Wissbegierig wäre wohl eine der drei Eigenschaften, denn ich habe mich informiert, weiß um deinen Namen und den Ruf, der dich begleitet. Der Begriff „Hexe“ ist mir erstaunlich oft begegnet, ebenso die Begriffe „seelenlos“ und „eiskalt“… aber das klingt mehr nach Legendenbildung, du scheinst nur gerne Machtspielchen zu spielen…“

Glaubt er also nicht? Der Verstand sagt „nein!“, auch wenn er aus einem Land der Sagen und Mythen kommt, unzählige Fabel-, Dämonen- und Göttergeschichten kennt, die Orte gesehen hat, an denen sie sich zugetragen haben sollen. Aber am Ende sind es eben nur Geschichten und keine Realität in seinen Augen… es gibt auch keine Hexen! Auch wenn er nicht leugnen kann, dass Taeler Hendrix irgendwas umgibt, was er nicht greifen oder benennen kann . Da ist in der Tat diese Eiseskälte, die konträr dazu steht, wie sie sich gibt, denn ja, sie spielt doch sehr mit ihren Reizen und Fergal wäre sicherlich nicht der erste, dem dabei heiß werden würde… überlagert wird das jedoch von diesem Gefühl von ihm, dass er hier vorsichtig sein und Abstand nehmen sollte. Ein ganzes Gefühlsgemenge, dass er so noch nie erlebt hat…

Prince Devitt: „Ganz sicher bin ich auch kompetitiv, denn ich liebe das, was ich letzte Woche in diesem Ring getan habe und nur(!) deshalb bin ich hier. Ich habe kein Interesse daran, Spiele zu spielen oder der Spielball von irgendwem zu werden. Deshalb endete die Sache in der letzten Woche auch, wie sie eben endete…“

Er hat sich am Ende geweigert, ein klares Ende in diesem Match herbeizuführen und nachdem er den Massen zeigen konnte, was er so kann und sie nicht enttäuschen wollte, zog er es vor, das Match unter den von Taeler Hendrix festgelegten Umständen zu boykottieren.

Prince Devitt: „Das wäre dann wohl Authentizität oder Widerstandsfähigkeit… wie auch immer, ich hoffe einfach nur, du hast dem Sieger sein wohlverdientes Geld zukommen lassen.“

Er verbucht es scheinbar als einen Sieg für sich, denn die Frau ihm gegenüber wurde so zumindest um 20.000 Dollar erleichtert.

Taeler Hendrix
Selbstverständlich nicht.

Garniert wird diese Aussage mit einem ungenierten Grinsen. Scheinbar hat Taeler es hier gar nicht mit einem Prinzen zu tun, sondern eher schon mit einem Löwenherz! Furchtlos sagt er ihr ins Gesicht, dass er sich über sie informiert hat und beantwortet gleichzeitig dabei auch noch ihre eigentlich sehr einfach gestellte Frage auf komplexe Art und Weise – und dazu spielt er ihr auch noch den Ball zurück am Ende! Doch auch, wenn er die Frage nicht als solche formuliert hat, bekommt er von ihr eine Antwort darauf. Nur eine Antwort, keine Erklärung oder sonstiges dazu…

Taeler Hendrix
Welche Ziele verfolgst du hier?

In der DCW? In diesem Gespräch? Eigentlich hat er diese Frage ja durchaus schon beantwortet, allerdings möchte Taeler scheinbar eine klar formulierte Antwort haben, ein konkretes Ziel, das er verfolgt – das sollte doch existieren, wenn er nicht spielen will, oder? Prince Devitt beobachtet Taeler doch sehr genau und während ihr Grinsen bei ihrer ersten Antwort bezüglich der 20.000 Dollar sehr vielsagend ist, kann er sonst kaum neue Erkenntnisse erlangen… wieso wird einem bei ihr nur so sehr mulmig?! Und diese Augen sind unglaublich durchdringend… man könnte meinen, sie blickt durch einen hindurch… oder hinein?! Man weiß es nicht so genau…

Prince Devitt: „Wieso überrascht mich das mit dem Geld nicht…“

Kann er jetzt so sagen, aber tatsächlich wusste er nicht, was dahintersteckt – meinte sie das Angebot ernst? Hat sie Corbin verarscht? Das war ihm bis zu diesem Zeitpunkt alles andere als klar, doch er hat eben die ganze Zeit durchaus in Betracht gezogen, dass sie nicht zu dem Angebot stehen wird. Aber das ist am Ende auch einfach nicht sein Problem, wenngleich er den Drang in sich hat, es zu seinem zu machen… verdammter Gerechtigkeitssinn! Aber, nein, darauf sollte er sich nicht einlassen… mit ihr schon gar nicht…

Prince Devitt: „Und was meine Ziele angeht… die verrate ich dir, wenn du mir deine verrätst.“

Möchte er etwa auch ein Spiel spielen? Quid pro quo wie einst Hannibal Lecter und Clarince Starling? Nein, er hat ernsthaftes Interesse daran, denn natürlich fragt er sich, was das hier gerade werden soll. Beim letzten Aufeinandertreffen dachte er noch, ihr Spiel würde sich rund um seinen Gegner und dessen Notlage drehen, doch gerade ist er sich irgendwie gar nicht mehr so sicher…

Taeler Hendrix
Schade, dabei überrasche ich so gerne…

Hat sie gerade erst getan, als sie der Welt den vielleicht spektakulärsten Neuzugang des HDBNG CLUBs in der Geschichte von DCW für jetzt und alle Zeiten beschert hat in Form von Kenny Omega – doch diese Aussage lässt tief blicken, denn sie kommt von Taeler Hendrix… was gleichbedeutend damit sein dürfte, dass sie noch weitere Überraschungen in Petto hat!

Taeler Hendrix
Ich bin auf der Suche…

Verrät die Queen of Chaos tatsächlich eines ihrer Ziele? Oder vielleicht sogar DAS Ziel, welches sie bei diesem Herren verfolgt? Schwer vorstellbar, dass sie sich so in die Karten gucken lässt, doch der Blick, mit dem sie Fergal Devitt nun von oben bis unten in Augenschein nimmt, spricht eine ganz eigene Sprache…

Taeler Hendrix
… nach einem besonderen Talent.

Woooooo sind ihre Augen da gerade, bitteschön?! Sie sieht ihm hier definitiv NICHT ins Gesicht! Das heisst… jetzt schon, denn ohne dass sie ihren Kopf wieder anhebt, gibt es einen Augenaufschlag und da wird der direkte Blickkontakt auch wieder hergestellt

Taeler Hendrix
Also. Ich höre?

Sie sucht ein besonderes Talent? Für was? Für ihr Stable? Möchte sie ihre Hilfe als Muse auf weitere Wrestler ausweiten? Fergal bemerkt ihre Blicke und… hat sie als ein solch „besonderes“ Talent im Auge oder wie soll er das werten?! Er selbst versucht weiterhin den Augenkontakt zu wahren, denn… naja… Männerproblem: Nur nicht mit dem Fokus abrutschen auf dieses offenherzige und spektakuläre Dekolleté!

Prince Devitt: „Ich bin hier um meine Grenzen auszutesten und kennenzulernen.“

Er kann sich auch kurzhalten, wenn er nur möchte und spricht die Wahrheit aus, denn ja, darum geht es ihm – er will sich mit den Besten messen und sehen, wo er sich dabei einordnen kann und dafür ist das hier der Ort, wo er sein muss.

Prince Devitt: „Vielen Dank für das sehr… aufschlussreiche… Interview.“ 

Beendet er hier gerade das „Interview“ mit Taeler Hendrix? Ja, tatsächlich hört er hier gerade auf seine innere Stimme und, nun ja, so wirklich aufschlussreich war es nicht, nein, es hat nur viele weitere Frage aufgeworfen, auf die er sich zumindest spontan noch keinen Reim machen kann. Fakt ist aber, es ist eine Herausforderung, dieser Frau, dieser Aura, die sie umgibt, ihrer Kälte und diesem Blick lange standzuhalten – die erste Grenzerfahrung für ihn hier bei DCW?! So weit geht es vielleicht nicht, aber mit seinen letzten Worten geht Fergal Devitt dann an Taeler vorbei und verschwindet aus dem Aufnahmebereich der Kamera… und Taeler? Die ist offensichtlich nicht bemüht, ihr Grinsen zurückzuhalten. Was auch immer das zu bedeuten hat…

Renee Young: "Ohje, es sieht ganz so aus, als habe Taeler ein Auge auf unseren Neuzugang geworfen!"
CM Punk: "Er hat sich überraschend gut geschlagen ihr gegenüber! Bleibt nur zu hoffen, dass sie ihm nicht auch irgend etwas antut wie sie es bei so einigen Leuten hier schon getan hat…"
Jonathan Coachman: "Ach was… sie will doch nur ein wenig spielen!"


Match 6
DCW Silverstar Championship
Singles Match
Ethan Page © vs. Pac

Writer: Melli


Auf dem Titan Tron wird es angezeigt... "All Ego"! Wer solch einen Beinamen trägt, hat durchaus ein sehr großes Selbstvertrauen. Dementsprechend tritt Ethan Page durch den Vorhang und präsentiert sich den Zuschauern mit einem breiten, selbstzufriedenen Lächeln. Er betritt die Halle mit einem Vorhaben...das Match gewinnen! Dabei trägt er zunächst eine Trainingsjacke mit roten, weißen und schwarzen Farbelementen. Auf der höher seiner rechten Brust ist "Page" in weißen Lettern aufgedruckt...auf der linken sein Gesicht in verzerrter, comichafter Smilie Gestalt, das zudem eine Krone auf dem Schädel trägt. Langsam zieht Ethan den Reißverschluss nach unten und freut sich darüber, welch tolles Geschenk seine reine Anwesenheit für die Fans schon ist. So wird dann auch der Silverstar Championship sichtbar, den er sich umgeschnallt hat.

[Bild: 3_26_04_21_9_44_52.png]

Kurz breitet er die Arme aus, lehnt sich zurück...und stößt ein hochmotiviertes "Wooooooo!" aus...

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Hamilton, Ontario, Canada ... weighing in at 230 pounds ...he is the DCW Silverstar Champion... ALL EGO... Eeeeethaaan Paaaaaageeee!"

Inzwischen ist er beim Ring angekommen und sieht zu, dass er diesen zügig über die Ringtreppe und durch die Seile betritt. Fast schon tänzeln fixiert Ethan eine der Ecke an und hüpft auf die mittlere Stufe. Nach wie vor grinsend streckt er die geballten Fäuste in die Höhe und badet sich in den hauptsächlich negativen Emotionen, die ihm entgegen gebracht werden. Mit einer gekonnten Halbdrehung springt er auf die Matte zurück und entledigt sich komplett seiner Jacke. Bevor es aber losgeht, hat der Kanadier noch etwas zu sagen. Grob entreißt er Lilian Garcia das Mic, was diese mit einem empörten Blick über sich ergehen lässt. Süffisant grinst Page sie an und deutet mit der freien Hand an, dass sie etwas zurücktreten soll. Der Silverstar Belt wird geschultert, während Ethan zentral im Ring Stellung bezieht. Ein kritischer Blick schweift durch die Fanreihen, aus denen hauptsächlich Ablehnung auf ihn niederprasselt.

Ethan Page: In wenigen Augenblicken wird dieser Spargeltarzan im Referee Shirt meine nächste Titelverteidigung anläuten…uuund damit das klar ist…es wird eine weitere erfolgreiche werden! Es wird auf jeden Fall schmutzig, dreckig und absolut widerlich…genauso wie es bei PACs Mutter unter dem Kleid aussieht, seit dem sie diesen Gnom aus sich herausgedrückt hat!

Voller Abscheu im Gesicht zieht All Ego nicht nur über seinen heutigen Gegner her, sondern zieht auch dessen Mutter dazu. So etwas kommt beim Publikum erwartungsgemäß nicht wirklich gut an. Ethan grinst schmierig und zuckt mit den Schultern.

Ethan Page: Hey, ihr könnt buhen wie ihr wollt…aber diese Missgeburt aus der Hölle kann doch nun wirklich niemand lieben, oder? Ich ertrage dieses spitze Gesicht mit den fettigen Haaren und diesen Satellitenohren einfach nicht mehr. Damn it…ich habe das hübscheste und strahlendste Lächeln im gesamten Biz und die tightest tits im Spiel! ICH bin der einzig Star of the Show und sollte dementsprechend auch so behandelt werden! Aber gut…dann werde ich mich eben mit Hilfe meiner eigenen, wunderschön geformten Hände dieses Kobolds entledigen. Dann jedoch…dann erwarte ich Größeres und Besseres!

Was All Ego ganz genau damit meint lässt er hier offen…vermutlich schwebt ihm da eine weitere Chance auf den World Heavyweight Title vor. Aber das ist Zukunftsmusik…PAC wartet und das wird eine schwere Hürde. Ethan übergibt dem Ref schließlich das Gold und macht sich bereit.

CM Punk: "Ethan nimmt, wie immer, den Mund recht voll. Er sollte sich lieber darauf konzentrieren, was PAC ihm bieten wird."
Renee Young: "Nach den letzten Wochen wird PAC regelrecht darauf brennen es ihm heimzuzahlen. Das kann ja jetzt was werden."
Jonathan Coachman: "Ach, Ethan hat schon soviel überstanden...das packt er auch noch."


Bereits bei den ersten Klängen der Theme tritt eine beunruhigende Stille in die Halle. Die Deckenlichter sind bis auf ein Minimum abgedunkelt worden und kleine Rauchschwaden beginnen sich ähnlich wie auf dem Titantron der Entrance Stage entlang zu ziehen. Dazu gibt es noch eine recht tiefe Stimme die ein paar Worte ausspricht.

'Out of my head - your out of time!'

Bei den Einsätzen der neuen Musikklänge sind die Fans dann auch in der Lage eine Silhouette am Entrancebereich zu erkennen. PAC betritt die Rampe, hat dabei seinen Blick nach unten gesenkt. Erst als er mittig angekommen ist, hebt er ihn langsam an um nach vorne in den Ring zu blicken. Sehr flüchtig erkennt man ein Grinsen auf seinem Gesicht. Dann tritt er in Richtung des Ringes, dabei seine Konkurrenz nicht aus den Augen lassend.

[Bild: 3_06_01_21_10_57_05.png]

Lilian Garcia: "The following contest is scheduled for one fall and it is for the Silverstar Championship! Introducing first the challenger... from Newcastle upon tyne, weighing in at 194 pounds... He calls himself the bastard.... PAAAA-!!!"

Lilian kennt das Spielchen ja schon. PAC ist in den Ring gestürmt und mit einem Zeigefinger an seinen Lippen macht er der Latina deutlich das das vollkommen reicht. Er verschafft sich einen genauen Rundumblick, bevor er in Richtung eines der Seile geht. Anstatt jedoch auf eines davon zu steigen, stoppt er in der Bewegung. Kopfschüttelnd grinst er dann und zieht sich zurück. Der Brite begibt sich dann in eine Ringecke und wartet auf seinen Gegner.

Lilian Garcia verlässt den Ring, und der Referee geht ein Stück nach vorne um den Silverstar Titel einmal in die Höhe zu strecken, ehe er ihn an die Ringaußenseite zum Timekeeper gibt.

[Bild: 3_11_03_21_2_11_31.png]

Anschließend läutet dann auch schon die Ringglocke um das Match anzuläuten.


*DING-DING-DING*


PAC verliert keinerlei Zeit und obwohl All Ego schon protestiert, stürmt er auf diesen zu und fängt diesen an mit einigen Schlägen zu bearbeiten. Page versucht mit erhobenen Armen abzublocken, aber es ist absolut zwecklos. In der Ringecke angekommen, packt der Brite dann auch schon die Tritte aus und sorgt dafür das Ethan immer mehr dort zusammensackt. Die Wut und die pure Angriffslustig ist bei PAC absolut präsent. Auch das verbale darf natürlich nicht fehlen und während der Kleinere der beiden bei Ethan etwas in die Hocke geht, kann man nur sehr schwer ablesen welche Beleidigung da wieder in Richtung des Champions gefallen ist. Abschließend kassiert dieser dann auch noch einen Tritt direkt ans Kinn woraufhin Ethan komplett in der Ringecke einsackt. Den Fans scheint das überraschenderweise doch zu gefallen, so lautstark wie sie dem Briten zujubeln als dieser sich mit einem fast schon ekligem Grinsen abwendet und die Arme in die Höhe streckt. Im Zweifelsfall.. Entscheiden sie sich dann wohl doch für den Bastard. Dieser will nun keine weitere Zeit verlieren und packt sich Ethan aus der Ringecke. Er lässt sich hochziehen, kontert nun aber seinerseits mit einem Schlag der richtig gesessen hat. PAC taumelt zumindest ein paar Schritte weg und hält sich die Nase, was Ethan für sich nutzt. Einem Fast Snap DDT später hat er den Engländer tatsächlich am Boden und zeigt das Cover! 1....! KICKOUT! Das ist natürlich noch zu früh, aber Ethan beginnt schon ziemlich lautstark zu diskutieren. Der Ref soll seinen Job gescheit machen! Dieser meint nur das er normal gezählt hat so wie es sein soll. Page greift mit voller Wucht in die Haare des Engländers und zieht ihn an dessen dann auch nach oben in den Stand. Anschließend packt er ihn sich und befördert ihn mit einem Backbreaker wieder auf die Matte. PAC krümmt seinen Rücken etwas nach oben und rollt sich auch mit schmerzverzerrtem Gesicht etwas auf die Seite. Ethan gefällt seine Übermacht und mit einem schmierigen Grinsen sitzt er am Boden und feiert sich selbst. Ganz wie es eben seine Art ist.

Renee Young: "Das ist so widerlich.. Wirklich."
CM Punk: "Aber eben ganz Ethans Art."
Jonathan Coachman: "Richtig.. Der Junge weiß eben wie gut er ist!"

Im Ring hat sich Ethan mittlerweile wieder dem Briten zugewendet der nun jetzt aber wieder einiges an Gegenwehr zeigt. Ein gezielter Kick in den Magen von Page folgt, sodass der sich nach vorne beugt. Das nutzt PAC natürlich sofort, rennt Blitzschnell in die Seile nur um mit einem weiteren Tritt direkt gegen das Kinn von All Ego zu treten. Ethan wankt etwas - NORTHERN LIGHT SUPLEX! Und mit diesem Move bleibt PAC gleich in der Brücke zum Cover! 1...-! KICKOUT! Das ging auch sehr schnell von Ethan. Er reißt die Schulter raus und rollt sich sofort auch aus dem Ring heraus. Recht benommen klatscht er draußen auf dem Hallenboden auf und hält sich den Kopf. PAC bleibt seinerseits nur sehr kurz auf dem Boden im Ring. Ethan scheint das ganze hier jetzt aber ein wenig zuviel zu werden. Er hat sich auf die Beine gekämpft und schüttelt vermehrt mit dem Kopf. Lauthalsig buhen die Fans den Champion aus, als dieser sich seinen Silverstar Champion schnappt und anscheinend die Halle verlassen will! Bitte?! Er macht eine Handgeste in Richtung des Referees der beginnt ihn auszuzählen und doch aber auffordert gefälligst wieder in den Ring zu gehen! Er ist doch nicht verrückt! Da der Ref auf taube Ohren stößt, übernimmt PAC das kurzerhand. Was All Ego nämlich nicht beobachtet hat ist das der Engländer auf eine Ringecke geklettert ist und mit einem Moonsault vom obersten Toprope nach draußen fliegt. Direkt auf den Champion! Die Fans atmen einmal auf, als PAC zwar taumelnd aber immerhin auf den Füßen dabei aufkommt und an den Barrikaden lehnt. So kann man Page natürlich auch abhalten die Halle zu verlassen. Der Referee hat durchs PAC Flug nach draußen begonnen von neuem zu zählen. Lange soll das aber nicht so bleiben. Recht rüde zieht PAC Ethan an der Ringshorts zurück in den Ring und folgt ihm natürlich auch. Schwer atmend erhebt sich PAC dann auch und zeigt einen Standing Senton direkt auf Ethan Page, der ganz automatisch seinen Oberkörper vor Schmerzen aufrichtet und die Augen zukneift. Cover! 1...2...-!!! In letzter Sekunde reißt der Champion die Schulter nach oben und entkommt somit einer Niederlage!

Renee Young: "Das gibts doch nicht!"
CM Punk: "Anscheinend doch! Knapp daneben aber auch vorbei.."
Jonathan Coachman: "Puh.. Ich hatte grad schon Angst!"

PAC streicht sich mit einer Hand über das Gesicht und schüttelt mit dem Kopf. Dennoch erhebt er sich dann langsam und will Ethan Page mit sich ziehen. Ungesehen vom Referee packt Ethan jedoch einen echt unschönen Augenkratzer aus, woraufhin sich PAC mit einem Schmerzensschrei abwendet. Diese kurzzeitige Blindheit nutzt Ethan natürlich sofort für sich aus - BROGUE KICK! Und der trifft den Briten echt übel. Grinsend lässt sich Ethan feiern und wittert nun seine Chance den Sack endgültig zuzumachen. Er hilft PAC nach oben, nur um ihn sich zu packen und über die Schulter zu werfen. Das soll der Egos Edge werden!! Wenn der durchgeht, sieht das übel aus! Allerdings gestaltet sich das als schwierig da PAC doch Widerstand leistet. Äußerst geschickt umklammert PAC dann jedoch den Kopf vom Champion und kriegt es irgendwie so hin das er ihn auf den Boden bekommt. BRUTALIZER! DIe Fans schreien fast schon frenetisch auf als sich das Blatt schlagartig wendet. Zwar kämpft sich PAC noch dazu den Submission Hold komplett einzulocken, da Ethan gerade im Arm und Fußbereich nicht zulassen will das der Engländer ihn umklammert aber mit einem gezielten Ellenbogen am Kopf von Page hat sich das dann auch erledigt. Nun sitzt er!! Ethans Gesicht verzieht sich schlagartig und mit einem Kopfschütteln gibt er dem Referee zu verstehen das er nicht aufgeben wird!

Renee Young: "Das könnte es gleich sein, Leute...!"
CM Punk: "NEW CHAMP! Ich sags euch! Das wars!"
Jonathan Coachman: "NIEMALS! Komm schon Ethan! Raus da!"

Das könnte es tatsächlich gleich gewesen sein! Gerade als Page dann tatsächlich auch beginnt das Bewusstsein zu verlieren, gibt es jedoch einen großen Knall in der Halle der das Licht ausfallen lässt. Was ist denn jetzt?! Lange bleibt es nicht dunkel, denn als es wieder ausgeht, steht jemand an der Ringaußenseite und hat dabei direkten Augenkontakt zum Briten, der doch etwas geschockt dreinschaut.

[Bild: 3_06_04_21_7_52_55.png]

Ember?! Was will sie denn jetzt hier? Das fragen sich auch die anwesenden Zuschauer die verdutzt dreinschauen. Mit einem dann doch wütenden Blick löst PAC den Submission Hold und geht an die Ringseile. Sehr lauthalsig fordert er die Texanerin auf zu verschwinden. Er will zudem eine Erklärung was dieser Auftritt hier überhaupt soll. Anstatt jedoch Antwort zu geben, gibt es nur ein Grinsen von Moon die dann einen Schritt nach hinten geht. Was PAC dabei nicht kommen sieht ist das hinter ihm Ethan Page sich wieder aus dem Ring gerollt hat. Zwar schwankt er etwas, nutzt jedoch die Gunst der Stunde um abzuhauen! Schnell hat er sich noch den Silverstartitel gepackt und strebt dann auch die Flucht durch die Zuschauermenge an! Das kann doch nicht...!! Erst als Ember Moon grinsend hinter PAC zeigt, realisiert dieser das Page die Flucht ergreift und seine Mimik wird dadurch keinesfalls besser. Der Referee hat begonnen zu zählen und natürlich geht dieser Count sehr locker bis 10 durch! Ethan Page ist somit ausgezählt. Grinsend steht dieser oben in einer der Fanreihen und hebt den Titel in die Höhe. Das Match wird abgeläutet.

*DING-DING-DING*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman here is your winner by countout: PA-! The Bastard!!!! However... STILL your DCW Silverstar Champion - ETHAN PAGE!!!!"

[Bild: 3_26_04_21_9_44_03.png]  [Bild: 3_06_01_21_10_56_48.png]

Renee Young: "Das kann doch nicht wahr sein! Was sollte das...?!"
CM Punk: "Was es auch war.. Ethan mogelt sich durch und bleibt Champion!"
Jonathan Coachman: "PUH! Nochmal Glückl gehabt!"


Das war ein unbefriedigendes Ende! Anders kann man das eben gesehene nicht ausdrücken. PAC war so nah dran Ethan Page zu besiegen um unter doch recht positiven Reaktionen dessen Titelregentschaft zu beenden.. Bis das Licht kurz ausging und dann etwas außerhalb des Rings stand was ihn abgelenkt hat. Der amtierende Silverstar Champion hat diese Chance natürlich sofort genutzt, sich aus dem Ring gerollt und sich auszählen lassen. Zwar geht der Sieg somit trotz allem an PAC.. Aber SO wollte er nicht gewinnen. Er wollte das Ethan leidet, einfach nur büßt für all seine Worte die Wochen dafür. Mit diesem eher schmachhaften Sieg ging das alles nach hinten los. Noch viel größer als die Enttäusschung dürfte aber wohl die Wut auf das sein WAS PAC da schließlich abgelenkt hat. Und er will eine Erklärung... JETZT! Nicht nächste Woche und auch nicht morgen! Die Kamera fängt also den Bastard ein, der die Tür zu seinem Lockerroom regelrecht aufstösst. Das passiert mit so viel roher Gewalt das er Gefahr läuft sie aus den Angeln herauszureissen. Wie erwartet sitzt Ember Moon auf der Holzbank dort und sieht postwendend auf als PAC regelrecht in den Raum stürmt. Sein stechender Blick fixiert sich auf die Texanerin.

P-A-C:
"WAS ZUM TEUFEL SOLLTE DAS?!"

Schreit er Ember dann auch schon an, während sich diese keinen Millimeter bewegt. Fast ausdruckslos sieht sie den Briten an und man bekommt ein fast ungutes Gefühl. Sehr langsam bildet sich dann ein Lächeln auf dem Gesicht der Vodoo Princess die dann sogar beginnt zu lachen. Das lässt das innerliche Feuer des Engländers nur noch mehr brennen.

P-A-C:
"HÖR AUF ZU LACHEN!!! SCHEISSE! WAS IST FALSCH MIT DIR, EMBER?!"

Sehr abrupt stoppt das Lachen der Texanerin als man ihren Namen ausspricht. Ihr Kopf neigt sich etwas auf die Seite, während man nun auch erkennt wie sie sich langsam erhebt. In ihrer Stimme liegt eine endlose Dunkelheit.. Fast schon als wäre sie gar nicht mehr Herr darüber.

Ember Moon (Marinette):
"Die Frau die du Ember nennst... Ist irgendwo tief in diesem Körper. Vielleicht kann sie dich hören.. So wie ich sie jedoch einschätze liegt sie irgendwo zusammengekauert und hat alles ausgeblendet."

Das.. ist nicht Ember?! Aber wer sollte es sonst sein? Das Äußere sieht ganz nach ihr aus. Aber die Haltung, die roten Augen und auch der Unterton in der Stimme sind einfach nicht mehr sie.. Es bleibt also folgerichtig nur eine Erklärung.

Ember Moon (Marinette):
"Mein Name ist Marinette und der Körper deiner Freundin gehört von diesem Abend an offiziell mir. Wahrscheinlich fragst du dich sicherlich warum ich meine kostbare Zeit mit einem ungläubigen Idioten wie dir verschwende.."

Die schlimmsten Befürchtungen wurden wahr. PAC konfrontiert hier gerade eine Loa die sich dem Körper Moons bemächtigt hat. Eine der vielen Geister denen Ember einst so untertänig und ergeben war, hat nun durch die Vorinformationen in einer Sequenz früher ihre Seele irgendwo eingeschlossen. Am Anfang noch ungläubig dann jedoch mit einem gewissen Entsetzen in den Augen, lockert sich PAC's angespannte Haltung.

Ember Moon (Marinette):
"... Ich habe noch etwas zu erledigen. Einen Gefallen, wenn du so möchtest. Der letzte Wunsch deiner Freundin... Ich war nur dort um dich abzuholen. Oder möchtest du freiwillig den Fluch der roten Hexe noch ein wenig weiter mit dir herumtragen? Ich hätte absolut nichts dagegen."

In der Tat ist ein Special noch später am Abend angesetzt, der anscheinend das Ziel verfolgt das Jimmy Jacobs und PAC von ihren 'Lasten' durch Ember und Taeler erlöst werden. Zwar kann man in Frage stellen, ob es nötig ist dem Briten dafür das Match zu kosten.. Aber verständlicherweise schraubt der Brite seinen Tonfall ein wenig zurück. Er kann spüren das dieser.. Geist der vor ihm steht keine Lügen erzählt. Deshalb schließt er seine Augen, ehe die nächsten Worte fast schon gequält über seine Lippen kommen.

P-A-C:
"Nein..."

Ember Moon (Marinette):
"Sehr schön. Dann sind wir uns ja einig. Setz dich in Bewegung.. Ich will das schnellstmöglich hinter mich bringen! Und danach... war es der ausdrückliche Wunsch Embers dich in Ruhe zu lassen. Ich denke also du hast so viel Verstand um zu begreifen was das heißt!"

Mit diesen Worten geht die Dame sehr zielstrebig an PAC vorbei und geht in Richtung Tür. Sie verschwindet aus dem Sichtfeld aber man kann davon ausgehen das sie im Flur garantiert auf den Engländer gezwungenermaßen warten wird. Der Langhaarige öffnet seine Augen wieder und man kann ein leises Ausatmen von ihm hören. All der Zorn.. über das Match wirkt auf einmal so banal für ihn. Er hat viel mehr verloren als nur eine Gelegenheit auf einen Titel - und er hat es nicht ansatzweise kommen sehen. Schwerfällig dreht er sich um und geht in Richtung der offenen Tür. Direkt dort bleibt er jedoch stehen und wendet den Kopf minimal zurück. In eine der hintersten Ecke steht die Tasche von Moon. Nicht einmal die.. wird die Loa in irgendeiner Art und Weise mitnehmen. Die Augen von PAC kneifen sich einmal minimal zusammen, ehe er sich schnell abwendet und den Raum zügig verlässt.

Renee Young: "Dann ist es also wirklich so?! Keine Ember mehr? Das trifft nicht nur PAC hart!"
CM Punk: "Ich mag mir nicht ausmalen wie zum Beispiel Kairi darauf reagieren wird."
Jonathan Coachman: "Sicher das diese Frau nicht einfach nur den Verstand verloren hat? Ich frag ja nur.. Guckt mich nicht so böse an!"


Stille. Gruselige und nervöse Stille. Das ist durchaus ungewohnt, wenn man sich den Ort betrachtet an welchen uns die DCW-Kameras gerade mitgenommen haben. Die sonst so lebhafte gefüllte Loge der Herrin, fast leer und verweist. Durch das große Panoramafenster dringt ein wenig der Lärm der Show aus dem Arenainnern, doch wurden die Vorhänge zugezogen. Jedoch hat sich auf dem großen Sofa in der Mitte eine gewisse Japanerin eingefunden, welche mit überschlagenen Beinen und ihrem Papierschirmchen zu einer Schminkecke herüberschaut und nachdenklich wirkt.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Fandest du deine Worte zu ihr nicht etwas zu hart, Kana? ... Ich weiß ganz genau, dass du nicht so bist. Jedenfalls nicht zu Menschen, die dir wichtig sind. ..." «««

Diese sorgenvollen Worte sind sichtlich an jene Dame gerichtet, welche vor ihrem großen Spiegel sitzt und sich gerade herrichtet. Niemand anderes ist in der Loge, hat die Herrin doch angewiesen in Ruhe gelassen zu werden im Vorfeld des großen Matches heute Abend für sie. Keine Bediensteten, keine Leibwächter, kein Samurai ... nur Kairi hat wohl das Sonderrecht. Asuka kämmt ihre wunderschönen bunten Haare, während sie über Kairis mahnende Anmerkung nachdenkt.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Kairi-Schätzchen ... lass mich dir eine Gegenfrage stellen. Hätte es diese Ford verdient, dass du sie respektvoll und anständig behandelst, nachdem was alles zwischen euch vorgefallen ist, hmm? ... Ich denke du kennst die Antwort. Wer sich wie ein räudiger Straßenköter aufführt, wird auch so behandelt. ... Auch wenn ich zugebe, dass meine Worte absichtlich verletzend waren. ... Denn den Schmerz einer Mutter beim Anblick, wie ein Küken das Nest verlassen will ... können nur wenige nachvollziehen. Und ich denke, dass das undankbare Gör nicht einen Gedanken jemals daran zugelassen hat. ..." «««

[Bild: 3_25_05_21_3_15_55.png]...[Bild: 3_06_10_21_10_44_11.png]

Nachdenklich tippelt Kairi auf ihrem Handy herum. Ein Herzchen wird an KazuKazu via Messenger gesendet, als dann sie sich wieder ihrer Freundin zuwendet. Irgendwie bekommt man das Gefühl nicht los, dass Kairi sich Sorgen macht. Nicht nur ihr Samurai, hat mit Geistern der Vergangenheit zu kämpfen, sondern auch Asuka's Konflikt mit Konami oder Ember's komisches Verhalten in letzter Zeit nehmen die kleine Piratin etwas mit. Ganz zu schweigen von der blonden Furie, mit der sie es persönlich ja auch zutun hat derzeit.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nein hätte sie nicht. Nur finde ich unterscheiden sich Konami und diese Rassistin in ihrem Wesen. ... Diese Miss Penny versteht leider nur die Sprache der Gewalt, auch wenn sie mir nicht sonderlich liegt. ... Konami ist nicht so. Sie folgt nur ihrem Herzen, das glaube ich jedenfalls. ..." «««

Kairi antwortet sehr zögerlich, scheinbar denkt sie darüber wohl schon sehr lange nach. Stunden ... Tage ... vielleicht gar schon Wochen?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nur ... habe ich es satt mich herumschubsen zu lassen von wem auch immer. Ich will dass es heute endet! Darauf hast du mein Wort. Es wird Zeit, dass mich die Leute respektieren. Ich bin die Starlight Championess der DCW! Mitglied der sieben Samurai und Piratenfürstin der japanischen Meere. Unbesiegt und ungeschlagen bislang. Und ich werde alles daran setzten, dass das so bleibt. Hoffentlich ... Nur habe ich die Kraft dazu? ..." «««

Diese Worte hört die Herrin wohl nur all zu gerne und es verschlägt ihr ein Grinsen ins Gesicht.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Höre ich da etwa Zweifel, meine Liebe? ... Kairi komm zu mir. Gesell dich neben mich. ... Endlich siehst du die Welt mal wie ich und wie sie wirklich ist. Wer nicht herrscht, der wird beherrscht. Sei es von Gefühlen, Zweifel oder Fesseln. So war das schon immer und so wird das auch immer sein. ... Nur denk ja nicht ich lasse Gnade walten vor diesem undankbarem Gör. Ich werde sie heute strafen, für jede einzelne Frechheit, die sie sich erlaubt hat. Für jeden einzelnen Tag, den sie nicht an meiner Seite stand. Siehst du das nicht ähnlich ... blauer Hase der sieben Samurai? ..." «««

Kairi legt ihren Papierschirm beiseite und begibt sich zu Asuka und ihrem Schminkspiegel.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nicht ganz. Ich sehe es eher so: Leben und leben lassen. Ich gebe dir recht, dass Konami zu weit gegangen ist. Die Respektlosigkeiten dir gegenüber, der Brandanschlag ... Nur ... möchte ich, dass du dich fragst ... welchen Anteil an dem ganzen hattest auch du daran? Denn ich glaube dir ist bewusst, dass du genügend Öl auch in das Ganze gegossen hast, oder Kana? ..." «««

Kairi legt ihre Arme um den Hals ihrer Freundin und sinkt mit ihrem Kopf auf die rechte Schulter der Herrin.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Im Gegensatz zu dir, habe ich die Leute daran zu erinnern, wo ihr verdammter Platz in dieser Welt ist. ..." «««

Asuka greift nach Kairi's Hand und legt die ihre auf die der kleinen Prinzessin.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Kairi ... jeder Mensch hat eine Aufgabe in dieser Welt. Einen zugewiesenen Platz und eine Rolle, die man zu erfüllen hat. ... Du, ich, Kazuchika ... selbst dieser Saufbold Shinsuke ... oder dieser verräterische Gajin. ... Wer seine Aufgabe nicht erfüllt und seinen Platz verlässt wird dafür bestraft und ihn wird diese Welt verschlingen. So war es schon immer und so wird es auch immer sein. Dafür werde ich und andere sorgen. ... Das kleine dreiste Kindchen hat beschlossen ihren Platz an meiner Seite zu verlassen ... also werde ich dafür sorgen, dass sie an diesen Platz zurückkehrt. Ob sie das will oder nicht, ist mir gleich. ... Und deine Aufgabe ist es, diese Gössengöre Ford dahin zu schicken wohin sie hingehört ... in die Gosse zu dem anderen gescheiterten Abschaum. Jemand wie du, steht über ihr ... vergiss das nicht. ..." «««

Kairi spürt die Kälte auf ihrer Hand, welche Asuka verströmt. Sie lauscht den Worten ihrer besten Freundin und starrt sich derweil im Spiegel an.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Meine Aufgabe ..." «««

Flüstert die Japanerin leise zu sich.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... ich verstehe...." «««

Die Herrin merkt deutlich, wie es in Kairi schon länger zu arbeiten scheint. Sie ist sonst nicht so nachdenklich. Zeit also nochmal bei ihr nachzulegen.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Ich hoffe das tust du wirklich, Piratin. ... Kairi ... sag mir doch ... wie lautet der Name des heutigen Abends? ..." «««

Fragend schaut Kairi aus den Gedanken gerissen Asuka in die Augen.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... *uhm* ... wie meinst du das? ... *uhm* ... Starlight? ..." «««

Ein Lächeln macht sich bei Asuka breit. Ihr Plan scheint wohl aufzugehen.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Richtig. ... Und wer ist die Königin der Sterne derzeit? ..." «««

So langsam dämmert es wohl auch Kairi, wohin ihre Freundin hier steuern möchte.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Kairi-Kairi? ... Watashi. [Ich.] ... Die Starlight Championess. ..." «««

Asuka lässt Kairi einen Moment für sich, um den Gedanken wachsen zu lassen.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Wer wenn also nicht du, sollte heute den Moment bekommen, welcher dir zusteht? ... Im Schein des Lichtes der Sterne ... im Glanz deines Titels ... hoch oben am Firmament? ... Ich weiß du hälst nicht viel von dem Wort Schicksal ... also nenne es vielleicht deinen "Wind" in deinen Segeln ... Piratenprinzessin. ..." «««

[Bild: 3_25_05_21_3_15_26.png]...[Bild: 3_25_05_21_3_19_09.png]

Die Herrin weiß scheinbar ganz genau, welche Knöpfe sie bei Kairi drücken muss. Denn diese versinkt gerade in Gedanken, lässt von Asuka ab und lehnt sich an die Seitenlehne des Sofas an. Die Hände zusammengefaltet vor ihrer Nase lässt sie ihren Gedanken freien Lauf. Der Kranich erhebt sich nun auch von seinem Platz am Spiegel und begibt sich zu Kairi herüber. Sie setzt sich neben sie auf die Lehne und schaut sie von der Seite an. Dabei fällt ihr der blutige Ellenbogen ihrer Freundin auf.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Was haben wir denn hier? ... Hingefallen, kleiner Tollpatsch? ... Oder hatten wir einen Disput? ..." «««

Als Asuka den Arm von Kairi berührt und sich anschauen will, reißt sich besagte Piratin schreckhaft etwas los.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Es war ... ach gar nichts ... Nur ein Kratzer. ..." «««

Die Antwort wird die Herrin keineswegs zufriedenstellen, das merkt Kairi selbst nach wenigen Sekunden.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Sicher? ... Mir scheint es eher, als müsste ich jemanden demnächst einmal hierher schleifen lassen. Wie stehen wir denn sonst da? ..." «««

Jedoch bleibt Kairi verschlossen. Ihre Gedanken bleiben weiterhin bei ihr.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Es ist nichts. ... Ich ... Ich geh mal ein bisschen frische Luft schnappen. Ich bin auf dem Dach, wenn du mich suchst. Bin nachher zurück, versprochen. ..." «««

Ohne eine Antwort abzuwarten stiefelt Kairi nun in Gedanken versunken los. Asuka schaut ihr hinterher, lässt sie aber in Ruhe ziehen.

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... Natürlich. ... Nimm dir einen Pullover mit. Es ist kalt dort oben. ... Vergiss deine Schatztruhe nicht, ich denke du wirst sie dort oben haben wollen, Prinzessin. ..." «««

Verträumt hätte Kairi diese fast vergessen. Also macht sie noch einen Bogen von der Tür zur kleinen Kommode, auf der sie steht und in der ihr Sternenlichtschatz verwahrt wird. Winkend verabschiedet sich die kleine Piratin nun und verlässt die Loge, in welcher zynisch dreinschauend die Herrin verbleibt.

Renee Young: "Ich glaube ich muss Kairi nachher mal einen Mut-Tee aufsetzen."
CM Punk: "Den Mut hat sie schon in sich. Das glaube ich fest. Nur muss sie ihn auch ergreifen gegen Penelope Ford."
Jonathan Coachman: "Die sollte eher mal besser zuhören wenn die Herrin sie aufklärt über die Dinge. Von der Frau kann sie noch so einiges lernen."


Match 7
2 out of 3 Falls Match
Andrade El Idolo vs. AJ Styles

Writer: Natti & Phil


Die langsamen Klänge ertönen aus den Boxen und die Fans jedenfalls buhen kräftig das heraus, was sie über den mexikanischen Superstar, Andrade El Idolo denken. Die Theme schreitet langsam voran, als dann auch in dem Video der Schriftzug seines Namens ersichtlich wird und da tritt er auch schon auf die Stage. Langsamen Schrittes schreitet er voran in einem weißen Anzug mit schwarzen dünnen Streifen und der schwarzen Ledermaske auf dem Kopf. Neben bei trägt er auch noch schwarze lederne Handschuhe. Die Hände hat er an seinem Jaquette und schreitet langsam mittig zur Stage.

[Bild: 3_31_08_21_6_56_55.png]

Immer wieder schaut er nach rechts und nach links in einer sehr geradlinigen und langsamen Bewegung. Er bleibt dort an diesem Punkt auch wie angewurzelt stehen, als er sich dann langsam oben an die Krawatte seines Anzuges begibt mit seinen Händen, sie sich vom Leib reißt und die die Fanmenge wirft. Sein Jaquette reißt er sich ebenfalls vom Leib und lässt es dann auch langsam auf den Boden gleiten. Das schwarze Hemd wird ebenfalls aufgerissen und so wird er auch das schnell los und lässt es zum Abschluss langsam zu Boden gleiten.  Die Handschuhe bleiben jedenfalls an und so ist es als letztes die Maske, die er am hinteren Verschluss öffnet und sich vom Gesicht abzieht, jedoch in den Händen hält und nun auch zur Stage marschiert.

[Bild: 3_31_08_21_6_55_20.png]

Lilian Garcia: "The following Contest is a 2 OUT OF 3 FALLS Match. Introducing first ... from Gómez Palacio, Durango in Mexiko... weighting in 215 pounds ... The Mexican Idol... Andrade El Idolo !"

Lilian hat also auch ihren Job getan. Immer wieder schaut Andrade durch das Publikum. Langsam ist er dann auch schon am Ring angekommen und über die Stahltreppe  am Ringrand angekommen, putzt er sich seine schicken Schuhe noch einmal ab, betritt den Ring und geht dann auch schon in die Ringecke, worüber seine Maske stülpt und ihr noch einmal einen Kuss gibt, womit es also für ihn los gehen kann.


Kaum ist die Theme zu hören, herrscht auf den Rängen kein Halten mehr. Die Fans zücken ihre Plakate hervor und strecken sie in die Luft. Die Freude ist nicht zu übersehen - es vergehen nun ein paar Sekunden ehe der Mann aus Georgia nun auf der Stage erscheint. Eine Kapuze bedeckt seinen Kopf und er hat sich in die Mitte positioniert - breitet dann einen Augenblick später seine Arme aus und reißt sich die Kapuze vom Kopf. Die Zuschauer jubeln abermals lautstark und Lilian Garcia kann nun ihrem Job nachkommen.

[Bild: entri142jf6.png]...[Bild: entri229kg1.png]

Lilian Garcia: Introducing now, from Gainesville, Georgia, The Phenomenal One, AJ STYLES!

Danach bewegt er sich nun langsam zum Ring, woraufhin man auch eine große Freude in seinem Gesicht erkennen kann. Er lächelt die Fans freundlich an und kommt dann schließlich vor dem Seilgeviert zum stehen. Er klettert dann auf den Apron und schlüpft durch die Seile ins Innere des Rings und steigt auf eines der vier Turnbuckle - um dort noch einmal mit den Fans zu feiern. Ehe er wieder abspringt und sich zu den Seilen bewegt ... ehe einen Augenblick später seine Theme verstummt und es in wenigen Augenblicken losgehen kann.

*DING DING DING*

Renee Young: "Es ist also angerichtet und für AJ soll es das letzte Mal sein, dass er mit Andrade in einem Ring steht."
CM Punk: "Ich habe Zweifel das sein Vorhaben aufgehen wird. Machen wir uns nichts vor - wir kennen Andrade und wissen wie er handelt ... und genau das wird er auch heute wieder versuchen ... AJ hinters Licht führen."
Jonathan Coachman: "Punk ... man könnte meinen das du etwas parteiisch bist."

So geht es los und die Regeln könnten einfacher nicht sein. Wer zuerst zwei Pins errungen hat ist der Sieger des Matches ... und sofort ist zu erkennen das AJ hier nicht lange warten möchte. So geht er sofort auf Andrade los und schlägt mehrmals auf den Kopf des Mexikaners ein, wo dieser nicht mit so einem Start gerechnet hat. Denn er schafft es nicht sich auch nur Ansatzweise irgendwie dagegen zu wehren, weswegen sich AJ nun Schwung in den Seilen holt und Andrade daraufhin mit einem Dropkick auf die Matte befördert. Sofort setzt AJ zum Pin an, aber daraus kann sich der Mexikaner noch einmal befreien - was AJ auch nicht sonderlich wundern sollte. So erhebt er sich wieder und zerrt auch Andrade wieder auf die Beine, schickt diesen in die Seile und nimmt ihn dann in einen Sleeper Hold ... der auch durchgeht. Sofort fuchtelt Andrade mit den Armen umher und versucht sich dadurch irgendwie aus diesem Griff zu lösen, doch Fehlanzeige. Der Hold ist fest und AJ hat auch nicht vor diesen lösen zu wollen - weswegen nun der Ringrichter gefragt ist und dieser Andrade fragt ob er aufgeben möchte ... was dieser natürlich verneint. Dann zur Überraschung aller, löst AJ den Griff und verpasst Andrade - als sich dieser zu ihm dreht - seinen PELE-KICK. Ein Volltreffer und wirklich eine Aktion mit der man nicht unbedingt gerechnet hat. Aber es hat seinen Zweck erfüllt und AJ begibt sich langsam zu der Ringecke - welche er auch einen Moment später erklimmt und von dort aus eine Aktion zeigen möchte. So visiert AJ seinen Gegner an und wartet nur darauf bis sich Andrade wieder erhebt ... was dann auch passiert und AJ mit einem Bodypress angesprungen kommt ... doch Andrade scheint den Braten gerochen zu haben und kann sich aus der Schussbahn bringen ... weswegen AJ nun unsanft auf der Matte landet und nun der Mexikaner seine Chance wittert ... so bereitet er seinen Finisher vor und fackelt auch nicht lange. Er zerrt AJ wieder auf die Beine und verpasst ihm ohne Gegenwehr seinen LA SOMBRA ... sofort das Cover ONE...TWO...THREE!

Lilian Garcia: Andrade El Idolo has his FIRST Fall!

Renee Young: "Das ging verdammt schnell und somit brauch Andrade nur noch einen Pin für den Sieg."
CM Punk: "Das ging zu einfach. Meiner Meinung nach hat sich AJ bewusst nicht gewehrt."
Jonathan Coachman: "Wunschdenken, Punk. AJ konnte sich einfach nicht dagegen wehren."

Andrade kann wohl selbst nicht so richtig glauben, wie einfach das gerade war. Demnach setzt er auch sein überhebliches Grinsen auf und scheint sich seiner Sache nun verdammt sicher zu sein - so steht er auf, breitet die Arme aus und lässt sich von den Fans einmal laut ausbuhen. Da diese natürlich hoffen das AJ hier noch einmal zurück ins Match findet. Nachdem sich Andrade nun zu Ende gefeiert hat, widmet er sich wieder seinem Gegner und packt sich diesen - wo er AJ dann wieder auf die Beine zerrt und ihm daraufhin einen Schlag verpasst. Er schickt ihn dann in die Ringecke und kommt hinterhergerannt, doch AJ schafft es in letzter Sekunde sein Bein zu erheben mit welchem er Andrade nun am Kopf trifft. So taumelt der Mexikaner nun etwas zurück und AJ schüttelt sich etwas, um dann in einen Lock Up zu gehen. Diesen kann AJ für sich entscheiden und nimmt Andrade dann in einen Headlock, wo er dann aber einige Schläge gegen den Kopf des Idols zeigt und den Griff dann löst ... sofort holt sich AJ Schwung in den Seilen und schafft es Andrade mit einem Lifting single underhook DDT auf die Matte zu befördern ... das animiert dann auch die Fans wieder dem Amerikaner zuzujubeln. Das spornt den Phenomenal One natürlich an und er zeigt einen Pin, aus dem sich Andrade aber wieder befreien kann. Lange ärgern kann sich AJ aber nicht, denn sofort greift er sich den Mexikaner wieder und zerrt ihn auf die Beine. Etwas Trashtalk darf hier nicht fehlen, ehe AJ seinem Gegner einen Headbutt verpasst und eine Clothline zeigen will. Aber Andrade kann diesem Versuch ausweichen, holt sich seinerseits Schwung in den Seilen und schafft es doch tatsächlich AJ mit einem Spear zu Boden zu reißen. Sofort der Pin, aber dieses Mal ist es AJ der sich hier befreien kann ... was Andrade hier nicht so akzeptieren möchte. Weswegen er wieder aufsteht und eine Diskussion mit dem Ringrichter anfängt ... was sich als Fehler herausstellen soll. Denn dadurch bemerkt der Mexikaner nicht, dass sich AJ nun wieder langsam erhebt und nur darauf wartet das sich Andrade zu ihm dreht - was dann auch passiert. Zum Handeln bleibt dem Idol hier keine Zeit mehr, denn blitzschnell verpasst AJ seinem Gegner den STYLES-KILLER welchen wir schon in der letzten Woche sehen durften ... wo AJ jetzt auch keine weitere Zeit verliert und zum Cover ansetzt ONE...TWO...THREE!

Lilian Garcia: AJ Styles has his FIRST Fall!

Renee Young: "Der Ausgleich ! na also, jetzt wird es noch einmal richtig spannend."
CM Punk: "Der nächste Fall entscheidet dieses Match und bisher lief alles tatsächlich sehr fair ab."
Jonathan Coachman: "Ja, aber Andrade wird irgendein Ass in der Hinterhand haben."

Jetzt geht es also in die finale Phase dieses Matches. Noch immer liegt Andrade auf der Matte und auch AJ braucht erst einmal einen Moment, doch so ist es der Amerikaner, der als Erster wieder auf die Beine kommt und so, lehnt er sich aber auch erst einmal in die Seile. Als er dann realisiert, dass Andrade auch wieder beginnt sich zu bewegen, geht er auch direkt zu ihm hinüber und zieht ihn langsam wieder auf die Beine, doch Andrade nimmt den Schwung mit und schlägt zu. AJ geht ein paar Schritte nach hinten, doch so nimmt er ebenfalls Schwung mit als er sich wieder auf Andrade zu bewegt und schlägt ebenfalls zu. Jetzt taumelt Andrade in die Seile, was der Mexikaner nutzt, mit dem Schwung aus den Seilen los läuft und AJ einen Running Big Boot verpasst und den Amerikaner so auf die Matte befördert. Andrade jedoch, muss sich ebenfalls erst einmal sammeln. Noch immer scheint er noch nicht wieder richtig fokussiert zu sein. Das Match hat seinen tribut bisher gefordert, doch so sieht er, wie sich AJ dann bereits wieder bewegt, Andrade packt sofort zu, zieht ihn hoch und verpasst AJ einen schnellen und harten Reverse inverted Neckbreaker ! Sofort das Cover !

One... Twoooooooooo... Kickout von AJ Styles !

Das war knapp, so eben kommt AJ da noch einmal heraus und Andrade scheint es nicht fassen zu können. das hätte das Match hier entscheiden können. Mit dem Kopf schüttelnd, rafft er sich dann auch schon wieder auf. Immer mehr gerät dieses Match zu einem Drama zu werden. Andrade begibt sich in de Ringecke und steigt auf das oberste Seil. Er dreht sich um, blickt noch einmal zu AJ und springt dann ab... Moonsault !... DOCH AJ ZIEHT DIE BEINE AN ! Die Fans jubeln lautstark auf. Andrade hält sich die Magengegend und krümmt sich vor Schmerzen und AJ hat hier gerade so im letzten Moment diesen Highrisk Move von Andrade abwehren können. AJ merkt, dass die Fans jetzt so richtig aud dem Draht sind und hoffen, dass ihr Liebling jetzt endlich den Sack zu macht. An den Seilen zieht er sich wieder hinauf, schnappt sich Andrade und ziehgt ihn auf die Beine. Zwei harte tritte in den Magen und da packt er ihn sich auch schon... Hollow Point ! Jetzt ist es AJ hier vielleicht mit dem endgültigen Sieg. das Cover folgt zugleich.

One... Twooooooooooooo... Kickout von Andrade El Idolo !

Die Fans und AJ können es nicht fassen. Andrade kann hier im letzten Moment noch einmal die Schulter hochreißen. Was ist hier nur los. Die Fans jedenfalls sind on fire und sehnen sich einem dramatischen Finale. Das könnten sie wohl auch bekommen, doch , vielleicht geht jetzt auch alles ganz schnell. Denn AJ Styles hat sich jetzt unter das Seil hindurch gekrabbelt und steht nun auf dem Ringrand. Seinen Ellenbogenschoner zieht er sich herunter und so wartet er voller Euphorie ab, dass Andrade sich jetzt wieder erhebt. Dem gefallen tut ihm der Mexikaner dann auch. Er wankt stark und so wartet AJ noch den richtigen Moment ab, als Andrade dann auch wieder richtig aufrecht steht. So springt AJ Styles auf das oberste Seil...
Phenomenal Forearm !... ABER NEIN ! IM LETZTEN MOMENT ZIEHT ANDRADE DEN RINGRICHTER IN DIE SCHUSSLINIE ! Der Ringrichter geht K.O und so konnte sich der Mexikaner diesem Volltreffer im aller letzten Moment noch entziehen ! Die Fans sind geschockt und auch AJ ist etwas Fassungslos. Er schaut zum Ringrichter und dann auch zu Andrade, der sich jetzt aber erst einmal vorsorglich aus dem Ring gerollt hat, als es dann aber auf einmal laut in der Halle wird...

[Bild: 3_23_08_21_11_47_50.png]

Aus den Zuschauerreihen stürmt jemand über die barrikade und slidet sich direkt in den Ring... Lady Maravilla ! Was zur Hölle will die Luchadora hier ? Der Blick von ihr sagt einiges aus und so geht sie auch ganz langsam auf AJ Styles zu, der sich just i diesem Moment auch zu ihr dreht. Was auch immer sie hier will. AJ fordert sie zum gehen auf, doch Lady M bewegt sich keinen Milimeter von ihrem Standpunkt weg. Ganz im Gegenteil. Sie bleibt eisern dort stehen und AJ Styles wird dann noch einmal lauter und deutlicher, dass sie hier gefälligst zu verschwinden hat. Das scheint auch Maravilla zu reichen. Langsam macht sie drei schritte nach hinten und... LOW BLOW... VON ANDRADE ! Von hinten hat er sich wieder in den Ring geslidet und die Zeit genutzt die ihm seine Landesfrau verschafft hat. AJ sackt mit weit aufgerissenen Augen leicht zu Boden. Der Blick bleibt bei der Luchadora die darauf ein fieses grinsen über ihre Lippen bringt, woraufhin Andrade ihn dann aber auch shcon umdreht... LA SOMBRA ! das kann es doch jetzt nicht ernsthaft gewesen sein ? Lady Maravilla jedenfalls holt den Ringrichter wieder heran, schüttelt ihn etwas und Andrade setzt auch direkt das Cover an. Lady M slidet sich aus dem Ring und der Ringrichter krabbelt herüber und beginnt stark beommen das Cover zu zählen...

Oooooone... Twooooooooo.... Three !

*DING DING DING*

Die Halle ist außer sich vor Wut. Sofort ertönt der Ringgong und AJ Styles ist hier tatsächlich geschlagen. Andrade robbt sich von AJ Styles wieder herunter und so sieht er wie sich seine Landesfrau wieder zu ihm in den Ring begibt. Noch hat der Mexikaner ein dickes grinsen im gesicht, doch über den Auftritt von Lady maravilla scheint sogar selbst er überrascht zu sein, denn mit ihr hatte er wohl selbst nicht gerechnet. Der Blick wird etwas ernster, denn noch weiß man nicht, was die Luchadora wirklich vor hat. Jedenfalls geht sie zu Andrade hin und reißt seinen Arm nach oben. Das Theme des Mexikaners ertönt dann auch und Lady Maravilla slidet sich wieder aus dem Ring heraus. Als dann auch der Ringrichter wieder steht, wird das Ergebnis von Lilian angesagt.

Lilian Garcia: Ladies & Gentlemen... The Winner of this contest by his final second Fall... Andraaaaade Ellllll Iiiiiiiiiidolo !

Noch immer ist die Crowd stink sauer. Wieder einmal verschaffte sich Andrade einen unfairen Vorteil. Während der Ringrichter jetzt auch den Arm von Andrade hebt, beobachtet das Lady Maravilla auf der Stage.

[Bild: 3_23_08_21_11_48_17.png]...[Bild: 3_27_09_21_9_12_33.png]

Mit dem feiernden Mexikaner, haben dann auch schon die Kommentatoren das Schlusswort.

Renee Young: "Wow... Also ganz ehrlich, dass kann doch so nicht weiter gehen. Der Mexikaner kann mit seiner Landesfrau hier nur durch Lug und Betrug den Sieg holen. das ist einfach unerträglich."
CM Punk: "Ich bin da anderer Meinung. Irgendwie kommt es mir so vor, als wenn Andrade davon gar keine Ahnung hatte. definitiv ist hier das letzte Wort noch lange nicht gesprochen."
Jonathan Coachman: "Genau Phil, in welcher Welt lebst Du eigentlich ? Natürlich wusste er davon. Andrade weiß genau wie er das vorbereitet und AJ darf jetzt erst einmal wieder eine Runde heulen gehen. das hat er nun davon !"


Welch schöner Anblick die untergehende Sonne doch ist. Die letzten Lichtstrahlen verschwinden langsam hinter dem Horizont und tauchen das Firmament in ein goldenes Rot, welches dann Platz macht für die Geister des Himmels in den Sternen der Ahnen. Es ist schon erstaunlich, dass diese aus einer Großstadt wie Salt Lake City sichtbar sind, bei all der Lichtverschmutzung in der Nacht. Jedoch ist Utah weniger dicht besiedelt wie andere Bundesstaaten der USA und so schafft es das Sternenlicht an diesem Abend seine volle Pracht über dem Himmel zu entfalten und vielleicht so manchem ein paar ruhige Momente der Besinnung zu geben. Es hat fast etwas Meditierendes sich in die Sternenbilder zu verschauen und in seine Gedanken zu versinken. ... Nicht wahr Kairi?

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ihr funkelt so schön wie eh und jeh ... ihr Freunde der Seefahrer ... *seufz* ... Doch welchen Kurs habt ihr für mich bestimmt? ..." «««

Mit verschränkten Armen auf der Brüstung des Hallendaches der Vivint Smart Home Arena hat sich jene kleine Piratenprinzessin eingefunden, um dem ganzen PPV-Wahnsinn einmal zu entfliehen. Der Kopf auf ihren Armen abgelegt schaut sich hoch zum Firmament und betrachtet den Sternenlichtschein. In ihrem Haar weht die rote Kirschblüte. Ihre Schürfwunde am Ellenbogen hat sie mit einem Pflaster abgeklebt. Neben ihr hat sie ihre Schatzkiste auf einem kleinen Tischchen postiert. Immer wieder fällt ein kleiner Blick in das innere der Kiste. Auf der weiß-goldenen Platte ihres Starlight-Championships spiegelt sich der Schein des Mondes und der Sterne, welche auf dem polierten Metall wunderschön funkeln und leuchten.

[Bild: 3_11_11_21_5_34_22.png]...[Bild: 3_25_05_21_3_18_57.png]...[Bild: 3_13_10_21_8_34_11.png]

Vorsichtig streift Kairi mit ihrer Hand über ihren Sternenlichtschatz und wendet sich dann wieder ihren Freunden am Firmament zu. Ein Stern scheint es ihr dabei wohl ganz besonders angetan zu haben. - Der Nordstern.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Da bist du ja ... alter Freund. Wie oft hast du mich schon sicher übers weite Meer geleitet, wie auch all die teuren Seefahrer der Vorzeit? ... Wie oft hat dein Licht einen das Gefühl der Hoffnung und des sicheren Weges nach Hause gegeben? ... Ich habe aufgehört es zu zählen. ... Ich wünschte, dass du auch anderen den Weg weisen könntest, die gerade dein Licht sehr dringend brauchen ... zerfressen von Hass, Verrat oder Argwohn. ..." «««

Kairis Blick fällt auf den großen Salzsee, welcher der Stadt ihren Namen gegeben hat und den sie durch die Häuserschluchten vom Arenadach erspähen kann. Die Lichter am Seeufer und das Kreischen der Seevögel ringen ihr ein Lächeln auf das Gesicht, merkt man doch deutlich, dass sie unter Anspannung steht.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Es ist schon so eine Sache mit den Funkel-Funkel-Schätzen. ... Obgleich was es ist. Ein glänzender Titelgürtel, ... eine stylische Designerbrille, ... ein glühendes Amulett, ... ein Stoffknabsi, ... ein armer eingesperrter Vogel, ... ein hölzerner Beweis der Liebe ... oder einfach nur ein Lachen eines lang verschwundenen Freundes. ... Nicht jeder Schatz ist aus Gold und Silber. Manche sind viel wertvoller ..." «««

Die Pirate Princess in ihrem schwarzen Ringgear, welches nur leicht von einem Pullover verdeckt wird wegen der Kälte, atmet einmal tief durch und blickt dann wieder zu ihrem Starlight-Championship. Diesen nimmt sie aus ihrer Schatzkiste und schultert ihn, sodass die Sterne und der Mond sich in ihrem Gesicht nun dank der Platte spiegeln.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Es geht hier heute um mehr als nur Gold und Silber. Aye! ... Es geht um ein Ideal ... mein Ideal! ... Dieser Sternenlichtschatz steht für mehr als nur einen Ehrentitel ... er steht für die Hoffnung Träumen zu dürfen. Den Menschen mit einem Lächeln entgegenzutreten und sie mit Freuden in den Armen zu empfangen. Auf das Schicksal zu vertrauen und dem Wind zu folgen, wohin man auch will. ... Und diejenige aufzuhalten und zu strafen, welche einem dies wegnehmen wollen. ..." «««

Kairis Blick wird zunehmenden ernster, als sie wieder gen Himmel schaut. Ihre Hand klammert sich an ihren Gürtel.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich werde die Stairway to Heaven erklimmen Sternenstufe für Sternenstufe und dieser eingebildeten Furie zeigen, dass sie einen riesigen Fehler gemacht hat. Niemand vergreift sich ungestraft an der Gemeinschaft der Piraten und deren Schatzkammer! ... Niemand hat das Recht, Menschen zu erniedrigen, sie zu quälen und zu demütigen oder sie wegen ihrer Herkunft, Hautfarbe, Religion oder Kultur zu beleidigen. ..." «««

Der Nordstern funkelt in Kairis Augen, als sie diesen wieder anvisiert.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Nichts hat sie bislang erreicht. Leere Worte und heiße Luft überall wohin man schaut. Immer den leichten Ausweg nehmen, für dass, was sie ihre "Ziele" nennt. Pläne will sie schmieden, jedoch kann sie selbst ihren eigenen Kurs nicht einmal richtig halten. Lässt sich von merkwürdigen Gestalten der Finsternis herumschubsen und manipulieren. Soll sie doch weiter die taffe und böse spielen. Niemand bei Verstand kauft ihr das noch ab. Jeder weiß um ihre Fassade und dem kleinen weinenden Mädchen, welches verletzt und kauernd in einer Ecke dahinter sitzt. Geplagt von Selbstzweifel und Angst vor der großen weiten Welt. ..." «««

Nach einer Antwort suchend schaut Kairi immer wieder in die Sternenbilder über ihr.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Oder habt ihr eine andere Meinung dazu? Ihr seht alles ... ihr spürt alles ... ihr fühlt alles. Alles was war, was ist und was werden wird. So antwortet mir doch! ... Bitte ..." «««

Kairi schließt ihre Augen und versucht den Stadtlärm um sich herum auszublenden ... auf der Suche nach der Stimme des Universums. Sie klammert sich immer fester an ihren Starlight-Titel und die Brüstung des Arenadachs. Die kleine Japanerin atmet mehrere Male tief durch und lässt ihren Emotionen freien lauf, während sie sich auf die Unterlippe etwas beißt. Doch dann öffnen sich die Augen der kleinen Piratin langsam und Gänsehaut überzieht ihren Körper.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Das Rauschen ... dieses wunderschöne Rauschen der Sterne ... ist es wirklich euer Wunsch? Ist dies meine Aufgabe? Meine Bestimmung? ... Mein Platz in dieser Welt? ... Lag es schon immer vor mir, nur fehlte mir der Mut es zu sehen? ... Wakarimashita... Tsuini. [Ich verstehe ... endlich.] ..." «««

Kairi klappt die Schatzkiste nun zu und schlägt motiviert mit der Faust einmal auf den Deckel.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Dieses Seeungeheuer treibt schon viel zu lange sein Unwesen in der Diamantensee. Es wird Zeit, dass dem Einhalt geboten wird. Aye! ... Schärft die Harpunen und holt die langen Riemen raus. AYE! ... Volle Segel nach Star Cap Bay! ... Schicken wir dieses Monster in Gestalt einer blonden Furie auf den Grund des Meeres zu den Meerjungfrauen ... auf das sie ihr Lied für sie singen! Denn dort ist sie besser aufgehoben. Bei Ihresgleichen! ..." «««

Eine Wolke am Himmel verzieht sich nun und der Mond kommt in voller Pracht zum Vorschein, welcher nun auf Kairi herabscheint. Die Prinzessin breitet ihre Arme aus und wirft dadurch einen langen Schatten hinter sich.

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... ♫♫♫ ... Mein Herz durchbohrt von Amor,
'ich verschmäh das Glitzergold.
'Und rein gar nichts kann mich trösten,
'bloß mein tapfrer Seemann hold.

Kommt all ihr hübschen Mädchen,
'ganz gleich, wer ihr auch seid.
'Die ihr liebt `nen tapfren Seemann,
'der auf den Meeren weilt. ... ♫♫♫ ..." «««

[Bild: 109_11_11_21_6_41_37.png]...[Bild: 106_02_06_21_12_34_30.png]

[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Es wird nicht enden, oh nein! ... Ahoihoi Salt Lake City! ... Ahoihoi DCW Starlight! ... Ahoihoi PENELOPE FORD! ... Das goldene Zeitalter der Piraten ... hat erst begonnen! ..." «««

Mit diesem Moment fadet das Bild aus und die Regie schaltet zurück in die Halle, wo uns Renee Young, CM Punk und Jonathan Coachman wieder in Empfang nehmen.

Renee Young: "Die Sterne haben unserer kleinen Piratin wohl gut zugesprochen."
CM Punk: "Ich denke es waren nicht die Sterne, die ihr diesen Mut gegeben haben. Sondern eher sie selbst."
Jonathan Coachman: "Sind wir hier im Kindergarten? Malen wir hier Mondgesichter?"


Zurück in der Halle, sieht man noch einmal die gutgelaunte Menge an Fans die sich besonders in den ersten Reihen befinden. Mehr als die Hälfte des PPV´s sind bereits vorbei, doch dann ist es ein weiteres Mal an diesem Abend, dass sich der Titantron einschaltet. Oben rechts mit einem roten kreis versehen wird eindeutig auf eine Live-Schaltung hingewiesen. So ist es dann auch ein Panoramabild, was für sich spricht. Die Nacht, wo die Stadt von Salt Lake City einmal in ihrem ganzen Glanz erscheint.

[Bild: 3_15_11_21_6_00_12.png]

Die Fans in der Halle jubeln, denn dieser Anblick hat schon etwas magisches. Die ganzen Lichter, die Aussicht sind einfach atemberaubend. Nach einigen Sekunden ist es dann aber die Kamera die eine komplette Kehrtwende um genau einhundertachtzig Grad macht und was zu sehen ist, ist erst einmal nicht viel. Es ist dunkel. Einfach nur dunkel. Man hört einige Schritte heraus, doch wer oder was auch immer sich dort befindet kann man einfach nicht erkennen, doch dann... * Klick * Ein Flutlicht geht an und in diesem Licht sieht man jemanden, der sofort ein großes Buhkonzert in der Halle auslöst... Penelope Ford ! Noch, ist nur sie zu sehen. Um sie herum ist es weiterhin ziemlich düster, auch wenn man der Schattierung hinter ihr deutlich etwas Großes erkennen kann. In ihrer schwarzen Lederjacke und ihrer Freizeitkleidung sieht man sie, genau so wie sie die Halle nach ihrem Zusammenstoß mit Konami verlassen hatte. Auf ihrem Gesicht ist eines deutlich zu erkennen. Ein großes, massives grinsen, als sie dann auch schon ihre Stimme erhebt.

Penelope Ford: Herzlich Willkommen zu meiner großen und vor allem bösen Überraschung !

Ja, über die ganze Show zog es sich bereits und Penelope ließ nur sehr wenig davon durchsickern, was sie hier und jetzt vor hat. Noch immer, ist nur sie zu sehen als sie dann aber auch schon einen Schritt nach vorne macht, woraufhin sie im Licht noch einmal besser zur Geltung kommt.

Penelope Ford: Heute Abend ist es also endlich soweit. Ein großer Kreis der letzten Wochen wird sich schließen und zwar... Für immer ! Ihr alle werdet euch natürlich fragen, was das Ganze hier auf sich hat und was sowohl Scarlett Bordeaux und ihr treuer Diener, Bull, für mich so hochwichtiges erledigen mussten...

Ja, dass würde tatsächlich sehr viele Menschen doch sehr interessieren, was das hier werden soll, deswegen wird es wohl auch nicht mehr lange dauern, bis Penelope also endlich dieses Geheimnis lösen wird. Das es sich anscheinend um einen Fan handelt der hier mit involviert ist, sollte bereits klar sein, doch was den Rest angeht, darüber weiß man überhaupt nichts.

Penelope Ford: Die letzten Wochen haben mir vor allem eines gezeigt. Einige Menschen haben wohl vergessen, wer ich wirklich bin. Anscheinend, muss ich also mit dem folgenden Exempel die Leute wieder aufwecken, die noch immer denken das ich eine blonde Tussi bin !

Ja, daraufhin wird auch die Mimik der Blondine etwas ernster. Das aber hält nur für einige Sekunden, denn so überkommt über ihre zarten Lippen wieder ein großes Lächeln. Langsam, bewegt sie sich einige Schritte und die Kamera folgt ihr, als dann auch schon ein zweiter Scheinwerfer angeht und über einem Gegenstand, der wie ein Stuhl aussieht, ist ein großes, schwarzes Laken drübergelegt worden. Langsam aber sicher, kommt Penelope diesem Gegenstand näher und so positioniert sie sich direkt daneben und schaut noch einmal genau in die Kamera.

Penelope Ford: Kommen wir also zu dem ersten Part meiner bösen Überraschung. Wie ihr sicherlich alle mitbekommen habt, wurde ich bei meiner Ankunft besonders von einem Fan sehr warmherzig empfangen. Als ich jedoch genauer hinsah, wusste ich das ich dieses dreckige Stück schon einmal gesehen habe und daher... hiermit präsentiere ich den größten Fan, den Kairi Hojo bis zum heutigen Tage hatte !

Mit einem gekonnten griff, zieht Penelope das Laken herunter und...

[Bild: 3_15_11_21_6_01_27.png]

Oh mein Gott ! Das ist Judith ! Das, ist die junge Dame die vor fünf Wochen an der Autogrammstunde teilgenommen hatte die völlig außer Kontrolle geriet. Sie sitzt auf einem Stuhl, gefesselt und geknebelt. Die Angst ist ihr in ihren Augen sehr gut anzusehen und die Fans sind schockiert.

Penelope Ford: Ganz richtig. Das hier, ist die liebe Judith. Begrüße doch unsere Zuschauer einmal... Oh ich vergaß, mit dem sprechen funktioniert es ja gerade nicht so, nicht wahr, Missy ?!

Mit der Hand, fährt ihr Penelope leicht über den Kopf und so sieht es tatsächlich für einen Moment so aus, als wenn sie Judith tatsächlich etwas streicheln würde, doch auf einmal, packt sie Judith an ihren langen haaren, zieht kräftig daran und reißt den Kopf in die Richtung von sich. Der Blick wirkt auf einmal sehr böse und kalt und in Judith ihren Augen kann man die Angst förmlich spüren. dazu kommt, dass das arme Mädchen am ganzen Körper zittert.

Penelope Ford: Aber aber Judith, du wirst doch keine Angst vor einer dummen Tussi wie mir haben, oder etwa doch ? Wenn ich Dir in die Augen sehe, dann sieht man deine bloße Angst ! Du wirst Dich aber ab sofort ein wenig zusammenreißen müssen, denn immerhin hast Du heute Abend noch eine wichtige Rolle die Du erfüllen wirst, dass garantiere ich Dir ! Kommen wir dann noch, zu unserer zweiten Überraschung, denn hinter mir befindet sich etwas, was unsere kleine Hure aus Fernost doch bestimmt seeeeeeeehr gut kennen wird.

Auf einmal geht ein weiterer Scheinwerfer an und was die Fans zu sehen bekommen, können sie nicht glauben.

[Bild: 3_07_10_21_8_51_07.png]...[Bild: 3_07_10_21_4_40_09.png]

Das ist das Schiff von Kairi Hojo ! Oder etwa nicht ? Dahinter jedenfalls ist gut zu erkennen, dass es sich hierbei nur um eine kleinere Version die auf einem Anhänger steht. Direkt davor steht sogar eine kleine Schatzkiste die genau so aussieht wie die von Kairi ! So grinst Penelope als sie sich das Schiff genauer betrachtet. Bull und Scarlett haben definitiv geliefert und das zur vollsten Zufriedenheit von Penny. Das real bad Girl packt sich daraufhin den Stuhl und dreht ihn unsanft um, sodass Judith genau sehen kann, was hier vor ihr steht. Judith wird dann auch sehr unsanft von Penny der Knebel abgerissen, woraufhin Judith auch einmal kurz aufschreit. Sie atmet sehr schnell und so schaut sie völlig verängstigt zu Penelope.

Judith: Bitte, bitte I... I... Ich werde mich für alles entschuldigen, bitte lass...

Und Klatsch ! Eine harte ohrfeige prasselt auf Judith ein und durch die Fans geht ein raunen hindurch. Sie können es nicht fassen, was dort gerade in dieser Liveschaltung passiert.  Ein paar Tränen kommen Judith aus den Augen gekullert und ihre Wange färbt sich rot.  Penelope hatte sich dabei genau vor sie gestellt als sie anfing zu reden und als Judith immer mehr anfängt zu weinen...

Penelope Ford: Halt dein verdammtes Maul !

Dann, zieht Penelope an dem Stuhl und der bewegt sich sogar, denn darunter sind Rollen befestigt, sodass Penelope nun Kairi perfekt zu der Schatzkiste platziert. Penelope sagt keinen Ton mehr und Judith wirkt immer ängstlicher. Immer mehr Tränen kommen ihr über ihre Wangen, doch Penelope interessiert das nicht ein Stück.

Penelope Ford: Wollen wir doch einmal sehen, was wir da schönes haben, nicht wahr, Judith ?!

Judith reagiert nicht. Sie weiß, sie würde sich direkt wieder eine fangen und so öffnet Penny die Schatzkiste und kramt darin herum und zieht...

[Bild: 3_03_10_21_2_04_56.png]

... Die Piratenflagge von Kairi heraus ! Judith wirkt geschockt. Die hatte sie vorhin nämlich selbst mit dabei und so, schaut Penny nun genau auf die Flagge der Crew von Kairi.

Penelope Ford: Ja... Ein wahres Schmuckstück was ich hier und jetzt in meinen Händen halte und... ups !

Penelope lässt die Flagge vor sich fallen und spuckt darauf !

Judith: NEIN BITTE NICHT !

Und Klatsch ! Die nächste Ohrfeige die Judith trifft. Wieder hat Penelope genau die selbe Stelle erwischt und so tritt sie ihre beiden Füße noch einmal schön auf der Flagge ab. Daraufhin, zerknüllt Penelope sie und wirft sie auf das Schiff. Von Penelope ist weiterhin nichts mehr zu hören, ganz im Gegenteil. Sie greift wieder in die Schatzkiste und was sie dort herausholt, lässt wohl jetzt Judith das Blut in den Adern gefrieren... Einen Molotwcocktail ! Aus ihrer Hose holt Penelope noch ein Feuerzeug. Langsam bewegt sie sich zu Judith und so beugt sie sich ganz langsam zu ihr nach vorne.

Penelope Ford: Und jetzt wirst Du mit eigenen Augen sehen, wie böse es werden kann, wenn man mich als Feind hat !

Sie zündet den Cocktail an und holt weit aus...

[Bild: 3_10_08_21_5_28_24.png]...[Bild: 3_03_11_21_5_42_32.png]

Der Blick von penelope ist eiskalt. In ihr ist das wahre Böse tatsächlich sehr gut zu sehen und... Sie wirft den brennenden Molotow direkt auf das Schiff ! Judith fängt jetzt an hemmungslos zu weinen. Sie kann es nicht mehr halten. ihre Welt geht für sie gerade in Flammen auf und so, widmet sich Penelope ihrem kleinen Feuerchen was sie entfacht hat.

Penelope Ford: Kairi... Heute wird es enden, heute werden all dein träume so wie dieses schiff samt deiner Flagge in rauch aufgehen und Du... Bist daran auch noch selbst schuld !

Penelope wendet sich nun mit dem Rücken zu dem brennenden Schiff und so lacht sie noch einmal lautstark auf, als hinter ihr bereits das ganze Schiff in Flammen steht.

[Bild: 3_15_11_21_6_02_50.png]...[Bild: 3_04_03_21_9_55_32.png]

Noch immer herrscht auch bei den Fans in der Halle völlige schockstarre. so etwas hatten sie wohl selbst Penelope nicht zugetraut.

Penelope Ford: Und jetzt... sollte wohl auch dem letzten Idioten auf dieser Welt klar geworden sein, was ich bin... Das hier, hat Judith nur einer einzigen Person zu verdanken und das bist Du, Kairi ! Du bist für all das hier mit verantwortlich. Immerhin scheinen deine Fans dich imitieren zu wollen und so reißen sie ihren Mund immer weiter und weiter und weiter auf... Nur jetzt, habe ich deinen größten Fan verstummen lassen !

ja, der Ton wird immer bissiger bei Penelope. Sie ist definitiv in ihrem Modus und sie ist bereit alles dafür zu tun um das zu bekommen, was sie haben will.

Penelope Ford: Und nun ist also der große Moment der Wahrheit gekommen. Nachdem ich mir meinen Besitz wiedergeholt habe, wirst Du sogar noch ziemlich übermütig, denn sieh Dir an wozu ich in der Lage bin. Schau es Dir genau an, denn Du gibst mir auch noch die Bühne indem Du mich zu einem Laddermatch herausforderst ? Kairi... Genau das wird dein größter Fehler am heutigen Abend sein, denn damit darf ich grenzenlos böse werden ! Dieses Mal ist keine Brille im Spiel. Dieses Mal wird es keine Störungen geben. Nur Du und ich und dann werde ich das Kapitel für immer beenden, wenn ich mir deinen Schatz hole und mir um meine Hüften schnalle.

Noch einmal kommt die eiskalte Stimmung in der Hitze hinter ihr zur Faltung.

Penelope Ford: Das Böse... wolltest Du so haben, Missy ! Jetzt bekommst Du etwas, was Du nicht einmal auch nur im entferntesten verstehen kannst, doch Du wirst es verstehen, genau wie die kleine Judith, wenn Du der Realität in das böse Auge siehst !

Dann stellt, sich Penelope auch noch einmal zu Judith und so beugt sie sich leicht nach hinten, setzt dabei ihre Brille auf und hinter ihr beginnen die Überreste des Schiffes auseinanderzubrechen und die weinende Judith scheint kurz vor einem Nervenzusammenbruch zu stehen.

[Bild: 3_03_11_21_5_41_57.png]

Penelope Ford: Und wen Du das getan hast, wird es zu spät sein und dann werde ich Dich für alles strafen was Du jemals in den letzten Wochen getan hast. Meinen Diebstahl werde ich rächen. Meine in Kauf gezogene Verletzung werde ich rächen und vor allem... Werde ich eine real bad Championesse sein !

Damit fadet die Kamera aus.

Renee Young: "Oh mein Gott ! Bitte was ?!? Penelope muss man dafür doch bestrafen, man muss irgendetwas tun um sie irgendwie zu stoppen, dass geht doch definitiv zu weit."
CM Punk: "Naja, sie hat definitiv eine ganz neue Marke gesetzt, doch Kairi ist hier kein Unschuldslamm, denn sie war es, die mit solchen Spielchen angefangen hat."
Jonathan Coachman: "Phil, dass ich Dir mal recht geben würde, grenzt an ein wahres Wunder."


Special

Writer: Steffi & Melli

Das Licht in der Arena verdunkelt sich zunehmend, gleichzeitig beginnen rote Scheinwerfer, die Atmosphäre etwas unheimlicher zu gestalten. Abgerundet wird dies nun auch noch durch aufsteigenden Nebel rund um Ring bis hoch zum Entrance-Bereich – ein Nebel, durch den immer wieder kleine rote und schwarze Spots laufen und die Zuschauer durch ihre Bewegung dazu ermutigen, ihrem Weg vom Ring hin zum Titantron zu folgen. Auf der Leinwand treffen sie sich und vermischen sich zu einem riesigen Gewusel, ehe mit einem lauten Donnergeräusch das Bild auf der Leinwand schwarz wird – bevor sie durch grell-weißes Licht in Form eines Blitzes quer über die Leinwand wieder etwas heller wird – und wir sehen einen uns unbekannten, dunklen Ort, der mindestens genauso nebelig ist, wie die Arena in diesem Moment. Die Kamera sieht sich etwas um – und wird fündig: ein flackernder Lichtschein lässt erahnen, dass es hier eine Feuerstelle gibt. Was sonst noch? Stimmen… leise Stimmen, die jedoch langsam lauter werden, als sie näher kommen. Stimmen, die wir nun auch zuordnen können – Jimmy Jacobs und Taeler Hendrix!

Jimmy Jacobs
„Können wir nicht einfach zurückgehen?“

Taeler Hendrix
Nein.

Jimmy Jacobs
„Wo sind wir hier überhaupt?“

Taeler Hendrix
Salt Lake City.

Jimmy Jacobs
„Ja aber… wo genau?“

Taeler Hendrix
Das ist nicht wichtig.

Jimmy Jacobs
„Und…“

Taeler Hendrix
Ruhe jetzt.

Da sehen wir sie auch ins Bild kommen – Taeler vorweg und Jimmy hinterher. Jimmy, der eigentlich nicht hier sein möchte und ihr dennoch einfach folgt. Er könnte sich einfach umdrehen und hier wegschleppen mit seinem Bein, das er scheinbar immer noch nicht richtig heben kann, sondern hinterher ziehen muss. Er könnte einfach stehenbleiben – würde es IHR auffallen? Kaum zu glauben, so zielstrebig wie sie voranschreitet und doch folgt er ihr. Was sie hier wollen?

Taeler Hendrix
Setz dich neben das Feuer.

Noch immer bekommt er nicht einen Blick von der rothaarigen Queen of Chaos, die nun einen mitgebrachten Beutel öffnet und einige Sachen aus ihm herauszieht: Ein Messer, eine scheinbar leere Flasche, ein Kräuterbündel. Dazu ein kleines Säckchen, aus dem sie etwas auf den Boden im Kreis um das Feuer herum zu streuen scheint. Mit dem goldenen Tambour-Stab, den sie hier auch dabei hat, stochert sie zum Abschluss noch etwas im Feuer herum, so dass die Funken in die Höhe sprühen…

Jimmy Jacobs
„Ich habe Hunger. Hast du wenigstens Steaks mitgenommen?“

Mutig, diese Frage hier und jetzt zu stellen, doch Taeler ignoriert Jimmy einfach. Stattdessen starrt sie einfach mit abwesendem Blick in die tanzenden Flammen hier im Nebel von Irgendwo und lauscht dem Knistern. Und noch etwas Anderem?

Das Knacken von Ästen ist zu vernehmen, weshalb die Kamera auch ein Stück weit in diese Richtung abdriftet. Zu erkennen ist eine kleine Person die direkt vor einer größeren läuft. Das Handgelenk wurde mit einigem Druck gepackt und unerbittlich zieht der 'Anführer' die andere Person mit sich. Als sich der Nebel etwas lichtet, erkennt man auch Ember Moon und PAC. Die Augen der Texanerin leuchten in einem blutrot und wenden sich nur minimal nach hinten.

Ember Moon (Marinette):
"Bedenke das ich dir diesen Gefallen nicht tun muss, Ungläubiger. Ein falsches Wort, eine falsche Bewegung und ich sorge dafür das Bakulu sich höchstpersönlich um dich kümmert.. Dann sind deine Tage auf dieser bescheidenen Welt gezählt!"

Die Härte und Kälte die in dieser Stimme mitschwingt, bestätigt eigentlich nur das was man schon vor ein paar Momenten erfahren hat - eine Loa hat die gesamte Kontrolle über Embers Körper übernommen. Sie hat sich als 'Marinette' vorgestellt und so wie es den Anschein hat, gehört sie zu einer Gruppe gewaltbereiter, ehrenloser Loa. Anscheinend ist dieses Ritual mit Taeler ein letzter Wunsch von Ember gewesen, als diese mehr oder weniger unfreiwillig Platz machen musste. Je mehr sich die beiden dem Ort nähern, desto mehr lockert sich der Griff um PAC's Handgelenk. Ein Feuer wurde bereits entzündet, genau so wie es das Ritual vorsieht. Der Brite folgt nur widerwillig und der Anblick des Orts bereitet ihm Bauchschmerzen. Genau so wie es der Blickkontakt zu Taeler und auch Jimmy tut. Dennoch drückt Marinette ihn nach vorne, während sie mit einem fast schon falschen Lächeln die Dame an ELP's Seite begrüßt.

Ember Moon (Marinette):
"Wie ich sehe.. Hälst du dein Wort, Taeler. Und ich meines auch."

Es ist unmöglich das Taeler der Wechsel nicht auffällt. Dennoch scheint die Loa ihr Bestes zu geben den Schein zu wahren.

Jimmy Jacobs
„Na großartig… kann ich ihn wenigs…“

Taeler Hendrix
Setz dich.

Dazu wurde er immerhin eben schon einmal aufgefordert! Und dieses Mal reagiert Jimmy auch entsprechend, während Taeler ihn nicht einmal ansieht, sondern stattdessen ihren Blick auf Ember Moon verweilen lässt. Fällt es ihr auf? Wenn ja, sagt sie zumindest nichts und lässt sich auch nichts weiter anmerken. Mit ihrem Stab sorgt sie nun dafür, dass die Feuerstelle verbunden wird mit dem Kreis, den sie soeben noch um diesen Platz herum gezogen hat, indem sie etwas von der Glut verschiebt – und nur wenige Sekunden später brennt es um die vier herum! Kurz schlagen die Flammen hoch, ehe sie sich etwas beruhigen und nur noch auf dem Boden einen brennenden Kreis zeigen.

Taeler Hendrix
Du entziehst den Zombie und ich gebe ihm seinen Namen zurück.

Gemeint sind dabei offensichtlich Jimmy und PAC, die beide nicht einmal eines Blickes gewürdigt werden, doch immerhin deutet Taeler ansatzweise bei der letzten Aussage mit dem Kopf ein klein wenig in Richtung des Bastards – oder galt das gar nicht ihm?

Taeler Hendrix
Wie vereinbart. Und danach wirst du verschwinden.

Die Augen der Queen of Chaos verengen sich leicht und dieses mal fehlt auch das sonst schon so vertraute fiese, überhebliche Grinsen auf ihrem Gesicht. Den Kopf legt sie leicht in den Nacken, lässt Ember dabei jedoch keine Sekunde aus den Augen. Wie sind ihre Worte zu deuten? Es klang fast schon wie ein Befehl, dazu lag eine enorme Kälte in dieser Aussage.

Während Jimmy aufgefordert wird sich zu setzen, geht der Blick der besessenen Texanerin ebenfalls in diese Richtung. Eine stumme Aufforderung an PAC, der mit einem widerwilligen Schlucken direkt gegenüber von Double J Platz nimmt. Ansehen tut er ihn dabei jedoch nicht. Die Hände sind zu Fäusten geballt und er hebt nicht einmal den Kopf als ein Ring aus Feuer sich um die vier bildet.

Ember Moon (Marinette):
"Wie vereinbart."

Kommt es ebenfalls sehr kühl von der kleineren Person, die sich mehr in Richtung des Engländers platziert. Die Augen auf das lodernde Feuer fixiert, hört man dann leise, gemurmelte Worte.

Ember Moon (Marinette):
"Lewe het dood geword, dood het lewe geword. Alle bloedige drange moet verdwyn, van nou af moet jy wees soos voorheen."

Absolut nicht verständlich, aber definitiv in der Sprache die man auch bei Ember demletzt gehört hat, als sie Ethan Page 'verzaubert' hat. Im Gegensatz dazu sind diese Worte jedoch dunkler, verschwörerischer und die augsestreckte Hand der Loa in Richtung Jimmy Jacobs beruhigt einem dabei auch nicht.

Taeler Hendrix
Vita facta est mors, mors facta est vita. Omnes cruentae cohortes abibunt, posthac ut prius.

Taeler Hendrix ist der Blick des HDBNG CLUB Managers offensichtlich gerade vollkommen egal, der sie trifft – tief verunsichert und sichtlich unwillig sitzt Jimmy hier, während die Queen of Chaos hochkonzentriert die Augen schließt, das Kinn anhebt und mit ihrem Stab auf PAC deutet, während auch sie Worte spricht, die die Wenigsten verstehen dürften – und doch sind es die Gleichen, die auch Ember gewählt hat. Ruhig und monoton, nur begleitet durch das Knistern des Feuers. Dann öffnet sie wieder die Augen, sieht direkt zu Ember Moon und deutet ihr mit einem Kopfnicken an, die Positionen zu tauschen – offensichtlich ist das Ritual noch nicht damit abgeschlossen… bis zum letzten Moment bleiben Taelers Augen auf die der Loa-Frau fokussiert, als wolle sie auch ihr in die Seele blicken, geht dann jedoch an ihr vorbei und kehrt ihr so mehr oder minder den Rücken zu, darauf wartend, dass auch Ember sich in Bewegung setzt…

An dieser Stelle ist das Ritual nicht vorbei und eigentlich fehlt nur das sich Ember ebenfalls in Bewegung setzt. Das tut sie auch - allerdings unvorgesehen anders als erwartet. Ein recht brutaler Tritt in den Rücken von Taeler Hendrix folgt, die diese natürlich sofort auf den Boden aufschlagen lässt. Das hat natürlich auch PAC realisiert, der fast zeitgleich mit Jimmy Jacobs aufsieht und nur mit entsetzten Augen zusehen kann was passiert. Das Grinsen das sich langsam auf den Lippen Embers bildet ist alles andere als gut. Dann verschwindet es jedoch und sie beugt sich nach unten um den Tambourstab zu greifen, den Taeler nach wie vor jedoch umklammert hält. Gerade als sie die Hand daran hat, stürmt PAC nach vorne und hält den Arm der Vodoo Princess fest.

P-A-C:
"BIST DU BESCHEUERT?!! WAS MACHST DU?!"

Sein Eingreifen hat zumindest zur Folge, das sich Hendrix irgendwie wieder teilweise erholen kann, da sie recht unschön auf den Boden aufgekommen ist. Ein fast schon stechender Blick von Ember geht in Richtung des Briten, während die freie Hand sich langsam erhebt. Als er direkten Augenkontakt mit der besessenen Frau aufbaut, scheint sich seine Kehle regelrecht zuzuschnüren. Oder tut sie das vielleicht sogar wirklich...?! Man hört zumindest wie er leise beginnt nach Luft zu ringen und ganz automatisch seinen Griff um das Handgelenk löst.

Ember Moon (Marinette):
"Du wagst es dich einzumischen...? Dafür wirst du-!"

Weiter kommt sie jedoch nicht, da sie realisiert wie sich der Flammenkreis um das Quartett langsam zurückzieht. Auch die Rothaarige scheint langsam wieder zu sich zu kommen, woraufhin Ember die erhobene Hand in Richtung PAC sinken lässt. Dieser wendet sich sofort ab, sinkt dabei auf die Knie und beginnt zu röcheln und holt danach erst einmal tief Luft. Die Loa nutzt diesen Moment um PAC direkt von unten gegen den Brustkorb zu treten, woraufhin dieser in sich zusammenklappt. Die langen Haare von Ember fallen etwas nach vorne, als sich vor PAC nach unten beugt.

Ember Moon (Marinette):
"Es ist mir ein Rätsel was sie an dir so großartig findet... Du bist es nicht einmal Wert das dich irgendeiner von uns in der Luft zerreißt..!"

Mit diesen Worten erhebt sich die Dame auch wieder und wendet der Szenerie den Rücken zu. Ein kurzer abfälliger Blick trifft auch Jimmy Jacobs, ehe sie in der Dunkelheit verschwindet. PAC rappelt sich wieder etwas auf und wankt auf der Stelle. Sein Blick geht der Gestalt von Ember hinterher, ehe er sich einmal zu Taeler umdreht.. Sollte er...?

Jimmy Jacobs
„Ihr habt es verkackt…“

Da ist Jimmy Jacobs wieder auf den Beinen und humpelt auf PAC zu! Immer einen normalen Schritt gefolgt von einem hinterhergezogenen Bein nähert er sich dem Briten an – was will er?

Jimmy Jacobs
„… dafür werdet ihr beide bezahlen müssen… aber da SIE so dringend weg musste, wirst wohl erst einmal nur du auf der Speisekarte stehen!“

Klingt nicht so, als würde er sonderlich bereuen, dass es mit der „Entfluchung“ nicht geklappt hat, ganz zu schweigen von der Attacke gegen Taeler Hendrix, die sich langsam aber sicher wieder etwas aufrichtet… Und doch ist sie es, die sich nun in die Angelegenheit zwischen Jimmy und PAC einmischt…

Taeler Hendrix
Lass ihn gehen.

Die Stimme klingt leise und gepresst, doch in Taelers Augen brennt ein Feuer, das nicht nur aus der Spiegelung durch das Lagerfeuer resultiert…

Jimmy Jacobs
„Aber er…“

Taeler Hendrix
Nicht hier und nicht heute. GEH!

Eine Aufforderung, der PAC nun doch nachkommt, während Taeler Jimmy zurückstößt, der ihr wieder auf die Beine helfen wollte – doch mehr als ihren Stab benötigt sie nicht dafür! Nein, das hier ist nicht gelaufen, wie geplant, ganz und gar nicht… und es wird mit Sicherheit auch noch Konsequenzen haben! Wie die aussehen werden, bleibt abzuwarten, doch der Blick von Taeler Hendrix in die Richtung, in welche die Gestalt von Ember Moon durch den Nebel verschwunden ist, verheißt nichts Gutes. Sie wird Rache nehmen dafür, bleibt nur die Frage wann und wo…doch hier werden wir das jetzt nicht mehr erfahren, denn aus dem Nebel geht es zurück zu den Kommentatoren, um die herum die Suppe sich zum Glück schon wieder etwas verzogen hat!

Renee Young: "Ohje… das war eine klare Kriegserklärung von Ember an Taeler!"
CM Punk: "Eher von dieser Loa!"
Jonathan Coachman: "Egal, von wem, er, sie oder es ist einfach ein Dummkopf, denn niemand legt sich mit Taeler Hendrix an!"
Zitieren
#3

Ok das müssten wir eigentlich jetzt erstmal alle verarbeiten, was wir da zwischen Ember Moon und Taeler Hendrix gesehen haben., doch dazu ist an diesem Abend voller Highlights keine Zeit. Das nächste Match ist nämlich auch schon wieder ein Titelmatch um den Starlight Titel, zwischen Penelope Ford und Kairi Hojo. Ein Match was man gar nicht mehr voraussagen kann, denn die Beiden haben sich in den letzten Wochen seit dem Halbfinale im Turnier um genau diesen Titel immer wieder bekriegt. Penelope will hier einfach nicht aufgeben und einsehen, dass sie aktuell vielleicht nicht die Stärke hat die Pirateprincess zu besiegen. Manche unterstellen ihr schon eine gewissen Wahn in dem sie sich befindet und vielleicht alleine nicht mehr herauskommt. Vielleicht sehen wir ja heute das Ende dieser vielleicht Fehde des Jahres.

Jetzt wird aber erstmal der Ring und alles drum rum vorbereitet, ehe wir einen Mann auf dem Titantron sehen, der gleich noch wirklich um alles kämpfen muss. Man sieht Seth Rollins, der seinen Weg durch die Gänge macht und seit langem wird er in so einer Situation mal wieder von den Fans bejubelt. Ein Match steht noch dazwischen und dann wird es endlich ernst, obwohl bis jetzt Seth die Gefahr nicht sehen will, man ihm den Druck ansehen kann. Heute darf nicht schiefgehen. Heute darf nichts von außen kommen und ihn den Sieg kosten, denn eine Niederlage ist keine Option. Dann sehen wir Seth Rollins nicht mehr. Dann ist seine Karriere vorbei, doch in diesem Moment geht ein Raunen durch die Reihen, denn es steht Stephanie McMahon vor ihm. Die Schwester von Shane, die sich bewusst da rausgehalten hat und nie dazu was sagen wollte. Jetzt allerdings hat Seth ein Grinsen im Gesicht. Was kommt jetzt?

Seth Rollins:
Und? Hast du dich schon vorbereitet bald viel mehr Verantwortung zu haben, die du eigentlich haben wolltest? Du wirst es nämlich in die Hand nehmen müssen, denn nach diesem Abend ist dein Bruder nicht mehr in der Lage dazu. Sein Schicksal steht fest und wenn alles nach Plan läuft, dann wird es bald an dir sein die Fehler deines Bruders in die Hand zu nehmen.

Interessante Worte, die Seth da wählt und sie sind auch gar nicht so falsch. Er will Shane ausschalten und wenn ihn das gelingt, dann wird jemand das Ruder in die Hand nehmen und klar kommen vielen dabei Stephanie als erstes in dem Kopf.

Stephanie McMahon: "Seth ... um eins sofort klarzustellen - interessiert mich dein Kleinkrieg mit meinem Bruder herzlich wenig. Ich habe genügend Arbeit in meiner Division um die ich mich kümmern muss - und falls es dir entgangen ist, achte ich auf die Machtspielchen von Shane nicht wirklich."

Das Desinteresse kann man deutlich aus ihren Worten hören. Das sie nicht begeistert von Shanes Aktionen ist, hat man schon öfters aus ihrem Mund gehört. Sie konzentriert sich auf das wofür sie hier ist - und muss im Gegensatz zu ihrem Bruder nicht immer im Rampenlicht stehen. Und wie ernst Stephanie ihre Arbeit nimmt, sieht man schon wenn man nur einen Blick auf die Card richtet. Sie hat dafür gesorgt das der größte Titel aus ihrer Division heute auf dem Plan steht ... und wo ist das World Title Match? Antwort genug.

Stephanie McMahon: "Quite frankly, hast du aber heute die Gelegenheit dafür zu sorgen, dass Shane endlich die Arbeit aufnimmt für der er hier ist. Anstatt immer wieder in den Mittelpunkt zu treten, hätte er lieber dafür sorgen sollen das der World Titel ebenfalls heute auf dem Spiel steht."

Nach diesen Worten nippt sie einmal an ihrem Kaffeebecher, den sie in der Hand hält und bringt ihre Einstellung zu Shane mit einem Kopfschütteln zum Ausdruck.
Seth hört ihr genau zu und das sie der Krieg im Ganzem nicht interessiert kann er ihr sogar nachsehen, denn es killt einem wirklich dem letzten Nerv. Doch das er seine Arbeit aufnehmen soll? Dafür soll Seth sorgen? Puh ob er dafür nicht der Falsche ist, aber vielleicht kennt sie ihn einfach noch nicht gut genug.

Seth Rollins:
Was für eine Gelegenheit habe ich? Das meinst du doch jetzt nicht ernst? Aber ich verstehe schon, du hast es eben nicht gesehen. Mir liegt ein Scheiß daran, ob er danach noch irgendetwas machen kann, oder ob er von seiner Frau durch einen Strohhalm gefüttert werden muss. Er saugt doch viel zu gerne an der Titte dieses HDGDL Clubs ich meine außer ihm glaubt in unserer Division doch sowieso niemand mehr, dass er noch die Kontrolle hat. Ehrlich gesagt ist das aber auch DCW Politik und wie ich es  schon sagte, das werde ich jetzt hinter mich bringen. Zu lange habe ich dieser Illusion aufgesessen und schau wohin es mich geführt hat.

In ein Match wo es buchstäblich um alles für ihn geht. Doch da Steph ja diesen Fakt angesprochen hat muss er zugeben, dass sie ihre Arbeit durchaus besser macht und vor allem mit ihrer Championesse umzugehen weiß. Gut kein Vergleicht in den Voraussetzungen zwischen ELP und Shane, aber es ist schon interessant welche Möglichkeiten so überall schlummern.

Seth Rollins:
Ich meine wir beide kennen uns ja auch nicht erst seit gerade eben. Doch ich muss mal meinen Respekt aussprechen, denn du hast es im Griff und weißt mit Chelsea umzugehen. Du nutzt deine Autorität wie es sein sollte. Ja gut ich bin ein bisschen überrascht, vielleicht war es aber auch immer da. Das Potenzial in wenigstens einem McMahon nochmal wirklich dieses Geschäft groß zu machen. Pure Ironie, dass ich dann sogar mit ein bisschen mehr heute doch noch in gewisser Weise mein Ziel erreichen könnte.

Ungläubig schüttelt nun Seth mit den Kopf, aber darum wird es ihn in erster Linie wirklich nicht gehen, dafür ist zu viel passiert und zu viel hat sich angestaut, was nachher ausbrechen muss.

Stephanie McMahon: "Was möchtest du jetzt von mir hören, Seth? Etwa das ich es gutheiße was zwischen euch passiert ist? Oder das ich es gut finde was du heute Abend vorhast? Shane ist immer noch mein Bruder - weswegen ich es sicher nicht schön finde, was du heute mit ihm vorhast. ABER..."

Verständlich das Stephanie die Dinge so sieht. Immerhin ist es Familie und da würde es niemand gutheißen, wenn man einem Mitglied droht oder ihm Gewalt antun möchte. Allerdings hat Stephanie hier noch einen Zusatz und das ist sicher etwas, wo sie Seth zumindest etwas verstehen kann, oder?

Stephanie McMahon: "... weiß ich wie man mit seiner Rolle umzugehen hat. Dabei spielt es auch keine Rolle in was für einen Film sich meine Angestelltinnen sehen - ob nun HDBNG Club, Dark Order oder No Limit ... habe ich hier das sagen und nicht die Personen die wünschten sie hätten es. Nach diesem Schema handel ich auch - wie man unschwer erkennen kann. Das unterscheidet mich von Shane ... weshalb ich deine Wut durchaus nachvollziehen kann - und so wie er mit dir umgegangen ist, hat er diese Abreibung sicher auch verdient. Schuld eigene, wie man so schön sagt."

Seth muss schon schmunzeln, denn man weiß aus der Vergangenheit, dass sich Liebe in dieser Familie immer ein bisschen davon abhängig macht, wer gerade wem ans Bein pisst. Da Shane aber nicht Setph direkt bedroht überrascht ihn das nicht.

Seth Rollins:
Ich kann das verstehen das du das sagen musst. Klingt auch echt gut und schön gesagt, aber mein Gott ich glaube auch solange ich deinen Bruder nicht umbringe, oder ihn für immer an einen Rollstuhl fessle ist es dir glaube ich auch schon egal. Alles was ich eigentlich nur sagen wollte ist, dass es für dich kurzfristig stressig werden könnte, denn so ein paar Wochen wird er vielleicht ausfallen. Kommt immer drauf an wie schön er darum flehen kann, dass ich ihn verschone.

Auf diesen Moment scheint sich Seth auch schon sehr zu freuen. Diesen Moment werden wir alle erleben, wenn Seth seinen Plan in die Tat umsetzen kann. Daran lässt er aber auch nichts drankommen, denn er hat auch keine andere Alternative. Nun im Grunde hat er Steph das mitgeteilt, was er wollte. So braucht er sicher kein schlechtes Gewissen zu haben, wenn vielleicht die DCW nach Starlight ins Chaos stürzt.

Seth Rollins:
Ist doch aber beruhigend wenn du das weißt. Darauf muss man sich ja auch verlassen wenn die eine Seite der Autorität wegbricht. Ich möchte nicht erleben, dass man dann zu mir angeheult kommt, denn ich werde den Job nicht machen. Die Tage an der ich der Messias bin sind vorbei und diesmal wirklich endgültig. Ich kann zu der Frauendivision sagen, da solltest du die Arbeit genauso fortsetzen, denn es hat einen gewissen Unterhaltungswert und wenn sich welche Sorgen machen muss, dann sind das wir, dass wir nicht irgendwann einen leuchtenden Titel haben, der aussieht wie ein Schmetterling, oder ein Pfau, oder eine Prinzessin. Heck was auch immer. Also ich denke ich habe alles besprochen und Sorgen bräuchte ich mir nicht mehr zu machen. Jedenfalls wenn du ausrastest, dann ist das sicher nicht mein Thema.

Seth muss lachen, denn klar ist Steph jetzt nicht unbedingt gleich Shane, aber sie bleibt aus seiner Sicht eine McMahon und da muss man grundsätzlich mit allem rechnen. Irgendwie unbeeindruckt gönnt sich Stephanie nun einen weiteren Schluck von ihrem Getränk, ehe sie sich mit einem Seufzen wieder Seth widmet.

Stephanie McMahon: "Mach was du für richtig hältst. Du scheinst allerdings in deinem Wahn vergessen zu haben, dass ich mit deiner Division nichts zu tun habe - selbst wenn Shane ausfällt. Dazu gibt es das Board of Directors die dann einen Ersatz stellt ... und nicht auszumalen wenn dieser Ersatz noch schlimmer ist als Shane, oder?"

Wenn man das mal aus diesem Winkel sieht, hat Stephanie hier sogar einen ziemlich interessanten Grund erwähnt. Was wenn Shane wirklich ausfällt und es einen schlimmeren Ersatz gibt? Das Schulterzucken von Stephanie spiegelt hier ganz deutlich wieder, dass ihr das so ziemlich egal ist. Jedenfalls hat sie ihr Getränk nun ausgetrunken und wirft den leeren Becher in den Mülleimer.

Stephanie McMahon: "Vielleicht solltest du auch darüber einmal nachdenken. Aber jetzt entschuldige mich ... ich habe noch etwas zu erledigen."

Und ohne auf eine Reaktion oder Antwort zu warten, zieht Stephanie von dannen und lässt Seth zurück. Gesagt war hier eh alles und sie hat nun mehr als einmal verdeutlicht, wie egal ihr diese Thematik ist.

Renee Young: "Auf eine Art mutig von Seth Stephanie mit dieser Geschichte zu konfrontieren - und sie vielleicht zu warnen."
CM Punk: "Nur mit dem Unterschied, dass sie mit den Handlungen von Shane nichts zu tun hat und selbst wenn dieser ausfällt, ist es nicht ihr Problem. Ein Punkt den Seth hier wohl nicht beachtet hat."
Jonathan Coachman: "Der brauch ab heute eh nichts mehr beachten, denn nach seinem Match ist dieser Spinner arbeitslos."


Es sind nur noch wenige Momente, welche uns vom Ladder Match um den DCW Starlight Championship trennen. Kairi Hojo gegen Penelope Ford werden hier aneinanderprallen, ehe es im folgenden Abend noch zu weiteren hochklassigen Matches kommen wird. Sei es Asuka gegen Konami oder der Main Event, welcher sich überraschend vergrößert hat. Die letzten Fans strömen nun aufgeregt in die Halle, gab es doch gerade eine kleine Pause für das Verschnaufen, das Eindecken mit Snacks und Getränken oder um einmal Wasser lassen zu können. Standesgemäß schaltet die Regie nun zu unserem Kommentatorentrio, welches die Leitung in der Show wieder gerne übernimmt.

[Bild: 3_20_12_20_3_26_01.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_43_33.png]...[Bild: 3_20_12_20_3_33_38.png]

Renee Young: "Willkommen zurück zu DCW Starlight! Und ich hoffe ihr seid alle so gespannt wie ich, denn uns steht nur das zweite Titelmatch des Abends bevor."
CM Punk: "Genau! Die Damen werden sich zum ersten Mal heute die Ehre um das begehrte Gold geben und ..."
Jonathan Coachman: "Ähm Folks? Warum geht das Licht aus?"

Wie bemerkt erlischt just in diesem Moment das große Hallenlicht. Nur die Stage funkelt mit einigen Lichtstrahlen noch. Auch die Crowd ist sich unsicher, was hier vor sich geht. Raunen macht sich breit, als sich nun der Titantron meldet und einen Splitscreen offenbart. Vier abgedunkelte Bereiche tauchen auf der großen Videoleinwand auf. Plötzlich leuchtet der erste Bereich in einem rauschenden Blau auf und eine Stimme erhallt das Weite der Arena durch die Boxen. Es ist Kairi Hojo. Im Hintergrund ist der Sternenhimmel zu sehen und der Mondschein, welcher durch ihre Haare glitzert.


[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... Ich träumte schon immer, mein Leben lang. Träumte von der weiten Welt und ihren Wundern. Von den vielen Menschen dort und freundlichen Gesichtern. Träumte vom Wind in meinen Haaren und der Gischt im Gesicht. Davon die Sterne vom Himmel zu holen und sie in mein Herz zu lassen. Träumte davon ..." «««

Plötzlich fadet Kairis blauer Bereich aus und ein anderer leuchtet auf in grellem Rot. Es ist der Tiger der New Samurai - Shinsuke Nakamura, welcher an einer Wand lehnt.


[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... frei zu sein. ... Und das zu tun, WAS ich will, WANN ich will, mit WEM ich will. ..." «««

Der Rockstar nimmt einen Schluck aus einer länglichen Flasche, welche eine goldbraune Flüssigkeit in sich gefüllt hat. Mit seinem Arm wischt er sich den Mund ab und fährt fort.

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... Denen beizustehen, die es verdienen und jene in den Boden zu treten, welche sich anmaßen Gott spielen zu wollen. Niemand stellt sich ..." «««

Shinsukes rotes Leuchten verschwindet ebenfalls plötzlich und ein Kirschblütenrosa färbt die Halle. Argwohn macht sich in der Arena breit ... schaut man doch in den Spiegel in einer gewissen Loge und in das Gesicht einer sehr grinsenden Dame.


[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... gegen das Gesetz der Herrin. Mein Wort ist Gesetz, ich bin es die über das Schicksal entscheidet. Niemand widersetzt sich meinem Willen, niemand erhebt ungestraft die Hand gegen mein Urteil. Niemand wird es je wieder wagen gegen mich aufzubegehren. Ich werde ein Exempel statuieren, eine Warnung an Freigeister und Traumtänzer. Ich bin das Schicksal dieser Welt und das Schicksal ..." «««

Auch Asuka's Kirschblütenfarben erlischen und regenartiges gelbes Licht füllt den Raum. Eine glitzerne Robe erstrahlt auf dem Titantron. Die Arme hinter dem Rücken verschränkt, prangt auf diesem ein großes Zeichen des Drachen. Der Kopf mit der blonden Haarpracht ist zur Seite geneigt.


[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... wird mich leiten auf dem Weg, welchen ich einschlug. Es wird mir den Weg zeigen, welcher von schweren Stufen gepflastert ist. Es wird mich führen und mich schützen vor Verrat und Missgunst. Es wird mich leiten wie ein Stern am Firmament ..." «««


[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... den ich heute vom Himmel holen werde! Ich werde ihn wie einen Freund weiter bei mir tragen und seine Strahlen in der weiten Welt verbreiten gegen all jene, die nur Dunkelheit über diese Welt bringen. Schluss mit dem Verstecken, Schluss mit den Gedanken. Es ist an der Zeit Träume wahr werden zu lassen. Es ist an der Zeit die Stufen gen Himmel zu erklimmen und die Wolken vom Sternenhimmel zu verbannen. Damit ..." «««


[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... niemand jemals es jeh wieder wagt, sich an Freunden des Tigers zu vergreifen! Wenn ich mit der Dark Order fertig bin, wird nichts von diesem heuchlerischen Haufen noch übrig sein. Ein Bund der Ausgestoßenen und Außenseitern? PAH! ... Wem will der fette Rattenfänger und sein glatzköpfiger Freund was vormachen? Sie manipulieren, sie versprechen ... sie täuschen und  ..." «««


[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... sie verführen. Anders kann ich mir den Wandel des Geistes von IHM nicht erklären. Sein Verstand und sein Wesen ... eingesperrt. Geködert von verblendeten Versprechungen, weltlichen Besitztümern und einen Anschein von Zugehörigkeitsgefühl von Leuten, die nicht im Ansatz wissen, was Treue, Vertrauen oder Freundschaft wirklich bedeutet. Kenny Omega hat seine Freiheit verkauft und gegen einen Käfig getauscht. Einen ..." «««


[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... goldenen Käfig. Das wird Konamis restliches Leben ausfüllen. Und wenn es das letzte ist, was ich tue. Sieh ist an mich gebunden. Feuer zu Feuer. Asche zu Asche. Sodass sie aufsteigen möge, als mein Werk ... geformt durch mein Hände ... als Phönix, um die neue Generation anzuführen und mich unsterblich zu machen! Die Geschichtsbücher ..." «««


[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... werden meinen Namen nicht vergessen, wenn ich es schaffe PENELOPE FORD endlich von mich zu weisen! Ich werde es nicht zulassen, dass ein solch widerwärtiger Mensch meinen Sternenlichtschatz besudelt und seinen Namen für ihre menschenverachtende Art missbraucht. Mein Traum wird zu keinem Alptraum. Dafür kämpfe ich. Dafür leide ich. Und dafür stehe ich ein. Ich werde ..." «««


[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... eine Meeresbestie vom Himmel stürzen! Ich werde ..." «««

[Bild: schriftokadarzkpn.png]»»» "... den alten Freund aus seinem Gefängnis befreien! Ich werde ..." «««

[Bild: schriftshinsukezkj4k.png]»»» "... allen das wahre Gesicht dieser Sekte zeigen! Ich werde ..." «««

[Bild: schriftasukavrkxw.png]»»» "... die Königin dieses Diamantenreiches sein! Ich werde ..." «««

Plötzlich verstummt der Titantron und der Mondschein fällt durch die Haare der kleinen Piratin in die Arena. Diese ist nun allein und ganz groß auf dem Titantron zu sehen.


[Bild: schriftp0krx.png]»»» "... wieder träumen können. ..." «««

Damit verdunkelt sich der Titantron wieder und lässt im Schein der Sterne die Halle zu ruhe kommen. Nach einem Moment erhellt sich die Arena wieder und nicht nur die Crowd sondern auch unser Kommentatorenteam hält für einen Moment inne.


Match 8
DCW Starlight Championship
Ladder Match
Kairi Hojo © vs. Penelope Ford

Writer: Kurzbericht = Vadda




Die Fans sind alles andere als erfreut, das Buhen der Crowd beginnt und nur wenig später ist es die Blondine aus Arizona die dann auch schon die Stage betritt. Mit ihrem extravaganten Auftreten lässt sie die Männerherzen nur so dahinschmelzen. Ihre Sonnenbrille sowie ihre kurze Blaser-Lederjacke sind ein Markenzeichen des wie gewohnt recht knappen Outfits der Blondine. Langsamen Schritten bringt sie die Stage hinter sich und scheint den Heat der Masse zu genießen.

[Bild: 3_02_01_21_1_42_58.png]

Lilian Garcia: "Introducing first ... from Phoenix, Arizona ... weighting 119 pounds ... She is a Real Bad Girl... Penelope Ford "

Nach ihrer Ankündigung ist sie auch schon am Ring angekommen. Langsam schlängelt sie sich schon in den Ring und begibt sich in der Hocke in die Ringecke, wo sie dann auch noch einmal an den Seilen festhaltend posiert.

[Bild: 3_02_01_21_1_43_07.png]

Ihre Jacke und ihre Brille legt sie ab, als sie langsam sich erhebt, ihre blonden langen Haare noch einmal nach vorne und nach hinten wirft um sich so noch einmal in Pose zu begeben.


________

____

Die Halle füllt sich mit blauem Licht und einer menge Meeresgeräusche ... die Wellen schlagen ... und die Gitarre setzt ein.
Eine Silhouette erscheint auf der Rampe mit einem bunten Papierschirm ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: 3_28_10_21_3_43_52.png]...[Bild: 106_02_06_21_12_34_30.png]

Lilian Garcia: "Making her Way to the Ring ... from the Land of the Rising Sun, residing in Hikari - Yamaguchi, Japan ...
she is the DCW STARLIGHT CHAMPIONESSE ... and ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the PIRATE PRIIIIIIINCESS ... KAAAAAARIIII HOOOOJOOO ..."

Ihr weißer wunderschöner Kimono gleitet nach hinten, als Kairi sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlang läuft. Dabei wirbelt sie immer wieder ihren Sonnenschirm auf der Schulter umher und spielt etwas mit den Fans. Auf ihrer Schulter liegt ihr glitzender und funkelnder Starlight-Titelbelt, welchen sie mit voller Stolz erfüllt. Der blaue Hase nähert sich dem Ring, verbeugt sich vor ihm und steigt die Ringtreppe hinauf. Nach einem kurzem Blick durch die Arena steigt sie durch die Ringseile und geht zielgerecht auf die gegenüberliegende Ecke zu, die sie sogleich erklimmt. Wie eine Piratin an einem Mast hält die Prinzessin Ausguck durch die Arena und winkt einigen Fans immer wieder zu. Demonstrativ stämmt Kairi ihre Championship nach oben hinauf empor zum Arenadach und danach springt Miss Hojo herab vom Turnbuckle, wirft einen letzten Blick durch die Arena und entledigt sich seiner weißen Robe, samt Papierschirmchen.

- THE STARLIGHT PRINCESS HAS ENTERED THE ARENA -

[Bild: 3_01_10_21_3_58_26.png]

DING! DING! DING!

Die beiden Damen gehen sofort aufeinander los und prügeln sich bis aus dem Ring. Draußen gewinnt erst Penelope die Oberhand und setzt Kairi schwer zu. Die Championesse kann ein Catapult an den Ringpfosten abfangen und mit einem Summersault das Blatt wenden. In der Folge treibt Kairi Penelope um den Ring, bis sich diese in den Ring rettet. Dort gewinnt Penelope mit einem Cheap Shot wieder die Oberhand stellt Kairi mit einem Facebuster kalt. Die Zeit nutzt Penelope und bringt die erste Leiter in den Ring. Mit der Leiter bearbeitet Penelope den Oberkörper von Kairi. Der erste Versuch den Gürtelabzuhängen gelingt trotzdem nicht, da Kairi rechtzeitig da ist und Penelope mit dem Bon Voyage von der Leiter holt. Nach einer kurzen Pause der beiden Damen geht es mit einem offenen Schlagabtausch weiter. Kairi gewinnt das Momentum mit einem Enzuigiri und kann in der Folge Penelope mit dem Plank Walk, Cutlass und The Anchor schwer zusetzen. Den Versuch den Gürtel zu erringen stoppt eine erschöpfte Penelope indem Sie die Leiter umwirft. Kairi landet dabei mit dem Hals auf dem Seil und ist schwer getroffen. Penelope sammelt ihre Kräfte und geht mit Kicks and Strikes in die Offensive. Kairi muss einen European Uppercut und Springboard Tornado DDT einstecken. Der Super Bad Cutter findet dann nicht sein Ziel genauso, wie The Black Flag von Kairi. Beide Damen liegen schließlich erschöpft auf der Matte. So langsam kommen die Beiden wieder auf die Beine. Das Match war kräftezehrend und nach einigen weiteren Kontersituationen, wo beide Finisher jeweils umgehen werden konnten, sind die Beiden dann auch schon nach einigen weiteren Minuten auf der Leiter angekommen. Wo eine wilde Prügelei entsteht. Die Spannung ist grenzenlos und so sind es am Ende Beide, die nachdem Title greifen, doch Kairi tritt Penelope gegen das Knie ! Sie muss mit ihrem rechten Bein eine Sprosse nach unten, doch sie hält sich am Title weiterhin mit beiden Händen fest und weiter geht es... BEIDE FALLEN MIT DEM TITLE IN IHREN HÄNDEN HERUNTER !!!... DOCH WAS IST DAS ? PENELOPE BLEIBT IN DER SPROSSE STECKEN UND KRACHT MIT DER LEITER AUF DIE MATTE UND MUSS DABEI DEN GÜRTEL LOSLASSEN !

DING! DING! DING!

Bitte was ? Das Match kann doch jetzt nicht vorbei sein. Penelope schreit lautstark auf und scheint enorm starke Schmerzen zu haben, während Kairi ebenfalls hart aufgeschlagen ist und mit sehr viel Glück den Title in den Händen hält.  Sofort kommen Sanitäter zum Ring und befreien Penelope Ford aus ihrer misslichen Lage. Die Schmerzen scheinen enorm zu sein. Sie wird auf eine Trage gelegt, nachdem sie nicht mehr alleine auftreten kann. So langsam ist es dann auch Kairi, die sich erhebt und ihr Glück kaum fassen kann. Der Ringrichter gibt jetzt auch das offizielle Ergebnis an Lilian weiter.

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen... here is your Winner and.... STILL the DCW Starlight Championship... Kaaaaaaairi Hooooooooojo !"

Die Fans sind tatsächlich etwas verwirrt. Sie hatten doch beiden den Title beim Abhängen gehabt ? Jedenfalls, ist es das Ergebnis, dass Penelope den Title losgelassen hatte, doch die Blondine scheint andere Probleme zu haben, denn sie wird schon im Eiltempo doch mit größter Vorsicht aus der Halle gefahren. Kairi scheint sich halt trotzdem zu freuen, sie reißt ihre Arme hoch, doch die Fans sind wohl immer noch verwirrt, doch dann setzt ihr Theme ein

[Bild: 3_12_10_21_12_03_18.png]

Renee Young: "Oh mein Gott ! Was war das denn bitte für ein unfassbar spannendes Ende ? Wie auch immer hier am Ende entschiden wurde, hat Kairi den Title verteidigt und Penelope wohl eine schwere Verletzung zugezogen."
CM Punk: "Was für ein fantastisches Match der Beiden, ich bin noch immer sprachlos. Kairi ist die verdiente Championesse, doch ich wünsche mir, dass Penny schnell wieder genesen sein wird."
Jonathan Coachman: "SKANDAL ! Wie kann man sowas entscheiden. Oh Gott ! Penelope... Ich hoffe dafür wird dieser Piratenabschaum richtig hart von sonst wem zerrissen. ich brauche erst einmal ein Bier !"




~ A few days ago after Halloween Havoc ~

[Bild: 11_04_08_21_7_43_54.png]

Mit dem Schriftzug und der passenden Umblende werden die anwesenden Fans in eine Szenerie geworfen die sie nur sehr gut kennen. Die Waldhütte ist zu erkennen, in der Ember Moon schon sehr oft anzutreffen war. Gerade geht die Sonne unter und die Nacht bricht an. In der Hütte knistert bereits im Kamin ein kleines Feuer, was eine weitere Umblende verrät. Vorerst erkennt man auch nur die Texanerin. Mit freiem Oberkörper sitzt sie mit reichlich Abstand zu der Wärmequelle und hat dabei die nackten Hautstellen mit ihrem Oberteil verdeckt. Kurz kneift sie die Augen zusammen und presst einen Zischton durch ihre Zähne hervor als eine Hand ihr ein Tuch auf den Rücken legt. Nach ein paar Sekunden atmet sie jedoch erleichtert aus und neigt den Kopf etwas nach vorne. Die Hände und die dazu passenden, hochgekrempelten Ärmel eines Hemdes gehören zu niemand geringerem wie PAC. Neben diesem steht auf dem Boden eine kleine Schüssel aus die er ein weiteres Handtuch greift. Sehr präzise und genau presst er dieses aus, sodass es nicht mehr mit Flüssigkeit vollgesaugt ist und platziert es auf die letzte freie Stelle am Rücken der Texanerin. In diesem Moment hört man dann auch ihre gedämpfte Stimme.

Ember Moon:
"Ist... es schlimm? Ich komme mir vor als würde mein gesamter Rücken brennen.."

Nun da die Kamera sich bei PAC befindet, bekommt nach auch sehr blass den Rücken von Ember zu sehen, als der Engländer das erste platzierte Tuch entfernt. Zwar ist die Stelle sehr gerötet, aber keine Brandblasen sind zu erkennen. Also ist Moon da noch einmal sehr glimpflich davongekommen. PAC legt das Handtuch beiseite zurück in die Schüssel, während er ein trockenes greift und ein paar überschüssige Tropfen wegtupft.

P-A-C:
"Nein. Du hast keine Blasen.. Eine kühlende Salbe und ein Verband sollte ausreichen. Hast du sonst noch irgendwo etwas..?"

Recht nüchtern und ohne jegliche Betonung erörtert der Engländer ihr was er sieht. Zwar ist er kein Arzt, aber er kann zumindest feststellen das Ember keine Verletzungen hat. Das ist schon einmal gut und in Anbetracht der Tatsache was hätte passieren können sehr gut. Ein kleines Kopfschütteln ist von ihr zu erkennen. PAC legt das zweite Handtuch ebenfalls zurück in die Schüssel und wiederholt das Prozedere wie gerade eben. Anschließend zieht er eine Tube hervor und verteilt das darin befindende Gel auf ein paar Schlüsselstellen an Embers Rücken. Den Verband lässt er vorerst weg, damit die Brandsalbe Zeit bekommt in die Haut einzuziehen.

Ember Moon:
"Danke.."

Presst die Texanerin dann auch hervor und erhebt ihren Kopf wieder etwas. Sie sieht in das knisternde Feuer und verengt etwas ihre Augen. Entweder durchlebt sie grade diese unschöne Erinnerung vom Match.. Oder ihr wird schlagartig klar das sie keinen Sieg erzielen konnte. Ein leiser Seufzer ist die Quittung dieses Gedankenganges, während PAC hinter ihr die Schüssel und die Handtücher entsorgt. Anschließend lässt er sich neben sie auf den Boden nieder.

P-A-C:
"Eine Hand wäscht die andere. Schon vergessen?"

Das ist wohl auf das Danke von ihr gemünzt. Ein Moment des Schweigens tritt zwischen beide ein, in der sie nur in das Feuer vor sich starren. Auf einem Stuhl neben der Moon liegt ein weißes Kleid über der Stuhllehne, das sie dann auch schließlich greift. sehr geschickt zieht sie dieses über ihren Kopf, dreht sich dabei absichtlich etwas vom Briten weg und schlüpft dann auch aus ihrer schwarzen Hose heraus. PAC beobachtet das Ganze mit Neugier.

P-A-C:
"Was wird das, wenn du fertig bist? Was soll der Aufzug eigentlich...?"

Ember Moon hat sich gerade erhoben als er ihr all diese Fragen stellt. Man mag sich daran erinnern das die Loas ihr klar machten das sie zu einem 'Fest' zu erscheinen hat. Anscheinend ist es exakt genau der Abend. Wahrscheinlich befinden sich die beiden sogar Recht in der Nähe des Versammlungsorts. Es ist zumindest eine Strecke die die Texanerin zu Fuß hinter sich bringen kann. Sie greift zu einem paar weißer Schuhe die ebenfalls am Stuhl stehen und stülpt sich das flache Schuhwerk über ihre Füße.

Ember Moon:
"Ich.. muss noch worum hin..."

P-A-C:
"Ganz in weiß? Sehr verdächtig. Vor allen Dingen da ich mich nicht erinnern kann, das weiss eine deiner Lieblingsfarben ist. Also.. wohin?"

Geht ihn das überhaupt etwas an? Das ist wohl die Frage die sich vor allem die Texanerin stellt. Natürlich wäre es einfacher für sie beide, wenn sie offen sagt das sie zu einem Treffen mit den Loas muss. Allerdings.. erklärt das nicht ihre Kleidung. Bereits in einem Gespräch mit einer Loa hat sich mehr oder weniger verraten wieso Ember diese Farbe zwangsläufig als Einzige tragen muss. Und genau deshalb möchte sie vor allen Dingen nicht mit dem Briten darüber reden. Wohl eher will sie sich einfach auf den Weg machen. Dazu will sie zielstrebig an ihm vorbeilaufen in Richtung der Holztür. Was sie dabei vergessen hat ist die Schnelligkeit PAC's der sehr schnell auf den Beinen ist und ihr den Weg zur Tür versperrt.

P-A-C:
"Du hast meine Frage nicht beantwortet.."

Ember Moon:
"Geh beiseite..."

P-A-C:
"Damit du dich einfach verpisst? Nein.."

Das hätte sie kommen sehen müssen. Ember macht einen Schritt nach links um den Briten zu umrunden, aber er folgt diesen natürlich. Das Spiel wiederholt sich ein paar Mal in die verschiedenen Richtungen, bis Moon sogar einmal schneller als PAC ist und zumindest die Türklinke greifen kann. Exakt in diesem Moment hat der Langhaarige jedoch auch ihre Schultern gegriffen und drückt sie von der Tür weg. Seine Hände liegen fest an diesen Stellen.

Ember Moon:
"Lass mich los!"

P-A-C:
"Hör auf mir auszuweichen!!! Wo gehst du hin und was soll.... das hier?! Du siehst aus wie ein Lamm das sich auf die Schlachtbank legt!"

Mit einer Hand gestikuliert er an dem Körper der Texanerin auf und ab um noch einmal auf ihr zweifelhaftes Gewand zurückzukommen. Er ist nicht dumm.. Und er weiß das Ember ihm gerade wieder irgendetwas verheimlicht. Dabei.. Waren die beiden gerade auf dem Besten Weg sich zu vertrauen. Die Dunkelhäutige blickt neben sich..

Ember Moon:
"... Das verstehst du nicht."

Flüstert sie mehr zu sich selbst als wirklich in seine Richtung. Ein ausgedehnter, fast schon genervter Seufzer ist aus dem Mund des Bastards zu hören. Diesen Satz kennt er von ihr.. Und er wird nicht besser je öfter sie ihn sagt. Gezielt beugt er sich mit dem Kopf etwas nach unten und auch nach links um wieder Blickkontakt zu ihr zu haben.

P-A-C:
"Dann erklärs mir. Vielleicht würde das alles ein wenig vereinfachen.."

Mehr gezwungen als freiwillig sieht Moon ihm ins Gesicht und für einen Moment passiert gar nichts. Fast könnte man glauben das sie über etwas nachdenkt. Diese Stille macht vor allen Dingen aber auch den Engländer ziemlich nervös, der es nicht gewohnt ist das sie so ruhig bleibt.

P-A-C:
"Was.. ist jetzt? Redest du oder-!"

Zu mehr kommt er gar nicht denn unter einem deutlichen Ausschnauben der Fans hat sich die Texanerin ein wenig vorgebeugt und die Distanz ihrer beiden Köpfe verringert. Und nicht nur das.. Sehr gezielt hat sie dabei ihre Lippen auf die des Engländers gepresst, der vor Schock die Augen etwas aufreißt. Damit.. hat er nicht gerechnet. Um genau zu sein braucht es auch einen Moment, bis er realisiert was hier eigentlich passiert. Exakt in diesem ist die Vodoo Princess schon im Begriff diesen doch sehr intimen Kontakt mit geschlossenen Augen zu lösen, ehe sie spürt wie sich seine Hände an ihre Wangen legen und sie quasi so bei sich behalten. Ganz automatisch fallen da auch die Augen PAC's zu. Die einzigen Geräusche im Hintergrund bilden das knisternde Lagerfeuer, ehe der Bildschirm sich schwarz färbt. Alles was noch halbwegs zu erkennen ist wie sich die Hände der Texanerin am obersten Knopf am Hemd des Briten zu schaffen machen.

~cut~

Renee Young: "Dann.. ist es also wirklich, wirklich passiert?! Ich.. also.."
CM Punk: "Jetzt tu mal nicht so Renee, als würdest du so etwas zum ersten Mal sehen oder begreifen! Es ist das natürlichste von der Welt."
Jonathan Coachman: "Wir reden hier von PAC, Punk. Da ist das nicht mehr ganz so natürlich..."


Match 9
I Quit Match - Seth Rollins Career is on the Line
Seth Rollins vs. Shane McMahon

Writer: Patrick & Phil


Das Theme vom Boss ertönt und lauter Jubel breitet sich in der Halle aus, als Shane McMahon dann auch tänzelnd in seiner Ringgear auf der Stage erscheint. Er ist guter Laune, scheint er sich schon auf den Clash zu freuen und somit auch diese Show hier mit einer geilen Show zu ergänzen. So beschreitet er seinen Weg, klatscht bei den Fans ab und bereitet sich wieder vor und begibt sich in die Mitte der Stage, als er dann auch schon angekündigt wurde.

[Bild: 10_17_04_21_8_37_51.png]

Lilian Garcia: "Ladies & Gentlemen... The following Contest is the I Quit Match... Introducing first, from Greenwich, Connecticut ... weighting in 230 pounds... He is the Owner of Diamond Championship Wrestling... Shane McMhaon !"

in diesem Zeitraum hat sich Shane dann auch schon in den Ring geslidet und macht dort ebenfalls noch einmal einige Posen. Er ist definitiv bereit. Er wirkt stark und entschlossen, heute Abend Seth Rollins zu zeigen, wer hier der Boss ist. Das Theme vom Boss, erlischt vom Ton her und so wartet man dann auch schon auf der Seite des CBO, dass es endlich losgehen kann.



Da ertönt auch schon die nächste Eingangsmusik und auf der Titantron springt an mit dem dazu gehörigen Video und wieder ist es Zeit für den selbsternannten Messiah of Prowrestling Seth Rollins. Er wird dann nun zu seinem Match in den Ring steigen und beweisen wollen, dass seine Ausführungen komplett der Wahrheit entsprechen. Seth betritt die Arena mit einem breiten Grinsen und ausgebreiteten Armen, bevor er in der Mitte nochmal in sich geht und sich auf seine Fähigkeiten besinnt.

[Bild: 3_22_12_20_12_32_30.png]

Seth macht sich dann auf den Weg zum Ring und die Fans haben eine klare Meinung und wollen anscheinend diesem Messiah nicht folgen. Laute Buhrufen sind zu vernehmen, was auch Seth sehr verärgert, aber seiner Meinung werden die alle noch aufwachen und einfach anerkennen müssen, dass nur er die Chance ist, dass die DCW lang weiterbestehen kann. Lilian im Ring stellt sich auf und kündigt Seth nun auch Offiziell an.

Lilian Garcia: "Introducing ... from Devenport, Iowa, weight in 217 pounds, he is the Messiah of Pro wrestling, SETH ROLLINS!!!!!!"


Seth ist dann am Ring angekommen und er verliert gar nicht groß Zeit und betritt diesen dann auch. Im Ring angekommen stellt er sich nochmal auf und will sich feiern lassen, doch es ruft nur noch mehr Buhrufe und Seth kann jetzt nur lächeln und ist jetzt Feuer und Flamme seinen Gegner dafür büßen zu lassen.

[Bild: 3_22_12_20_12_32_43.png]



DING DING DING



Damit hat das vielleicht letzte Match von Seth Rollins begonnen. Auf jeden Fall wird es eines der härtesten und die Spannung merkt man sofort, dass die Fans jubeln und Seth mit Let‘s go Rollins Chants  unterstützen. Seth selber bekommt jetzt auch ein immer breiteres Grinsen und nachdem er Shane nochmal anbietet um Gnade zu flehen und der in seiner eigene überheblichen Art ablehnt geht es sofort los und der Brawl im Ring geht erstmal los. Beide stecken harte Treffer ein, doch nach ein paar Momenten kann Seth die Überhand gewinnen und setzt dem Boss sehr zu. Sofort liegt er am Boden und wir erbarmungslos von Seth bearbeitet. Sein Blick in seinen Augen macht schon ein bisschen Angst, doch genau in diesem Moment wird er auch ein bisschen blind. Shane greift ihm ins Gesicht und blendet ihm damit. Kurzerhand rollt er sich aus dem Ring und atmet einen kurzen Moment durch. Direkt am Rand scheint er dabei Seth genau im Auge zu behalten. Dieser kommt wieder auf die Beine und will direkt mit einem Sucide Dive Shane wieder ausschalten, doch der versteckt nur einen Stuhl. Im perfekten Moment fängt er damit Seth in der Luft ab, was einen harten Einschlag zur Folge hat. Ein Raunen geht durch die Fans und Shane lässt sich feiern. Wodurch er aber sich nur einen kleinen Moment davon abhalten lässt Seth mit Stühlschlägen einzudecken. Immer wieder schlägt es beim Architekten ein. Der Referee ist sofort da und fragt bei Seth nach, ob er nicht lieber aufgeben will. Seth lehnt das entschieden ab und in einem kurzen Moment kann er mit einem Tritt gegen den Stuhl sich ein paar Momente erkaufen. Jetzt hat Seth den Stuhl in der Hand, doch nach einem kurzen Blick schüttelt er mit dem Kopf und holt sich ein Instrument, mit dem er sich seit der letzten Woche sehr gut auskennt. Er hat ein Stahlrohr in der Hand und schnell merkt auch Shane was er vorhat und will Seth dazu bewegen nicht damit zuzuschlagen. Dieser bietet ihm an aufzugeben, doch auf die Frage des Refs lehnt er es doch wieder ab. Also gibt es auch keinen Grund zu warten. Seth schlägt mit dem Rohr auf den Rücken von Shane, welchen das die Luft aus den Lugen presst, doch richtig gefährlich wird es, als Shane über der Treppe hängt. Seth nimmt Maß auf den Kopf und schlägt zu, doch im letztem Moment kann sich Shane retten in den Schreckrufen einiger Fans.

Renee Young: "OMG Seth hätte fast den Kopf von Shane erwischt!"
CM Punk: "Das hätte wohl unserem Boss die Lichter ausgeknippst für eine ganze Weile."
Jonathan Coachman: "Dieser Irre versucht Shane umzubringen. Schnell jemand muss Shane helfen!"
Renee Young: "Tu dir keinen Zwang an Coach."

Doch Hilfe wird Shane erstmal nicht erwarten können, denn entweder sind diejenigen heute schon angetreten, oder sie haben wirklich kein Interesse in vor seinen eigenen Fehlern zu retten. Seth bekommt wieder ein Lächeln ins Gesicht und jagt Shane um den Ring, wo er zwischendurch immer mal wieder einen Schlag mit dem Stahlrohr folgen lässt. Doch das das Match noch lange nicht zu Ende ist zeigt, dass Shane immer noch mit dem Verlangen von Seth spielen kann, ihm weiter zusetzen zu wollen und schnell zieht er ihn über sich, so das Seth mit dem Kopf gegen den Ringpfosten schlägt. Sofort scheint sich bei Seth eine Platzwunde gebildet zu haben. Sofort ist wieder der Ref da, doch auch jetzt lehnt es Rollins weiter ab. Also geht es weiter und natürlich wird es dadurch auch immer extremer. Shane scheint sich was durch den Kopf gehen zu lassen und hat dabei das Kommentatoren Pult im Auge. Erst schlägt er jetzt nochmal mit dem Rohr zu und putzt sich das Blut an seinem Shirt ab. Dann räumt er das Pult ab, platziert Seth auf diesem und schlägt ihn noch ein paar Mal. Dann steigt er wieder in den Ring und auf die nähergelegene Ringecke. Shane weißt den Ref nochmal an Seth zu fragen, doch der gibt ihm nur zu verstehen, dass dieser es eindeutig ablehnt. Shane zuckt dann nur noch mit den Schultern und zeigt einen weitgesprungenen Elbow durch Seth und durch das Pult. Die Fans rasten aus und auch wenn man Shane hasst, das Match scheint ihnen immer mehr zu gefallen.

Renee Young: "Heiliger was wollen die Beiden sich noch antun, um jemand zur Aufgabe zu zwingen?"
CM Punk: "Ich bezweifle, dass Seth überhaupt aufgeben will, egal wie viel Shane ihm antut. Ihn wird man vielleicht vor sich selbst schützen müssen."
Jonathan Coachman: "Dann wird es ja auch bald nicht mehr draufankommen, ob er das Match aufgibt. Denn dann kann er seine Karriere auch so an den Nagel hängen."

Sofort, als Shane sich aus den Trümmern wieder erhoben hat, braucht auch er einen weiteren Moment. Er muss sich erst einmal kurz erholen, doch sofort wird der Ringrichter dazu animiert, wieder mit dem Mikro zu Seth Rollins zu gehen. Der hält sich noch immer den Magen und scheint enorm angeschlagen zu sein. Auf die Frage hin, verneint er jedoch, dass er die magischen Worte sagen wird. Erneut ! Shane kann es nicht fassen. Als er wieder einen festen Stand begibt er sich auch schon wieder zu Seth Rollins. An den Haaren nach oben gezogen, sagt er ihm noch einmal ein paar nette Worte, als er dann auch schon ausholt und Seth einen harten Schlag verpasst, woraufhin der wieder zusammen sackt. Jetzt scheint es Shane so langsam aber sicher auch zu reichen, er zieht Seth wieder nach oben und wirft ihn gegen die Ringabsperrung, woraufhin Lilian und der Timekeeper erst einmal stiften gehen müssen. Seth krabbelt dann herum und so scheint er sich etwas gegriffen zu haben, dass hat Shane jedoch nicht mitbekommen und so geht er unwissentlich zu Seth und... CHAIRSHOT ! GENAU AUF DIE STIRN ! Mit einer blitzschnellen Drehung schafft es Seth hier Shane zu überraschen und die Fans jubeln lautstark ! Der Boss sackt zusammen und auch bei ihm bildet sich direkt ein Cut mittig auf der Stirn. Auf dem Po sitzend, taumelt Shane noch leicht, als auf einmal Rollins angelaufen kommt und... AUS VOLLEM LAUF NOCH EINMAL ZUSCHLÄGT !

Renee Young: "Oh mein Gott !"
CM Punk: "HOLY SHIT ! SETH FREAKING ROLLINS IST WIEDER DA !"
Jonathan Coachman: "SHANE !!! "

Das muss es hier doch eigentlich gewesen sein, doch Shane wird kaum in der Lage sein, jetzt auch nur irgend etwas zu beantworten und das sieht auch der Ringrichter so, doch Seth Rollins scheint hier noch lange nicht fertig zu sein, denn so wirft er den Stuhl weg und begibt sich langsam zur Ringtreppe. das obere Teil nimmt er ab und so muss er es erst einmal richtig zu packen bekommen. Langsam dreht er sich dann auch schon zu Shane um. Der ist langsam aber sicher wieder dabei auf die Beine zu kommen, doch da läuft Seth los und... KNALLT SHANE DIE TREPPE AN DEN KOPF ! Wieder geht Shane zu Boden. Seth wirkt enorm brutal in diesem Moment, auch wenn sein Blut schon getrocknet ist, die Zähne beißt er zusammen. Er will hier ganz klar das Ende herbeiführen. Shane sein Gesicht und auch seine Haare sind mit seinem eigenen Blut getränkt und so scheint er kaum noch in der Lage zu sein, hier dieses Match irgendwie vernünftig weiterführen zu können. Seth hingegen hat die Ringtreppe wieder abgestellt und so schaut er sich einmal unter dem Ring nach und findet eine Tasche. Etwa mittelgroß und sie scheint ordentlich schwer zu sein. Er stellt die Tasche sorgfältig auf der Treppe ab. Den reisverschluss geöffnet, überkommt ihn ein großes Grinsen... Ziegelsteine ! Die Kamera hält voll drauf und so entnimmt er die sechs Ziegelsteine aus der Tasche, die er daraufhin entsorgt und positioniert sie zu insgesamt zwei Dreierhügel auf der obersten Stufe und dann, begibt er sich zu Shane, er packt ihn sich und führt ihn unsanft zur Treppe. Er legt den Kopf genau auf die Ziegelsteine und so nimmt Rollins dann auch shcon Anlauf, doch auf einmal kommt der Ringrichter dazu, denn er sieht wie Shane den Kopf schüttelt. Sofort ist er mit dem Mikro da.

Shane McMahon: "Seth... Nein... Bitte, ich flehe Dich an ! Tu es nicht !"

Erschöpft in der Stimmlage bittet Shane hier tatsächlich um Gnade ? Seth rollins scheint dem Braten zu erst nicht zu trauen, doch dann ändert sich seine Körperspannung, und dann...

Shane McMahon: " I QUIT !"

Sofort bricht großer Jubel in der Halle aus. Shane McMahon hat hier tatsächlich die magischen Worte gesagt und damit wird das Match hier auch umgehend abgeläutet.

DING DING DING


Lilian Garcia: "Here is your Winner... Seeeeeeeth Rooooooooollins !"

Seth kann es noch immer nicht fassen. das war es also ? Seine Karriere ist damit also gerettet. man sieht ihm an, dass ihm tatsächlich auch ein Stein vom Herzen fällt. Der Ringrichter will zu ihm gehen und seinen Arm heben, doch auf einmal, entfesselt sich das Feuer wieder in seinen Augen und so schaut er völlig entfesselt Shane an und schreit ihm entgegen... NO Okay ? Was soll das jetzt heißen ? Wie ein geölter Blitz rennt Seth Rollins los und... CURB STOMP AUF DIE ZIEGELSTEINE !!! Die fans sind fassungslos. Seth Rollins zeigt hier keine Gnade und durch diesen harten Stomp ist sogar der Stein zerbrochen, den Shane sein Kopf gefressen hat. Jetzt ist Seth Rollins also fertig und jetzt ertönt auch seine Theme und er lässt sich zurecht feiern. Mit diesen Bildern, wird dann auch an die Kommentatoren weitergegeben.

[Bild: 3_01_09_21_12_55_47.png]

Renee Young: "WHAT THE HELL ?!? WAS FÜR EIN CURB STOMP ! SETH FREAKING ROLLINS HAT SEINE KARRIERE GERETTET ! UND WIE !"
CM Punk: "Puh, ich hoffe die Sanitäter kommen gleich um Shane in aas nächste Krankenhaus zu fahren. So sehr ich Seth Rollins diesen triumph hier auch gönne, aber ich hoffe Shane geht es gut."
Jonathan Coachman: "Ich kann es nicht fassen. Wie konnte Shane das Match noch aus der Hand geben. ich bin komplett bedient !"


Und weiter geht es im unverkennbaren HDBNG CLUB Headquarter, etwas, das natürlich gewohnt schnell am Blau/Pink-Ambiente und der uns bekannten Einrichtung zu erkennen ist. Im Fokus stehen hierbei direkt der Leader und World Champion El Phantasmo und Tye Dillinger, der hier gerade ganz offensichtlich für einige Instruktionen zur Seite genommen wurde…

[Bild: rainunicho.png]
… ich hab für den Scheiß heute echt keine Zeit und keinen Nerv! Also kümmere du dich darum, dass Chelsea vorbereitet und mit der richtigen Einstellung in das fuckin‘ Match geht. Ich habe keinen Bock darauf, dass uns dieser Titel heute verloren geht – ist das klar, Tye?!

Mit einem ungewohnt gedämpften Ton spricht El Phantasmo die Worte aus, denn ja, auch Chelsea befindet sich hier im Raum und er ist nicht umsonst mit Tye etwas aus dem direkten Umfeld seiner Angetrauten gegangen, um diesem genau diesen Auftrag zu erteilen. Sie muss nämlich nicht hören, dass er auf ihren „Scheiß“ keine Lust hat und sich irgendwer anders darum kümmern soll… klingt nicht gerade nach dem perfekten Eheleben, hm?

Tye Dillinger
Ich…

Zögerlich dreht Tye sich um und schaut hinter sich zur Championesse, die gerade damit beschäftigt ist, ihrem Sir Knabberer von Kusch-A-Lot das Fell glattzustreicheln… als er sich wieder herumdreht, nickt er seinem Boss nur kurz zu. Mit dieser Bestätigung will er dann wohl auch direkt ans Werk gehen, geht auf Chelsea zu und öffnet seinen Mund, um…

Chelsea  Green
Hey, Tye. Guck mal, findest du nicht auch, dass sein Fell etwas stumpf geworden ist?!

Tye Dillinger
Findest du? Für mich sieht das vollkommen normal aus. Aber das ist jetzt ja auch gar nicht wichtig. Viel wichtiger ist ja wohl, dass du heute Abend deinen Titel gegen Liv Morgan verteidigen musst und…!

Chelsea  Green
Doch, guck doch, hier! Es sieht fast so aus, als hätte er Haarausfall!

Nein, offensichtlich möchte Chelsea nicht über das Thema Match sprechen – viel wichtiger ist da das Kuscheltier, das ihr Matt Taven geschenkt hatte. Seufzend wird Tye bewusst, wie herausfordernd das hier werden wird…

Tye Dillinger
Was hältst du davon, wenn ich ihn zum Kuscheltierarzt bringe und du gehst raus in den Ring und trittst gegen Liv Morgan an, ohne dieses mal so auszurasten? Immerhin willst du doch für deine Fans ein Vorbild sein!

Was für eine Scheiße labert er da eigentlich?!

Chelsea  Green
Du weisst schon, dass es mir nicht gut geht, oder? Mir ist immer noch schlecht und schwindelig und so.

Nein, so scheint er sie auch nicht zu bekommen… aber was ist da mit Chelsea los?

Tye Dillinger
Steph will dir dein Baby wegnehmen, wenn du nicht antrittst. Kannst du nicht viellei…

Chelsea  Green
Was will sie?! Ist die bescheuert?!

Und auf einmal hat Tye doch Aufmerksamkeit!

Tye Dillinger
Mag sein, aber sie ist der Chef… aber wenn du einfach da raus gehst und dir alle Vorteile zunutze machst in diesem Street Fight, dann könnte das klappen!

Chelsea  Green
Könnte? Natürlich wird das klappen… ein Street Fight sagst du? Das ist doch super, dann können die Fans auch mit draufhauen auf die dumme Ziege! Was legt die auch einfach so ein Match fest, ist die dumm? Ich bin ja so schon unbesiegbar, aber mit den Fans im Rücken ist das ja… doppelt unbesiegbar!

Hat sie nicht gerade noch von Übelkeit und Schwindel gesprochen? Scheint in diesem Moment vergessen, stattdessen ist sie nun auf einmal Feuer und Flamme für dieses Match, springt sogar auf und…

Chelsea  Green
Ich geh mich dann aufwärmen! Und du… lass einfach die Finger von Knabbsi, wer weiss, zu was für einem Kurpfuscher du ihn bringen willst!

Und DAS kann sie definitiv nicht zulassen! Aus diesem Grund nimmt sie ihn auch einfach mit zusammen mit ihrer Tasche, um den Locker zu verlassen – und zurück bleibt ein unsicherer Tye Dillinger, doch immerhin hat er es geschafft, dass sie freiwillig antreten wird! Allerdings hätte er ihr gern noch ein anderes Mindset verpasst…

Renee Young: "Heute Abend werden wir dann wohl sehen, wie unbesiegbar Chelsea wirklich ist!"
CM Punk: "Denkt sie wirklich, die Fans würden ihr gegen Liv Morgan helfen? Ich sehe echte Probleme auf Tye zukommen!"
Jonathan Coachman: "Habt doch mal etwas mehr Vertrauen in Chelsea und den Club Ist ja nicht zum Aushalten heute mit euch!"


Man kann es spüren, dass man sich nun immer schneller diesem Match nähert. Diesem einem Match was besonders für eine Dame wichtig ist - nicht nur will sie damit endlich ein Zeichen setzen, sondern will sie auch beweisen das ihre Gegnerin in ihrer eigenen kleinen Welt lebt ... auch wenn das sicher ausichtslos erscheint, da überhaupt etwas ändern zu können. So springt der große Bildschirm an und fängt den Backstage Bereich ein - an sich nichts unübliches. Denn das ist ein Bild was den Fans sehr bekannt vorkommt, weswegen sich hier auch nur die Frage stellt, wer der Auslöser war. So verstreichen einige Augenblicke, bis eine Dame ins Bild läuft die sofort mit einem lauten Jubelsturm in Empfang genommen wird ... Liv Morgan. Wie zu Beginn schon angesprochen, ist dieses Match für Liv heute verdammt wichtig - was man auch bei ihrem Gespräch mit Bayley erneut mitbekommen hat. Schon wie sie sich heute vorbereitet hat lässt das vermuten ... denn keine Spur von ihren Konsolen und auch sonst wirkt das Gamer Girl anders als sonst. Viel fokussierter und man spürt förmlich das funkeln in ihren Augen ... weswegen die Blondine nun in die Kamera schaut und dabei auch ziemlich ernst wirkt.

Liv Morgan:
»Das Motto lautet Unbesiegbar. Unbesiegt in Suchen von irgendwelchen feigen Auswegen ... um der Wahrheit aus dem Weg zu gehen. Nicht war, Chels? Du hast wirklich geglaubt das ich diese shitty scheiße so stehen und dich davonkommen lasse, ist es nicht so? Warum sonst tauchst du seit mehreren Wochen nicht mehr auf? Und besser noch, schickst deinen kleinen Beißer vor ... um deiner Verantwortung ebenfalls aus dem Weg zu gehen. Du bist verhindert, jeez einen scheiß bist und warst du. Du warst einfach der Ansicht, dass ich genauso abgefuckt bin wie du und aufhöre ... aufgebe um mir das zu holen was schon längst bei mir sein sollte. Mein Ass hatte dich nun schon mehrmals am Rand der Niederlage, doch du kleine Profislut hast dich immer wieder aus der Landebahn gewindet und gedacht das man so seine Kämpfe aus dem Weg gehen kann ... nya, zumindest für ein paar fuckin' Weeks, aight.«

Es folgt eine kurze dramatische Pause, in der Liv für einen Moment leicht frech in die Kamera lächelt.

Liv Morgan:
»Dein Ziel war erreicht ... zumindest aus deiner hohligen Ansicht. Ass plattsitzen und deine Vampirlady zu Steph schicken, damit dieser Freak ihr ein Turnier unter die Nase reibt - damit du auch am heutigen Abend schön deine Base chillen kannst. Aber zum Glück lässt sich unsere Chefin nicht für blöd verkaufen und hat dieses fuckin' schlechte Schauspiel sofort erkannt ... weswegen wir uns heute Abend hier sehen. Wobei es auch völlig egal ist, ob du auftauchst oder nicht - denn du bist dazu gezwungen weil du sonst als Verliererin dastehen wirst. Wo ich dir eine promise mit auf den Weg geben kann ... das wirst du heute so oder so. Ganz egal ob du heute auftauchst oder nicht - ist deine Phase beendet und die World bekommt von mir demonstriert, dass du BESIEGBAR bist und deine Wahnvorstellung die Championesse der Fans zu sein nichts weiter als Wunschdenken von deinem Erbsenhirn war. Und du glaubst gar nicht, wie pissed ich auf dich kleine Bitch bin ... wo du dir selber auf die Schulter klopfen kannst - auf dieses Level hat mich bisher nur der Speedrun bei Resident Evil 2 gebracht.«

[Bild: 19_19_06_21_5_18_28.png]

Liv Morgan:
»Deine imaginäre Welt werde ich heute zum einstürzen bringen, Chelsea. Und dann - nach diesem heutigen Abend - kannst du dir von diesem LED Dude ein paar Kinder anficken lassen ... wobei ich hoffe das dem nicht so ist - weil einem die Children bei so einer Slut wie dir nur leid tun können. Du wolltest es auf diese Ebene bringen ... und gratz', du hast es geschafft und jetzt kannst du nach neuen Ausreden und Erklärungen suchen um zu argumentieren, warum ich dich heute bloßgestellt und besiegt habe. Say Hi to the NEW Championesse.«

Worte die man von Liv eigentlich nicht so gewohnt ist - aber wohl ein klares Zeichen ist, dass sie wirklich sauer auf Chelsea ist und wie sich diese in den vergangenen Wochen und Monaten verhalten hat. Liv atmet nun einmal aus und ein und widmet sich dann noch einmal der Kamera...

Liv Morgan:
»Heute wirst du Headbangen auf einem anderen Level kennenlernen ... you pick the wrong Girl, Bitch.«

Nach diesen Worten und einem weiteren ziemlich bösen Blick, verlässt Liv unter dem Jubel der Fans diese Szenerie - woraufhin sich die Kamera nun auch abschaltet und man zurück in die Halle schaltet. Wo nun mehrere Plakate von den Fans hochgestreckt werden, die deutlich zeigen das sie heute auf der Seite vom Gamer Girl stehen.

Renee Young: "Also ... ich bin von diesen Worten wirklich etwas schockiert. Chelsea scheint bei Liv wirklich einen Knopf gedrückt zu haben, der ziemlich ... vulgäre Seiten hervorbringt."
CM Punk: "Ein Zeichen dafür, dass Liv diese Sache nun endgültig beenden und für sich entscheiden will. Die Möglichkeit bei diesem Match hat sie auf jeden Fall."
Jonathan Coachman: "Chelsea wird ihr auch heute zeigen was es heißt Unbesiegbar zu sein."


Match 10
DCW Women's Championship
Street Fight
Chelsea Green © vs. Liv Morgan

Writer: Natti

Renee Young: "Jetzt kommen wir zu unserem Womens Title Match. Die vielleicht letzte Chance für Liv Morgan gegen Chelsea Green um um den Titel anzutreten."
CM Punk: "Auch wenn sich Chelsea winden wollte, hat Stephanie McMahon ihr einen Strich durch die Rechnung gemacht und darüber hinaus ... dass ganze auch noch zu einem Street Fight gemacht. Das wird ein Spektakel."
Jonathan Coachman: "Jedenfalls eine Matchart, in denen sich Beide ordentlich Schaden zufügen können. Wir geben ab..."

Somit haben die Kommentatoren das Match eingeleitet, woraufhin dann ein Schwenker in den Ring erfolgt - wo Lilian Garcia bereits steht um das folgende Match anzukündigen.

[Bild: 3_20_12_20_3_15_58.png]

Lilian Garcia: "Ladies and Gentleman. The following Contest is a Street Fight, and it's for the DCW Womens Championship. There are No Count Outs, no Disqualification and the only Way to Win ... is by Pinfall or Submission!"


Das Lied Down from the Sky von Trivium dröhnt nun durch die Boxen und durch das Video was auf dem Titantron ebenfalls zusehen ist, sorgt dafür das die Fans sofort wissen welche Dame sich nun auf den Weg zum Ring macht. Die Nerd Queen Liv Morgen steht nun auf dem Plan und die Dame aus New Jersey wird lautstark von den Fans bejubelt - was an ihrer nerdigen und frechen Einstellung liegen könnte. Und das schien der Blonden auch zu gefallen. Kurze Zeit später, erscheint die junge Dame dann schließlich auch auf der Stage - lässt kurz einige Tanzmoves schwingen ehe sie sich ihre Jacke auf die Schulter schmeißt und langsam in Richtung Ring läuft. Abermals folgt ein kleiner Hüftschwung und nun darf Lilian Garcia die Nerd Queen ankündigen.

[Bild: 7_05_09_21_1_44_27.png]

Lilian Garcia: "Introducing first the Challenger, from Elmwood Park, New Jersey, The Nerd' Queen, Liv MORGAN!"

Nachdem Lilian Garcia ihre Aufgabe gemeistert hat, läuft die junge Dame weiter zum Ring - klatscht dabei noch mit einigen Fans an der Absperrung ab, ehe sie vor dem Ring stehen bleibt und voller Vorfreude in diesen schaut. Dann begibt sie sich in den Ring und macht sich noch einmal locker - dann setzt sie sich auf das zweite Ringseil, breitet ihre Arme aus und lässt sich von den Fans noch einmal feiern. Und die Fans kommen dem natürlich lautstark nach und die Blondine kann dem nur lachend entgegen blicken. Denn natürlich findet sie es super das die Fans so zu ihr stehen.

[Bild: 7_05_09_21_1_44_54.png]

Aber nun verlässt die Nerd Queen die Seile und dreht sich noch einmal zu den Fans und breitet abermals die Arme aus. Wieder erntet die Blondine lauten Jubel und nun begibt sie sich zu eine der vier Ringecken und lehnt sich in diese. Dabei blickt sie dann logischerweise voll motiviert in die Menge und schien nur noch darauf zu warten, bis das Match endlich losgehen kann. Denn wie sehr es Liv liebt im Ring zu performen dürfte kein Geheimnis mehr sein. So verstummt die Theme der Nerd Queen und die Fans jubeln ihr daraufhin noch einmal laut zu.


Kaum erklingt diese Musik, da reißt sie auch schon die Fans von ihren Stühlen, denn jetzt ist es Zeit für CHELSEA GREEN! Sehr zur Freude der Fans erscheint die Kanadierin auch direkt auf der Stage  und lässt zunächst einmal ihren Blick über die Fanreihen schweifen. Ja, es folgt ein anerkennendes Nicken, denn hier wird von allen Seiten lautstark mitgesungen…

Chelsea, Chelsea, tell me, you love me
Chelsea, Chelsea, are you feeling me noooow …


Mit so viel Zuspruch geht es einige Schritte die Rampe entlang, bevor sie stehen bleibt und mit ausgestrecktem Zeigefinger einen Halbkreis vor sich zeichnet, zu dem sie sich vorbeugt und zum Abschluss ihren Finger an die Lippen legt, als wolle sie signalisieren, dass sie nun gleich den Ring besteigen und etwas konzentrierte Action zeigen möchte!

Lilian Garcia: "Introducing now ... from Victoria, British Columbia, Canada, weighing 125 pounds… she is the DCW Womens Champion, CHELSEEEAAAAA GREEEEEEEEEEEN!!!!!"

Noch während Chelsea die Treppen empor steigt, wird sie angekündigt – und sie spricht jedes einzelne Wort davon mit! Zumindest bewegen ihre Lippen sich dazu… oben angekommen bewegt sie sich auf die Mitte des Aprons, wo natürlich erst einmal die Füße abgetreten werden! Hat sie früher schon getan, tut sie immer noch, denn wer betritt sein Wohnzimmer mit dreckigen Schuhen? Weiter geht es durch die Seile und ab in die Ringecke, von wo aus sie sich noch einmal von den Fans bejubeln lässt, bevor es hier weiter geht…

*DING DING DING*

Unter dem Jubel der Fans ist es dann auch Liv die hier sofort das erste Zeichen setzen möchte. So stürmt sie direkt auf Chelsea zu und reißt sie nieder, um dann auf dem Boden wie wild auf die Championesse einzuprügeln. Jedenfalls ein gutes Mittel um jemanden zu überraschen - denn damit schien Green nicht gerechnet zu haben. Nach diesen Schlägen hält Liv dann schließlich inne und erhebt sich wieder - und visiert auch Chelsea sofort wieder an um sie ebenfalls auf die Beine zu zerren. Es folgt ein Chop und ein Whip-In. Als Green zurückgefedert kommt, muss sie auch noch eine Clothline einstecken woraufhin es auch den ersten Pin gibt ... aus dem sich Chelsea aber locker befreien kann. Keine große Überraschung, für niemanden hier. So erhebt sich Liv wieder und will Chelsea greifen, doch diese schafft es mit einem Kick gegen Liv etwas Zeit zu gewinnen ... so schreckt Liv zurück, Chelsea erhebt sich und Liv befindet sich derweil an den Seilen - woraufhin sie mit einer Clothline aus dem Ring befördert wird. Die Dunkelhaarige schaut sich das an und scheint nun wieder in ihrem Modus zu sein - unbesiegbar. So wirkt ihr Blick und auch ihre Pose nachdem sie sich wieder erhebt hat. Die Fans sehen das natürlich anders und buhen die amtierende Championesse aus ... was diese aber kalt lässt. So slidet auch Chelsea aus dem Ring und widmet sich direkt wieder Liv - es folgen Tritte und schließlich zerrt sie die Blonde wieder auf die Beine und schickt sie mit einem Irish-Whip gegen die Ringtreppe. Schaden wurde hier definitiv angerichtet und das überheblich wirkende Grinsen bei Chelsea sagt auch genau das aus, was sie denkt - sie kann nicht verlieren und so wie es jetzt gerade läuft, sieht auch alles danach aus. So fliegen noch einige böse Wörter in die Richtung von Morgan, woraufhin sich Chelsea aber dann dem Kommentatorentisch widmet und sich ein Tablet schnappt ... das von Coach, denn dieser scheint das nicht witzig zu finden. Mit diesem nähert sich Chelsea nun wieder ihrer Gegnerin, die noch immer leicht angeschlagen am Boden liegt. Aber die Gefahr schien Liv dennoch zu spüren - denn sie erhebt sich langsam wieder, stützt sich an der Absperrung ab und kommt somit wieder auf die Beine. Was Chelsea ausnutzt um zu Liv zu stürmen, um sie mit dem Tablet zu treffen - doch kann Liv diesen Versuch kontern, in dem sie sich duckt und Chelsea mit einem BACKBODY-DROP ZU DEN FANS SCHICKT! Das Tablet fliegt dabei aus der Hand von Chelsea und landet auf dem Hallenboden - ehe die Dunkelhaarige ziemlich unsanft auf den Boden knallt. Liv verschnauft noch eine Sekunde, ehe sie ebenfalls über die Absperrung klettert und sich zu Chelsea gesellt ... und die Fans aus dem Jubeln nicht mehr herauskommen. Denn ja ... dieser Kampf geht nun mitten bei den Fans weiter.

Renee Young: "Vielleicht hast du ja noch Glück Coach und dein Tablet funktioniert noch. Jedenfalls kommen nun die Fans auf ihre Kosten."
CM Punk: "Es war zu erwarten, dass sich die Beiden durch die Halle prügeln. Mal sehen wie das nun weitergeht."
Jonathan Coachman: "Das Tablet war scheiße teuer ... verdammt nochmal."

Liv hat sich derweil Chelsea geschnappt und zieht sie nun hinter sich her, durch die Reihen der Fans. Dabei kassiert Chelsea auch mehrmals einen harten Schlag von Liv, ehe sie gegen eine Wand gefeuert wird. Daraufhin bekommt Liv von einem Fan einen Becher überreicht, den sich das Gamer Girl schnappt und ihn Chelsea - als diese wieder langsam zum stehen kommt - mit samt dem Inhalt auf den Kopf donnert. Jetzt dürfte Chelsea etwas nach Bier riechen und als nun auch der Ringrichter wieder bei den Beiden ist, verpasst Liv der Championesse noch einen SHINING-WIZZARD und setzt dann wieder zum Pin an ... doch aus hier kann sich Chelsea wieder befreien und schreit dabei einmal laut auf - so als ob ihr das hier gerade so ziemlich gegen den Strich geht. Liv zeigt sich davon unbeeindruckt und möchte sich Green wieder widmen ... wo sie aber etwas dagegen hat. Denn als sich Liv sie schnappt, folgen mehrere Schläge gegen die Magengegend von Liv woraufhin diese von Chelsea ablässt und etwas nach vorne läuft. Was Chelsea ausnutzt und Liv von hinten anschubst und Liv MIT DEM KOPF GEGEN DIE WAND KNALLT! So sackt Liv nun zu Boden und das gibt auch Chelsea die Möglichkeit etwas Luft zu sammeln ... ehe es aber auch sofort weiter geht und sie sich wieder überlegen fühlt. Sie fackelt nicht lange und zerrt Liv wieder auf die Beine, ehe sie sie mit mehreren Schlägen durch einen Tunnel prügelt, der ein Durchgang zum Backstage Bereich ist. Die Kamera schaltet auch sofort um und die Beiden befinden sich nun im Catering Bereich ... wo sie gerade an einem Tisch angekommen sind und Chelsea gerade einen Suplex gegen Liv durchführt ... das die Blonde dabei ziemlich laut vor Schmerzen schreit dürfte kein Wunder sein - denn hier ist nichts weiter als der harte Betonboden. So ist es auch Chelsea die einen Pin zeigt, doch Liv kann sich hier befreien und Green möchte sofort nachsetzen. So schnappt sie sich Liv wieder und hämmert sie mit einem SPINEBUSTER DURCH DEN TISCH und die ganzen Lebensmittel einmal durch die Gegend fliegen. Die Fans beantworten das mit lauten "HOLY SHIT HOLY SHIT HOLY SHIT" rufen und Chelsea sofort wieder einen Pin zeigt ... aber auch hier kann sich Liv befreien womit dieses Match natürlich weitergeht. Die Tour durch den Backstage Bereich scheint aber nun weiterzugehen - denn Chelsea hat sich Liv wieder geschnappt und zerrt sie hinterher ... was sie aber nicht mitbekommen hat ist die Tatsache, dass sich Liv hier einen Gegenstand geschnappt hat - in Form eines Mülleimerdeckels ... als Green hier irgendeine Aktion vorhat, bekommt sie von Liv den DECKEL ÜBER DEN KOPF GEZOGEN. Zwar geht Chelsea nicht zu Boden, aber taumelt schwer getroffen durch die Gegend ... und das tückische dahinter ist, dass sich hinter Chelsea nun mehrere Tische befinden. Wo Liv keine große Zeit verliert, auf Chelsea stürmt und sich zusammen mit der Championesse durch die Tische speart ... beide liegen nun schwer getroffen auf dem Boden und der Ringrichter erkundigt sich bei Beiden, ob sie auch weitermachen können. Doch eine Reaktion bleibt zunächst aus.

Renee Young: "Holy ... es war klar das dieses Match heftig wird - aber die Beiden scheinen hier wirklich keine Grenzen zu kennen."
CM Punk: "Und das Putzteam wird sich sicher freuen, dieses Chaos zu beseitigen."
Jonathan Coachman: "Ich denke das wir uns auch so langsam auf der Zielgeraden befinden. Lange können das die Beiden nicht mehr durchhalten."

Der Ringrichter scheint nun eine Rückmeldung bekommen zu haben ... zumindest von Liv. Denn diese ist die erste die sich hier wieder etwas bewegt und zumindest auf die Knie kommt. Das Chaos welches sie zusammen mit Chelsea angerichtet hat, blendet die Blonde aus und greift sich viel lieber Chelsea wieder. Sie zerrt sie wieder auf die Beine und zeigt einen Irish-Whip, woraufhin Chelsea wenige Meter weiter gegen eine Kiste kracht und sich an dieser aber festhalten kann - so dass sie nicht zu Boden geht. Liv scheint hier keine Gefahr zu spüren und nähert sich langsam der Championesse, doch auf der Kiste lag ein Stuhl und als Liv vor Green steht und sie greifen möchte ... bekommt sie einen CHAIRSHOT verpasst und geht sofort schwer getroffen zu Boden. Chelsea legt sich nun nur noch auf Liv und der Ringrichter fängt an zu zählen ... doch im wirklich letzten Augenblick kann Liv die Schulter hochstrecken und bleibt somit im Match. Was Chelsea natürlich nicht sonderlich erfreut. So gönnt sich eine kurze Pause, um wieder etwas Luft zu bekommen - und als das passiert ist, greift sie sich Liv wieder und zerrt diese auf die Beine und nimmt sie in einem Headlock und so läuft sie nun mit Liv durch den Backstage Bereich ... ehe sie wieder in der Nähe des Eingangsbereiches sind. Hier stoppt Chelsea dann auf einmal, woraufhin Liv einen Konter versucht und Green einen Jawbreaker verpassen kann. Logisch das diese Aktion auch nicht wirklich gut für die Knie von Liv sind, aber so hat sie zumindest für einen Moment etwas Ruhe und kann nach Luft schnappen kann. Was die Blonde hier aber nicht mitbekommt, dass sich Chelsea einen FEUERLÖSCHER geschnappt hat und diesen nun wie aus dem Nichts gegen Liv einsetzt ... straight gegen den Kopf der Herausforderin woraufhin diese schwer getroffen aus den Boden landet und keine Reaktion mehr zeigt ... das muss es gewesen sein - scheint auch Chelsea so zu sehen und nähert sich langsam Liv, um den Pin zu zeigen und...

Renee Young: "Die Aktion mit dem Feuerlöscher hat gesessen. Das muss es gewesen sein..."
CM Punk: "DER RINGRICHTER ZÄHLT..."
Jonathan Coachman: "ONE...TWO...THRR-KICK OUT von Liv. Das kann doch nicht wahr sein."

...tatsächlich schafft es Liv sich hier noch einmal zu befreien. Ganz zum Unmut von der Championesse ... die das nun ebenfalls nicht glauben kann. Kurz hält sie inne, ehe sie Liv hinter sich herzieht und die Beiden wenige Sekunden später verschwinden. Die Kamera schaltet nun wieder um zu Stage, wo die Beiden dann auch wieder erscheinen und Chelsea hier wohl nun Schluss machen möchte. In der mitter der Stage lässt Chelsea Liv los und breitet die Arme aus, um sich von den Fans nun wieder ausbuhen zu lassen. Aber das stört Green noch immer nicht und so verschwindet sie noch einmal kurz von der Stage und geht wieder in den Backstage Bereich ... woraufhin sie wenige Sekunden später mit einem Stuhl in der Hand wieder auf der Stage erscheint. Sie wartet nun darauf bis sich Liv wieder erhebt, was auch gerade passiert - und als sich Liv zu Chelsea dreht holt diese mit dem Suhl aus ... doch Liv schafft es sich wegzudrehen und der Schlag mit dem Stuhl ins Nichts geht ... das folgende ist der Superkick von Liv gegen Chelsea. Diese geht zu Boden und auch der Stuhl fällt auf die Stage. Die Möglichkeit für Liv einen Pin zu zeigen, was sie auch tut ... aber Green sich wieder befreien kann. Sie dreht sich auch sofort zur Seite und robbt sich langsam zum Ringe ... zumindest war das ihr Vorhaben, was aber von Liv unterbunden wird. Diese greift sich Chelsea nun und zerrt sie auf die Beine und befördert sie nun gegen die Absperrung, ehe sich beide Damen vor dem Ring wiederfinden. Auf allen vieren krabbelt Chelsea zum Ring, wo sie sich am Apron festhält und somit wieder auf die Beine kommt ... Liv aber sofort wieder eine Aktion zeigen möchte. Was Green aber kontern kann sie sich Liv schnappt und sie mit viel Wucht gegen den Ringpfosten befördert ... einen Raunen geht durch die Halle und Beide scheinen hier so langsam am Ende ihrer Kräfte angekommen zu sein. Liv ist zwar wieder auf allen vieren, aber Chelsea bemerkt das und zeigt einen harten Tritt gegen den Bauch von Liv, woraufhin diese wieder zu Boden geht. Chelsea bereitet nun wieder ihren Spear vor um das Match hier wohl endgültig zu beenden ... und langsam erhebt sich Liv auch wieder, aber scheint den Braten gerochen zu haben - denn als Chelsea losstürmt kann Liv hier schnell genug reagieren und bringt ihren SUPERKICK ins Ziel - ein Volltreffer aber Liv schafft es nicht hier auch sofort einen Pin zeigen zu können.

Renee Young: "Dieser Kick hat gesessen ... jetzt muss nur noch der Pin folgen."
CM Punk: "Aber dazu scheint Liv die Kraft zu fehlen ... kein Wunder bei dem was die Beiden hier bisher gezeigt haben."
Jonathan Coachman: "Eine wirkliche Schlacht und so haben wir es auch erwartet."

So verstreichen die Sekunden, bis schließlich Beide wieder auf den Beinen sind und Green hier ziemlich wütend zu Liv schaut. So brüllt sie der Blonden noch einmal "ICH BIN UN-BE-SIEG-BAR!" entgegen und stürmt schließlich auf Liv zu um es endlich zu beenden ... aber Liv kann hier erneut kontern, zeigt einen Tritt gegen Chelsea woraufhin diese etwas zurücktaumelt und diese Entfernung nutzt Liv um loszurennen und ihren TRYHARD ins Ziel zubringen ... als wäre dieser Neckbreaker nicht schon schlimm genug, musste Chelsea diesen auch noch Außerhalb des Rings einstecken - was die Euphorie der Fans aber sofort zum explodieren bringt. Denn Liv legt sich nun nur noch auf Chelsea und der Ringrichter zählt den Pin ... und die Fans schreien laut mit ONE...TWO...THREE!

*DING DING DING*

Unter dem Jubel der Fans wird die Theme von Liv eingespielt - sie hat es tatsächlich geschafft und scheint es aber noch nicht so wirklich realisieren zu können. Der Ringrichter nähert sich Liv wieder, verhilft ihr auf die Beine und Lilian kann das Resultat nun verkünden.

[Bild: 2_21_12_20_4_57_05.png]

Lilian Garcia: "Here is your Winner and NEEEEW DCW Womens Champion, Liv MORGAN!"

Renee Young: "Liv hat es tatsächlich geschafft. Sie hat in einem wirklich harten Match Chelsea besiegt und ist neue Womens Champion."
CM Punk: "Es war wirklich eine Schlacht und sie hat nun gezeigt, dass Chelsea definitiv besiegbar ist. Dennoch - ein wirklich spektakuläres Match."
Jonathan Coachman: "Ich sag es ungern ... aber Hochmut kommt vor dem Fall und hätte sich Chelsea den letzten Satz gespart wer weiß ... vielleicht hätte sie dann gewonnen."


Es geht Backstage und wir werden direkt von abertausenden LEDs begrüßt, die sich wiederum in LED-Plates befinden und zusammen eine uns bekannte und pulsierende Farbkombination aus Blau und Pink erschaffen – wir sind im HDBNG CLUB Headquarter! Und wenn wer noch nicht GANZ sicher ist, wird er es im nächsten Moment sein…

GOD-FUCKIN‘-DAMNIT! WAS IST DAS FÜR EIN SCHEISS VOLLKATASTROPHE HEUTE?! ERST VERSAGEN JIMMY UND TYE GEGEN DIESE BESCHISSENEN MASKENPISSER DER ORDER UND JETZT VERLIERT CHELSEA AUCH NOCH IHREN VERFICKTEN TITEL?! WOLLEN DIE MICH ALLE VERARSCHEN?! MACHEN DIE DAS MIT ABSICHT?!

Ja, es wird laut, es wird geflucht und im nächsten Moment sehen wir El Phantasmo, der den Couchtisch vor der samtroten Couch umtritt und dafür sorgt, dass die gläserne Oberfläche davon zu Bruch geht. Tja, zu Beginn der Show hat sich der HDBNG CLUB noch groß selbst inszeniert und zelebriert – und nun?! NIEDERLAGEN! Die erste von Jimmy Jacobs und Tye Dillinger war schon schmerzhaft, da diese den heutigen Main Event nochmals erschwert und neben Shinsuke Nakamura und Kazuchika Okada auch noch um die Dark Order in Form von Evil Uno und Stu Grayson erweitert. Aber damit nicht genug, nein, wir alle haben gesehen, dass auch Chelsea Green ihr Gold an Liv Morgan verloren hat und es somit „nur“ noch der World Heavyweight Championship ist, der in den Reihen des Stables verbleibt…

[Bild: rainunicho.png]
DIESE SHOW SOLLTE UNSER SCHAUFENSTER WERDEN – EIN VERFICKTES SHOWCASING DES HDBNG CLUBS, NACHDEM WIR AN HALLOWEEN DIE WELT GESCHOCKT HABEN! UND DIE PISSER SABOTIEREN DAS ALLES! WAS FÜR EINE BODENLOSE SCHEISSE TREIBT TYE DA EIGENTLICH?! VERLIERT NICHT NUR SEIN MATCH, NEIN, DER PISSER BEKOMMT ES AUCH NICHT GESCHISSEN, CHELSEA IN DIE RICHTIGE BAHN ZU LENKEN, DAMIT SIE DIESE KLEINE, BLONDE UND NICHT ERNSTZUNEHMENDE GÖRE WEGFICKT! GOTT, WIESO SOLLTE ICH DEN PENNER NICHT DIREKT IN DAS FUCKIN‘ BETT NEBEN FUCKIN‘ MATT – SOWAS VON AM ARSCH – TAVEN AUF DER FUCKIN‘ INTENSIVSTATION IN FUCKIN‘ CASPER, WYOMING SCHICKEN?!

Und da packt sich der Headbanger nochmal den Unterbau des Tisches und schleudert ihn durch die Kabine hin zur anderen Wand, wo er dann auch mit dieser kollidiert und einige der LED-Plates beschädigt. FUCK IT!

Taeler Hendrix
Weil wir ihn noch brauchen.

Oh ja, während ein El Phantasmo hier eskaliert, steht Taeler Hendrix seelenruhig im Raum und betrachtet die goldene Kugel ihres Tambourstabes. Für gewöhnlich würde es sie vermutlich sogar noch freuen, den Kanadier hier derart ausrasten zu sehen, allerdings wirkt sie gerade nicht sonderlich erfreut, was an ihrer Begegnung mit Ember Moon liegen könnte… etwas, von dem Phantasmo bisher nichts zu wissen scheint – und demnach sicherlich auch jetzt an dieser Stelle nicht erfahren wird, denn sonst hätte sie es ihm längst gesagt. Nichts desto trotz…

Taeler Hendrix
Spätestens dann, wenn Chelsea ihre kleinen… Chelpis hier rumlaufen hat.

Oha – eine Vision Taelers? Oder einfach nur ein bissiger Kommentar? Vielleicht auch eine Kombination aus beidem? Denn ja, natürlich wünscht Chelsea sich Kinder und trotz all der Einwände von ihrem Gatten, die durch die Niederlage und den damit einhergehenden Titelverlust doch ziemlich geschmälert wurden, wird sie davon nicht abzubringen sein…

Taeler Hendrix
Du wirst ein toller Daddy werden.

Unglaublich, mit welcher Kälte sie diese Worte ausspricht… sie sprühen geradezu vor Bösartigkeit!

[Bild: rainunicho.png]
WILLST DU MICH JETZT AUCH NOCH ABFUCKEN, TAELER?! CHELPIS?! DAD?!

Sein Blick liegt schlagartig bei seiner Muse und die Augen verraten uns, dass er gerade echt nicht die Laune für solche Sprüche hat! Bleibt weiterhin zu hoffen, dass sie ihn wirklich nur abfucken will und wirklich nicht mit einem Blick in die nahe Zukunft „beglückt“…

[Bild: rainunicho.png]
ICH WILL SO EINE SCHEISSE NICHT HÖREN! UND DIESES EINE WORT AUCH NICHT MEHR! ES REICHT, WENN CHELSEA MIR DIE GANZE ZEIT SCHON DAMIT AUF DEN SACK GEHT, VERDAMMT! ALSO FUCK MICH NICHT MIT SOWAS AB, WENN DIE DA GERADE EINFACH NUR NOCH SCHEISSE BAUEN UND UNS DUMM AUSSEHEN LASSEN!

Die Wut will einfach nicht nachlassen, im Gegenteil, Taeler hat hier noch ordentlich Zunder hineingeworfen, denn ja, er fühlt sich gerade auch noch von seiner Muse provoziert.

Taeler Hendrix
Genau so will ich dich.

Entschieden macht die rothaarige Hexe ein paar Schritte auf El Phantasmo zu, überwindet so jegliche Distanz zwischen ihnen und legt die goldene Kugel ihres Stabes auf die Wange des Headbangas, um seinen Kopf in ihre Richtung zu drücken… oh ja, er soll ihr in die Augen sehen, sie will dieses Feuer in ihm lodern sehen, all den Hass und die Aggressionen, die in ihm schwelen!

Taeler Hendrix
Und genau das wirst du mir nun geben.

Ihre Finger bahnen sich einen Weg hin zu nackter Haut auf dem Rücken des Kanadiers, um sich dort festzukrallen, scheinbar ist ihr genauestens bewusst, welch einen Sturm sie hier heraufbeschwört…

Taeler Hendrix
Und danach… wirst du mir nichts mehr schuldig sein… für Kenny.

Wie ist diese Aussage nun schon wieder einzuordnen? Ja, sie hatte ihm eine Überraschung versprochen, ja, die Rückkehr von dem ehemaligen Champion war mehr als überraschend, es war gleichzeitig eine absolute Bereicherung für dieses Team, aber… wieso? Was ist der Antrieb Kennys dahinter? Geht das wirklich alles von dieser Frau hier aus? Sie war es, die an der Seite Omegas stand, als er zu Beginn der Show den Ring betrat…

[Bild: rainunicho.png]
Ich bin dir jetzt schon nichts schuldig!

Sieht Taeler scheinbar anders, hm? Aber spielt im Grunde auch keine Rolle, denn sie bekommt dennoch das, was sie möchte. Die Stimme von Phantasmo ist ein wenig gedämpfter, aber nicht weniger bestimmend, während sein feuriger Blick auf ihren Augen liegt. Im Nächsten Moment scheißt eine Hand des Kanadiers nach oben, legt sie in ihren Nacken, packt zu und zieht sie an sich heran, ehe es hier direkt zu einem ungemein wilden und unkontrollierten Kuss der beiden kommt. Die andere Hand liegt an ihrem Körper und an diesem aufsehenerregendem Kleid, bei dem es wohl nur einen Riss oder Ruck bräuchte, um… raaaaaaaaaaatsch… oh verdammt, das ist der Moment, in dem wir ganz schnell von hier wegschalten!

Renee Young: "Es herrscht Unzufriedenheit im Club – aber bisher stimmen ja auch die Resultate überhaupt nicht für sie. Gefällt mir."
CM Punk: "Aber der Main Event könnte noch vieles korrigieren…"
Jonathan Coachman: "Könnte?! Wird er, wir werden dort ein Dream Team sehen! Aber viel wichtiger… gerade ist mir bewusst geworden, dass ich echt alles machen würde, um mit Phantasmo nur für einen Tag zu tauschen! Oder 15 Minuten… jetzt sofort…"
Renee Young: "Träum weiter, Coach… und ich bin echt gespannt, was passieren sollte, wenn auch der Main Event verloren gehen sollte!"


CO-Main Event
30 minutes Iron Women Match
Asuka vs. Konami

Writer: Vio

________

____

Die Halle dunkelt sich ab ... die Maske der Geisha erscheint auf dem Titantron ... und die Shamisen erklingt.
Buntes Licht fällt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... ein gellendes Pfeifkonzert brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

Lilian Garcia: "The following Contest is a 30-Minute Iron Women Match! Introducing first: Making her Way to the Ring ... from the Land of the Rising Sun, residing in Kyoto - Japan, weighing 137 pounds
... she is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the GEISHA ... the MISSTRESS
... Aaaaaaaaaasuka!"


[Bild: 3_25_05_21_3_16_12.png]...[Bild: 3_25_05_21_3_15_37.png]

Asuka nähert sich der Rampe, breitet ihre Arme glanzvoll aus und bewegt sich energisch in Richtung des Ringes. Davor angekommen begibt sie sich zur Treppe, steigt diese herauf und geht entlang der Außenseile am Apron entlang bis zur Kameraposition. Die Geisha stellt sich aufrecht und zentral zum Publikum und legt langsam ihre Maske ab.



Sie steigt in den Ring und legt ihren bunt verzierten Kimono ab. Mit der Maske in der Hand schaut sie nochmals einmal durch das Publikum und konzentriert sich leicht grinsend nun auf ihr bevorstehendes Match.

»»» THE MISTRESS HAS ENTERED THE ARENA «««

Entgegen der Erwartung ertönt nicht die Theme der Huntress, sondern der Titantron springt an und zeigt eine Szenerie, welche offensichtlich früher am Tag aufgezeichnet wurde. Die oberen Ränge der Vivint Smart Home Arena sind noch komplett frei von Zuschauern und zwischen all den leeren Sitzen, sehen wir eine Person, für welche heute wohl eins der wichtigsten Matches ihrer Karriere anstehen wird. Die Kapuze der Sweatjacke sitzt auf Konamis Kopf und ihr Blick ist direkt auf die Kameralinse gerichtet.

Konami » Sechs Jahre formte sich die Vorstellung dessen, was heute Abend passieren wird in meinem Kopf und je näher dieser Moment kommt, umso voller wurde mein Kopf mit Dingen, die ich dir noch sagen will, bevor es soweit ist. So viele Dinge, die sich kaum sortieren lassen. Also habe ich sie niedergeschrieben, um für mich selbst eine Struktur in dieses Chaos zu bringen ...

Mit einer Hand greift die Huntress in die Tasche der Jacke und zieht ein zusammengefaltetes Stück Papier hervor. Langsam wird dieses auseinandergefaltet und Konami legt ihre Aufmerksamkeit darauf. Ein kurzes Schlucken folgt, bevor sie zu lesen beginnt.

Konami » Kana,
viele Jahre ist es nun her, seit wir einander das erste Mal gegenüberstanden. Ein kleines, verängstigtes Mädchen und eine Frau, welche bald die gesamte Welt für dieses Mädchen werden sollte. Du hast mich aufgenommen, mir ein Leben gezeigt, welches einst unvorstellbar schien und wenig später begannst du damit, mich auszubilden.


Die Mundwinkel der Death Lancer heben sich zu einem dezenten Lächeln, welches eine Spur von Wehmut erkennen lässt. Offensichtlich sind nicht alle Erinnerungen an diese Zeit unbedingt schlecht. Etwas, was sich bisher noch in keiner Weise geäußert hat. Dem Lesefluss tut das allerdings kaum einen Abbruch.

Konami » In dieser Zeit wurdest du jemandem, den ich sowohl als Person, als auch als Wrestlerin bewunderte - Ein Ideal dessen, was ich einmal werden wollte. Mir war damals nicht bewusst, dass es eigentlich nur deine manipulative Art war, auf die ich reinfiel und von der ich mich erst lösen musste, um sie wirklich zu erkennen. Als du damals gegangen bist, habe ich dich angefleht, mich mitzunehmen und du ... hast mich zurückgelassen. Keineswegs allein. Du gabst mich in die Obhut von Ishikawa-Sensei. Er tat sein Bestes, um meine Ausbildung zu beenden und ich bin ihm für jeden Moment davon dankbar. Doch so gut er als Mentor auch war, war er nicht der Mentor, den ich brauchte. Die Lektionen waren die gleichen, die Methoden andere. Das ist auch der Grund dafür, weshalb ich den Kern der wichtigsten Lektion außer Acht ließ, als du plötzlich hier aufgetaucht bist - Du musst nicht die Persönlichkeit deines Gegners respektieren, jedoch immer sein Können.

Konami legt eine kurze Pause ein und atmet einmal hörbar aus. Ein weiteres Mal muss sie schlucken und richtet einen flüchtigen Blick in die Kamera. Dem aufmerksamen Beobachter wird auch auffallen, dass die Hände der Death Lancer leicht zittern. Dass ihr diese Zeilen durchaus Unbehagen bereiten, wirkt sich allerdings kaum merklich auf die absolute Entschlossenheit aus, mit welcher sie diese vorträgt.

Konami » In den Jahren, die wir getrennt waren, wandelte sich die Bewunderung für dich zu Verachtung und nichtsdestotrotz warst du für mich noch immer das Ideal dessen, worauf es im Ring ankommt. Ich war so sehr darauf fixiert, dich mit deinen eigenen Waffen zu schlagen, dass ich darüber hinaus vergaß, was ich von Ishikawa-Sensei und den sechs Jahren danach gelernt habe. Die Blaupause mag die gleiche sein, doch alles was darauf aufbaut, könnte kaum verschiedener sein. In unseren letzten Matches hast du praktisch gegen eine schwächere Version deiner selbst gekämpft und wer sollte besser wissen, wie man dich schlägt als du selbst? Heute wirst du allerdings nicht gegen die Person antreten, welche dich noch immer als ein Ideal ansieht. Der Weg, den ich hinter mir habe, ließ mich zu einer Wrestlerin werden, welche in der Lage ist, dieses Ideal zu übertreffen. Das ist das, was in etwas mehr als 30 Minuten passieren wird. Kana-Sensei ... heute ist der Tag, an dem deine Seito (Schülerin) dich übertreffen wird.

Mit einem ernsten Blick schaut die Huntress nun direkt in die Kamera, lässt den Zettel in ihrer Hand sinken und lehnt sich nach vorne. Die Unterarme werden auf die Oberschenkel gestützt und ein weiteres hörbares Ausatmen ist zu vernehmen.

Konami » The End.

Damit erhebt sich Konami von dem Sitz und lässt den Brief an ihre (einstige) Mentorin fallen. Langsam sinkt dieser herab und landet auf einem Stuhl in der Sitzreihe davor. Damit ist anscheinend alles gesagt und die Submission Sniper verlässt das Bild. Langsam zoomt die Kamera auf das Blatt Papier, auf dem über die schwarzen Kanji ein rotes X gemalt wurde. Mit diesem Anblick dunkelt sich der Titantron langsam ab, bevor er sich gänzlich schwarz färbt.


Irritierte Blicke richten sich zur Stage, als ein unbekanntes Theme aus den Boxen knallt. Jedoch lässt das passende Video keine Zweifel zu, dass das definitiv Absicht war. Und so wird dann doch Jubel laut als das Starlet, zu welchem diese Theme gehört auf die Stage tritt - Konami. Vor der Rampe bleibt sie stehen und lässt ihren Blick einmal durch die Halle schweifen, bevor sie das Seilgeviert fokussiert, die linke Hand zu einer Klaue formt und auf Kopfhöhe hebt. Zeitgleich streckt sie die andere gen Ring aus. Kurz hält die Death Lancer diese Pose, bevor sie beide Hände wieder sinken lässt. Anschließend beginnt sie sich die Rampe hinunter zu bewegen.

[Bild: 3_04_02_21_3_53_02.png]

Lillian Garcia: "And her Opponent: From Fukuyama, Hiroshima, Japan - the Submission Sniper - Konami!!"

Am Ende der Rampe angekommen, biegt Konami in Richtung der Ring Treppe ab und erklimmt diese sogleich. Vom Apron aus geht es direkt zwischen den Seilen hindurch ins Innere des Seilgevierts. Hier dreht sie eine langsame Runde, bevor sie in der Mitte stehen bleibt und beide Arme anhebt. Anschließend nimmt die Submission Sniper die gleiche Pose ein, wie zuvor auch schon auf der Stage und hält diese erneut für ein paar Sekunden. Danach nimmt sie ihre Maske ab, positioniert sich in einer der Ring Ecken und legt die Arme auf dem obersten Seil ab.

*Ding Ding Ding*

Ein lauter Jubelschwall begleitet das Läuten der Glocke, während sich die bedächtigen Blicke der Japanerinnen im Innern des Rings treffen. Sicher haben viele mit einem stürmischen Start erwartet, doch bei dem was auf dem Spiel steht, wollen offensichtlich beide keinen Fehler begehen. Langsam stößt sich die Huntress nun aus der Ecke ab und beginnt sich zur Seite zu bewegen. Das tut Asuka ihr auf der anderen Seite des Rings gleich und so ziehen sie immer kleiner werdende Kreise, bis sie sich in der Ring Mitte zu einem Lock Up treffen. Schnell wird dieser von der Samurai unterbrochen, welche Konami in einen Side Headlock nimmt. Den anschließenden Takeover kann die Submission Sniper aber unterbinden, indem sie das Gewicht verlagert. Ein Schlag in die Nierengegend folgt, bevor sie einen Fuß in der Kniekehle Asukas positioniert und dieser so den festen Stand raubt. So gelingt es ihr auch, den Kopf aus dem Griff zu befreien und schnell ihre Arme um Asukas Hüften zu schlingen. Schnell wird diese nach oben gewuchtet und mit dem Bauch voraus auf die Matte befördert. Die Huntress rollt sich anschließend über ihre Gegnerin hinweg und umgreift deren Kopf zu einem Front Headlock. Schnell bringt die Mistress allerdings die Knie unter den eigenen Körper und zwingt Konami so, sich ein Stück aufzurichten. So befinden sich nun beide auf den Knien, wo Asuka auch schon einen Fuß auf der Matte platziert, um sich weiter nach oben zu kämpfen. Zwei Schläge in die Magengrube ihrer einstigen Schülerin, bevor sie sich deren Handgelenk greift, sich selbst aus dem Griff herausdreht und hinter Konami zum Stehen kommt. Einen Arm nun auf dem eigenen Rücken, reißt die Huntress ihren Ellbogen nach hinten und trifft Asuka am Kinn. Anschließend umgreift sie erneut deren Kopf, lässt sich auf die Knie fallen und schleudert ihre Kontrahentin durch die Hebelwirkung über sich hinweg. Mit etwas Abstand zueinander befinden sich nun beide auf den Knien und tauschen einen Blick aus. Schnell richten sich beide wieder auf und Asuka lässt einmal den Kopf kreisen, während die Death Lancer ihren Arm ausschüttelt.

Renee Young: "Die beiden sind absolut auf einer Wellenlänge!"
Jonathan Coachman: "Das mag vielleicht so wirken, aber es wäre doch langweilig, würde Asuka einen Punkt nach dem anderen einfahren."
CM Punk: "Selbst wenn sie wollte, würde sie das wohl kaum schaffen. Dafür kennen sich die beiden zu gut."

Dass sie auf diesem Weg nicht weiterkommen, scheint den beiden nun auch bewusst zu sein und so schnellt der Arm Asukas nach vorne und ihr Ellbogen trifft Konami an der Schläfe. Bereits unter dem zweiten kann diese sich allerdings abducken und tritt zu. Der Treffer in der Magengrube lässt Asuka sich vorbeugen und ein Schlag auf den Rücken folgt, bevor Konami auch schon ihre Arme in die Asukas einhakt. Oder viel mehr ist das der Plan, denn die Herrin springt ab, schlingt ihre Beine um einen Arm Konamis und zieht diese durch ihr Körpergewicht auf die Matte – Flying Cross Armbar! Wie gefährlich ein solcher Haltegriff sein kann, ist der Huntress wohl bewusst. So versucht sie schnell ihre Beine in Richtung der Seile auszustrecken, doch diese sind außer Reichweite. Also versucht sie mit ihrem freien Arm die Beine ihrer Kontrahentin auseinanderzudrücken. Aber auch das bleibt erfolglos. Schwungvoll dreht sie sich zur Seite und kann ihren Körper so tatsächlich über den Asukas bringen und deren Schulter auf die Matte drücken: One … Tw – Kickout! So musste die Samurai ihren Griff lösen, was Konami nutzt, um diese rückwärts auf den Bauch zu rollen, wo sie nach deren Knöchel greift und beginnt diesen zu verdrehen – Ankle Lock! Damit befindet Asuka sich nun in einer ähnlichen Position, wie Konami zuvor und beginnt sofort sich auf die Seile zu zu robben. Natürlich versucht die Death Lancer das zu unterbinden, doch Stück für Stück kann sich Asuka nach vorne kämpfen. Noch ein gutes Stück, bevor sie diese allerdings erreicht, drückt die Samurai sich plötzlich nach oben und rollt sich vorwärts ab. So ist es dieses Mal Konami, welche der Hebelwirkung zum Opfer fällt und über ihre Gegnerin hinwegfliegt. Noch in der Luft wird sie allerdings am Bein gepackt und findet sich schnell in einem Kneebar wieder. Damit ist es nun wieder die Huntress, welche sich in Richtung der rettenden Seile streckt. Durch die zuvor überbrückte Distanz Asukas, ist ihr Weg nun wesentlich kürzer und viel fehlt nicht mehr bis dahin.

Renee Young: "Konami hat es fast geschafft!"
Jonathan Coachman: "Selbst wenn ... das wird ihr nicht helfen, der Schaden ist angerichtet!"
CM Punk: "Da muss ich dir leider recht geben, Coach. In einem Iron Woman Match ist jede Sekunde, die man in einem solchen Manöver verbringt fatal!"

Gerade als Konamis Finger allerdings die Seile berühren, löst Asuka den Griff und springt förmlich wieder auf die Beine. Kurz schüttelt sie ihren Knöchel aus, bevor sie auch schon losstürmt. Schnell federt sie auf die Seile, kommt auf die sich wieder aufrichtende Konami zu und springt ab. In der Luft dreht sie sich um die eigene Achse und erwischt die Huntress punkt genau – Running Hip Attack! Dadurch, dass sie sich so nah an den Seilen befindet, stolpert sie rückwärts in diese hinein und knallt durch die Federung auf die Matte. Schnell versucht sie sich wieder aufzurichten, doch spürt sie, wie sich eine Hand in ihren Haaren vergräbt und sie wieder nach unten drückt. Einige Worte fliegen seitens der Samurai in Richtung ihrer einstigen Schülerin, bevor sie sich wieder aufrichtet und einige Tritte auf den Rücken der Huntress folgen lässt. Obwohl sie durch diese immer wieder ein Stück nach unten gedrückt wird, kämpft sie sich nach und nach weiter hinauf, bis sie wieder auf den Knien angelangt ist. Hier lässt Asuka einen gezielten Tritt gegen die Brust ihrer Gegnerin folgen und setzt direkt zwei weitere nach. Schnell wirbelt die Samurai anschließend um die eigene Achse und will Konami mit einem Spinning Heel Kick treffen. Diese reißt allerdings den Kopf nach unten und kann dem so entgehen. Schnell springt sie auf, schlingt ihre Arme um die Hüften Asukas und wuchtet diese mit einem German Suplex über sich hinweg. In dieser Position bleibt die Submission Sniper geradewegs in einer Brücke und drückt so Asukas Schultern auf die Matte: One … Two – Kickout!

Renee Young: "Was für ein Befreiungsschlag!"
CM Punk: "Das war extrem wichtig, nicht nur körperlich, sondern auch psychologisch!"
Jonathan Coachman: "Spiel dich nicht so auf Punk, sie erkauft sich nur Zeit!"

Flüchtig wandert Konamis Blick auf den Titantron, welcher anzeigt, dass dieses Match gerade einmal sieben Minuten misst. Was auf der anderen Seite auch schon eine Menge Zeit darstellt, in welcher sich noch keine der beiden einen wirklichen Vorteil sichern konnte. Das hat die Huntress nun allerdings vor, indem sie sich selbst wieder aufrichtet und auf die Seile zustürmt. Unterdessen tut Asuka es ihr gleich und kommt ebenfalls wieder auf die Beine. Gerade wieder stehend, sieht sie allerdings, wie die Death Lancer mit den Füßen voraus auf sie zukommt und wird mit einem harten Shotgun Dropkick von den Beinen gerissen – Double Barell! Schwungvoll kracht die Herrin gegen die Polster in der Ring Ecke und sackt dort zusammen. Lange soll sie allerdings nicht dort verweilen, denn Konami kämpft sich erneut nach oben, packt sie an den Haaren und zieht sie ein Stück nach oben, allerdings nur um sie daran schwungvoll in die Ring Mitte zu schleudern. Schwerfällig stolpert Asuka vorwärts und landet auf den Knien, von wo aus sie sich allerdings sofort wieder aufrappeln will. Erneut kommt sie auf die Beine und sieht ihre einstige Schülerin schon wieder auf sich zu stürmen. Kurz bevor sie aufeinandertreffen, springt die Huntress wieder ab und reißt ihr Knie in die Höhe. Was zweifelsohne der Caliber.44 hätte werden sollen, geht allerdings ins Leere, da Asuka geistesgegenwärtig einen Schritt zur Seite macht, Konami ins Leere fliegen lässt und sich deren Bein in der Luft schnappt. Hart knallt diese mit dem Gesicht voraus auf die Matte und spürt schon im nächsten Moment, wie sich die Hände der Samurai um ihren Hals schlingen. Ein STF ist ganz sicher nicht die Position, in welcher sie länger verweilen will und so beginnt sie panisch mit den Armen zu strampeln. Ein schmerzverzerrter Blick liegt auf ihrem Gesicht, während sie sich erneut in Richtung der Seile kämpfen muss. Dass Asuka nun sogar noch ein Knie auf den Boden sinken lässt und sich weiter nach hinten lehnt, macht dieses Unterfangen nicht gerade leichter. Dennoch kämpft sie sich Zentimeter für Zentimeter vorwärts. Natürlich versucht ihre einstige Mentorin das zu verhindern, indem sie nun beinahe ihr gesamtes Körpergewicht nach hinten wuchtet und sich schon beinahe in einer Brücke befindet. Ein Schrei ist seitens Konami zu vernehmen, welche so nun nahezu bewegungsunfähig ist. Dennoch positioniert sie schnell beide Handflächen auf der Matte und beginnt sich nach oben zu drücken. Tatsächlich gelingt es ihr dabei auch zeitgleich, dass Asuka den Griff etwas lockern muss und so macht die Death Lancer nun einen Satz nach vorne und wirft sich mit einem ausgestreckten Arm in die Seile.

Jonathan Coachman: "Haha! So und nicht anders! Klopf einfach ab, Konami. Mach es dir nicht schwerer, als es sein muss!"
Renee Young: "Halt die Klappe, Coach!"
CM Punk: "Das sieht aber wirklich nicht gut aus!"

Nein, das tut es definitiv nicht. Schwer atmend liegt sie auf der Matte und scheint sich förmlich mit einer Hand an das unterste Seil zu klammern. In ihrem Rücken beginnt Asuka schon wieder damit, sich wankend auf die Beine zu kämpfen. Lange Zeit gibt sich die Death Lancer allerdings nicht zum verschnaufen und greift mit dem freien Arm nach dem mittleren Seil und versucht sich mit dessen Hilfe wieder nach oben zu ziehen. Das muss sie allerdings gar nicht, denn plötzlich wird sie hinterrücks gepackt, nach oben gewuchtet und mit den Schultern, sowie dem Nacken auf die Matte gehämmert – German Suplex! Wie Konami zuvor hält auch Asuka an ihrer Kontrahentin fest, nicht aber um ein Cover zu zeigen, sondern um sich selbst auf die Knie zu drehen und die Submission Sniper in eine sitzende Position zu bringen. Sofort hakt sie einen Arm Konamis ein, während sie den anderen um deren Hals legt und sich nach hinten fallen lässt. Trotz des Strampelns der Death Lancer kann die Samurai allerdings ihre Beine um Konamis Hüften schlingen und den Griff so voll anziehen – Mistress Lock! Wie wild beginnt die Huntress mit dem freien Arm zu rudern und zeitgleich den Beinen zu strampeln. Etliche Versuche mit irgendeinem Körperteil die Seile zu erreichen, schlagen fehl und bedenkend, dass dieses Match noch einige Zeit gehen wird, hat sie keine Wahl … wiederholt klopft Konami mit der flachen Hand auf die Matte, auch wenn ihr deutlich anzusehen ist, dass es sie Überwindung kostet!

Renee Young: "Das ist der erste Punkt für Asuka!"
CM Punk: "Das wird Konami definitiv nicht gefallen, aber da hat sie sich überrumpeln lassen."
Jonathan Coachman: "Das sag ich doch die ganze Zeit."

Lilian Garcia: "After 15 Minutes and 37 seconds Asuka has scored a point!"

Diese Ansage hindert die Herrin allerdings in keiner Weise daran, den Griff weiterhin aufrecht zu erhalten. Auch als sich der Ringrichter einschaltet, scheint sie daran nicht einmal zu denken. Lautstark wird sie von diesem ermahnt, doch das bringt keinen Erfolg. Also beginnt er damit, den Kranich anzuzählen und bei vier stößt diese Konami tatsächlich von sich weg. Nach Luft ringend bleibt diese auf der Matte liegen und hämmert einmal mit der Faust frustriert auf diese. Asuka rollt sich unterdessen in eine der Ring Ecken und hat ein überlegendes Grinsen auf den Lippen. Mit diesem beobachtet sie, wie die Submission Sniper sich wieder auf die Knie kämpft und einen Blick auf den Titantron wirft. Dort steht es: Asuka 1:0 Konami … und die Zeit tickt erbarmungslos weiter hinunter. Das ist auch der Grund, warum die Samurai diesen Moment nicht weiter auskostet, sondern sich sofort auf Konami zubewegt und deren Kopf hinterrücks zu einem Inverted DDT umgreift. Bevor dieser allerdings durchgehen kann, reißt die Huntress ihr Bein nach oben, tritt förmlich über sich selbst hinweg und erwischt ihre Kontrahentin hart an der Stirn. Getroffen muss diese den Griff auch schon wieder lösen und stolpert rückwärts. Das gibt Konami die Chance nachzusetzen, was sie auch prompt mit einem harten Chop gegen die Brust Asukas tut! Ein klatschen hallt durch die Arena und wird direkt von einigen weiteren übertönt. Mit dem Rücken nun in der Ring Ecke kann sie nicht weiter nach hinten weichen und schon hämmert die Huntress ihre eigene Stirn gegen die der Herrin … und ein weiteres Mal … und noch einmal – Collateral Damage! Wieder und wieder treffen die Köpfe der beiden Japanerinnen aufeinander, bis Konami leicht wankend einen Schritt nach hinten machen muss. Kurz schüttelt sie mit dem Kopf, um wieder klar zu werden und macht dann zwei weitere Schritte nach hinten. Das muss als Anlauf genügen und so stürmt sie wieder auf Asuka zu, wird von dieser allerdings über das oberste Seil gewuchtet. Allerdings kann die Death Lancer ihr Gewicht verlagern, greift nach dem Handgelenk ihrer Kontrahentin und hängt so nun kopfüber an den Seilen hinunter – Rope Hung Armbar!

Renee Young: "Ein Konter jagt den nächsten, die beiden schenken sich absolut nichts!"
CM Punk: "Definitiv nicht und es scheint fast so, als könnten sie den ganzen Abend so weiter machen!"
Jonathan Coachman: "Komm schon Ref, mach deinen Job und sorg dafür, dass Konami loslässt!"

So kontrolliert wie eben möglich landet Konami auf dem Apron und rappelt sich dort wieder auf. Asuka hält sich unterdessen den angeschlagenen Arm und taumelt aus der Ecke heraus. Weit kommt sie allerdings nicht, denn vom Apron aus greift die Huntress nach der Schulter ihrer Kontrahentin. Prompt wirbelt diese herum und hämmert Konami die Rückhand an die Seite des Schädels – Spinning Backfist! Dass mit dem angeschlagenen Arm zu tun, war allerdings nicht die beste Idee, was einen kurzen Aufschrei zur Folge hat. Konami wankt unterdessen zwei Schritte zur Seite und sinkt auf ein Knie. Dass der Kranich nun erst einmal versucht, wieder Gefühl in ihren Arm zu schütteln, kommt ihr da zwar zu Gute, doch lange hält sich Asuka damit nicht lange auf. Sofort vergräbt sie eine Hand in der dunklen Haarpracht ihr einstigen Schülerin zieht diese wieder auf die Beine, um sich anschließend erneut um die eigene Achse zu drehen! Wieder soll Konami dem Spinning Heel Kick zum Opfer fallen, doch auch dieses Mal gelingt es ihr rechtzeitig, sich abzuducken, bevor sie hinterrücks den Hals Asukas umgreift und diese über das Seil zieht. Zeitgleich springt sie mehr oder weniger zwischen den Seilen hindurch und schlingt ihre Beine um Asukas Hüften – Kuro Hana! Eine brutale Variante ihres Finishers, welche sie allerdings nicht lange aufrechterhalten kann. Sofort ist der Ringrichter wieder zur Stelle und ermahnt die Death Lancer lautstark, bevor er zu zählen beginnt. Auch Konami reizt hier jede Sekunde aus, bevor sie den Griff lösen muss, um Asuka keinen weiteren Punkt zu schenken. Diese sinkt nun auf den Boden, während Konami sich wieder ins Innere des Seilgevierts begibt. Kurz rauft sie sich einmal durch die Haare, während sie die andere Hand in ihrem angeschlagenen Rücken positioniert und beobachtet, wie der Kranich auf der Matte liegend nach Luft ringt. Lange war sie nicht in diesem Griff gefangen, doch Spuren hat er definitiv hinterlassen. Schwerfällig positioniert sie eine Handfläche auf der Matte, um sich wieder nach oben zu drücken, doch just in diesem Moment fängt sie sich einen brutalen Tritt gegen den angeschlagenen Arm ein. Ein weiterer Aufschrei geht von Asuka aus, während die Submission Sniper verächtlich auf sie herabschaut. Ein paar Sekunden nimmt sie sich, bevor sie sich den getroffenen Arm schnappt und diesen gewaltsam zur Seite ausstreckt. Natürlich lässt die Samurai das nicht ohne weiteres geschehen, doch zwei Elbows an den Hinterkopf tun diesbezüglich ihr übriges. Kurzerhand positioniert Konami den Fuß auf Asukas Hand und lässt ihren Blick durch die jubelnde Crowd schweifen, bevor sie mit dem anderen Fuß auf Asukas Arm eintritt. Mit dem Körpergewicht der Huntress, welches ihre Hand auf dem Boden fixiert, kann der Kranich nur wenig dagegen tun. Praktisch im Sekundentakt trifft Konamis Fuß wieder und wieder auf den Arm ihrer Kontrahentin, bis sie offensichtlich selbst genug davon hat.

Renee Young: "Ouch, mein Arm tut weh, wenn ich mir das nur anschaue!"
CM Punk: "Sie macht genau das, was sie auch im letzten Match gemacht hat. Sie neutralisiert Asukas Arm, um ihr einen Großteil der Offensive zu nehmen!"
Jonathan Coachman: "Lächerliche Strategie, selbst mit einem Arm macht Asuka sie noch fertig!"

Einen weiteren Moment nimmt sich Konami noch, um einen Blick auf den Titantron zu werfen. Dieser zeigt an, dass bereits 20 Minuten verstrichen sind. Sie muss nachlegen und das weiß selbst! Also wendet sie sich wieder der Samurai zu und packt sich erneut deren Arm. Mit diesem in der Hand zieht sie Asuka zurück auf die Knie und verpasst ihr einen weiteren Tritt, dieses Mal mit den Rippen als Ziel. Entgegen ihrer Erwartung schwingt Asuka allerdings sofort mit der freien Faust nach ihr und trifft sie in der Magengrube! Schnell lässt sie noch einen weiteren folgen und auch ein dritter findet sein Ziel, welcher die Huntress dann endlich zwingt, von ihr abzulassen. Den Arm winkelt Asuka an, während sie sich schwerfällig wieder aufrappelt. Schnell bewegt sie sich auf ihre einstige Schülerin zu und tritt dieser schlichtweg in den Rücken. Getroffen stolpert Konami vorwärts in die Seile und federt aus diesen zurück. Erneut spürt sie, wie sich Asukas Arme um ihre Hüften legen und sich sogleich wieder lösen. Mit schmerzverzerrtem Blick macht der Kranich einen Schritt zurück und schüttelt ihrem Arm aus. Der Plan der Death Lancer ist also aufgegangen. So schnell wie möglich wirbelt Konami nun herum und hämmert ihren Ellbogen aus der Drehung an Asukas Schläfe. Benommen sinkt diese auf ein Knie und die Huntress stürmt geradewegs an ihr vorbei. Dieses Mal federt sie freiwillig in die Seile, kommt aus diesen zurück und hämmert Asuka das Knie an den Hinterkopf – Caliber.44! Wie ein nasser Sack schlägt die Samurai auf die Matte, wird aber ohne größere Umschweife wieder nach oben gezogen. Schnell hakt Konami ihre Arme in die eigenen ein, wuchtet ihre Kontrahentin nach oben und so geht es auch schon wieder abwärts für Asuka – Mark The X! Schwerfällig dreht die Submission Sniper ihre einstige Mentorin auf den Rücken und setzt zu einem Cover an: One … Two … Three!

Jonathan Coachman: "Fuck! Nein! Nur weil der Ringrichter so inkompetent ist und Konami unfair kämpfen lässt!"
CM Punk: "Quatsch nicht so einen Schwachsinn, Coach!"
Renee Young: "Damit steht es nun 1 zu 1! Die beiden wissen, wie man Spannung aufbaut!"

Lilian Garcia: "After 22 Minutes and 5 Seconds Konami has scored a point!"

Langsam rollt Konami sich von Asuka herunter und bleibt regungslos neben ihr auf dem Boden liegen. Beide Blicke sind an die Hallendecke gerichtet, während lauter Jubel auf den Ring hinunterregnet. Eine gute Show liefern die beiden definitiv, auch wenn das bei diesen beiden Fronten wahrscheinlich eher das zweitrangige Ziel sein dürfte. Es dauert einige Zeit, bis bei Konami wieder Regung einkehrt, welche sich nun zu den Seilen rollt und sich schwer atmend an diesen nach oben zieht. Die Anstrengung ist ihr mehr als deutlich anzusehen, doch noch ist es nicht geschafft. Also stolpert sie langsam vorwärts, greift sich Asuka und will diese wieder auf die Beine ziehen. Unter größter Kraftanstrengung gelingt ihr das auch und so hämmert sie ihr Knie in die Magengrube der Samurai, schnauft kurz durch und hakt erneut einen Arm in den ihrer Kontrahentin ein. Geistesgegenwärtig hämmert Asuka ihr allerdings einen Schlag in die Rippen und kann diese so loswerden. Beide sinken nun auf jeweils ein Knie und starren sich für den Moment nur an. Lange dauert es jedoch nicht, bevor sie sich förmlich synchron wieder aufrichten und in einen wilden Schlagabtausch. So viel wie sie gerade austeilen, müssen sie allerdings auch einstecken. Jedenfalls bis Konami sich plötzlich unter einem Schlag abduckt und zu einem Tritt an den Schädel ansetzt. Darunter kann sich dieses Mal allerdings der Kranich abducken, umgreift hinterrücks den Kopf der Submission Sniper, um sie mit dem Kopf voraus auf den Boden zu ziehen – Inverted DDT! Den Griff um Konamis Kopf löst sie allerdings nicht, sondern beißt sich durch den Schmerz und zieht diesen sogar noch fester an. Ein Bein der Death Lancer fixiert sie dabei mit ihren eigenen – Grounded Dragon Sleeper! Eine weitere kritische Situation für Konami, welche sich so nicht einmal orientieren kann. Die Erkenntnis, dass sie sich in der Ring Mitte befindet, dürfte ihr allerdings trotzdem kommen, denn wieder kann sie in keine Richtung die Seile erreichen. Nach und nach verringert sich ihre Gegenwehr und die gezielten Bewegungen werden mehr zu einem unkontrollierten Zucken, bis ihre Arme letztlich auf die Matte sinken! Schnell klopft der Ringrichter ihr zwei Mal auf die Schulter, wohl um eine Reaktion zu bekommen und wird wie aus dem Nichts am Handgelenk gepackt! Nein, Konami ist noch nicht fertig! Wie wild beginnt sie ihren Arm nach hinten zu reißen und kann die Samurai so in den Rippen treffen.

Renee Young: "Konami zeigt Gegenwehr!"
CM Punk: "Und nicht nur das! Asukas Schultern sind auf der Matte!"
Jonathan Coachman: "Nein ... NEIN ... Gott sei Dank!"

So ist Asuka allerdings gezwungen, den Griff zu lösen, was beiden nochmal eine unfreiwillige Möglichkeit gibt, zu verschnaufen. Sicher würden sie gerne direkt nachsetzen, doch nach 25 Minuten in diesem Match, lässt das die Erschöpfung einfach nicht mehr zu. Unter größter Mühe kämpfen sich beide zurück auf die Knie und haben offensichtlich Probleme, sich überhaupt in dieser Position zu halten. Asuka ist es, welche ihren Arm zuerst nach vorne schnellen lässt und so einen Schlag landen kann! Getroffen droht Konami nach hinten umzukippen, prescht allerdings selbst nach vorne und kommt so selbst mit einem Treffer durch! Dieses Spiel wiederholt sich ein weiteres Mal, bevor die Submission Sniper ihre Kontrahentin geradewegs mit beiden Händen am Hinterkopf packt und diese daran mit dem Gesicht voraus auf die Matte reißt. Diese Bewegung lässt sie allerdings selbst nach vorne, macht sich aber so schnell wie möglich daran, wieder nach oben zu kommen. Hier greift sie erneut nach Asukas angeschlagenem Arm, um die Hand flach auf der Matte zu positionieren und wieder stellt sie ihren Fuß auf diesem ab. Wohlwissend, was ihr nun wieder drohen soll, greift der Kranich nach Konamis Knöchel, um sie daran zu hindern. Kopfschüttelnd geht die Submission Sniper in die Hocke und greift nun auch nach diesem Arm und legt auch die zweite Hand der Samurai flach auf die Matte, um ihren Fuß darauf zu positionieren. Noch ehe man sich lange Gedanken darüber machen kann, reißt Konami einen Fuß in die Höhe und hämmert ihn geradewegs auf Asukas Hinterkopf! Hart drückt sie das Gesicht ihrer Kontrahenten damit ungebremst auf die Matte und Asuka bleibt regungslos liegen. Die Huntress wankt einen Schritt zurück und sinkt auf ein Knie. Aus dieser Position heraus, greift sie Asuka unter den Armen und zieht sie mühselig wieder nach oben.

Renee Young: "Wenn Konami einen weiteren Mark The X zeigen kann, wars das!"
CM Punk: "Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben, aber da dürftest du recht haben!"
Jonathan Coachman: "Das darf nicht wahr sein!"

Schwungvoll wird die Mistress in die Höhe gewuchtet, bevor Konami sich nach hinten fallen lässt und Asuka mit dem Kopf voraus auf die Matte reißt – Mark The X! Die Huntress beißt sich durch die Erschöpfung hindurch, dreht Asuka schwerfällig auf den Rücken und wirft sich mit einem Arm auf diese: ONE … TWO … THRE – KICKOUT! Ein Raunen geht durch die Crowd, während die beiden Japanerinnen regungslos nebeneinander auf der Matte liegen. Zwei Minuten sind noch auf der Uhr und auf dem aktuellen Stand würden sie mit einem Unentschieden aus diesem Match gehen, was sicher nicht in beider Seiten Interesse ist. Schwerfällig rollt Konami sich zu den Seilen und starrt fassungslos auf ihre einstige Mentorin. Langsam zieht sie sich an den Seilen nach oben und schnauft kurz durch. Mit schweren Schritten stolpert sie mehr auf die Samurai zu und vergräbt eine Hand in deren Haarpracht. Daran wird Asuka nach oben gezogen und findet sich schon im nächsten Moment im Ansatz zu einem weiteren Mark The X wieder. Gerade als Konami allerdings den zweiten Arm einhaken will, dreht die Mistress sich allerdings einmal um die eigene Achse und kann sich so aus dem Griff befreien. Ein harte Spinning Backfist trifft die Submission Sniper, lässt sie nach hinten taumeln und auf ein Knie sinken. Schnell wirbelt Asuka herum und stürmt in die Seile! Aus diesen federt sie zurück und springt mit dem Knie voraus auf Konami zu. Diese lässt sich allerdings nach hinten fallen, greift in der Luft nach Asukas Bein und rollt sich rückwärts ab. So kommt sie wieder zum Stehen, während die Samurai sich mit dem Bauch auf der Matte wiederfindet. Schnell positioniert Konami die Beine Asukas zu einem Indian Death Lock. Mit dem freien Bein klemmt sie Asukas Kopf zwischen Oberschenkel und Unterschenkel ein, während sie mit beiden Armen nach einem Handgelenk der Samurai greift – Genkai Ten! Ein schmerzverzerrter Schrei ist seitens der Mistress zu vernehmen, welche fast schon panisch auf den großen Timer schaut, welcher auf dem Titantron zu sehen ist. 27 Sekunden verbleiben und so fest, wie Konami sie gerade im Griff hat, bleibt ihr kaum eine andere Wahl, als diese auszuhalten. Die Seile sind in unerreichbarer Ferne und wirkliche Bewegungsfreiheit, diese zu erreichen, hat sie auch nicht. Eisern hält die Death Lancer an ihrem Griff fest, während auch ihre Augen praktisch an der ablaufenden Zeit kleben. Als diese nur noch zwölf Sekunden anzeigt, lehnt die Huntress sich nach hinten, bis ihr Hinterkopf sogar die Matte berührt. Zeitgleich verdreht sie auch den Arm Asukas noch weiter!

Jonathan Coachman: "Oh Gott, wenn Konami so weiter macht, wird sie Asuka den Arm brechen!"
Renee Young: "Das muss sie nicht! Asuka klopft ab!"
CM Punk: "Konami hat es geschafft!"

*Ding Ding Ding*

Lilian Garcia: "Ladies and Gentlemen: Here is your winner leading with 2 points to 1 - KONAMI!!"

Mit dieser Ansage schwindet praktisch jedwede Körperspannung aus dem Körper Konamis, die nun wie ein nasser Sack auf der Matte aufschlägt. So liegen die beiden Frauen erneut regungslos nebeneinander auf der Matte, während sich in der Crowd laute "This Was Awesome"-Chants formieren. Auch wenn sie heute ganz klar hinter der Submission Sniper standen, gebührt ihr Respekt auch dem schwarzen Kranich, welche sich mit schmerzverzerrtem Blick den Arm hält. Beide haben in diesem Match alles gegeben und es wurde eine klare Siegerin gefunden. Als erneut der Song "Black Moon" aus den Boxen dröhnt, scheint Konami zu realisieren, was genau sie da gerade eigentlich erreicht hat. Mit der Hilfe des Ringrichters kann sie sich wieder aufrichten, wird am Handgelenk gepackt und ihr Arm wird in die Höhe gerissen! Unterdessen hat Asuka sich zu den Seilen gerollt und beobachtet diese Situation mit noch immer von Schmerz geziertem Blick.

[Bild: 3_04_02_21_3_51_28.png]...[Bild: 3_25_05_21_3_12_04.png]

Die Erleichterung über diesen Sieg wird langsam in Konamis Gesichtsausdruck deutlich, welche sich nun zu den Asuka gegenüberliegenden Seilen bewegt und sich auf diesen abstützt. Langsam wandert ihr Blick durch die jubelnde Crowd und tatsächlich beginnt sie zu grinsen. Das verfliegt aber recht schnell wieder, als sie am Oberarm gepackt und herumgedreht wird! Wutentbrannt stößt sie Asuka mit beiden Händen von sich weg, überbrückt die Distanz wieder und ein Stare Down zwischen den beiden Landsfrauen entsteht. Die Huntress richtet einige Worte an ihre einstige Mentorin, verstummt allerdings abrupt, als sie sich in einer Umarmung wiederfindet. Asuka drückt ihre einstige Schüerin fest an sich und flüstert ihr scheinbar ein paar Worte zu. Die Hand der Herrin streift ihr duch das silberne Haar. Komplett überfordert, scheint sie nicht zu wissen, wie sie darauf reagieren soll und steht wie erstarrt einfach nur da. Der Jubel der Fans hingegen intensiviert sich lautstark. Nach ein paar Sekunden löst sich Asuka wieder von ihr, bewegt sich an ihr vorbei auf die Seile zu und verlässt das Seilgeviert. Ungläubig starrt Konami ihr hinterher, kann sich aber mit einem Kopfschütteln zurück ins Hier und Jetzt holen. Schwerfällig hebt sie nochmal die Arme in die Luft und lässt sich feiern. Asuka begiebt sich auf die Stage und schaut von dort aus dem Ganzen zu, jedoch zieht sie sich schwer gezeichnet nach einer Weile zurück und verschwindet in den Katakomben.

Renee Young: "Holy Shit. ... Ich bin sprachlos."
CM Punk: "Respekt. An beide. Scheinbar hat es die Herrin wohl nun auch akzeptiert."
Jonathan Coachman: "Nein! Das kann doch nicht sein! Da steckt doch sicher ein Plan dahinter! Genau!"


Eine Umblende passiert. War man soeben noch in der Arena in Salt Lake City wird man nun an einen ganz anderen Ort geführt. Die Einrichtung ist nahezu luxuriös. Eine bequeme Sitzecke fällt einem ins Auge, wo bereits drei Personen Platz genommen habe. Andrade El Idolo, Penelope Ford und ein noch etwas fremder Herr, der schon als Kevin O' Sullivan vorgestellt wurde, sitzen sich gegenüber. Auf einem Silbertablett erscheint dann schließlich die letzte im Bunde - Scarlett Bordeaux. Vier bauchige Weingläser und eine Flasche ihres Lieblingsweins befinden sich darauf, den sie auf den massiven Holztisch niederlässt. Gerade ist sie im Begriff die Flasche zu öffnen, ehe sich die Hand Kevins einmischt.

K. O' Sullivan:
"Nicht doch Scarlett. Ich übernehme. Nimm Platz.."

Mit einem geschickten Handgriff hat der Seniore die Flasche ergriffen und auch von seinem Schraubverschluss befreit. Jedem Anwesenden schenkt er von dem dunkelroten Getränk in ein Glas und stellt diese dann auch direkt vor jeden hin. Sich selbst bedient er am Schluss und lässt dann das Silbertablett auf einen kleinen Ablagetisch neben sich gleiten. Er erhebt sein Glas und prostet allen Anwesenden zu.

K. O' Sullivan:
"Auf eine gute Zusammenarbeit.. Vielleicht. Ich bin sehr gespannt welches Angebot sie mir vorzuweisen haben Mr.El Idolo."

Während Penelope und Andrade dicht beieinander sitzen , verfolgt besonders Andrade das Geschehen ganz genau, während Penelope den Blick auf dem Wein hat, den sie etwas genauer betrachtet.

Andrade El Idolo: Senior O`Sullivan... Ich glaube wir sollten vorher noch viele wichtige Dinge klären, bevor wir mit dem Lieblingsgetränk meiner rechten Hand, formell die Dinge besiegeln.

Damit war vielleicht nicht unbedingt zu rechnen, doch anscheinend, geht das Andrade hier für den Moment etwas zu schnell. Auch Penelope hat sich dem Geschehnis der beiden Männer wieder gewidmet.

Andrade El Idolo: Ich weiß, wie wichtig ie für Sr. Q gewesen sind und ich weiß, was es für ein Schaden ist, sie nicht mehr als Investor an seiner Seite haben zu können, doch ich plane mit Ihnen nicht nur als Investor ganz im Gegenteil. Wir sind hier in Schottland und ich weiß, dass ihre Beziehungen nicht nur zur wahren IRA ausgezeichnet sein sollen... auch um ihre arabische Vorliebe, wurde ich bereits in Kenntnis gesetzt.

Daraufhin bildet sich bei Andrade ein minimales Grinsen, woraufhin er aber auch nach einer genau so minimalen Pause weiter spricht.

Andrade El Idolo: Besonders in diesem Punkt, könnte ich Ihnen mehr als nur ein gutes Geschäft anbieten...

Und das ist der Moment von Penelope, die nach den beiden Gläsern greift. Die Sätze des Mexikaners waren wohl das Stichwort, dass diese Verhandlungen hier eine positive Richtung einschlagen haben.

Penelope Ford: Ich denke, ich spreche hier für meinen Lebensgefährten Mister O`Sullivan, wenn er natürlich nicht sofort mit einer positiven Grundstimmung mit Ihnen anstoßen wird. Immerhin waren Sie ein langjähriger Partner seines größten Rivalen in seinem Land. Daher... Hoffe ich natürlich das Sie es verstehen, wenn er natürlich trotzdem etwas misstrauisch ist.

Interessant. Was Andrade selbst nicht ausspricht, bringt Penelope sofort sehr gekonnt mit unter.

Der vielleicht baldige Geschäftspartner Andrades lässt das Glas etwas sinken, schwenkt es auch etwas. Ein nachdenklicher Ton kommt über seine Lippen wobei er einen kurzen Blick mit Scarlett tauscht. Anscheinend geht er davon aus das sie es war die Andrade ein wenig mehr Informationen über seine 'Vorlieben' berichtet hat..

K. O' Sullivan:
"Nun.. Q und ich hatten des Öfteren zuletzt Differenzen. Seiner Ansichten nach sind Geschäfte in Richtung der arabischen Länder mittlerweile ein sehr gefährliches Geschäft. Allerdings kommt es für mich auf die richtige Angehensweise an. Ich hatte bisher nie Probleme mit.. derartigen Informanten."

Ein gezielter Schluck des Weins wird genommen, ehe das Glas zurück auf den Tisch gleitet. Seine Hände faltet der Herr nun etwas ineinander.

K. O' Sullivan:
"Ich kann das Misstrauen durchaus nachvollziehen. Ein alter Hase des Geschäfts der sich plötzlich von seinem langjährigen Freund abwendet? Ja.. das riecht schon fast nach einer Falle.. Ich versichere ihnen jedoch das es alles andere als das ist. Die geschäftlichen Beziehungen mit Q gehören der Vergangenheit an. Scarlett wird das wahrscheinlich schon mehrfach betont haben. Sie hat ein feines Näschen für solche Angelegenheiten."

Da geht sogar ein kleines Lächeln in die Richtung der Blondine die einmal stumm nickt und dabei ihre Beine übereinander schlägt. Ihr Blick geht dann auch nach rechts zu Andrade.

Scarlett Bordeaux
"... Kevin sagt zu keinem guten Geschäft nein. Solange es sich für beide Seiten lohnt. Und ich denke schon das wir dem Ganzen positiv entgegen sehen können.. Wie wir alle wissen wird Seniore Q nicht mehr lange der Kopf seiner Agenda sein.. Seine Jahre sind gezählt."

Andrade verfolgt das Geschehen weiterhin, doch erst als Scarlett eingesetzt hat, bewegt sich der Mexikaner. Er richtet sich etwas von der Couch auf und sitzt nun sehr gerade. Die Sonnenbrille nimmt er sich von seiner Nase und legt sie auf den Tisch vor sich. Besonders in dem Unterton, wie Scarlett sich artikuliert, scheint bei Andrade eine gewisse Grundspannung davonzufliegen.

Andrade El Idolo: Okay. So... war es mir enorm wichtig, dass aus Ihrem eigenen Mund zu hören, wie sie über diesen alten Hijo de puta denken und vor allem... wie die darauffolgende Reaktion von Scarlett war.

Einmal nickend, überkommt den Mexikaner dann auch schon ein kleines Grinsen, woraufhin er sein Glas erhebt und zu O`Sullivan hält.

Andrade El Idolo: Auf eine glorreiche, gemeinsame, Zukunft.

Das klingt nach einem wunderbaren Auftakt! Die Gläser aller Beteiligten werden erhoben und mit einem zarten Klirren zueinander geführt. Jeder der Anwesenden genehmigt sich einen Schluck. Besonders Scarlett scheint sehr zufrieden mit dem Ausgang dieses Gesprächs zu sein. Daraufhin kommt dann auch schon der Cut. Die Kommentatoren haben das Wort.

Renee Young: "Ich weiß ja nicht... "
CM Punk: "Ich glaube, dass könnte so richtig interessant werden. Immmerhin hat er jetzt jemanden an der Seite, der seinem alten Rivalen vorher als Investor diente."
Jonathan Coachman: "Andrade ist halt ein Genie ! Doch wie Scarlett das wieder einmal eingefädelt hat, darf man hier nicht außer acht lassen. "


Es geht in den Backstage Bereich und wir sehen Shotzi Blackheart die durch diesen geht. Sie war jetzt etwas länger nicht zusehen ebenso ist es um Tegan Nox ruhig geworden scheinbar hat die sich zurück gezogen. Oder vielleicht auch nicht den Shotzi geht getroffen zu Boden getroffen von einem Baseball Schläger. Während eine grinsende Tegan Nox ins Bild tritt.

Tegan: Hey Shotzi hast du mich vermisst? Nicht? Das ist schade den ich habe tatsächlich lange an unser Match gedacht und mit ist was bewusst geworden. Ein weiteres Match würde uns nichts bringen. Also zeig mir doch mal was für eine Heldin du bist die jeden helfen kann.

Während Tegan redet drückt sie mit den Schläger auf das und schlägt das tatsächlich auch mit diesen erneut zu dieses Mal auf das Bein was sie schon bei ihren Debüt bearbeitet hatte vor einigen Monaten und Shotzi immer wieder Probleme machte. Nun zieht Tegan Shotzi zu ein Roll Container nimmt ein weiteren läuft los so das Shotzis Bein den ganzen Aufprall abbekommt.

Doch damit nicht genug. Erbarmungslos nimmt Tegan die Verfolgung wieder auf, wobei man Shotzi schon ansieht das sie dieses Bein nicht groß belasten kann. Trotzdem kämpft sie sich etwas in den Stand und lauthalsige Buhrufe ertönen, als die Waliserin sie greift und erneut auf den Boden drückt. Sehr gezielt nimmt sie das geschädigte Bein in einen Boston Crab und zieht es bis zum äußersten an. Das gibt einen sehr lauten Schrei der Grünhaarigen die nun sogar ein leichtes Wimmern hören lässt. So hilflos hat man sie wirklich noch nicht gesehen! Vermehrt versucht sie unter Schmerzlauten sich von Tegan zu befreien, aber diese lässt nicht locker. Selbst die heraneilenden Securitys schaffen es nicht die Bruiserwitch von Shotzi loszureissen. Dann jedoch ertönt eine Stimme hinter der Szenerie die Aufsehen erregt. Die Securitys sind nicht die einzigen die den Aufruhr mitbekommen haben.

??? ???:
"Was ist hier los?! Afasta-te!"
(Geht beiseite!)

Am Klang kann man schon einmal erkennen das es eine Frauenstimme ist. Das fremde Wort das sie zusätzlich gesprochen hat weißt auf eine andere Sprache hin die man so noch nicht zuordnen kann. Zwischen ein paar Securitys kämpft sich dann auch eine kleinere Blondine die Tegan am Boden mit Shotzi sieht. Sehr schnell scheint sie die Situation zu begreifen. Anstatt jedoch mit einem Ziehen zu versuchen die Waliserin von der Amerikanerin loszubekommen, geht sie auf die Szenerie zu. Sehr geschickt packt sie sich die nichtsahnende Tegan unter den Armen und wirft sie über ihre Schultern in Richtung des Bodens. Die Grazie und Leichtigkeit in diesem Griff ist durchaus erstaunlich für die kleine Körperstatur. Ein Raunen geht durch die Menge und ohne weiter nachzudenken, geht die unbekannte Dame direkt vor der Ballsy Badass in die Knie. Mit funkelnden Augen sieht zu Nox.

Es ist wahrlich besser das die unbekannte Tegan nicht aus den Augen lässt den diese ist nach dem kleinen Flug schnell zu ihren Baseball Schläger gegrabbelt und diesen gepackt. Ein kurzes Lächeln kann sie sich trotz dem Schock nicht verkneifen den sie sie zwar die Blondine aber auch Shotzi die immer noch wimmerd auf den Boden liegt.

Tegan: Hey Shotzi. Wer ist jetzt die kleine heulende Bitch?

Ja das Tegan ist durchaus zufrieden doch jetzt wandert ihr Blick wieder zur Blondine noch immer sitzt Tegan auf ihren Hintern und zeigt mit ihren Schläger nun die etwa gleich große Frau richtet.

Tegan: Und jetzt du was sollte das eben. Du hast hier nichts mit zu tun. Wer bist du überhaupt?

Die Augen der angesprochenen Dame verengen sich etwas, während die Sicherheitskräfte hinter ihr sich um Shotzi kümmern. Ein oder zwei versuchen die Grünhaarige zu beruhigen. Im vorderen Feld streicht sich die Blondine nun ein paar Haarsträhnen aus der Stirn, die ihr durch den geschickten Griff nach vorne gerutscht sind. Sie begibt sich wieder auf ihre Füße und sieht ernst zu der Waliserin.

??? ???:
"Mein Name ist Tay Conti.. Und wenn ich du wäre, würde ich die Beine in die Hand nehmen und verschwinden, Pequeno.. Das war nämlich nicht mein einzigster Judo Griff den ich beherrsche. Da kann dir dein kleines Spielzeug auch nicht mehr viel helfen!"

Die bis eben noch unbekannte Frau hört also auf den Namen Tay Conti. Das geschickte Manöver gerade war also ein Judo Handgriff mit dem sie Tegan sehr geschickt von Shotzi heruntergezerrt hat. Durchaus mutig von ihr für eine unbekannte Kollegin so in die Wellen zu springen. Dennoch hat sie Blackheart vielleicht vor noch größeren Schäden dadurch bewahrt. Symbolisch drückt Tay ihre Hände einmal zusammen, wobei nun ein fast spitzbübisches Grinsen auf ihre Lippen kommt.

Tay Conti:
"Willst du es drauf ankommen lassen? Nur zu! Ich bin bereit!"

Auch Tegan ist mittlerweile aufgestanden und kurz überlegt sie ob sie einfach zuschlagen soll. Doch was will diese Tay eigentlich machen sie sind gleich groß doch ist Tegan aufenscheinlich kräftiger was aber nicht sein muss wie eben schon zu sehen war.

Tegan: Bist du dir sicher das du das willst? Schau dir Shotzi an sie sagte auch eins sie macht mich zu ihrer kleinen heulenden Bruiserbitch. Wie du siehst stehe ich noch. Aber willst du dich nicht lieber mit dein Kollegen um deine Arbeit kümmern?

Denkt Tegan Tay ist bei der Securtiy? Nein natürlich nicht doch ist die Bruiserwitch nicht dumm und will schauen um Tay nochmal so angreift.

Ein kurzer, prüfender Blick von Tay geht über ihre Schulter zu den Sanitätern die nun auch angerückt sind die sich bereits um die am Boden liegende Shotzi kümmern. Nein - da wird Conti definitiv nicht gebraucht. Viel eher an der vorderen Front die immer noch recht angriffslustig zu sein scheint. Mit ernstem Blick lässt sie einmal ihre Finger knacksen und hebt ihr Kinn etwas.

Tay Conti:
"Sie brauchen mich definitiv nicht. Aber du wirkst mir nach jemanden der dringend mal Manieren eingebläut braucht! Du hast zwei Optionen, Doce.. Entweder du suchst das Weite, oder ich entledige dich deinem süßen Schläger und auch deinem letzten Funken Ehre. Deine Entscheidung..!"

Die Latina ist nicht unbedingt darauf aus, jetzt hier einen Kampf loszubrechen. Viel eher könnte sie so die Arbeiter hinter sich bei ihrer Routine stören. Wenn es jedoch gar nicht anders geht wird sie Nox mit Gewalt vertreiben. Das macht sie ihr mehr als nur deutlich. Und so wie Tay aktuell vor ihr steht ist es unwahrscheinlich das sie heute die Kürzere ziehen wird.

Tegan grinst Tay nur an den sie kann immer noch Shotzis wimmern hören besonders als die Sanitär ihr auf Bein drücken. Zufrieden  hebt Tegan ihren Arm und legt den Schläger auf ihrer Schulter ab.

Tegan: Weißt du du bist ja fast schon süß wie du dich für eine komplett fremde einsetzt und selbst deine Gesundheit riskiert fast wie eine Heldin. Aber weißt du ich habe mir gerade das zwei beste Geburtstags Geschenk heute selbst gemacht deswegen tue ich dir diesen gefallen und gehe.

Heldin? Das Wort benutzte Tegan auch immer bei Shotzi. Vielleicht sollte Tay in Zukunft aufpassen doch jetzt geht Tegan erst einmal.

Sicherheitshalber bleibt Tay noch eine Weile stehen bis Tegan ganz sicher nicht mehr zurückkommen wird. Danach dreht sie sich nach hinten zu den Sicherheitskräften die gerade dabei sind das Bein von Shotzi in so fern zu stabilisieren das sie sie ins Krankenzimmer bringen können. Die Blondine beugt sich etwas zu der Grünhaarigen herunter und versucht sie mit Worten ein wenig zu beruhigen.

Tay Conti:
"Schon gut.. Ganz ruhig. Das wird schon!"

Das ist zwar nur eine typische Phrase die Tay hier herunterleiert, aber es sollte ausreichen um der Ballsy Badass ein wenig Rückendeckung zu geben. Die Kamera entfernt sich jedoch von diesem recht unliebsamen Ort und geht zurück zu den Kommentatoren.

Renee Young: "Oh nein, Shotzi! Soll das heißen sie fällt aus, erstmal?"
CM Punk: "Wahrscheinlich. Das sah übel aus.. Und hätte Tay da nicht eingegriffen wäre es noch schlimmer geworden!"
Jonathan Coachman: "Ein Neuzugang bei den Damen? Mann! Die vermehren sich aber schnell!"


Main Event
Triple Tag Team Match
HDBNG Club (Kenny Omega & El Phantasmo) vs. NEW Samurai (Kazuchika Okada & Shinsuke Nakamura) vs. Dark Order (Evil Uno & Stu Grayson)

Writer: Chris

JOIN THE DARK ORDER

Der Theme kündigt schon die Gruppierung an die nun gleich die Halle betreten wird und es erscheinen auch schon die ersten Creeper zusammen mit 4,5 und 10 die gefolgt werden von Anna Jay die sich an die linke Seite stellt während Stu Grayson der nun folgt sich an die recht stellt. Nun erscheint der Anführer von der Dark Order Evil Uno. Einige Buh rufe ertönen doch stehen auch Leute auf und machen das Dark Order Zeichen was auffällt Uno trägt kein Anzug sondern seine Ring Klamotten das spricht wohl für das er heute selbst antritt.

Lilian Garcia: "Introducing  by Anna, 4, 5, 10 and Evil Uno ... from Keep... STU GRAYSON & THE DARK ORDER "

[Bild: 3_28_12_20_8_39_45.png]...[Bild: 11_11_09_21_4_41_26.png]...[Bild: 3_28_12_20_8_22_47.png]

Während Uno direkt in den Ring geht geht Stu noch mal ein Stück am Ring bevor er auf den Apron steigt und dann in den Ring steigt zeitgleich betritt auch Anna, 4,5 und 10 den Ring und alle Positionieren während Uno in der Mitte steht und das Dark Order Zeichen macht was die andern auch tun.


________

____

Die Halle dunkelt sich ab ... die Münze fällt ... und die Gitarre setzt ein.
Goldenes Licht füllt den Raum und eine Silhouette erscheint auf der Rampe ... Jubel brandet auf und verbreitet sich durch die Arena.

[Bild: 3_16_03_21_10_52_44.png]...[Bild: 3_16_03_21_10_53_01.png]

Lilian Garcia: "Making his Way to the Ring ...  from the Land of the Rising Sun, residing in Osaka - Japan ...
he is ONE of the NEW Samurai of Wrestling ... the RAAAAAAAAINMAKER ... KAZUCHIKA OOOOOOOOOKAAAAADAAA ..."

Seine goldverzierte Robe gleitet nach hinten, als er sich auf dem Weg zum Ring macht und die Rampe, unter Anfeuerung der Fans, entlag läuft. Okada nähert sich dem Ring und betritt diesen selbstbewusst.

- THE SAMURAI HAS ENTERED THE ARENA -

________

____

Die Halle dunkelt sich ab und mit dem Einsetzen der Gitarre, schießt das grelle rote Licht durch die Halle. Inmitten des roten Rauches prangt der Name des Herren, welcher hier gerade in die Halle marschiert. Als sich eine schwarzen Silhouette auf der Stage abzeichnet, hält es kaum noch jemanden auf seinen Sitzen.

Lilian Garcia: "Making his Way to the Ring ... from Tokyo - Japan, weighing 229 pounds ...
... He is the ... Artist ... King of Strong Style Wrestling ... DCW Rockstar ... SHIIIIINSUKE NAKAMURAAAAA!!! ..."


Der Japaner genießt die pure Aufmerksamkeit der Crowd und schlendert in seiner leicht verschrobenen Art zum Ring herunter. Sein süffisantes Grinsen und der Blick fällt zu den Zuschauern am Ringside, doch kümmert ihn die Menschen dort wenig. Nakamura steigt die Treppe hinauf und setzt seinen Fuß in den Ring. Passend zu Musik nimmt er seine ikonische Pose an.

[Bild: 3_21_12_20_4_05_09.png]...[Bild: 3_21_12_20_4_04_58.png]

Der Japaner ergreift das oberste Ringseil und lässt sich theatralisch Fallen. Ob man den Artist mag oder nicht - auf jeden Fall weiß er wie man einen Auftritt hinlegt.

»»» THE ROCKSTAR HAS ENTERED THE ARENA «««


Sofort bricht – ungewohnterweise – lauter Unmut in der Halle aus, als die bekannten Worte das Theme Kenny Omegas einläuten. Besagter Unmut wird noch einmal lauter, als dieser dann tatsächlich auf die Stage tritt und vor der Rampe stehen bleibt. Sein typisches Attire, bestehend aus einer langen Hose und Stiefeln rundet er mit einer schwarzen Weste ab. Langsam hebt der Kanadier beide Arme mit geballten Fäusten in die Luft und hält diese Pose ein paar Sekunden. Anschließend lässt er die Arme wieder sinken und macht sich auf den Weg die Rampe hinunter.

Lilian Garcia: "Introducing now: From Winnipeg, Manitoba, Canada ... weighing in at 229 pounds - The Best Bout Machine - Kenny Omega!!"

[Bild: 3_18_03_21_12_47_13.png]

Vor dem Seilgeviert angekommen, bleibt er plötzlich stehen und blickt hinter sich zur Rampe und diese hinauf, wohlwissend, dass nun sein heutiger Partner folgen wird.


IM A HEEEEAAAAAADBAAAAAANGAAAAAAAA!

Plötzlich scheppert auch schon die brachiale Musik aus den Boxen und bringt das Fundament der Arena zum Beben. Zugleich wird die komplette Lichtanlage hier in der Halle heruntergefahren, während nun die einzige Lichtquelle der Titantron bleibt und eine Lasershow für einen WOW-Effekt sorgt!

[Bild: ezgif.com-gif-maker8lij8d.gif]

Nach 15 Sekunden erscheint dann der so sehr verhasste Namen, der in großen und bunt leuchtenden Buchstaben auf dem Titantron nun abzulesen ist: EL PHANTASMO! Genau dieser El Phantasmo betritt nun auch die Halle, trägt eine fluoreszierende Shutterbrille, die in bunten Farben hier im Dunkel deutlich zu erkennen ist. THERE HE IS! Das Enfant Terrible der DCW! DER WORLD CHAMPION!

[Bild: e98e5f6d9dc53e6d9c9467ab5eee3552c4cf6639...278_hq.gif]

Lilian Garcia: "Introducing first... from Vancouver, British Columbia, Canada… weighing in at 196 pounds… THE HEAAAADBAAAANGAAAAAAAA… EEEEEEEEL PHAAAAAAAAAANTAAAAAAAAAAAAAAAAAAAASMOOOOOOOOO!!!"

Er blickt sich um, schaut in das weite Rund der Arena und natürlich muss der HEADBANGER mit dem Kopf zu seiner Musik hier mitnicken. Langsam geht es dann die Rampe hinab in Richtung Ring, unterwegs wird jede Interaktion mit den Fans gemieden – kein Handschlag, kein Wort, nein, nicht einmal ein Lächeln schenkt er diesen. Am Ring angekommen, begrüßen sich Omega und Phantasmo erstmal mit einem Fistbump, ehe es gemeinsam in das Innere des Ringes geht, wo bereits die ganzen Kontrahenten warten!

Renee Young: "Es ist angerichtet… ein großes Match wartet auf uns!!"
CM Punk: "HDBNG CLUB vs NEW Samurai vs The Dark Order!"
Jonathan Coachman: "Das wird kein Spaß für die Samurai und die Order!"

Im Ring scheinen alle bereit, die Teams beratschlagen sich, vereinbaren, wer das Match für das jeweilige Team beginnen wird und dann kann es auch jeden Moment losgehen! Und so ist es auch…

DING DING DING

Das Match beginnt und im Ring stehen hier direkt Stu Grayson, Shinsuke Nakamura und Kenny Omega! Alle drei beäugen sich kurz, doch dann sehen wir, wieso Nakamura als Hitzkopf bekannt ist, denn ja, der japanische Rockstar stürmt auf Stu Grayson los und zwischen beiden entsteht hier direkt ein heftiger Brawl, den sich Kenny Omega erst einmal aus etwas Distanz anschaut – wieso auch einmischen?! Immer wieder hagelt es Schläge zwischen Stu und Shinsuke, plötzlich gewinnt Stu hier etwas die Überhand, doch da reißt der Japaner plötzlich sein Knie in die Höhe und rammt es dem Order-Bartträger in die Magengegend. Es folgen sogleich weitere Middle & Side Kicks, immer wieder treffen Tritte Stu Grayson, der hier mehr und mehr in die Ecke getrieben wird, doch plötzlich springt Kenny Omega dem roten Tiger von hinten mit dem Knie in den Rücken, rammt diesen so in die Ecke, in der sich Stu befindet und sie beiden kollidieren hier. Sofort packt sich Kenny Nakamura von hinten und DRAGON SUPLEX! Kenny springt sofort wieder auf, blickt in Richtung Stu Grayson, der noch etwas benommen wirkt, stürmt auf diesen zu und presst ihn abermals mit einem RUNNING BACK ELBOW in die Ecke. Kurz bleibt die Best Bout Machine dort direkt vor Stu stehen, denn er nimmt Shinsuke Nakamura ins Visier, zeigt bereits mit der Handpistole auf ihn, lauert… kaum ist Nakamura oben, rauscht Kenny heran und V-TRIGGER! NEIN! Shinsuke weicht im letzten Moment aus, Omega dreht sich herum – ROUNDHOUSE KICK von Shinsuke! Nein! Kenny weicht aus! Doch dieser Kick war nur eine Nebelkerze, die ihr Ziel erreicht hat und es folgt direkt der SPINNING WHEEL KICK vom japanischen Rockstar! Nakamura springt auf, schreit laut und pusht sich selbst, worauf auch die Fans hier abgehen! Er dreht sich um, möchte sich nun um Stu kümmern, doch in diesem Moment kommt dieser schon angerauscht und – LARIAAATOOO! Er trifft den Japaner perfekt, dieser überschlägt sich gar in der Luft und ein Raunen geht durch die Crowd. Sofort wirft sich Stu auf seinen Gegner!

ONEEE T-KICK-OUT!

Renee Young: "Das sind die Gefahren in diesem Match, man muss seine Augen überall haben!!"
CM Punk: "Niemand hat die Order hier heute im Main Event erwartet – aber ich habe das Gefühl, sie werden abliefern!"
Jonathan Coachman: "Unfug, am Ende gewinnt immer die Qualität!"

Im Ring sehen wir Stu Grayson, der sich wieder aufrichtet und auf Evil Uno in der Ringecke zugeht, er taggt diesen ein und zusammen begeben sie sich zu Nakamura, heben diesen auf und es folgt ein DOUBLE SUPLEX! Direkt neben sie auch Kenny Omega ins Visier, wiederholen hier das Spiel, denn wieder gibt es einen DOUBLE SUPLEX, doch dieses mal so gelenkt, dass der Cleaner auf Nakamura landet! Stu muss den Ring verlassen und Uno läuft in die Seile, läuft mit Schwung auf die hier gestapelten Nakamura und Omega zu und BIG SPLASH! PIN!

ONEEE TWOO KICK-OUT!

Da kicken beide Kontrahenten aus und die Fans feiern diese Szenen hier gerade doch sehr! Evil Uno steht auf, greift sich Omega und… BACK ELBOW! Kenny trifft Uno direkt mit dem Ellbogen im Gesicht, dieser hält sich dieses und dreht sich von Omega weg, das nutzt dieser in diesem Moment für einen spektakulären REVERSE FRANKENSTEINER! Alle drei sind am Boden, doch Omega hat hier den Vorteil, bewegt sich direkt auf allen Vieren in Richtung Ringecke und taggt dort dann auch tatsächlich El Phantasmo ein! Der World Champion springt über das oberste Ringseil direkt in den Ring und fliegt mit dem SHINING WIZARD Evil Uno entgegen, der gerade wieder aufstehen wollte! PIN!

ONEEE TWOOOO NAKAMURA!

Wir sehen nicht, wie weit dieser PIN gegangen wäre, denn Shinsuke unterbricht diesen! Phantasmo steht wieder auf und deckt Nakamura, der sich hier nun auch wieder auf die Füße kämpft, mit Schlägen ein, dreht sich dann von ihm weg – SOLE KICK! Er läuft von Nakamura weg, federt in und dann wieder aus den Seilen und YAKUZA KICK! SITZT! Direkt steuert er das Turnbuckle an, springt auf dieses, nimmt den Japaner ins Visier und springt ab – THUNDERKISS '86! HIT! PIN!

ONEEEE TWOOOOO EVIL UNO!

Ja, dieses mal ist es Evil Uno, der das Cover unterbricht und El Phantamso kotzt das gerade doch sehr an! Er steht auf, packt sich Evil Uno und schleudert ihn mal eben aus dem Ring, wirft ihn zwischen die Creeper und all die anderen eigenen Leute! Direkt geht es wieder zum geschwächten, roten Tiger, er zieht ihn nach oben und nimmt ihn direkt in den Double-Underhook-Ansatz! Ja, das soll der FICK DICH, ARSCHLOCH werden! ABER NEIN! Nakamura wehrt sich, spannt die Arme extrem an, versucht all seine Kraft aufzubringen, um diesen Ansatz zu lösen und hat auch einen ersten Erfolg – ELP löst ihn plötzlich selbst! Macht einen schnellen Schritt zurück und SUDDEN DEATH! NEIN! Damit wollte er Nakamura überraschen, doch der rollt sich unter dem harten Superkick weg und macht danach noch einen Sprung in die Ringecke, um dort mit Okada zu wechseln! El Phantasmo ist überrascht, stürmt jedoch sofort auf den eingewechselten Rainmaker zu – CLOTHESLINE! Nein, Okada taucht auch darunter ab – BACKDROP SUPLEX! Phantasmo möchte sofort wieder aufstehen, doch Okada wartet nur darauf, hebt ihn direkt auf seine Schultern und lässt auch noch den HEAVY RAIN folgen! PIN!

ONNEE TWOO…

Renee Young: "Ein Moment, auf den hier viele gewartet haben!!"
CM Punk: "Okada sollte aber nicht alles andere aus dem Auge zu verlieren!"
Jonathan Coachman: "Okada sollte sich aus allem herausziehen, so lange es ihm noch möglich ist…!"

Kenny Omega möchte für den sicheren Save in den Ring und den Pin unterbrechen, doch darauf hat der Rainmaker wohl nur gewartet, denn plötzlich unterbricht er es selbst und ist doch sehr schnell auf den Beinen – Omega und Okada stehen sich direkt gegenüber. Es folgt ein verbaler Austausch der beiden, Okada wirkt ernst und Omega hingegen doch eher herablassend, grinst den Japaner gar an und…

EINROLLER! ONEEE TWOOOO TH-KICK-OUT!

Da muss Okada aufpassen, den plötzlich wird er vom Champion eingerollt! Doch er kann auskicken, springt sofort wieder auf und – MILLION DOLLAR DROPKICK! Phantasmo torkelt zurück in eine Ringecke, Okada folgt ihm mit Tempo und… FLAPJACK! Vom World Champion! Er kommt ihm plötzlich einen Schritt entgegen und überrascht den Rainmaker hier mit dieser Aktion! Doch lange kann er sich daran nicht erfreuen, denn plötzlich sehen wir Evil Uno auf einem Ringseil und Stu Grayson, der diesem sachte gegen das Bein schlägt. Das führt dazu, dass Uno hier abspringen und Okada mit einer SENTON ATOMICO treffen kann, während Stu ebenfalls den Ring betritt und auf El Phantasmo losgeht! Er schlägt wild auf den Champion ein, ehe er sich den Headbanger zum SPINNING URANAGE packt und auf die Matte schmettert! Evil Uno und Stu Grayson stehen auf und stellen sich nebeneinander, präsentieren den Fans die „Dark Order“-Geste! Doch dann geht es weiter, direkt packt sich Stu Grayson El Phantasmo und BELLY TO BELLY OVERHEAD SUPLEX! PIN!

ONEEEE TWOOO KICK-OUT!

Stu Grayson steht wieder auf, plötzlich ist Jubel zu hören, denn Okada ist auf seinen Knien und macht sich lang… TAG-IN! Shinsuke Nakamura steigt in den Ring, direkt greift Stu Grayson an – LARIAT! NEIN! Shinsuke rauscht unter dem Arm seines Gegners hindurch, läuft mit Geschwindigkeit in die Seile, federt zurück, Stu dreht sich um und… KIIIINSHAAAAAASAAAA! HIT! Doch kaum steht Nakamura auf… kommt plötzlich ein Knie angeflogen! V-TRIIIIGGEEEEER! Nakamura fällt zu Boden und rollt direkt aus dem Ring, Kenny Omega zuckt mit den Schultern, doch plötzlich greift ihn wer an seinem Arm und… RAAAIIIINMAAAAAKEEEEER! Okada trifft den Cleaner hier mit seinem Finisher und reißt ihn um! SUDDEN DEATH! ES GEHT EINFACH WEITER! FINISHER AUF FINISHER! El Phantasmo kann sich nur schwer auf den Beinen halten und fehlt nicht einer? EVIL UNO! Der tritt hier dem Champion in den Bauch, zieht ihn an sich heran und KNEE DEEP IN THE DEAD! DER SITZT! Plötzlich jedoch richten sich alle Blicke zur Stage, denn dort sehen wir TAELER HENDRIX! Sofort zieht sie die Aufmerksamkeit von Anna Jay auf sich, die zur Rampe stampft und Taeler droht, besser nicht einen weiteren Schritt zu machen, doch das hat die Muse von El Phantasmo auch gar nicht vor. Denn während alle Blicke auf sie gerichtet sind, springen plötzlich Jimmy Jacobs und Tye Dillinger über die Absperrungen hinter dem Kommentatorenpult und gehen sofort auf 10 und Preston Vance los – CHAOS! 

Renee Young: "War ja klar, dass das nicht ohne Chaos ablaufen wird!!"
CM Punk: "Das hier ist ein Krieg…"
Jonathan Coachman: "Es ist nur fair, dass nicht nur die Order um den Ring herum präsent ist!"

Evil Uno steigt sofort aus dem Ring, möchte seine Gefolgschaft unterstützen! Im Ring liegen alle andern am Boden, doch sie regen sich, versuchen sich langsam wieder irgendwie aufzurichten. Draußen hilft Evil Uno derweil 10 dabei, die Oberhand über Jimmy Jacobs zu gewinnen, doch da ist dann auch direkt Tye Dillinger, der von Preston ablässt und sich ebenfalls einmischt! Stu Grayson ist im Ring auf allen Vieren, erkennt nun auch, was hier geschieht und rollt sich ebenfalls langsam aus dem Ring, doch kaum ist er draußen, wird er von Shinsuke Nakamura attackiert! Dieser schlägt wild auf ihn ein und ein wilder Brawl entsteht nun außerhalb auch zwischen diesen beiden! Im Ring sehen wir derweil Kazuchika Okada, der langsam wieder auf die Beine kommt, doch schwer gezeichnet ist – ebenso wie Kenny Omega und El Phantasmo, die sich auf der anderen Seite des Ringes befinden. Allerdings sind die eben zu zweit! Um die drei herum tobt das Chaos! Sofort gehen Kenny Omega und El Phantasmo auf Okada los, dieser nimmt diesen eigentlich aussichtlosen Kampf jedoch an, zeigt, aus welchem Holz er geschnitzt ist! Wild schlagen die beiden aus dem HDBNG CLUB auf ihn ein, zwingen ihn wieder auf die Knie und dann greift ihn sich Omega, lädt ihn sich auf die Schultern und es folgt der YOU CANT ESCAPE! Da ist der Rolling Firemans Carry Slam und da springt er ab auf das zweite Ringseil und zeigt einen Moonsault! HIT! NO! Okada rollt sich in letzter Sekunde weg! El Phantasmo ist sofort zur Stelle und tritt wild auf den Rainmaker ein, der jedoch alles gibt und sich hier gegen alle Widrigkeiten aufrichten möchte und es auch schafft! Es folgt ein Schlagduell zwischen Phantasmo und Okada, bei welchem der Rainmaker auch die Oberhand zu gewinnen scheint! Plötzlich ist jedoch Tye Dillinger im Ring! Rennt einmal quer durch diesen und ihm folgt Preston Vance, jagt ihn quasi! V-TRIIIIIGGEEEER! Ja, plötzlich kracht das Knie von Kenny Omega in das Gesicht von Preston und dieser fällt wie ein nasser Sack zu Boden, Omega lässt sich direkt auf diesen fallen und der Referee ist zur Stelle!

ONEEEEEE TWOOOOOO THREEEEEEE! AUS!

DING DING DING

Renee Young: "Was?! Das war doch Preston, oder nicht?! Wieso wird hier ein Cover gezählt?!"
CM Punk: "Ich glaube, der Referee hat hier komplett die Übersicht veroren – Preston war gar nicht im Match!"
Jonathan Coachman: "Egal, Sieg ist Sieg!"

Kenny Omega steht wieder auf, reißt die Arme hoch und feiert sich für seinen Sieg! KONFUSION ÜBERALL – selbst bei Lilian Garcia! Evil Uno, der soeben Jimmy Jacobs noch gegen die Absperrung geworfen hat, kommt in den Ring, versucht den Referee auf das aufmerksam zu machen, was hier gerade geschehen ist! Auch Okada, der Phantasmo niedergerungen hat, erkennt, wer da auf dem Boden liegt und geht auf den Referee zu und redet auf ihn ein. Dieser scheint seinen Fehler nun auch zu erkennen und… revidiert seine Entscheidung?! Er geht zu den Seilen, gestikuliert in Richtung Timekeeper und deutet an, dass das Match wieder angeläutet werden soll…

DING DING DING

Omega schaltet schnell, schubst Evil Uno, der dann im nächsten Moment den SUDDEN DEATH von El Phantasmo zu spüren bekommt! Der Leader der Order geht zu Boden! El Phantasmo wirft sich auf ihn, dem Referee wirft sich direkt wieder auf den Boden und zählt den PIN! Aber da ist noch Okada, der hier eingreifen kann und… da tritt Kenny Omega dem Rainmaker aber plötzlich im Rücken des Referees Kazuchika Okada gnadenlos zwischen die Beine!

ONNNNEEEE TWOOOOO THREEEEEE! AUS!

DING DING DING

Lilian Garcia: "Ladies and Gentlemen… your winners… EL PHAAAAAANTAAAASMOOOO AND KEEENNY OOOOOOOOMEEEEGAAAAA!"

Renee Young: "Unfassbar… das gibt es doch nicht! Kenny Omega ist wirklich tief gesunken und ich kann nicht glauben, dass der HDBNG CLUB wirklich so den Sieg holt…"
CM Punk: "Für den Erfolg ist ihnen jedes Mittel Recht…"
Jonathan Coachman: "GENIUS! Die beiden werden nicht zu stoppen sein!"

El Phantasmo steht langsam auf und wird direkt von Kenny Omega mit einer Umarmung empfangen! Außerhalb des Ringes kracht es plötzlich, wir sehen, wie Tye Dillinger mit der Ringtreppe kollidiert und zu Boden geht. Da stürmt plötzlich Shinsuke Nakamura den Ring und hat einen Stuhl dabei, sofort möchte Omega ihm entgegentreten, bekommt den dabei jedoch den Stuhl in die Magengrube und El Phantasmo möchte zur Hilfe kommen, wird jedoch plötzlich aus dem Ring gezogen – von STU GRAYSON! Dieser schlägt auf den Headbanger ein, prügelt ihn Stück für Stück die Rampe hoch, während sich im Ring Kenny Omega noch einen Chairshot auf den Rücken gefallen lassen muss und so auf die Knie sinkt! Shinsuke hat aber nicht genug, nein, er begibt sich in Richtung Ringecke und visiert Kenny an, läuft dann auf diesen zu und KINSHAAAASAAAAAA! Die Fans sind aus dem Häuschen, doch damit nicht genug, wir sehen Stu Grayson und El Phantasmo auf der Rampe, sehen, wie Grayson sich den Headbanger packt und ihn mit Schwung von der Rampe wirft! El Phantasmo fällt tief und kracht ungebremst auf den Hallenboden… und mit den wütenden Gesichtern von Stu Grayson und Shinsuke Nakamura, die sich über die lange Distanz anstarren, endet das hier auch…

Renee Young: "Was für ein turbulentes Ende – einfach nur heilloses Chaos!"
CM Punk: "Der HDBNG CLUB hat gewonnen, doch das Ende dürfte diesen trotzdem nicht schmecken – es sind Nakamura und Stu Grayson, die nun noch stehen!"
Jonathan Coachman: "Das war komplett unnötig, das Match war zu Ende – schlechte Verlierer!"
Renee Young: "Mit diesen Bildern verabschieden wir uns dann aber auch von diesem denkwürdigen Pay-Per-View und bedanken uns bei allen Zuschauern!"
Jonathan Coachman: "Schweigt nicht tot, dass das hier ein Skandal ist!"
CM Punk: "Bis nächste Woche, DCW-Universe!"

[Bild: sternenlinieopk66.png]
Votes:

Lady Maravilla vs. Billie Kay
2:0
Zitieren
#4
Outro - Post


Damit kommen wir zu unserem Schluss. Bei dieser Gelegenheit möchten wir, dass Adminteam der DCW, uns rechtherzlich bei allen Usern bedanken, egal in welcher Weise sie etwas zur Gestaltung der Show beigetragen haben.



Feedback


Das Feedback. Es ist immer wichtig ein Feedback für eine Show zu hinterlassen. Es soll als konstruktive Kritik und Hilfestellungen verwendet werden. Bitte beachtet dabei, dass es sich dabei um eine einzelne Meinung der jeweiligen Person handelt und nicht das Gesamtbild aller User widerspiegelt. Wir möchten euch darum bitten in eurem Feedback sachlich zu bleiben. Beschimpfungen oder ähnliches sind hier zu unterlassen !

Wir freuen uns über jede Art von Feedback. Ob es nun ein kurzes, oder auch ein ausgedehntes ist.

Euer Adminteam



Code:
[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Man of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Woman of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Match of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Segment of the Night:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Beste Storyline:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Überraschungen / Highlights:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Sonstiges:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Verbesserungswünsche:[/b]


[align=center][img]https://abload.de/img/sternenlinieopk66.png[/img][/align]

[b]Fazit: ?/10[/b]
Zitieren
#5
#SHOWTIME !
[Bild: dcwshane3tkfy.png]
Zitieren


Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste